Delticom AG

Seite 1 von 35
neuester Beitrag: 06.12.22 14:41
eröffnet am: 17.10.06 15:11 von: EveningStar Anzahl Beiträge: 861
neuester Beitrag: 06.12.22 14:41 von: BigBen 86 Leser gesamt: 284444
davon Heute: 73
bewertet mit 18 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
33 | 34 | 35 | 35  Weiter  

3115 Postings, 6131 Tage EveningStarDelticom AG

 
  
    
18
17.10.06 15:11
Erstnotiz der Delticom AG voraussichtlich am 26. Oktober 2006


Erstnotiz der Delticom AG voraussichtlich am 26. Oktober 2006

- Angebotsfrist für Delticom-Aktien vom 24. bis 25. Oktober 2006
- Öffentliches Angebot von bis zu 1.132.610 Aktien
- Zulassung im Prime Standard beantragt

--------------------------------------------------
ots.CorporateNews übermittelt durch euro adhoc. Für den Inhalt der
Mitteilung ist das Unternehmen verantwortlich.
--------------------------------------------------

17. Oktober 2006 - Die Delticom AG, der führende
Internet-Reifenhändler Europas (gemessen an über das Internet
erzielten Umsatzerlösen), wird voraussichtlich ab dem 24. Oktober
Investoren bis zu 1.132.610 auf den Namen lautende Stammaktien ohne
Nennbetrag (Stückaktien) zur Zeichnung anbieten. Ein entsprechender
Wertpapierprospekt wurde am 16. Oktober 2006 von der Bundesanstalt
für Finanzdienstleistungsaufsicht gebilligt. Ab dem heutigen Dienstag
begibt sich das Management des Unternehmens bereits auf
Investoren-Roadshow. Die Preisspanne, in der Aktien gezeichnet werden
können, soll voraussichtlich am 20. Oktober nach Beschluss des
Vorstandes und des Aufsichtsrates in einer Ad-hoc-Mitteilung bekannt
gegeben werden. Im Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse
wird die Notierungsaufnahme für den 26. Oktober angestrebt. Dies
gaben die Vorstände des Unternehmens Rainer Binder und Dr. Andreas
Prüfer sowie die mandatierten Investmentbanken Dresdner Kleinwort und
Lehman Brothers heute im Rahmen einer Pressekonferenz in Frankfurt am
Main bekannt. In Deutschland ist Delticom bekannt durch den
Internet-Shop www.reifendirekt.de.

Bis zu 850.000 Aktien, d.h. rund 75% des Angebots, stammen aus einer
Kapitalerhöhung sowie bis zu 179.645 Aktien aus dem Eigentum der
Altaktionäre. Zudem stehen bis zu 102.965 weitere Aktien aus dem
Eigentum der Altaktionäre im Hinblick auf eine eventuelle
Mehrzuteilung ("Greenshoe") zur Verfügung. Die Angebotsfrist beginnt
voraussichtlich am 24. Oktober und endet voraussichtlich am 25.
Oktober 2006 um 12.00 Uhr (MESZ) für Privatanleger und um 16.00 Uhr
(MESZ) für institutionelle Investoren. Betreut wird die Transaktion
von den Investmentbanken Dresdner Kleinwort und Lehman Brothers als
Joint Global Coordinators und Joint Bookrunners. Als Selling Agent
ist die NORD/LB Norddeutsche Landesbank Girozentrale mandatiert.

"Wir wollen mit www.reifendirekt.de und unseren internationalen
Webseiten weiter wachsen", erläutert Delticom-Vorstand und Mitgründer
des Unternehmens Andreas Prüfer die Ziele des IPO's. "Hierzu planen
wir Investitionen in den Bereichen Lager und Logistik sowie in die
IT-Infrastruktur der Delticom AG. Zudem möchten wir international
zusätzliche Internet-Shops eröffnen sowie die Bekanntheit unserer
bestehenden Domains erhöhen. Mit der gestärkten Eigenkapitalbasis
schaffen wir zudem die Möglichkeit für eventuelle Akquisitionen", so
Prüfer weiter.

Unter Annahme der vollständigen Platzierung des Angebots sowie der
Ausübung der Greenshoe-Option wird der Free Float 28,7% betragen.
71,3% des Grundkapitals werden weiterhin von den Altaktionären
gehalten. Diese haben sich verpflichtet, bis sechs Monate bzw. soweit
die Aktionäre Binder GmbH und Prüfer GmbH betroffen sind, zwölf
Monate nach Notierungsaufnahme ohne schriftliche Zustimmung der
Konsortialbanken keine Aktien der Gesellschaft zu verkaufen.

Im Rahmen der Pressekonferenz erläuterten die Delticom-Vorstände
Rainer Binder und Andreas Prüfer zudem die Kennzahlen des
Unternehmens. Demnach lag das Vorsteuerergebnis (EBT) im
Geschäftsjahr 2005 bei ca. EUR 5,6 Mio. und damit um rund 66% über
dem Vorjahreswert (2004: ca. EUR 3,4 Mio.). Der
Konzernjahresüberschuss konnte von ca. EUR 2,1 Mio. im Jahr 2004 um
ca. 58% auf ca. EUR 3,3 Mio. im Jahr 2005 gesteigert werden.

Diese Veröffentlichung stellt weder ein Angebot zum Verkauf noch eine
Aufforderung zum Kauf irgendwelcher Wertpapiere dar. Das Angebot in
Deutschland erfolgt ausschließlich durch und auf Basis eines
Prospektes. Der Prospekt ist bei der Gesellschaft (Fax: +49 (0)89
208081148), der Dresdner Bank AG (Fax: +49 (0)69 713-25002) und
Lehman Brothers International (Europe) (Fax: +49 (0)69 15307-7496)
sowie der Börsenzulassungsstelle (Fax: +49 (0)69 211-13991) zur
kostenlosen Ausgabe erhältlich.

Dieses Dokument stellt weder ein Angebot zum Kauf von Wertpapieren
noch die Aufforderung zur Abgabe eines Angebots zum Kauf von
Wertpapieren in den Vereinigten Staaten dar. Die Aktien der Delticom
AG (die "Aktien") dürfen nicht in den Vereinigten Staaten oder "U.S.
persons" (wie in Regulation S des U.S.-amerikanischen Securities Act
of 1933 in der jeweils gültigen Fassung (der "Securities Act")
definiert) oder für Rechnung von U.S. persons angeboten oder verkauft
werden, es sei denn, sie sind registriert oder von der
Registrierungspflicht gemäß dem Securities Act befreit. Die Aktien
sind nicht, und werden nicht, gemäß dem Securities Act registriert.

Unternehmensprofil:

Die Delticom AG ist seit dem Jahr 1999 als Großhändler und seit 2000
zusätzlich als Online-Händler für Reifen tätig. Die Delticom-Gruppe
verkauft im Geschäftsbereich eCommerce über mehr als 60 Online-Shops
in über 25 europäischen Ländern sowie je einen Shop in den USA und
Kanada ein Produktprogramm an Privat- und Geschäftskunden, je nach
Marktgegebenheiten bestehend aus folgendem Produktmix oder Teilen
daraus: PKW-Reifen, Motorradreifen, LKW-Reifen, Busreifen,
dazugehörigen Felgen, Kompletträdern (Felgen mit Reifen), ausgesuchte
PKW-Ersatzteile und -Zubehör, Motorenöle und Batterien. Geliefert
wird je nach Kundenwunsch direkt an den Kunden, an einen der
Servicepartner, d.h. Werkstätten, mit denen die Delticom-Gruppe
kooperiert und die teilweise eine Direktlieferung von Reifen an ihre
Adresse zur Montage am Kundenfahrzeug ermöglichen, oder an eine
andere gewünschte Lieferadresse. Des Weiteren verkauft die
Delticom-Gruppe im Geschäftsbereich Großhandel Reifen an Großhändler
und große Einzelhändler im In- und Ausland.
 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
33 | 34 | 35 | 35  Weiter  
835 Postings ausgeblendet.

2926 Postings, 1948 Tage BigBen 86Nachkauf

 
  
    
27.10.22 19:56
Ich habe bei Kursen unter 2 Euro nochmal etwas eingesammelt. Hier ist schon viel negatives eingepreist. Man muss halt auch mal ein bisschen riskieren, um von dem extremen Kurs Sturz zu profitieren.
Zudem ist man ja auch ein potentieller Übernahme Kandidat..  

11 Postings, 119 Tage Bo222@Bigben

 
  
    
01.11.22 18:19
Die Sache mit dem Übernahmekandidat ist das was mir auch so viel Hoffnung macht.
In der Branche werden gerade Marktteilnehmer aus allen Bereichen (Großhandel, Filialisten und Onlineshops) von Hersteller übernommen.
 

5583 Postings, 3444 Tage dlg.Delti

 
  
    
05.11.22 08:28
Ich würde ja gerne an die These einer möglichen Übernahme glauben, aber wer sollte das denn sein? Deltis Geschäftsmodell ist ja gerade, dass man Reifen fast aller Hersteller anbietet. Übernimmt eine Goodyear Delticom, werden aus Delticoms Online-Shop also 90% (?) der angebotenen Reifen fliegen - Goodyear will sicherlich keine Konkurrenz-Reifen verticken. Bei einem EV von vllt. 70 Mio Euro + plus 30-40%ige Prämie für die ausstehenden Aktionäre würde also eine Goodyear ca. 85 Mio Euro auf den Tisch legen für eine Online-Plattform. Ich mag mich täuschen, aber das würde eine Goodyear alleine günstiger hinbekommen.

Bei Lutz XXXL Übernhame von Home 24 kann ich das strategisch verstehen, aber eine Übernahme durch einen Reifenhersteller sehe ich als sehr weit hergeholt. Es mag vllt andere Interessanten & Strukturen (going private?) geben.

BigBen, Notiz am Rande: als Metzler die Aktie bei über 3 Euro abgestuft hatte, hattest Du noch seine Entlassung gefordert, jetzt steht die Aktie bei unter 2 Euro. Bisher lag er - zumindest was die Kursentwicklung betrifft - mit seiner Abstufung nicht schlecht.  

11 Postings, 119 Tage Bo222@DLG

 
  
    
1
07.11.22 18:58
Naja, die Hersteller denken sich schon was bei den Übernahmen.
Ein paar Beispiele aus den letzten Jahren:

- Michelin übernimmt den französischen Online-Shop-Betreiber allopneus
- Michelin übernimmt deutschen Reifengroßhändler Ihle tires
- Continental übernimmt Reifengroßhändler und Filialist Massa Pneus, Frankreich
- Continental übernimmt deutschen Reifengroßhändler TON
- Continental übernimmt Großhändler und Filialist ESKA
- Goodyear übernimmt Großhändler Reifen Burkhardt
- Goodyear übernimmt Großhändler Reifen Baierlacher
- Hankook übernimmt Großhändler und Filialist Reifen Müller und im Anschluss Filialen von Reifen Ihle
- Apollo Tyres (Vredestein) übernimmt Onlineshop und Filialist reifen.com
- Bridgestone kauft 42 Reiff-Filialen

Michelin hatte kürzlich mit Tyres-n-parts erfolglos versucht eine eigene Online-B2B Plattform aufzubauen. Der Betrieb wurde kürzlich wieder eingestellt.

Alle der oben aufgeführten Firmen verkaufen weiterhin in nicht unerheblichem Umfang Produkte anderer Hersteller. Hinzu kommt dass fast jeder Hersteller ein eigenes Franchise-Konzept (Michelin-> Euromaster, Continental-> Vergölst, Bridgestone-> Firststop, Pirelli-> Driver). In allen POS werden auch Produkte anderer Hersteller verkauft.
Die Hersteller haben folglich schon ein Interesse an der Distribution zum Endkunden bzw. zur Fachwerkstatt mitzuwirken.

Die aktuelle Bewertung - auch mit einem Aufschlag -  wäre meiner Meinung nach ein absolutes Schnäppchen.
Daher wohl nur eine Frage der Zeit bis ein Angebot kommt...

 

2926 Postings, 1948 Tage BigBen 86Übernahme

 
  
    
08.11.22 15:15
@bo222
Du kennst dich in der Reifenbranche aber gut aus, bzw du hast gut recherchiert...

Ich bin jetzt mal auf die Q Zahlen gespannt. Anscheinend erwartet der Markt deutlich schlechtere Ergebnisse. Auf Basis der letzten Finanzzahlen steht der Kurs nämlich zu tief .
Ich frage mich nur, wie man dies finanzieren will. Aber bitte keinen Ritt auf der Rasierklinge. Dann lieber sein lassen..  

11 Postings, 119 Tage Bo222Q3

 
  
    
08.11.22 17:26
Ja, die Branche ist mir durchaus bekannt.
Q3 war stark in der Branche. Es gab viele vorgezogene Käufe da in der Presse Preissteigerungen für Reifen kommuniziert wurden.
Davon wird insbesondere Delti auch profitiert haben.



 

2926 Postings, 1948 Tage BigBen 86Vorheriger Beitrag

 
  
    
1
08.11.22 17:31
Da sind wohl einige Sätze abhanden gekommen.
Ich sprach von einer möglichen Übernahme. Die ist ja in beide Richtungen möglich. Delticom sprach ja von möglichen Zukäufen. Aktuell ist der Markt dafür ja interessant. Aber bei der dünnen Kapitaldecke für Delticom eigentl nicht zu stemmen.  

11 Postings, 119 Tage Bo222übernahme

 
  
    
1
08.11.22 19:32
Ich sehe persönlich keinen Wettbewerber oder ähnlich der wirklich interessant sein könnte zum übernehmen.

Da hat sich Delti mit Tirendo die Finger verbrannt.
Delti ist in allen europäischen Länder in welchen eine Geschäftstätigkeit wirklich Sinn macht selbst vertreten.

Große profitable Wettbewerber gibt es kaum. (außer evtl. AD Tyres, aber undurchsichtiges Konstrukt mit Sitz in Andorra. Da weiß man  nicht wer wirklich dahinter steckt)

Delti hat alles im Haus was es braucht um weiter zu wachsen. Sehr viel Potential ist noch nicht geschöpft.
Wachstum im B2C Bereich sehe ich jedoch kaum. Der Anteil der Online-Käufer stagniert seit 10-15 Jahren.
Im B2B Bereich hat Delti kaum Marktdurchdringung. Daran muss gearbeitet werden. Hier ist nahezu unendliches Potential in Europa.
Ggf. könnte hier auch eine Übernahme eines Großhändlers Sinn machen, aber hier gibt es kaum noch "freie" Unternehmen, da erstens die  Hersteller schon viel vom Markt gekauft haben, zweitens die Großhändler sich gegenseitig aufkaufen (z.b. Interpneu kauft Wolf und Gewe) oder sogar private Equities diese für sich entdeckt haben (z.b. Best4Tires - vormals Reifen Gundlach und 1a Berlin Tyres)
--> Die beiden letztgenannten Punkte kommen ja noch zu der vorherigen Aufzählung der Übernahmen dazu. Einiges los in der Branche ;-)
 

5583 Postings, 3444 Tage dlg.Bo222

 
  
    
09.11.22 09:31
Bo222, vielen Dank für Deine Rückmeldung(en). Es gibt nichts Besseres als wenn Leute, die mehr Ahnung haben als ich, mir aufzeigen, wo ich falsch liege :-). In der Tat eine beeindruckende Liste an Übernahmen, die in der Vergangenheit erfolgt sind. Inhaltlich für mich weiterhin schwer zu verstehen, warum ich als Hersteller eine Plattform auch für sämtliche Konkurrenten übernehmen würde - aber es scheint ja Gründe zu geben. Ob mir das als Kunde gefallen würde, weiß ich nicht, aber wahrscheinlich müsste ich die gleichen Probleme haben wenn ich in Supermärkten einkaufe (Hausmarken) oder bei bei Amazon, etc.

Dann darf man ja morgen auf die Quartalszahlen gespannt sein, wahrscheinlich kommen die wieder völlig unkoordiniert im Laufe des Tages. Auf den Teil der Professionalisierung bei Delti warte ich immer noch.  

2926 Postings, 1948 Tage BigBen 86Q Zahlen

 
  
    
10.11.22 15:48
Die Q Zahlen kommen anscheinend nicht so gut an...  

579 Postings, 5680 Tage loghoDie Zahlen sind...

 
  
    
10.11.22 16:17
nicht der Brüller, aber für die Herausforderungen der letzten Monate ordentliche Zahlen.
Tja, mit dem warmen Anti-Putin-Wetter schwächelt das Winterreifengeschäft... Ein paar schöne Schneetage wären da für Delticom sehr hilfreich. Es muss ja nicht bei -20 Grad schneien ;-)  

2926 Postings, 1948 Tage BigBen 86Strategie

 
  
    
10.11.22 16:31
Ich hätte mal gerne etwas über deren Strategie gewusst.
Man mietet neue Lager an, bzw weitere sind im Bau.
Wie will man dem Umsatz erhöhen?
Ein Teil der Fläche hat man ja anscheinend wieder untervermietet..  

553 Postings, 1765 Tage wavetrader1wenn diese Bullenfalle der letzten Tage beendet

 
  
    
10.11.22 16:46
wird und der Bär in den Indizes wieder das Zepter schwingt wird es Delticom wieder zu 1? geben. Die Bewertung ist dann zwar wirklich unterirdisch aber mich als Käufer wird es freuen  

11 Postings, 119 Tage Bo222wie geht es an der Börse weiter

 
  
    
10.11.22 19:16
Puh, jetzt bin ich überrascht, dass die zahlen so schwach waren.

es ist jetzt schon fakt, dass q4 das ganze nicht mehr raus reißen wird.
wetter war und ist viel zu mild. Nachfrage im Markt ist schwach, es gibt massenhaft überbestände, Preise sinken.
es wird kein Jahresverlust geben, aber das Ergebnis wird unter dem der Prognose und unter der des Vorjahres liegen.

Dennoch... wie geht das an der Börse weiter?

Der Börsenkurs wird spätestens mit den Jahreszahlen weiter sinken, vermutlich dann gegen 1,-
Nur wegen eines fallenden Börsenkurses geht ja ein unternehmen nicht pleite.
Delti ist profitabel und ich gehe davon aus, dass es das auch weiterhin bleibt.
Wie kann ein profitables Unternehmen so dermaßen abgestraft werden?

vorstände prüfer und binder halten 45%.
neben ein paar institutionellen bleiben noch 30% im streubesitz. das sind doch auch die die den Marktpreis beeinflussen. Und das eben schon bei minimalen Ordermengen.
Wenn eine Übernahme anstehen sollte, geht der Kurs doch gleich unter die Decke.

So lange delti doch profitabel bleibt macht es doch überhaupt keinen Sinn jetzt zu verkaufen.
Oder wo ist hier der Denkfehler, oder ist hier irgendjemand der Angst hat dass der Laden pleite geht? sieht da irgendjemand Anzeichen?
 

438 Postings, 943 Tage StardusterZahlen grottig

 
  
    
11.11.22 05:51
Die Zahlen sind richtig schlecht und es lässt sich nur mit dem ohnehin niedrigen Aktienkurs erklären, dass im Vergleich hierzu noch relativ gemäßig abverkauft wurde.

-3,3 Mio EBIT in Q3 ist eine Hausnummer.

Ob fürs Gesamtjahr überhaupt Gewinn gemacht wird, hängt an Q4.
Wenn ich mir das Wetter ansehe, denke ich das wird nichts.

Vor allem will Delticom die Kostenstrukturen verbessern und hat dafür externe Berater eingekauft, d.h. schon wieder weitere Kosten. Das ist einfach ein Gurkenunternehmen. Wenn die Berater es hinkriegen, toll. Vielleicht kosten sie aber auch nur Geld und am Ende kommt nix oder kaum etwas dabei rum. Würde ich Delticom zutrauen.
 

11 Postings, 119 Tage Bo222@starduster

 
  
    
11.11.22 12:36
Richtig, die Kosten müssen auf den Prüfstand.
Insbesondere beim in einem im vorherigen Post erwähnten Operations-Center in Rumänien muss es Potentiale geben. Das steht in keinem Verhältnis zum tatsächlichen After-Sales-Aufwand im durchdigitalisierten B2C-Geschäft.

Die Brutto-Marge ist im Branchenvergleich extrem hoch. Es muss möglich sein damit einen deutlich positiven EBIT zu erreichen.


 

2926 Postings, 1948 Tage BigBen 86Turnaround

 
  
    
11.11.22 14:22
Man kann schon noch die Kurve kriegen. Mich ärgert aber, dass man mal wieder ne externe Firma beauftragen muss.
Ist man selber nicht in der Lage, die eigenen Finanzen zu durchleuchten?  

5583 Postings, 3444 Tage dlg.Quirin

 
  
    
18.11.22 12:20

2926 Postings, 1948 Tage BigBen 86Ebit Marge

 
  
    
18.11.22 14:15
Quirin geht für 2022 von einer Ebit Marge von 0,6 Prozent aus. Delticoms Ziel sind mittelfristig 3 Prozent. Sollte dies irgendwann erreicht werden, standen natürlich ganz andere Kurse auf der Tafel.
Wenn...

Der risikofreudige Anleger kann die aktuellen Kurse zum Einsammeln nutzten und auf bessere Zeiten hoffen.

Vom Totalverlust bis zum Ten Bagger ist dabei alles möglich  

579 Postings, 5680 Tage loghoDelticom Wetter

 
  
    
21.11.22 13:11
Besser als jeder Push Beitrag hier oder noch so schlaue Analyse dürfte das aktuelle Wetter für Delticom sein. Schnee und Glatteis dürften die Umsätze treiben und die Jahresziele erreichbarer machen ;-)
Jeder Tag mit Eis und Schnee bringt die Kassen zum klingeln...
 

2926 Postings, 1948 Tage BigBen 86Winter in Sicht :-)

 
  
    
28.11.22 14:59

11 Postings, 119 Tage Bo222zu spät

 
  
    
29.11.22 08:04
Leider alles etwas spät.
Es wird nicht mehr reichen um zwei schlechte Monate aufzuholen.
Die Läger sind voll, die Marktpreise fallen.  

2926 Postings, 1948 Tage BigBen 86Übernahme

 
  
    
01.12.22 12:53

579 Postings, 5680 Tage logho+ 7,69% Scheinbar reicht das Wetter doch

 
  
    
05.12.22 18:43
noch für einen kräftigen Anstieg...
und mit ordentlichen Umsätzen.... für Delticom Verhältnisse ;-))  

2926 Postings, 1948 Tage BigBen 86Stimmung

 
  
    
06.12.22 14:41
Als die Foren Teilnehmer bei Kursen von 1,8 von einer weiteren  Kurshalbierung ausgingen, obwohl der Kurs innerhalb eines Jahres bereits 80 Prozent nachgegeben hat, war das für mich ein starkes Zeichen der Bodenbildung. Man muss hier jetzt keine Wunder erwarten. Aber auf Sicht von 2-3 Jahren könnten das sehr interessante Kaufkurse gewesen sein..  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
33 | 34 | 35 | 35  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben