UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

Wer managt meine Kohle am besten?

Seite 1 von 2
neuester Beitrag: 27.09.08 22:45
eröffnet am: 27.09.08 00:31 von: smutje79 Anzahl Beiträge: 26
neuester Beitrag: 27.09.08 22:45 von: Kritiker Leser gesamt: 830
davon Heute: 1
bewertet mit 0 Sternen

83 Postings, 4612 Tage smutje79Wer managt meine Kohle am besten?

 
  
    
27.09.08 00:31

Hi,

 

bin auf der Suche nach attraktiven Komplettlösungen (Managed Accounts) oder wirklich guten Börsenbriefen.

 

Wer hat Erfahrungen, wie erkennt man Scharlatane, welche fixen Kosten sind noch ok?

 

Dank ans Forum

 
0 Postings ausgeblendet.

100628 Postings, 7568 Tage Katjuschakatjuscha-research find ich persönlich ganz gut

 
  
    
3
27.09.08 00:40

15491 Postings, 7763 Tage preisich bin die komplettlösung !

 
  
    
2
27.09.08 00:43
überweis dein geld auf mein konto , und du bist es komplett los .
-----------
bei all euerm handeln und tun ,denkt bitte an ameise !

83 Postings, 4612 Tage smutje79vielen dank für das angebot!

 
  
    
27.09.08 00:54
wieviel kostest du und wie ist deine performance p.a.?
 

15491 Postings, 7763 Tage preiswenn dus mir überweist , kommen keine

 
  
    
2
27.09.08 00:57
weiteren kosten auf dich zu .
und meine performance geht dich nix an ;-)
grüße
-----------
bei all euerm handeln und tun ,denkt bitte an ameise !

83 Postings, 4612 Tage smutje79also wie immer

 
  
    
27.09.08 00:59

große klappe - nichts dahinter.

 

schade - für ernsthafte hinweise verbleibt mit dank smutje

 

4620 Postings, 5131 Tage Nimbus2007Wieviel soll es denn sein?

 
  
    
27.09.08 01:06
10.000 kann fast jeder im Moment langfristig recht sinnvoll anlegen. Bluechips sind !relativ! günstig.
Bei kurz- und mittelfristigen Anlagen wird es im Moment schwerer...  

83 Postings, 4612 Tage smutje79wieviel?

 
  
    
27.09.08 01:10

also, ich möchte so formulieren:

 

mich interessieren Managed Accounts mit einer Performance vor Steuern ab 30% oder Börsenbriefe ab 15%.

Anlagesumme (naja, fangen wir mal zivil an) ab 30.000€.

 

100628 Postings, 7568 Tage Katjuschasmutje, wie viel willst du denn anlegen und welche

 
  
    
27.09.08 01:11
Riskobereitschaft hast du?

Willst du ein reines Aktiendepot oder diversifiziert?

Und willst du die Abgeltungssteuer vermeiden oder ist dir das egal?

Aktuell kann man für 15-20.000 ? schon ein gutes ausgewogenes Depot zusammenstellen.  

15491 Postings, 7763 Tage preiswow 30 %

 
  
    
27.09.08 01:13
dann machs lieber selbst . tut nicht so weh wenn mans selbst verdaddelt .
-----------
bei all euerm handeln und tun ,denkt bitte an ameise !

4620 Postings, 5131 Tage Nimbus2007Überweis mir 500 €

 
  
    
27.09.08 01:17
Und ich mach dir eine schöne Zusammenstellung. ;)  

83 Postings, 4612 Tage smutje79@9

 
  
    
27.09.08 01:20

die Assetklasse ist total egal. Ich halte auch Managed Future Accounts für attraktiv, da die unabhängig von der Marktlage laufen. Dementsprechend kann der Downdraw auch 100% betragen, ich handele nicht mit der Niere meiner Tochter (wieso eigentlich nicht?).

 

MIch interessiert eher:

1. Hat man mit ehrlichen Leuten zu tun?

2. Stimmt das Setting, dh. erfolgt ein stetiger Gewinnzuwachs?

 

Ich nenne mal ein Beispiel. Die Index-Handelsgesellschaft (http://www.index-handel.de/services.php) bietet sowas an. Hört sich an sich gut an, aber ich möchte mal Vergleichswerte.

Ist jemand Kunde bei einer Vermögensverwaltung (das ist ja sehr konservativ) oder läßt andere mit eigenem Geld spekulieren?

 

100628 Postings, 7568 Tage Katjuschasmutje, du scheinst doch selbst Ahnung zu haben

 
  
    
2
27.09.08 01:27
Wieso machst du es nicht selbst?

Ich könnte dir ja ein Depot zusammenstellen, von dem ich annehme, das es auf Sicht von 15 Monaten 30% vor Steuern erreicht, aber sowas wirst du wohl nicht suchen.

Allerdings versteh ich halt immer nicht, wieso jemand Fondsmanager oder Vermögensverwalter an sein Geld lässt, wenn diese Leute doch eher größere Vermögen verwalten und es daher unwahrscheinlich ist, das sie hohe zweistellige Gewinne realisiseren können, da sie ja lernen und lehren eher risikoavers zu streuen.
Deshalb auch mein vorhin witziges aber mit Hintergrund gemeintes Posting #2. Ich könnte da aber genauso andere Arivaner nennen, denen ich 30% Kursperformence in den nächsten Monaten zutraue, ohne das sie risikoreiche Aktien oder gar Derivate ins Depot nehmen.

Aktuell findet man jedenfalls auch genügend liquide Aktien, die in den Sog der Finanzkrise gekommen sind, obwohl sie damit herzlich wenig zu tun haben und somit sehr günstig bewertet sind. Wenn ich dir 4 Aktien aus dem H-Dax als Beispiel nennen würde, dann wären das Lufthansa, Leoni, Kontron und Morphosys. Das wäre mein H-Dax-Depot, das ich mit kleineren Werten und 1-2 Derivaten ergänzen würde.  

83 Postings, 4612 Tage smutje79Katjuscha, klar bin ich kein völliger Anfänger

 
  
    
27.09.08 01:36
aber andere sind sicher starke als ich. 30% pro Jahr finde ich nicht sehr leicht zu erreichen. Mit Aktien ist das fast jährlich eine Outperformance. Wer schafft das??? Ich nicht. Ich danke Dir für die Empfehlungen, aber zur Zeit sehe ich uns in einer ganz simplen Baisse. Das ist halt das Problem mit den Aktien...  

15491 Postings, 7763 Tage preiswer dir sowas verspricht ist ein betrüger .

 
  
    
27.09.08 01:40
und wesshalb sollte ers mit deinem geld machen ?
er könnte es sich doch für 5 % bei der bank holen und bräuchte weniger mit dir zu teilen...
-----------
bei all euerm handeln und tun ,denkt bitte an ameise !

83 Postings, 4612 Tage smutje79das ist ein bedenkenswertes Statement

 
  
    
27.09.08 01:47
- aber ich glaube, das man das mit Futures und OS erreichen kann. Wer's mit meinem Geld tut, machts, damit er daran (idealerweise) proportional verdient.  

15491 Postings, 7763 Tage preisund weil DU das risiko trägst

 
  
    
27.09.08 01:50
-----------
bei all euerm handeln und tun ,denkt bitte an ameise !

83 Postings, 4612 Tage smutje79Wenn ich trade,

 
  
    
27.09.08 01:56

handele ich mit einem Risiko von 100% - genauso wie wenn ich das ganze in professionelle Hände gebe. Wenn ich das nicht will, setze ich SL bzw. begrenze den möglichen Downdraw.

 

Aber vielleicht bin ich auch zu ehrlich zu mir selbst. Leider weiß keiner hier vom anderen, wieviel Gewinn und Verlust jährlich laufen. Meine Vermutung: Ca. 30% machen in der Hausse so gute Geschäfte, dass sie Durststrecken überstehen. Der underperformt in der Hausse und geht völlig baden, wenn es komplizierter wird wie z.B. z. Zt.. 

 

100628 Postings, 7568 Tage KatjuschaNa ja preis, nen Wertpapierkredit zu bekommen

 
  
    
27.09.08 02:01
ist derzeit nicht so einfach. Ich würd das sonst derzeit sicherlich mahen, denn ich sehe die Baisse nicht als so extrem an, das man auf Sicht von 12-15 Monaten nicht mindestens 10% Rendite erwirtschaften kann. Dummerweise würde man mir allerdings außer dem normalen Überziehungsrahmen bei meinem Broker keinen zusätzlichen Kredit geben. Aber okay, ich bin ja auch kein Großverdiener mit entsprechend Sicherheiten.

Du hast natürlich recht. Wer 30% verspricht, ist ein Lügner. Niemand kann sowas voraussagen. Glaube allerdings schon, das aktuell ne sehr gute Möglichkeit besteht (gerade hinsichtlich Steuerfreiheit vor der AGSt) mittelfristig 30% p.a. zu erwirtschaften. In den letzten Jahren war es zugegebenrmaßen leichter, aber beispielsweise läuft 2008 für mich schon wieder besser als 2007.  

83 Postings, 4612 Tage smutje7910% p.a.?

 
  
    
27.09.08 02:11
ist natürlich nett - aber in dem Bereich bin ich bestens versorgt. Ich suche jemand, der spekulativ tradet (wie gesagt, gerne auch Futures oder OS, das ist ja unabhängig von der Marktlage und bei 30.000€ auch kein Problem) - und wenn er einen feinen Teig zusammenrührt, bin ich gerne bereit, ihm ein großes Stück vom Kuchen zu überlassen.  

100628 Postings, 7568 Tage Katjuschahast mich falsch verstanden

 
  
    
27.09.08 02:17
Die 10% waren darauf bezogen, ob man doppelt so viel rausholt, wie man Zinsen beim Wertpapierkredit zahlen müsste.

Das man deutlich mehr machen sollte, versteht sich von selbst. Ich hab in den letzten 5 Jahren im Schnitt mehr als 50% p.a. gemacht, dabei allerdings 2007 nur ein unverändertes Ergebnis erreicht, was an einigen schlecht laufenden Nebenwerten lag. 2008 bin ich jetzt 15% im plus, was ich für den Gesamtmarkt okay finde. Und aktuell empfinde ich die Bewertungen im Vergleich zu den letzten 15 Jahren geradzu lächerlich.

Aber wenn man mit Futures, OS, zertis agiert, hat man eh ganz andere Möglichkeiten. Da kann man deine 30% auch in einer Woche erreichen. :)  

83 Postings, 4612 Tage smutje79stimmt, aber

 
  
    
27.09.08 02:45
ich bin dafür nicht gut genug, hab nicht genug zeit und mir fehlt dafür auch die psychische stabilität.  

100628 Postings, 7568 Tage KatjuschaFrag mal den User aktienspezialist

 
  
    
27.09.08 03:04
Der dürfte mit Derivaten einer der besten Trader sein. Kannst ja seine Trades selbst in seinem täglichen Thread verfolgen. Wird hier bei ariva.de sehr anerkannt. Ich glaub allerdings nicht, das er das für dich übernehmen würde, aber man weiß ja nie.  

5 Postings, 4481 Tage Lagavulin@smutje

 
  
    
27.09.08 06:16
Geld kannst Du am besten hier parken: WKN 763759

Schau Dir mal den langfrist-Chart an, bringt locker über 10% p.a. auch in Krisenzeiten ...  

83 Postings, 4612 Tage smutje79Danke für die Hinweise

 
  
    
27.09.08 18:54
werd mich mal einlesen.
 

7114 Postings, 7059 Tage Kritiker@ smutje # 18 - 30% der trader

 
  
    
27.09.08 22:45
machen hohe Gewinne? Da bist du aber ein Riesen-Optimist.
Wie ich hier schon öfters gepostet habe, liegt die rechnerische Spitze bei 33%.
Denn Du brauchst einen, der Dir zu billig verkauft und den zweiten, der Dir zu teuer abkauft!

Katjuscha ist kein Maßstab, er gehört zu den ariva-Stars!
Ich glaube nicht, daß über 10% der ariva-Poster dauerhaft Gewinne machen; die meisten zählen ihre ständigen Zuschüsse hinzu!

Wenn ich +10% netto p.a. erreiche, bin ich froh.  

   Antwort einfügen - nach oben