UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

Varta (WKN: A0TGJ5) wieder "geladen"

Seite 1 von 104
neuester Beitrag: 29.09.20 13:39
eröffnet am: 26.11.16 12:04 von: BackhandSm. Anzahl Beiträge: 2593
neuester Beitrag: 29.09.20 13:39 von: Kicky Leser gesamt: 483563
davon Heute: 351
bewertet mit 14 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
102 | 103 | 104 | 104  Weiter  

28387 Postings, 5690 Tage BackhandSmashVarta (WKN: A0TGJ5) wieder "geladen"

 
  
    
14
26.11.16 12:04
Der Batterie-Hersteller Varta strebt Finanzkreisen zufolge zurück an die Börse.

Der Name Varta ist eine Abkürzung für ?Vertrieb, Aufladung und Reparatur transportabler Akkumulatoren?. Die Quandts hatten den Batteriekonzern 2002 zerschlagen.

jetzt soll es ein Comeback geben !

bis zum  29.11.16 kann gezeichnet werden.
Start am 02.12.16
Preis: 9,00 - 12,50
Kurse zur Zeit: 11,70 ? - 11,89 ?  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
102 | 103 | 104 | 104  Weiter  
2567 Postings ausgeblendet.

542 Postings, 2688 Tage zocker2109100?

 
  
    
1
21.09.20 20:44
Ich werde bei 100? wieder eine große Summe investieren denke der dax fällt unter 12000 Punkte Corona lässt grüßen leider immer wieder gute Möglichkeiten wieder aufzustocken!!!  

229 Postings, 300 Tage oxygene69Löschung

 
  
    
22.09.20 00:29

Moderation
Moderator: hwi
Zeitpunkt: 22.09.20 13:53
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Spam

 

 

309 Postings, 302 Tage EmKay74Der Kurs

 
  
    
22.09.20 07:57
ist doch erstmal zweitrangig solange sich Fundamental nichts ändert, ich finde wenn Varta seinen Wachstumskurs beibehalten kann ist die Aktie auf dem derzeitigen Niveau nichtmal teuer. Interessant wird der Ausblick auf 2021 werden und ob Varta es schafft positiv zu überraschen. Ich bin hier recht entspannt Volatilität gehört halt nach oben und unten mit dazu.  

1464 Postings, 1135 Tage Kursverlauf_Der dip unter die untere Trendlinie

 
  
    
2
22.09.20 09:55
war doch ne wunderbare Nachkaufgelegenheit. Speziell bei Varta liegt man da meistens nicht falsch  
Angehängte Grafik:
varta_220920.png (verkleinert auf 26%) vergrößern
varta_220920.png

271 Postings, 1426 Tage PaWe1992Xetra Schlusskurs bei 115

 
  
    
1
22.09.20 11:13
und der Aufwärtstrend ist wieder intakt :) .  

350 Postings, 99 Tage slim_nesbitder war doch noch nie icht unterbrochen

 
  
    
22.09.20 11:31

350 Postings, 99 Tage slim_nesbitder war doch noch nie unterbrochen,

 
  
    
22.09.20 11:32

271 Postings, 1426 Tage PaWe1992@slim_nesbit

 
  
    
22.09.20 11:37
nicht direkt aber mit Fallen der Unterschützung die bei ungefähr 114 herum liegt und das testen der 108 (Intraday), waren wir ziemlich nah dran :)  

271 Postings, 1426 Tage PaWe1992@slim_nesbit

 
  
    
22.09.20 11:38
daher ein gutes Zeichen, dass eben dies Unterstützung vorerst wieder zurückerobert wurde.
 

992 Postings, 573 Tage DampflokWochensicht - EMA7

 
  
    
1
22.09.20 11:56
die EMA7 passt genau zu den Schlusskursen, wenn der mal darunter ist bin ich gespannt was passiert. Bauchgefühl sagt sowieso die ganze Zeit, geh short! Der Kopf findet den richtigen Hebel nicht...  
Angehängte Grafik:
varta_ag_-_1w.png (verkleinert auf 28%) vergrößern
varta_ag_-_1w.png

9 Postings, 63 Tage RED ACiD@ Kursverlauf: Naja, irre insofern ...

 
  
    
1
22.09.20 22:41
... als daß Varta eben keine kleine Hinterhoffirma ist mit einer MK von 2 Millionen wie so manche Mine, die öfters mal Kurssprünge von 25% und mehr machen an einem einzigen Tag, sondern Varta hat eine MK von knapp 5 Milliarden.
Und da finde ich es schon ziemlich krass, daß der Kurs innerhalb von ein paar Minuten mal eben so ganz schnell um 12% fällt.

Schade nur, daß das KGV nicht so dolle ist (ca. 45 dürfte es momentan sein glaube ich) und der Gewinn pro Aktie (noch) nicht im gleichen Maße mitsteigt wie der Wert der Aktie, wenn ich das richtig sehe.

Aber trotzdem ist das eine gesunde Firma schätze ich, von deren Auftragsvolumen und Kunden andere nur träumen können.
Schätze schon, daß der Gewinn pro Aktie deutlich steigen wird in der Zukunft, was denkt Ihr?  

1464 Postings, 1135 Tage Kursverlauf_@Red Acid

 
  
    
23.09.20 09:20
Einfach den "Irrsinn" für sich ausnutzen und nicht lange rätseln wie solche Kurssprüngen zustande kommen können (eventuell LVs die Stop loss auslösen etc.). Bei Varta als Wachstumswert macht mir das hohe KGV keine Kopfschmerzen. Nach dem Dip kommt der Peak, fertig.
@Dampflok Shorten ist immer was heikles bei Varta besonders, wenn shorten dann bitte am oberen Trendkanal und Stop loss nicht vergessen.  

350 Postings, 99 Tage slim_nesbit@Kursverlauf

 
  
    
23.09.20 09:28
Hast Du gesehen, dass der Kurs jetzt gerade da steht, wo gestern Dein Keil ausgelaufen wäre?
 

992 Postings, 573 Tage DampflokNicht der Herde nachlaufen

 
  
    
1
23.09.20 10:08
Gilt besonders auch für Derivate.

Man hat´s oder man hat´s nicht. Das was ich kann ist die nötige Geduld für die benötigte Dauer aufbringen um dann wenn´s soweit ist da zu sein um sich einfach in -30% Schritten schön in den Süden zu kaufen. Unten ist das Bullenlager. Hat bei RIB.de genau so gut funktioniert wie bei VAR1.de.

VARTA hat 40,50 Mio. Aktien.

95 -> 3,9 Mrd. Euro
75 -> 3,0 Mrd. Euro
55 -> 2,2 Mrd. Euro

VARTA hat wie viel Umsatz und Gewinn, es wird für 2020 ein Umsatz von 850 Mio. Euro und ein EBIT von 172 Mio. Euro erwartet, bei 55? ist VARTA deutlich Unterbewertet, 75? finde ich als einen fairen Wert.  

1464 Postings, 1135 Tage Kursverlauf_@Damplok

 
  
    
2
23.09.20 10:47
hast Du auch das Gewinnwachstum irgendwie berücksichtigt? Bei Wachstumswerten gilt das %-tuale Wachstum als Orienterungsgröße für da KGV. Da komm ich auf ein KGVeBit von 30 bei Kurs 120
@Slim
Den Keil hab ich gerade nachgezeichnet. Weils so geil aussieht hier der Monatschart  
Angehängte Grafik:
varta_230920.png (verkleinert auf 26%) vergrößern
varta_230920.png

489 Postings, 4227 Tage bimmelbahnhat jemand ne Meinung zu der

 
  
    
24.09.20 09:30
irrsinnig hohen Leerverkaufsquote ?  wieso wird bei dieser gesunden profitablen Firma auf fallende Kurse gewettet ?  

350 Postings, 99 Tage slim_nesbit@bimmelbahn, weil es einfach ist

 
  
    
1
24.09.20 10:28
es gibt Unternehmen, die sind relativ übersichtlich zu shorten. So wie bspw. VW, MTU aber halt auch Varta.
Unterm Strich ändert sich für den Longie nur die Volatilität und die Zeitspanne.
Es sei denn, er er hat überhaupt kein Bock mehr auf einen Wert, der  zwischen Hype und downmove hin- und heroszilliert.

Beim Weg nach unten sind auch die Mehrfachaccounts regelmäßig etwas stiller. Es ist also nicht immer alles so schlimm.    

73 Postings, 39 Tage RobinsionAutobatterie

 
  
    
25.09.20 21:08
Varta hat eine fertige Autobatterie und wartet nur auf einen Autohersteller. Es könnte jeden Tag diese Meldung kommen, dann wären die shorties draußen und es würde einen squeze off geben!  

350 Postings, 99 Tage slim_nesbitBitte noch die Quelle nachreiechen.

 
  
    
26.09.20 11:03

992 Postings, 573 Tage DampflokIch hasse diese Batterieautos

 
  
    
26.09.20 11:33
wenn ich nur davon höre, da bekomm ich Kabel... ernsthaft, in Tiefgaragen bauen die gleich 4 Ladestellen. Aber was wenn die in Flammen aufgehen, hast gleich eine ordentliche Feuerstelle da unten die man nicht mal mit 2.000 Liter Wasser ausbekommt... Die Rauch-Wärme-Absaugung wird sich dann freuen... Und Wasserstoff, das gibt es meiner Meinung nach erst in frühestens 5 Jahren.

Aber inzwischen brennt der halbe Erdball ab und das ist egal, aber wir hier müssen umstellen und fest Strafe für CO2 Ausstoß zahlen, sind wir doch eh schon heilig...  

48 Postings, 148 Tage BlonderSeppBEV

 
  
    
1
26.09.20 13:14
... brennen seltener als Verbrenner, statistisch längst bewiesen. Dazu brennen sie im Fall eines Brandes lange, dafür aber weniger heftig und der Brand braucht lange um sich auszubreiten. Ein Verbrenner dagegen brennt stark, heftig und unkontrollierbar. Die Thematik ist nur bekannt, da die Medien es unnötig hypen.

Mit der nächsten Generation Akkus (neue Kathodenmaterialien, neue Anodenmaterialien, neue Seperatoren) wird die Thematik endgültig ad acta gelegt.  

2196 Postings, 2939 Tage ellshare@slim_nesbit

 
  
    
1
26.09.20 15:46
Wenn man das Interview nimmt ist es doch sicher nicht abwegig das es bald so eine Ankündigung geben könnte. Ein Massenproduktion braucht Abnehmer und das nächste Jahr ist auch nicht mehr so weit weg. Was meint Ihr?

Varta-Chef: "Wir wollen auch Batteriezellen für Elektroautos bauen"
...
Varta sei offen für Partnerschaften auch mit Autoherstellern, die bislang ihre Batteriezellen ausschließlich von asiatischen Herstellern beziehen.
...
?Wir wollen die Energiedichte unserer Lithium-Ionen-Zellen in den nächsten Jahren um 50 Prozent steigern?, kündigte Vorstandschef Schein im Gespräch mit dem Tagesspiegel an. ?Allein in diesem Jahr schaffen wir 30 Prozent, die wir dann im nächsten Jahr in einer neuen Massenproduktion umsetzen wollen.?

https://www.tagesspiegel.de/wirtschaft/...roautos-bauen/26058754.html  

350 Postings, 99 Tage slim_nesbitEllshare

 
  
    
26.09.20 18:52
Ja, der Inhalt Deines Posts ist korrekt. Seiner nicht. Da kann er ihn noch so oft durch die Threads pushen. Varta wird vorauss. NMCa und 811er Zellen nach Anforderungen der Abnehmer, die wir noch nicht kennen, in einem starken Konkurrenzumfeld, das wir kennen, produzieren. Vom Prototyp bis zu Serie ist ein langer Weg. Hoffen tun wir alle drauf.  

3 Postings, 6 Tage seppel1883Alte Meldung

 
  
    
26.09.20 22:30
Also das Interview ist inzwischen paar Wochen alt und keine Meldung wert. Ich vermute das da so schnell leider nichts kommt. Mann baut neue Hallen um die Nachfrage an Mikrobatterien decken zu können, da hat man sicherlich keine Kapazitäten für E-Auto Zellen. Wenn man sich das Videomaterial von Tesla anschaut wird schnell klar wie aufwendig das wird, ohne neuste Technik in der Fertigung und Revolutionäre Batterietechnologie braucht man den Einstieg gar nicht wagen, man ist hier leider um Jahre abgehängt.  

63956 Postings, 7643 Tage KickyChina ist Europa bei Batterieproduktion überlegen

 
  
    
29.09.20 13:39
"Die erste Batteriezellproduktion für Elektroautos auf deutschem Boden entsteht im thüringischen Erfurt. Doch ihr Inhaber ist nicht etwa ein deutscher Autohersteller. Der Betreiber kommt aus dem fernen China. Contemporary Amperex Technology Co. Limited (CATL) heißt die Firma, die sich gerade zum Weltmarktführer in der Fertigung von Lithium-Ionen-Batterien aufschwingt. Die größten Anbieter auf dem Batteriemarkt kommen schon heute aus Asien: Panasonic aus Japan, BYD und Lishen aus China, LG Chem und Samsung aus Südkorea. Einen deutschen Anbieter sucht man in der Liste vergeblich.

Dabei ist die Hochvoltbatterie der wichtigste Bestandteil eines Elektroautos. Und davon wollen gerade die deutschen Hersteller endlich mehr Modelle auf den Markt bringen. BMW plant bis 2025 mit insgesamt 25 voll- oder teilelektrisierten Fahrzeugreihen, auch bei Daimler und Volkswagen gibt es eine Elektrostrategie.....Die Autokonzerne bauen die Batterien für ihre Modelle zwar selbst zusammen, aber bei der Beschaffung der einzelnen Batteriezellen sind sie von den Lieferanten aus Asien abhängig.
Das liegt nicht etwa daran, dass nicht auch die Daimler- oder VW-Ingenieure einen Lithium-Ionen-Akku bauen könnten. Technisch ist das kein Hexenwerk. Doch die asiatischen Anbieter haben einen jahrelangen Vorsprung. Ihre Maschinen sind fein justiert, damit in der Produktion möglichst wenig Ausschuss entsteht. Und bei der Sicherung der Rohstoffreserven für die Batteriezellfertigung hat China einen großen Vorsprung...."
https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/digitec/...n-ist-15691581.html

hier noch mehr zum Batteriestandard in China
https://roskill.com/news/...ghts-esg-simplified-battery-pack-designs/
"...OEMs interviewed by Roskill confirm that batteries using inherently safe LFP cathode materials would allow them to build simplified battery packs without modules, and without the otherwise necessary but voluminous safety and auxiliary components. In the last 12 months, companies such as BYD, CATL and Honeycomb (SVOLT) have revealed several pack architectures using this approach. As a result, some of these companies claimed up to 30% higher volumetric energy density, while decreasing the cost by as much as 30%, thanks to a more streamlined pack design...."
 

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
102 | 103 | 104 | 104  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben