Ab 2012 kosten Neuwagen 2000 Euro mehr

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 04.08.08 10:34
eröffnet am: 01.06.08 17:19 von: cheche Anzahl Beiträge: 7
neuester Beitrag: 04.08.08 10:34 von: Luki2 Leser gesamt: 1644
davon Heute: 1
bewertet mit 15 Sternen

4218 Postings, 5469 Tage checheAb 2012 kosten Neuwagen 2000 Euro mehr

 
  
    
15
01.06.08 17:19
Neue Autos dürften durch Umwelt- und Sicherheitsauflagen bald spürbar teurer werden. "Wir müssen davon ausgehen, dass nach 2012 die Preise im Schnitt um mindestens 2000 Euro steigen", sagte EU-Kommissar Günter Verheugen.

Dank des niedrigeren Spritverbrauchs würden sich die Mehrkosten allerdings auszahlen, sagte Verheugen der Fachzeitschrift "auto motor und sport". Zu den geplanten Auflagen zählten die Pflicht, Autos serienmäßig mit ESP (Elektronisches Stabilitätsprogramm) auszustatten, rollwiderstandsoptimierte Reifen, elektronische Reifendruckkontrolle und die schärferen CO2-Grenzen.

"Damit die Industrie genügend Zeit zur Erreichung der Vorgaben hat, müsste aus meiner Sicht bis spätestens Frühjahr 2009 eine Entscheidung her." Wenn es vor den Neuwahlen zum Europäischen Parlament im April 2009 nicht klappe, werde es im gesamten Jahr 2009 nichts mehr, "und damit wäre der Start im Jahr 2012 aus meiner Sicht nicht mehr zu halten", sagte Verheugen

"Ich halte das dann für vertretbar, wenn sich diese höheren Anschaffungskosten über die Lebensdauer des Fahrzeugs durch höhere Kraftstoffeffizienz und ein geringeres Unfallrisiko rentieren." Der EU-Industriekommissar zweifelt nicht daran, dass sich die EU auf die Einführung von ESP im Jahr 2012 einigen wird. "Es gibt eine breite Zustimmung sowohl im Europäischen Parlament als auch im Rat. Selbst die Industrie ist dafür. Die ESP-Pflicht wird Gesetz werden."

Die Einhaltung der umstrittenen CO2-Grenzen hält Verheugen spätestens 2015 für möglich. Es gehe nicht mehr darum, ob die Grenzen eingehalten werden können, sondern nur noch, ab welchem Zeitpunkt, so der Kommissar. "Die Frage ist, was ist für die Hersteller technisch und ökonomisch möglich und ab wann. Ich meine, dass alle europäischen Hersteller spätestens ab 2015 das Ziel von 130 g/km ohne Probleme erreichen können." Der von EU-Umweltkommissar Stavros Dimas favorisierte Starttermin 2012 ist aus Verheugens Sicht nur noch dann überhaupt realistisch, wenn sich die EU noch bis zum Sommer auf verbindliche Obergrenzen einigt.

Quelle: http://www.ftd.de/unternehmen/autoindustrie/...gen%20Euro/362792.html


-----------

106 Postings, 5304 Tage GhostBikersprit auch?

 
  
    
2
01.06.08 17:21

18419 Postings, 6797 Tage cumanaFrage; Müssen EU-Kommisare

 
  
    
5
01.06.08 17:36
ihre Dienstwagen selber bezahlen?
cumana noch 42.Tage.  

152 Postings, 7679 Tage SafariJa

 
  
    
4
01.06.08 19:42
und den Sprit zahlen sie auch selbst.
-----------
Safari

7538 Postings, 7945 Tage Luki2Neuwagen so teuer wie nie, und das schon 2008

 
  
    
2
04.08.08 09:27
Kfz-Preise:

Neuwagen so teuer wie nie
25 000 Euro für ein Durchschnittsauto ? so viel mussten die Deutschen im vergangenen halben Jahr für einen Neuwagen ohne Extras hinblättern. Am teuersten wurden Ford und Audi.

weiter:
http://www.focus.de/auto/neuwagen/...so-teuer-wie-nie_aid_321962.html

 

12999 Postings, 6491 Tage Woodstoremmmmhhh

 
  
    
04.08.08 09:35
das war aber schon 2007 so....!

Glaube das KFZ-Gewerbe und die Gastwirtschaft,
haben am Euro am meisten verdient!

Aber an den Neupreisen lässt sich der wahre Wert
eines Fahreugs imho nicht bestimmen, dafür
ist der Gebrauchtmarkt zuständig!
-----------
Woodstore
Großes fällt in sich selbst zusammen: Diese Beschränkung des Wachstums hat der göttliche Wille dem Erfolg aufgelegt.

7538 Postings, 7945 Tage Luki2Deutsche Autobauer sehen das Unheil kommen

 
  
    
04.08.08 10:34
Konjunktur
Deutsche Autobauer sehen das Unheil kommen
Experten sagen der deutschen Automobilindustrie eine lange Durststrecke mit schlechten Geschäften und steigenden Kosten voraus. Produktionskürzungen und Stellenabbau werden offen diskutiert. Doch die nahende Krise wirkt sich nicht überall gleich aus: Einige Unternehmen trifft es besonders hart.

weiter:
http://www.welt.de/wirtschaft/arti2281721/...n_das_Unheil_kommen.html

 

   Antwort einfügen - nach oben