UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

DAX 13.882 -0,9%  MDAX 29.034 -0,2%  Dow 31.253 -0,8%  Nasdaq 11.876 -0,4%  Gold 1.842 1,4%  TecDAX 3.046 0,1%  EStoxx50 3.641 -1,4%  Nikkei 26.403 -1,9%  Dollar 1,0585 0,0%  Öl 111,3 1,9% 

Deutsche Telekom (Moderiert)

Seite 738 von 753
neuester Beitrag: 19.05.22 18:17
eröffnet am: 24.10.12 13:09 von: ElCondor Anzahl Beiträge: 18823
neuester Beitrag: 19.05.22 18:17 von: nordlicht71 Leser gesamt: 4118990
davon Heute: 73
bewertet mit 20 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 736 | 737 |
| 739 | 740 | ... | 753  Weiter  

243 Postings, 439 Tage telefonerdanke dhler

 
  
    
27.01.22 16:25

1166 Postings, 3114 Tage Globalloserhoettges macht ernst

 
  
    
27.01.22 17:38
spin off mit orange koennte durchgehn ( kartellamt) ,und aktionaere bekommen  aktien eingebucht geht um 20 milliarden mal durchrechnen was das fuer denn aktienkurs bedeutet 4 euro mehr sollten schon drin sein .bei dem umfeld ist die meldung  top  koennen hier im forum noch ein paar einsteigen unter dem radar.  

243 Postings, 439 Tage telefonerhöttges macht ernst

 
  
    
1
27.01.22 18:43
...man muss abwarten in welche richtung es endgültig gehen wird.
wenn cash dafür reinkommen soll ist eine fusion eher nicht gemeint.
denke auch das ein börsengang der funkturmgesellschaft die wahrscheinlichste transaktion sein wird.
wieviel prozent ist dann die 2. überlegung.

fussion, mit wem auch immer, wäre kartellrechtlich sicher nicht so einfach.
viele europäische standorte in einer investor-hand, wäre strategisch/netzpolitisch, gefährlich.  

1166 Postings, 3114 Tage Globallosereigentlich soll da cash

 
  
    
1
27.01.22 20:31


in meine tasche reinkommen,bewertung ist 20 milliarden plus schulden (wieviel schulden die towereinheit noch hat weiss ich nicht ).was bringt ein verkauf wenn damit schulden der tk noch getilgt werden ,hat die tk immer noch kein  extra cash zum investieren .geht hier klar  um hebung innerer werte fuer die aktionaere :-).so versteh ich das .hab das bei novartis mit alcon mitgemacht nettes geschenk .wait and see wie sie die kontrolle behalten wollen werden wir dann sehn ,kontrolle plus hoechster erziehlbarer preis am markt wird wohl nicht gehn :-)

 

1305 Postings, 5210 Tage oranje2008@telefoner

 
  
    
1
28.01.22 00:10
Sehe das kartellrechtlich komplett unkritisch. Es gibt immer noch genügend Wettbewerber. SChau dir mal Cellnex und co an, was die teilweise an Marktmacht haben ;)  

262 Postings, 356 Tage Opa_HotteIch versuche es noch einmal ;)

 
  
    
5
28.01.22 07:36
da hier doch anscheinend endlich wieder etwas Ruhe eingekehrt ist versuchen wir es noch einmal miteinander.
Das Tower-Gerücht ist der Hammer, wie sich das Geschäft gestalltet wird sich zeigen. Was man aber sieht: GDTowers der Telekom ist (wie am CMD angekündigt) der absolute Kingsmaker. Es ist aber erstaunlich, dass Nick Read (Vodafone) vor 1-2 Monaten oder so (wie hier auch berichtet) explizit die Telekom und Orange als Partner anspricht, ebenso wie jetzt Tim. Da ist was großes im Busch. Kartellrechtlich sehe ich das auch entspannt, gerade auch weil man für die Volkswirtschaft als solches einen Mehrwert erwarten kann (graue und weiße Flecken).

Aber kurz noch ein Einwurf auf anderer Seite: die Inflation und eventuelle Auswirkungen auf die EU-Telcos. Hier war ja die Befürchtung, dass Preissteigerungen am Markt vorbei gehen. Anscheinend ändert sich das gerade (UK macht es vor), zwei eigentlich wichtige Meldungen sind in den letzten Wochen/Tagen etwas untergegangen: die Telekom erhöht teilweise ihre Tarife UND hat bei der Bundesnetzagentur eine Erhöhung der Entgelte für die letzte Meile für ihre Wettbewerber um 15%(!!!) eingereicht. Da die Telekom gerade massiv in FTTH investiert (mehr als alle Wettbewerber zusammen) könnte man das auch als Argument für die Netzagentur verwenden.  

Preiserhöhung
https://www.computerbild.de/artikel/...e-Preiserhoehung-29872849.html

letzte Meile:
https://www.pcgameshardware.de/...fuer-letzte-Meile-erhoehen-1388042/




 

243 Postings, 439 Tage telefonerentgeld letzte meile

 
  
    
28.01.22 10:09
allein die lohnkostenentwicklung der letzten jahre und die immer größer werdenden engpässe im tiefbau gerechtfertigen die anhebung dieses entgeldes.
wir sprechen hier ja vom alten cu-netz. hier gibt es ständig instandhaltungsbedarf. die telekom hat dies aufgabe zu annähernd 100% vergeben. ein tiefbau/montage rahmenvertrag kostet heute, gegnüber 2010, gut das 2fache.

wenn die reg-behörde die hälfte der angezeigten erhöhung durchwinkt, ist es auch i.o..  

1166 Postings, 3114 Tage Globalloserwenn hier

 
  
    
1
28.01.22 10:24
moegliche nachfrage von infrastruckturfonds ,und pensionskassen da ist fuer eine funktturmeinheit ,dann sollte sich das im aktionkurs jetzt mal bemerkbar machen .es geht doch darum das die institutionellen anleger stabile vertraglich abgesicherte ertraege aus der vermietung der funktuerme erwarten so bei 8 prozent ueber langen zeitraum .oder sie bringen die einheit an die boerse und behalten sich die kontrollmehrheit anyway.da muss jetzt was am kurs passieren wenn da was drann ist ,und das derivate gezocke mal zurueck gehn ,normal wuerden jetzt wieder sofort wieder abverkaufsversuche starten .  

262 Postings, 356 Tage Opa_HotteIch würde folgendes Szenario bevorzugen:

 
  
    
3
29.01.22 13:07
laut aktuellen Medien ist GDTowers ca. 20Mrd. ? wert (fraglich ist aber ob die Telekom die Prestige-Türme wie den Berliner Fernsehturm, den Hamburger H-Hertz-Turm oder den Frankfurter Europaturm abgeben wird) und damit in etwa so bewertet wie Vantage (80% Vodafone). Totem würde ich persönlich mit 10Mrd. ? bewerten. Daraus folgt (bei einer Fusion) folgendes Beteiligungsverhältnis:
40% Deutsche Telekom
32% Vodafone
20% Orange
8% Streubesitz

Hier kann ich mir persönlich sehr gut vorstellen (ACHTUNG, nur meine Meinung), dass von allen drei Firmen ein ausgeglichenes Verhältnis angestrebt wird (jeweils 25,001%, damit jedes Unternehmen eine Sperrminorität besitzt und kein Unternehmen "rausgedrängt werden kann), d.h. DT und Voda würden ihren Anteil verringern, Orange aufstocken. Dieses "Dreigespann" hätte dann zusammen eine absolute Mehrheit von 75%+x (kann dementsprechend ggf. einen Beherrschungs- und Gewinnabführungsvertrag durchführen und das "Unternehmen" wieder zurückführen falls es Probleme gibt). Dies wiederum bringt den Dreien höchste Flexibilität und öffnet das Unternehmen für den Kapitalmarkt. Auch kann die neu gegründete AG neue Schulden aufnehmen und eine Expansion ins Ausland forcieren. So ist z.B. eine Erweiterung der Türme in Afrika (Orange und Vodacom) denkbar.

Hottes Szenario für GD Vantage-Totem:
Deutsche Telekom: 25% + 7,5Mrd. ? Mittelzufluss für die Telekom
Vodafone: 25% + 3,5Mrd. ? Mittelzufluss für Vodafone
Orange: 25% - 2,5Mrd. ? Mittelabfluss für Orange
Streubesitz: 25%

Hauptsitz wahrscheinlich in Deutschland (Vantage: Düsseldorf/DE, GD: Münster/DE, Totem: Paris/FR), wahrscheinlich sofortiger Aufstieg in den DAX. Das unternehmen besitzt dann ca. 170k Türme und wäre (gerade mit der Afrika-Beteiligung von Orange und Vodacom) ein ernstzunehmender Wettbewerber für American Tower.

Aber: erstens kommt es anders und zweitens als man denkt :)
Das alles kann auch nur Säbelrasseln von Tim sein um den Preis für GDTowers in die Höhe zu treiben. Er hat ja schon vor einem Jahr gesagt, dass die Telekom der absolute Kingsmaker ist. Diese Drohkulisse eines EU-Tower-Superkonzern lässt American Tower sowie Cellnex aufhorchen. Diese beiden Konzerne müssen alles mögliche versuchen um eben das zu verhindern. Warum sollte sich z.B. Telefonica bei American Tower in Spanien und Deutschland in Zukunft einmieten wenn man mit dem EU-Tower-Superkonzern eine fast doppelt so gute Abdeckung bekommt? In meinen Augen muss American Tower und Cellnex ein unglaublich gutes Gegenangebot einreichen um hier einen zu mächtigen Konzern in der EU zu verhindern). Für die Telekom ist die aktuelle Situation wirklich perfekt, d.h. solange die Wettbewerbskommission mitmachen sollte. Da sehe ich persönlich keine Probleme da es sich ja im Prinzip nur um Stahl und Betontürme handelt. Außerdem kann dass kombinierte Unternehmen eine Menge Türme abgeben da hier eine Zusammenlegung diverser Doppelstandorte Sinn macht.  

1305 Postings, 5210 Tage oranje2008Opa_Hotte:

 
  
    
1
29.01.22 13:50
Dein Szenario eines Dreigespanns ist lustige Illusion! Das geht alleine kartellrechtlich nicht.

Ein Zweigespann stelle ich mir schon schwierig vor. Deutschland könnte für GD/Vantage schwierig werden, Spanien für Vantage/TOTEM.  

262 Postings, 356 Tage Opa_Hotte@oranje:

 
  
    
2
29.01.22 17:46
ich glaube nicht unbedingt, dass das eine lustige Illusion ist, wenn es absolut ausgeschlossen wäre: warum sprechen es Tim und Nick direkt an, also so konkret mit Nennung "Telekom, Vodafone und Orange"? Alle beide. Ich bin mir sicher, dass sich die beiden CEO's von Voda und der Telekom etwas dabei gedacht haben, man wird schon die Fühler in Richtung EU ausgestreckt haben. Und außerdem: von den 34k-Telekom-Standorten (Beispiel Deutschland) und den 24k-Vodafone-Standorten kann man danach sicherlich 10-15k Standorte direkt weiter veräußern da sie einfach doppelt belegt sind bzw. nur wenige hundert Meter außereinander liegen.

Oder störst du dich an der Tatsache, dass die drei größten Telkos der EU ein Gemeinschaftsunternehmen betreiben? Da gebe ich dir ggf. recht, das könnte eine Plattform zur Absprache bedeuten und damit ein Hindernis für die Wettbewerbskommission. Aber als reine Tower-Gesellschaft sehe ich da keine Probleme, zumal hier nirgendwo eine 100% Marktmacht existiert bzw. das neu gegründete Unternehmen wahrscheinlich gerne einige Standorte abgeben würde. Wir sprechen hier ebenfalls um ein Infrastruktur-Unternehmen, die industrielle Logik (Genehmigungen, Sicherheit, Wartung, Anzahl der Türme in der Stadt/dem Land, etc.) von wenigen Türmen die dann halt mehr Antennen besitzen macht schon Sinn. Gerade an Bahntrassen oder Autobahnen sieht man das sehr gut: Tower an Tower, nur weil jeder sein eigenes Süppchen kocht. Auch hat eventuell die EU irgendwann auch ein interesse daran "Europäische Champions" bzw. Weltmarktführer zu erschaffen.  
Wir werden sehen, ausschließen würde ich dieses Szenarion aber noch nicht. Und wie gesagt: es sind nur Türme bzw. Aufhängungen für Antennen. Glasfaser-Infrastruktur und Technik bleibt ja beim jeweiligen Unternehmen.  

243 Postings, 439 Tage telefoner...dieses szenario ist viel zu komplex bzw.

 
  
    
30.01.22 09:48
zu kompliziert (in vielerlei hinsicht).
tim soll seine türme an die börse bringen.
der markt bringt die beste/realistischste bewertung.
danach gibt es immer noch interessante fusionsmöglichkeiten.  

243 Postings, 439 Tage telefonert-mobile us führt impfpflicht für bürojobs ein

 
  
    
30.01.22 09:52
(nur für us-bürger)

info auf ntv gefunden (coronaticker heute 06:16)  

1166 Postings, 3114 Tage Globalloserdie funkmasten an die boerse

 
  
    
30.01.22 11:33
mit oder ohne beteiligung ,der anderen wettbewerber.die werden sich bewertungsmaessig eh nicht einig werden ueber den wert ihrer funktuerme.auch mit heuschrecken im boot geht das mal gar nicht .was da bei vodaphone ,fuer risiken in ihrer funkturmsparte sind ist fuer mich eine blackbox ,aber synergien gaebs da in europa ,vielleicht kann dealmaker hoetges die ueber den tisch ziehn :-) ,mit tmus hats ja geklappt, step by step und schoen geruechtekuesche am koecheln halten.naechste woche sollten die 17 kommen .5g ohne funkttuerme geht nicht .jetzt erst mal kurshochlauf bei tmus bist zu den zahlen


 

262 Postings, 356 Tage Opa_HotteTMUS ist das große Thema

 
  
    
3
30.01.22 12:40
in der nächsten Woche. Kundenzahlen wurden ja schon durchgesteckt, d.h. hier gibt es eigentlich keine so große Überraschung. Was interessant sein wird (für mich) ist die Aussagen zum HomeInternet und was die 5G-Einschränkung von Verizon und AT&T zu bedeuten hat sowie die Konkerisierung der Aussage, dass sich das Wachstum "normalisieren" wird. Ach so, Verizon hat jetzt auch ein Datenleck-Skandal.

Durch diese Zahlen sind dann ja eigentlich schon die Telekom-Zahlen zu 70% vorhersehbar, wobei ich nicht weiß, wie sich das dann im Endeffekt auf den Markt auswirken wird. Achtung: Der Dollar ist extrem stark, diese Auswirkung kann für die Zahlen der Telekom (auf ?-Basis) schon massive Auswirkungen haben. Aktuell liegt der Euro bei ca. 1,115$. Bedeutet im qoq ein Plus von 3,5% und im yoy ein Plus von 8%
Auswirkungen:
TMUS:
Net debt (excl. leasing): 70Mrd $
Net debt (incl. leasing): 100,5Mrd $
Bedeutet, dass sich die Nettoverschuldung im Vgl. zum Vorquartal excl. leasing um ca. 2,2Mrd. ? und incl. leasing um 3,15Mrd. ? erhöhen müsste. Dies kann nicht durch den FCF der TMUS-Einheit ausgeglichen werden. Positiv anzumerken ist dann aber der Umsatz und Ebitda-Anstieg der auf US-$-Basis alleine schon um ca.5-10% ansteigen sollte + den 8% durch Währungsgewinn. Schauen wir mal, was dass dann am Mittwoch ausmachen wird bzw. wie hoch die Schulden dann tatsächlich auf US$-Basis sind (die 3Mrd. zusätzlich erworbenen Lizenzen kommen erst ins q1/22). Danach können wir für die Telekom-Zahlen die zusätliche Verschuldung bewerten.  
Was wird für den Markt wichtiger sein: weiterer Anstieg der Schulden oder eine Expolsion den TMUS-Gewinns auf Euro-Basis? Wir werden es sehen.

@telefoner: diese "Impf-Pflicht" haben die anderen Telcos da drüben auch. Gerade im Tech-Bereich gehen so viele Firmen vor (z.B. google etc.).

@towers: lassen wir uns überraschen, mein Szenario war ja auch nur ein Hirngespinst von mir (gerade, was die Kontrolle anging). Eine generelle Fusion der drei kann ich mir hingegen schon sehr gut vorstellen. Oder, wie schon geschrieben, macht hier Tim ein Drohkulisse auf um den Preis für Cellnex und/oder American Tower nach oben zu treiben. @Globalloser: in meinen Augen ist Thorsten Langheim bei der Telekom der Dealmaker. Falls dann jetzt die Towers weg sind hat er ja nach der US-Transaktion und der NL-Sanierung + Verkauf nix mehr zu tun. Mal schauen, was sein neues "Projekt" wird :)  

1166 Postings, 3114 Tage Globallosererst mal muessen

 
  
    
1
31.01.22 10:35
die kurse der funktmast gesellschaften ,mal etwas zulegen ,sind glaub 3 an der boerse.und dann muss die tk da paket. aus den tuermen und langzeitmietvertraegen schnueren das hohen preis rechtfertigt.dann gibts genug pensionskassen die da intressiert sind ,natuerlich nicht der neue fond der deutschen rentenversicherungen ,bis die in die gaenge kommen kanns noch dauern.morgen noch tmus zahlen ,obs reicht fuer 17 plus und danach tk mit umsatzwachstum ueber erwartungen hoffentlich  

262 Postings, 356 Tage Opa_HotteTMUS-Zahlen

 
  
    
1
31.01.22 16:49
Zahlen kommen erst am Mittwoch, nicht morgen. 4:40PM EST Earnings Call  

243 Postings, 439 Tage telefoneropa_hotte Tower-phantasie

 
  
    
1
31.01.22 19:27
".....kann man danach sicherlich 10-15k Standorte direkt weiter veräußern da sie einfach doppelt belegt sind bzw. nur wenige hundert Meter außereinander liegen. "

mal nur auf den dt markt bezogen, wer soll die leergeräumten standorte übernehmen/erwerben?
ui bestimmt nicht!
vergütet dann die neugegründete towergesellschaft den beroffenen providern die umrüstungskosten bei standortoptimierungen?
es sind ja auch viele standorte zusätzlich noch mit langfristigen privat/geschäftlich mietverträgen gebunden (auf Hausdächer installiert)!

ist alles nicht so leicht umzusetzen.  

177 Postings, 1141 Tage leo_19towergesellschaft

 
  
    
31.01.22 21:02

.....     scheinbar Kurs stabil, was meinst du?  

1305 Postings, 5210 Tage oranje2008@Opa_Hotte:

 
  
    
1
01.02.22 09:19
Dass Höttges und Read sagen, dass sie mit ORA reden, heißt nicht, dass sie eine Dreier-TowerCo aufmachen. Das ist dann ein entweder oder. Entweder DT/VOD, DT/ORA oder VOD/ORA. DT/VOD/ORA wird nichts.  

9278 Postings, 6697 Tage WalesharkIst das nicht auch etwas übertrieben ?

 
  
    
1
01.02.22 11:21
Das wären vom momentanen Kurs  nochmal gut 60% !!

HAMBURG (dpa-AFX) - Die Privatbank Berenberg hat das Kursziel für Deutsche Telekom von 22 auf 27 Euro angehoben und die Einstufung auf "Buy" belassen. Analyst Usman Ghazi rechnet laut einer am Dienstag vorliegenden Studie damit, dass die Telekom-Tochter T-Mobile US zur Vorlage ihrer Zahlen am 2. Februar trotz höherer Investitionen die Anleger mit Blick auf weiteres Wachstum und den freien Cashflow werde beruhigen können. Am 27. Februar, wenn der Bonner Mutterkonzern sein Zahlenwerk bekannt gibt, könnte es dann womöglich eine positive Dividendenüberraschung geben./ck/jha/

Veröffentlichung der Original-Studie: 31.01.2022 / 17:51 / GMT

Erstmalige Weitergabe der Original-Studie: Datum in Studie nicht angegeben / Uhrzeit in Studie nicht angegeben / GMT  

5277 Postings, 3167 Tage ForeverlongEs gibt 64 Cent

 
  
    
2
01.02.22 12:47
Da gibt es keine positive Dividendenüberraschung. Wenn sie nicht so knausrig mit der Dividende wären, hätte der Kurs in der Tat mehr Potential. Das ist das Problem, wenn es gut läuft, muss man auch anständig Dividende zahlen, sonst trägt der Aktionär ja nur das Risiko. So funktioniert das nicht, dann müssen sich die Unternehmen bei der Bank finanzieren. Aber die wollen immer ihr Geld.  

14565 Postings, 8171 Tage LalapoBerenberg kommt mit 27 Euro ...

 
  
    
01.02.22 14:02
ja mei ..das ist doch mal ne Ansage ....aber jetzt erstmal die 20 nehmen ...dann sehen wir weiter ...gelle ..


https://www.mobiflip.de/shortnews/...-google-erweitern-partnerschaft/  

262 Postings, 356 Tage Opa_HotteGestern die Meldung bzgl. Google

 
  
    
3
01.02.22 14:19
anscheinend komplett untergegangen. Betrifft 3 neue Bereiche und unterstützt die Meinung, dass im Telco-Sektor in meinen Augen die Größe entscheidend seien wird. Erst ab einer gewissen Größe nehmen die großen Techs wie Softbank, Goole und Apple dich erst wahr und gehen Kooperationen ein.

https://www.telekom.com/de/medien/...e-erweitern-partnerschaft-645362

Bereich 1: für ganz Europa die Verfügbarkeit von Telekom RCS Business Messaging eingeführt
Bereich 2: launch ihren neuen Sovereign-Cloud-Dienst schon im Frühjahr 2022 (eher als geplant)
Bereich 3: MagentaTV One ab jetzt in Deutschland erhältlich

@Dividende: auch hier: abwarten und Tee trinken, wir lassen uns gerne überraschen. Ausschließen würde ich hier nix, da wird sich auch etwas bewegen, je nachdem, was TMUS machen wird.

Mit den Towers werden wir sehen, ich bleibe aber dabei: Dreierfusion möglich. Cellnex oder Orange aber am wahrscheinlichsten, Tim hat hier aber alle Trümpfe in der Hand


 

1166 Postings, 3114 Tage Globalloserder traut sich was ,

 
  
    
01.02.22 22:19
27 euro ,bin gespannt  wer zuerst die 30 euro ausruft :-) ,soviel wie gerade an news zu erwarten sind ,da sollte sich doch bei dem marktumfeld morgen was im tk kurs niederschlagen .auf 16.80 wird sie nicht bleiben das ist mal klar.und erst wenn zahlen der tk gemeldet werden ,am glaub 10.02 .
 

Seite: Zurück 1 | ... | 736 | 737 |
| 739 | 740 | ... | 753  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben