Altria NEWS

Seite 1 von 43
neuester Beitrag: 11.05.22 11:54
eröffnet am: 05.06.07 11:41 von: BackhandSm. Anzahl Beiträge: 1052
neuester Beitrag: 11.05.22 11:54 von: Digitale Kun. Leser gesamt: 451077
davon Heute: 45
bewertet mit 10 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
41 | 42 | 43 | 43  Weiter  

31971 Postings, 6291 Tage BackhandSmashAltria NEWS

 
  
    
10
05.06.07 11:41

Altria neues Kursziel


Die Analysten von A.G. Edwards & Sons stufen die Aktie von Altria (ISIN US02209S1033/ WKN 200417) unverändert mit "buy" ein.  

Das Kursziel wurde von 73 auf 77 USD angehoben.


 

 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
41 | 42 | 43 | 43  Weiter  
1026 Postings ausgeblendet.

2070 Postings, 3360 Tage 4GoldAir Liquide & ITW haben aber

 
  
    
20.03.22 21:34

nicht gerade eine berauschende Dividende. Und wenn Altria die letzten 10 Jahre ein voller Erfolg war, warum sollte sich das plötzlich ändern? Oder wir der Konsum demnächst stark zurückgehen?


Wenn das eingesetzte Kapital das Einzige war, was investiert wurde, liegt der Fehler in der Vergangenheit der Investitionen.

Es gab einige Ausreißer nach unten, aber wenn man den Chart langfristig betrachtet ist das eine stetige Wertsteigerung mit Dividende oben drauf ;-))

4Gold

 
Angehängte Grafik:
chart_all_altriagroup.png (verkleinert auf 49%) vergrößern
chart_all_altriagroup.png

216 Postings, 4276 Tage Christian Griesba@4Gold

 
  
    
21.03.22 10:59
Absolut richtig.
Ich sag auch nicht, dass Altria schlecht ist, ganz im Gegenteil.
Ich hab einfach für mich entschieden, aus der Tabak-Industrie aus zu steigen und das Investierte in 2 andere Branchen zu investieren.
Unabhängig, dass ich in den letzten Jahren mit Altria gut verdient habe.
Mein Depot besteht ca. aus 12-14 Werten und für mich spielt Diversifizierung im Depot eine große Rolle

Bei Air Liquide & ITW ist die Dividendenrendite nicht schlecht, aber natürlich nicht vergleichbar mit Altria.
Beide erhöhen jedoch seit geraumer zeit Ihre Dividenden und die Kursentwicklung bei Beiden ist auch sehr schon (langfristig gesehen)
Ich wollte neben BASF eine zweite im Bereich Chemie und hab mich für Air Liquide entschieden.
Ich wollte neben 3M im Bereich Mischkonzern eine zweite und habe mich für ITW entschieden.

Gruß,
Christian
 

595 Postings, 4642 Tage urlauber26MO - wegen Klage

 
  
    
2
22.03.22 10:21
Worum es geht, steht doch hier in der Randziffer 11:
https://...upincsecuritieslitigation.com/Content/Documents/Notice.pdf

Schaut auf die genannten Zeitpunkte und den Chart. Ende Oktober 2018 bis Anfang April 2020 fiel MO sehr stark von ca. 63 USD auf 38 USD. Klar war Juul im Nachhinein nicht so schlau bzw. zu teuer gekauft. Damals wusste man das aber vllt. noch nicht zwingend bzw. wusste nicht, dass die Behörden so hart durchgreifen. Man erinnere sich an die komischen Lugenkranken und Toten durch Vaping (hab mich schon mal gefragt, ob das in Wirklichkeit nicht Corona-Fälle waren).
Letztlich ist es - aus meiner Sicht - typisch USA: da kommen irgendwelche Lawyer um die Ecke oder Hegdefonds, die Anwälte beauftragen, was zu finden und die dann behaupten, dass MO die SEC-Vorschriften nicht beachtet hätten (z.B. Adhoc-Meldepflichten, wie wir sie nach der MAR kennen, hier Falschinfos/nicht gemeldete Infos). Die behaupten also, wenn ich DIESE Info an dem Tag gehabt hätte, hätte ich nicht gekauft und hätte über den Zeitraum keine Verluste gemacht und lasten die Fehler dem Vorstand von MO an.  

Die Anwälte machen dann so viel Ärger, dass MO sich zu einem Vergleich einlässt, um das Thema zu erledigen, hier 90 Mio., was "Peanuts" für MO ist.  

Aus Randziffer 14 lese ich heraus, dass die Anwälte die 90 Mio. wohl als Vergleich akzeptieren würden.
Die Anwälte machen dann einen Schnitt, wenn der Vergleich geschlossen wird, vermutlich ziehen die ihre Gebühren von den 90 Mio. ab.  
Wenn man verliert, kriegen sie vermutlich nichts.

Es gibt 1,837 Mrd. Aktien von MO. Die meisten machen sicherlich nicht mit, aber wenn sich z.B. 2% dafür entscheiden, dann erhalten Aktionäre mit ca. 36,8 Mio. Aktien ca. 90 Mio. USD Schadensersatz, also pro Aktie 2-3 USD. Dein "persönlicher" Profit hängt also damit zusammen, wie viele mitmachen.  

Ich finde das genau so wie Digitale Kunst oben nicht OK. Vom Grundsatz her verklage ich mein Investment nicht. Aber das muss jeder selbst wissen.    

 

174 Postings, 702 Tage Digitale KunstEin Nullsummenspiel

 
  
    
22.03.22 10:29
Genau, ist halt mit 90 Mio. als Vergleich schade, weil es am Ende ein Nullsummenspiel ist. Das heißt, die 90 Mio. sind weg und das auf Kosten aller Aktionäre, die sich hier raushalten. Ich sehe es als Rundungsfehler.  

759 Postings, 3183 Tage GosAthorAltria

 
  
    
1
22.03.22 10:53
Auf die Idee (Klage-Anschluss) komme ich auch nicht, zumal sich es bei meiner aktuellen (ersten) Positionsgröße mal so gar nicht lohnen würde.. ;-)
Da kassiere ich lieber die Dividende und lege beim passenden Preis einfach nach. (Aktuell über 21% im Plus - ohne Divi)  

696 Postings, 6849 Tage yahooyoshiGoldmann Sachs Upgrade für Altria ...

 
  
    
2
22.03.22 18:45
Altria-Aktienoptionen steigen nach Upgrade von Goldman Sachs
Jake Scott
Di, 22. März 2022, 18:05 Uhr

Goldman Sachs sagte heute, dass der Tabakkonzern Altria Group Inc (NYSE:MO) ein potenzieller Gewinner für Investoren inmitten des anhaltenden Krieges zwischen der Ukraine und Russland ist. Das Unternehmen stufte die Altria-Aktie von ?Neutral? auf ?Kaufen? hoch und erhöhte sein Kursziel von 48 US-Dollar auf 57 US-Dollar. Das Unternehmen sei dank seines defensiven, auf das Inland ausgerichteten Geschäfts besser positioniert als der Konkurrent Philip Morris International (PM).

Nach heutigem Stand zögerten Analysten gegenüber Aktien der Altria Group. Von den neun in der Coverage befindlichen Aktien hatten sechs ein ?Halten?-Rating für die Aktie, wobei drei einen ?starken Kauf? empfahlen. Unterdessen ist das 12-Monats-Konsenskursziel von MO von 54,61 $ ein Aufschlag von 3,2 % auf das aktuelle Handelsniveau.

Auch Call-Trader nehmen die Bullennote zur Kenntnis. Zur Halbzeit haben bereits 31.000 Calls das Band überschritten, was doppelt so hoch ist wie zu diesem Zeitpunkt und etwa siebenmal so viele Puts, die heute gehandelt werden. Es werden auch neue Positionen gekauft, um sie zum beliebtesten Kontrakt, dem wöchentlichen 3/25 54-Strike-Call, zu eröffnen.

Im Detail sieht es so aus, als hätte ein Investor 2.000 Kontrakte beim Aufruf vom 55. April zu einem volumengewichteten Durchschnittspreis (VWAP) von 22 Cent gekauft. Wenn dies der Fall ist, beträgt die Gewinnschwelle für den Call-Käufer bei Handelsschluss am Freitag, dem 14. April, 54,78 $ (Basispreis abzüglich gezahlter Prämie).

Es ist auch erwähnenswert, dass die Schaeffer's Volatility Scorecard (SVS) der Altria-Aktie bei 88 von 100 liegt, was bedeutet, dass die Aktie die Volatilitätserwartungen der Optionshändler im vergangenen Jahr übertroffen hat.

In den Charts stieg MO zuletzt um 1,4 % auf 52,99 $ und stieg zuvor auf 53,96 $ ? den höchsten Handelsstand seit Mai 2019. Die Altria-Aktie ist seit ihrem Tiefststand bei einem Jahrestief von 42,53 $ in den Charts stetig nach oben gestiegen November und weist nun einen Vorsprung von 11,7 % seit Jahresbeginn auf.  

1122 Postings, 5191 Tage S2RS2Schon wieder

 
  
    
1
24.03.22 09:06
Und schon wieder ex-Dividende heute, hört das denn nie auf. :D
Der Wert ist für einen Value Investor eine wahre Freude. Bei gut gewähltem Einstiegskurs winken neben üppigen Dividenden auch noch satte Kursgewinne.  

2070 Postings, 3360 Tage 4GoldDer Einstiegskurs spielt nicht

 
  
    
24.03.22 22:22
eine zu große Rolle. Auf längerer Zeit steigt der Kurs fast immer. Siehe #1028 . Eine ziemlich gerade Linie nach oben......

Ja und die Dividende 4 mal im Jahr kann man zum Kauf weiterer Aktien verwenden ;-))  

214 Postings, 2295 Tage Erpel64Weiter, immer weiter!

 
  
    
1
27.03.22 23:25
Einen Tag nach dem Dividendenabschlag waren wir schon wieder im Dreijahreshoch. Bestens und gerne weiter so.  

696 Postings, 6849 Tage yahooyoshiNeuer Rückenwind durch US-Gesundheitsbehörde ?

 
  
    
1
28.03.22 11:13
Altria: Neuer Rückenwind durch US-Gesundheitsbehörde? Tipp der Woche

Sehr selten , das man beim Aktionär die Altria empfiehlt ... :)

https://www.youtube.com/watch?v=qzhGBC1QAGE  

2070 Postings, 3360 Tage 4GoldEs ist nur eine Frage der Zeit,

 
  
    
06.04.22 23:04
wann der Kurs die 55 $ überschreitet.  
Angehängte Grafik:
chart_5years_altriagroup.png (verkleinert auf 49%) vergrößern
chart_5years_altriagroup.png

50 Postings, 1590 Tage jura_14Buchwert ... ???

 
  
    
13.04.22 22:19
Hallo beisammen,

wie geht es euch eigentlich damit, dass Altria inzwischen einen negativen Buchwert hat, und wohl auch noch die kommenden Jahre??

Dank euch im Voraus für eure Gedanken und Meinungen :-)  

174 Postings, 702 Tage Digitale Kunstirrelevant

 
  
    
14.04.22 14:35
Die schuldenfinanzierten Übernahmen Juul und Cronos mit den erfolgten Abschreibungen sind der Grund und aus meiner Sicht völlig egal. Cashflow ist stark und wächst.  

2070 Postings, 3360 Tage 4GoldBei Altria geht es mir um die Dividende

 
  
    
2
14.04.22 22:54

nicht um den KBV. Und in dem jetzigen Marktumfeld bestätigt der steigende Kurs eben das.


Frohe Ostern - 4Gold

 

696 Postings, 6849 Tage yahooyoshiChina verbietet E-Aromen und offene Systeme ...

 
  
    
1
16.04.22 21:13
Ab 1. Mai ....

Die Erfolgsstory wird genauso wie Früher ,immer weiter gehen für Altria ... :)
China gilt als ?Mutterland? der E-Zigarette. Ihr Erfinder, der Pharmazeut Hon Lik, stammt von dort. Und geschätzt 90 Prozent der E-Zigaretten-Hardware werden dort hergestellt. Nun greift China sehr hart gegen die E-Zigarette durch.

Wie vergangene Woche nach monatelanger Vorbereitung final bekannt wurde, gelten ab 1. Mai neue, scharfe Regeln. Die Tabakmonopolregulierungsstelle STMA gab bekannt, den Verkauf von ?aromatisierten? E-Zigaretten, außer Tabakaroma, zu verbieten und ebenso den Verkauf von E-Zigaretten, denen Benutzer ihre eigenen Substanzen beimischen können. Mit anderen Worten: Die offenen Systeme sind dort tot. Zudem wird das Geschäft ebensohart überwacht wie die Tabakindustrie. Sowohl Hersteller als auch Verkaufsstellen müssen staatlich vergebene Lizenzen vorweisen können, sie werden stichprobenartig überwacht.

Darüber hinaus dürfen E-Zigarettengeschäfte nicht in der Nähe von Grundschulen, weiterführenden Schulen, Berufsschulen oder Kindergärten liegen. Sie dürfen auch keine E-Zigarettenprodukte an Minderjährige verkaufen und müssen an einer gut sichtbaren Stelle im Geschäft ein Schild anbringen, dass der Verkauf an Minderjährige untersagt ist. Immerhin: Auf den letzten Metern wurde das ursprüngliche Vorhaben verworfen, E-Zigaretten-Produkte zu katalogisieren und einzeln zu registrieren. Das hätte die Bürokratie offenbar überfordert.

Für die E-Zigaretten-Industrie mit einem Umsatz von geschätzt 1,3 Milliarden Dollar pro Jahr allein in den heimischen chinesischen Märkten ist das harte Durchgreifen dennoch ein schwerer Schlag. Die Aktienkurse der Hersteller waren nach erstem Bekanntwerden der neuen Regeln abgestürzt, einer der Marktführer, RLX Technology, verlor vor rund einem Jahr innerhalb kurzer Zeit mehr als die Hälfte seines Börsenwerts.

Immerhin: Über Nachschub müssen sich die europäischen und deutschen Dampfer keine Sorgen machen. Zwar müssen auch Exporte registriert werden, aber da sich mit ausländischen Märkten gutes Geld verdienen lässt, sind weder Liquids made in China noch die Hardware gefährdet. Und zum Schlimmsten ist es nicht gekommen: Zeitweise war spekuliert worden, China könne, wie zum Beispiel das von Peking inzwischen fest kontrollierte Hong Kong, E-Zigaretten quasi ganz verbieten.
 
Angehängte Grafik:
philipmorris.jpg (verkleinert auf 62%) vergrößern
philipmorris.jpg

696 Postings, 6849 Tage yahooyoshiAltria Group, Inc. (NYSE:MO) Short Interest Update

 
  
    
1
18.04.22 12:55
vom 17. April 2022

Altria Group, Inc. ( NYSE:MO ? Get Rating ) war im März Empfänger eines deutlichen Rückgangs des Short-Interesses. Zum 31. März gab es Leerverkäufe in Höhe von insgesamt 13.210.000 Aktien, was einem Rückgang von 29,7 % gegenüber den insgesamt 18.790.000 Aktien vom 15. März entspricht. Basierend auf einem durchschnittlichen täglichen Handelsvolumen von 9.370.000 Aktien beträgt die Short-Zins-Ratio derzeit 1,4 Tage. Ungefähr 0,7 % der Aktien der Aktie werden leerverkauft.

Eine Reihe von Hedgefonds und anderen institutionellen Anlegern haben kürzlich ihre Positionen in MO geändert. Sierra Capital LLC baute seine Position in der Altria Group im vierten Quartal um 12,6 % aus. Sierra Capital LLC besitzt nun 1.788 Aktien des Unternehmens im Wert von 85.000 $, nachdem im letzten Quartal weitere 200 Aktien gekauft wurden. Affinity Capital Advisors LLC baute seine Position in der Altria Group im vierten Quartal um 4,1 % aus. Affinity Capital Advisors LLC besitzt nun 5.192 Aktien des Unternehmens im Wert von 246.000 $, nachdem im letzten Quartal weitere 203 Aktien gekauft wurden. Klingenstein Fields & Co. LP baute seine Position in der Altria Group im vierten Quartal um 0,8 % aus. Klingenstein Fields & Co. LP besitzt nun 25.449 Aktien des Unternehmens im Wert von 1.206.000 $, nachdem im letzten Quartal weitere 206 Aktien gekauft wurden. Wealth Architects LLC baute seine Position in der Altria Group im vierten Quartal um 1,9 % aus. Wealth Architects LLC besitzt nun 10.883 Aktien des Unternehmens im Wert von 516.000 $, nachdem im letzten Quartal weitere 208 Aktien gekauft wurden. Schließlich baute Dixon Hughes Goodman Wealth Advisors LLC seine Position in der Altria Group im ersten Quartal um 18,7 % aus. Dixon Hughes Goodman Wealth Advisors LLC besitzt nun 1.362 Aktien des Unternehmens im Wert von 71.000 $, nachdem im letzten Quartal weitere 215 Aktien gekauft wurden. Institutionelle Investoren und Hedgefonds besitzen 59,01 % der Aktien des Unternehmens. Dixon Hughes Goodman Wealth Advisors LLC baute seine Position in der Altria Group im ersten Quartal um 18,7 % aus. Dixon Hughes Goodman Wealth Advisors LLC besitzt nun 1.362 Aktien des Unternehmens im Wert von 71.000 $, nachdem im letzten Quartal weitere 215 Aktien gekauft wurden. Institutionelle Investoren und Hedgefonds besitzen 59,01 % der Aktien des Unternehmens. Dixon Hughes Goodman Wealth Advisors LLC baute seine Position in der Altria Group im ersten Quartal um 18,7 % aus. Dixon Hughes Goodman Wealth Advisors LLC besitzt nun 1.362 Aktien des Unternehmens im Wert von 71.000 $, nachdem im letzten Quartal weitere 215 Aktien gekauft wurden. Institutionelle Investoren und Hedgefonds besitzen 59,01 % der Aktien des Unternehmens.

Eine Reihe von Aktienanalysten hat die Aktie kommentiert. Cowen erhöhte sein Kursziel für Aktien der Altria Group in einem Research-Bericht vom Donnerstag, dem 7. April, von 51,00 $ auf 53,00 $. Die Bank of America stufte die Aktien der Altria Group am Mittwoch, dem 5. Januar, in einer Research Note von einem ?Kauf?-Rating auf ein ?Neutral?-Rating herab und senkte ihr Kursziel für die Aktie von 56,00 $ auf 50,00 $. Die Goldman Sachs Group hat die Aktien der Altria Group von einem ?neutralen? Rating auf ein ?Kaufen?-Rating angehoben und ihr Kursziel für die Aktie am Dienstag, dem 22. März, in einer Research Note von 48,00 $ auf 57,00 $ erhöht. Cowen erhöhte am Donnerstag, den 7. April, in einer Research Note sein Kursziel für Aktien der Altria Group von 51,00 $ auf 53,00 $. Schließlich erhöhte Morgan Stanley sein Kursziel für Aktien der Altria Group von 47,00 $ auf 51 $. 00 und bewertete die Aktie am Mittwoch, dem 26. Januar, in einer Research Note mit ?gleichgewichtet?. Fünf Research-Analysten für Aktien haben die Aktie mit einem Hold-Rating und drei mit einem Buy-Rating bewertet. Nach Angaben von MarketBeat hat das Unternehmen derzeit ein durchschnittliches Rating von ?Halten? und ein Konsens-Kursziel von 53,00 $.

NYSE MO stieg während der Handelszeiten am Freitag um 0,18 $ und erreichte 54,98 $. Die Aktien des Unternehmens hatten ein Handelsvolumen von 12.214.119 Aktien, verglichen mit einem durchschnittlichen Volumen von 9.026.943. Die Aktie hat einen gleitenden 50-Tage-Durchschnitt von 52,11 $ und einen gleitenden 200-Tage-Durchschnitt von 48,78 $. Die Altria Group hat ein Zwölfmonatstief von 42,53 $ und ein Zwölfmonatshoch von 55,33 $. Das Unternehmen hat eine Marktkapitalisierung von 99,66 Milliarden US-Dollar, ein KGV von 41,34, ein PEG-Verhältnis von 2,85 und ein Beta von 0,59.

Die Altria Group ( NYSE:MO ? Get Rating ) hat zuletzt am Donnerstag, den 27. Januar, ihre vierteljährlichen Gewinndaten bekannt gegeben. Das Unternehmen meldete für das Quartal einen Gewinn je Aktie von 1,09 US-Dollar und erfüllte damit die Konsensschätzung von Thomson Reuters von 1,09 US-Dollar. Die Altria Group hatte eine Nettomarge von 9,51 % und eine Eigenkapitalrendite von 1.009,13 %. Das Unternehmen erzielte im Quartal einen Umsatz von 6,26 Milliarden US-Dollar, verglichen mit Analystenschätzungen von 5 Milliarden US-Dollar. Im gleichen Zeitraum des Vorjahres verzeichnete das Unternehmen einen Gewinn je Aktie von 0,99 US-Dollar. Der Umsatz der Altria Group stieg im Vergleich zum Vorjahresquartal um 23,7 %. Als Gruppe gehen Sell-Side-Analysten davon aus, dass die Altria Group für das laufende Jahr 4,83 EPS veröffentlichen wird.

Das Unternehmen hat kürzlich auch eine vierteljährliche Dividende bekannt gegeben, die am Freitag, den 29. April ausgezahlt wird. Am Freitag, den 25. März eingetragene Investoren erhalten eine Dividende von 0,90 $. Das Ex-Dividende-Datum dieser Dividende ist Donnerstag, der 24. März. Dies entspricht einer annualisierten Dividende von 3,60 $ und einer Rendite von 6,55 %. Die Ausschüttungsquote der Altria Group beträgt derzeit 270,68 %.


https://www.defenseworld.net/2022/04/17/...short-interest-update.html  

2070 Postings, 3360 Tage 4GoldNun ist der Kurs über die 55 $ gestiegen,

 
  
    
2
19.04.22 23:31
wie in #1038 beschrieben.  Die 60  $ wären das nächste Ziel im Chart. Negativer Buchwert spielt keine Rolle.......

4Gold  

9539 Postings, 8241 Tage bauwiGründe für den heutigen Einbruch?

 
  
    
10.05.22 16:26
Gewinnmitnahmen ?   Hab bisher nix gefunden.  
-----------
MfG bauwi
Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, daß er tun kann, was er will, sondern das er nicht tun muß, was er nicht will.

696 Postings, 6849 Tage yahooyoshiHerabstufung wegen PMI ....

 
  
    
2
10.05.22 16:55
Bernstein stuft MO heute auf der Grundlage eines potenziellen Angebots von PM zum Kauf einer schwedischen Streichholzfirma herab, das es PM ermöglichen könnte, NGP in die USA zu verkaufen, was MO von diesem Geschäft ausschließen würde.
Bernstein sagt einen Krieg zwischen PM und MO voraus.
Dies ist an dieser Stelle eine große Spekulation, und ich glaube, dass PM und MO immer noch gemeinsam etwas für den US-Markt ausarbeiten würden. Bisher sagt nur Bernstein einen Krieg voraus, mit vielen Spekulationen....  

46 Postings, 35 Tage SveGoeUnd das...

 
  
    
1
10.05.22 19:11
... macht so einen Einbruch? Der Markt ist echt mega unsicher. Altria war einer meiner wenigen Aktien, die noch grün sind  

99 Postings, 4270 Tage zapzarappSwedish Match

 
  
    
10.05.22 21:12
Es geht um die mögliche Übernahme von Swedish Match. Die verkaufen ZYN, ein in den USA sehr erfolgreiches rauchfreies Nikotinprodukt. Die Übernahme könnte teuer werden und ggfs. für Streit zwischen PMI und MO sorgen. Unruhe braucht jetzt Keiner...  

696 Postings, 6849 Tage yahooyoshiVöllig übertriebene Reaktion !

 
  
    
11.05.22 00:05
Altria-Aktien stürzen ab, da sich ein ?Kalter Krieg? mit Philip Morris entwickelt, was zu einer Herabstufung durch die Analysten führt
Zuletzt aktualisiert: 10. Mai 2022 um 15:13 Uhr ET
Erstveröffentlichung: 10. Mai 2022 um 15:02 Uhr ET

Aktie hält Kursverluste im S&P 500 auf und verlängert Pullback vom 3-Jahres-Hoch im Zuge des Übernahmeangebots von Philip Morris für Swedish Match

Die Aktien der Altria Group Inc. stürzten am Dienstag ab, nachdem der Zigarettenverkäufer bei Bernstein herabgestuft worden war, das zunehmende Bedenken hinsichtlich des Wettbewerbs mit seiner ehemaligen Tochtergesellschaft Philip Morris International Inc. anführte.

Aktien- MO von Altria ,-6,68 % sank im Nachmittagshandel um 7,6 %, genug, um den SPX des S&P 500-Index zu beschleunigen, +0,25 % Verlierer des Tages. Er ist nun innerhalb von zwei Tagen um 9,8 % zurückgegangen, seit er am Freitag auf einem Dreijahreshoch von 56,57 $ schloss.

Der Pullback kommt nach Philip Morris PM, -0,99 % sagte am Montag, dass Gespräche geführt würden, um den schwedischen Hersteller von Feuerzeugen und Tabakwaren, Swedish Match AB SWMAY, zu kaufen.-0,96 % SWMA, +24,90 %, was einen Bericht im Wall Street Journal bestätigt, dass ein Geschäft einen Wert von etwa 15 Milliarden US-Dollar haben könnte .

Die Deal-News veranlassten den Bernstein-Analysten Callum Elliott, sein Rating für Altria auf Marktperformance zu senken, nachdem es seit Januar 2021 eine Outperformance erzielt hatte. Er senkte sein Aktienkursziel von 58 USD auf 53 USD.

Elliott sagte, dass für Philip Morris International (PMI) die Expansion in die USA, wo Altria seinen gesamten Umsatz erwirtschaftet, eine ?Option? war, aber eine Übernahme von Swedish Match würde diese Expansion zu einer ?Kernsäule? von Philip Morris? These machen . Im ersten Quartal von PMI machte der in Amerika erzielte Umsatz nur 5,5 % des Gesamtumsatzes aus.

Der Kauf von Swedish Match würde PMI ein ?fertiges? Vertriebsnetz in den USA verschaffen, was nach Ansicht von Elliott die Wahrscheinlichkeit ?erheblich verringert?, dass Altria mittel- und langfristig den Bereich der US-Produkte der nächsten Generation (NGP) dominiert.

?In den letzten Monaten haben wir uns zunehmend Sorgen über die Verschlechterung der Beziehung zwischen Altria und seiner ehemaligen Tochtergesellschaft PMI gemacht, wobei sich zwischen den beiden eine Art Kalter Krieg entwickelt?, schrieb Elliott in einer Mitteilung an Kunden.

Seine Bedenken verstärkten sich, nachdem Altria im Februar sagte, dass es bei erhitztem Tabak direkt mit PMI konkurrieren würde.

?[Gestern] steigerten sich diese Bedenken mit der Nachricht, dass PM sich in fortgeschrittenen Gesprächen über den Erwerb von Swedish Match befindet, auf den Höhepunkt. DEFCON 1?, schrieb Elliott.

Er sagte, er erwäge sogar eine doppelte Herabstufung von Altria auf Underperformance, gehe aber davon aus, dass er ?taktisch? erwarte, dass die defensiven Eigenschaften der Altria-Aktie den Anlegern angesichts der Volatilität am Aktienmarkt und der wirtschaftlichen Bedingungen kurzfristig weiter zugute kommen könnten .

Trotz des Rückzugs ist die Aktie von Altria im bisherigen Jahresverlauf immer noch um 7,6 % gestiegen, während der S&P 500 um 15,7 % gefallen ist.

?Täuschen Sie sich aber nicht, das sind KEINE guten Nachrichten für langfristige Aktionäre?, schrieb Elliott.  
Angehängte Grafik:
im-541589.jpg (verkleinert auf 94%) vergrößern
im-541589.jpg

174 Postings, 702 Tage Digitale Kunstübertriebene Reaktion

 
  
    
1
11.05.22 10:39
Habe gestern für einen Tausi nachgebuttert. Reaktion ist aus meiner Sicht übertrieben, weil
1. ZYN jetzt schon Konkurrent ist, egal wem die Marke gehört
2. IQOS nach schwachem Start in den USA ohnehin erstmal auf Eis liegt nach der BAT Klage
3. Es bisher nur Übernahmegespräche gibt, war vor ein paar Jahren mit MO und PM ja auch so
4. Selbst wenn es zur Übernahme kommt und PM die neue IQOS Generation dann selbst in den USA vermarktet, das Imperium zurückschlagen wird  

696 Postings, 6849 Tage yahooyoshi@ Digitale Kunst .... 7 % Dividende !

 
  
    
11.05.22 11:11
Es wird anscheinend von den Analysten völlig außer acht gelassen , das ALTRIA und PMI nicht umsonst diese "" Scheidung "" im Jahre 2008 vollzogen haben . Jeder Teil besitzt Marktrechte auf den entsprechenden Territorien . MO ausschließlich in den USA ,und PMI hat den Rest der Welt "" bekommen "" ...
Es hatte vor allem rechtliche Gründe , das sie getrennte Wege gegangen sind .Denn so konnte man die in den USA eventuell auftretenden Klagen entgegen wirken ,und PMI davon erst einmal ausschließen.
Im Gegenzug besitzt Altria die USA quasi allein für sich . Und mit einem Marktanteil von 50% in den USA bei ihrer Marke Marlboro , ist sie der Platzhirsch.
Allerdings ist solch ein Alleingang von Partner PMI nicht gerade entgegenkommend für MO ,und dürfte innerhalb des Konzerns noch einigen Ärger bringen.
Denn obwohl man das sicherlich nicht gerne sieht ( und ich ebenfalls nicht als MO Aktionär ! ) , ist Altria jetzt erstmal ein wenig in Zugzwang gekommen .

ich hoffe aber , das sich die Aufregung und in meinen Augen auch völlig verdrehte Darstellung durch die Analysten ,wieder sehr schnell legen wird .

Im November 2021 gabe es ebenfalls einen rasanten Absturz von 50 auf 42 Dollar . Dieser wurde in kürzester Zeit wieder ausgeglichen , und danach folgte auch ein weiterer schöner Anstieg .

Wir haben jetzt wieder mal die Gelegenheit MO für 7 % Dividende einzusammeln .
Daher hast du es absolut richtig gemacht Digitale Kunst !


 

174 Postings, 702 Tage Digitale Kunstoffizielles Angebot für 16 Mia. Dollar

 
  
    
11.05.22 11:54
Ja, so newsgetriebene Abstürze sind wir in der Branche ja gewohnt.

Es liegt jetzt das Angebot auf dem Tisch für 16 Mia. Dollar, Swedish Match rät den Aktionären dieses anzunehmen. Für Altria relevant vielleicht dieser Auszug aus der Erklärung, insbesondere Punkt (ii):

"The combination with Swedish Match would position PMI to directly enter and compete in the large, attractive and growing U.S. smoke-free market by: (i) further supporting and developing Swedish Match's oral nicotine portfolio in the U.S. and (ii) leveraging Swedish Match's substantial operational platform in the U.S. to unlock commercial opportunities across other smoke-free categories in the coming years"

Das scheint man also so zu interpretieren, dass PM IQOS dann selbst vermarkten möchte. Ich wünsche Ihnen viel Glück und bin wie gesagt gelassen.  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
41 | 42 | 43 | 43  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben