UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

DAX 15.257 -4,2%  MDAX 33.850 -3,3%  Dow 34.899 -2,5%  Nasdaq 16.026 -2,1%  Gold 1.793 0,2%  TecDAX 3.822 -1,3%  EStoxx50 4.090 -4,7%  Nikkei 28.752 -2,5%  Dollar 1,1320 1,0%  Öl 72,9 -11,4% 

Deutz hat noch reichlich Potenzial

Seite 1 von 112
neuester Beitrag: 22.11.21 22:55
eröffnet am: 31.08.05 16:01 von: KTM 950 Anzahl Beiträge: 2791
neuester Beitrag: 22.11.21 22:55 von: Dictus Leser gesamt: 742892
davon Heute: 13
bewertet mit 23 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
110 | 111 | 112 | 112  Weiter  

8001 Postings, 5946 Tage KTM 950Deutz hat noch reichlich Potenzial

 
  
    
23
31.08.05 16:01
31.08.2005
DEUTZ reichlich Potenzial
Der Aktionär

Nach Ansicht der Experten vom Anlegermagazin "Der Aktionär" verfügt die Aktei von DEUTZ (ISIN DE0006305006/ WKN 630500) noch über reichlich Potenzial.

Bei dem Maschinenbauer laufe es nach harten Jahren wieder rund. Im ersten Halbjahr habe das Unternehmen 623 Millionen Euro erlöst. Der Gewinn habe sich auf 60,7 Millionen Euro, nach einem Verlust von 32,2 Millionen Euro ein Jahr zuvor, belaufen. Die Bankverbindlichkeiten seien erheblich verringert worden. Gordon Riske, Chef von DEUTZ, wolle den Konzern nachhaltig in die Dividendenfähigkeit führen.

Der Anteilsschein liege seit gut zweieinhalb Jahren in einem aufwärts gerichteten Trend. Dieser habe in den letzten Wochen an Dynamik gewonnen. Der nächste markante Widerstand bei 4,85 Euro sei nur noch ein Stück weit entfernt. Gelinge es dem Papier über diese Marke zu kommen, würde der Titel ein neues 5-Jahrs-Hoch markieren und könnte eine Welle von Anschlusskäufen lostreten.

Der Anteilsschein sei nach unten durch den genannten aufwärts gerichteten Trend bei 4,10 Euro gut abgesichert. Auch die dort verlaufende 90-Tage-Linie sei ein zuverlässiger Support. Investoren, die auf das "Big break" bei DEUTZ würden setzen wollen, sollten ein Stopp-Buy-Limit bei 4,90 Euro setzen. Der Stopp-Kurs sollte zur Verlustbegrenzung bei 3,50 Euro gesetzt werden.

Die Experten von "Der Aktionär" sehen für die Aktie von DEUTZ reichlich Potenzial bis 7,50 Euro, wo auch das Kursziel des Titel liegt.

 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
110 | 111 | 112 | 112  Weiter  
2765 Postings ausgeblendet.

10 Postings, 217 Tage KristinfcrxaLöschung

 
  
    
25.04.21 11:16

Moderation
Zeitpunkt: 26.04.21 10:55
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: Spam

 

 

1356 Postings, 1026 Tage Hitman2Löschung

 
  
    
26.04.21 17:22

Moderation
Zeitpunkt: 28.04.21 13:36
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß - Regelverstoß - Quellenangabe fehlt

 

 

194 Postings, 2471 Tage corgi12Deutz fundamental 2019 vs. 2020

 
  
    
1
06.05.21 06:43
Moin zusammen,

ich habe mal das Unternehmen analysiert.

Um die Entwicklung aufzuzeigen, wurde der  Jahresabschluss 2019 mit dem Jahresabschluss 2020 verglichen ( vor Corona und 10 Monate in Corona ). Häufiger wird angemerkt, warum Auswertungen mit alten Daten präsentiert werden. Bei den von mir erstellten Kurzanalysen handelt es sich um ein längerfristiges Projekt bei dem zunächst vorpandemische, danach dann inpandemische und zum Schluß nachpandemische Zeiträume dargestellt werden, um den Einfluß von Corona auf Unternehmen/Branchen zu dokumentieren.

Bilanzratingnote: Die Bilanzratingnote hat sich von 3,00 auf 3,59 verschlechtert. Welche Faktoren (Kennzahlen) dazu beigetragen haben, kann an der Divergenzdarstellung abgelesen werden.

Positiv: Kennzahl Liquidität 1. Grades und Finanzergebnis leicht verbessert, damit ist die Aufzählung abschliessend.

Negativ: Erheblicher Einbruch bei der  Gesamtleistung ca. -30%; Jahresfehlbetrag mit 108 Mil. ?, Nettofinanzverbindlichkeiten um ca. 70 Mil. ? auf 84 Mil. ? gestiegen, damit verbunden Liquiditätskennzahlen und Working Capital Ratio nachlassend; Rohertrag II-Quote durch nicht an den Umsatz angepassten Personalaufwand gefallen (es galt wohl das Stammpersonal zu halten); Eigenkapitalquote von 50% auf 45% nachlassend.

Resume: Kennzahl Liquidität 1. Grades und Finanzergebnis leicht verbessert, damit ist die Aufzählung abschliessend.

Prognose: Entsprechend der unternehmenseigenen Prognose für 2021 wird von einem Umsatzanstieg auf 1,4 MRD. ? (ca. +7%) und einem mindestens ausgeglichenem Ebit vor Sondereffekten ausgegangen.

Wer sich für Fundamentales interessiert, kann sich meiner offenen Gruppe Bilanzrating / Fundamentalanalyse anschließen. Die Gruppe dient zur Archivsammlung  der von mir analysierten Unternehmen. Wunschanalysen und Unternehmensvergleiche sind dort möglich.
Bisher gibt es dort folgende Analyse-Threads: Nel, Hexagon, Tui, Bombardier, Dt.Lufthansa, Heidelberger Druck, Meyer Burger, SAF, Aston Martin, Dt.Telekom, Hugo Boss, va-Q-tec, Norwegian Air, Ceconomy, K+S, Dt.Post, Nordex, Cancom, Leoni, ProSieben, Evotec, Encavis, HelloFresh, QSC, Verbio, CropEnergies, Berentzen, Global Fashion, Borussia Dortmund, windeln.de, zooplus, Freenet, Barrick Gold, S&T, Drillisch, Weng Fine Art, Klöckner, bpost, Hypoport, 7C Solarparken, Hochtief, CTS Eventim, Polytec, 2G Energy, IVU Traffic, Varta, Telefonica, CTT (Portugiesische Post), Salzgitter, ElringKlinger, STO, Centrotec, Puma, Adidas, Sixt, Carnival, ABO Wind, Cliq Digital, Blue Cap, cyan, Royal Mail, PNE, PostNL, Energiekontor, Voestalpin, Carl Zeiss Meditec, Nokia, M1 Kliniken, Zalando, Wacker Chemie, ams, SAP, E.ON, Fresenius Medical Care, Fraport, Aumann, Scout24, BP, Ericsson, Bayer, ADVA Optical, EVN, BMW, Siemens Energy, Bitcoin Group, Shop Apotheke, RWE, LPKF Laser, Infineon, Bastei Lübbe, Südzucker, WackerNeuson, Pepkor, TeamViewer, thyssenkrupp, Lanxess, Deutsche Börse, Auto1 Group, Nagarro, home24,  HeidelbergCement, Bilfinger, Deutz, Fielmann, SMA Solar, Philips, Cegedim, Fresenius SE, Mediclin, Aixtron, Steinhoff, Hella, Volkswagen,SGL Carbon, Gea, Jenoptik, Österreichische Post, Telekom Austria & Dermapharm.
https://www.ariva.de/forum/gruppe/Bilanzrating-Fundamentalanalyse-1800


Gruß corgi12
 
Angehängte Grafik:
deutz_2019_2020.jpg (verkleinert auf 70%) vergrößern
deutz_2019_2020.jpg

191 Postings, 754 Tage MurphysLaw@corgi

 
  
    
08.05.21 00:04
Ahoi corgi, was willst du mir mit diesem Schrott eigentlich sagen ? Bist der grosse Börsenmeister ?
Hast zur Konfirmation ein Analyseprogramm bekommen ?
Du müsstest eigentlich ja schon mehrfacher Millionär sein und auf den Bahamas in der Sonne liegen wenn dein Scheissprogramm funktionieren würde.
Ich jedenfalls komme ohne solchen Müll klar.
Grüße Murphy  

3484 Postings, 750 Tage Aktiensammler12Wo liegt Dein Problem?

 
  
    
08.05.21 09:07
Ist doch eine einwandfreie Analyse! Ich finde sowas klasse!  

296 Postings, 521 Tage hartgeldinvestorWas? Das Ding ist immer noch nicht bei 10?

 
  
    
05.08.21 15:16
Dann leg ich mich wieder pennen. Vorher verkauft wird nix.  

296 Postings, 521 Tage hartgeldinvestorMurphy, steckt dir einer quer?

 
  
    
05.08.21 15:18
Ich brauchbso Analysen nicht. Mir reicht zu wissen, dass Landwirtschaft noch ne Weile gebraucht wird. Deutz da führend ist und neue erwachsende Konkurrenz im Verbrennerbereich? Elektro-Traktoren, das ein wird nie passieren, das ander dauert noch versammt lange. Mehr muss ich nicht wissen. Das ding ist bald wieder Dividendenking.  

296 Postings, 521 Tage hartgeldinvestorAber so Analysen darf trotzdem jeder posten.

 
  
    
05.08.21 15:30
Nächste Meldung von mir hier wenn sie zweistellig ist.
Hartgeldinvestor Ende.  

191 Postings, 754 Tage MurphysLaw@hartgeldinvest # 2773

 
  
    
01.09.21 02:51
Wuuuuuuuuuuuuus ?  

21357 Postings, 4252 Tage Balu4uWarum auf überbewertete Startups setzen...

 
  
    
06.09.21 19:37
die nur Geld verbrennen, wenn die eigentlichen Motorhersteller, welche solide aufgestellt sind, zeigen wie es auch gehen kann.

https://www.deraktionaer.de/artikel/aktien/...=MzUH057hSEev3sU8n0XjZA

Bin noch nicht investiert, habe aber den größten chinesischen Dieselmotorhersteller, der ebenfalls mehrgleisig fährt, im Depot :)  

3088 Postings, 4143 Tage nuujLässt sich nicht unterkriegen

 
  
    
1
14.09.21 11:18
bin da recht günstig rein als Diesel nicht mehr so aktuell war. Habe mir gedacht, bei dem Know How wird Deutz  sich wieder berappeln. Haben inzwischen auch einen reinen Wasserstoffmotor (also ohne Erzeugung von Strom) entwickelt für größere Maschinen wie LKW, Bahn. Also, wie ich finde, sehr innovativ. Vermute mal, dass da noch mehr kommt. Die Zahlen sprechen auch für sich.  

26 Postings, 1817 Tage Meister MaierHiller ist ein tuechtiger Konzernfuehrer.

 
  
    
15.09.21 10:33
Wasserstoffmotor ist eine hochinteressante Entwicklung.  

1191 Postings, 4207 Tage pebo1das ist der 8t e Anlauf über die 10? seit 1993

 
  
    
15.09.21 21:21

93 Postings, 541 Tage H2FanJetzt aber mal...

 
  
    
09.10.21 12:48
... das KGV ist ja ein Witz. Also der Kurs hat einiges aufzuholen. Über 8 ? sollten doch machbar sein. Deren Wasserstoff Motor finde ich so interessant. Das wäre so eine geniale Lösung.    

119 Postings, 432 Tage DictusSchade, dass

 
  
    
11.10.21 20:40
das Forum hier so tot ist. Kann Ich eigentlich nicht nachvollziehen. Der Wasserstoffmotor ist bei PKWs zwar hinfällig, aber bei LKWs mMn die favorisierte Alternative gegenüber Elektromotoren. Das Problem bei Akkus sind neben Platz- und Gewichtsanstieg in einem Hexenkreislauf (Mehr Akkus = Mehr Gewicht = Mehr Akkus) nämlich auch die durchs Laden verusachten Standzeiten. Da gibt es Vorschläge wie Tauschsysteme für die Akkus oder Stromtrassen auf den Autobahnen, aber warum sollte man nicht einfach auf die bestehende Infrastruktur zurückgreifen? Abnehmer könnte möglicherweise auch das Militär werden  

208 Postings, 746 Tage RenepleifussAber schon in der Landwirtschaft

 
  
    
21.10.21 12:47
wird das nichts mehr mit den Akku's
Aber nen Wasserstoff Traktor passt da gut.
Einfach Tanken und weiterfahren aufm Feld....
War und ist der Wasserstoffmotor für LKWs oder auch für Traktoren usw geeignet?  

119 Postings, 432 Tage DictusDer Motor ist speziell

 
  
    
1
23.10.21 22:23
für den Off-Highway-Bereich konzipiert, also insbesondere Maschinen der Landwirtschaft. Aber kann man natürlich genauso gut in einem LKW verwenden. Wichtig ist nur, dass auch die entsprechende Infrastruktur entsteht. Aber wie gesagt, halte Ich Elektromotoren Arbeitsfahrzeugen für untauglich. Deshalb kommt das schon noch.  

7974 Postings, 1740 Tage gelberbarontrotzdem

 
  
    
1
10.11.21 11:32
ich halte den Einstieg bei Deutz zu teuer

erst kommt noch der Crash  

36874 Postings, 7814 Tage Robingelberbaron

 
  
    
10.11.21 12:43
wohl Test 200 Tage Linie im Bereich  6,8 - 6,88  

36874 Postings, 7814 Tage Robinund EMA 200

 
  
    
10.11.21 12:48
sehe ich bei Euro 6,83  

36874 Postings, 7814 Tage Robingerade

 
  
    
10.11.21 15:56
kam: Hauck & AUF. sagt zu Deutz : BUY  

1959 Postings, 905 Tage Stakeholder2Deutz

 
  
    
11.11.21 16:23
Deutz redete heute morgen davon dass man in Unternehmen mit Brennstoffzellen Entwicklung investiert hat.

in welche genau?
wo haben sie dazu eine Pressemitteilung?  

37 Postings, 1777 Tage MetalmanChina "Probleme" überschätzt ?

 
  
    
1
16.11.21 16:34
https://www.deutz.com/fileadmin/contents/com/ir/...tion_9M2021_de.pdf

Geschäftszahlen 9M/2021

In der o.g. Präsentation ist u.a. zu lesen (Seite11), das Asien/Pazifik (China) nur 18 % Umsatzanteil hat und das die anderen wesentlichen Regionen z.T. auch noch grösseres Umsatzwachstum hatten.

Die jüngsten Kursverluste wurden ja von manchen Analysten mit den schlechter als erwarteten Zahlen in China bzw. der Kooperation mit Sanyo begründet.
Ist aber etwas fragwürdig, wenn der Umsatzanteil eben "nur" 18 % beträgt und der Auftragseingang doch insgesamt um 62,2 % zugelegt hat....  

119 Postings, 432 Tage DictusMetalman

 
  
    
22.11.21 22:55
Den gleichen Gedanken hatte ich auch. Ich glaube, der Grund für den Abverkauf liegt eher im Chip und Halbleitermangel begründet. Das wird sich auf alle Kraftfahrzeuge auswirken. Die Nachfrage ist derzeit enorm, aber die Produzenten kommen durch benannte Knappheiten einfach nicht nach. Das könnte sich nach Prognosen bis 2022 auswirken. Die schlechteren Ergebnisse in China haben mich auch weniger beeindruckt. Erstens sind diese rein numerisch gering, zweitens werden diese von Deutz als nur temporär beschrieben und drittens ist doch gerade der Sinn einer Diversifizierung, dass die verschiedenen Bereiche gegenseitig ausgleichend wirken. Solange die Gesamtprognosen gut sind und auch erreicht werden, bin ich zufrieden. Ich bin mir übrigens sicher, dass die nächsten Kurstreiber positive Meldungen bei den emissionslosen Motoren seien werden. Das ist ein riesiges, im Gegensatz zum Automobilmarkt bisher fast unerschlossenes Feld.  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
110 | 111 | 112 | 112  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben