Porsche: verblichener Ruhm ?

Seite 1 von 584
neuester Beitrag: 26.09.22 09:20
eröffnet am: 02.04.08 14:12 von: fuzzi08 Anzahl Beiträge: 14591
neuester Beitrag: 26.09.22 09:20 von: Bailout Leser gesamt: 3511508
davon Heute: 621
bewertet mit 64 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
582 | 583 | 584 | 584  Weiter  

11721 Postings, 6830 Tage fuzzi08Porsche: verblichener Ruhm ?

 
  
    
64
02.04.08 14:12
Nach dem Kursdebakel an den Weltbörsen erholen sich die Aktien auf breiter Front.
Der einstige Champion und Superstar Porsche aber steht im Abseits. Der Ruhm
vergangener Tage ist verblichen und den Aktionären bläst ein kalter Hauch ins
Gesicht. Gründe, ein Engagement in der Aktie zu überdenken und neu zu bewerten
gibt es genug:
- anhaltende Unsicherheit wegen der VW-Übernahme bzw. Nicht-Übernahme.
- aufziehende Machtkämpfe in den AR-Gremien
- Umwandlung in eine Holding. Das bedeutet: Holding-Abschlag anstelle von
  Premium-Zuschlag (je ca. 15%).
- Unsicherheit wegen des geplanten neuen VW-Gesetzes
- Mobbing von Seiten der VW-Belegschaft/Betriebsräte/Gewerkschaft

Alles Dinge, die die Börse hasst und fürchtet. Und nun auch noch der Einbruch im
US-Geschäft. Zwar pflegen sich Erfolgsmeldungen im Porsche-Kurs in fast schon
fatalistischer Weise so gut wie nie im Kurs niederzuschlagen - die Börse scheint
den nicht enden wollenden Erfolgsmeldungen nicht zu trauen. Oder sie nehmen sie
abgestumpft zur Kenntnis. Wie auch immer: sie bewirken fast nichts. Umgekehrt
scheint die Horrornachricht vom 25%-igen Einbruch des Geschäfts wie eine Erlösung
zu wirken: haben wir's doch immer gesagt... - Ich bin gespannt, ob Porsche nun
vollends zur Hölle geschickt wird.

Eines scheint mir aber sicher: egal wie und wann, es wird sehr lange dauern, bis
Porsche wieder zur Erfolgsstory wird. Jedenfalls nicht, bevor alle die genannten
Punkte geklärt und im Sinne von Porsche geregelt sind. Bis dahin wird den Aushar-
renden Geduld und Leidensbereitschaft abverlangt werden.

Ob ich solange abwarte, lasse ich offen. Es gibt aktuell Chancen en Masse. Leider
gehört Porsche nicht (mehr) dazu.  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
582 | 583 | 584 | 584  Weiter  
14565 Postings ausgeblendet.

314 Postings, 467 Tage BailoutDividende...

 
  
    
19.09.22 13:59
Wie ist das eigentlich bei solchen Aktionären mit der Dividende und der Steuer. Wenn Porsche SE die Sonderdividende in Höhe von 18 Euro pro Aktie bekommt, die sie ja reinvestieren werden ( weshalb Porsche SE auch keine Sonderdividende ausschüttet )... Müssen die die auch nach der Kapitalertragssteuer mit 25% verteuern ???  

6 Postings, 28 Tage engel98bailout

 
  
    
1
19.09.22 14:19
wenn Porsche SE die Dividende reinvestiert können die es steuerlich absetzen heißt also das ca 50% steuerlich  abgesetzt wird somit ist es besser für uns Aktionäre das die Dividende im Unternehmen bleibt  

164 Postings, 2561 Tage Anoppi72Kurs

 
  
    
3
20.09.22 16:59
Die Porsche SE marschiert, während die VW Stämme und Vorzüge und der Gesamtmarkt deutlich verlieren. Insofern ist die PSE der Profiteur des IPO und nicht wie von Fuzzi und anderen verbreitet, die VW Aktien.
Ca. 1/3 der Sonderdividende (ca. 2,8 Milliarden Euro fließt an die PSE, weshalb bereits ein Drittel des Kaufs der Porsche Stämme finanziert sind. Insofern sehe ich auch keine Kapitalerhöhung. Die Sperrminorität wurde lediglich mit einem um 7,5 %igen  Aufschlag auf die Vorzüge erkauft. Ein Megadeal, da bekanntlich hier nicht selten 25% und mehr Aufschlag berechnet werden.
Für alle, die die PSE gehalten haben, „Alles richtig gemacht…..“  

164 Postings, 2561 Tage Anoppi72Kaufpreis für 25% plus 1 Stammaktie

 
  
    
21.09.22 11:27
Wenn von 113 Mio. Aktien 25% von der PSE erworben wird und man noch einen Aufschlag von 7,5% zu den Stimmrechtslosen Vorzügen addiert, beträgt der KP ca. 2,5 Milliarden Euro (113 Mio mal 25% mal ca. 90 Euro (82,50plus 7,5%.
Kolportiert wird allerdings ein KP von ca. 9 Milliarden Euro. Wo liegt mein Rechenfehler?  

341 Postings, 6280 Tage BolkoDer Fehler ...

 
  
    
21.09.22 11:38
... liegt darin, dass die Bezugsgröße 113 mio Aktien falsch ist. Es gibt ja 455,5 mio Stamm- bzw. Vorzugsaktien und die von Dir gennanten 113 mio Aktien entsprechen schon den 25 % der Aktien, die die Porsche SE erwirbt. Du hast also ein zweites Mal durch vier geteilt ansonsten aber richtig gerechnet.  

6164 Postings, 6171 Tage FredoTorpedoWird es eigentlich zukünftig

 
  
    
21.09.22 11:48
3 Konzernaktien im DAX geben? Die neuen Porsche neben Porsche SE und VW?

Falls das hier schon diskutierte wurde, bitte ich um Entschuldigung, ich hab nicht alles nachgelesen.  

4468 Postings, 4384 Tage sonnenschein2010wird wohl so sein

 
  
    
21.09.22 11:59
Die Börse hat

"Einer der erst vor einem Jahr aufgenommenen Wachstumswerte, Hellofresh, muss sich bereits wieder aus der ersten deutschen Börsenliga verabschieden.
--> Der höhere Börsenwert spült zum 19. September des laufenden Jahres das Energieunternehmen Siemens Energy zurück in den Dax."

Mit dem IPO von Porsche dürfte sich das mit dem höheren Börsenwert von Siemens Energy bereits wieder erledigt haben...

SE 60 % Free Float                                       market cap 8,78 Mrd                --->   ca. 5 Mrd
Porsche AG (nach IPO) 12,5 %                market cap 70-75 Mrd              --->   ca.  8 Mrd

Jetzt müssen nur noch die anderen Dax-Regeln für fast entry passen,
Gewinn vorhanden in den letzten zwei Bilanzjahren passt schon mal  ;-)  

314 Postings, 467 Tage BailoutPAH911 Nummer 3

 
  
    
21.09.22 12:07
Ja, wird es geben PORSCHE - VW ST und VW VZ.

Porsche SE würde ich jetzt nicht zum Konzern zählen.

@ Anoppi - wovon soll die VW Aktie Stand heute genau profitieren ? Am 29.09.22 wird klar sein was Porsche wirklich Wert ist - davon wird VW immer noch 75% der Stämme und 75% der Vorzüge besitzen. Dann kann man neu bewerten. Das der VW Aktionär der Dumme ist, das wird jetzt schon klar.  

164 Postings, 2561 Tage Anoppi72KO Stämme IPO

 
  
    
21.09.22 14:12

164 Postings, 2561 Tage Anoppi72KO Stämme IPO

 
  
    
21.09.22 14:14
Danke Bolko, Fehler erkannt.
@Bailiut: ich habe nicht geschrieben, dass die VW Aktie profitiert. Der Profiteur ist die PSE ( bereits mehrfach thematisiert und begründet).
 

314 Postings, 467 Tage Bailout@ Annopi

 
  
    
21.09.22 16:43
Frage anders formuliert: welches Funkeln in deiner Glaskugel sagt dir das die VW Aktie davon nicht profitieren wird ? Es gibt noch keine bewertbaren Kennzahlen für VW, die kommen erst am 29.09.22.

Für Porsche SE ist die Messe schon gelesen, die haben sich 25% der Stammaktien für richtig gute Konditionen gesichert und ihre 53,3 % genutzt um das durchzudrücken. Institutionelle Anleger haben ihre gesicherten Porsche AG VZ Anteile auch im trocknen... die könnten ja klagen. Genau dieser Coup hat meinen meinen Porsche SE im Depot ein fettes 2-stelliges grünes Plus verschafft. Und die werden am 29.09.22 sicherlich noch grüner :)

Der dicke Brocken wird aber bei VW kommen, wenn die den Gewinn aus dem Porsche IPO realisieren und die Porsche AG am 29.09.22 gewogen und bepreist ist. VW gehört das 3-fache an Porsche AG anteilen als der Porsche SE. Porsche SE gehören 53,3% von VW. Warum soll VW seitwärts gehen oder fallen wenn sowohl die Porsche AG einschlägt wie eine Bombe und die Porsche SE im Aufwind ist ? Um die 18 Euro Dividende zu erlösen hat man noch fast das ganze Jahr Zeit VW Aktien zu kaufen.

Und jede Wette - Börsenkevin hat bestimmt gestern auch Porsche SE Aktien gekauft und glaubt das sind die von dem Autobauer aus Stuttgart.

 

4468 Postings, 4384 Tage sonnenschein2010haha

 
  
    
21.09.22 20:10
der Börsenkevin ;-)

An den musste ich auch gestern denken...
er denkt sicher uih uih uih hab ich doch glatt ein Schnäppchen geschossen
nur 72 Euronen, dabei soll die doch eigentlich 78 bis 82.50 kosten ;-)

 

324 Postings, 56 Tage stockwaveZeichnung IPO

 
  
    
22.09.22 11:22
Bei Volksbank und Flatex geht das wohl nicht - oder etwa doch? Andere Konten/Depots habe ich nicht. Wie würde ich zeichnen können ohne irgendwo ein Depot zu eröffnen zu müssen.  

306 Postings, 1149 Tage Samba2025Sonnenschein

 
  
    
1
22.09.22 12:18
Aktueller Kurs ca. 72 Euro.
Mit welchem Kurs rechnest Du am 29.09.   ....  

164 Postings, 2561 Tage Anoppi72Profiteur IPO

 
  
    
22.09.22 12:42

324 Postings, 56 Tage stockwaveNimm die Würfel

 
  
    
22.09.22 12:50
statt den Sonnenschein zu fragen. Den Kurs an einem bestimmten Tag weiß niemand.

Es gibt im Rahmen des IPO Chancen für den Holding-Aktie, die müssen sich jetzt aber nicht im Kurs ausdrücken. Makroökonomisch gibt es aktuell erhebliche Belastungsfaktoren. Fed Chef Powell hat gestern eine gewichtige Rede dazu gehalten.

Meine long Porsche Faktorzertifikate, die auf einen steigenden Trend beim P SE kurs setzen, habe ich heute mit Gewinn verkauft. Mir eschiene es sicherer, auf fallende Kurse bei US Techs zu setzen und hatte mich gestern während Powells Rede darauf festgelgt. Ob der Verkauf der Porsche Zertifikate richtig war oder ob mit einem Horizont von 1-3 Wochen mehr wird, weiß ich nicht.  

164 Postings, 2561 Tage Anoppi72Profiteur IPO

 
  
    
22.09.22 12:58
Ja der Börsenkevin; der fährt aber doch Manta mit Fuchsschwanz😃.
@Bailout: zu deiner Frage: ich bin mir sicher, dass sowohl die PSE als auch die VW Aktie nach dem IPO neubewertet werden. Meiner Meinung nach ist die PSE aber besser positioniert, was der Markt ja offensichtlich aufgrund der steigenden Kurse so sieht ( während VW fällt oder hinter der PSE zurückbleibt).
Natürlich hat der VW Konzern mit 75% eine höhere Beteiligung an der Porsche AG; die PSE hält aber aktuell 53,3% am VW Konzern und profitiert dadurch natürlich auch. Zusätzlich kann bei der Porsche AG keine Entscheidung ohne die Familie Porsche/Piëch getroffen werden; zum Anderen lebt die Fantasie des Zukaufs der Familie.
Insofern halte ich ausschließlich PSE Aktien und hoffe noch einige Porsche Aktien zu bekommen,
obgleich deutlich überzeichnet.
Habt ihr auch gehört, dass aufgrund der deutlichen Überzeichnung dann evtl. nur 10% zugeteilt werden ( Info aus Finanzen.net/hotbets) Wenn dem so wäre, müsste man die eigene Tranche erhöhen mit dem Risiko dann 100% der Aktien zu bekommen; aus meiner Sicht nicht kalkulierbar.  

324 Postings, 56 Tage stockwaveZeichnung

 
  
    
1
22.09.22 13:23
Über den Zuteilungsmodus kann man viel spekulieren. Es gibt bei Überzeichnung die unterschiedlichsten Praktiken. Eine anteilige Zuteilung entsprechend der Höhe der Anfrage ist prinzipiell möglich. Ich finde gut, wenn kleine Kaufanfragen bevorzugt bedient werden. Das wurde in anderen Fällen auch praktiziert.

Die Zeichnung ist nicht notwendigerweise die günstigste Gelegenheit zum Kauf der Sportwagen Aktien. Im schwierigen Marktumefeld sowieso nicht.

 

164 Postings, 2561 Tage Anoppi72Zeichnung

 
  
    
22.09.22 15:14
Die Frage ist natürlich, unter welchen Kriterien die Zueilung erfolgt. Diese Info werden wir vorher sicher nicht erhalten. Insofern eher Glück oder Pech, man wird sehen.
@Stockwave: Das Martktumfeld kann natürlich dazu führen, dass man nach dem IPO günstig nachkaufen oder erstmalig zuschlagen kann.
Mittelfristig wird hier die Post abgehen ( siehe Ferrari nach der Eigenständigkeit). Beides Renditeperlen die gesucht werden, wenn auch nicht ganz vergleichbar.
Ich habe mal 150 Stück gezeichnet, natürlich unlimitiert. We will See……  

4468 Postings, 4384 Tage sonnenschein2010Gerade bei dem Börsenumfeld

 
  
    
22.09.22 20:20
kann ein Porsche IPO gerade richtig gut werden...

Alleine, dass lange nicht alle die gewünschten Shares bekommen werden
sorgt für Nachkaufdruck... und irgendwo muss der Cash-Berg ja auch hin.
nach dem kräftigen Abzug von Liquidität aus den Märkten , weshalb nicht in eine Börsenperle (?)

...und bis IPO Tag ist noch eine gute Woche,
bis dahin ist die FED-Sitzung und Folgeerscheinungen wohl endlich verdaut.

Ich sehe dem Ganzen entlassen entgegen.  

324 Postings, 56 Tage stockwaveBörsenumfeld

 
  
    
1
23.09.22 14:43
Heute wird das produzierende Gewerbe in Deutschland von BASF bis Porsche an der Börse unter schwerem Beschuss. Die Porsche SE Aktie fühlt sich über 70 Euro auch im Vorfeld des IPO nicht wohl. Autoaktien sind nicht gefragt und Tesla hat gegenüber dem ATH bereits 400 Mrd USD Börsenkapitalisierung abgebaut.

Der Porsche SE Chart der vergangenen drei Monate sieht gar nicht so schlecht aus. Besser, als der von VW VZ.
 
Angehängte Grafik:
porsche_se_chart_2022-09-23.jpg (verkleinert auf 49%) vergrößern
porsche_se_chart_2022-09-23.jpg

314 Postings, 467 Tage BailoutVWVZ kein Tesla aber ähnliche Fanbase

 
  
    
23.09.22 15:22
Tatsächlich hatte ich bei VW VZ noch ne Position unter 141 drin die bedient wurde. Ich bin da glaube ich auch beratungsresitent. Porsche hab ich schon gezeichnet mit 2 Depots ( vielleicht hab ich ja 1x Glück ).  

6164 Postings, 6171 Tage FredoTorpedoInteressanter Artikel der Wirtschaftswoche

 
  
    
3
23.09.22 18:33
deckt sich mit meinen Befürchtungen, dass wir Kleinaktionäre durch die Familien wieder über den Tisch gezogen werden könnten

https://www.wiwo.de/unternehmen/auto/...eine-frechheit-/28690140.html  

1400 Postings, 2149 Tage Nudossi73Fragen über Fragen

 
  
    
1
25.09.22 16:42
Ich frage mich was die IPO überhaupt soll ...braucht VW Geld um über die Runden zu kommen ?
Man will ja auch noch Gas verkaufen ....

Ich kann nur jeden raten die Finger von der IPO zu lassen....es kommen bald Tage da wird man die Aktien für ein Bruchteil bekommen. Mir leuchtet nicht ein warum man die Aktien kaufen sollte. Vor allem auch noch Vorzugsaktien ... die keine Stimmrechte haben und eine Mindestdividende von gerade mal genau einen Cent haben. Die Papiere kann VW behalten und sich das Vorstandszimmer damit tapezieren.

Das der Börsengang auch noch in solchen Zeiten über die Bühne gezogen wird ,da muss doch bei jedem die Alarmglocken angehen. Das Prospekt zum Börsengang hat gesamt über 800 Seiten...das sagt auch einiges aus.    

314 Postings, 467 Tage Bailout@ #14490

 
  
    
26.09.22 09:20
Der 2. Absatz ist recht schlüssig wird aber durch den ersten komplett verworfen.

Fam. Piech und Porsche bekommen endlich wieder Einfluß auf ihr Baby mit 25% der Stammaktien ( plus die eine extra ) das geht nicht ohne Porsche an die Börse zu bringen. Warum jetzt ? Weil es die günstigste Gelegenheit ist, die Porsche SE muß natürlich dafür bezahlen. Halb so schlimm wenn Sonderdividenden für die 25% VZ sprudeln die einen Großteil davon schon finanzieren. Die 25% Vorzugsaktien sind übrigens der Deal damit die "Ankeraktionäre" die Füße still halten, Hr. Schulze und Frau Müller sind da vollkommen egal. Und das Land Niedersachsen wird jetzt nicht unbedingt böse sein über die Sonderdividende... irgendwie sind ja Wahlen und da gibt es wohl bald auch wieder zusätzliche finanzielle Belastungen.

Ergo - bei diesem IPO wird Porsche so günstig wie möglich verrammscht damit es der Porsche SE ein nicht ganz so großes Loch in die Kasse brennt, man hätte die Porsche AG ja auch mit 150 Mrd. bewerten können. Bei der VW Bewertung sollte nach dem Börsengang auch etwas passieren wenn an der Porsche AG ein Preisschild hängt. Zusätzlich generiert VW auch noch etwas free cashflow für seine e-Strategie und der arme Bandarbeiter darf sich auch über 2000 Euro extra freuen.

Eigentlich perfekt gelaufen für Familie Piech und Familie Porsche.  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
582 | 583 | 584 | 584  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben