UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

DAX 15.588 0,8%  MDAX 34.928 0,6%  Dow 35.603 0,0%  Nasdaq 15.490 0,7%  Gold 1.806 1,3%  TecDAX 3.808 0,7%  EStoxx50 4.192 0,9%  Nikkei 28.805 0,3%  Dollar 1,1636 0,1%  Öl 85,3 0,6% 

Siemens Energy AG - Thread!

Seite 52 von 58
neuester Beitrag: 22.10.21 15:12
eröffnet am: 17.09.20 21:50 von: BorsaMetin Anzahl Beiträge: 1436
neuester Beitrag: 22.10.21 15:12 von: KaktusJones Leser gesamt: 327479
davon Heute: 702
bewertet mit 10 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 49 | 50 | 51 |
| 53 | 54 | 55 | ... | 58  Weiter  

512 Postings, 252 Tage SouthernTraderAktie schmiert mal wieder ab

 
  
    
15.09.21 17:11
https://www.finanzen.net/nachricht/aktien/...weniger-jobs-ab-10535708
Siemens Energy wird in Deutschland weniger Jobs abbauen als zunächst angekündigt.
Wie am Mittwoch aus Verhandlungskreisen bekannt wurde, sollen nun weniger als 2600 Arbeitsplätze wegfallen. Ursprünglich waren für den Jobabbau in Deutschland Zahlen zwischen 2900 und 3000 genannt worden. Siemens Energy bestätigte, dass es eine Einigung mit der Arbeitnehmerseite gebe, nannte aber keine Details.

Eigentlich eine sehr gute Nachricht, dass man sich mit den Gewerkschaften auf einen Stellenabbau geeinigt hat. Das dürfte trotz der für die Beschäftigten harten Entschweidungen für Ruhe sorgen.

Wichtiger wären aber Nachrichten zu neuen Aufträgen und einer Trendwende bei Siemens Gamesa. Ich will diese Investition noch nicht abschreiben, aber der aktuellen Kursentwicklung ist das nicht einfach.  

147 Postings, 2237 Tage boerser10 Monate

 
  
    
15.09.21 17:15
seit r.a. 10 Monaten kennt dieser Müllwert nur eine Richtung !
Da kann man sogar besser sein Geld auf dem Sparbuch parken #O.Scholz  

607 Postings, 358 Tage Alivedanke

 
  
    
15.09.21 18:58
Danke an alle für die Erklärung, ich glaube ich habs begriffen. Bei der geringen Anzahl von Aktien steigt sie dann aber auch schneller, wenn siemal wieder angesagt ist...  

161 Postings, 801 Tage brianinholonginvest

 
  
    
1
15.09.21 19:24
Ich denke hier ist long angebracht. Enttäuschend ist hier die CFO in meinen Augen.  

3045 Postings, 5787 Tage KaktusJonesDas sieht wirklich nach einem sehr, sehr

 
  
    
2
15.09.21 20:31
langfristige Investment aus.
Was für ein Mist. Die Nachrichten der letzten Zeit sind ja nicht alle schlecht, aber sie werden alle ausnahmslos schlecht aufgenommen. Der Vorstand kann hier einfach niemanden positiv überzeugen. Schlimm.  

161 Postings, 801 Tage brianinhoso long .....

 
  
    
15.09.21 20:41
Muss das gar nicht sein. Mal gucken was die Bundestagswahlen bringen.  

833 Postings, 372 Tage Oskar2020Alive

 
  
    
1
15.09.21 21:42
ja in der Theorie sollte das auch für die andere Richtung gelten. Wenn man sieht wie schnell der Wert vom letzten Absturz bis auf unter 22 wieder auf 25 gekommen ist, dann bestätigt das die Theorie für mich vordergründig. Allerdings haben die Hedgefonds meistens nur Shortattacken im Sinn. Bei denen Sitz das Geld sich entsprechende Aktien zu leihen und sowas durchzuziehen. Wenn du auf der anderen Seite keine größeren Institutionellen hast, die einsteigen wollen, müssen sich genug kleinere finden die kaufen und daran glauben und das ist meist ungleich schwerer. Nach unten gehts eben immer schneller. Es heißt ja nicht umsonst, dass jeder verdienter Euro,an der Börse, ein Euro Schmerzensgeld ist. Lach.  

833 Postings, 372 Tage Oskar2020Und die

 
  
    
15.09.21 21:47
Meldung von heute sehe ich nicht positiv. Wenn vorab von ca. 3000 Stellen Abbau kommuniziert worden ist, dann ist Das Einsparungspotenzial bei nur 2600 eben kleiner. Also schmälert das den Gewinn für den geneigten Investor. Klingt für den einzelnen Arbeitnehmer gut, für den kapitalistischen Börsianer eben nicht. Daher hat der Kurs auch noch weiter nachgegeben. Aber ist jetzt auch keine große Killernachricht, da gab es schlimmeres. Paßt aber eben zur miesen Stimmung.  

607 Postings, 358 Tage Alivemomentan

 
  
    
15.09.21 22:03
Ist scheinbar alles ein Grund, dieses Papier nach unten zu treiben..  

3045 Postings, 5787 Tage KaktusJones@Oskar

 
  
    
1
15.09.21 22:34
Ja, rein aus kapitalistischer Sicht gebe ich dir Recht. Aber nun ist auch ein Stück Unsicherheit raus. Man hat sich geeinigt. Die 400 Mitarbeiter, die nun nicht vorzeitig SE verlassen, können ja immer noch eingesetzt werden. Ich sehe hier kein großes Problem. Wichtig ist doch, dass man sich nun geeinigt hat und man ist nahe an die Zielgröße gekommen.  

105 Postings, 2144 Tage Börsenmann11Stellenabbau

 
  
    
1
16.09.21 08:44
spricht doch für weniger Leistungskapazität.

Da wäre mir doch lieber, sie stellen 3000 Fachkräfte ein um ein eventuell stark gestiegenes Auftragsvolumen produzieren zu können.

Fasse zusammen was ich hier zuletzt gelesen habe:
- Stellenabbau
- schlechter CEO
- Probleme mit Gamesa
- Rückzug in China und Russland
- Konkurrenz aus China

Fazit:
da kann ich mir doch mindestens 100 bessere Aktien ins Depot legen.

Zum Aussitzen:
Keiner verkauft gerne mit Verlust.
Aber wieso soll ich 2-5 Jahre warten, bis wir (eventuell) wieder auf 30,00? sind, wenn ich die 35% Kurspotzenial noch gar nicht sehe, bzw. dieses bei anderen eher drin liegt.

Ich bin raus und werde egal was noch kommt, als Zuseher mitmachen  

833 Postings, 372 Tage Oskar2020Börsenmann

 
  
    
16.09.21 09:17
gebe ich dir Recht und bin auch bereits raus. Aber nicht nur wegen der Aussichten hier. Im Moment stehe ich komplett an der Seitenlinie. Denke es wird noch einige bessere Gelegenheiten geben zu investieren. Aber für den der wirklich Long ist, den interessiert das Tagesgeschäft doch nicht. Der schaut auf  ein paar Jahre und wenn dann aus 23 pro Aktie dann 30 geworden sind und dazu noch ein paar Kröten Dividende, der hat auch alles richtig gemacht und besser als Sparbuch und weniger nervenaufreibende Zockerei. Aber das ist einer von 100. Der Rest hofft so wie ich aufs schnelle Geld. Nur meine Meinung.  

105 Postings, 2144 Tage Börsenmann11Longinvestor

 
  
    
1
16.09.21 09:41
bin auch deiner Meinung, dass einmal kaufen und liegen lassen die angenehmste Investmententscheidung ist.

Da ich aber gewillt bin, immer wieder übriges an Reserven in Aktien zu packen, schaue ich, ob ich, um beim Thema zu bleiben, SIEMENS ENERGY nachkaufen soll, oder ob ich mein Geld in was anderes stecken soll.

Dazu gehört dann eben die Recherche und wenn hierbei zum heutigen Stand nichts Positives raus kommt, kann man doch überlegen, zu verkaufen.

Wenn ich sehe, wie sich z.B. die Alphabet-Aktie entwickelt. von 1400? auf 2400? nur dieses Jahr.
Ist schuldenfrei, Umsatz und Gewinn wächst stark, dominiert den Markt in vielen Feldern und macht immer neue Zukäufe und Aktierückkäufe mit den zweistelligen Milliardengewinnen.

Was soll ich mich da mit SE rumärgern, solange sie die Gamesa nicht auf Vordermann bringen, Rückzug ankündigen, Milliarden verbrennen und wirklich nicht Besserung in Sicht ist

Hab sogar die Bezeichnung; Siemens Resterampe gehört, als SE ausgegleidert wurde.

Tut mit leid. Man kann auch Fehler machen und zugeben. Man kann diese aber auch ausbügeln und nachträglich versuchen richtiger zu handeln  

3045 Postings, 5787 Tage KaktusJones@Börsenmann

 
  
    
1
16.09.21 10:02
Ich gebe dir vollkommen recht. So sollte man es machen.
Mein Problem ist nur, wenn ich jetzt Alphabet kaufe, dann wir bei denen eine Katastrophe nach der anderen einbrechen. Es wird keine 3Monate dauern, dann wir bekanntwerden, dass all die Zahlen nicht stimmen, dass riesige Teile des Geschäfts plötzlich nicht mehr erlaubt sind oder dass ein Asteroid sich beim Eintritt in die Atmosphäre geteilt hat und die Einzelteile weltweit alle Alphabet Gebäude zerstört haben.  

276 Postings, 7559 Tage sedanKaktusJones:

 
  
    
1
16.09.21 11:09
Hast du meinen Tip mit Gazprom von letzter Woche umgesetzt.
Das Teil macht richtig Freude.
 

3045 Postings, 5787 Tage KaktusJones@sedanim

 
  
    
16.09.21 11:13
Nein, habe ich nicht. Und sei froh, dass das so ist.  

276 Postings, 7559 Tage sedanKaktusJones:

 
  
    
1
16.09.21 11:37

Deine Antwort habe ich jetzt nicht verstanden.embarassd

 

147 Postings, 2237 Tage boerserTradegatehandel

 
  
    
16.09.21 12:20
für mich eher untypisch war bei Tradegate gerade der Handel zwischen 11:50 Uhr und 11:56 Uhr.

In 6 Minuten haben ca 150K SE Aktien für ca. 3,5 Mio. EUR den Besitzer gewechselt.

Muss nichts zu bedeuten haben, aber trotz alledem eher untypische Ordergrößen für SE.  

161 Postings, 801 Tage brianinho...

 
  
    
16.09.21 13:13
Ebenfalls gesehen die trades über tradegate..... Fond?  

833 Postings, 372 Tage Oskar2020Ich glaube

 
  
    
1
16.09.21 14:33
Kaktus ist schlichtweg frustriert, weil nix läuft und er die falschen Entscheidungen getroffen hat in letzter Zeit. Ging jedem mal so. Gehört zur Börse dazu.  

888 Postings, 387 Tage Bayern-88Diese Diskussionen sind häufig ein Indikator....

 
  
    
2
16.09.21 16:12
.... Für einen Wendepunkt. Hier wird ja nur noch diskutiert, warum man ausgestiegen ist und warum es gut war! Ich habe da einen vollkommen anderen Denkansatz. Wenn ich irgendwo investiere... Dann müssen schon fundamentale Grundsätze zur Entscheidung beitragen hier zu verkaufen! Im Grunde genommen läuft das ganze Jahr ohne Meldung nach unten! Schaut man sich jetzt mal alle Aktien in erneuerbare Energien an, egal ob in Windkraft, Solar oder Wasserstoff, laufen die seit vielen Monaten nur nach unten! Es wird keine Jahre dauern bis es wieder schöne Aufwärtsbewegung gibt. Ich gehe von vielleicht Monaten, aber wahrscheinlich Wochen oder vielleicht auch sogar nur Tagen aus. Siemens Energy ist für mich jedenfalls über verkauft und fällig eine deutliche Korrektur nach oben zu laufen  

888 Postings, 387 Tage Bayern-88Kaum ist die Tinte trocken... 22,97 Euro...

 
  
    
16.09.21 16:42
Deutliche Erholung in den letzten Minuten! Tages tief 22,45 Euro inzwischen um über einen halben Euro angestiegen! Und das vor dem morgigen dreifachen Verfallstag lässt doch beste Referenzen zurück! Morgen abend könnte man sehen, ob es hier tatsächlich den Wendepunkt gegeben hat!  

833 Postings, 372 Tage Oskar2020Zeitgleich

 
  
    
16.09.21 17:06
auch bei RWE ein wenig Erholung, auch wenn da noch im Minus.  

161 Postings, 801 Tage brianinho...

 
  
    
16.09.21 18:26
sehe hier auch reboundchancen. Allerdings sollte man bei jedem zucken  nicht nervös werden....man beachte die aktionärsstruktur  

512 Postings, 252 Tage SouthernTraderTrendwende?

 
  
    
1
17.09.21 11:57
Eigentlich hat es @Bayern88 gut beschrieben, hier tauschen sich frustrierte Investierte aus, die langsam die Hoffnung verlieren, dass ENER6Y irgendwann wieder an die vormaligen Höhenflüge anknüpft. Andere setzen darauf, dass es bald wieder nach oben geht, weil sie keine Lust haben, mit Verlust auszusteigen. Man braucht Geduld.

Fakt ist für mich: Eine Trendwende wird nur gelingen, wenn die Probleme bei Siemens Gamesa behoben und in den zentralen Sparten wieder profitabel gewirtschaftet wird. Das Potenzial der Kombination von Windkraft und Wasserstoff ist so gewaltig, dass ich hier ganz entspannt abwarte. Leider kann es gut sein, dass der Schub erst kommt, wenn die Regierungsbildung in Deutschland vorbei ist. Denn spätestens dann wird massiv ausgebaut und investiert. Das ENER6Y hier gut positioniert ist, ist ja bekannt. Aber bis dahin fürchte ich eine Seitwärtsbewegung in einem Kanal zwischen 22 und 25 Euro - Dips unter 22 nicht ausgeschlossen. Eine Trendwende wird es erst, wenn wir die 25-Euro-Marke wieder erreichen und nachhaltig überwinden.  

Seite: Zurück 1 | ... | 49 | 50 | 51 |
| 53 | 54 | 55 | ... | 58  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben