UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

DAX 15.587 0,8%  MDAX 34.358 0,6%  Dow 35.278 1,1%  Nasdaq 15.118 0,4%  Gold 1.767 -1,6%  TecDAX 3.726 0,4%  EStoxx50 4.183 0,8%  Nikkei 29.069 1,8%  Dollar 1,1601 0,0%  Öl 84,7 0,7% 

RWE/Eon - sell out beendet?

Seite 1 von 942
neuester Beitrag: 15.10.21 21:19
eröffnet am: 11.09.11 12:39 von: Bafo Anzahl Beiträge: 23533
neuester Beitrag: 15.10.21 21:19 von: ST2021 Leser gesamt: 4271407
davon Heute: 2793
bewertet mit 52 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
940 | 941 | 942 | 942  Weiter  

3097 Postings, 4198 Tage BafoRWE/Eon - sell out beendet?

 
  
    
52
11.09.11 12:39
Moinsen!

Möchte hiermit mal ein Thema für beide Versorger zusammen einrichten.

Charttechnisch befinden sich beide immer noch in einem langfristigen Bullenmarkt.
Ein kurzer Blick auf den Gesamtchart genügt, um dies zu erkennen.


Aber zu den letzten Monaten braucht man nicht viel zu sagen, da wurde so manchem Anleger wohl das Nervenkostüm weggesprengt angesichts des massiven sell out.
Dass es an der Börse nicht nur eine Richtung gibt ist nicht nur den Bullen bekannt, denn auch Leerverkäufer kommen in bestimmten Kursregionen ordentlich ins Schwitzen.
Viel Platz sehe ich nach unten nicht mehr, denn dann kommen wir in Bereiche, wo ordentliche Gegenwehr zu erwarten ist - vor allem von Investoren, die nicht nur bis um die nächste Ecke denken.
Immerhin bieten beide Werte zZ eine sehr gute Dividendenrendite sowie ein gewisses Maß an Sicherheit angesichts ihres Geschäftsmodells.
Mein persönlicher Favorit unter den beiden ist z.Z. RWE, sollte die drehen ist erstmal ordentlich Platz für einen zünftigen rebound. Werde nächste Woche mal das Geschehen von der Seitenlinie aus betrachten, vor allem die Vola.
Bei RWE könnte man sogar schon Tiefstkurse gesehen haben.
Eon bin ich noch vorsichtig, vielleicht wird die noch in den Bereich 11,30 geboxt.  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
940 | 941 | 942 | 942  Weiter  
23507 Postings ausgeblendet.

92 Postings, 323 Tage windeidannell3 lass es sein

 
  
    
2
11.10.21 20:06
du warst ein echter und größter Pusher für RWE mit täglich vielen Beiträgen. Nun bist du raus und lass doch deine guten Ratschläge was RWE betrifft.
Machst du den Usern den gefallen ;)

PS.: Wenn sie mich nun sperren ist auch nicht schlimm  

90 Postings, 570 Tage windowsfensterRWE

 
  
    
1
11.10.21 20:37
Nach Panik um Zinssteigerung wird die Branche nun zusätzlich durch die gestiegenen Energiepreise belastet. Die großen Energieversorger verkaufen Baseload-Strommengen auf Termin. So hat RWE bspw. in bereits 2019 80% der Strommengen der AKWs für die Abrechnungsperiode 2021 auf Termin verkauft, laut Reuters zu 37 USD/MWh. Das ist verglichen mit den aktuellen Großhandelspreisen natürlich ein begünstigend niedriger Preis. Damit verbundene CO2-Äquivalente werden grundsätzlich weit im Vorfeld gegen Preisänderungen gehedged. Soweit ich weiß, gilt das auch für die Rohstoffkomponente (Implicit fuel hedging). Lasse mich da aber gerne korrigieren.

In den RWE Echtzeitdaten lässt sich derzeit erkennen, dass die Kohleverstromung teilweise mit bis zu 90% Auslastung fahren, da die Stromgroßhandelspreise deutlich stärker gestiegen sind als die CO2-Äquivalente. In Q1 und Q2 war das ebenfalls dadurch beobachtbar, dass deutlich mehr konventioneller Strom erzeugt wurde, also Kapazitäten, die zuvor nicht auf Termin verkauft wurden. Sobald die Q3-Erzeugungsvolumen veröffentlicht werden (grds. 2-3 Wochen vor dem Quartalsbericht), wissen wir mehr. Zum Kapitalmarkttag wird zudem endlich die Mittelfristplanung kommuniziert und ich hoffe, dass RWE - so wie von Krebber bereits angedeutet - stärker als Wachstumswert wahrgenommen wird.
Die Branche wird am Kapitalmarkt derzeit heftig abverkauft, insofern werde ich hier erstmal nicht weiter investieren. Da ich jedoch bei RWE - anders als bei Iberdrola, ENEL und Oersted - weitestgehend risikofreie Ertragssteigerungen in Zukunft erwarte, werde meine Position beibehalten und Pulver trocken halten.  

686 Postings, 186 Tage dannell3@windei

 
  
    
11.10.21 22:20
Warum soll man dich sperren?
Dies ist nicht deiner Rede wert.

Ich habe laengere Zeit vor Reduktion meine Bedenken geaeussert und Gruende beschrieben.
Dabei manche Kritik geerntet als ob es um ein Verein ging und nicht eine Aktie.

Ich habe den Kurs nicht nach oben oder unten beinflusst und beeinfluessen koenen.

Da es hier um einen Meinungs und Wissensaustausch geht (windowfenster zeigt das beispielhaft), wolltest du meine Meinung nicht als eine gute akzeptieren.

Nun, ich bin da wo ich bin und bin wirklich sehr zufrieden. Du bist sauer auf mich weil du mir nicht befolgt bist obwohl 100 mal gekonnt, besser als ich.

Jetzt denkst du wohl auch dass ich BASF "pushe".

Eigentlich wollte ich etwas objektiv positives zu RWE sagen und dabei vorsichtig behilflich denjenigen die schon drin sind zu sein. Auch Beistand zum kalten Kopf leisten.

Fuer dich nur... Zweige einen Teil fuer Basf ab. Ist noch tief und hast ueberhaupt nichts verpasst.

Du kannst nicht verlieren wenn ns2 nicht kommt.
Wenn ja, dann kannst du mit Gewinn rwe Aktien vermehren oder sonst was tun.

Dies sind zwei gegenopolige Aktien, zumindest zur Zeit.

Sag nicht nochmals dass ich dir davon nicht erzaehlt habe. Und befrei dich dummer Gedanken dass ich was davon habe.

Ueberleg mal.


 

1758 Postings, 3957 Tage RobertControllerWieder mal blankes Erstaunen...

 
  
    
12.10.21 08:16
... wie viele Leute dieses Desaster haben kommen sehen... keiner hatte eine solche Preisentwicklung von Rohstoffen im Kalkül.
Ich persönlich gehe aber davon aus, dass das nicht so lange halten wird.
Bin mir aber nicht sicher, deshalb kaufe ich nicht nach... halte aber.
 

870 Postings, 241 Tage ST2021???

 
  
    
12.10.21 09:18
Es sind aber sehr gute Einstiegskurse  

870 Postings, 241 Tage ST2021???

 
  
    
1
12.10.21 09:28
Gekauft mal schauen es sind zu gute Kurse konnte nicht widerstehen.  

92 Postings, 323 Tage windeiDannell, es geht nicht um mich

 
  
    
12.10.21 10:58
sondern nur um dein Verhalten und da bleibe ich dabei, dass du wahrscheinlich viele User intensiv mit deinen tausend Statements in ihrer Anlageentscheidung stark beeinflusst hast und dann plötzlich die Seite gewechselt hast. Lass endlich deine "so mit Wissen gespickten" Kommentare.
So jetzt werde ich wieder hier von der Bildfläche verschwinden und hoffe du tust dieses auch !  

686 Postings, 186 Tage dannell3@windei: Dannell, es geht nicht um mich

 
  
    
12.10.21 11:12
Lese doch alles was ich geschrieben habe, belege das. Ich glaube dir dass du deinen falchen Eindruck hast aber entweder liest du selektiv oder gar nicht.

Meine erste Unzufriedenheit mit dem Unternehmen begann als sie nie was ueber Unterseekabelnprobleme geschrieben haben... als ORsted die massiv entdeckt und gespuert hat.
Ich habe rechechiert und meiner Auffassung nach muesste RWE auch welche haben.
Bis heute keine Aesserung darueber!
(Waere es nicht angebracht wenn Orstaed erleidet Verlusste in Texashoehe zumindest zu sagen "Wir haben diese Probleme nicht"?

Nach Texas war dies eine zweite Misgunst die mir zuviel war.
Dann kam die Angekuendigte Zusammenarbeit/Vision mit BASF bezueglich einer offshore Windfarm.
Dies war die Gelegenheit Basf kennenzulernen. Dann ging Angela zum Beiden um fuer NS2 zu kaempfen. Der Rest ist Mathe.
Dies habe ich sogar beschrieben und angekuendigt... auch um Meinung/Rat anderer zu hoeren.

Du kannst dich gerne nicht Enschuldigen aber mit Verschwinden hoffentlich haelstu dein Wort.
Ich nehme keine Raetschlaege von dir, wie immer.

;)  

870 Postings, 241 Tage ST2021es läuft

 
  
    
12.10.21 11:34
OSKAR2020 haben wir wieder alles richtig gemacht ich im kleine und du im großen Stiel.  

831 Postings, 365 Tage Oskar2020Jepp

 
  
    
12.10.21 12:58
sieht so aus. Wie weit aber mag es laufen? Erst,al 32 oder Spatz in der Hand und noch früher raus?  

870 Postings, 241 Tage ST2021???

 
  
    
13.10.21 15:59
und OSKAR2020 raus oder weiter warten  

831 Postings, 365 Tage Oskar2020Bin

 
  
    
14.10.21 12:41
raus. Denke das war es erstmal. Natürlich ohne Gewähr.  

870 Postings, 241 Tage ST2021???

 
  
    
14.10.21 12:46
Bin Gestern schon wieder raus  31,97  

870 Postings, 241 Tage ST2021???

 
  
    
14.10.21 12:48
30,97  

831 Postings, 365 Tage Oskar2020Guter Kurs denke

 
  
    
14.10.21 12:55
ich. Man merkt wie schwer sich die Aktie tut. Der Markt ist echt nervös. Trotzdem bin ich überzeugt, dass die Zahlen gut werden. Man darf jetzt nicht den Einstieg verpassen. Aber noch ist es zu früh glaube ich. Leider hab ich es bei Shell voll verpennt.  

90 Postings, 570 Tage windowsfensterRWE

 
  
    
14.10.21 17:34
Bei den derzeitigen Großhandelspreisen wird sich die EEG-Umlage in den nächsten Jahren in Luft auflösen. Das EEG-Konto wurde in der Vergangenheit insbesondere dann aufgebaut, wenn EEG-geförderte Anlagen am Markt einen Preis unterhalb des Zuschlagswerts erhalten haben - die Differenz wurde dann (zu Lasten des Endverbrauchers) vom EEG-Konto ausgeglichen Das wird bei den derzeitigen Großhandelspreisen faktisch nicht mehr vorkommen, und kann RWE auch egal sein (genauso wie dem Endverbraucher, da die Beschaffungspreise signifikant steigen). Mittlerweile kann man auch gut nachvollziehen, warum in Deutschland bei den Offshore-Ausschreibung ausschließlich 0-Cent Gebote getätigt wurden. In Deutschland wird anders als in UK die positive Differenz aus Marktpreis und Zuschlagswert (Marktpreis > Zuschlagswert) nicht vom Netzbetreiber abgeschöpft. Bei den derzeitigen Großhandelspreisen sind EEG-geförderte Anlagen also quasi eine Geldmaschine, zumindest in Deutschland. Das On- und Offshore-Segment von RWE wird trotz der schwachen Windbedingungen für positive Überraschungen sorgen. In den restlichen Segment kann ich es derzeit nicht einschätzen, aber wenn man sich die Auslastung der RWE-Kohlekraftwerke anschaut, dann kann man durchaus optimistisch auf Q3 schauen.    

870 Postings, 241 Tage ST2021es läuft nicht

 
  
    
15.10.21 09:35
Ich war mal von Eon und RWE so überzeugt nur es zeigt sich das es auch anders kommen kann Eon halte ich nur wegen der Dividende wenn die man kommt bei dem ganzen Preiserhöhungen.  

831 Postings, 365 Tage Oskar2020So

 
  
    
1
15.10.21 11:30
der Ausstieg war anscheinend richtig. Die große Frage ist, ob wir diesesmal doch unter 30 gehen. Bisher lief es meist in diesem Jahr so, das jeder Absturz einen geringeren Anstieg nach sich zog als der vorherige. Ausnahme war der Rebound von 28,xx. Ich denke daher bei den Vorzeichen derzeit, wird es wohl unter 30 gehen und man muss schauen einen guten Einstieg dann zu bekommen,da ich immer noch glaube, dass die Zahlen gut werden. Soweit meine Gedankengänge. Jemand anderer Meinung?

Dannell RWE ist Geschichte bei dir, aber BASF läuft auch nicht witürklich rund oder?  

870 Postings, 241 Tage ST2021???

 
  
    
15.10.21 13:20
OSKAR2020 ich bin auch bei BASF wenn man gut eingestiegen ist läuft es dort sehr gut der Tiefpunkt war dort doch wohl erreicht.  

139 Postings, 4 Tage Notorious_BIGWahrscheinlich Früherer Kohleausstieg..

 
  
    
15.10.21 14:54
Scheint RWE heute zu beflügeln.  

484 Postings, 435 Tage Orbiter1Positive Signale von der Ampel

 
  
    
15.10.21 17:05
Jedenfalls für RWE.

"Zur Einhaltung der Klimaschutzziele ist auch ein beschleunigter Ausstieg aus der Kohleverstromung nötig. Idealerweise gelingt das schon bis 2030. Das verlangt den von uns angestrebten massiven Ausbau der Erneuerbaren Energien und die Errichtung moderner Gaskraftwerke, um den im Laufe der nächsten Jahre steigenden Strom- und Energiebedarf zu wettbewerbsfähigen Preisen zu decken. Dafür werden wir den ersten der im Kohleausstiegsgesetz vorgesehenen Überprüfungsschritte bereits in der 20. Legislaturperiode vornehmen. Die bis zur Versorgungssicherheit durch Erneuerbare Energien notwendigen Gaskraftwerke müssen so gebaut werden, dass sie auf klimaneutrale Gase (H2-ready)
umgestellt werden können."

Bei dem Umbau der Energieversorgung sollten sich genügend Möglichkeiten für RWE ergeben um Gewinne erzielen zu können.  

831 Postings, 365 Tage Oskar2020Tja

 
  
    
1
15.10.21 17:37
und da zeigt sich wieder. Ich hab keine Ahnung.  

1758 Postings, 3957 Tage RobertController... und ich war zu positiv bei meinem ...

 
  
    
15.10.21 18:30
... heutigen Verkaufslimit von 32,50 € .... schaun wir mal... bei Eon 11,25 €, aber Deadline hierfür bis HV...  

870 Postings, 241 Tage ST2021???

 
  
    
15.10.21 21:19
OSKAR2020 du hast alles richtig gemacht solange du nicht mit minus verkaufst.    

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
940 | 941 | 942 | 942  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben