UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

DAX 13.577 0,3%  MDAX 27.326 0,2%  Dow 32.833 0,1%  Nasdaq 13.008 -1,2%  Gold 1.793 -0,1%  TecDAX 3.087 -0,6%  EStoxx50 3.723 0,2%  Nikkei 27.819 -0,7%  Dollar 1,0221 0,1%  Öl 96,2 -0,4% 

Air Berlin - neue Ära

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 19.09.07 23:45
eröffnet am: 19.09.07 23:25 von: ontop Anzahl Beiträge: 3
neuester Beitrag: 19.09.07 23:45 von: jogoloh Leser gesamt: 5902
davon Heute: 2
bewertet mit 0 Sternen

120 Postings, 6006 Tage ontopAir Berlin - neue Ära

 
  
    
19.09.07 23:25
An alle Air Berlin Sympatisanten, morgen (am 20.09.) wird sich nach meiner Einschätzung eine nachhaltige Trendwende bei AB vollziehen.

Die Übernahmespekulationen im April brachten AB einen Kursanstieg von über 25% und hieften den Kurs auf über 20?. Was dannach passierte ist jedem bekannt und war für den ein oder anderen nicht nur finaziell eine traurige Erfahrung.

Die heute veröffentlichen Übernahmespekulationen sind sehr viel konkreter und der Knoten sollte/wird endlich platzen. Ich lege mich fest, dass der Kurs morgen Abend bei +20% liegt und morgen Abend im heute Journal im Wirtschaftsteil über den Kursanstieg berichtet wird.

Allen viel Erfolg!

 

692 Postings, 6929 Tage BarbarossaWerner bist du es?

 
  
    
19.09.07 23:27

121 Postings, 7230 Tage jogolohnachbörslich + 4,90 % bei L&S

 
  
    
1
19.09.07 23:45
ich hatte mich über den Kursanstieg kurz vor US Handelsschluß gewundert, da keine Meldung zu finden war. Nun gibt es eine :

"Middelhoff steigt bei Air Berlin ein Arcandor.

Arcandor-Chef Thomas Middelhoff macht seinen Kaufhaus- und Touristikkonzern zum Großaktionär bei der zweitgrößten deutschen Fluggesellschaft Air Berlin. Arcandor (ehemals Karstadt-Quelle) bringt die 75 Prozent, die es am Ferienflieger Condor hält, in die börsennotierte Air Berlin ein. Dafür wird Arcandor mit 35 Prozent an der Airline beteiligt. Dies hat auch Konsequenzen für die Lufthansa.

tak DÜSSELDORF. Wie das Handelsblatt aus unternehmensnahen Kreisen erfahren hat, will Middelhof am Donnerstag gemeinsam mit Air-Berlin-Vorstandschef Joachim Hunold die Lufthansa auffordern, ihren Anteil von 25 Prozent an Condor ebenfalls für einen Kauf durch die zweitgrößte deutsche Fluggesellschaft freizugeben. Die Berliner Gesellschaft verkleinert damit ihren Abstand auf die Lufthansa als deutschen Marktführer.

Ein Air-Berlin-Sprecher bestätigte Gespräche der beiden Unternehmen. Über eine engere Verbindung zwischen Air Berlin und Condor war zuletzt in der Luftfahrtbranche wiederholt spekuliert worden. Air Berlin hatte in den den vergangenen zwölf Monaten bereits die beiden Airlines dba und LTU übernommen und war damit zur viertgrößten Fluggesellschaft im Europa-Flugverkehr aufgestiegen.
[19.09.2007] "  

   Antwort einfügen - nach oben