Novo-Nordisk - Insulinpräparate

Seite 1 von 94
neuester Beitrag: 21.11.22 18:52
eröffnet am: 20.01.10 10:39 von: elNacho Anzahl Beiträge: 2334
neuester Beitrag: 21.11.22 18:52 von: mogge67 Leser gesamt: 957372
davon Heute: 227
bewertet mit 11 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
92 | 93 | 94 | 94  Weiter  

1634 Postings, 4701 Tage elNachoNovo-Nordisk - Insulinpräparate

 
  
    
11
20.01.10 10:39

Das Geschäft mit Insulinpräparaten ist von der Wirtschafts- und Finanzkrise kaum betroffen.

Aktuell sind weltweit 250 Mio. Menschen an Diabetes erkrankt.

Mit Blick auf die Lebensweise in den Industrieländern dürfte deren Zahl künftig noch zunehmen. Für die Dänen heißt dies: Das Wachstum ist gut planbar  Hoepage: http://www.novonordisk.com/

 

Key facts

  • A world lead within diabetes and haemostasis management
  • Sales totalled DKK 45.6 billion in 2008 (Eur 6.1 billion)
  • In 2008 total insulin market of 52% and modern insulin market share 44%, measured by volume (Source IMS)
  • Some 26,500 Full time employees
  • Focus on core areas with large unmet medical needs: Diabetes care, haemostasis, growth hormone disorders and other biopharmaceuticals
  • Strong global marketing network
  • Listed on NASDAQ OMX Copenhagen, London and New York Exchanges

 

 

 
Angehängte Grafik:
dividend-history.jpg
dividend-history.jpg
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
92 | 93 | 94 | 94  Weiter  
2308 Postings ausgeblendet.

760 Postings, 4825 Tage fidelity1Super

 
  
    
20.04.22 08:07
Vielen Dank.  

213 Postings, 895 Tage Franz EberhardtWie bertetet ihr die Quartalzahlen?

 
  
    
29.04.22 15:10

760 Postings, 4825 Tage fidelity1Sind

 
  
    
29.04.22 15:39
dich absolut top. Keine Ahnung wie es NN immer wieder schafft so abzuliefern  

689 Postings, 847 Tage mogge67@Franz Eberhard

 
  
    
29.04.22 16:07
Gut. Was soll man sonst dazu sagen.
 

760 Postings, 4825 Tage fidelity1Hab

 
  
    
29.04.22 20:02
mir gerade noch mal alles durchgelesen. Das einzig minimal negative ist die net profit Marge. Ansonsten finde ich keine negative Kennzahl. Mich wundert eher, dass die Aktie heute nicht stärker gestiegen ist. Ozempic wird scheinbar echt ein absoluter Kassenschlager. Wird bei uns im Freundeskreis auch genommen und scheint super zu wirken.  

10191 Postings, 1997 Tage VassagoNVO 99.91$ (-13%)

 
  
    
04.08.22 10:36

2885 Postings, 3608 Tage adi968gerade nachgekauft

 
  
    
04.08.22 12:14
und unter 100 Euro wird verdoppelt  

1541 Postings, 1170 Tage CiriacoLöschung

 
  
    
04.08.22 13:54

Moderation
Zeitpunkt: 05.08.22 12:16
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Spam

 

 

1541 Postings, 1170 Tage CiriacoJetzt zugreifen?

 
  
    
05.08.22 13:43
anscheinend, ich weiß es nicht genau, gab es ein paar Abschreibungen auf Beteiligungen, zur.Zeit aber, geht doch alles in die Knie, oder?
Ich beziehe mich auf die aktuellen Zahlen, bin aber kein Finanzexperte was Bilanzen angeht.

Andererseits,ist es doch so, dass nach wie vor Diabetes auf dem Vormarsch ist, nicht zuletzt auch eine Klimafrage?
Mehr Hitze, weniger Bewegung, deswegen investiere ich in Nike :-)  

6580 Postings, 484 Tage Highländer49Novo Nordisk

 
  
    
1
18.08.22 15:43
Spannung bei Novo Nordisk: Der Chart steht kurz vor dem Ausbruch
https://www.wallstreet-online.de/video/...nordisk-chart-kurz-ausbruch  

737 Postings, 875 Tage David1983News

 
  
    
1
22.08.22 15:37
Novo Nordisk schließt Phase-2-Studie mit CagriSema bei Menschen mit Typ-2-Diabetes erfolgreich ab

Bagsværd, Dänemark , 22. August 2022 ? Novo Nordisk gab heute die wichtigsten Ergebnisse einer klinischen Phase- 2 -Studie mit CagriSema bekannt, einer einmal wöchentlich subkutan zu verabreichenden Kombination aus Semaglutid und einem neuartigen Amylin-Analogon, Cagrilintid.

Die Studie untersuchte die Wirksamkeit und Sicherheit einer Festdosiskombination von CagriSema (2,4 mg Semaglutid und 2,4 mg Cagrilintid) im Vergleich zu den Einzelkomponenten Semaglutid 2,4 mg und Cagrilintid 2,4 mg, die alle einmal wöchentlich verabreicht wurden, bei 92 Personen mit Typ-2-Diabetes und Übergewicht . Die Personen wurden gleichmäßig unter den drei Behandlungsarmen randomisiert. In der Studie betrug der mittlere HbA 1c -Ausgangswert 8,4 % und das mittlere Ausgangskörpergewicht 106 kg.

Nach 32-wöchiger Behandlung erreichten die mit CagriSema behandelten Personen eine zahlenmäßig höhere HbA 1c -Senkung von 2,18 %-Punkten im Vergleich zu einer Senkung von 1,79 %-Punkten bei Personen, die mit Semaglutid behandelt wurden, und 0,93 %-Punkten bei alleiniger Cagrilintid-Behandlung. Mit CagriSema behandelte Personen erreichten eine zahlenmäßig höhere Körpergewichtsreduktion von 15,6 % im Vergleich zu einer Reduktion von 5,1 % bei Personen, die mit Semaglutid behandelt wurden, und 8,1 % bei Cagrilintid allein 1 . In der Studie schien CagriSema ein sicheres und gut verträgliches Profil zu haben.

?Wir sind ermutigt von den beeindruckenden Phase-2-Ergebnissen für CagriSema bei Menschen mit Typ-2-Diabetes?, sagte Martin Holst Lange, Executive Vice President für Entwicklung bei Novo Nordisk. ?Die Ergebnisse zeigen, dass CagriSema den Blutzucker stärker senkt als Semaglutid allein, und der in der Studie beobachtete Gewichtsverlust bestätigt das beträchtliche Gewichtsreduktionspotenzial von CagriSema.?

Basierend auf den Ergebnissen plant Novo Nordisk nun, im Jahr 2023 ein Phase-3-Entwicklungsprogramm für CagriSema bei Menschen mit Typ-2-Diabetes zu starten , soll voraussichtlich im vierten Quartal 2022 beginnen.

 

689 Postings, 847 Tage mogge67Interesse an Forma Therapeutics

 
  
    
04.09.22 10:39

6580 Postings, 484 Tage Highländer49Novo Nordisk

 
  
    
1
05.09.22 10:51
Novo Nordisk erwirbt Forma Therapeutics und erweitert Präsenz bei Sichelzellerkrankungen und seltenen Bluterkrankungen
https://www.novonordisk.com/news-and-media/...-details.html?id=132653  

689 Postings, 847 Tage mogge67EASD 19.-23. September

 
  
    
1
15.09.22 16:37
Zum EASD-Kongress wird es wieder interessante News geben, die den Markt für NN betreffen.

Das Lilly-Symposium über das Tirzepatid-Gewichtsmanagementprogramm SURMOUNT wird sich mit dem SURMOUNT-CWM-Programm, der Wirksamkeit und Sicherheit von SURMOUNT-1 und der geplanten Morbiditäts- und Mortalitätsstudie befassen.

Zu den neuen Daten zu Tirzepatid bei Typ-2-DDiabetes gehören Subanalysen des SURPASS-Programms zur postprandialen Glukose, zum Zusammenhang zwischen Gewichtsabnahme und Magen-Darm-Verträglichkeit, zur Fettverteilung, zur Lipidanalyse nach Statin- und Fibrateinnahme und zur Analyse kombinierter Endpunkte.

Zu den wichtigsten Aussagen der ADA2022-Studie gehören die Nierenergebnisse, die Analyse der Patientengruppen, die einen HbA1c-Wert <5. 7% erreichten, insbesondere der Zeit bis zur Zielerreichung, Fragen zu Antikörpern gegen Tirzepatid, das Körpergewicht und die Fettmasse im Vergleich zu Semaglutid, sowie Inselzellfunktion und Insulinsensitivität im Vergleich zu Semaglutid.

Boehringer Ingelheim wird die Ergebnisse der 16-wöchigen Phase-2-Studie zu seinem GLP-1/GCG-Koagonisten BI 456906 bei T2D im Vergleich zu Semaglutid 1,0 mg vorstellen.

Lilly wird die ADA-Präsentationen mit 12-wöchigen Daten zum einmal wöchentlich verabreichten GIP/GLP-1/GCG-Triagonisten Retatrutid (LY3437943) und 16-wöchigen Daten zu Mazdutid (einmal wöchentlich verabreichtes Oxyntomodulin) wiederholen.

Zu den interessanten präklinischen Abstracts gehört eine Präsentation über die GIP-Infusion bei Patienten mit T2D.
Es werden frühe präklinische Daten zu einem dualen Amylin/Calcitonin-Koagonisten (DACRA) von Nordic Bioscience vorgestellt.

Boehringer Ingelheim wird die strukturellen Eigenschaften und die Pharmakologie des dualen GLP-1/GCG-Agonisten BI 456906 vorstellen.

Sun Pharma präsentiert Daten über den lang wirkenden Triagonisten GLP-1/GIP/GCG.

Sowohl Lilly als auch Pfizer werden Daten zu ihren oralen niedermolekularen GLP-1RA-Wirkstoffen bei Patienten mit Typ-2-Diabetes vorstellen.
So wird Lilly 12-Wochen-Daten zu dem einmal täglich verabreichten LY3502970 vorlegen, und Pfizer wird 12- und 16-Wochen-Daten zu dem zweimal täglich verabreichten Danuglipron präsentieren.

Darüber hinaus wird Pfizer erste Daten zu einem einmal täglich oral verabreichten niedermolekularen GLP-1RA, PF-07081532, vorlegen, d. h. 4-6-wöchige Phase-1-Daten aus einer T2D-Kohorte und möglicherweise auch aus einer Adipositas-Kohorte.

Es wird spannend!

 

689 Postings, 847 Tage mogge67Akero NASH

 
  
    
15.09.22 17:00
AKERO hat klasse Daten zu NASH präsentiert.

In der HARMONY-Studie wurden zwei Dosen von Efruxifermin bei F2-F3-NASH-Patienten verglichen.

Primärer Endpunkt war die Verbesserung der Fibrose durch Biopsie nach 24 Wochen, mit einer Verlängerungsphase bis 96 Wochen, einschließlich Biopsien am Ende der Studie (NCT04767529).

Der primäre Endpunkt wurde mit beiden Dosierungen erreicht (28-mg und 50-mg-Efruxifermin)

Die Leberfibrose verbesserte sich bei 39 % bzw. 41 % und NASH hat sich bis Woche 24 nicht verschlechtert, gegenüber 20 % in der Placebo-Gruppe.

Eine Auflösung der NASH ohne Fibroseverschlechterung wurde bei 47 % bzw. 76 % beobachtet, gegenüber 15 % in der Placebo-Gruppe.

Die Verringerung des Leberfetts war ebenfalls hochsignifikant.

https://ir.akerotx.com/press-releases

Die Fibroseverbesserung und die NASH-Daten sind wirklich gut und zählen zu den besten, die für NASH vorliegen.
Zu beachten ist hier insbesondere die kurze Dauer von 24 Woche, was die Daten noch aufwertet.

Die Fibroseverbesserung von 20% lässt allerdings noch Platz für andere Kandidaten.

Akero plant den Beginn der Phase 3 im Jahr 2023.

Eine Zulassung zur Behandlung von NASH erscheint für 2027 realistisch.

Ein weiterer Kandidat ist Pegozafermin von 89Bio, das in der Entwicklung einen Rückstand von etwa 6 Monaten hat.

Akero hat sich eine kurzfristige Finanzierung gesichert.
Pfizer investierte 2022 25 Mio. USD in Akero und hält damit eine Beteiligung von 6,7 %.

Zusätzlich hat Pfizer eine Sitz im wissenschaftlichen Beirat von Akero.
Dadurch hat Pfizer natürlich einen direkten Einblick in die Studienergebnisse.

 

689 Postings, 847 Tage mogge67Tirzepatid von Lilly

 
  
    
21.09.22 07:29
Nach der positiven Stellungnahme des CHMP hat die Europäische Kommission Tirzepatid in der EU zugelassen, wie Lilly im Rahmen des EASD-Kongresses bekannt gab.
Die Zulassung wurde bisher weder von der EMA noch von der Europäischen Kommission bekannt gegeben, aber die Entscheidung ist auf deren Website registriert.

https://www.ema.europa.eu/en/medicines/human/...ries-opinion/mounjaro

Es wird erwartet, dass die Indikation der Empfehlung des CHMP folgt.
Es wäre dann zugelassen für die Behandlung von Erwachsenen mit unzureichend kontrolliertem Blutzucker bei Typ2Diabetes, als Ergänzung zu Diät und Bewegung.

- als Monotherapie, wenn Metformin aufgrund von Unverträglichkeiten oder Kontraindikationen als ungeeignet erachtet wird.

- zusätzlich zu anderen Arzneimitteln für die Behandlung von Diabetes.

Tirze erziehlt in den USA gute ersten Ergebnisse.
Es erhielt im Mai 2022 die US-Zulassung für die Behandlung von T2D.

Es sind sechs Dosierungen zugelassen:
eine für die Initialtherapie (2,5 mg) und fünf für die Erhaltungstherapie (5, 7,5, 10, 12,5 und 15 mg);
alle werden als Einzeldosis abgegeben.

Die Markteinführung in den USA läuft und die Akzeptanz scheint gut.

Lilly pusht die Markteinführung mit erheblichen Investitionen. von Lilly in die Bemusterung (2,5 mg), in Programme zur Unterstützung der Patientenzuzahlung, umfangreiche Werbemaßnahmen, eine breite Bemusterung der Ärzte und Kampagnen in den sozialen Medien.

Tirzepatid wurde auch in den Vereinigten Arabischen Emiraten eingeführt und im August 2022 steht wohl der Marktstart in Japan an.  

310 Postings, 2484 Tage TVintoValue... unglaublich...

 
  
    
1
06.10.22 08:25
... nach "nur" drei Jahren Bearbeitungsdauer kam doch gestern die Quellensteuererstattung, die ich im Oktober 2019 für meinen NOV Bestand eingereicht habe. Mal sehn, wann die Erstattung für meinen Antrag aus dem April diesen Jahres ankommt...  

689 Postings, 847 Tage mogge67Mal wieder etwas Medizin

 
  
    
1
25.10.22 18:38
Ich habe mir einmal die  aktuelle Situation im Bereich NASH angesehen, weil ich da auch bei den Mitbewerbern investiert bin ;-)

Für alle Interessierten, habe ich eine kleinen Überblick gebastelt.
Die Substanzen von Akero und 89bio sind bei den Zielparametern NASH und Fibroseverbesserung wirklich stark und praktisch gleich gut.
Die Unterschiede liegen im Detail und würden hier zu weit führen.
Bemerkenswert ist, dass Pegozafermin bei 100% der Probanden eine Leberfettreduktion von >30% gezeigt hat. (nicht in der Tabelle dargestellt)
Allerdings war die Zahl der Studienteilnehmer nur halb so hoch, wie in der Studie von Akero.
Man muss ganz deutlich darauf hinweisen, dass ein Vergleich von Substanzen nur objektiv möglich ist, wenn ein Head-to-Head-Vergleich in einer Studie stattfindet.
Unterschiedliche Studien heranzuziehen ist nur für eine Orientierung ausreichend und kann einen direkten Vergleich nicht ersetzen.

Fakt ist aber, NovoNordisk wird im Bereich HASH mit starken Mitbewerbern konfrontiert sein.
Vorteil für NN (wenn Sema die Zulassung für NAFLD/NASH bekommt) ist der zeitliche Vorsprung bei Markteinführung.
Der Vorteil in der Gewichtsentwicklung ist relativ zu sehen.
Die Patienten sollen schließlich eine Behandlung erhalten, um die Lebersituation zu verbessern, mit der langfristigen Perspektive, eine Leberzirrhose zu vermeiden.
Da ist eine günstige Gewichtsentwicklung nicht im Fokus.
Denn die Daten der Studien zeigen, dass eine Gewichtsreduktion nicht mit einer Verbesserung von NASH und Fibrose zusammenhängen.
Wäre das so, müsste Semaglutide und Tirzepatide bessere Ergebnisse bei diesen Parametern zeigen.


 
Angehängte Grafik:
nash_v2.jpg (verkleinert auf 58%) vergrößern
nash_v2.jpg

310 Postings, 2484 Tage TVintoValue# 2326 ... noch unglaublicher ...

 
  
    
4
28.10.22 14:05
...ist, dass ich dann heute mal beim dänischen Steueramt angerufen habe, weil ich zwar das Schreiben, dass mein 2019er Quellensteuerantrag bewilligt sei, am 28. September 2022 bekommen habe, aber noch immer auf die Zahlung der Quellensteuererstattung warte.

Antwort: Nach der überlasteten Behörde, welche die Quellensteueranträge zu bearbeiten hat, ist nun die nächste Behörde überlastet, welche die Zahlungen der Erstattungen anstoßen muss. Ich müsste damit rechnen, dass weitere FÜNF (!!!!!) Monate vergehen, bis das Geld dann tatsächlich auf meinem Konto ankommt.

Unglaublich....  

760 Postings, 4825 Tage fidelity1Zahlen

 
  
    
02.11.22 08:05
Wie immer super. Hatte erst beim Cashflow einen kleinen Schrecken bekommen. Liegt aber an der Übernahme. Ansonsten kann ich nichts negatives finden.  

4501 Postings, 3258 Tage centsucherFake-Tweet

 
  
    
2
12.11.22 19:15
Twitter: Aktienkurs von Insulinhersteller fällt nach Fake-Tweet

Ein Fake-Account, dessen Besitzer sich offenbar die von Twitter-Chef Elon Musk beworbene »Twitter Blue«-Option für acht Dollar gesichert hatte, schrieb am Donnerstag unter dem Namen »Eli Lilly and Company«: »Wir freuen uns zu verkünden, dass Insulin jetzt kostenlos ist.«

Mehrere Stunden war der Tweet sichtbar, Tausende Male wurde der Tweet gelikt, Hunderte Male geretweetet. Eli Lilly entschuldigte sich später, da war es aber offenbar schon zu spät. Der Aktienkurs fiel am Freitag um fast fünf Prozent. Auch die Kurse der Mitbewerber Novo Nordisk und Sanofi brachen ein.

Dabei bleibt unklar, ob der Kursfall tatsächlich eine direkte Folge des Fake-Tweets ist
https://www.msn.com/de-de/finanzen/top-stories/...7bb9cb9f3d7072f6018  

1587 Postings, 4920 Tage ParadiseBird#2328, überlastete Behörde

 
  
    
14.11.22 17:42
Ja, da bist Du nicht der Einzige, der wartet. Es könnte aber auch damit zu tun haben, dass in Dänemark die Regierung gewechselt hat und sich in der "Wechselzeit" niemand traut, Geld auszuzahlen.  

689 Postings, 847 Tage mogge67Marktumfeld

 
  
    
18.11.22 14:54
Provention Bio hat bekannt gegeben, dass die FDA den monoklonalen Anti-CD3-Antikörper Teplizumab für die Verzögerung des Ausbruchs von T1D im Stadium 3 (klinisch) bei Erwachsenen und pädiatrischen Patienten im Alter von 8 Jahren und älter mit T1D im Stadium 2 (T1D-bezogene Autoantikörper und Dysglykämie) zugelassen hat.

Der Markenname von Teplizumab ist Tzield.  

689 Postings, 847 Tage mogge67Seeking Alpha meint....

 
  
    
1
20.11.22 10:22
https://seekingalpha.com/news/...eed_news_all&utm_medium=referral


Übersetzung:

Laut Cowen dürften die weltweiten Verkäufe von Medikamenten gegen Fettleibigkeit bis 2020 etwa 30 Milliarden US-Dollar erreichen, wobei Novo Nordisk ( NVO ) und Eli Lilly ( NYSE: LLY ) wahrscheinlich den Markt dominieren werden.

Aber das Wall-Street-Unternehmen fordert die Investoren auch auf, nicht nur auf andere Pharmaunternehmen mit Medikamenten zur Gewichtsabnahme in der Pipeline zu achten, sondern auch Unternehmen im Auge zu behalten, die medizinische Geräte und digitale Therapeutika entwickeln, um im Bereich der Behandlung von Fettleibigkeit Fuß zu fassen.

In einem Bericht vom 18. November sagte Cowen, dass die Behandlung von Fettleibigkeit erst in den Kinderschuhen steckt. Nur 30 % der übergewichtigen Personen erhalten jemals eine Diagnose und die Behandlungsraten liegen nur im niedrigen einstelligen Bereich. Das Unternehmen fügte hinzu, dass eine medikamentöse Behandlung nur von 1 bis 2 % der übergewichtigen Patienten in Anspruch genommen wird.

In einer Juni-Umfrage fand Cowen heraus, dass Adipositas-Spezialisten angaben, Medikamente für etwa 60 % ihrer Patienten als angemessen anzusehen. Das vergleicht sich mit 20 % für chirurgische Eingriffe. Eine im Oktober von Cowen durchgeführte Umfrage unter Ärzten und Kostenträgern ergab, dass sie sich darin einig sind, dass der Prozentsatz nicht-diabetischer fettleibiger Patienten, die Medikamente zur Gewichtsabnahme einnehmen, deutlich zunehmen wird.

Pharmakotherapie
Novo Nordisk ( NVO ) und Lilly ( LLY ) streben mit ihren jeweiligen GLP-1-Rezeptor-Agonisten Wegovy (Semaglutid) und Tirzepatid an, den Einsatz von Medikamenten gegen Fettleibigkeit zu steigern, und zwar schnell. Cowen prognostiziert für das Jahr 2030 einen Umsatz von Wegovy von über 7 Mrd. USD und einen Umsatz von Tirzepatide von über 11 Mrd. USD. Tirzepatid ist derzeit als Typ-2-Diabetes-Therapie unter dem Namen Mounjaro zugelassen, aber Lilly ( LLY ) verfolgt das Medikament zur Gewichtsabnahme in Phase 3.

Cowen ist auch optimistisch in Bezug auf den Novo ( NVO )-Kandidaten CagriSema, eine Kombination aus Semaglutid und einem neuartigen Amylin-Analogon, Cagrilintid. Das Pharmaunternehmen veröffentlichte im August positive Phase-2-Ergebnisse, die eine Verringerung des Blutzuckerspiegels und des Gewichts zeigten. Phase 3 soll 2023 beginnen. Cowen sieht CagriSema-Umsätze in Höhe von 5 Mrd. USD, wenn sich die Daten weiterhin gut entwickeln.

In der Pipeline hat Lilly ( LLY ) den dreifachen Agonisten GLP-1R/GIPR/ GCGR Retatrutide in Phase 2 mit einer Datenaktualisierung, die im Januar 2023 erwartet wird : MRK ) GLP-1R/GCGR dualer Agonist Efinopegdutid (Datenaktualisierung ebenfalls im Januar), Danuglipron zur oralen Behandlung von Pfizer ( NYSE: PFE ), GLP-1R/GCGR dualer Agonist Pemvidutid (ALT-801) von AltImmune ( ALT ) (ALT-801 (Datenaktualisierung Juni 2023). ) und AstraZenecas ( AZN ) GLP-1/GCGR dualer Agonist Cotadutid (Aktualisierung Juli 2025).

Medizinische Geräte
In diesem Bereich sieht Cowen Apollo Endoscopy ( APEN ) als beste Wahl bei Fettleibigkeit. Das endoskopische Sleeve-Gastroplasty ( ESG )-Verfahren des Unternehmens verwendet sein proprietäres endoskopisches Nahtsystem OverStitch. Das Unternehmen entwickelt das endoskopische Einkanal-Nähsystem OverStitch NXT, das verbesserte Leistungsmerkmale aufweisen soll, was die Verwendung erleichtert und den Zugang zu dieser Technologie erweitert.

Cowen lobte auch Apollos ( APEN ) raumgreifendes Gerät, das Orbera Intragastric Balloon System, und nannte es ?den weltweit führenden Magenballon?. Die Firma fügte hinzu, das Gerät könne zu 10 % Gewichtsverlust führen.

Cowen hob ReShape Lifesciences ( RSLS ) hervor, das Obalon herstellt, einen intragastrischen Ballon, der mit Gas gefüllt ist. In einer Studie führte Obalon nach 12 Wochen zu einem durchschnittlichen Gewichtsverlust von 4,2 % und war damit anderen Ballons unterlegen.

Digitale Therapeutik
Obwohl Better Therapeutics ( BTTX ) BT-001 als verschreibungspflichtiges digitales Therapeutikum ("PDT") für Typ-2-Diabetes entwickelt, sagte Cowen, dass das softwarebasierte Tool bei Fettleibigkeit angewendet werden kann. Eine PDT, die normalerweise in einer App zu finden ist, nutzt die kognitive Verhaltenstherapie, um Verhaltensweisen zu identifizieren, die zu schlechten Lebensstil- und Ernährungsentscheidungen führen können, und personalisierte Änderungsempfehlungen zu geben.
Im Juli zeigten die Ergebnisse einer Studie mit BT-001 eine statistisch signifikante Verbesserung der A1C-Werte zwischen Diabetespatienten, die BT-001 einnahmen, und denen, die die Standardbehandlung erhielten. Im September reichte Better Therapeutics ( BTTX ) die US-amerikanische FDA-Zulassung für BT-001 ein.  

689 Postings, 847 Tage mogge67Sanofi und ProventBio

 
  
    
3
21.11.22 18:52
Zulassung von Tzield, einem monoklonalen Antikörper, der den Ausbruch von Typ-1-Diabetes hinauszögern soll.
Die unerwünschten Arzneimittelwirkungen sind allerdings nicht von Pappe.

Ich glaube nicht, dass dies ein Kassenschlager wird.

Die Behandlungsmöglichkeiten für T-1-Diabetiker sind heute so gut, dass ich mir die Therapie mit einem monoklonalen Antikörper nicht unbedingt antun muss.

https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/138995/...5c7320a5ede981696180

https://www.finanzen.net/nachricht/aktien/...-usa-zugelassen-11921811





 

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
92 | 93 | 94 | 94  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben