Amyris relaunch

Seite 43 von 46
neuester Beitrag: 18.08.22 06:38
eröffnet am: 02.07.12 15:53 von: Bursar Anzahl Beiträge: 1136
neuester Beitrag: 18.08.22 06:38 von: derhexer Leser gesamt: 364869
davon Heute: 397
bewertet mit 8 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 40 | 41 | 42 |
| 44 | 45 | 46 Weiter  

44 Postings, 1359 Tage MarmaloÖlpreis

 
  
    
28.02.22 10:57
Mal abseits von den bald anstehenden Zahlen und derbtraurigen Ursache für die aktuell hohen Energiepreise.

Nachdem ja gerade der Ölpreis wieder bei über 100$ liegt und amyris ursprünglich aus dieser Ecke kommt:
Die damalige Annahme welche das ursprüngliche Amyris geschäftsmodell hätte profitabel machen können ist jetzt wieder gegeben.
Hat wer von euch einen Überblick wie stark Amyris hier noch involviert ist? Denkt ihr Amyris könnte davon noch profitieren oder ist das wohl endgültig Teil der Unternehmensgeschichte?  

14 Postings, 549 Tage FinanzbebenBeteiligung mit Chevron

 
  
    
28.02.22 15:08
Soweit ich weiß gibt es nur noch die Beteiligung an dem JV mit Chevron zu renewable base oils. Aber ja, diese Beteiligung könnte natürlich ordentliche Zuschreibungen erfahren bzw. neu bewertet werden.  

1740 Postings, 2015 Tage Commander 82Zahlen sind da

 
  
    
01.03.22 14:08
https://www.prnewswire.com/news-releases/...al-results-301492604.html AMYRIS, INC. BERICHTET FINANZERGEBNISSE FÜR DAS VIERTE QUARTAL UND DAS GESAMTJAHR 2021

- Der Gesamtumsatz für das Gesamtjahr 2021 stieg im Jahresvergleich um 97 % auf 342 Millionen US-Dollar

- Verbraucherumsätze im 4. Quartal und im Gesamtjahr 2021 +86 % bzw. +78 % gegenüber dem Vorjahr

- Beschleunigung des Verbraucherwachstums und neue Partnerschaften, die den Kernumsatz im Jahr 2022 voraussichtlich verdoppeln werden

 

44 Postings, 1359 Tage Marmalonaja...

 
  
    
01.03.22 14:28
Ich hätte mir mehr erwartet. Mir bereitet echt Sorgen, dass die Produktions-, Vertriebs- und Verwaltungskosten stärker gestiegen sind als die Umsätze. Das war also kein profitable Wachstum. Damit sind wir mal wieder noch ein Stückchen weiter davon entfernt profitabel zu werden. Wenn ich mich richtig erinnere war das mal für Q4 2020 geplant.
Seht ihr hier abgesehen vom Umsatzwachstum positives an den Zahlen?  

44 Postings, 1359 Tage MarmaloNachtrag

 
  
    
01.03.22 14:29
Nicht mal das Umsatzwachstum überzeugt, nachdem es in Q4 2021 sogar gegenüber Q4 2020 zurückging  

1740 Postings, 2015 Tage Commander 82Mal kurz übersetzt..

 
  
    
01.03.22 14:32
Der Rekordkernumsatz im 4. Quartal 2021 von 64,8 Millionen US-Dollar stieg um 68 % im Vergleich zum 4. Quartal 2020 von 38,5 Millionen US-Dollar. Der Kernumsatz des vierten Quartals 2021 umfasste einen Rekordverbraucherumsatz von 32,2 Millionen US-Dollar, der um 86 % gestiegen ist, und einen Technologiezugangsumsatz von 32,6 Millionen US-Dollar, der um 54 % gegenüber dem Vorjahr gestiegen ist.

Die Gesamteinnahmen in Höhe von 64,8 Millionen US-Dollar gingen gegenüber dem Vorjahresquartal um 19 % zurück. Das 4. Quartal 2020 enthielt einen Umsatz von 41,3 Millionen US-Dollar für eine einmalige strategische Transaktion mit DSM und eine Value Share für eingestellte Inhaltsstoffe.

Die Non-GAAP-Kern-Bruttomarge von 22,0 Millionen US-Dollar oder 34 % des Umsatzes stieg von 11,7 Millionen US-Dollar oder 31 % des Umsatzes im vierten Quartal 2020. Verbesserte Bruttomarge hauptsächlich aufgrund des Beitrags von Technologielizenzen im Zusammenhang mit Joint Ventures mit Minerva und ImmunityBio, teilweise durch eine Kombination aus erhöhten Investitionen in neue Verbrauchermarken und ungünstige Zutatenmargen im Zusammenhang mit einer Verschiebung des Produktmixes und erhöhten Herstellungskosten von Drittanbietern ausgeglichen.

Die Betriebsausgaben in Höhe von 103,5 Millionen US-Dollar stiegen im Vergleich zum 4. Quartal 2020 um 53,2 Millionen US-Dollar, hauptsächlich aufgrund eines Anstiegs der Vertriebskosten um 43,0 Millionen US-Dollar, von denen 8,3 Millionen US-Dollar auf eine höhere Mitarbeiterzahl, wachstumsbedingte Kundenerfüllung und Versandkosten in Höhe von 8,0 Millionen US-Dollar zurückzuführen waren, ein Anstieg um 4,7 Millionen US-Dollar gegenüber dem Vorjahr 11,5 Millionen US-Dollar von kürzlich eingeführten Marken und der Rest von Paid Media, Marketingveranstaltungen und kreativen Inhalten. Die F&E- und G&A-Kosten stiegen um 3,9 Millionen US-Dollar bzw. 6,4 Millionen US-Dollar aufgrund einer höheren Mitarbeiterzahl und vergleichsweise niedriger Reisekosten im Vorjahr aufgrund von COVID-19.

Das bereinigte EBITDA von -96,2 Millionen US-Dollar ging im Vergleich zum 4. Quartal 2020 um 97,5 Millionen US-Dollar zurück, hauptsächlich aufgrund höherer Betriebskosten und geringerer Einnahmen aus strategischen Transaktionen. Aufgrund weltweiter Versandverzögerungen enthielt Q4 2021 4,1 Millionen US-Dollar für Luftfrachtkosten, um die rechtzeitige Verfügbarkeit von Materialien sicherzustellen.

Der GAAP-Nettogewinn/-verlust wurde erheblich beeinflusst durch nicht zahlungswirksame Mark-to-Market-Anpassungen im Zusammenhang mit Änderungen des beizulegenden Zeitwerts von Schulden und Derivaten, einer Abschreibung von 2,6 Millionen US-Dollar auf Bestandswerte von Händedesinfektionsmitteln aufgrund einer ins Stocken geratenen Nachfrage und 12,2 Millionen US-Dollar nicht zahlungswirksame Beeinträchtigung der Produktionskapazitätsgebühr im Zusammenhang mit der Anlage in Brotas. Aufgrund der erwarteten Inbetriebnahme von Barra Bonita erwarten wir nicht mehr, bestimmte Produkte bei Brotas zu produzieren.

Unverwässerter GAAP-Nettogewinn von 37,8 Millionen US-Dollar oder 0,12 US-Dollar pro Aktie, verglichen mit einem Verlust von 108,8 Millionen US-Dollar oder 0,44 US-Dollar pro Aktie im vierten Quartal 2020. Bereinigter Nettoverlust von 101,4 Millionen US-Dollar oder 0,33 US-Dollar pro Aktie, verglichen mit einem bereinigten Nettoverlust von 6,9 US-Dollar Millionen oder 0,03 $ pro Aktie im 4. Quartal 2020.

Die Barmittel beliefen sich zum Ende des Quartals auf 483 Millionen US-Dollar, verglichen mit 30 Millionen US-Dollar am Ende des vierten Quartals 2020.

Der Gesamtschuldenbetrag betrug zum Ende des Quartals 741 Millionen US-Dollar, verglichen mit 171 Millionen US-Dollar am Ende des vierten Quartals 2020. Der Barzinsaufwand für das vierte Quartal 2021 betrug 2,3 Millionen US-Dollar im Vergleich zu 2,8 Millionen US-Dollar im vierten Quartal 2020 aufgrund geringerer Schuldenkosten.

Finanzielle Höhepunkte des Gesamtjahres 2021

?Der Gesamtumsatz von 341,8 Millionen US-Dollar verbesserte sich um 97 % im Vergleich zu 2020. Das Gesamtjahr 2020 enthielt 52,1 Millionen US-Dollar Umsatz für einmalige strategische Transaktionen und den Wertanteil aus eingestellten Inhaltsstoffen, während das Gesamtjahr 2021 153,8 Millionen US-Dollar an strategischen Transaktionserlösen enthielt.

Der Kernumsatz stieg um 55 % auf 188,0 Millionen US-Dollar im Vergleich zu 121,1 Millionen US-Dollar im Jahr 2020. Der Kernumsatz umfasst einen Rekordverbrauch von 92,0 Millionen US-Dollar, der um 78 % gestiegen ist, und einen Technologiezugangsumsatz von 96,0 Millionen US-Dollar, der gegenüber dem Vorjahr um 38 % gestiegen ist.

Die Non-GAAP-Core-Bruttomarge von 73,2 Millionen US-Dollar oder 39 % des Umsatzes stieg von 44,4 Millionen US-Dollar oder 37 % des Umsatzes im Jahr 2020.

Die Betriebsausgaben in Höhe von 301,5 Millionen US-Dollar stiegen um 120,7 Millionen US-Dollar oder 67 % im Vergleich zum Vorjahr, hauptsächlich aufgrund von Investitionen in Verbrauchermarken, gestiegenen Fulfillment- und Versandkosten, einer höheren Mitarbeiterzahl und zusätzlichen F&E-Ausgaben.

Das bereinigte EBITDA von -107,1 Millionen US-Dollar ging von -95,2 Millionen US-Dollar hauptsächlich aufgrund gestiegener Betriebskosten zurück.

Der GAAP-Nettoverlust für 2021 betrug 270,5 Millionen US-Dollar oder 0,93 US-Dollar pro Aktie, verglichen mit einem Verlust von 382,3 Millionen US-Dollar oder 1,88 US-Dollar pro Aktie für 2020. Der bereinigte Nettoverlust für 2021 betrug 134,3 Millionen US-Dollar oder 0,46 US-Dollar pro Aktie, verglichen mit einem bereinigten Nettoverlust von 150,7 Millionen US-Dollar oder 0,74 US-Dollar pro Aktie für 2020.

Finanzausblick 2022

?
Es wird erwartet, dass die Verbrauchereinnahmen im Jahresvergleich um mehr als 150 % steigen werden.

Der Umsatz von Technology Access wird im Jahresvergleich voraussichtlich um 30?40 % steigen. Darin enthalten sind geschätzte 39 Millionen US-Dollar, die Teil eines 3-jährigen Earnouts sind. Der Earnout 2022 wird voraussichtlich vollständig im vierten Quartal gebucht.




 

76 Postings, 819 Tage bubo100Zusammenfassung CC

 
  
    
02.03.22 08:55

1114 Postings, 6866 Tage derhexerja der positive cash flow wurde schon häufiger

 
  
    
02.03.22 13:00
in aussicht gestellt. bestimmt zum dritten mal im letzten quartal. die frage ist, wie glaubwürdig die gründe dafür sind, dass man immer noch nach hinten rutscht. ich bin noch bereit der story glauben zu schenken. ich rechne damit, dass 2022 zum ersten mal wirklich ersichtlich wird, was in dem laden steckt. wenn brasilien und nevade live gehen - die vertrieb weiter rollt - könnte das irgendwie funktionieren.  

1740 Postings, 2015 Tage Commander 82Wie man die Ausgaben senkt

 
  
    
03.03.22 10:04
lch kopiere nur eine Antwort von "In the Ruff Research", die hervorragende Artikel über SA geschrieben hat. Nach den Q4-Zahlen werden mehrere Faktoren genannt, die die Kosten senken können:

Reno und die neu angekündigte zweite Verbraucherproduktionsanlage werden die Marge um 1000 Basispunkte senken (obwohl es netto 500 Basispunkte auf der Bruttomargenlinie sein wird, da sie infolgedessen Versand und Erfüllung in ihren Rädchen berücksichtigen müssen).

Mit Barra Bonita 1 werden die Kosten gesenkt, da man sich nicht auf die teurere CMO-Herstellung wie aus Spanien verlassen muss, die 1/3 bis 50 % der Kosten für die von dort stammende Produktion einspart.

Durch den Ausbau brasilianisch/portugiesischer Verbraucherproduktionsanlagen sparen sie aufgrund der Handelsabkommen zwischen den beiden Ländern Steuern und Zölle.

Wenn Barra Bonita 2 im Jahr 2023 online geht, werden sie eine erhebliche Menge an Gewinn aus der dortigen Farnesen-Produktion im Vergleich zu dem, was mit DSM produziert wird, einsparen.

Einige der hohen Versand- und Erfüllungskosten werden auf das normale Preisniveau zurückkehren, und sie müssen sich im Laufe dieses Jahres und der Verbesserung der Lieferkettenkosten nicht mehr auf Posten wie Luftfrachtgebühren verlassen.

Es gibt erhebliche Ausgaben für die IT- und ERP-Integrationen, die im Laufe des Jahres reduziert werden.

Ein Großteil der Ausgaben für die Markeneinführung der neuen Marken wird bis zum 4. Quartal wegfallen.

Ein Großteil der M&A-Kosten wird getätigt, da Akquisitionen verlangsamt werden und die damit verbundenen Rechts-/Integrationskosten sinken werden.  

14 Postings, 282 Tage bobfloReporting

 
  
    
03.03.22 10:19
Warum ist AMRS nicht im Stande ein ordentliches Reporting zu machen?
Es waere doch einfach die operativen Kosten genau aufzuschlüsseln und auch andere operative Informationen Investoren zur Verfügung zu stellen. Ich würde einfach alles auf x/liter indexen.  

14 Postings, 282 Tage bobfloReporting

 
  
    
03.03.22 10:19
Warum ist AMRS nicht im Stande ein ordentliches Reporting zu machen?
Es waere doch einfach die operativen Kosten genau aufzuschlüsseln und auch andere operative Informationen Investoren zur Verfügung zu stellen. Ich würde einfach alles auf x/liter indexen.  

1740 Postings, 2015 Tage Commander 82Hier schreibt, seitdem die Zahlen

 
  
    
16.03.22 15:56
draußen sind,wohl auch keiner mehr!?Ich bin mit dem ständigen Auf und Ab ziemlich genervt.Wem geht es genauso wie mir... lol....?
 

258 Postings, 2493 Tage SebbomanLOL

 
  
    
1
16.03.22 20:07
Was soll man hier auch schreiben. Einfach ALLES Mist. Geld sitzt fest mit großen Buchverlusten.... bleibt nur Aussitzen. Und wenn ich nicht vom Unternehme und den Produkten überzeugt wäre, hätte ich schon längst raus gemusst. Also... abwarten und einfach mal 6 Monate das Depot nicht anschauen.  

1114 Postings, 6866 Tage derhexerjaja - aussitzenmodus

 
  
    
1
18.03.22 16:44
wobei ich diese kriegsscheiße derart entsetzlich finde, dass die aktie gerade etwas in den Hintergrund gerückt sind.  

1740 Postings, 2015 Tage Commander 82Weiss jemand....

 
  
    
08.04.22 13:16
wann genau die Zahlen für das erste Quartal 2022 rauskommen !?
 

1114 Postings, 6866 Tage derhexergerade nicht ...

 
  
    
11.04.22 13:41
... aber es war ja offenbar auch wieder ein rekordumsatzquartal bei den consumerumsätzen - getrieben durch die neuen brands. ich befürchte aber auch mit weiterhin sehr hohen kosten. das wird entscheidend sein.

viel hoffnung heute: weil melo die schlussglocke läutet laufen die ami-boards mit allem möglichen glockenmemes heiß - man auf auf positive news. Ikke weiß nicht - dieser hoffnungsaufbau bewirkt immer eher enttäuschungen.
 

1114 Postings, 6866 Tage derhexerdie wahrscheinlichste option eingetreten

 
  
    
11.04.22 14:10
... amyris gibt bekannt, dass die brotas langsam hochfahren:

https://www.stocktitan.net/news/AMRS/...ermentation-3i914noquwau.html

die letzten bilder sahen offen gesprochen noch nicht so aus, als wenn da schon viel laufen kann - aber mit einer kleine menge sicher - und ich glaube, melo braucht auch erfolgsmeldungen aus dem operativen geschäft. das ist schon eine. wenn das ding richtig online ist. geht da was.  

76 Postings, 819 Tage bubo100Barra Bonita auf youtube April22

 
  
    
14.04.22 22:06

258 Postings, 2493 Tage Sebbomanjunge jung

 
  
    
1
28.04.22 16:47
auf dem Weg zum Penny Stock oder was soll das noch geben????
Einfach zum.... im Moment.  

145 Postings, 911 Tage MortadelloSeeking Alpha

 
  
    
2
02.05.22 15:17
Moin Leute,

ich bin auch noch dabei. "In the Ruff Research" (1k Follower) hat einen Artikel zu Amyris geschrieben:

https://seekingalpha.com/article/...-building-value-one-brick-at-time

Gruß
Mortadello  

8 Postings, 586 Tage donherbertoMortadello

 
  
    
02.05.22 23:17
Danke, wird schön langsam?hoffe doch wenn dann Barra Bonita langsam hochgefahren wird, das sich etwas tut, aber in die andere Richtung?..
lg  

1740 Postings, 2015 Tage Commander 82Was stimmt denn hier nicht

 
  
    
05.05.22 17:21
immer diese 1 grosse Schritt nach vorn und 2 größere wieder zurück!?Es läuft doch eigentlich alles nach Plan ......man man man.... nächste Woche Dienstag kommen die Q1 Zahlen und die sollen ja Rekordverdächtig werden!!! Verstehe das ganze nicht,vor ein paar Monaten habe ich mich noch gefreut das ich knapp über 10? hier reingekommen bin,jetzt sind wir bei fast 3? angekommen und scheinbar noch kein Boden ;(...aber warum!?  

8 Postings, 586 Tage donherbertoWas stimmt denn hier nicht

 
  
    
05.05.22 20:52
Das ist wirklich unglaublich, aber in zwei Jahren kostet es uns ein Lächeln :) so hoffe ich?.
Bin sehr stark investiert, deswegen lassen wir uns von unseren Kurs nicht abbringen??
Dienstag wissen wir mehr?..  

Seite: Zurück 1 | ... | 40 | 41 | 42 |
| 44 | 45 | 46 Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben