UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

DAX 15.788 -0,9%  MDAX 34.076 -1,5%  Dow 35.912 -0,6%  Nasdaq 15.612 0,8%  Gold 1.808 -0,6%  TecDAX 3.492 -1,9%  EStoxx50 4.269 -0,8%  Nikkei 28.257 -0,3%  Dollar 1,1370 -0,3%  Öl 87,5 1,1% 

█ Der ESCROW - Thread █

Seite 1 von 441
neuester Beitrag: 18.01.22 14:36
eröffnet am: 23.01.14 13:48 von: union Anzahl Beiträge: 11009
neuester Beitrag: 18.01.22 14:36 von: JR72 Leser gesamt: 3317769
davon Heute: 2016
bewertet mit 44 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
439 | 440 | 441 | 441  Weiter  

1130752 Postings, 4361 Tage union█ Der ESCROW - Thread █

 
  
    
44
23.01.14 13:48

Da eine informative und übersichtliche Diskussion zu den Escrows im WMIH-Hauptthread schwierig ist, und die Escrows mit der WMIH auch nicht viel zu tun haben, können hier die bisherigen Infos gesammelt werden und der aktuelle Austausch fortgesetzt werden.

In der Sache geht es um die Arbeit des WMI Liquidating Trust (http://www.wmitrust.com/wmitrust) und um die potentiellen Auszahlungsmöglichkeiten zu den Escrows.

Betroffen sind die folgenden Escrows:

P-ESCROW (US939ESC992)
K-ESCROW (US9393ESC84)
Q-ESCROW (US939ESC968)



Nur eine Bitte:
benutzt diesen Thread nicht für anderweitige Diskussionen. Alles, was diese oben genannten Escrows angeht, sollte hier zu finden sein... und wenn es nur eine ganz einfache Frage ist.

 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
439 | 440 | 441 | 441  Weiter  
10983 Postings ausgeblendet.

11555 Postings, 4085 Tage ranger100Spekulationen...

 
  
    
17.01.22 08:55
Wie waere es einfach mal bei dem schon vorhandenen Screenshot die sensiblen Daten zu schwaerzen und den Rest im Forum einzustellen?

Dann wird die Angelegenheit sicherlich klarer....  

130 Postings, 4137 Tage Little_GERScreenshot

 
  
    
6
17.01.22 09:22
@JR72: Das mit der Lagerstellenänderung war auch meine erste Vermutung. Wobei ich dafür nicht wirklich einen Sinn sehen kann. Die Escrows kann man auch so ausbuchen - ob mit oder ohne Money.  
Angehängte Grafik:
escrows-januar2022.jpg (verkleinert auf 81%) vergrößern
escrows-januar2022.jpg

11555 Postings, 4085 Tage ranger100Gab es wohl auch schon mal 2018....

 
  
    
17.01.22 09:35

130 Postings, 4137 Tage Little_GEROkay

 
  
    
2
17.01.22 09:48
Danke für die Info. Einziger Unterschied: Damals wurden Escrows zu Escrows getauscht. Bei dieser Aktien hat man das Wort "Escrows" weggelassen. Nevermind.  
Angehängte Grafik:
escrows.jpg (verkleinert auf 98%) vergrößern
escrows.jpg

644 Postings, 4499 Tage Digit2kDa hilft wohl nur

 
  
    
2
17.01.22 11:33
den Broker fragen um genauere Hintergründe zu erfahren.
Würde ich zumindest so angehen.

Danke fürs update.
-----------
Alles nur meine Meinung und keine Handelsempfehlung.

1813 Postings, 4362 Tage koelner01Bezeichnung schon seit Jahren

 
  
    
17.01.22 11:37
WASHINGTON MUT. INC. O.N.
0QACQ2
000,00 ST-
-
0,00-/-

WASHINGTON MUT. INC. O.N.
WASHINGTON MUTUAL INC. US9393221034 UMT.US939ESC9680
Fälligkeit-
Zinssatz-
ISINXF0000QACQ24
VerwahrungLagerstelleVerwahrart / StückeartSperren / SonderheitenSperredatum
000,00 STCB Ausland Wertpapierrechnung USA / normale Stücke  

172 Postings, 4459 Tage crankinteressant

 
  
    
1
17.01.22 12:06
Es tut sich also was.
Schön! :-)
Bei mir (Comdirect) stehen meine Qs schon immer schon als Escrows drin mit Währung Euro.
Sollte ja in den nächsten Tagen auch umgetauscht werden.
Bin sehr gespannt was jetzt passiert und wie sie es verpacken, falls was kommt ;-)  

11 Postings, 47 Tage itnerdumgetauscht?

 
  
    
2
17.01.22 13:38
Hier wird nichts umgetauscht. Am 31.3. wird ausgebucht. Das ist auch offiziell zu lesen. Der Rest ist Geschwurbel.  

172 Postings, 4459 Tage crankitnerd

 
  
    
2
17.01.22 13:46
Aha? und wie deutest du das oben beigefügte Dokument???
Ausgebucht soll auch werden?
ABER, wie man sieht, wurde getauscht und der Zusatz Escrows fehlt.
Wird Geschwurbel sein? :-)
 

503 Postings, 3660 Tage versuchmachtklugso entsteht geschwurbel doch

 
  
    
1
17.01.22 14:00
irgendwelche Fragmente aufschnappen und dann ein felsenfestes Statement absetzen  

1047 Postings, 4030 Tage sonifaristja

 
  
    
1
17.01.22 14:10
Hallo, ist etwas wichtiges passiert?
Wozu die Aufregung?  

349 Postings, 3451 Tage Bauernfeind#10986

 
  
    
17.01.22 14:19
Das sind keine neuen Aktien.
Wahrscheinlich bist du KSK.
Ich habe diese 2014 schon bekommen als der Umtausch war.
Also,alles beim alten.  

11 Postings, 47 Tage itnerdalles wir bekannt

 
  
    
17.01.22 14:47
ich sehe kein Anlass für Aufregung. 31.3. wird wertlos ausgebucht. Ansonsten sehe ich selbst zwischen den Zeilen nichts anderes....  

6634 Postings, 4398 Tage odin10deMartin Luther Kings Day 17.01.2022

 
  
    
1
17.01.22 15:39

1130752 Postings, 4361 Tage unionAlles wie gehabt

 
  
    
8
18.01.22 03:30
Auf das Ende des WMILT und das Verschwinden der Escrows-Namen aus dem Depot haben wir schon seit Langem gehofft, denn an dem Zustand der leeren Kassen im Wasserfall hat sich genauso lange nichts geändert.

Also schon länger war klar, dass der Wasserfall keinen Cent für die Escrows mehr hat. Alles, was der WMILT über die Escrows abzuwickeln hatte, war schon lange abgewickelt... genau so, wie er es immer (und jetzt auch wieder) in seinen FAQs beschrieben hat. Es gibt eben nichts weiter von der EX-WMI über den Wasserfall, den der WMILT betreut hat. Gäbe es da irgendwelche "versteckten Gelder", hätte der WMILT ja vorsätzlich gelogen. Und das macht er natürlich nicht.
Der einzige Grund, wieso sich diese Bezeichnungen der Escrows noch in den Depots waren, war die Vereinbarung zwischen WMILT und der Richterin, als diese mit Alice zu Ihren Einsprüchen verhandelt haben. Das wurde hier im Thread ausführlich dokumentiert.
Wenn also diese Escrow-Bezeichnungen endlich und gerechtfertigter Weise aus den Depots verschwinden, ist damit auch die offizielle Wasserfallauszahlung beendet. Das war sowieso schon lange fällig, wurde aber durch die diversen Einsprüche von Alice nur hinausgezögert.

An der Konkursverwaltung änder das überhaupt nichts. Auch nicht an den möglicherweise vorhandenen Werten. Denn diese haben ja, wie auch schon seit langem bekannt, nichts mit dem WMILT und diesen Wasserfall-Escrows zu tun. Diese Escrows wurden ja nur wegen des Wasserfalles "geschaffen", um die dort noch nicht geklärten Werte zu verteilen... was ja auch geschehen ist.
Die Konkursverwaltung aber liegt in der Hand der FDIC und ist der ganze übergeordnete Prozess. Der WMILT und sein Wasserfall war nur der Teil der Restabwicklung, der aus dem POR 7 resultierte und regulär abgearbeitet werden musste. Und genau dazu wurde der WMILT eingesetzt. Nur das war seine Funktion. Alles, was darüber hinaus geht, geht auch den WMILT nichts an. Und die erneute Beteuerung des WMILT, dass die WMI keine Verbriefungswerte hatte ist auch so richtig, weil im Wasserfall keinerlei Verbriefungswerte enthalten waren. Das haben einige iHub-User durcheinander gebracht und auch der WMILT so durcheinander wiedergegeben. Im Wasserfall gibt und gab es niemals "Safe-Harbor-Werte".

Aber genau diese "Safe-Harbor-Werte" sind ja der springende Punkt, um den sich alles dreht. Und sollten diese Werte existieren, dann hat der WMILT damit nichts zu tun und auch nicht diese Escrow-Bezeichnungen.
Wir (die Aktionäre) selbst haben die Verbindung zwischen "ESCROWS" und "Safe-Harbor-Werten" erschaffen, obwohl es fachlich immer falsch war. Wir hätten es einfach anders nennen sollen, aber es ist einfacher, wenn wir uns an schriftlich vorhandenen Daten orientieren. Und das ist jetzt natürlich wieder der springende Punkt. Da die namentliche Aufführung der Escrows jetzt ENDLICH aus den Depots verschwinden, wird auch dieser Kuddelmuddel endlich verschwinden. Diese Escrow-CUSIPS sind nun einmal lange wertlos... auch wenn viele die Escrows mit den Safe-Harbor-Werten gleichsetzten.

Zusammenfassend:

Beendet sind zum 31.1.2022:
- Die Restabwicklung zum POR 7; genannt Wasserfall
- Die Arbeit des WMILT
- Das Aufführen der Escrow-Bezeichnung in den Depots

Weiterhin vorhanden bleiben:
- Insolvenzverwaltung durch die FDIC (Ende noch nicht abzusehen)
- LIBOR Prozess (ohne Aussicht auf nennenswerte Werte)
- Anteile der Aktionäre bei der DTC (übereinstimmend mit den ehem. ESCROWS)
- Safe-Harbor-Werte (wenn es sie denn wirklich gibt)

Ach ja, von wegen Ausbuchung. Die Escrows sollten ja schon länger ausgebucht werden. Und die Richterin wies ja bei dem "Gespräch/der Verhandlung mit Alice darauf hin, dass die Wiederaufnahme des Prozesses jederzeit möglich wäre, wenn sich etwas Neues ergeben sollte! Damit sollte auch jedem klar sein, dass hier nichts ENDGÜLTIG gelöscht wird!! Es ist natürlich alles weiterhin digital verfügbar und jederzeit nachvollziehbar. Wir leben ja nicht in der Steinzeit.

Also: Alles wie gehabt; nur dass ENDLICH die Namen WMILT, Wasserfall, ESCROW und die ganze Verwirrung um die Werte verschwinden werden... wobei ich mir bei der "Verwirrung" nicht wirklich sicher bin.

Alle werden definitiv mit ihren digital vorhandenen Anteilen an der alten WMI weiter bestehen bleiben. Da wird nichts gelöscht. Wer anderes behauptet, mag sich meinetwegen wieder in seine Steinzeithöhle zurückziehen.
Zum 31.03.2022 kann auch nichts ausgezahlt werden, weil die FDIC-Konkursverwaltung zu dem Zeitpunkt keine Veränderung zeigen wird.

Alles wie gehabt
union
 

11 Postings, 47 Tage itnerddigital vorhandenen Anteilen...

 
  
    
2
18.01.22 06:44
Das bezweifel ich ganz stark. Wenn die Escrows raus sind, sind sie raus. Da wird nie und nimmer irgendwabn wieder was eingebucht. Das wäre technisch gar nicht umsetzbar. Dafür müsste ein großes Namens- und Adressregister inklusiv Depotkontenverbindung gepflegt werden. Es müsste ja auch sichergestellt gestellt werden, dass auch bei Depotwechsel die zukünftigen Werte eingebucht werden.
Nein, das glaube ich nicht.
31.3. ist endgültig Schluss. Und das WERTLOS!
 

186 Postings, 3669 Tage Herbie47itnerd

 
  
    
18.01.22 08:39
du bist ein richtig intelligentes Wesen, sowas negatives wie dich braucht die Welt.
 

268 Postings, 4085 Tage niemand78itnerd

 
  
    
2
18.01.22 09:55
du hast leider nicht gelesen was union geschrieben hat. und wenn du es gelesen hast, hast du es nicht verstanden.

nach seinen worten ist es das ziel, das die escrows, resultierend aus dem wasserfall, endlich gestrichen werden, denn ueber den wasserfall kommt nichts.

was aber danach kommen koennte, da wird es interessant.

und um union zu zitieren... husch husch, zurueck in die hoehle und steinzeit.  

11555 Postings, 4085 Tage ranger100Nun Ja....

 
  
    
18.01.22 10:03

Zitat union:

Weiterhin vorhanden bleiben:
- Insolvenzverwaltung durch die FDIC (Ende noch nicht abzusehen)
- LIBOR Prozess (ohne Aussicht auf nennenswerte Werte)
- Anteile der Aktionäre bei der DTC (übereinstimmend mit den ehem. ESCROWS)
- Safe-Harbor-Werte (wenn es sie denn wirklich gibt)


Die FDIC Insolvenzverwaltung bezieht sich allein auf die WMB Bank innerhalb des ehemaligen Wamu Konzerns. Sie bezieht sich also nur auf einen Teilbereich. Der hier erweckte Eindruck das es eine laufenden Insolvenz für das gesamte alte Unternehmen gibt ist falsch.

Libor Prozess: Dazu gibt es mittlerweile eindeutige Aussagen und mögliche Restgelder kommen nach diesen Aussagen auch nicht uns zugute.

DTC - ewige Registrierung: Eine wilde Spekulation ohne jede Grundlage.Daten werden kostenlos irgendwo aufbewahrt weil es theoretisch technisch möglich wäre. Hmmm klar....

Safe Habor Werte: Ja natürlich.Supergeheim und immer vorhanden. -  Mittlerweile sollte klar sein was man davon zu halten hat.

Mir ist natürlich klar das ich einen Hardcoregläubigen nicht durch reale Argumente überzeugen kann wenn er glauben will. Die selektive Informationswahrnehmung einiger User konnte man ja gut gestern nach meiner eigentlich klaren Verlinkung auf littleGers Frage sehen. Aber sei es wie es ist, nicht jeder fällt auf diesen Unsinn herein.


 

644 Postings, 4499 Tage Digit2kDanke Union

 
  
    
1
18.01.22 10:48
fürs nochmalige Erklären..ich denke das hilft uns allen.

Die Verbindung von ESCROWS zum Wasserfall was gedanklich glaube ich eine gute Hilfestellung und nach dem Standartprozess müssen diese wenn es nichts gibt (Wasserfall) auch raus aus dem Depots...verstanden.

Für die pragmatische Handhabung wäre es aber leichter, diese ggf. einfach Umzubenennen oä, um eine eventuelle Verteilung aus möglichen Quellen (oben genannt) so stehen zu lassen, bis der Fall auch in ALLEN Instanzen abgeschlossen ist. Bin da eher praktisch unterwegs.

Wenn es aber wie viele schreiben sich auch außerhalb des Wasserfalles nichts mehr "findet", dann ist aus meiner Sicht tatsächlich diese Story Ende März schluss.

Wäre zwar traurig aber wir hätten alle endlich mal Klarheit.

-----------
Alles nur meine Meinung und keine Handelsempfehlung.

343 Postings, 746 Tage JR72@union

 
  
    
2
18.01.22 11:54
Du schreibst folgendes:

-- Anteile der Aktionäre bei der DTC (übereinst­immend mit den ehem. ESCROWS)--

Wie soll das denn überhaupt funktionieren? Du glaubst doch nicht wirklich, dass wir namentlich mit Adresse, Depotnummer, Depotbank, WP Stückzahl usw bei der DTC in den USA hinterlegt sind? Wie sollen denn diese Daten überhaupt aktualisiert werden, wenn ich zb nach Ausbuchung der Escrows mein Depot auflöse bzw zu einer anderen Bank übertrage?

Und wie soll technisch überhaupt eine potentielle Auszahlung evtl vorhandener Safe Harbour Werte funktionieren, wenn keine Escrows, also Platzhalter der jeweiligen WP Gattung, in den jeweiligen Depots mehr vorhanden sind?

Es sollte doch jedem klar sein, dass es letztendlich für die alten Aktieninhaber von WaMu mit Ausbuchung der Escrows erledigt ist, was Auszahlungen usw betrifft. Nach Ausbuchung wird definitiv nichts mehr kommen, auch wenn es Dauerhardcoregläubigen nicht hören und lesen wollen.  

579 Postings, 3230 Tage langhaariger1zu 11005

 
  
    
1
18.01.22 12:42
fehlendes WIssen, oder gefährliches Halbwissen???

Liste(n) mit ALLEN aufgelisteten Escrow-Inhabern wurde im laufe der letzten 10 Jahre mehrfach hier und auf anderen Board gepostet !
Diese sind also registriert!
Solche und andere Daten, werden Urkundlich (bekanntlich) bis zu 30 Jahren gespeichert.
Nicht nur mal eben so, sondern fast generell...
Urkunden, Zeugnisse, Abschlüsse usw. auch, bei dem jeweiligen  Institut, Schule, Bildungsträger und auch Kontostände.

bis zu 30 Jahren...  

11 Postings, 47 Tage itnerdneee oder?

 
  
    
18.01.22 13:10
und ihr glaubt tatsächlich, dass ihr in ein paar Jahren einen Scheck zugeschickt bekommt, weil euer Name auf eine dieser der Aufbewahrungsfrist zugrunde liegenden Listen steht?
 

6634 Postings, 4398 Tage odin10deitnerd...

 
  
    
1
18.01.22 14:05
So ist es....

Und der Scheck ist von Staylongstay unterschrieben....

 

343 Postings, 746 Tage JR72@langhaariger1

 
  
    
18.01.22 14:36
Vielleicht solltest du einmal DEIN Halbwissen etwas verbessern bevor du andere bevormundest.

Zb Kontostände werden ganz sicher nicht 30 Jahre gespeichert. Diese unterliegen wie Kontoumsätze usw in D gem §257 HGB einer gesetzlichen Aufbewahrungsfrist von 10 Jahren und nicht wie von dir geschrieben 30 Jahren.

Und die Listen mit angeblich ALLEN Escrowinhabern der Commons wurden hier oder sonst wo sicher nicht gepostet, in welcher Namen, Adressaten usw aufgelistet sind.

Ansonsten darfst du uns diese Listen mit unseren aufgeführten Namen gerne hier zum Gegenbeweis posten. Danke.  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
439 | 440 | 441 | 441  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben