UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

sacht mal, nach wieviel jahren

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 26.11.07 14:33
eröffnet am: 26.11.07 11:19 von: danjelshake Anzahl Beiträge: 18
neuester Beitrag: 26.11.07 14:33 von: Woodstore Leser gesamt: 2448
davon Heute: 1
bewertet mit 1 Stern

13393 Postings, 6268 Tage danjelshakesacht mal, nach wieviel jahren

 
  
    
1
26.11.07 11:19
verfallen eigentlich mahngebühren?
wir haben einen bescheid über nicht bezahlte mahngebühren von der stadt aus dem jahr 2002/2003 bekommen. is das überhaupt rechtens oder geht der stadt wiedermal die kohle aus?

mfg ds


...be happy and smile

 

13393 Postings, 6268 Tage danjelshakeup, weil wichtig

 
  
    
26.11.07 12:29

1847 Postings, 6070 Tage MeierKeine Ahnung!

 
  
    
26.11.07 12:37
Zu mir kam nach 3 Jahren morgens um 7 uhr der Dorfsheriff und wollte Mahngebühren einziehen. Ich habe dann bezahlt, weil ich keinen Bock auf weitere Belästigungen hatte.  

12984 Postings, 5811 Tage Woodstorewenn nichts weiter gekommen ist, daniel

 
  
    
1
26.11.07 12:40
dann ist es eigentlich am 31.12.206 verjährt!

Woodstore
-----------------------------------
Großes fällt in sich selbst zusammen: Diese Beschränkung des Wachstums hat der göttliche Wille dem Erfolg aufgelegt.
 

40043 Postings, 5426 Tage biergottwieviel isses denn, danjel?

 
  
    
26.11.07 12:40

21880 Postings, 6901 Tage utscheckBiergott, für nen Schüler sind 7,95 viel Geld!

 
  
    
4
26.11.07 12:43
Hab bitte Fairständnis für den Daniel :-)
utscheck  

40043 Postings, 5426 Tage biergottdas ändert die Sachlage gravierend....

 
  
    
1
26.11.07 12:44
Mahnung aufessen Danjel und alles is geregelt!  ;)  

13393 Postings, 6268 Tage danjelshakees geht um 200 ? mahngebühr

 
  
    
26.11.07 12:49
für eine klärwasseranlage, die nur schlappe 250 mio ? gekostet hat (49.000 einwohner).

@ woodstore, wieso zum 31.12.2006?

mfg ds


...be happy and smile

 

5261 Postings, 6586 Tage Dr.MabuseDanni hat doch schon gezahlt, weil er

 
  
    
26.11.07 12:49
die Buxe gestrichen voll hatte. Danni, wie ist Deine e-mail? Ich hab´ da noch ´ne Mahnung für Dich.  

69022 Postings, 6294 Tage BarCodeMan leistet sich ja sonst nix...

 
  
    
2
26.11.07 12:50
Was kaufst du dir auch so ne Riesenkläranlage...

 

Gruß BarCode

 

176948 Postings, 7058 Tage Grinch@Mabuse: k.ieferbruch@kredithai.com

 
  
    
2
26.11.07 12:51

1339 Postings, 7759 Tage Eddieschätze mal ist nach drei Jahren verjährt

 
  
    
26.11.07 12:51
nach dem neuen Schuldrecht gilt i.a. eine dreijährige Verjährungsfirst.
bei google oder so findet sich näheres, z. B.

http://www.sfz-mainz.de/dateien/fachinformationen/...ungsfristen.html  

176948 Postings, 7058 Tage Grinch@BarCode: Er isst wohl sehr Balaststoffreich!

 
  
    
26.11.07 12:53

2072 Postings, 7280 Tage olejensenfür alle Faulen....

 
  
    
1
26.11.07 12:55
oder aber nicht in der Lage sind, Infos im Netz zu suchen.

Verjährungsfristen

Die Regelverjährung beträgt drei Jahre (§ 195 BGB)

Die regelmäßige Verjährungsfrist beginnt nach § 199 Abs. 1 BGB mit dem Schluss des (Kalender-) Jahres (das ist der 31.12. um 24.00 Uhr),

in den der Anspruch entstanden ist...

der Gläubiger von den anspruchsbegründenden Umständen und der Person des Schuldners Kenntnis erlangte oder ohne grobe Fahrlässigkeit hätte erlangen müssen.

Diese Frist wird als Ultimoverjährung bezeichnet. Der Fristbeginn wird also hinausgeschoben, und zwar auf das Ende des Jahres, in dem alle sonstigen Voraussetzungen zum ersten Mal vorliegen. Dies hat vor allem praktische Gründe und galt schon bei der Verjährung nach § 852 BGB a.F. Diese Ultimoverjährung wurde bei der Schuldrechtsreform u.a. von der Anwaltschaft gefordert.

g-oj  
Angehängte Grafik:
456.gif
456.gif

69022 Postings, 6294 Tage BarCodeWenn du

 
  
    
26.11.07 13:09
an die laufende Pausch-Beträge zahlst, es sich also nicht um eine einmalige Zahlung handelt, dann rechnen die normalerweise die Zahlungseingänge immer auf die ältesten Forderungen an. Dann ist der Betrag nicht verjährt.

 

Gruß BarCode

 

13393 Postings, 6268 Tage danjelshakenö, die sache ist gegessen und bezahlt

 
  
    
1
26.11.07 14:18
wir haben damals nur die mahngebühr nicht bezahlt, weil der betrag nicht innerhalb von 4 wochen eingegangen ist.

besten dank an alle (bis auf utsche)!

auf euch (bis auf utsche) ist halt verlass. ;)

mfg ds


...be happy and smile

 

40043 Postings, 5426 Tage biergottalso nimmst du meienn Rat an

 
  
    
1
26.11.07 14:20
und verspeist die Mahnung?  *g*  

12984 Postings, 5811 Tage Woodstorezu #7

 
  
    
26.11.07 14:33
weil die Verjährung am 31.12 des Jahres beginnt, indem letze
Mitteilung (Mahnung u.ä.) eingeht! bei dir also 31.12.2003 !!
+ drei jahre verjährung macht 31.12.2006 !



Woodstore
-----------------------------------
Großes fällt in sich selbst zusammen: Diese Beschränkung des Wachstums hat der göttliche Wille dem Erfolg aufgelegt.
 

   Antwort einfügen - nach oben