Schweren Herzens aber eine Erleichterung

Seite 10 von 41
neuester Beitrag: 24.04.21 01:28
eröffnet am: 20.06.20 12:50 von: Xenon_X Anzahl Beiträge: 1007
neuester Beitrag: 24.04.21 01:28 von: Sophiaxzyba Leser gesamt: 293049
davon Heute: 67
bewertet mit 18 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 7 | 8 | 9 |
| 11 | 12 | 13 | ... | 41  Weiter  

3765 Postings, 2547 Tage Xenon_XMarsalek

 
  
    
24.06.20 14:32
Wo ist der den jetzt, die Staatsanwaltschaftwill den doch aufbocken zum bonken .....
Ist der tatsächlich in Philippinen und sucht das Geld?  

3765 Postings, 2547 Tage Xenon_XMarsalek

 
  
    
24.06.20 14:39
Ist der größte Schreck oh der Marsalek.
Geh weg  

3765 Postings, 2547 Tage Xenon_XIch nehme jetzt meine Hydromorphon

 
  
    
1
24.06.20 14:40
Und die können mich mal alle in 20 Min.  

8689 Postings, 5866 Tage VermeerDer Russenfreund sagt selbst

 
  
    
2
24.06.20 14:48
er kennt mich nicht. Also kann er nicht ausschließen, dass ich oder ein anderer so oder so Mitgefühl empfindet. So einfach ist das. Die Geschichten sind soweit nicht komplett real als sie von Stimmen erzählt werden, die nur ein Pseudonym sind, die Reaktionen darauf können trotzdem ganz real sein. Das haben Gefühle so an sich. Diese seltsame Diskussion kann man abschließen.

Der Spruch mit dem Mitleid / Neid ist ein witziges Bonmot, aber stimmt es? Mitleid bekommt man nur wenn man es nicht durch bösartiges Verhalten versemmelt, Neid empfinden andere am wenigsten dann, wenn sich jemand was erarbeitet hat, sondern viel mehr, wenn jemand unberechtigterweise etwas hat. Wenn so jemand etwas krachend verliert, reagiert man mit Schadenfreude, das ist dann das Gefühl, dass eine Sache wieder in Ordnung gekommen ist :)  

2662 Postings, 4501 Tage wamufan-the-greatLöschung

 
  
    
1
24.06.20 14:50

Moderation
Zeitpunkt: 25.06.20 10:46
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Moderation auf Wunsch des Verfassers

 

 

2662 Postings, 4501 Tage wamufan-the-greatXenon

 
  
    
1
24.06.20 14:52
mach kein Scheiß! Ich habe auch einiges verloren doch ich lasse mich nicht unterkriegen. Das solltest du auch tun. Gem. deinen Postings scheinst du ein Mensch mit gutem Charakter zu sein, das macht dich reicher als viele andere hier.

Arm oder reich, zum Schluss kacken wir alle ab. also fuck drauf, aufstehen und weitermachen!

Wamufan  

8689 Postings, 5866 Tage Vermeerwamufan, du meinst, das ist eins von den Posts

 
  
    
1
24.06.20 14:56
die man schnell melden müsste?  

6412 Postings, 4063 Tage kieslyNach dem WDI Desaster fehlt nun

 
  
    
4
24.06.20 15:05
1/3 meines Hinkelsteines! Hab zu sehr darauf vertraut harte Fakten (Gestein) zu kennen.
Jetzt bearbeite ich Rest in der Hoffnung, dass der Rest hält. Natürlich war der Fels nicht finanziert und schien auch zu wachsen. Werde mich erst nach einem neuen Felsbrocken umschauen, wenn ich den WDI-Schutt (ohne Anwalt) aufgeräumt habe.
Im Moment fühle ich mich wie ein Überlebender des ?Titanic-Untergang? der es vorgezogen hat, sich vom erstbesten Fischerkutter retten zu lassen, dafür jetzt wohlbehalten und leben im Hafen versorgt wird.
Es soll ja da draußen immer noch Schiffbrüchige geben, die es riskieren darauf zu warten bis sie ein güldenes Kreuzfahrtschiff rettet und sie 1.Klasse gerettet werden.
Dann Schiff ahoi und nicht Zuviel Wasser unterm Hintern.
Für mein Leidensgenossen heißt es jetzt, eigenes Handeln/Nichthandeln akzeptieren, erstmal trocken werden und nach neuen Gelegenheiten des Lebens Ausschau halten.
Aber das wichtigste: they never give up!  

3765 Postings, 2547 Tage Xenon_XNein Leute

 
  
    
24.06.20 15:15
so war das nicht  gemeint , ich bin Schmerz-Patient und muss Mittelchen nehmen.
Mir geht es guut , wie  wamufan-the schon sagte: Ein Spiegelei drüber und gut ist...  

758 Postings, 1096 Tage Marco7272Man muss es einfach

 
  
    
1
24.06.20 15:22
weiter beobachten...  

2483 Postings, 3309 Tage Zupetta@Russenfeund

 
  
    
24.06.20 15:46
sorry lieber Russenfreund, bin zu naiv um auf deinem Niveau zu antworten..... Lol

Nimm deine Enkel bitte nicht auf den Arm und schon gar nicht drücken, nicht dass sie in deinen Armen erfrieren... ;-)  

42974 Postings, 2856 Tage EtelsenPredatorMitgefühl?

 
  
    
10
24.06.20 16:11
Vielleicht ist das Wort "Mitgefühl" nicht das, was wirklich gemeint ist.
Ich habe das Gefühl, dass ich annähernd nachempfinden kann, was in denjenigen vorgeht, die enorme Verluste (derzeit) haben. WIRKLICH fühlen kann ich das nicht, weil ich die Umstände, in denen die einzelnen Betroffenen leben, ihre grundsätzliche finanzielle Situation, etc.), gar nicht kenne. Ich weiß nur, was Betroffene hier dankenswerterweise schildern (und das ist überhaupt nicht selbstverständlich, deshalb "Hut ab!" und volle Anerkennung).
Letztlich müssen sie ihre Anlageentscheidung mit allen Folgen selbst verantworten. Dieses ist schon häufig erwähnt worden und ich habe nicht die Absicht, hier noch nachzutreten. Aber bewusst machen müssen sie es sich: schonungslose Ehrlichkeit zu sich selbst ist angesagt.
Davon zu trennen ist das Prüfen von Möglichkeiten, den Verlust irgendwie zu begrenzen (wenn noch nicht verkauft ist) oder - vielleicht gemeinsam mit anderen - zu versuchen, sich die Kohle im Wege einer Klage wiederzuholen (wenn möglich). Diese Möglichkeit(en) müssen eben erstmal festgestellt werden, und dazu bedient man sich Menschen, die objektiv einen Blick auf die Sachlage haben.

Die Frage "Gutmensch oder nicht?" stellt sich also gar nicht. Russenfreund und Zupetta haben beide recht bzw. sind in meinen Augen gar nicht so weit auseinander. Der eine hat eine harte Ansage auf Grund von gemachten Erfahrungen (ich war übrigens schon 2 Jahre alt und spielte bereits in der Sandkiste, als er geboren wurde), die andere ist etwas gefühlsbetonter, aber deswegen eben auch nicht schlechter in ihre Einschätzung der Lage bei den Betroffenen.

Ich denke auch - und kann das für mich in jedem Fall nach 37 Jahren an der Börse bestätigen - wir haben alle schon irgendwelche Verluste gehabt (nicht nur finanzieller Art), die uns an den Rand der Verzweiflung gebracht haben.
Ein Verkehrsunfall als Autofahrer mit einem Motorradfahrer, der den Unfall schuldhaft verursacht hat und ums Leben kam, bedeutet für mich zwar keinen Verlust physischer Art bei mir, aber ich bilde mir ein, empfinden zu können, wie die Hinterbliebenen getroffen wurden und was es für sie bedeutet hat (und es wohl noch tut).

Gemachte Erfahrungen jeglicher Art bringen uns voran. Man erkennt das erst mit etwas Abstand zum Geschehen.
Die Tatsache, dass hier einige offen über ihre finanzielle Seite berichten, hilft uns sicher auch allen. Hier mag jeder das für sich relevante herauslesen oder annehmen.

Nochmal vielen Dank für die Offenheit.  

2483 Postings, 3309 Tage Zupettafinales statement dazu

 
  
    
2
24.06.20 17:00
Gutmensch hat mit Empathie nicht viel zu tun. Empathie ist z.B. wenn man mitweinen kann, wenn eine Mutter ihr Kind verliert. Russenmensch, I know, das Gefühl kennst Du nicht! Immerhin ist die Mutter selbst schuld, was bringt sie auch ein Kind auf die Welt...  

81 Postings, 1678 Tage lerryTrennung

 
  
    
5
24.06.20 17:12
Habe den Anteile jetzt auch mit viel Überwindung und nach langem überlegen abgestoßen, nachdem die kurzfristige Verlängerung der Bankkredite heute keinen positiven Einfluss auf den Kurs und die Anleihe hatte. Ich wollte einfach nicht wahrhaben, dass hinter der ganzen Sache ein riesiger Schwindel steckt und versuchte Puzzleteile zusammenzusetzen, welche für das Unternehmen sprechen würden - es gibt keine.

Wie soll Wirecard sich jemals wieder erholen, wenn der Name sofort mit Betrug und Unseriösität in Verbindung gebracht wird!?

Im nachhinein gesehen war der einzige Fehler, den manche sich eingestehen müssen, zu viel in einen Wert gesteckt zu haben. Den Rest konnte man als Kleinanleger ohne eventuelles Insiderwissen nicht erahnen. Ich glaube auch für alle zu sprechen, dass man so einen extremen Absturz von einem DAX-Konzern niemals erwartet hätte. Selbst Banken mit Hintergrundwissen, Analysten und Börsenprofis mit Jahrzehnten Erfahrung haben die Aktie empfohlen und reihenweise zugekauft.

Allen weiterhin hartgesottetenen wünsche ich natürlich weiterhin alles Gute. Vielleicht geschieht ja noch ein Wunder und es dreht sich noch zum Positiven.  

825 Postings, 1829 Tage BiotecfanDas

 
  
    
2
24.06.20 17:16
Wunder wäre keine Bilanzfälschung die die 2 Milliarden tauchen plötzlich wieder auf, wer glaubt daran?  

606 Postings, 4767 Tage urlauber26Ich habe auch gedacht,

 
  
    
2
24.06.20 17:38
das beide recht haben und eigentlich nah beieinander liegen.
Ich nenne das für mich immer das Hufeisenprinzip. Gegensätzlich ist ähnlich. Genie und Wahnsinn liegen am weitesten voneinander entfernt, wenn man das Hufeisen aufbiegt, gebogen als Hufeisen an beiden Enden aber sehr nah beieinander. Liebe bei der Heirat, Hass bei Geschiedenen, kenne ich aus dem Freundeskreis. Links- und Rechtsextreme usw.

Und Russenfreund hat ja auch in diesem Thread gelesen, also kann er kein "Eismensch" sein. Meine Meinung.


 

890 Postings, 950 Tage BigMoney2020@kiesly

 
  
    
2
24.06.20 17:52
ich habe auch noch nicht verkauft und sitze zur Zeit auf ca. 31.000 Euro Verlust.

Ich verkaufe einfach deshalb nicht, weil mir die verbliebenen 3K nun auch nix mehr bringen.

Insgesamt ist mein Portfolio stark diversifiziert und WDI hat einen Anteil von knapp 7 Prozent. Auch nicht wenig, aber an meinem Lifestyle oder Zukunftsplänen ändert sich durch den Verlust nichts.

Auch versuche ich nicht den Verlust wieder "gut zu machen". Würde nur bedeuten, dass man ein erhöhtes Risiko eingehen müsste. Keinen Bock auf so einen Unsinn. Ich halte sonst noch Allianz, BASF, Hochtief, BAYER und jede Menge ETF.

Ich komme also ganz gut klar. Danke  

890 Postings, 950 Tage BigMoney2020@lerry

 
  
    
2
24.06.20 17:55
dass es solche Abstürze von einem DAX Konzern noch nie gegeben hätte, stimmt halt auch überhaupt nicht. Erst informieren, bevor man mit so einem gefährlichen Halbwissen glänzen möchte.

Deutsche Bank
Commerzbank
K+S

alle über 80 Prozent verloren
 

6412 Postings, 4063 Tage kiesly@BigMoney

 
  
    
1
24.06.20 17:58
BigMoney: "ich habe auch noch nicht verkauft"

Da hab ich mich wohl missverständlich ausgedrück. Ich habe längst verkauft!
Gleich am 18.06. beim "Basket Effekt" als es nochmal Richtung 60? ging
habe ich 90% verkauft. Den Rest vor 2 Tagen!

Deshalb auch die Anmerkung, ich hätte den erstbesten Fischerkutter zur Rettung genommen.
Lieber trocken an Land (egal wie) als auf Luxusrettung zu hoffen.  

890 Postings, 950 Tage BigMoney2020wenn ich mir die Kommentare

 
  
    
24.06.20 17:59
bzw. das Wissen über den Kapitalmarkt so ansehe, bzw. anhöre,  können diejenigen froh sein, nicht alles verloren zu haben.  

4029 Postings, 2478 Tage Torsten1971bigmoney

 
  
    
24.06.20 17:59
...aber nicht innerhalb von wenigen Tagen. Deine Vergleiche sind kompletter Unfug.  

890 Postings, 950 Tage BigMoney2020@kiesly

 
  
    
24.06.20 18:00
ich hatte dich schon verstanden

mit zittrigen Händen sollte man vom Kapitalmarkt fernbleiben  

81 Postings, 1678 Tage lerry@BigMoney2020

 
  
    
1
24.06.20 18:06
Nachtrag: Ich meinte damit einen so enormen Absturz innerhalb von wenigen Tagen. Deine genannten Werte haben über mehrere Wochen und Monate 80% verloren.  

1456 Postings, 889 Tage Ksb2020Zupetta

 
  
    
24.06.20 18:08
Emphatie ist was Menschen hart werden lässt, aber das verstehst Du nicht. Weine mit der Mutter.  

5 Postings, 824 Tage franco2000Abschied

 
  
    
4
24.06.20 18:27
So. Nach langem hin und her habe ich mich auch von meinen Anteilen getrennt.

12? sind es am Ende geworden aber die paar Kröten wollte ich dann nicht auch noch verzocken und hab am Ende 20K liegen lassen. Tut weh aber das Leben geht weiter.

Hab zumindest was dabei gelernt hoffe ich :(

Bleibt gesund.  

Seite: Zurück 1 | ... | 7 | 8 | 9 |
| 11 | 12 | 13 | ... | 41  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  2 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: der boardaufpasser, Reecco