UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

DAX 13.627 -2,0%  MDAX 27.543 -2,0%  Dow 33.980 -0,5%  Nasdaq 13.471 -1,2%  Gold 1.762 -0,8%  TecDAX 3.134 -1,4%  EStoxx50 3.756 -1,3%  Nikkei 29.223 1,2%  Dollar 1,0177 0,1%  Öl 93,1 0,3% 

Baader das eigenkapitalstärkste Unternehmen

Seite 1 von 28
neuester Beitrag: 08.07.22 08:29
eröffnet am: 08.08.06 18:26 von: moya Anzahl Beiträge: 699
neuester Beitrag: 08.07.22 08:29 von: Vermeer Leser gesamt: 196179
davon Heute: 19
bewertet mit 17 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
26 | 27 | 28 | 28  Weiter  

1119047 Postings, 6775 Tage moyaBaader das eigenkapitalstärkste Unternehmen

 
  
    
17
08.08.06 18:26

Baader Wertpapierhandelsbank

"long term buy"


08.08.2006

Weiding (aktiencheck.de AG) - Die Experten von "neue märkte" stufen die Aktie der Baader Wertpapierhandelsbank (ISIN DE0005088108 / WKN 508810) mit dem Rating "long term buy" ein.

Die Baader Wertpapierhandelsbank AG sei das führende und eigenkapitalstärkste Unternehmen im Maklergeschäft in Deutschland. Das Kerngeschäft sei der Wertpapierhandel, welcher auf zwei Säulen (Skontroführung und institutionelles Vermittlungsgeschäft) stehe. Als weiteres Geschäftsfeld komme das Beratungsgeschäft im Bereich der Mittelstandsfinanzierung hinzu, welches auch Kapitalerhöhungen und Börsengänge umfasse.

Bei Baader werde die Expansionsstrategie zunehmend spannend. Derzeit verhandle die Bank mit einem Finanzdienstleister im Oman über eine mögliche Beteiligung. Dies würde den Zugang zu den Kapitalmärkten in den Golfstaaten ermöglichen. Außerdem solle die bestehende 9,99%-Beteiligung am indischen Brokerhaus Parsoli auf 24,9% aufgestockt werden. Der Finanzdienstleister aus Bombay sei Mitglied an der National Stock Exchange of India, der Bombay Stock Exchange und deren angeschlossener Derivatebörse.


Im 1. Halbjahr 2006 seien hierzulande 27 Unternehmen mit einem Emissionsvolumen von jeweils mehr als 5 Mio. Euro und etwa 30 kleinere Unternehmen an die Börse gegangen. Die Baaderbank habe in diesem Zeitraum 19 Kapitalmaßnahmen mit einem Gesamtvolumen von 71 Mio. Euro begleitet. Darunter hätten sich 4 IPOs befunden: ecotel, Impreglon, endor und artec.

Baader habe im 2. Quartal 2006 im Vergleich zum selben Vorjahresquartal das Ergebnis nach Steuern von 0,9 auf 3,7 Mio. Euro verbessert. Im Halbjahresvergleich habe sich das Ergebnis nach Steuern sogar von 1,2 auf 17,0 Mio. Euro vervielfacht. Grund für das starke Ergebniswachstum seien die wesentlich höheren Handelsvolumina in den ersten fünf Monaten des laufenden Geschäftsjahres. Das Eigenkapital habe sich von Jahresanfang bis Jahresmitte von 127 auf 142 Mio. Euro erhöht.

Der Vorstand rechne bei einem anhaltend guten Börsenumfeld mit einer Steigerung des Ergebnisses für das Geschäftsjahr 2006. In der Hauptversammlung habe Vorstandsvorsitzender Uto Baader angekündigt, zukünftig 50% des Gewinns an die Aktionäre ausschütten zu wollen.

Operativ sei das Unternehmen voll und ganz an die Börsenstimmung gekoppelt. Daher dürfte die Baaderbank auch in der Zukunft hebelartig auf die Börsenentwicklung reagieren. Die Experten würden an ihrer 2006er EPS-Schätzung von 87 Cent festhalten. Würden im 2. Halbjahr keine Verluste eingefahren, dürfte die Dividendenausschüttung für 2006 bei mindestens 40 Cent je Aktie liegen. Die Dividendenrendite läge damit bei rund 5%. Der Substanzwert mit einem Buchwert von 6,2 Euro je Aktie bleibe trotz der hohen Volatilität ein Basisinvestment mit hoher Gewinnchance.

Die Experten von "neue märkte" empfehlen in Kursschwäche zuzukaufen und stufen die Aktie der Baader Wertpapierhandelsbank mit dem Rating "long term buy" ein. Das Kursziel sehe man bei 15 Euro.

Gruß Moya

 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
26 | 27 | 28 | 28  Weiter  
673 Postings ausgeblendet.

8559 Postings, 5827 Tage VermeerAusschüttung

 
  
    
17.02.22 12:50
Ich nehme an, die Ausschüttung ist deswegen so konservativ, weil man auf diesem Niveau sicherer sein kann, dass sie sich verstetigen lässt. Zuverlässige Dividende ist ja schon ein Kriterium, das Anleger schätzen.  

564 Postings, 2109 Tage bertelLeider nicht...

 
  
    
17.02.22 13:30
im Grunde kann man froh sein, dachte das es schlimmer kommt. Eine zuverlässige Divi scheint hier keinen zu Interessieren, ebenso wenig das diese auch noch erhöht wurde. Übrigens der Kurs hat sich doch bewegt...zwar nicht nach oben, aber es bleibt alles wie es war. Der Verwaltungsaufwand steigt wohl weil man sich noch ein paar zusätzliche Gehälter gönnt. Weiter gehts mit Siechtum.  

8559 Postings, 5827 Tage VermeerWenn man bedenkt

 
  
    
17.02.22 14:25
dass von diesem Ergebnis auch noch eine Zuführung zu Rücklagen abgezogen wurde...  

267 Postings, 2364 Tage kursmalerzuversichtlich

 
  
    
17.02.22 17:29
Wenn jetzt noch die ganzen Meckerliesen weg sind, kann es bergauf gehen.

Das Management ist den ehrlichen Weg ohne Cum-Ex gegangen, handelt sicher auch hier und da etwas konservativ, aber sie stecken eben auch mit dem eigenen Geld drin. Nicht alles bringt sofort Rendite, aber wenn mal Glück kommt wie 2020 der Trading-Hype oder 2021 mit den steigenden Strompreisen und ihrem Windpark, dann entwickelt man sich langsam und stetig weiter. Man wird sich natürlich Umständen wie Zinsanhebungen nicht vollständig entziehen können, aber bei negativen Realrenditen wird die Börse für Anleger weiter eine Rolle spielen, auch wenn einige Anleger 2022 einen Dämpfer erleiden werden.

Am Ende bleiben 5,5% Dividendenrendite und ich bin zuversichtlich, dass es die Dividendenzahlung auch nächstes Jahr geben wird.  

564 Postings, 2109 Tage bertelDie Meckerliesen werden weg sein...

 
  
    
18.02.22 15:24
wenn es mal mit dem Kurs nach oben geht, verlass dich darauf. Im Moment nützt auch deine Zuversicht nicht viel. Ich persönlich kaufe ein Wertpapier in Erwartung auf Gewinn, ansonsten kann ich mein Geld auch auf dem Konto lassen. Da hätte ich nicht so einen großen Verlust, den macht auch die Divi noch lange nicht wett. Im übrigen, glaubst du ernsthaft das die "Meckerliesen" wenn sie denn nicht mehr Meckern den Kurs nach oben treiben...? Wenn ich so einfach den Kurs beeinflussen kann, dann werde ich nur noch in höchsten Tönen loben. Also Leute, worauf wartet ihr noch?  

8559 Postings, 5827 Tage Vermeerkaufe in Erwartung auf Gewinn

 
  
    
18.02.22 16:50
ja, aber "Sofortgewinn" ist noch mal was anderes als nur Gewinn. Ich vermute, dass der Kurs hier, wie auch bei anderen Wertpapierhandelsbanken, irrational ist. Eine Grunderfahrung an der Börse ist aber: Es kann Aktien geben, von denen man weiß, dass sie steigen müssen, aber man kann nie sagen, *wann* sie es tun werden.
... Und, *ob* ehrlich gesagt auch nicht. Aber man hat schließlich Überzeugungen...  

564 Postings, 2109 Tage bertelNoch nicht mal ...

 
  
    
1
08.03.22 13:59
bei DAX im Plus, ist heute tatsächlich passiert, kommt Baader aus dem Knick. Einfach nur Grottig und das wo es bei dem Volatilen Markt angeblich so gut laufen soll. Wer es glaubt wird selig, aber nicht reicher.  

8559 Postings, 5827 Tage VermeerJa ich habe in meinem Depot

 
  
    
08.03.22 14:49
den Klumpen "Wertpapierhandelsbanken" reduziert, denn ihr Aktienkurs ist nicht so widerstandsfähig wie ich das gehofft hatte.  

564 Postings, 2109 Tage bertelMein Gott...

 
  
    
14.03.22 18:10
was für eine Gurke...vor dem Absturz der Börse wegen dem Ukraine Konflikt haben wir wenigstens noch die 6 vor dem Komma gesehen. Leider ist das Vergangenheit und es sieht so aus als ob das auch so bleibt...  

1403 Postings, 2471 Tage Trader1728Na

 
  
    
16.03.22 09:18
noch nie erlebt, dass ein Kurs nicht aus dem Knick kommt, obwohl sich das Geschäft gut entwickelt? Das tut es hier aber und die Volatilität an den Märkte spielt Baader in die Karten. Die Branche ist halt im Moment wieder out. Sieht man doch bei L&S, MWB und hier auch. Was soll?s, gute Geschäfte kann man Baader nicht abstreiten. Die Dividende passt und der Kurs wird der Geschäftsentwicklung auch wieder nach oben folgen. Der Markt wird es auch wieder erkennen. Bis dahin kann man beruhigt nachkaufen bei den Kursen. Wer es nicht verträgt, dann einfach verkaufen und nicht hier rumheulen.  

564 Postings, 2109 Tage bertelNee hab ich nicht...

 
  
    
17.03.22 12:03
wer sagt denn das Geschäft entwickelt sich gut? Die Zahlen vom 17.2. sahen so gut wohl auch nicht aus. Es nützt auch nichts zu hoffen das der Volatile Markt Baader in die Karten spielt. So eine Langweilige Gurke mit der Tendenz sich immer tiefer zu orientieren muss es ja auch nicht gerade sein. Sino und BER. haben sich deutlich besser gehalten obwohl die dann wohl auch "out" sein sollten. Übrigens, einfach verkaufen labert sich schnell daher. Ab einer gewissen Verlustsumme ist es nicht einfach. Heulen werde ich nicht  mir ist eher nach Kot...  

8559 Postings, 5827 Tage VermeerIn langfristiger Betrachtung

 
  
    
17.03.22 12:25
hat Baader das zweite Jahr in Folge super Ergebnisse. Die Jahre zuvor krebste man auf der Null-Linie dahin, nicht zu vergessen. Der Kurs regelt sich ein...  

564 Postings, 2109 Tage bertelIst bloß die Frage...

 
  
    
25.03.22 17:16
auf welchem Niveau sich der Kurs einregelt. Im Moment sieht es so aus als ob es heißt zurück ins Körbchen. Die Kaufaktivitäten sind mehr als bescheiden...aber wenn man sich den Chart ansieht ist es auch kein Wunder.  

564 Postings, 2109 Tage bertelUnglaublich...

 
  
    
01.04.22 13:52
Die Baader Bank schließ das Jahr 2021 mit einem Gewinn vor Steuern von 57,4 Millionen Euro ab - ein leichter Anstieg zu den 56 Millionen Euro aus dem Jahr zuvor. 2021 sei ein weiteres Ausnahmejahr in Folge gewesen, so der Münchener Finanzdienstleister am Freitag. Das Handelsergebnis beziffert die Baader Bank mit 185 Millionen Euro nach 168,2 Millionen Euro im Jahr zuvor, das Provisionsergebnis ist dagegen von 31 Millionen Euro auf 12,9 Millionen Euro gefallen. Und bedankt sich mit 2,6% im Minus...  

8559 Postings, 5827 Tage Vermeerist bei mir überall im Depot genauso

 
  
    
01.04.22 15:41

564 Postings, 2109 Tage bertelDie Lage wird nicht besser...

 
  
    
27.04.22 16:47
der Gesamtmarkt kackt nur noch ab, mitten in diesem Dilemma werden uns morgen Zahlen präsentiert die, ob gut oder schlecht, keineswegs die Lage von Baader verbessern werden.  Also Vermeer, du und alle die hier noch investiert sind müssen ganz tapfer sein. Am besten morgen gar nicht den Kurs von Baader aufrufen, das schont die Nerven.  

8559 Postings, 5827 Tage VermeerIch hab das noch

 
  
    
27.04.22 17:17
in meinem Investor-Spieldepot bei Ariva, aber real schon seit März nicht mehr. Ich hatte einen so großen Klumpen  an Wertpapierbanken, den hab ich etwas reduziert. Es ist aber auch bei den anderen überall dasselbe (wie gesagt). Mehr als KGV 6 wollen sie nirgends zugestehen zur Zeit. Ich werd meine verbleibenden Bestände im Sektor zum Teil versuchen, vor Dividende mit Gewinn loszuwerden, zum kleineren Teil aber langfristig aussitzen, denn das reizt mich doch zu sehr, zu sehen ob ich mich irre oder der Markt :)  

564 Postings, 2109 Tage bertelÄh...?

 
  
    
27.05.22 10:45
Baader will Retail-Broker für Europa werden
Vor dem Hintergrund, einer der ersten europäischen Retail-Broker zu werden, hat die Baader Bank in zwei Jahren die Zahl der Depots von 50.000 auf rund 630.000 erhöht??? Ja nee is klar, Kurs heute minus 3%. Oder wurde die Divi ausgezahlt...(Scherz). Dann wären wir vermutlich mit 30% im minus...(kein Scherz). Baader, einfach nur lausig. Im Gruselkabinett aber Top.  

1403 Postings, 2471 Tage Trader1728Diese

 
  
    
16.06.22 17:52
elenden Panikverkäufer. Oh nein die Zinsen steigen. Übrigens gut für Banken.  

8559 Postings, 5827 Tage VermeerIch hab nichts gegen Panikverkäufer

 
  
    
17.06.22 11:05
aber sie sollen mich vorher kurz anrufen.  

2311 Postings, 6709 Tage Cadillac10.08.2022 Dividendenzahlung aus der HV v. 07.07.

 
  
    
17.06.22 11:23
Ausschüttung einer Dividende von EUR 0,35 je dividendenberechtigter Stückaktie, bei derzeit 46.688.002 dividendenberechtigten
Stückaktien insgesamt 16.340.800,70
Einstellung in die Gewinnrücklagen 5.000.000,00
Vortrag auf neue Rechnung 86.566,69
Bilanzgewinn 21.427.367,39
Die Dividende ist am 10. August 2022 zur Auszahlung fällig.  

8559 Postings, 5827 Tage Vermeer7%.

 
  
    
17.06.22 12:08

79 Postings, 2311 Tage vbdocBei TR

 
  
    
19.06.22 19:21
wird angegeben, dass die Aktie am 8.7 als Ex-Divi gehandelt wird.  

8559 Postings, 5827 Tage VermeerDas widerspricht sich nicht mit dem Auszahlungs-

 
  
    
19.06.22 23:00
termin.
Es wird Aktiendividende angeboten, das dauert dann immer sehr lang bis alles angemeldet und abgewickelt ist.  

8559 Postings, 5827 Tage VermeerWas ist gestern auf der HV gewesen?

 
  
    
08.07.22 08:29
Ein derart heftiges Kursminus am Dividendenstichtag ist doch recht ungewöhnlich  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
26 | 27 | 28 | 28  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben