Deutsche Konsum Reit

Seite 1 von 8
neuester Beitrag: 18.05.22 20:38
eröffnet am: 17.02.17 17:44 von: llbudel Anzahl Beiträge: 194
neuester Beitrag: 18.05.22 20:38 von: Knuth Leser gesamt: 63150
davon Heute: 5
bewertet mit 5 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 8  Weiter  

157 Postings, 4648 Tage llbudelDeutsche Konsum Reit

 
  
    
5
17.02.17 17:44
Hallo

Ich will hier einen neuen Thread anlegen, mit einer meiner Meinung nach sehr interessanten Aktien (habe deswegen auch investiert).
Die Deutsche Konsum Reit ist ein Bestandshalter von Einzelshandelsimmobilien mit Schwerpunkt in kleinen und mittleren Orten.
Interessant aus meiner Sicht ist, dass die Vorstände/ Aufsichtsrat stark in der Aktie investiert sind und bei der letzten Kapitalerhöhung auch vollständig gezeichnet haben. Weiterhin ist der Vorstand ein "alter Bekannter" - Rolf Elgelti ehemals TAG Vorstand.
Freue mich auf rege Diskussionen
llbudel
 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 8  Weiter  
168 Postings ausgeblendet.

78 Postings, 825 Tage FunnyGWas ist denn jetzt hier los??

 
  
    
26.10.21 18:32

583 Postings, 571 Tage KnuthTrauerspiel

 
  
    
29.11.21 15:22
Als ich Deutsche REIT Industrie verkauft habe, kam 2 Wochen später die Übernahme.

Ich könnte Euch also den Gefallen tun und auch hier verkaufen...

Irgendwer hält hier den Deckel drauf. Ich weiß nicht wer und warum.
 

157 Postings, 4648 Tage llbudel@Knuth

 
  
    
30.11.21 13:11
Da kann ich Dir nur zustimmen! Schau Dir mal die Entwicklung Defama gegen Dt. Konsum an - da kommen einem die Tränen?  

583 Postings, 571 Tage Knuth@Illbudel

 
  
    
30.11.21 14:50
Ja, ich weiß. Defama, wurde hier auch schon mehrmals angesprochen.

Volker Schulz (den ich sehr schätze) vom Investment Schnell-Test hat die neulich erst wieder gelobt.
https://www.youtube.com/watch?v=lp4G7UWUM38

Und wenn ich mich richtig erinnere, hat er Konsum REIT aus seinem Depot rausgehauen.

Überlege hier auch die Hälfte zu verkaufen und vielleicht bei Covestro (oder auch BASF) mich einzukaufen. Habe nur Angst, dass Elegetti auch hier einer Übernahme zustimmt. Oder dass vielleicht doch mal irgendwann der Knoten platzt. Die Aktie verläuft ja eher im Treppenmuster, wenn man serh wohlwollend auf den Chart guckt. Nur halt mit einer sehr langen Seitwärts mittlerweile.  

648 Postings, 1166 Tage Pleitegeier 99Ist die Gesellschaft noch operativ tätig?

 
  
    
08.12.21 22:50
Der Verkauf vor paar Monaten war natürlich ein tolles Geschäft, aber langsam frage ich mich ob bei der DKR eigtl noch wer arbeitet in Potsdam... Was machen die Mitarbeiter denn den ganzen Tag wenn sie nicht iwelche inserierten Fachmärkte besichtigen oder Investorengespräche führen? Der letzte Vertragsabschluss beim Notar war soweit ich sehe Ende April also vor über 7(!) Monaten.

https://www.4investors.de/nachrichten/...=stock&ID=152305#ref=rss

Wenn der Vorstand hier nicht iwelche Deals verschwiegen hat, dürfte die FFO Run Rate Prognose nächste Woche ja krachend verfehlt werden? Die liegt bei 47-51 mio zum 30.9. Anhand der 10,3 mio die in Q3 geflossen sind komme ich hochgerechnet auf 1 Jahr demnach auf 41,2 mio also ca. 20% unter der Mitte der Guidance! Und mehr als die 10,3 mio in Q4 dürfen es auch nicht sein nachdem man die FFO fürs alte Geschäftsjahr ja zielgenau auf 40-41 mio präzisiert hat und nach Q3 30,6 mio hatte. Eigentlich eine Schande dass bei einem dermaßen transparenten Geschäftsmodell hier solche Streuungen in den Prognosen existieren. Vielleicht übersehe ich ja was, theoretisch müsste die Akquisition oben Frankfurt/Oder ja in Q4 dazukommen was sich aber wie geschrieben wieder mit der 2020/2021 FFO Guidance beißt.

Bisschen merkwürdig hier also, wobei im Hintergrund wie Knuth schreibt auch wieder Sachen schlummern können, bei der DIR gings ja mal ganz schnell mit der Übernahme. Könnte mir vorstellen dass man die Anleger hier nun auch mürbe machen will indem man den Newsflow austrocknet und das Ding dann wieder mit "Rekordprämie" von der Börse nimmt. Auf die Dividendenprognose bin ich besonders gespannt nächste Woche, wenn man den Kurs beibehält wird man nicht mal erhöhen aber ich denke man erbarmt sich und geht von 40Ct auf 45 Ct hoch. Randnotiz: Das wären immer noch 10 Ct weniger als man 2019 noch für 2020 ausschütten wollte...

 

5505 Postings, 1661 Tage KörnigQuelle Guidants

 
  
    
16.12.21 08:59
Deutsche Konsum REIT-AG erzielt 2020/21 Mieterlöse von ?69,7 Mio (VJ: ?56,2 Mio), einen FFO von ?41,2 Mio (VJ: ?35,0 Mio), einen NAV je Aktie von ?13,31 (VJ: ?11,11) und einen EPRA NTA von ?10,10 (VJ: ?8,60). Dividendenvorschlag für das Geschäftsjahr 2020/2021 von ?0,40 je Aktie (VJ: ?0,40). Für das neue Geschäftsjahr 2021/22 erwartet der Vorstand einen FFO zwischen ?40 Mio und ?44 Mio.Quelle: Guidants News https://news.guidants.com  

648 Postings, 1166 Tage Pleitegeier 99Ja nice

 
  
    
16.12.21 09:42
Dividende nicht erhöht, FFO Run Rate 20% unter Guidance (die Begründung ist Quatsch, für die zur Veräußerung gehaltenen Immobilien fließen ganz normal weiterhin die Mieten bis zum Nutzen- Lastenübergang), neue FFO Guidance in der Mitte fast ohne Wachstum zum letzten Jahr.

Ich frage mich warum ich so was immer als Letzter erfahre, der Markt weiß das wohl seit Monaten aber iwie vertrau ich Elgeti halt doch. Naja auf dem Kursniveau mittlerweile und dadurch dass die 40 Ct auch schon 3% sind und nächstes Jahr dann deutlich mehr rausspringt ist die Aktie immer noch ein Schnapp.

http://mobile.dgap.de/dgap/News/corporate/...ftsjahrs/?newsID=1494976
 

157 Postings, 4648 Tage llbudelSo

 
  
    
20.12.21 15:52
Ich bin raus. Ich habe heute den Rest meiner 6K verkauft. Bin von Elgeti sehr enttaeuscht. Es sieht ganz so aus, als wenn er keine Lust mehr an der dt. Konsum hat. Aufgrund der kommenden massiven Verwaesserung sehe ich aufgrund der schwachen Zahlen und wenig ambitionierten Zielen fuer das naechste Jahr keine BC fuer mich.
Wuensche den verbliebenen Aktionaeren, dass ich unrecht habe.
Viel Glueck
llbudel  

648 Postings, 1166 Tage Pleitegeier 99klassisches DKR Interview

 
  
    
23.12.21 12:03
Kann deinen Frust nachvollziehen, wenn ich wüsste wohin mit der Kohle würde ich wohl auch aussteigen. Solange gibts hier immerhin Dividende und Chance auf ne Übernahme.

Kommentar vom Management zum Kurs: „Alles, was wir tun können, ist unser Geschäft ordentlich und für die Aktionäre wertsteigernd zu betreiben, was wir nach unserer Einschätzung machen. Außerdem geben wir auch eine sehr hohe Transparenz, so dass sich alle interessierten Investoren ihre eigene Meinung bilden können. Der Rest ist dem Markt überlassen. Wir sind aber schon sehr optimistisch, dass sich die inneren Werte der Aktie auch irgendwann im Aktienkurs widerspiegeln werden.“

https://www.nebenwerte-magazin.com/interview-deutsche-konsum-reit-ag/  

583 Postings, 571 Tage Knuthdiese Krücke von Aktie

 
  
    
25.01.22 09:57
Dachte, die Aktie wäre wenigsten gut, wenn wie jetzt growth Aktien nachgeben. Nicht mal das!

Nur noch die Hoffnung, dass auch verkauft wird wie bei Industrie Reit und die Dividende Schmerzensgeld halten mich.  

583 Postings, 571 Tage Knuthhat jemand eine Meinung zu den aktuellen Zahlen?

 
  
    
14.02.22 09:48

648 Postings, 1166 Tage Pleitegeier 99Neues Jahrestief

 
  
    
1
14.02.22 13:39
Mmn wieder mal solide ohne iwelche Gründe zum Einstieg/Ausstieg. Ankaufsvolumen wieder recht enttäuschend mit 38 mio, an 120 mio glaub ich nicht mehr da im Sommer selten noch was passiert. Das stark gesunkene Ankaufstempo hier in letzten 2 Jahren dürfte das Hauptproblem der Aktie sein, man hätte den Effekt der Wandlungsanleihen viel stärker verwässern müssen durch mehrere KEs und halt Akquisitionen. Ist mir immer noch unklar was die Mitarbeiter hier den Tag lang machen, außer Immobesichtigungen und Verhandlungen gibt es doch eigtl nichts, das Quantitative ist automatisiert und die Bestandshaltung outgesourct.

Andererseits wird die Aktie ja immer günstiger, jetzt am 3-Jahrestief bei KGV von 5 und Divrendite nächstes Jahr über 5% wenn man dem Vorstand glaubt.  

3415 Postings, 293 Tage Highländer49Deutsche Konsum

 
  
    
14.02.22 14:57

3415 Postings, 293 Tage Highländer49Deutsche Konsum

 
  
    
1
14.02.22 14:57
Hier die Pressemitteilung zu den Zahlen https://www.deutsche-konsum.de/fileadmin/content/...results_final.pdf Wie schätzt Ihr die weiteren ?  

10282 Postings, 3398 Tage Sternzeichen#183 Haben sich wohl

 
  
    
16.02.22 15:12
erholt, nachdem  Corona auch hier sich bemerkbar gemacht hat!

Sternzeichen  

648 Postings, 1166 Tage Pleitegeier 99Kommt jetzt die Zeit der DKR?

 
  
    
24.02.22 12:03
Hätte nicht gedacht dass ich das mal sage aber in der gegenwärtigen Lage fühl ich mich ganz wohl mit der Aktie :)  

648 Postings, 1166 Tage Pleitegeier 99Das Bild des Grauens

 
  
    
22.03.22 17:14
Die DKR wie sie kriecht und siecht, gerade mal 1,5 Monate ging es im letzten Jahr bergauf und das hatte keine operativen Gründe sondern war allein durch die Übernahme der Schwester Deutsche Industrie Reit, die tatsächlich gut gemangt war, geschuldet.

Bei der DKR gilt wohl leider volle Fahrt voraus Richtung nächstes Jahrestief...  
Angehängte Grafik:
tempsnip.png (verkleinert auf 68%) vergrößern
tempsnip.png

1 Posting, 521 Tage blauewindeEs wird weiter angekauft!

 
  
    
22.03.22 19:50
Immer schön optimistisch bleiben. Fundamental scheint alles gut zu sein und es gibt auch noch extra Dividende wegen den Verkäufen.  

648 Postings, 1166 Tage Pleitegeier 99Da ist das Ding

 
  
    
30.03.22 18:12
Sorry aber bei der DKR bleibt nur noch Galgenhumor. Nächstes Jahrestief bei 12,65 diese Woche erreicht.

Die Defama macht eindrucksvoll vor was Shareholder Value ist und profitiert davon wiederum durch die KE zu erheblich höheren FFO-Multiples. Durch die Einstellung der Geschäftstätigkeit hat man sich hier solche Möglichkeiten fürchte ich langfristig zerschossen (wenn das Ziel ist den FFO je Aktie zu steigern).

http://mobile.dgap.de/dgap/News/corporate/...-als-mio/?newsID=1542505

Mir tuts echt weh hier die letzten 2 Jahre auf Elgeti vertraut zu haben. Kursverlust knapp 20% ohne die Dividenden.  

72 Postings, 795 Tage Nobody62Auf Wiedersehen & viel Erfolg!

 
  
    
1
12.04.22 13:13
Nachdem ich nun langsam meine Einstiegskurse herankommen sehe, habe ich mich gestern aus dem Kreis der Aktionäre verabschiedet. Die 3,8% Dividendenrendite, die ich "verpasse", ist der Kursverfall nicht wert - über 20% in einem Jahr! Und angesichts der heraufziehenden Wirtschaftskrise - das geht ja grad erst los! - möchte ich doch lieber in mE sinnvollere Werte investieren - oder die Füsse stillhalten.
Euch verbleibenden alles Gute & viel Glück - vielleicht geschieht ja ein Wunder?  

583 Postings, 571 Tage KnuthWunder

 
  
    
30.04.22 11:10
Das Wunder, eine Übernahme,  geschah bei der Industrie REIT. Auf dieses Wunder hoffen wohl alle nur noch. Wäre ja schon dankbar, wenn für 15 Euro jemand diese Krücke vom Markt (und aus meinem Depot) nimmt.

Das Ding stieg nicht während Corona, wo alles stieg. Davor fällt es jetzt mit, wo alles fällt. Schönen Dank.
Ich realisiere ja gerne Verluste, wenn ich mich bei Risiko Wachstumsaktien verzocke. Aber nach fast drei Jahren aus einem Supermarkt REIT mit 25% Verlust raus, das bringe ich leider nicht fertig.



 

583 Postings, 571 Tage Knuthsie steigt

 
  
    
12.05.22 08:35
Mag jemand die Pressemitteilung von heute kommentieren? Scheint anzukommen.  

648 Postings, 1166 Tage Pleitegeier 99Mal wieder nichts neues

 
  
    
1
12.05.22 19:19
4% FFO Steigerung und 1,4% Mietenanstieg was soll ich damit anfangen? Inflation ist über 7%. Die Aktie notiert immer noch 20% über NTA also Luft nach unten weiterhin vorhanden.

Mit der Ankaufspipeline von 100 mio und der versprochenen Dividende von 0,70€ gibts auf jeden Fall weiterhin Gründe fürs Invest aber man hat hier iwie die Lust verloren scheint es mir.

Oder wie siehst du das Knuth?  

583 Postings, 571 Tage Knuth@Pleitegeier

 
  
    
13.05.22 16:48
Danke für die Einschätzung!
Ja, scheinen alle Lust verloren zu haben. Verständlich. Ich bleibe vorerst noch dabei. Hoffe auf eine Übernahme. Worauf halt Kleinanleger so hoffen, wenn die Aktie nicht läuft..  

583 Postings, 571 Tage KnuthElgeti gibt mal wier ein Interview

 
  
    
18.05.22 20:38
https://www.deraktionaer.de/artikel/immobilien/...-plan-20250646.html

alles in Butter und voll im Plan, aber überhaupt nicht zufrieden mit dem Kursverlauf

neue Kreditverträge gegen Ende des Jahres:
"Hier gehen wir davon aus, dass wir keine deutlich schlechteren Konditionen sehen werden. Das liegt daran, dass diese Darlehen bereits gut fünf Jahre alt sind und damals zu weit höheren Zinsen abgeschlossen worden sind."

"keine deutlich schlechteren Konditionen" Was soll das heißen? Schlechter schon, nur nicht deutlich? Bisher ist man sicherlich von "deutlich besseren" ausgegangen.  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 8  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben