UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

DAX 14.009 -0,1%  MDAX 29.030 0,7%  Dow 32.197 1,5%  Nasdaq 12.387 3,7%  Gold 1.805 1,5%  TecDAX 3.088 0,4%  EStoxx50 3.699 -0,1%  Nikkei 26.547 0,5%  Dollar 1,0423 0,1%  Öl 110,9 -0,3% 

Delek Group nach der Umwandlung der ADR in Aktien

Seite 1 von 8
neuester Beitrag: 20.04.22 13:19
eröffnet am: 06.02.21 12:43 von: beulermaennl. Anzahl Beiträge: 185
neuester Beitrag: 20.04.22 13:19 von: ecoo Leser gesamt: 28088
davon Heute: 31
bewertet mit 0 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 8  Weiter  

548 Postings, 1297 Tage beulermaennlein881Delek Group nach der Umwandlung der ADR in Aktien

 
  
    
06.02.21 12:43
Ich fange hier mal den Thread neu an, nachdem die ADRs umgetauscht worden.  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 8  Weiter  
159 Postings ausgeblendet.

144 Postings, 3486 Tage EstelleQ4

 
  
    
27.03.22 07:48

Bin mal gespannt wann die Zahlen zu Q4 gemeldet werden.


Bei Finanzen.net steht 31.03.22

Dürfte auf jedenfall sehr interessant werden  

54 Postings, 497 Tage TamovNewmed Energy Q4-21 Zahlen kamen bereits am 24.03:

 
  
    
27.03.22 20:16
Folgender Link enthält eine Zusammenfassung auf englisch: https://news.middleeast-24.com/news/95172.html
Im IR-Bereich bei Newmed ist auch eine Aufzeichnung des Conference Calls, jedoch leider aktuell nur in Landessprache, hoffe da kommt die Präsentation auf Englisch Montag/Dienstag.

Delek Group heute +7%, absolut Klasse, dass der "Hype" um Energieaktien, der die letzten Tage Aufwind gegeben hat, jetzt nicht abverkauft wurde als die Zahlen kamen, sondern sogar mit 7% noch ordentlich was drauf gelegt wird.

Net Profits sind wieder etwas durch Sondereffekte verwässert, jedoch ist 450 mUSD Cash Flow 2021 sehr brauchbar. Im aktuellen Marktumfeld und zusätzlich mit den Wachstumsperspektiven durch modulare Erweiterung von Leviathan sollte Newmed 4,5-5,5 Mrd. USD wert sein mMn. (Achtung: Delek Group hält nur 54%).
Zusammen mit 100% Ithaca (bewerte ich aktuell mit Rund 2,8 Mrd USD, nachdem es vor der Covid Krise für Rund 2 Mrd. USD gekauft worden ist, denke durchs aktuell Marktumfeld, Financial Asset Inflation seit damals etc. ist das okay) und nach Abzug der Net Debt. auf Gesellschafts- und Gruppenebene komme ich mit meinem Modell auf einen fairen Wert von ca. 660 ILS je Delek Group Stammatkie in Tel Aviv (ca. 18,50 EUR pro ADR).

Mein Reuters zeigt den 29.03. für Delek Group Q4 Results an, habe den 31.03. jedoch auch bei Marketscreener gelesen. Da sind die leider nicht ganz genau, irgendwann kommende Woche, spätestens Donnertagnachmittag, werden die Zahlen auf Group-Level jedenfalls kommen. Jedoch liegen mit den oben genannten Newmed Energy Zahlen bereits die meiner Meinung nach "wichtigsten" vor - Delek Group konsolidiert dann ja nur noch bzw. gibt etwas Input inwiefern Schulden reduziert werden konnten (ich rechne in meinem Modell noch konservativ mit der Net Debt. von Ende Sept., da ist hoffentlich noch einiges getilgt worden). Eine Dividendenankündigung wäre natürlich noch was ;)

Es bleibt spannend!  

144 Postings, 3486 Tage EstelleOh ja

 
  
    
28.03.22 09:33

Eine Dividendenankündigung wären die Kirschen auf der Torte :-)

Hat hier jemand schonmal Dividenden von Delek bekommen und weiss wie sich das mit der Besteuerung verhält? Quellensteuer etc?

Mich würde mal interessieren wieviel da überhaupt abgezogen wird ....  

60 Postings, 477 Tage ecoo@Tamov

 
  
    
28.03.22 15:04
Vielen Dank für deine Einschätzung! Bin auch gespannt auf die Zahlen von Delek Group Q4. 650-660 ILS als momentan fairer Wert klingt für mich aber definitiv plausibel.

Hab bisher noch keine Dividende von Delek erhalten aber meine aktuelle Einschätzung lautet:

Bruttodividende: 1.000 ?
- Quellensteuer (30%): 300 ?
+ davon (10%) sofort anrechenbare Abg.steuer: 100 ?
- Abgeltungssteuer (25%): 250 ?
- Soli (5,5%): 13,75 ?
Nettodividende: 536,25 ?
Gesamtsteuerlast: 46,38%
                    §
20% theoretisch rückforderbar in Israel ich weiß aber nicht genau wie gut das mit den Behörden da klappt.  

54 Postings, 497 Tage TamovNewmed Energy FY 2021 ist online in deren IR Berei

 
  
    
30.03.22 09:39
dazu hat Delek scheinbar heute Zahlen veröffentlicht, insb. Value Ithaca liest sich sehr gut und ist über meiner Schätzung!

https://news.middleeast-24.com/business/107234.html  

60 Postings, 477 Tage ecooDelek Group Q4

 
  
    
31.03.22 12:23
nun auch auf Englisch verfügbar!  

54 Postings, 497 Tage Tamovim folgenden eine "Opinion" aus der "Time"

 
  
    
07.04.22 10:36
welche Delek Group immer noch für unterbewertet hält und dies ähnlich wie wir mit jeweils höherem inneren Wert von Ithaca und Newmed Energy begründet: https://time.news/...a-success-story-that-is-still-at-a-big-discount/  

54 Postings, 497 Tage TamovDelek buys Siccar Point to expand North Sea prod.

 
  
    
08.04.22 10:05

60 Postings, 477 Tage ecoo@Tamov

 
  
    
08.04.22 12:24
Bin auch der Meinung, dass Delek nach wie vor zum discount gehandelt wird. Habe auch eher das Gefühl gehabt, dass in letzter Zeit Delek aufgrund des Öl-Preises deutlicher zugelegt hat und dies weniger mit dem Abbau der fundamentalen Unterbewertung zu tun hatte. (Kurzfristig mittelstarke Korrelation zwischen Delek und dem Öl-Preis zu sehen.)

Dividenden werden wohl noch bisschen warten müssen, bis die im Q4 Abschluss genannten 2 Anleihen zurückbezahlt sind. Vielleicht findet hier ja noch eine frühzeite Rückzahlung / Umschuldung statt und dann fließt es doch früher..mal sehen. Im aktuellen Umfeld aber evtl. gar nicht so schlecht wenn Delek die CF's erstmal für FK und Investition (s.u.) einsetzt, da momentan Dividendenausschüttungen im Öl/Gas-Bereich etwas politisch belastet sind.

Time: "But still the share price of the company is more than 50% lower than the peak that was on the stock exchange before the corona crisis and this despite the fact that energy prices have risen very significantly and their price is even significantly higher than their pre-crisis price."
Stimmt aber die Verwässerung muss natürlich mit berücksichtigt werden.

Tamov ich mussten den Bericht von Globes öfters lesen (What the hell ...)

- "The $1.1 billion acquisition will increase Ithaca's North Sea daily production capacity from 8,000-9,500 barrels of oil daily to 75,000-85,000." (10 times??!)

- "Ithaca will finance the remaining $900 million through its existing credit line from RBL, cash accrued by Siccar Point since the start of 2022 and its own cash reserves. Ithaca estimates that based on the current rate of production and current sales and forecasts for the prices of oil and gas, it will be able to repay credit extended by RBL to finance the deal within less than 12 months from closing the acquisition."

- "Delek added that the Cambo and Rosebank discoveries are among the largest North Sea offshore oil fields yet to be developed, and there development is now considered of great importance by the British government as part of its efforts to develop domestic energy resources and ensure energy independence in the wake of the recent Russian invasion of Ukraine"

Denke der Itahca IPO kommt im Q3 / Q4. Könnte alles durchaus sehr spannend werden nun.  

54 Postings, 497 Tage TamovLeider keine ver10fachung des Prodvol. von Ithaca

 
  
    
08.04.22 15:03
... ist etwas missverständlich geschrieben. Aktuell sind die so bei 65-70.000 barrels of daily of, dann in der 75-85.000 Range.

Gebe dir aber völlig recht, was den Kursanstieg betrifft. Denke fundamental werden sich noch nicht viele mit Delek beschäftigt haben.
Hoffe dass Delek medial noch mehr Aufmerksamkeit bekommt, insb. im Zuge der möglichen Belieferung der EU mit Leviathan-Gas. Hier könnte noch ein richtiger Hype um die Art Aktien anstehen, die der EU weg vom unliebsamen russischen Öl / Gas verhelfen (also sowohl Ithaca mit dem Ausbau des o.g. Felds, sowie Newmed mit Leviathan Erweiterung).

Hoffe die Aktie kollabiert Sonntag/Montag nicht aufgrund des Siccar Point Ewerbs. Dieser ist für Ithaca/Delek nun doch ein recht elementarer Zukauf von der Größe her und nicht ganz unkritisch. Habe viel darüber gelesen, dass Umweltaktivisten stark gegen die Erschließung des Hautpfelds von Siccar Point (Cambo) waren und Shell jüngst ausgestiegen, sowie die Entwicklungspläne auf Eis gelegt worden sind. Delek wettet offensichtlich auf ein Umdenken in der britischen Regierung die Nordseeförderung im aktuellen (politischen) Umfeld doch weiter auszubauen.
Steigert auf jeden Fall das Risiko bei Delek meiner Meinung nach, da man entweder einen ganz großen Wurf gemacht hat und Ithca auf 3-Jahre gesehen stark von der geänderten gesellschaftlichen Einstellung zur Nordseeförderung profitieren wird, oder man sich ein großes Problem eingekauft hat, falls die Gesellschaft in zwei Monaten back 2 normal ist, den Russland/Ukraine Konflikt vergessen hat, wieder auf Green Energy schwört und gegen das Feld (dessen Entwicklung) weiter demonstriert und diese daher nie umgesetzt wird.


Quelle Financial Times: https://www.ft.com/content/...c/partner/feed_headline/us_yahoo/auddev
Auszug: "
          §Please use the sharing tools found via the share button at the top or side of articles. Copying articles to share with others is a breach of FT.com T&Cs and Copyright Policy. Email licensing@ft.com to buy additional rights. Subscribers may share up to 10 or 20 articles per month using the gift article service. More information can be found at https://www.ft.com/tour.
          §https://www.ft.com/content/...c/partner/feed_headline/us_yahoo/auddev

          §However, Siccar Point has attracted unwanted headlines in the past year as its application to UK regulators to press ahead with Cambo, a sizeable new oilfield north-west of the Shetland islands, was seized on by climate campaigners. They argued the country should not be allowing any new oil and gas projects if it was serious about reaching its 2050 net zero emissions reduction target.
"  

144 Postings, 3486 Tage Estelle....

 
  
    
09.04.22 13:00


Wie wird denn dieser Ithaca IPO für uns Delek Aktionäre aussehen?

Partizipieren wir da auch in irgendeiner Form?  

60 Postings, 477 Tage ecoo@Tamov

 
  
    
10.04.22 14:02
danke für die Aufklärung! War auch schon ein wenig schockiert! Deine Darstellung ist natürlich selbstverständlich korrekt!

Teile deine Einschätzung auf jeden Fall. Finde gut, dass du sowohl Chancen als auch Risiken in Bezug auf  Siccar Point erwähnst! Wie die aktuelle Situation in GB aussieht, kann ich nicht genau sagen. Evtl. weiß Delek da mehr und hat gewisse Insider Infos?

Aktie scheint heute das ganze wohl erstmal positiv aufzunehmen.  

60 Postings, 477 Tage ecooIPO

 
  
    
10.04.22 14:08
Ausgestaltung weiß ich nicht. Aber es würde definitiv zu einer größeren Aufmerksamkeit und einem größeren Cashzufluss führen, der entsprechend verwendet werden könnte (Schuldenabbau, Investition, Dividende etc.). Könnte mir vorstellen eine fokussierung läge auf dem Schuldenabbau und an den Folgewirkungen würden selbstverständlich Delek Aktionäre profitieren. Das Thema Dividende würde dann wahrscheinlich auch wieder ins Zentrum rücken!?  

144 Postings, 3486 Tage EstelleIPO

 
  
    
12.04.22 13:24

Habe in einem Bericht gelesen, dass die IPOs von Öl und Gas Firmen nach wie vor nicht der Kracher sind.

Erstausgabe Preis liegt oftmals am untersten Ende der Preisspanne.

Da sollte man sich derzeit nicht zu viel von erhoffen...

 

144 Postings, 3486 Tage Estellez.B.

 
  
    
12.04.22 13:28

Der kürzliche "Var Energi" IPO war ein gutes Beispiel dafür  

54 Postings, 497 Tage TamovJa... das hat Delek sicher auch davon Abstand...

 
  
    
12.04.22 14:57
nehmen lassen zwecks Innenfinanzierung, es hat ja aufgrund der steigender Energiepreise auch ohne IPO funktioniert. Hätte für uns als Delek Aktion also gar nicht besser laufen können, das man sich operativ aus den Schulden hat befreien können.

Meine Delek Group Bewertung ist immer noch ausstehend, es tut sich einfach so viel im Bereich M&A aktuell.
Ich habe jedenfalls mit Ithaca angefangen und Anhand FY2021 folgende Überlegung angestellt:
EBITDAX (2021): USDb 1,036
EBITDAX multiple (kenne mich mit E&P nicht wirklich aus, habe viel gelesen und eine Spanne zwischen 6-8 gefunden, oft als EBITDA-mutiple, ohne X = bevor Explorationskosten, nehmen wir also fünf): 5
Ithaca Enterprise Value: USDb 5,180
Net Debt. (kurz vor dem Siccar Point Kauf - habe den Investor Call gehört, da lacht das Management beim Thema Schuldenentwicklung und sagt vor Zukäufen wäre man zu Ende April 2022 auf zero debt gewesen): ca. USDb 0,78
Equity Value: USDb 4,4 Mrd.
Zum Vergleich: im Jahresabschluss 2021 der Delek Group hat ein WP mit einem DCF-Modell Ithaca mit USDb 3,1 bewertet.

Anderer Bewertungsansatz für Ithaca: OCF (2021) 921 mUSD - 400 mUSD Investing CF (Management Guidance 2022-25) - 150 mUSD Financing CF (Bank Interest geschätzt) + 160 mUSD Steigerung operativer CF 2022 (meine Schätzung, nach Steuer) = ca. 0,53 USDb FCF 2022. Auf diesen FCF kann man sicherlich auch immer einen Multiple 8-10 anwenden, sodass sich die USDb 3,1-4,4 für Ithaca sogar bestätigen.

Ich möchte Delek auch nicht schön rechnen, jedoch würde dies bedeuten, dass allein die 100%-Beteiligung an Ithaca mehr wert ist als die aktuelle Market Cap. von Delek Group (Ithaca ca. 9-12 Mrd. ILS vs. ca. 9 Mrd. ILS stand heute). Dies würde aber begründen, warum sich die Aktie aktuell noch täglich verbessert obwohl andere Öl-Titel seitwärts läufen. Dazu kommt ja nochmal Newmed Energy, deren 54% gemäß Stand heute nochmal 6 Mrd. ILS wert sind (was ca. 60% Aufwärtspotential entspricht).

Estelle, um auf deine Frage einzugehen. Sollte die Bewertung oben also ungefähr der "Wahrheit" entsprechen, würde ein IPO von Ithaca zur Folge haben, dass sich der Wert entfalten würde, da der Markt die Aktie direkt so höher bewerten würde, als der Markt den "in Delek Group versteckten" Teil von Ithaca bewertet (ist ja oft so dass der Markt Konglomateratsabschläge vornimmt, eine reine Ithaca wo man eng definiert genau weiss was man hat).
Somit wäre Delek Group an sich auf einmal auch "sehr leicht" zu bewerten, da die beiden wesentlich Assets Ithaca und Newmed Energy jeweils börsenotiert sind und man deren Wert einfach ablesen kann (insb. sofern Newmed noch eine vernünftige Listung bekommt nach Umwandlung in eine andere Rechtsform, diese Limited Parntership wird überführt sowie ich den Jahresabschluss verstanden habe). Delek Ist ja nicht viel mehr als 100% Ithaca + 54% Newmed Energy + bisschen Kleinkram (25% Delek Israel, ein ausstehender Loan und bisschen Real Estate) abzgl. net debt. der Delek Group
Ich vermute, dass nur 20-40% Ithaca gelistet werden. Wir als Delek Aktionäre sollten d.h. eig. keine Ithaca Aktien ins Depot gebucht bekommen, sondern partizipieren direkt am Cash der der Delek Group zufließt (könnte dann z.B. als Shareholder load an Ithaca gegen werden um das neue Feld zu entwickeln welches man sich mitteln Siccar Point gekauft hat) bzw. aus dem Kurspotential was sich aus der eben geschilderten vereinfachten Bewertung der Gruppe ergibt.

Bin auf Feedback/Rückmeldung aus der Gruppe hier gespannt. Mittlerweile macht meine Delek Position, zu der ich wiederholt zugekauft habe, einen Großteil meines Depots aus bzw. ist mehr Wert als die Eigentumswohnung in der ich lebe, jedoch halte ich Delek u.a. aus oben genannten Gründen immer noch für so attraktiv bewertet, dass ich mich davor scheue selbst Teilgewinne zu realisieren.

PS: Der Ithaca Abschluss zeigt Decommissioning Liabilities von rund USDb 1,5  für den Rückbau von Öl- ung Gasanlagen, ich kenne mich wie gesagt mit E&P nicht im Detail aus - kann jemand sagen, ob man diese Verbindlichkeiten bei der Unternehmensbewertung ähnlich die Net Debt. abzieht?  

259 Postings, 1406 Tage s_investSumme der Einzelteile

 
  
    
13.04.22 08:30
Tamov, vielen Dank für deine ausführliche Analyse. Zu deiner Frage kann ich leider nichts sagen.

Ich will nur beitragen, dass man bedenken muss, dass die Börse am Ende nie rational bewertet und auch nach Ithaca IPO die Delek Group nicht exakt nach Summe der einzelnen Werte beurteilt wird - siehe Porsche Holding und Volkswagen.

Der Zukauf von Siccar Point Energy - die man nach meiner Auffassung quasi geschenkt bekommt - bringt natürlich neben den neuen Chancen auch wieder etwas mehr Risiko ins Unternehmen.

Aus Transparenz: Ich habe die letzten Tage meine Zweitposition in ADRs abgebaut, weil ich da auch 8500 Stück angesammelt hatte und die im Fall der Fälle nur mit sehr deutlichem Abschlag abstoßen hätte können. Wollte ursprünglich bei 600 ILS erst Teilgewinne realisieren. Musste hier einfach Risiko aus dem Depot nehmen, weil Delek eben mittlerweile auch über 50% bei mir ausmacht. Die noch größere Position in Originalaktien halte ich unverändert.  

144 Postings, 3486 Tage Estelle....

 
  
    
13.04.22 12:53

Behaltet ihr eure Delek Aktien denn langfristig?

Ich hatte die Überlegung, weil es ja ein Zykliker ist.

Diese zyklischen Aktien sollte man ja eher beim Hoch verkaufen und wenn gefallen wieder rein..

Weiss halt nur nicht ob das hier bei Delek auch sinnvoll ist.

Mag dieses hin und her eigentlich nicht so wirklich  

60 Postings, 477 Tage ecooDelek Bewertung

 
  
    
13.04.22 14:38
Delek Group Bewertung:

Nehmen wir mal vereinfachend und konservativ (ohne Berücksichtigung Siccar Point bei Ithaca und den "Kleinkram" bei Delek Group) für Ithaca die 9,93 Mrd. ILS  (USDb 3,1) von dem WP und 54% von New Med. 6,291 Mrd. ILS (54% * 11,65 Mrd. ILS - Stand 13.04.2022) dann kämen wir auf einen Gesamtwert von: 16,221 Mrd. ILS. Ziehen wir mal ggf. 25% für einen Holdingabschlag ab sind wir bei: 12,1658 Mrd. ILS (Fair Value Aktie ~ 66.412,5 ILa / 664,125 ILS). Verglichen mit der Marktkapitalisierung von Delek aktuell (9,62 Mrd. ILS) wäre dies eine MOS von: 26,5%.

In dieser Konstellation werde ich persönlich weiterhin die Aktien (Ich spreche hier immer von den Originalaktien in TASE) halten und scheue mich ebenfalls aktuell Teilgewinne vorzunehmen. Auch ich habe das "Problem", dass Delek langsam in eine Größenordnung reinläuft die 40-50% meines Depots ausmacht von daher ist mein Reaktion darauf bei 65.000 ILa bzw. 650 ILS meine gesamte Position zu halbieren und die andere Hälfte den Rest der Dekade einfach liegen zu lassen. Dies ist aber natürlich eine sehr persönliche Vorgehensweise und keine Anlageempfehlung. Jeder muss für sich selbst entscheiden, wie er sein Portfolio steuert und welche Risiken er tragen kann und möchte. Meine Delek Position ist auch nicht so groß, dass ich davon eine Eigentumswohnung kaufen könnte, zumindest nicht in Deutschland :D.

Ithaca IPO:

Bin ebenfalls der Meinung etwas von ~30% Listing gelesen zu haben. Gehen wir davon aus, dass die Börse tatsächlich beim IPO eher am unteren Ende platziert wird, würde ich ebenfalls von ~ USDb 3,1 Bewertung ausgehen. Dies würde bedeuten, dass USDb 0,93 bzw. 2,979 Mrd. ILS als Cashzufluss zu Delek laufen würde. Ich teile die Meinung von @Tamov, dass wir dadurch quasi "nur" indirekt partizipieren. Cashmittel wird man wahrscheinlich für Investition (Entwicklung Rosebank/Cambo etc.) und/oder Schuldenabbau Ithaca oder Delek nutzen.

Decommissioning Liabilities:

Wenn du in deiner Unternehmensbewertung den Equity Value ausrechnen willst, und davon gehe ich aus, dann gehören die meiner Meinung nach definitiv mit in den Abzug gebracht, sie wären also Teil des Net Debts. Als erwartete (Stilllegungs-)verbindlichkeiten würde ich diese zum Barwert ansetzen. Weißt du ob für die Verbindlichkeiten entsprechende Assets aufgebaut wurden? Da du mit dem EBITDAX-Multiple die operativen Assets (Enterprise Value) bestimmst würde ich dann nur die Nettodifferenz berücksichtigen. Bin ebenfalls nicht im E&P Bereich tätig weshalb ich hier ausdrücklich sage, dass dies meine Auffassung ist und nicht zwingend State-of-the-Art sein muss.  

259 Postings, 1406 Tage s_investBewertung und mein langfristiger Plan

 
  
    
1
14.04.22 16:35
Alle aktuellen Bewertungen haben folgendes Manko: Sie beziehen sich auf Zahlen aus Q4 2021 und darauf basiert ermittelte Marktkapitalisierungen.

Der Ölpreis war auch schon im Q4 durchaus gut, aber ist dieses Jahr nochmal in ganz andere Sphären vorgedrungen. Alles was hier beim Ölpreis on top kommt, kommt quasi zu 100% als Gewinn on top. Noch wichtiger ist aber, dass der Markt sehr skeptisch war wie lange der Ölpreis so hoch bleibt. Mittlerweile sind auch die langlaufenden Futures deutlicher angezogen, weshalb die Unternehmen weiter anziehen auch ohne neue Rekordhochs beim Ölpreis.

Meine Prognose hier ist sogar: Die Korrektur im Ölpreis ist im Wesentlichen durch (charttechnisch sieht es recht gut aus), er wird die nächsten Monate wieder die Hochs aus dem Frühjahr anlaufen oder überschreiten. Auch unabhängig davon werden die Öl-/Gas-Unternehmen weiter steigen, weil der Markt davon ausgeht, dass der Ölpreis zumindest auf aktuellem Niveau bleiben wird.

New Med Energy ist mehr wert als aktuell an der Börse gehandelt. Ithaca ist mehr wert als auf Basis der Q4 Zahlen ermittelt (und vor Kauf von Sicca Point Energy zum Spottpreis). Die Delek Group ist erheblich mehr wert.

Ich bin davon überzeugt, dass wir mit dem Titel weiter viel Spaß haben werden und ein fairer Wert schon jetzt bei 1000 ILS liegt. Inwieweit die Börse sich wirklich diesem Wert nähert oder ob der faire Wert noch weiter steigt, bleibt abzuwarten.

Mein langfristiger Plan war ursprünglich ein Dividenden-Plan. Klar ist aber auch, dass wir es mit keinem Zukunftsunternehmen zu tun haben, sondern mit einem Unternehmen dessen Konzept es ist, mit einem in Zukunft sterbenden Geschäft noch möglichst viel zu verdienen und irgendwann an die Aktionäre auszuschütten. Ist die Bewertung so niedrig und wir bekommen Dividendenrenditen von 25%? Dann bleib ich drin. Wird es weiterhin keine Dividenden geben und man wird immer weiter andere Unternehmen aufkaufen, halte ich das für einen Fehler und es würde meinen Ausstieg beschleunigen.

In jedem Fall werde ich nochmal Teilverkäufe vornehmen. Egal wie gut die Chancen noch zu sein scheinen, es kann immer etwas schief gehen. Und ich will nicht ein Vermögen mit Delek verdient haben und es wieder verlieren, weil ich zu gierig war und dadurch alles auf eine Karte setze.  

60 Postings, 477 Tage ecoo@s_invest

 
  
    
15.04.22 00:00
Ich habe vergessen zu erwähnen, dass Tamvov (glaube ich zumindest so wahrgenommen zu haben) und ich beide sehr konservative Bewertungsprognosen bevorzugen um die Margin of Safety auszurechnen und einem möglichst großen Puffer zu haben. Wenn ich Fair Value schreibe, meine ich damit nicht den echten fairen (wahren) Wert sondern unseren ?fairen? Berechnungswert. Das bedeutet, dass 650 ILS eher ein ?Bad Case? Szenario ist. Ein optimistischer Fall kann natürlich durchaus bei >1000 ILS liegen.
Denke jedoch, dass Öl und Gas noch definitiv für lange Zeit uns begleiten wird. Portfolioallokation und Risikomanagement ist sehr individuell, deshalb sollte jeder selbst schauen wie er Zu- und Verkäufe optimal vornimmt. Bin persönlich weiterhin recht optimistisch.    

54 Postings, 497 Tage TamovIch habe den "Impairment Test"...

 
  
    
2
15.04.22 17:01




          §... in den Delek Financial results mal im Original gelesen, da mich der Umgang mit den "Decommissioning Liabilities" interessiert hat. Dabei hat es sich bewahrheitet, dass diese im DCF-Model (welches zu den 3,15 USDb führt) berücksichtigt sind und cash-wirksam wirklich abgezogen werden. D.h. scheint es nur logisch diese Verbindlichkeiten aus Rückbauverpflichtung genauso wie Fremdkapital bei Anwendung anderer Bewertungsansätze (z.B. EV Multiples) ebenfalls abzuziehen. Ich werde dies zukünftig berücksichtigen (siehe meine neue Bewertung unten).

Dabei sind mir jedoch auch folgende Findings aufgefallen, welche mich sehr zuversichtlich stimmen:
- Seite 279 zeigt, dass der Bewertung der Management Forecast für Öl-/Gaspreisentwicklung zu Grunde liegt = ca. 75 USD, jedoch mit einem Dip nach unten auf 68 USD im Jahr 2023, bevor es sich dann wieder bei 75 USD einpendelt (dieser Rückgang 2023 kostet einiges an FCF in diesem Jahr und spiegelt sich negativ in der Bewertung runter)
- Seite 297 zeigt die gesamte Tabelle inkl. Commodity Price Sensivity (unten rechts): +350 USDm je 5% höherer durchschnittlicher Ölpreis. Auf dem aktuellen Niveau sollten wir uns also jenseits der USDb 4,0 befinden.
Des Weiteren gibt folgende Quelle interessante Insights zu der Management Guidance für Ithaca unter Berücksichtigung der Effekte aus der Siccar Point Akquisition: https://time.news/acquires-sikar-for-1-1-billion-from-investing-com/
Hier ist von ca. 2 USDb EBITDAX 2022 die Rede. Da ich lieber weiter mit Multiples arbeite (ist einfach weniger Arbeit und das DCF Modell bereitet Delek im Rahmen des Impairment Tests ja ohnehin jährlich selbst vor) habe ich mich weiter nach Quellen umgesehen und eine umfassende PDF zur Unternehmensbewertung im O&G E&P Umfeld gefunden: https://www.appraisers.org/docs/default-source/...f?sfvrsn=786f94d7_2
Seite 31 zeigt Mean/Median EV/EBITDAX Multiples von 4,8 bzw. Minimum von 4,0x
Wendet man nun den 4er Multiple auf die Ithaca 2022 Guidance (inkl. Siccar Point) an, ergibt sich unter Berücksichtigung der höheren Schulden und natürlich nach Abzug der Decommissioning Liabilities, wie wir gerade gelernt haben, folgender Wert:
EV = EBITDAX 2022 x 4,0 = 2,0 USDb x 4,0 = 8,0 USDb
Equity Value: EV ? Net Debt. - Decommissioning Liabilities
Net Debt. (bei Abschluss Siccar Point Kauf Ende Q2 2022 meine Schätzung): 1,8 USDb
Decommissioning Liabilities (as of 31st Dec. 2021): 1,6 USDb
Ithaca Equity Value 2022: 8,0 USDb ? 1,8 USDb ? 1,6 USDb = 4,6 USDb
-> 14,25 Milliarden ILS

Somit wäre Ithaca mehr wert als Delek Groups aktuelle Market Cap. (selbst unter Berücksichtigung eines 25% Holding Discounts). Die Artikel dieser israelischen Time-News sprechen immer von einem Ithaca IPO gegen Ende des Jahres. Ich drücke also die Daumen, dass der Ölpreis zumindest über 90 USD/barrel bleibt und verkaufe erstmal garnichts.

PS: Newmed Energy Bewertung folgt (aber mir reicht wie gesagt Itahca schon um das Investment in Delek zu rechtfertigen)

 

54 Postings, 497 Tage TamovNewmed Energy durchläuft mMn. 2022...

 
  
    
1
19.04.22 15:19
... ein Übergangsjahr. Die Gewinne wurden für 2021 ja bereits für continuing und discontinued operations entsprechend separiert ausgewiesen. Ich komme in meinem Modell für 2022 bei einem Leviathan Output von ca. 12 BCM auf ca. 400 Net Profit, somit wäre Newmed nach Abzug der Nettoverschuldung mit der aktuellen Market Cap. der Limited in Tel Aviv sogar fair bis "sportlich" bewertet.
Das Ganze ändert sich natürlich mit der FID für Leviathan Phase 1b. 2025 mit einem Output von 21 BCM lägen wir bei ca. 700 mUSD jährlichem Net Profit, was sicherlich eine Market Cap von 6-6,5 USDb rechtfertigen würde.

Bei 4 USDb für Ithaca, der heutigen Market Cap. (Tel Aviv) für Newmed Energy und dem "Kleinkram" zum Buchwert, komme ich nach Abzug eines großzügigen 25% Abschlags für Holdings/Konglomerate auf einen Zielpreis von ca. 700 ILS je Aktie in Tel Aviv. Wahrscheinlich werde ich ab dort anfangen 1/3 meiner Position aufzulösen, ein weiteres Drittel bis Börsengang Ithaca / Newmed halten (in der Hoffnung dass sich der Abschlag verringert) und 1/3 langfristig besitzen.  

60 Postings, 477 Tage ecoo@Tamov

 
  
    
20.04.22 13:19
vielen Dank für dein ausführliches Update.  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 8  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  1 Nutzer wurde vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: jameslabrie