Wenn Daimler die Chrysler-Bude vertickern kann ist

Seite 37 von 40
neuester Beitrag: 01.08.08 10:20
eröffnet am: 17.02.07 13:03 von: Acampora Anzahl Beiträge: 985
neuester Beitrag: 01.08.08 10:20 von: Brotkorb Leser gesamt: 153393
davon Heute: 14
bewertet mit 27 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 34 | 35 | 36 |
| 38 | 39 | 40 Weiter  

926 Postings, 7337 Tage Feedbackpositiver

 
  
    
14.12.07 00:09
wochenausklang wird es werden denke ich, aber der markt ist zur zeit nicht berechenbar (ist er selten aber zur zeit besonders)

take care

feedback  

2605 Postings, 7993 Tage H-MenKlingt nicht so gut:

 
  
    
14.12.07 16:42
DJ Produktionsstopp in Daimler-Werk Wörth wegen Lieferengpass - ddp

13:30 14.12.07

DJ Produktionsstopp in Daimler-Werk Wörth wegen Lieferengpass - ddp

WÖRTH (Dow Jones)--Aufgrund von Lieferengpässen bei einem Zulieferunternehmen stehen im Mercedes-Benz-Werk für Nutzfahrzeuge im rheinland-pfälzischen Wörth die Bänder still. Die gesamte Produktion sei wegen fehlender Teile seit Beginn der Spätschicht am Donnerstag und bis einschließlich Samstag lahm gelegt, sagte Kathrin Wittmann, Sprecherin der Daimler AG am Freitag, der Nachrichtenagentur ddp.

Am Montag soll der Betrieb nach Aussage der Daimler-Sprecherin wieder normal laufen. Allerdings plane Daimler, die weihnachtliche Betriebsruhe auszudehnen. Zu dem Schaden, den der Stuttgarter Automobilhersteller infolge des Produktionsausfalls erwarte, äußerte sich Wittmann nicht.  

46 Postings, 5506 Tage new_highflyerdas macht do gar nix

 
  
    
14.12.07 16:48

die verluste müssen die liefererzahlen und die haben dafür versicherungen!!

das dürfte keine auswirkungen auf den kurs haben 

 

1454 Postings, 8502 Tage AcamporaOder sind die streikenden Lokführer schuld? Dann

 
  
    
14.12.07 20:04
gibt es nix! Dann fällt der Kurs bestimmt auf 0,01 ?.  

2605 Postings, 7993 Tage H-MenNaja,

 
  
    
14.12.07 20:14
den Lieferanten möchte ich mal kennen, schonmal Puts kaufen. Wir haben Daimler selber als großen Kunden in der Automatisierungstechnik, und ich weiß, mit was für Strafen man da zu rechnen hat

Bei einem Kurs von 0,01 kaufe ich auf jeden Fall nach....  

46 Postings, 5506 Tage new_highflyeralso, es heißt...

 
  
    
14.12.07 20:23

wegen fehlerhafter teile....sei die produktion eingestellt...am montag gehts normal weiter...

vllt wird nächste woche wieder etwas grüner :) 

 

1454 Postings, 8502 Tage AcamporaQuatsch, wegen fehlender Teile, nicht fehlerhafter

 
  
    
14.12.07 23:04

1454 Postings, 8502 Tage AcamporaScheiße, ausgestoppt!

 
  
    
04.01.08 23:21

2605 Postings, 7993 Tage H-Men@ Acampora:

 
  
    
05.01.08 10:28
Aktie oder Schein?
Vielleicht bekommst du ja sogar noch ein günstigeres Niveau zum Wiedereinstieg...  

1454 Postings, 8502 Tage AcamporaEinstiegsmoglichkeit wegen Detroit-Motoshow?

 
  
    
14.01.08 11:50

214 Postings, 5543 Tage StockCheckerUnter 60

 
  
    
14.01.08 12:43
Unter 60? hast du sowieso ideale Einstiegskurse! lange wird sich der Kurs nicht mehr in dieser Region aufhalten und zumindest ein teil des Kursrückgangs wieder aufgeholt...  

1454 Postings, 8502 Tage AcamporaDaimler halte ich für die beste DAX-Aktie in 2008!

 
  
    
16.01.08 09:02
Vielleicht noch Hypo Real nach dem Crash von gestern ...  

1454 Postings, 8502 Tage AcamporaOh man, unter 50 ?, wenn das so weitergeht KGV 5!

 
  
    
21.01.08 17:38

111 Postings, 5577 Tage williamJa , das tut richtig weh

 
  
    
21.01.08 17:53
wenn es mit diesem Tempo weiter nach unten geht sind wir aber bald bei 0 und dann kann es nur wieder bergauf gehen ... Wenn man sich mal überlegt , was die Bänker mit der Vergabe von faulen Krediten weltweit damit gerade auslösen , das ist doch der blanke Wahnsinn .
Aber wenn es auch noch so eine Weile weitergeht , irgendwann kommt man an Ergebnissen und KGV`nicht vorbei ....,ich bin nur froh , das ich mein Geld bei ner guten Firma geparkt habe !Wenn das hier vorbei ist und wieder gekauft wird , denke ich wird in Titel mit Substanz investiert , gerade mit dem Ausblick auf eine schwächere  Konjunktur .
 

1454 Postings, 8502 Tage AcamporaOffensichtlich erinnern sich einige ANALysten an

 
  
    
1
19.02.08 10:21
außergewöhnliche DAX-Werte! Hauptsache Zetsche steckt nicht im Steuersumpf ...  

1454 Postings, 8502 Tage AcamporaDaimler wieder auf Tour!

 
  
    
21.02.08 18:38
Der Autobauer Daimler ist auf dem besten Weg, mit seinem Kerngeschäft rund um die Pkw-Sparte Mercedes-Benz Cars wieder auf die Überholspur einzubiegen. Die jüngst veröffentlichten Zahlen für 2007 beweisen es. Während man mit Mercedes-Benz voll und ganz im Soll ist, hat der Nutzfahrzeugbereich deutlich über den Konsensschätzungen gelegen. Daimler ist on Tour - Anleger sollten langfristig mitfahren!

Endgültiger Befreiungsschlag

Es ist nicht anders zu sagen: Mit dem Verkauf von Chrysler im vergangenen Jahr ist den Schwaben der große Befreiungsschlag gelungen. Die Fusion zwischen der Daimler-Benz AG und der Chrysler Corporation gehört nun der Vergangenheit an. Damit ist der Weg jetzt frei, wieder das zu werden, was man früher einmal war: ein führender Anbieter von Premium-Pkws sowie der weltweit größte Hersteller von Nutzfahrzeugen mit einer guten Bilanz.

Rechnung geht auf

Die Rechnung scheint bereits aufzugehen. Zum einen ist nach einer Studie des Markenhändlers Semion Brand-Broker Daimler mit einem Wert von 19,5 Mrd. Euro vor BASF mit 19,1 Mrd. Euro und Bayer mit 18,8 Mrd. Euro die wertvollste deutsche Marke. Zudem stimmen die Ergebnisse. Nach vorläufigen Berechnungen konnte die Autoschmiede im vergangenen Geschäftsjahr ihren Nachsteuergewinn trotz der Abwicklung von Chrysler und den damit verbundenen Belastungen von insgesamt 2,2 Mrd. Euro von 3,8 auf 4 Mrd. Euro verbessern. Das Ergebnis je Aktie (EPS) legte von 3,66 auf 3,83 Euro zu. Beim Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) verbuchte der Konzern einen Anstieg von 4,99 auf 8,71 Mrd. Euro. Damit konnte er sein für 2007 angekündigtes Ziel von mindestens 8,5 Mrd. Euro übertreffen. Der Umsatz erreichte mit 99,4 Mrd. Euro das Vorjahresniveau. Profitiert hat Daimler von einem starken Kerngeschäft, in dem neben Effizienzsteigerungen eine günstige Absatzentwicklung zu verzeichnen war. Der Bereich Mercedes-Benz Cars, in dem die Marken Mercedes-Benz, AMG, Maybach und smart gebündelt sind, setzte 2007 insgesamt 1.293.200 Fahrzeuge ab. Damit wurde der Rekordwert des Vorjahres um 3% übertroffen. Der Umsatz der Sparte lag mit 52,4 Mrd. Euro um 2% über dem Vorjahresniveau. Zudem übertraf die Umsatzrendite mit 9,1% das ursprüngliche Ziel von 7% deutlich.

Lkw-Sparte übertrifft Erwartungen

Und auch das Geschäftsfeld Daimler Trucks erzielte trotz des marktbedingten Absatzrückgangs in der NAFTA-Region und in Japan steigende Ergebnisse. Das EBIT konnte mit 2,1 Mrd. Euro den Vorjahreswert nochmals um 15% übertreffen. Die Umsatzrendite kletterte von 5,8% auf 7,5%. Bei den künftigen Entwicklungen setzt Daimler auch auf die Schwellenländer - hier wurde 2007 das Engagement weiter verstärkt. Im Dezember hatte der Konzern mit der indischen Hero Group die Gründung eines Joint Ventures vereinbart, das zunächst die lokale Fertigung von auf den indischen Markt angepassten leichten, mittelschweren und schweren Nutzfahrzeugen vorsieht. Angesichts des dynamischen Wachstums des russischen Nutzfahrzeugmarkts prüft Daimler außerdem den Aufbau eigener Fertigungskapazitäten in Russland.

Positiver Ausblick

Alles in allem konnten die Zahlen mehr als überzeugen. Ferner war auch der Ausblick positiv. Für das Jahr 2008 hat sich Daimler trotz der sich vielleicht anbahnenden wirtschaftlichen Abschwächung in den USA zuversichtlich geäußert. Der Vorstand geht für 2008 von einem moderaten Anstieg des Umsatzes aus. Zu diesem Wachstum sollten aus heutiger Sicht alle Geschäfte beitragen können. Die regionalen Wachstumsschwerpunkte dürften vor allem in den Wachstumsmärkten Asiens und in Osteuropa liegen, hieß es weiter. Vor allem das Kerngeschäft, Mercedes-Benz Cars, sollte beim Absatz weiter zulegen können und damit den Rekordwert des Vorjahres übertreffen. Die Sparte erwartet für 2008 beim EBIT einen weiteren Anstieg. Ziel ist es, spätestens im Jahr 2010 eine Umsatzrendite von durchschnittlich 10% zu erreichen.

Guter Start ins Jahr 2008

Untermauert wird der Optimismus für das laufende Geschäftsjahr von den Pkw- Verkaufszahlen für Januar. Daimler verzeichnete ein deutliches Plus in der Kernsparte Mercedes-Benz Cars von 16,4% auf 90.440 Fahrzeuge. Im Heimatmarkt verbuchte die Gesellschaft dabei einen kräftigen Zuwachs von 18,5%. Im vergangenen Jahr hatte allerdings die Erhöhung der Mehrwertsteuer zum Jahreswechsel die Kauflaune der Verbraucher merklich gedämpft. In Westeuropa insgesamt stiegen die Verkäufe um 18,8%. Und auch in der Region Asien/Pazifik gab es mit 17,4% deutliche Verbesserungen. Erfreuliches hatte der Konzern auch vom schwierigen US-Markt zu berichten: Hier präsentierte sich die Marke Mercedes-Benz mit einem Plus von 7,1% sehr robust.

Fundamental ein Kauf

Aus fundamentaler Sicht ist die Daimler-Aktie derzeit sehr interessant. Mit einem KGV (2009e) von neun und einem KUV von 0,6 ist die Aktie günstig bewertet. Langfristig orientierte Investoren können daher auf dem aktuellen Niveau Käufe in Erwägung ziehen. Ins Bild passt auch die Charttechnik. Nach der jüngsten Korrektur, innerhalb derer die Aktie bis auf 46,65 Euro sank, konnte sie sich erholen und scheint im Bereich von 50,00 Euro einen Boden gebildet zu haben. Sollte sich dies nun als nachhaltig erweisen, könnte auch der mittelfristige Abwärtstrend nach oben verlassen werden. Für Rückenwind könnte ferner die aktionärsfreundliche Ausschüttungspolitik sorgen. Geplant ist eine Erhöhung der Dividende von 1,50 auf 2,00 Euro je Aktie, was aktuell einer Dividendenrendite von rund 3,6% entspricht. Ebenfalls ein attraktiver Aspekt für langfristig orientierte Anleger. Außerdem soll das 2007 gestartete Aktienrückkaufprogramm mit einem Volumen von 7,5 Mrd. Euro fortgesetzt werden. Bis Mitte Dezember 2007 wurden 50 Mio. Aktien im Wert von 3,5 Mrd. Euro erworben.

Derivate-Trading

Investoren, die sich der Risiken bewusst sind, können versuchen, mögliche Kurssteigerungen mit Derivaten zu hebeln. Auf den Basiswert Daimler gibt es dazu auch eine große Auswahl an Hebelzertifikaten. Interessant ist beispielsweise der OESL Turbo Bull der Citi ( WKN: CG32AL ) Ausgestattet mit einer theoretisch unbegrenzten Laufzeit, liegen die Knockoutschwelle aktuell bei 46,30 Euro und der Hebel bei 4,71.

Anleger sollten sich generell über die erhöhten Risiken beim Handel mit Optionsscheinen bzw. Knockout-Produkten bewusst sein und eine adäquate Limittechnik verfolgen. Sie sollten verstehen, dass der Handel mit Derivaten unter anderem durch die höhere Reagibilität wesentlich risikoreicher ist als der physische Aktienhandel und vornehmlich der gezielten Nutzung von zeitlich fest definierten Marktchancen dient. Aufgrund der Hebelwirkung ist im Vergleich zum physischen Erwerb der Aktie ferner lediglich ein wesentlich geringerer Kapitaleinsatz erforderlich.  

1454 Postings, 8502 Tage AcamporaAlso unter 50 ? ist das doch ein Superkauf, oder?

 
  
    
2
21.04.08 12:59

33 Postings, 5402 Tage Fred ClüverJA

 
  
    
21.04.08 14:51
Ein sehr guter Kauf   

131 Postings, 5983 Tage africatwinfatNa dann

 
  
    
22.04.08 17:44
steig Ich auch mal ein.
-----------
Die Börse kann länger irrational bleiben,als Sie liquide sind.

1454 Postings, 8502 Tage AcamporaMan ist die träge ...

 
  
    
1
21.05.08 09:35

2213 Postings, 5848 Tage FloSMann!!

 
  
    
1
21.05.08 12:43
Was ist das denn für eine Scheisse!!!!!!  

2605 Postings, 7993 Tage H-MenDas

 
  
    
1
21.05.08 13:09
dürfte wohl der Einfluß der Ölpreisrekorde sein....  

2605 Postings, 7993 Tage H-MenDJ Daimler hält CO2-Reduzierung auf 95 Gramm für u

 
  
    
3
21.05.08 15:38
DJ Daimler hält CO2-Reduzierung auf 95 Gramm für unrealistisch

14:00 21.05.08

DJ Daimler hält CO2-Reduzierung auf 95 Gramm für unrealistisch

STUTTGART (Dow Jones)--Die Daimler AG hält eine Reduzierung der Kohlendioxid-Emissionen auf 95 Gramm pro Kilometer bis 2020 für den Konzern für nicht erreichbar. "Dies lässt sich in diesem Zeitraum nicht realisieren", sagte Dieter Zetsche, Vorstandsvorsitzender der Daimler AG, am Mittwoch bei einer Veranstaltungen in Stuttgart. Man müsse realistisch bleiben, was machbar sei.

Zetsche bezog sich auf Fahrzeuge mit konventionellem Antrieb. Einer solchen Reduktion würden physikalische Gesetze entgegen stehen, so Zetsche. Daimler investiere jährlich rund 1,8 Mrd EUR in die Reduzierung von Kohlendioxid. Insgesamt hat der Stuttgarter Automobilhersteller im vergangenen Jahr 4,1 Mrd EUR in Forschung und Entwicklung investiert.

Laut Medienberichten planen Europaparlamentarier Änderungsvorschläge zum EU-Gesetz zur Reduzierung des Ausstoßes von Kohlendioxid bei Autos. Demnach soll der CO2-Ausstoß bis 2020 auf 95 Gramm pro Kilometer fallen. Die EU-Kommission schlägt in ihrem Gesetzentwurf bislang vor, dass Neuwagen ab 2012 durchschnittlich nur noch 120 Gramm pro Kilometer ausstoßen dürfen. Dabei sollen die Automobilhersteller mit sparsameren Motoren zur Absenkung auf 130 Gramm beitragen, die verbleibenden zehn Gramm sollen über Aspekte wie Reifen erreicht werden.

 

25951 Postings, 7828 Tage Pichelgesenkten ML-Kurszielen

 
  
    
21.05.08 15:50

DJ: MARKT/Europas Autowerte von gesenkten ML-Kurszielen belastet
Neben den hohen Rohölnotierungen sollten am Mittwoch auch die gesenkten
Kursziele von Merrill Lynch (ML) für eine Reihe europäischer Automobilhersteller
den Sektor belasten. Zur Begründung verweist die US-Investmentbank auf den aus
gestiegenen Rohstoffkosten resultierenden Gegenwind für die Unternehmen.

  DJG/jej/ros

 (END) Dow Jones Newswires

 May 21, 2008 02:34 ET (06:34 GMT)
Dow Jones & Company, Inc.2008
Ø·
-----------
Wilhelm Busch: "Aber hier, wie überhaupt, kommt es anders, als man glaubt."

Gruß Pichel

285 Postings, 5379 Tage d0minationgrrr...

 
  
    
4
21.05.08 22:48
und zack sind die ganzen letzten 2 wochen wieder hin...echt zum ko****
Man muss wohl Geduld zeigen können wenn man in Daimler investiert ist  

Seite: Zurück 1 | ... | 34 | 35 | 36 |
| 38 | 39 | 40 Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben