UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

NEL, der Wasserstoffplayer aus Norwegen

Seite 1 von 1007
neuester Beitrag: 19.10.20 21:45
eröffnet am: 01.05.19 10:58 von: na_sowas Anzahl Beiträge: 25168
neuester Beitrag: 19.10.20 21:45 von: na_sowas Leser gesamt: 5053148
davon Heute: 12166
bewertet mit 63 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1005 | 1006 | 1007 | 1007  Weiter  

5731 Postings, 972 Tage na_sowasNEL, der Wasserstoffplayer aus Norwegen

 
  
    
63
01.05.19 10:58
Die Vision:
Generationen mit sauberer Energie für immer zu stärken, ist die Vision von Nel. Unsere Technologie ermöglicht Menschen und Unternehmen die tägliche Nutzung von Wasserstoff, dem am häufigsten vorkommenden Element des Universums.

Das Geschäft:
Nel ist ein globales, engagiertes Wasserstoffunternehmen, das optimale Lösungen für die Herstellung, Speicherung und Verteilung von Wasserstoff aus erneuerbaren Energien liefert. Wir bedienen Industrie-, Energie- und Gasunternehmen mit führender Wasserstofftechnologie. Seit der Gründung im Jahr 1927 hat Nel eine stolze Geschichte in der Entwicklung und kontinuierlichen Verbesserung von Wasserstoffanlagen. Unsere Wasserstofflösungen decken die gesamte Wertschöpfungskette von der Wasserstofferzeugungstechnologie bis zur Herstellung von Wasserstofftankstellen ab und bieten allen Brennstoffzellen-Elektrofahrzeugen die gleiche schnelle Kraftstoffversorgung und Reichweite wie herkömmliche Fahrzeuge.

Warum wir glauben, dass erneuerbarer Wasserstoff in Zukunft die Nummer 1 sein wird:

- Die Welt braucht einen neuen Energieträger, um Öl und Gas zu ersetzen
- Wasserstoff ist das Element mit der höchsten Energiedichte
- Durch Elektrolyse kann Wasserstoff aus Wasser und erneuerbarer Energie erzeugt werden
- Der Zugang zu erneuerbaren Energien ist praktisch unbegrenzt
- Die Stromnetze sind nicht in der Lage, den gesamten zukünftigen Energiebedarf alleine zu decken
- Die Nachfrage nach stabiler Energieversorgung weicht generell von der schwankenden Erzeugung erneuerbarer Energien ab
- Die Einführung erneuerbarer Energien in großem Maßstab ist von Energiespeicherlösungen abhängig.


Auf eine sachliche Diskussion rund um NEL,  Nikola und Wasserstoff, gepaart mit reichlich wertvollen Infos.  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1005 | 1006 | 1007 | 1007  Weiter  
25142 Postings ausgeblendet.

203 Postings, 134 Tage FS001Update 19.10.2020 die "20 größten NEL Aktionäre"

 
  
    
2
19.10.20 10:24
Anteilsverhältnisse für die "20 größten Anteilshalter" mit CLEARSTREAM bzw. 15 größten Aktionäre ohne Clearstream und doppelte Nennung.
(Angaben von NEL ASA, Quelle: nelhydrogen.com/investor-relations/)
Gesamt-Aktienanzahl NEL ASA: 1,407,050,000 (Stand 07.09.2020)

Wie am 28.09.2020 (#24491) und am 13.10.2020 (#24958) berichtet wurde, sollte Morgan Stanley & Co. International plc mit >5% NEL-Anteile halten. Die Position der 1 Meldung (#24491) wurde kontinuierlich innerhalb einer Woche abgebaut und wurde am 12.10.2020 nicht mehr erwähnt (siehe #24887).

In der 2. Meldung hieß es, dass  Morgan Stanley & Co. International plc von 0,51% auf 6,84% dessen Beteiligung aufgestockt hat. (https://newsweb.oslobors.no/obsvc/...hmentId=206353&obsvc.item=1)

Was bei mir zu der Frage führt, warum Morgan Stanley & Co. International plc am 12.10.2020 bzw. am 09.10.2020 nicht mehr von NEL in der Liste der "20 largest shareholders" mit 0,51% angeführt wird; da zu dessen Zeitpunkt die 3 "kleinsten" shareholder mit 0,46% bzw. 0,5 % angegeben worden waren (???)!

Nun soll - wahrscheinlich - Morgan Stanley & Co. International plc "indirect" 96.283.243 Aktien halten, was einer Beteiligung von 6,84% entspricht.  NEL erwähnt aber nur 30.606.433 Aktien (2,17%) in der Liste der "20 largest shareholders".
Also sehr vage und zeitlich sowie zahlenmäßig sehr unzuverlässig die NEL Angaben zu den "20 largest shareholders"! SCHADE, ich halte die Angaben für sehr interessant und wichtig!
Ebenfalls erstaunlich ist, die unterschiedliche Angabe der im Umlauf befindlichen Aktien: im Disclosure werden 1,407,443,488 Aktien (total) angegeben aber NEL gibt auf deren Internet-Seite 1,407,050,000 Aktien an ;; also knapp 400.000 Aktien weniger(?).

"Klein"Aktionäre und Institutionen halten 657.723.798 Aktien (46,73%) über die CLEARSTREAM BANKING S.A.; was eine Veränderung von ca. -5.8 Mio Aktien bedeutet ;; beachtlich, ob diese Anteil alle von Kleinaktionären verkauft wurden.

Größter Anteilseigner ist:
-  "STATE STREET BANK AND TRUST COMP" ca. 37,6 Mio. Aktien mit 2,68% (Veränderung: ca. -0,7 Mio)      gefolgt von
- "JPMORGAN CHASE BANK, N.A., LONDON" ca. 30,9 Mio. Aktien  mit 2,20% (Veränderung: ca. -0,4 Mio)       und
- THE BANK OF NEW YORK MELLON SA/NV ca. 30,7 Mio Aktien mit 2,18 % (Veränderung: ca. +0,3 Mio Aktien),
-  SIX SIS AG mit 1,55% (ca. 218 Mio Aktien, ca. -0,2 Mio. Aktien)
- "FOLKETRYGDFONDET" mit 1,54% (ca. 21,6 Mio Aktien, ca. -2 Mio Aktien)  


#24491
https://www.ariva.de/forum/...s-norwegen-562634?page=979#jumppos24491
#24958
https://www.ariva.de/forum/...s-norwegen-562634?page=998#jumppos24958
#24887
https://www.ariva.de/forum/...s-norwegen-562634?page=995#jumppos24887  
Angehängte Grafik:
20201019_anteileverhaltnis_nel.png (verkleinert auf 32%) vergrößern
20201019_anteileverhaltnis_nel.png

117 Postings, 276 Tage Sonnenstrahl@FS001

 
  
    
1
19.10.20 10:37
Was du anzeigst sind ja nicht di Eiegntümer, sondern die Verwahrstelen, also die jeweilige Entität, wo die Aktien im Depot liegen, vereinfacht ausgedrückt. Cleastream besitzt vermutlich selber keine einzige Aktie von NEL, das ist insbesondere die Summe der Kleinanlegeranteile bei ihren Hausbanken, die das alles über Clearstream abwickeln.
Von daher, wenn Morgan Stanley die Anteile über irgendwelche Fonds gekauft hat, wer weiß, wo diese Anteile liegen, BYM oder State Street oder ??
 

10 Postings, 152 Tage Megadave@Byblos

 
  
    
2
19.10.20 10:51
Der Kleine Byblos möchte bitte von seiner Mutti aus Spielwarenabteilung abgeholt werden!
Spaß bei Seite. Dieses ständige Gejammer nervt deutlich mehr ab.
Warum macht man sich nicht einfach stillschweigend vom Acker und gut ist? Entweder Du glaubst an Dein Invest oder eben nicht. Die Aussicht auf Erfolg/Misserfolg kannst Du gern für Dich selbst aus dem doch sehr gutem Infofluss des Forums zusammenreimen. Leider gehen oftmals wertvolle Neuigkeiten durch solch sinnfreie Beiträge unter.
In dem Forum soll es doch um Informationsaustausch zur Fa. NEL ASA gehen. Deine Info trägt leider 0 (Null) Mehrwert zu Sache bei. Im Gegenteil, hier werden Leute zusätzlich verunsichert. Hab zwar nicht Psychologie studiert. Ich stelle mir dennoch ernsthaft jedesmal die Frage, was derartige Charaktere antreibt. Narzissmus, Gier nach Aufmerksamkeit? Erzähl mir mehr!

Ich sag an der Stelle schon mal leb wohl!  

5731 Postings, 972 Tage na_sowasEverfuel

 
  
    
1
19.10.20 12:04
Milliardenverkäufe sind das Ziel: Das dänische Wasserstoffunternehmen wird 200 Mio. DKK für das Wachstum des Umsatzes mit grüner Energie für Busse, Lastwagen und Taxis aufbringen

"Jacob Krogsgaard startete zusammen mit drei anderen Ingenieurstudenten das Wasserstofftechnologieunternehmen H2Logic, das 2015 für ein Viertel an das börsennotierte norwegische Unternehmen Nel verkauft wurde Vor etwas mehr als einem Jahr investierte er eine halbe Hundert Millionen Kronen, um Hauptaktionär der neuen Firma Everfuel zu werden, die grünen Wasserstoff als Kraftstoff in Bussen, Taxis und Lastwagen verkaufen wird,
und jetzt muss Everfuel einen echten Schub bekommen mit der Verwirklichung der ehrgeizigen Ziele eines Milliardenumsatzes im Jahr 2030 und Investitionen von mehr als 10 Mrd. DKK in den nächsten zehn Jahren zu beginnen.

Everfuel wird 200 Mio. DKK durch Notierung am Merkur-Marktplatz der Osloer Börse sammeln. kr. (290 Mio. NOK) neues Kapital. Insgesamt wurden bereits etwas mehr als 80 Mio. DKK zugesagt. kr. von drei sogenannten Eckpfeilerinvestoren, während sich die EF Holding mit Jacob Krogsgaard als 90-prozentigem Aktionär, einem internationalen Investor und Nel, einem Minderheitsaktionär, zum Kauf von Aktien für insgesamt rd. 60 Millionen kr.
Im Zusammenhang mit Emissionen und Garantien wird Everfuel mit 880 Mio. DKK bewertet. kr.

Everfuel mit Sitz in Herning und einem Spin-off des Wasserstoff-Technologiekonzerns Nel besitzt und betreibt eine Infrastruktur für die Produktion, Verteilung und Betankung von grünem Wasserstoff. Mit anderen Worten, die gesamte Wertschöpfungskette bis z. Garage einer Stadtbusgesellschaft, in der die Busse betankt werden.
?Erneuerbare Energien konkurrieren jetzt voll und ganz mit fossilen Energien. Gleichzeitig sind die Technologien, die erforderlich sind, um die Wasserstoff-Wertschöpfungskette von der Produktion bis zur Betankung sicher und skalierbar miteinander zu verbinden, heute ausgereift und können europaweit eingeführt werden. Dies bedeutet, dass jetzt die Zeit für ein Unternehmen wie Everfuel gekommen ist ?, erklärt Jacob Krogsgaard.

Er gibt an, dass die Hauptkunden in einer Reihe europäischer Länder im Bus-, LKW- und Taxibetrieb tätig sind. Everfuel hat aber auch ein schnell wachsendes Interesse an emissionsfreien Lösungen für Warenlieferungen, Züge, Schiffe, Privatwagen sowie eine Reihe von industriellen Zwecken.
Wenn die Kapitalbeschaffung auf Merkur Markets vollständig gezeichnet ist, sinkt der Anteil der EF Holding von 80 Prozent. auf etwa 67 Prozent.
"Wir haben Merkur Markets gewählt, da die Osloer Börse zur Energiebörse in Skandinavien wird und ich den Markt und die Investoren kenne", erklärt Jacob Krogsgaard, der auch erklärt, dass Everfuel mit seinen ehrgeizigen Zielen dies zu einem späteren Zeitpunkt brauchen wird zusätzliches Kapital aufnehmen.
Für die nächsten zehn Jahre rechnet das Unternehmen mit einem Eigenkapital von rund 20 Prozent. der erwarteten Investitionen von mehr als 10 Mrd. DKK. kr. (1,5 Mrd. EUR.)
Merkur Markets ist ein Handelsplatz ohne die strengen Anforderungen der Osloer Börse. Everfuel hat Norwegian Spare Bank 1 Markets als Berater eingesetzt. "

https://borsen.dk/nyheder/virksomheder/...200-mio-for-at-naa-mia-salg  

50 Postings, 81 Tage Steinmätzchen@ Megadave

 
  
    
19.10.20 12:19
Die einzige wert -volle Neuigkeit ist ein steigender Kurs, falls man nicht gerade auf einen fallenden Kurs gesetzt hat. Der Rest sind Puschnachrichten, die Einfluss haben könnten, oder auch nicht, oder nur kurzfristig.  

83 Postings, 271 Tage FrankenbeutelStahlindustrie

 
  
    
19.10.20 14:21
Salzgitter stellt auf Wasserstoff um.

https://www.welt.de/sponsored/kfw/...-die-Klimabilanz-verbessern.html

Weiß jemand, woher der Elektrolyseur kommt?  

83 Postings, 271 Tage Frankenbeutel...

 
  
    
1
19.10.20 14:23
Siemens Gas und Power, steht sogar im Artikel...  

5731 Postings, 972 Tage na_sowasJP Morgan glaubt an einen Deal von GM und Nikola

 
  
    
1
19.10.20 16:33
Nikola-Aktie verlängert Ausverkauf, aber JP Morgan sagte, dass eine GM-Partnerschaft immer noch wahrscheinlich ist!

Die Aktien von Nikola Corp. NKLA fielen am Montag im Premarket-Handel um 1,2%, obwohl JP Morgan-Analyst Paul Coster sein übergewichtetes Rating für den Hersteller von Elektrofahrzeugen bekräftigte, als er versuchte, Bedenken hinsichtlich einer Partnerschaft mit General Motors Co auszuräumen . GM könnte auseinander fallen. Nikolas Aktie war am Freitag um 16,1% gefallen, nachdem Nikola-Chef Mark Russell Berichten zufolge angegeben hatte dass das Unternehmen es schaffen könnte, wenn GM beschließt, vom Geschäft zurückzutreten, aber Pläne zur Produktion des Badger-Trucks annullieren würde. Coster glaubt, dass Nikola und GM voraussichtlich bis zum 3. Dezember eine strategische Partnerschaft eingehen werden. "Nikola benötigt Zugang zu GMs Lieferkette, technischen Ressourcen, der Ultium-Batterie und Hydrotec-Brennstoffzellen, um das Risiko der Klasse-8-Lkw-Initiative zu verringern. "Coster schrieb in einer Notiz an die Kunden. "GM muss eine Rendite von Milliarden Dollar für Investitionen in Wasserstoff-Brennstoffzellen erzielen, und Nikola könnte die beste verfügbare Option sein." Die Aktie von Nikola ist in den letzten drei Monaten bis Freitag um 60,0% gefallen, während der S & P 500 SPX UM 8,0% zulegte.

https://www.marketwatch.com/story/...tnership-still-likely-2020-10-19

 

12 Postings, 119 Tage Robert1963News Nasdaq zu Nikola

 
  
    
19.10.20 16:57
John Rosevear  The Motley Fool
PUBLISHED
OCT 19, 2020 10:28AM EDT

Was geschah
Die Aktien des umkämpften Elektro-Lkw-Start-Unternehmens Nikola (NASDAQ: NKLA) bewegten sich im frühen Handel am Montag höher, nachdem ein Analyst der Wall Street sagte, dass das Unternehmen wahrscheinlich sein anstehendes Partnerschaftsabkommen mit General Motors (NYSE: GM) abschließen werde.

Am 10.00 Uhr EDT lagen die Aktien von Nikola um etwa 5,9% über dem Schlusskurs vom Freitag.

Was also
In einer Notiz, die vor der Markteröffnung am Montag veröffentlicht wurde, bekräftigte J.P. Morgan-Analyst Paul Coster seine Übergewichtung der Nikola-Aktien und sein Kursziel von 41 Dollar.

Coster schrieb, dass Nikolas ausstehender Deal mit GM, der aufgrund von Behauptungen, Nikola und sein Gründer hätten die Technologie des Unternehmens falsch dargestellt, in Frage gestellt wurde, wahrscheinlich immer noch abgeschlossen werden wird - wenn auch zu besseren Bedingungen für GM.

Ein silberner Nikola Badger, ein Prototyp eines elektrischen Pickup-Trucks
Der Deal, unter dem GM Nikolas Dachs-Pickup bauen wird, scheint immer noch wahrscheinlich zu sein, schrieb ein Analyst von J.P. Morgan. Bildquelle: Nikola.

Nach Ansicht von Coster macht der Deal zu viel Sinn, um aufzugeben. Nikola brauche Zugang zu GMs Lieferkette und technischen Ressourcen, schrieb er, während GM eine Rendite auf seine hohen Investitionen in Elektrofahrzeugbatterien und (insbesondere) Wasserstoff-Brennstoffzellen erzielen müsse. Aus der Sicht von GM, so der Analyst, könnte Nikola die beste verfügbare Option sein, um das Brennstoffzellen-Joint-Venture mit Honda Motor zu vergrößern.

Was Nikolas vorgeschlagenen Pickup-Truck, den Dachs, betrifft, so ist Coster der Meinung, dass Nikolas Interesse an diesem Produkt nach dem Weggang des Gründers Trevor Milton, der sich für die Pickup-Truck-Idee einsetzte, nachgelassen haben könnte. Aber, so schrieb er, es sollte für GM immer noch von Interesse sein, als eine Möglichkeit, das eigene Elektro-Pickup-Programm zu vergrößern (und damit die Kosten zu kompensieren).

Was nun
Coster glaubt, dass GM und Nikola "im Dialog eingeschlossen" bleiben und dass eine Einigung "immer noch wahrscheinlich erscheint". Seiner Meinung nach sollten Autoinvestoren damit rechnen, dass sich die beiden Unternehmen bis zum 3. Dezember auf einen restrukturierten Deal einigen.

Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator (kostenlose Version)  

2380 Postings, 1228 Tage franzelsepBjorn Simonsen verlässt Nel

 
  
    
1
19.10.20 17:18

130 Postings, 537 Tage Silver15Franzel und dieser Link hinterher ;D

 
  
    
1
19.10.20 17:58
Announces NOK 55 million investment in integrated green hydrogen fuel company Everfuel A/S

Saga today announces the initial investment under the focused strategy with the NOK 55 million investment in Everfuel A/S. The company is an integrated green hydrogen fuel company positioned to capitalize on the EUR multi-billion hydrogen heavy-duty fuel market now opening up in Europe. The investment follows a private placement and subsequent listing of Everfuel A/S on Merkur Market, with Saga as cornerstone investor.

https://www.onenewspage.com/n/Press+Releases/...%C3%B8rn-Simonsen.htm

Ich glaube Nel und Everfuel gehen nun gemeinsam paar Schritte vorwärts... und Na_Sowas bekommt endlich seinen offiziellen Posten als Zuständiger für Investor Relations, haha :D  

5731 Postings, 972 Tage na_sowasFinde ich persönlich schade, aber vielleicht ein

 
  
    
19.10.20 18:11
guter move in anbetracht das Saga auch ein Eckpfeiler Investor von Everfuel ist.

Und es erklärt nun die Stellenausschreibung von vor ein paar Wochen, gesucht wurde Head of IR

https://nelhydrogen.com/wp-content/uploads/2020/...-Head-of-IR-v2.pdf

Saga PR

https://www.globenewswire.com/news-release/2020/...monsen-as-CEO.html

 

5731 Postings, 972 Tage na_sowasUnd Spetalen hat schon wieder die Finger drin ;-)

 
  
    
1
19.10.20 18:21
Spetalen war der erste große Investor bei NEL.....2017 verkaufte er fast alles und ist mit noch einem kleinen Teil dabei.

Nun der Move bei Saga und der Beteiligung an Everfuel und Björn Simonsen als CEO einzustellen.

******

Das Unternehmen Spetalen übernimmt einen neuen Top-Manager und verkauft alles von Standard Drilling.

Saga Tanker müssen eine Strategie für erneuerbare Energien verfolgen und sich auf Wasserstoff konzentrieren.

Die von Lepra kontrollierte Saga Tankers kündigt eine neue Anlagestrategie im Bereich der erneuerbaren Energien an und rekrutiert Bjørn Simonsen, den ehemaligen Nel-Top, als neuen CEO.

Das Unternehmen ändert auch seinen Namen in Saga Pure.

- Bjørn hat eine wichtige Rolle in Nel gespielt und war in der Zeit vor der Börsennotierung, in der frühen Wachstumsphase und in der Entwicklung des Unternehmens von zentraler Bedeutung, sagt Jon André Løkke, CEO von Nel, in einer separaten Börsenmitteilung.

Im Zusammenhang mit Strategieänderungen wird Saga die gesamte Beteiligung an Standard Drilling verkaufen und Fearnley Securities wird mit der Unterstützung beauftragt.

Darüber hinaus wird Saga 55 Prozent der Anteile an der Vallhall-Halle verkaufen. Øystein Stray Spetalen wird das Eigentum über seine Firma Tycoon Industrier übernehmen. "Andere Anlagen" mit einem Nennwert von 32 Mio. NOK werden laut Börsenmitteilung ebenfalls verkauft.

Wasserstoffinvestition

Laut Börsenmitteilung will das Unternehmen außerdem 55 Mio. NOK in Everfuel investieren. Nach dem Verkauf von Vermögenswerten und dem Kauf von Anteilen an Everfuel rechnet das Unternehmen mit einem unverschuldeten Barguthaben von rund 180 Mio. NOK.

Everfuel ist ein Wasserstoffunternehmen, das laut Börsenmitteilung die enorme Chance nutzen kann, die sich in Europa eröffnen wird. Das Unternehmen wird an den Merkur-Märkten notiert und Saga ist einer der Hauptinvestoren.

Saga wird die Investition in Vistin Pharma behalten.

Simonsen wird die Position am 1. Dezember übernehmen und hat 16,7 Millionen Aktien im Rahmen einer Privatplatzierung in Saga zu einem Bezugspreis von 0,90 NOK zugeteilt bekommen. Darüber hinaus wurden Simonsen Optionen für 15 Millionen Aktien von Saga mit Rücknahmepreisen von 1,50 bis 2,50 NOK pro Aktie gewährt.

In einer dritten Börsenmitteilung kündigt Saga an, dass ein potenzieller neuer Mitarbeiter im ersten Quartal 2021 eingestellt werden kann. Er hat Aktien im Wert von 3 Mio. NOK gezeichnet.

https://finansavisen.no/nyheter/energi/2020/10/19/...fornybarstrategi  

5731 Postings, 972 Tage na_sowasAlles zu Björn, Saga Pure, Everfuel, NEL, Spitalen

 
  
    
1
19.10.20 18:29
Kündigt Strategie für erneuerbare Energien an und ernennt Bjørn Simonsen zum CEO

OSE-MITTEILUNG gibt Strategie für erneuerbare Energien bekannt und ernennt Bjørn Simonsen zum CEO  an Saga Pure ASA (Saga Pure) * kündigt Investition in Höhe von 55 Mio. NOK in das integrierte Unternehmen Everfuel A / S für umweltfreundlichen Wasserstoff an * Anfangsguthaben von ca. 180 Mio. NOK nach Veräußerung und Kauf von Anteilen an Everfuel A / S ohne Schulden (Oslo)  , 19. Oktober 2020) Der Verwaltungsrat von Saga Tankers ASA (OSE: SAGA) gibt heute die Strategie für Investitionen in erneuerbare Energien bekannt und hat Bjørn Simonsen zum Chief Executive Officer (CEO) ernannt.  Im Anschluss an die Strategie für erneuerbare Energien wird das Unternehmen nicht zum Kerngeschäft gehörende Vermögenswerte veräußern und den Namen in Saga Pure ASA ändern.  "Saga sieht erhebliche Chancen bei Investitionen in erneuerbare Energien. Wir verfügen über umfangreiche Erfahrung in der Entwicklung von Unternehmen im Universum für erneuerbare Energien, z. B. vom weltweit führenden Anbieter von Wasserstofftechnologien Nel ASA. Saga verfolgt die Strategie, aktiv mit seinen Investitionen in börsennotierte und private Unternehmen zusammenzuarbeiten  mit einem erheblichen Wertschöpfungspotenzial und wird den Geschäftsfluss, die Ressourcen und die Fähigkeiten in unserem Netzwerk nutzen ", sagt Martin Nes, Präsident des Verwaltungsrates.  Der Verwaltungsrat von Saga hat die Anlagestrategie des Unternehmens auf Investitionen in erneuerbare Energien ausgerichtet.  Im Anschluss an die Strategie für erneuerbare Energien hat das Unternehmen Vereinbarungen zur Veräußerung von nicht zum Kerngeschäft gehörenden Vermögenswerten getroffen und wird den Namen in Saga Pure ASA ändern.  Weitere Informationen zu Transaktionen und Unternehmen finden Sie in der Mitteilung zu einer außerordentlichen Generalversammlung, die in Kürze veröffentlicht wird.  Darüber hinaus wurde Bjørn Simonsen zum 1. Dezember 2020 zum CEO von Saga ernannt. Simonsen kommt aus einer Führungsposition bei Nel ASA, wo er seit 2014 maßgeblich an der Entwicklung des Unternehmens beteiligt war. Simonsen hat einen MSc in Energie- und Umweltwissenschaften  von NTNU und hat im Rahmen einer Privatplatzierung 16,67 Millionen Aktien von Saga zu einem Bezugspreis von 0,90 NOK pro Aktie zugeteilt.  Darüber hinaus wurden Simonsen vorbehaltlich der Genehmigung durch die bevorstehende außerordentliche Hauptversammlung 15 Millionen Aktienoptionen mit einem Ausübungskurs von 1,5, -, 2, - und 2,5, - NOK zugeteilt, der insgesamt unverfallbar ist  Zeitraum von bis zu 36 Monaten.  Weitere Informationen zur Privatplatzierung und zur Optionsgewährung werden in einer separaten Börsenmitteilung zur Verfügung gestellt.  "Bjørn ist einer der kompetentesten und angesehensten Fachleute in der Wasserstoffindustrie. Dies ist einer der ersten Schwerpunkte in unserem Anlageuniversum. Bjørn verfügt über erstklassige Wasserstoffkompetenz und ein internationales Netzwerk, das technische Due-Diligence-Kompetenzen und relevante Geschäftsabläufe bietet.  "sagt Nes.  "Ich habe seit der Verjüngung und entsprechenden Auflistung von Nel mit Øystein Stray Spetalen und Martin Nes zusammengearbeitet. Øystein und Martin waren jahrelang aktive Vorstandsmitglieder in Nel und freue mich darauf, mit ihnen in Saga zusammenzuarbeiten, um durch Entwicklung Wert für unsere Aktionäre zu schaffen  und in Unternehmen im Bereich erneuerbare Energien und Wasserstoff zu investieren ", sagt Simonsen.  Simonsen wird ab dem 1. Dezember 2020 die Position des CEO von Saga übernehmen, wobei Espen Lundaas ab demselben Datum als Finanzvorstand fungiert.  Saga wird die Organisation im Bereich der erneuerbaren Energien im Einklang mit der neuen Strategie weiter stärken.  Saga gibt heute die erste Investition im Rahmen der fokussierten Strategie mit einer Investition von 55 Mio. NOK in Everfuel A / S bekannt.  Das Unternehmen ist ein integriertes Unternehmen für umweltfreundlichen Wasserstoff, das positioniert ist, um vom Milliarden-Euro-Markt für Wasserstoff-Schwerlastkraftstoffe zu profitieren, der sich jetzt in Europa öffnet.  Die Investition folgt einer Privatplatzierung und anschließenden Notierung von Everfuel A / S am Merkur-Markt mit Saga als Eckpfeilerinvestor.  Transaktionsdetails für eine fokussierte Strategie Im Rahmen der fokussierten Strategie für erneuerbare Energien wird Saga die folgenden Vermögenswerte veräußern: * 55% der Anteile an der Indoor-Arena Vallhall werden an Tycoon Industrier AS zu einem Unternehmenswert von 120,0 Mio. NOK verkauft.  Die Transaktion steht unter dem Vorbehalt der Zustimmung der außerordentlichen Generalversammlung, und ein unabhängiger und seriöser Berater hat dem Verwaltungsrat von Saga eine Fairness Opinion in Bezug auf die Transaktion vorgelegt.  Darüber hinaus hat der Wirtschaftsprüfer der Gesellschaft, Ernst & Young AS, einen Bericht erstellt und der Verwaltungsrat hat eine Erklärung gemäß dem norwegischen Aktiengesetz §3-14 abgegeben.  * 105 846 245 Aktien von S.D.  Zu veräußernde Standardbohrungen * Sonstige Investitionen in Höhe von ca. 32 Mio. NOK werden verkauft. Nach Abschluss der Transaktionen, einschließlich des Erwerbs von Anteilen an Everfuel A / S, wird Saga im Bereich von ca. 180 Mio. NOK in bar halten  langfristige Verbindlichkeiten.  Das Unternehmen wird weiterhin in Vistin Pharma ASA investiert.  Weitere Informationen zu Transaktionen und Unternehmen sowie die Änderung der Satzung, die Änderung des Namens, die Ermächtigung des Verwaltungsrates zur Erhöhung des Grundkapitals und vieles mehr finden Sie in der Mitteilung zu einer außerordentlichen Generalversammlung, die in Kürze veröffentlicht wird.

https://newsweb.oslobors.no/message/515780  

364 Postings, 1239 Tage Holzfeldi am lost

 
  
    
19.10.20 18:41
..ich möchte gerne bei NEL investiert bleiben, aber ich blicke so langsam hier nicht mehr durch..all diese Informationen verwirren mich..wer mit wem, positiv or negativ für NEL ect., es wäre schön wenn mir mal einer kurz erklären würde wie die aktuelle Situtation für NEL aussieht. DANKE  

5731 Postings, 972 Tage na_sowasDie einen sagen so die anderen so ;-)

 
  
    
1
19.10.20 19:14
Ein Basher würde sagen Top Manager verlässt das sinkende Schiff.

Ein Pusher würde sagen NEL verschiebt Top Manager in neue strategische Position.

Ich tendiere zu zweitem, auch wenn man den Text von meinen letzten post hier ließt.
Und Björn hat erst vor 3 Wochen sein NEL Depot aufgefüllt.

Eins fällt allgemein auf....viel Firmen kommen aus dem nichts und setzten sich nun einen grünen Wasserstoffstempel auf. Oder ändern ihre Strategie auf Wasserstoff.....obwohl man nichts produziert.
Es erinnert mich sehr an die Dotcom Zeit.... viele Firmen gaben sich damals einen Dotcom Stempel, ob sie damit wirklich zu tun hatten oder nicht. Übrig blieben nur einige große......ich denke NEL wird auch einer sein ;-)  

2380 Postings, 1228 Tage franzelsepMacht sich dann

 
  
    
19.10.20 19:39
auch besser, wenn er seine Nel Anteile nun abstößt.  

1 Posting, 0 Tage Schnorchel77Ist Hino Motors nicht weiter als Nikola?

 
  
    
19.10.20 20:48
Ein sehr interessantes Forum, welches ich schon länger verfolgen darf. Da ich nicht so der Experte bin, frage ich mich, ob nicht Hino-Motors als Toyota Tochterfirma nicht schon dort steht wo Nikola in einigen Jahren stehen will.

Toyota entwickelt gemeinsam mit ihrer Tochterfirma Hino-Motors Brennstoffzellen-Lkws. Neben einem 25-Tonner mit 600 Kilometern Reichweite fahren 2021 erste Prototypen eines weiteren Modells für den US-Markt.

Mit Suchmaschine: "Toyota Hino" finden sich diverse aktuelle Publikationen.

Weiss da eventuell jemand mit einem grösseren Horizont als dem meinem, wer die Tankstellenunterstützung liefert? Mit Toyota im Hintergrund erscheint diese Projektvision ja um einiges seriöser und zeitnäher als Nikola.
 

5731 Postings, 972 Tage na_sowasEverfuel geht mit 1,3 Mrd. NOK in den MerkurMarkt

 
  
    
19.10.20 21:17
NEL's Beteiligung wird dann rund 200 Mio NOK Wert sein.

https://finansavisen.no/nyheter/industri/2020/10/...erdiene-pa-ett-ar  

13 Postings, 231 Tage Olli4na sowas

 
  
    
19.10.20 21:29
Ich bin ja wirklich nicht ungeduldig und bei NEL seit 2017. Der Kurs hat sich auch ganz gut entwickelt.
Nur bei den ganzen Super Nachrichten, welche hier gepostet werden ( Danke dafür ), find ich heute nicht den Fehler im System.

Nel - 3,5%
Nikola + 3,7%  

130 Postings, 537 Tage Silver15@Schnorchel Was die Tankinfrastruktur betrifft...

 
  
    
19.10.20 21:30
Ist Toyota schon längst im Hintergrund MIT Nikola tätig.
"Toyota, Shell and a group of automotive and industrial companies are working together to standardize hydrogen-fueling components that could get fuel-cell electric trucks on the road faster.

The group wants the fueling nozzle, vehicle receptacle, dispenser hose and other components to be useable in all fuel cell vehicles.

The companies include Hyundai, startup Nikola Motor, Norwegian hydrogen station builder NEL Hydrogen Fueling and French industrial gas maker Air Liquide. They signed a memorandum of understanding to test components for Class 8 heavy-duty trucks."

https://www.trucks.com/2019/02/21/...a-nikola-hydrogen-truck-fueling/

Der Link ist von Anfang 2019. Was die LKWs selbst betrifft kann ich dir auf Anhieb keine Antwort geben.  

130 Postings, 537 Tage Silver15@Schnorchel Aber es ist weiterhin aktuell...

 
  
    
19.10.20 21:32
am 08.10. am Hydrogen Day hat Nikola nämlich eine Präsentation gehalten.
Hier:  
Angehängte Grafik:
nikola2.jpg (verkleinert auf 45%) vergrößern
nikola2.jpg

5731 Postings, 972 Tage na_sowasDie Revolution des grünen Wasserstoffs

 
  
    
19.10.20 21:33
ist jetzt im Gange!

Während erneuerbare Energien heute die am schnellsten wachsende Energiewirtschaft sind, folgt Wasserstoff in einem massiven Sturm dicht dahinter. Der 21 st Jahrhundert wird die Entstehung einer Mega-Milliarden Wasserstoff - Brennstoff - Industrie wahrscheinlich Zeuge. Die Länder machen erste Schritte - und es ist atemberaubend.


https://www.forbes.com/sites/arielcohen/2020/10/...rway/#1b238b0b232c

 

4026 Postings, 1082 Tage AMDWATCHJetzt muss

 
  
    
19.10.20 21:41
Man einfach die Nerven behalten....

Der Kurs spiegelt einfach die allgemeine Angst..
Aber nicht die langfristigen Aussichten für H2...!!!  

5731 Postings, 972 Tage na_sowasNEL die Spinne im Netz ;-)

 
  
    
19.10.20 21:45
Letzter Satz interessant.....

*******

Bjørn Simonsen wechselt von Nel zu Spetalen: Saga Tankers ändert seinen Namen und investiert in Wasserstoff und erneuerbare Energien!

Bjørn Simonsen ist seit Jahren ein wichtiges Gesicht für Nel Hydrogen. Er meldet jetzt eine Übertragung an die Firma Saga Tankers von Øystein Stray Spetalen, wo er CEO wird.

Heute wurde bekannt gegeben, dass Saga 55 Mio. NOK in das Wasserstoffunternehmen Everfuel investiert, das bisher im Besitz von Nel war. Nel wird weiterhin 19 Prozent des Unternehmens behalten.

In einer  heute Nachmittag versendeten Börsenmitteilung kündigt der Vorstand an, dass Saga Tankers seinen Namen in Saga Pure ändern und eine Anlagestrategie für erneuerbare Energien vorstellen wird. Sie sollten sich auch von allem zurückziehen, was kein Kerngeschäft ist.

Die Architektur- und Maschinenbauindustrie steht vor vielen Herausforderungen.  So können sie sich treffen
Die Architektur- und Maschinenbauindustrie steht vor vielen Herausforderungen. So können sie sich treffen

Serviert bei Nel
- Saga sieht große Chancen bei Investitionen in erneuerbare Energien. Wir haben umfangreiche Erfahrung in der Entwicklung von Unternehmen in diesem Bereich, beispielsweise von Nel, einem globalen Marktführer in der Wasserstofftechnologie, sagt der Vorstandsvorsitzende Martin Nes in einer Börsenmitteilung.

Øystein Stray Spetalen war zuvor Eigentümer von Nel, war jedoch laut Finansavisen 2017 mit einem Gewinn von 177 Mio. NOK ausverkauft .

Bjørn Simonsen wird am 1. Dezember dieses Jahres die Geschäftsführung übernehmen. Derzeit ist er Direktor für Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit bei Nel, wo er seit 2014 eine zentrale Rolle spielt. Simonsen ist Bauingenieur (Energie und Umwelt) an der NTNU.

- Bjørn ist einer der kenntnisreichsten und angesehensten Menschen in der  Wasserstoffindustrie, sagt Nes in der Börsenmitteilung.


Grüner Wasserstoff für schweren Transport
- Ich habe seit der Erneuerung und der damit verbundenen Auflistung von Nel mit Øystein Stray Spetalen und Martin Nes zusammengearbeitet. Sie waren mehrere Jahre lang aktive Vorstandsmitglieder in Nel, und ich freue mich darauf, mit Saga zusammenzuarbeiten, um durch die Entwicklung und Investition in Unternehmen für erneuerbare Energien und Wasserstoff Wert für unsere Eigentümer zu schaffen, schreibt Simonsen in dem Bericht.

Espen Lundaas, der derzeitige CEO von Saga Tankers, wird CFO des "neuen" Unternehmens.

Everfuel strebt grünen Wasserstoff für den Schwerverkehr in Europa an. Everfuel gab heute bekannt, dass sie am Merkur-Markt an der Osloer Börse notiert werden wollen.

Der Aussätzige hat zuvor in Frage gestellt, ob der Klimawandel vom Menschen verursacht wurde, und Donald Trumps Entscheidung unterstützt, die Vereinigten Staaten vom Pariser Abkommen zurückzuziehen. Lepra hat auch gesagt, dass das Klima eine Religion geworden ist und dass die Ölpolitik der MDGs Norwegen zu Litauen machen wird .

Verkauft Bohraktien
In der Börsenmitteilung kündigt Saga an, dass sie sich aus dem Tanker- und Versorgungsbootunternehmen SD Standard Drilling zurückziehen werden. Spetalen ist heute mit über 18 Prozent der Anteile der größte Eigentümer. Insgesamt werden  105.846.245 Standard Drilling-Aktien zum Verkauf angeboten.

Standard Drilling besitzt sechs große Versorgungsschiffe und ist indirekt an neun mittelgroßen Versorgungsschiffen beteiligt.

Darüber hinaus verkauft Saga das Eigentum an der Vallhall Arena (55 Prozent) an Tycoon Industrier, das ebenfalls Spetalen gehört. Der Preis liegt bei 120 Mio. NOK.

Saga verkauft auch sogenannte "andere Investitionen" im Wert von 32 Mio. NOK.

Saga behält sich das Eigentum an Vistin Pharma vor, das Metformin produziert, das unter anderem zur Behandlung von Diabetes verwendet wird.


Nel: Ich bin froh, dass er zum Ex-Investor geht
In einer Börsenmitteilung von Nel schreibt CEO Jon André Løkke, dass es ihm leid tut, dass Simonsen das Unternehmen verlässt.

- Es war eine Freude, in diesen Jahren mit Bjørn zusammenzuarbeiten. Durch seine wichtige Rolle war er ein starker Verfechter und Sprecher sowohl für Nel als auch für die Wasserstoffgemeinschaft. Obwohl es uns leid tut, dass er gekündigt hat, freuen wir uns, dass er zu unserem ehemaligen Investor geht, der Nel entwickelt und 2014 an die Börse gebracht hat und somit für Nels frühen Erfolg entscheidend war, schreibt Løkke.

- Angesichts des Fokus von Saga Pure könnten wir in Zukunft gemeinsam Projekte durchführen, und wir wünschen Bjørn alles Gute für seine zukünftige Arbeit, sagt Løkke.


https://www.tu.no/artikler/...er-seg-opp-innen-fornybar-energi/501197



 

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1005 | 1006 | 1007 | 1007  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  3 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Fjord, tolksvar, Vestland