WENG FINE ART (518160) Geld mit Kunst...

Seite 1 von 317
neuester Beitrag: 23.05.22 20:29
eröffnet am: 11.04.12 11:36 von: Lalla-KR Anzahl Beiträge: 7904
neuester Beitrag: 23.05.22 20:29 von: Roothom Leser gesamt: 1125851
davon Heute: 241
bewertet mit 2 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
315 | 316 | 317 | 317  Weiter  

17 Postings, 4956 Tage Lalla-KRWENG FINE ART (518160) Geld mit Kunst...

 
  
    
2
11.04.12 11:36
Diese Aktie sollte man im Auge behalten, denn die Entwickung kann sich sehen lassen!  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
315 | 316 | 317 | 317  Weiter  
7878 Postings ausgeblendet.

152 Postings, 281 Tage The_Jackal@Roothom

 
  
    
1
15.05.22 19:12
Das WAR positiv gemeint!
So, auf in eine neue abenteuerliche Woche.
Möge der Scherge im Kreml morgen einfach nur tot umfallen.
 

2389 Postings, 1402 Tage CEOWengFineArtLöschung

 
  
    
9
15.05.22 23:15

Moderation
Zeitpunkt: 17.05.22 11:12
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß - fehlende Quellenangabe

 

 

2671 Postings, 1827 Tage HamBurchSchade das die Talkrunde

 
  
    
16.05.22 09:47
nicht stattfindet...Damit hätte man sozusagen eine Tradition einführen können...die Gefahr einer "Abnutzung", zumal sie ja nur im jährlichen Modus stattgefunden hätte, sehe ich hier nicht...  

2389 Postings, 1402 Tage CEOWengFineArtHamburch

 
  
    
3
16.05.22 11:12
Wir wollen die Runde nächstes Jahr wieder machen  und das dann innerhalb eines neuen Konzeptes für die HV.  

5989 Postings, 5158 Tage simplifyTalkrunde

 
  
    
17.05.22 13:06
Verstehe nicht, dass die so teuer ist. Kostet der Interviewer  so viel?  

2389 Postings, 1402 Tage CEOWengFineArtTalkrunde

 
  
    
17.05.22 18:15
Wer hat gesagt, dass die Talkrunde "teuer" ist?

Unser AR-Vorsitzender meinte, dass sich das Format abnutzt wenn man es jedes Mal verwendet.  

2389 Postings, 1402 Tage CEOWengFineArtunsere HV

 
  
    
17.05.22 18:20
Ich dachte, dass mit der teilweise "lächerlichen" Moderation hier wäre Vergangenheit. Habe mich wohl leider getäuscht. Jetzt schreibt der Moderator "Quellenangabe fehlt" zu meinem folgenden Beitrag. Dabei müsste er doch wissen, dass das nur vom Weihnachtsmann kommen kann! Da bleibt man sprachlos zurück und fragt sich, was in diesem Kopf vorgeht ...

Die HV beginnt am 28. Juni um 11.00 Uhr und wird voraussichtlich gegen 17.00 Uhr beendet sein. Die Einladung werden wir in der kommenden Woche in den Bundesanzeiger einstellen.

Wir werden dieses Jahr auf die Talkrunde vor der eigentlichen HV verzichten, obwohl diese im letzten Jahr sehr, sehr gut angekommen ist. Aber wir wollen vermeiden, dass sich dieses Format schnell abnutzt. Im nächsten Jahr könnten wir uns vorstellen, das wieder in einer ähnlichen Konstellation umzusetzen.

Wir werden die Vorträge von CEO und CDO streamen - nicht aber das Q&A und die Abstimmungen, weil nicht alle Aktionäre in der breiten Öffentlichkeit auftreten möchten.

 

173 Postings, 1923 Tage Prof_BCeo - Kosten der Talkrunde:

 
  
    
1
17.05.22 20:35
Sehr geehrter Herr Weng,
Sie haben das selbst geschrieben:
"Stream und Moderator kosten uns zusammen fast 10k - mehr als der Rest der HV. "

https://www.ariva.de/forum/...d-mit-kunst-462447?page=309#jumppos7744  

2389 Postings, 1402 Tage CEOWengFineArtProf_B

 
  
    
17.05.22 23:24
Der Stream ist das teurere und den werden wir wieder anbieten. Die Entscheidung gegen die Talkrunde war auch nicht meine, aber ich kann sie gut nachvollziehen.  

80 Postings, 133 Tage Schachmeistersimplify

 
  
    
18.05.22 21:51
""EinSparen"" beim Einsatz von letztendlich unrentablen Aufwendungen ist in der heutigen Zeit nicht die schlechteste Beschäftigung!

Wenn ich mir so die Depotzusammensetzungen von gewissen Anlegern anschaue, ist hier sowieso erst ein Anfang gemacht. Beteiligungsunternehmen, bei denen man sich anhand gewisser Berechnungen ihrer Töchter Fantasieunterbewertungen zurechtlegt; Klinikbetreiber, deren Aktien anhand der allzu gern frei zuträglichen Zukunftsfantasiebelegungen grass unterbewertet erscheinen; Elektronikfirmen, deren Geschäftsmodelle in einem jahrelangen Wirtschaftsaufschwung noch stimmig waren!

Dies alles hängt durch die Bank  in der Luft!

S  

80 Postings, 133 Tage SchachmeisterIm Gegensatz dazu WFA/ArtXX

 
  
    
1
19.05.22 14:48
Im Gegensatz zu teils noch immer eklatant hohen Aktienkursen (mein vorheriger Text), dürften wir den technisch bedingten Rücksetzer, der auch von Geldbeschaffungssorgen einiger Anleger befeuert wurde/wird, im Wesentlichen hinter uns haben. Von 36 auf 18 war grob formuliert ein 50% Rücksetzer (ohne ArtXX-Geschenk + Dividenden). Von 18 wird es aber nicht mehr auf 9 hinuntergehen. Dazu bleibt das gesamte Auktionsumfeld viel zu stark und auch Zinserhöhungen ausgehend von faktisch 0, dürften Richtung 3 bis ganz maximal 5% auslaufen. Dies wären aber langfristig betrachtet keine Crashzinsen!

S    

2389 Postings, 1402 Tage CEOWengFineArtSchachmeister

 
  
    
4
19.05.22 18:52
Man darf natürlich nicht vergessen, dass die Börse bzw. die Anleger als Gruppe tendenziell über- oder untertreibt. Wenn einerseits der Aktienkurs in der Aufwärtsbewegung vielleicht zu hoch gebracht worden ist, kann er auch deutlich zu tief gedrückt werden. Das haben wir ja vor zwei Jahren gesehen.

Allerdings haben wir sehr viel Munition, um in Zeiten, in denen übertrieben wird, Aktien zurückzukaufen. Wir haben das ja schon sehr erfolgreich in den Jahren 2014 - 2017 umgesetzt und viele Millionen mit Aktienrückkäufen verdient bzw. EK geschaffen. Wir sind insgesamt durch unsere starke Bilanz und Bonität erheblich besser gegen Crash-Szenarien geschützt als andere Small Caps!  

5989 Postings, 5158 Tage simplifySchachmeister #7889

 
  
    
19.05.22 19:49
Interessantes Posting an mich. Ich denke du meinst folgende Aktien. MPH Healthcare, Limes Schlosskliniken und Fortec.

Dein Beitrag  #7890 in Kombination mit Beitrag vom CEO  #7892  hat starke Aussagekraft.Im worst case kann und wird WFA Vorteile aus jedem Szenario ziehen und ggf. Aktien über die Börse zurückkaufen.

MPH ist bei mir nicht mehr im Depot. Limes Schlosskliniken und Fortec  hingegen schon. WFA ist am höchsten gewichtet.  

80 Postings, 133 Tage Schachmeistersim. / herr weng

 
  
    
1
19.05.22 20:13
(s) Nicht unbedingt, obwohl ich die Hauptaktionäre bei den von Dir genannten Unternehmen ein wenig kenne! Bei Fortec hatte ich zu Herrn Fischers Zeiten mal ein paar Prozent. Wir dürften einen gemeinsamen Bekannten haben, der sich bei fast allen Klinikbetreibern und Gesundheitsaktien bestens auskennt, aus beruflichen Gründen!

(w) Die ausgesprochen starke finanzielle Situation stellt bei der WFA-Gruppe auch eine kraftvolle Beruhigungspille dar. Wobei ich eigentlich kein Freund von Aktienrückkäufen bin, weil ich stärkere Kursrückschläge bei gesunden Unternehmen irgendwie liebe!

S  

   

80 Postings, 133 Tage Schachmeistersimplify

 
  
    
20.05.22 08:52
Nochmal an simplify!
Ich möchte aber keinesfalls schulmeisterlich wirken, wenn Du dich direkt angegriffen gefühlt hast. Dazu ist mir deine Expertise und Meinung viel zu wichtig. WFA ist in jedem Fall ein tolles Unternehmen und Du hast dies, wenn man zurückblickt, sehr früh erkannt. Man muss bei anderen Unternehmen nicht unbedingt einer Meinung sein. Meine Expertise liegt eher in spieltechnischen Berechnungen und wirtschaftlich-politischen Themen, auch wegen meiner kleinen Firma.  Deswegen bin ich jetzt auch mal ungefähr nen Monat hier weniger drin, weil über den großen Teich unterwegs.

S  

5989 Postings, 5158 Tage simplifySchachmeister

 
  
    
20.05.22 10:50
Ich finde deine Beiträge immer sehr interessant. Habe mich da in keinster Weise angegriffen gefühlt, im Gegenteil ich fand da deinen Blickwinkel  als bereichernd.  

4 Postings, 18 Tage MelnykWas kommt als nächstes?

 
  
    
22.05.22 10:15

2671 Postings, 1827 Tage HamBurchSchätze mal

 
  
    
4
22.05.22 14:09
...nach So. kommt Mo.  -  das sagt zu mindestens mein Kalender ; )  

80 Postings, 133 Tage SchachmeisterSim. Zürich. ArtXX

 
  
    
22.05.22 14:37
Danke Dir Sim. für dein 7896. Ich bin gerade in der Schweiz, aber nicht wegen ArtXX, sondern auf der Nomos-Auktion in Zürich. Dann ab nach den USA. Gute Kurse wie auch immer in den nächsten Wochen für WFA und Anhang!

S  

9 Postings, 349 Tage Klee12Steuern

 
  
    
23.05.22 19:03
Mein Nickname passt ja ganz gut in den Thread ;)

Warum war im Komzernabschluss 2020 der Steueranteil so gering, Steuerquote ca. 7 %, Verlustvorträge sind in der Bilanz ja nicht zu erkennen ?

Mit welcher Steuerquote ist in den Folgejahren in etwa zu rechnen ?

Danke  

3282 Postings, 1155 Tage Roothom@Klee

 
  
    
23.05.22 20:06
Das liegt daran, dass 3.165 TEUR aus dem Verkauf von Anteilen der ArtXX stammen, die nahezu steuerfrei sind.

Das wird im JA weiter unten auch erklärt.

 

9 Postings, 349 Tage Klee12Danke Roothom

 
  
    
23.05.22 20:16
in 2021 bleibt der Steuersatz in den Einzelabschlüssen aber wieder sehr niedrig, bei WFA unter 10 % und bei ArtXX bei ca. 12-13 %.

Ansonsten erscheint mir WFA recht interessant, das KGV liegt in 2021 bei rd. 30, nicht preiswert aber auch nicht zu teuer für ein gut geführtes Wachstumsunternehmen.

Bin nicht investiert, habe WFA jedoch mal auf die WL gesetzt.


 

3282 Postings, 1155 Tage Roothom@Klee

 
  
    
1
23.05.22 20:29
ArtXX hat den Sitz in Zug mit dessen niedrigen Steuersätzen.

WFA profitiert ebenfalls von niedrigem Gewerbesteuersatz.

Genauer wird das sicher Hr. Weng erklären.  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
315 | 316 | 317 | 317  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben