UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

DAX 13.910 0,7%  MDAX 28.108 0,7%  Dow 34.152 0,7%  Nasdaq 13.635 -0,2%  Gold 1.776 -0,2%  TecDAX 3.177 -0,3%  EStoxx50 3.805 0,4%  Nikkei 28.869 0,0%  Dollar 1,0169 0,0%  Öl 92,8 -0,8% 

Guten TAG,schonmal über Einstieg nachgedacht?

Seite 1 von 35
neuester Beitrag: 15.08.22 18:21
eröffnet am: 30.09.06 04:23 von: Peddy78 Anzahl Beiträge: 864
neuester Beitrag: 15.08.22 18:21 von: SMARTDRA. Leser gesamt: 202821
davon Heute: 5
bewertet mit 6 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
33 | 34 | 35 | 35  Weiter  

17100 Postings, 6240 Tage Peddy78Guten TAG,schonmal über Einstieg nachgedacht?

 
  
    
6
30.09.06 04:23
Nach Rückkehr in die Gewinnzone scheint Wert zum aktuellen Kurs wieder interessant.
Mal sehen was Aktie nach Empfehlung der Euro macht,
ausgebombte Kurse sollten aber bekanntlich zum Einstieg genutzt werden.

TAG Tegernsee zahlt 2007 wieder Dividende (EuramS)
29.09.2006 13:15:00


   
Das Immobilienunternehmen TAG Tegernsee will ab dem kommenden Jahr wieder eine Dividende an die Aktionäre ausschütten. Das bekräftigte TAG-Vorstandschef Lutz Ristow gegenüber ?uro am Sonntag (E-Tag: 1. Oktober 2006): "Ab 2007 werden wir wieder eine Dividende zahlen", sagte Ristow. Zuvor will das Hamburger Unternehmen massiv in den Kauf zusätzlicher Immobilien investieren. So teilte Ristow mit, noch in diesem Jahr 300 Millionen Euro für den Kauf von bis zu 5000 Wohnungen auszugeben. Dabei ziehe er auch den Erwerb von Immobiliengesellschaften in Betracht. Ristow wörtlich: "Wir führen derzeit mit zwei Unternehmen Gespräche."  
-ch-


 TAG Tegernsee zahlt 2007 wieder Dividende (EuramS)
29.09.2006 13:15:00


   
Das Immobilienunternehmen TAG Tegernsee will ab dem kommenden Jahr wieder eine Dividende an die Aktionäre ausschütten. Das bekräftigte TAG-Vorstandschef Lutz Ristow gegenüber ?uro am Sonntag (E-Tag: 1. Oktober 2006): "Ab 2007 werden wir wieder eine Dividende zahlen", sagte Ristow. Zuvor will das Hamburger Unternehmen massiv in den Kauf zusätzlicher Immobilien investieren. So teilte Ristow mit, noch in diesem Jahr 300 Millionen Euro für den Kauf von bis zu 5000 Wohnungen auszugeben. Dabei ziehe er auch den Erwerb von Immobiliengesellschaften in Betracht. Ristow wörtlich: "Wir führen derzeit mit zwei Unternehmen Gespräche."  
-ch-


 

 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
33 | 34 | 35 | 35  Weiter  
838 Postings ausgeblendet.

1096 Postings, 204 Tage nicco_traderStatt Kauf Miete

 
  
    
11.08.22 14:55
Evtl. für den Analysten der Deutschen Bank interessant ;-)


Wohnen: Nachfrage nach Kaufimmobilien sinkt

Immowelt verzeichnet ein Sinken der Nachfrage für Kauf-Wohnobjekte, während der Druck auf dem Mietmarkt für Wohnungen steigt.

Die zuletzt stark gestiegenen Bauzinsen sorgen aller Voraussicht nach nicht nur für das Ende des Immobilienbooms, sondern auch für eine Verlagerung der Nachfrage. Innerhalb eines Jahres sind die Anfragen auf Kaufimmobilien deutschlandweit um 17 Prozent gesunken. Parallel dazu hat sich die Anzahl der Anfragen auf Mietimmobilien um 34 Prozent erhöht. Zu diesem Ergebnis kommt eine Analyse von Immowelt, wofür das Angebot an inserierten Immobilien und die Anfragen darauf im zweiten Quartal 2022 mit dem Vorjahreszeitraum verglichen wurden. Die Analyse zeigt, dass sich viele Menschen den Traum vom Eigenheim inzwischen nicht mehr leisten können. Anfang des Jahres lagen die Bauzinsen noch bei gut einem Prozent, aktuell betragen sie schon um die drei Prozent. Dies hat für potenzielle Käufer eine monatliche Mehrbelastung von mehreren hundert Euro zur Folge. Gerade in den teuren Großstädten ist der Immobilienkauf für viele Menschen nicht mehr leistbar und das Interesse geht folglich zurück. Oftmals bleibt dann als einzige Option, weiterhin zur Miete zu wohnen, was den Mietmarkt zusätzlich belastet.

https://www.immobilienmanager.de/...ach-kaufimmobilien-sinkt-11082022  

515 Postings, 2742 Tage jake001Der Traum vom Eigenheim

 
  
    
11.08.22 15:34
Muss ein Traum bleiben.
In der Werbung der LBS ist da immer ein alleinstehendes EFH gezeigt mit fein grün drum herum.

Kann sein, dass ich mich verrechnet habe, aber 80 Mio Bürger mal 400 qm macht 32 000 qkm. Das wäre über den Daumen gepeilt ein Zehntel der Fläche Deutschlands (Seen, Flüsse, Truppenübungsplätze, NSG, Agrarflächen zur Versorgungssicherheit nicht rausgerechnet.)
Jetzt kommt mir bitte nicht damit, dass unter den 80 Mio ja auch Kinder sind und normalerweise ein Paar ein Haus kauft. Es ist trotzdem noch eine Menge zersiedeltes Gebiet.

Wenn ich mich an die Aussagen der Eltern meiner Freunde erinnere, war es immer ein Risiko, ein Haus zu kaufen. Man hat sich auf 30 Jahre Darlehenslaufzeit verpflichtet. Und man wusst ja nie, dass man in 10 Jahren noch einen Job hat oder ob man mal schwer krank wird. Und wenn man das mit einer Restschuldversicherung abgesichert hat, waren die monatlichen Ausgaben gleich noch ein paar Euro höher. Damals wie heute gibt es Leute, die das Risiko scheuen. Müssen sie auch bei der Flexibilität, die am Arbeitsmarkt erwartet wird. Und die Kaufnebenkosten bekommt man ja in keinem Fall zurück. Das ist dann in der Schweiz anders.
 

2819 Postings, 547 Tage ST2021Es läüft

 
  
    
11.08.22 16:04
das heist für Tag weniger leer-stand und mehr Miteinnahme alles richtig gemacht auf Dauer steigt die Aktie wieder.  

1096 Postings, 204 Tage nicco_trader@jake

 
  
    
11.08.22 17:25
" Der Traum vom Eigenheim
Muss ein Traum bleiben. "

Vor ca. 30 Jahren haben wir, als der erste Nachwuchs kam, ein renovierungsbedürftiges Haus im Randgebiet einer Großstadt gekauft. Ruhige Straße, 600 qm Garten.
Mit viel Eigenleistung und "Nachbarschaftshilfe" stieg nach und nach die Wohnqualität deutlich an. Keine Mitzahlungen mehr vom Nettogehalt, kein Bittsteller mehr bei der Wohnungssuche. Mit 3 Kindern hat man schlechte Karten.
Das war das beste Investment, das ich getätigt habe.  
Jetzt sind die Kinder außer Haus. Studium, Job. Wir haben überlegt, das Haus zu verkaufen. Aber es gibt kaum attraktive Mietwohnungen. Es bleibt auch das Risiko, dass man im Alter noch die Wohnung wegen Eigenbedarf verlassen muss. Dann bleibt man doch lieber.

Ein Neubau ist in Deutschland viel zu teuer. Die Preise werden noch steigen.

Fazt: Bestandswohnugen werden attraktiver.



Düsseldorf Die rasant steigenden Preise für Energie und Baumaterial versetzen die Baubranche in Alarmstimmung: Allein im zweiten Quartal haben die Preise für Wohn-, Büro- und Betriebsgebäude nach Daten des Statistischen Bundesamts im Vergleich zum Vorjahr zwischen 17,6 und 19,4 Prozent zugelegt.

Und ein Ende ist nicht in Sicht: Nach einer Studie der Beratungsgesellschaft Pricewaterhouse-Coopers (PwC), die dem Handelsblatt exklusiv vorliegt, müssen sich Bauherren noch mindestens in den kommenden zwei Jahren auf weiter steigende Preise einstellen. ?Wir gehen davon aus, dass die Baupreise für Immobilien in den kommenden beiden Jahren um mehr als 20 Prozent steigen werden?, sagt Harald Heim, Partner und Immobilienspezialist bei PwC.
...
https://www.handelsblatt.com/unternehmen/...und-steigen/28587720.html  

3512 Postings, 1034 Tage RonsommaPro Contra Neutral

 
  
    
11.08.22 17:38
Ich denke das Deutschland Geschäft ist schlicht stabil - was viele viele andere Branchen nicht bieten können.
Polen wiederum war Wachstum und ich denke da werden die Kredit Logistik Ketten ähnlich screwed sein wie hier.


Insofern ist das Wachstum sicherlich begrenzt - dürfte im Kurs Rückgang mehr als abgebildet sein.

Schöne Hold Position - mitunter bis ins neue Jahr.
Aber die shorties müssen ja kaufen 😁
 

1648 Postings, 382 Tage MrTrillion3DE0008303504 - TAG Immobilien

 
  
    
11.08.22 17:51

1648 Postings, 382 Tage MrTrillion3DE0008303504 - TAG Immobilien

 
  
    
11.08.22 17:53
Die Konkurrenz ist auch nicht gerade optimistisch, liegt aber deutlich über der negativen Einschätzung von Herrn Rothäusler:
 

2819 Postings, 547 Tage ST2021Aufgestockt

 
  
    
11.08.22 18:05
gerade gekauft für 10,78  700 St    auf Tradegate  

2819 Postings, 547 Tage ST2021@

 
  
    
11.08.22 18:09
MRTRILLION3 das ist eine Meldung von heute morgen liest du nicht mit bevor du was Postest.  

1096 Postings, 204 Tage nicco_traderEtwas Interesse ist vorhanden ;-)

 
  
    
11.08.22 18:26
XETRA

Datum / Zeit / Kurs / Volumen
11.08.2022  17:35:09 / 10,7900 / 266.437


Keine Grunderwerbssteuer, Makler- und Notargebühr

Kaufpreis 10,79 ?
EPRA NTA je Aktie in EUR (verwässert) 24,13 ?

S. 33
https://www.tag-ag.com/fileadmin/content/...richte/TAG_Q1-2022_DE.pdf  
Angehängte Grafik:
tag_xetra.jpg (verkleinert auf 66%) vergrößern
tag_xetra.jpg

18181 Postings, 5269 Tage Trash#845

 
  
    
1
11.08.22 19:19
Sowas interessiert nicht den Markt, es sind dieselben Häuser, die am Hoch noch fröhlich zum Einkauf einluden. Es gibt nichts unbrauchbareres als Analystenurteile hinsichtlich sentimenteller Ausrichtung  

3512 Postings, 1034 Tage RonsommaDeuba Wirecard

 
  
    
11.08.22 19:48
Und es lohnt sich mal die Meinungen der deuba zu WC nach zuschlagen: mehr möchte ich nicht sagen  

3512 Postings, 1034 Tage RonsommaShortsell. Nl

 
  
    
11.08.22 20:33

515 Postings, 2742 Tage jake001@nicco_trader.

 
  
    
12.08.22 07:52
In deinem Post mit Bezug auf meinen Post lese ich noch keine so rechte Meinung heraus. Ich habe auch erst kürzlich zur Selbstnutzung gekauft. Das war nicht billig. Die Bank hätte es gern gesehen, wenn ich lieber ein Objekt gekauft hätte, das fast doppelt so teuer ist. Aber dieser Standard reicht mir zu. Und ich muss keine 30 Jahre abzahlen. Für dich und mich mag das funktioniert haben. Aber es kann nicht für alle deutschen Bürger funktionieren.
Ich bleibe dabei, dass sich das schon platzmässig nicht jeder leisten kann. Und finanziell kann es auch nicht gehen, wenn man flexibel sein muss. 10% Kaufnebenkosten auf mal optimistisch 10 Jahre gerechnet (optimistisch, weil das heutzutage schon eine laange Verweildauer an einem Ort ist), macht 1% des Kaufpreises pro Jahr, die einfach definitiv futsch sind. Das war schon ein Drittel meiner vorherigen Warmmiete. Da ist der Zins noch nicht gerechnet. Und die Tilgung lassen wir aber mal aussen vor, weil die ja eigentlich eine Anlage ist. Nicht aussen vor lassen wir die Instandhaltungskosten von ca. 2% Kaufkosten pro Jahr. Mit diesen 3% vom Kaufpreis (noch ohne die jetzt wieder flexibler werdenden Zinsen) sind locker meine vorherige Warmmiete. Und dafür hab ich sogar noch selbst die Scherereien, mich um die neue Heizung kümmern zu müssen, den Garten instand zu halten, ... Billiger komme ich ohne die  Spekulation auf Immobilienwertgewinne nicht. Und Arbeit habe ich damit viel mehr und Flexibilität viel weniger bzw. würde mich Flexibilität viel an Abschreibung kosten.  

1096 Postings, 204 Tage nicco_trader@jake

 
  
    
12.08.22 10:27
"Jeder Jeck ist anders"

Die Menschen haben unterschiedliche Vorstellungen von Lebensqualität. Ob der Erwerb von Immobilien sinnvoll ist, hängt von vielen Faktoren ab, u.a.

- Finanzen
- Sicherheit des Jobs
- familiäre Situation, Kinder
- Alter

Eine pauschale Lösung gibt es m.E. nicht.


Zu den Immobilienaktien: Zurzeit habe ich drei Werte im Depot


Land Securities, gewerbliche Immobilien Schwerpunkt London
Vonovia
TAG

Zu Vonovia: Die Beteiligung an der Adler Gruppe war für mich vor einigen Tagen ein Grund zu verkaufen. Adler hat jedoch Objekte verkaufen können. Die Gefahr eines Konkurses ist gesunken.

Mal sehen, welche sich besser entwickeln.  

515 Postings, 2742 Tage jake001@nicco

 
  
    
12.08.22 10:52
LEG war keine Option, um noch breiter in Dtl zu streuen? Meinen Lapsus zu TAG kannst ja im dortigen Forum nachlesen.  

1096 Postings, 204 Tage nicco_trader@jake / LEG

 
  
    
12.08.22 11:29
Vielen Dank für den Hinweis. Für LEG habe ich ein Kauflimit gesetzt.

Zum Thema Mietwohnungen:

" Die wesentlichen Treiber unseres Geschäfts sind unverändert intakt. Der Zuzug von Menschen nach Deutschland und das leider schwierige Umfeld für ?Häuslebauer? verstärken die bereits hohe Nachfrage nach bezahlbaren Mietwohnungen. Die LEG ist strukturell voll-vermietet und bis 2024 durchfinanziert. Um der aktuellen Entwicklung bei Zinsen und Inflation Rechnung zu tragen, treten wir bei Neubau, Zukäufen und laufenden Kosten zusätzlich auf die Bremse.?, sagt Lars von Lackum, Vorstandsvorsitzender der LEG Immobilien SE."

 

2819 Postings, 547 Tage ST2021JAKE001

 
  
    
12.08.22 18:20
hat sich ja schon gelohnt mein Nachkauf.  

2819 Postings, 547 Tage ST2021Zahlen

 
  
    
15.08.22 09:36
Morgen kommen vom 2 Quotal die Zahlen.  

2819 Postings, 547 Tage ST2021So langsam geht es loss

 
  
    
15.08.22 16:10
Gibt es schon inzidier kaufe oder muss weiter zurück gekauft werden, Weil es keine günstige Kurse mehr gibt.  

450 Postings, 3792 Tage grünerstromST2021 Zahlen 1. Halbjahr

 
  
    
15.08.22 16:54
Die Halbjahreszahlen kommen erst am 23. August und nicht morgen !  

2819 Postings, 547 Tage ST2021@

 
  
    
15.08.22 17:19
GRÜNERSTROM wir schauen mal morgen ist jedenfalls bei Onvista angekündigt worden ?  

2819 Postings, 547 Tage ST2021???

 
  
    
15.08.22 17:20
Unternehmenstermine
Morgen
Bericht zum 2. Quartal
Ergebnisberichte & Dividenden
08
Nov.
Bericht zum 3. Quartal
Ergebnisberichte & Dividenden
Stammdaten zu TAG Immobilien AG  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
33 | 34 | 35 | 35  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben