MEDIOS - Eine Perle unter den Pharma-AGs

Seite 1 von 37
neuester Beitrag: 24.11.22 09:54
eröffnet am: 11.08.17 14:02 von: Boersenhund. Anzahl Beiträge: 908
neuester Beitrag: 24.11.22 09:54 von: nobby2 Leser gesamt: 291450
davon Heute: 27
bewertet mit 3 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
35 | 36 | 37 | 37  Weiter  

2716 Postings, 4092 Tage BoersenhundREMEDIOS - Eine Perle unter den Pharma-AGs

 
  
    
3
11.08.17 14:02
Medios startete im November 2016 an der Börse. Dazu wurde der Mantel von Igel Media benutzt. Sie legte bei 7,50 Euro los. Bis heute wurde sie kaum entdeckt.

Aber allein die gestrige Ad-hoc überzeugt. Denn die Prognose für 2017 wurde nach oben korrigiert.

http://www.ariva.de/news/...nose-fuer-das-geschaeftsjahr-2017-6399376

Hier steht alles auf grün. 100 % dürften möglich sein.
Es wird ein Umsatz von 220 Millionen Euro erwartet. Bei ca 12 Mio. Aktien haben wir ein KUV von 1 erst bei 20 Euro erreicht. Selbst dann ist sie nicht zu hoch bewertet.  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
35 | 36 | 37 | 37  Weiter  
882 Postings ausgeblendet.

1743 Postings, 572 Tage unbiassedInteressante Analyse

 
  
    
3
17.05.22 09:22

5548 Postings, 1854 Tage KörnigMöchte gerne ein Paar Aktien

 
  
    
14.06.22 18:58
zu 26,45 ? kaufen. Bitte verkauft mal ein Paar  

1743 Postings, 572 Tage unbiassedDa legt er sich einfach dazwischen

 
  
    
14.06.22 19:17
Geizhals :)  

5548 Postings, 1854 Tage KörnigQuelle Guidants

 
  
    
11.08.22 08:50
Medios erzielt im 2. Quartal einen Umsatz von ?399,2 Mio (VJ: ?319 Mio), ein Ebitda (bereinigt) von ?14,3 Mio (VJ: ?9,5 Mio), eine Ebitda-MArge (bereinigt) von 3,6?% (VJ: 3,0?%) und einen Nettogewinn von ?4,9 Mio (VJ: ?3,4 Mio). Ausblick bestätigt. Quelle: Guidants News https://news.guidants.com  

1860 Postings, 4400 Tage ProfitgierIst hier was im Busch?

 
  
    
21.09.22 18:11
Medios seit Tagen im freien Fall, bald auf Mehrjahrestief !?  

2709 Postings, 3635 Tage Kasa.dammCharttechnik

 
  
    
21.09.22 18:25
Bei 20? große Unterstützung.
S. Heibel hat die Aktie ebenfalls im Depot, bisher noch keine negative Meldung über das Unternehmen.  

1347 Postings, 4363 Tage Terazul#889

 
  
    
21.09.22 21:37
kannst du die große Unterstützung bei 20? zeigen?
Ich sehe die bei Xetra aktuell um 21,2 ? rum, Support vom 01.03.2020, 01.11.2019 auf Monatsbasis und vom 22.01.2018 bis 06.08.2018 auf Wochenbasis
20? wurden nach 2019 nicht bestätigt/angesteuert.  

288 Postings, 3448 Tage DimtronikSTOP LOSS ausgelöst?

 
  
    
22.09.22 08:03
Medios fällt aktuell ohne nachvollziehbaren Grund mehr als der Markt.

Entweder sind es Investoren die mehr mitbekommen haben oder

es sind automatische Stop Loss .

Habe heute nachgekauft. Pharma/Medizin braucht man immer  

740 Postings, 5114 Tage anon99Meine Vermutung:

 
  
    
1
22.09.22 09:00
wegen der geringen Margen werden Preissteigerungen bei Energie und Rohstoffen bei Medios besonders ins Gewicht fallen. Ist aber nur eine logische Überlegung, habe kein Insiderwissen.  

303 Postings, 5101 Tage frizzMedios

 
  
    
23.09.22 09:57
Ich teile deine Vermutung.

Die schwache Marge/ Margenerosion hat mir 2020 schon nicht gefallen. Da konnte man trotz deutlich gesteigertem Umsatz den Gewinn nicht steigern. Damals begründete Medios das schon mit gestiegenen Einkaufspreisen, die sich durch das ganze Jahr ziehen würden. Das ist jetzt über 2 Jahre her.

Damals war der Vertrieb schon nicht in der Lage Kostensteigerungen weiterzugeben. Wie soll das jetzt werden, wo es preislich richtig eskaliert bei den Rohstoffen.
Die Sorge ist demnach: Seit jeher schache Margen + Kostenexplosition + schacher Einkauf/ Vertrieb
 

2709 Postings, 3635 Tage Kasa.dammStellungnahme S. Heibel

 
  
    
2
23.09.22 15:39
lle Updates unter
https://www.heibel-ticker.de/charts?category=aktien_DEkurz

Kommentar anzeigen/verstecken23.09.2022 : Margendruck und Marktchance, Aktie -16%
Ende August gab es einen Schiedsspruch im Bereich der patientenindividuellen Medikamente, die das Geschäft von Medios beeinflusst.

Patientenindividuelle Medikamente werden in Reinräumen hergestellt. Nur große Apotheken können sich das leisten. Der Vorteil ist die dezentrale Verfügbarkeit jeglicher individueller Medikamente, da die dezentrale Herstellung aus einer überschaubaren Zahl von Wirkstoffen unendlich viele individuelle Medikamente ermöglicht.

Medios stellt patientenindividuelle Medikamente zentral her und beliefert Apotheken, die sich einen eigenen Reinraum nicht leisten können.

Der Preis des Medikamentes setzt sich aus zwei Komponenten zusammen: Zum Einen der Arbeitspreis, zum Anderen die Preise der verwendeten Wirkstoffe. Der Arbeitspreis liegt derzeit je nach Medikament bei ca. 70 Euro. Apothekerverbände weisen darauf hin, dass 150 Euro notwendig wären, um zumindest die Kosten zu decken. Genau an dieser Stelle setzt Medios an: Durch die zentrale Herstellung und ein flächendeckendes Liefernetz sind die Arbeitskosten bei Medios deutlich günstiger, als bei Apotheken.

Kompensiert wird die Unterdeckung des Arbeitspreises durch die Preise der Wirkstoffe. Sechs der zehn umsatzstärksten Wirkstoffe sind patentiert, es gibt dort also keinen Preiswettbewerb und daher auch keine Rabatte im Einkauf. Vier der umsatzstärksten Wirkstoffe können mit zum Teil erheblichen Preisnachlässen zum Listenpreis eingekauft werden. In der Berechnung des Verkaufspreises für das patientenindividuelle Medikament gehen sie dennoch mit dem Listenpreis ein. Über die Marge verdienen Apotheken daher am Geschäft mit patientenindividuellen Medikamenten, auch wenn der Arbeitspreis nicht kostendeckend vergütet wird.

Nun hat der Schiedsspruch festgelegt, dass diese vier Medikamente nicht zum Listenpreis berücksichtigt werden dürfen, sondern mit einem Rabatt versehen werden müssen. Das gab es schon vorher: 7,5%, 12% oder 20% lauteten die Abschläge, die auf den Listenpreis angesetzt wurden. Doch seit 1. September wurden diese Rabatte auf 56%, 58,5% 67,5% und sogar 77% erhöht. Damit rechnet sich für viele Apotheken die eigene Herstellung patientenindividueller Medikamente nicht mehr.

Die zweite Komponente, der Arbeitspreis, wird erst Mitte Oktober verhandelt. Mag sein, dass diese Komponente von den aktuell rund 70 Euro eine Erhöhung erfährt, doch derzeit rechnet niemand auch nur mit einer Annäherung an die vom Verband vorgerechneten Deckungskosten von 150 Euro. Weltuntergangsstimmung macht sich breit.

Patientenindividuelle Medikamente machen 13% des Umsatzes von Medios aus. Genaue Zahlen liegen mir nicht vor, aber es ist ja gerade das Geschäftsmodell von Medios, durch die zentrale Herstellung Kosten einzusparen. Sowohl der Arbeitspreis dürfte bei Medios deutlich niedriger sein, als die vom Verband vorgerechneten 150 Euro, als auch der Einkaufspreis der Wirkstoffe dürfte günstiger sein, weil Medios eine größere Verhandlungsmacht besitzt als einzelne Apotheken.

Im Ergebnis wird sich der Verkaufspreis von patientenindividuellen Medikamenten verringern, was auf die Marge von Medios drücken wird. Aber jeder Apotheker, der die Waffen streckt, ist ein potentieller Neukunde von Medios und somit dürfte Medios Marktanteile hinzu gewinnen.

In den vergangenen zwei Monaten ist Medios um 30% ausverkauft worden. Seit Jahresbeginn hat sich die Aktie sogar halbiert. Das KGV 2023e steht bei 18, das Gewinnwachstum für die kommenden zwei Jahre wird jeweils auf über 15% geschätzt. Ich finde die Aktie nach wie vor günstig und würde diese Kurskapriole aussitzen ... wenn überhaupt würde ich überlegen, ob der Ausverkauf nicht aus Unwissenheit einiger Anleger erfolgt, die in den neuen Regelungen das Ende des Geschäftsmodells von Medios sehen. Das ist natürlich Quatsch, denn die Regelung befördert das Geschäft von Medios, knabbert lediglich ein wenig an der Marge.  

1860 Postings, 4400 Tage ProfitgierMedios, die einstige Perle

 
  
    
11.10.22 16:45
versinkt nun endgültig wieder im Sumpf. Vom Gesamtmarkt abgesehen überproportional stark Richtung Süden. Da müssen Insider wohl mehr wissen…  

112 Postings, 1497 Tage 95Prozent_TraderArbeitskosten steigen von durchs 74,75 auf 100,- ?

 
  
    
2
25.10.22 10:01
Schiedsspruch ist raus. Es wird nun 100,- ? pro Zubereitung geben.

https://www.deutsche-apotheker-zeitung.de/news/...rt-honorarabsenkung  

179 Postings, 598 Tage SQ123Anpassung der Zubereitungskosten

 
  
    
25.10.22 11:29
Dann dürfte sich doch die Marge für Medios um Einiges verbessern  

112 Postings, 1497 Tage 95Prozent_TraderNicht so richtig ...

 
  
    
3
25.10.22 13:08
Es gab ja bereits vorher den Schiedsspruch zu den Preisen bestimmter Wirkstoffe. Da wurden die Preise auf ein deutlich niedrigeres Niveau festgelegt, so dass die Rabatte, welche die Apotheken für die Wirkstoffe bekommen, weitgehendst an die Kunden weitergegeben werden müssen (im schlimmsten Fall müssen Apotheken die Wirkstoffe unter ihrem Einkaufspreis weitergeben). Das hat natürlich auch bei Medios auf die Marge gedrückt, was man ja sehr gut im Kurs sehen kann.

Jetzt gab es den Schiedsspruch zum zweiten Teil (den Arbeitskosten). Und der verbessert die Marge natürlich wieder etwas. Aber unter dem Strich dürfte es rein kostenseitig erst mal geringere Gewinne geben. Durch den Kostendruck werden wahrscheinlich einige Apotheken das Geschäft nicht mehr selber betreiben, sondern die Herstellung nun an Medios vergeben. Das beschert Medios dann wieder Skalierungseffekte und steigert dadurch die Marge.

Wenn es bei den aktuellen Preisen bleibt, dann ist es vordergründig schlechter für Medios, als es vor den beiden Änderungen war. Aber es wird Medios nun vermutlich Umsatzsteigerungen bescheren, so dass der Wert des Unternehmens wieder steigen dürfte. Man muss das ganze auch auf Basis des bereits stark gefallenen Kurses sehen. Ich halte die Gewinnschmälerung für geringer als es der Kurs aktuell einpreist.  

1860 Postings, 4400 Tage ProfitgierGutes Quartal?

 
  
    
10.11.22 09:34
Hoffentlich gibts bald mal ein schlechtes Quartal bei Medios daß der Kurs endlich mal wieder steigt.  

288 Postings, 3448 Tage DimtronikEuropäische Aktien Deutschland

 
  
    
1
11.11.22 06:31
Wenn Medios eine Amerikanische Aktie währe und so einen Umsatz/Gewinnwachstum hätte,
das jedes Jahr  seinen Markanteil vergrößert.

Wäre  die Aktie mindestens das 5-10 Fache Wert.

Umsatzsteigerung => Sehr Gut
Gewinn => Auch wenn die Marge gering ist. Es finanziert sich selbst und verbrennt kein Geld
Marktanteil => Steigt
Branche => Konjunkturunabhängig

Ein Deutscher Investor akzeptiert das ein Unternehmen beim Wachstum fast keinen/gar keinen Gewinn generiert wenn er in USA Aktien investiert (Damals Amazon,Netflix, aktuell Palantir)

Aber sobald es in EU/Deutsche Aktien kommt soll es schnell wachsen / gleichzeitig Gewinn abwerfen.

Medios befindet sich in einem Sektor in Europa das eine grosse Zukunft verspricht.
- Alternde Gesellschaft
- Hohes Lebenserwartung
- Medizinischer Fortschritt
- Effektive Kostenkontrolle  => Krankenkassen müssen Ausgaben kürzen

Bei dieser Aktie bin ich der Meinung das wir ein Großen Erfolgstory sehen  werden.
(Aktuell ist es schon tolle Entwicklung)  

179 Postings, 598 Tage SQ123Anleger sollten gieriger sein

 
  
    
11.11.22 11:29
Anleger sollten gieriger sein und 1-2 Jahre Ausdauer zeigen:
https://www.n-tv.de/mediathek/videos/wirtschaft/...ticle23710733.html  

1860 Postings, 4400 Tage ProfitgierDas Problem ist

 
  
    
11.11.22 16:05
die Gier frisst Vermögen auf. Ich vermute nochmal so Geduld haben wie die letzten 12 Monate ist das Ding für unter 10 zu haben. Nur meine Meinung, sieht Chart.  

2148 Postings, 6140 Tage SaniererProfitgier

 
  
    
18.11.22 17:17
?wäre aber fundamental vollkommen unbegründet?
-----------
Börsenwissen ist das, was übrig bleibt, wenn man schon alle Details vergessen hat. (André Kostolany)

1743 Postings, 572 Tage unbiassedSchöne News, bin jetzt mal drin

 
  
    
22.11.22 13:47

1743 Postings, 572 Tage unbiassedAlso das erwartete KGV

 
  
    
22.11.22 14:52
fällt für mich auf 16,4 im nächsten Jahr(sind wir ja fast schon) und die Übernahme entspricht dem TTM Cashflow oder die Hälfte der Cash Position.  

1743 Postings, 572 Tage unbiassedDritthöchster Tagesumsatz in diesem

 
  
    
1
22.11.22 19:22
Jahr, größtenteils in den letzten 2 Stunden zum Schluss, dazu charttechnisch ein Boden Sicht.  

22 Postings, 5719 Tage nobby2Einsteigen

 
  
    
1
24.11.22 09:54
Wer bei diesen Aussichten nicht dabei ist wird sich wohl in den nächsten Jahren sehr ärgern.
Momentan gibt es für mich keine bessere Alternative.
Sogar All  In wäre hier angebracht..

www.ariva.de/news/...os-ag-prsentiert-wachstumsstrategie-und-10438961
 

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
35 | 36 | 37 | 37  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben