(Süd)zucker fürs Depot, ausgebombt und lecker

Seite 1 von 330
neuester Beitrag: 02.12.21 19:24
eröffnet am: 13.07.06 12:49 von: Peddy78 Anzahl Beiträge: 8244
neuester Beitrag: 02.12.21 19:24 von: 308win Leser gesamt: 1852242
davon Heute: 223
bewertet mit 34 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
328 | 329 | 330 | 330  Weiter  

17100 Postings, 5986 Tage Peddy78(Süd)zucker fürs Depot, ausgebombt und lecker

 
  
    
34
13.07.06 12:49

Südzucker verbucht Ergebnisanstieg im ersten Quartal  

09:18 13.07.06  

Mannheim (aktiencheck.de AG) - Die Südzucker AG (ISIN DE0007297004/ WKN 729700) verbuchte im ersten Quartal trotz höherer Restrukturierungsaufwendungen einen Ergebnisanstieg.

Wie der im MDAX notierte Konzern am Donnerstag erklärte, lag der operative Gewinn im Berichtszeitraum bei 127,6 Mio. Euro, nach 126,0 Mio. Euro. Wesentlichen Anteil an der operativen Verbesserung hatte dabei die erstmalige Vollkonsolidierung der Atys-Gruppe sowie DSF im Segment Frucht, wodurch das operative Ergebnis in diesem Geschäftsfeld von 0,2 Mio. Euro im Vorjahreszeitraum auf 5,1 Mio. Euro zulegen konnte. Das Ergebnis der Betriebstätigkeit lag mit 120,2 Mio. Euro unter dem Vorjahreswert von 122,2 Mio. Euro, während der Vorsteuergewinn von 90,9 Mio. Euro auf 91,7 Mio. Euro verbessert werden konnte. Beim Konzernjahresüberschuss verbuchte Südzucker einen Anstieg von 69,7 Mio. Euro auf 75,4 Mio. Euro.

Der Konzernumsatz verbesserte sich von 1,25 Mrd. Euro auf 1,47 Mrd. Euro, wobei der Konzern in allen Segmenten einen leichten Umsatzanstieg vorzuweisen hatte.

Für das laufende Fiskaljahr erwartet Südzucker durch die zweistelligen Wachstumsraten in den Segmenten Spezialitäten und Frucht trotz des leichten Umsatzrückgangs im Segment Zucker einen Anstieg des Konzernumsatzes um rund 5 Prozent von 5,3 Mrd. Euro auf 5,6 Mrd. Euro. Beim operativen Ergebnis sowie dem Betriebsergebnis erwartet Südzucker für das Gesamtjahr eine Verbesserung.

Die Aktie von Südzucker notierte zuletzt bei 17,01 Euro. (13.07.2006/ac/n/d)



Moderation
Zeitpunkt: 06.04.07 20:50
Aktion: Forumswechsel
Kommentar: der Thread ist im Börsenforum besser aufgehoben ;-)

 

 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
328 | 329 | 330 | 330  Weiter  
8218 Postings ausgeblendet.

3682 Postings, 1379 Tage CarmelitaIch erwarte noch eine Prognoseanhebung

 
  
    
17.11.21 20:55
Zucker wird immer teurer, der Kurs steht 10-20% zu niedrig, das kann bei Südzucker auch mal schnell gehen  

129 Postings, 3516 Tage acaoAussichten

 
  
    
18.11.21 10:19
der Gesamtmarkt steigt seit Wochen, der Zuckerpreis entwickelt sich auch positiv, die Zuckerrübenernte war sehr gut - und die Aktie schwächelt, bei eher schwachen Umsätzen. Es stellt sich die Frage warum die institutionellen Investoren offensichtlich nicht einsteigen. Wissen die mehr? Offensichtlich erwarten sie keine Prognoseanhebung. Hoffentlich liegen sie falsch!!!  

647 Postings, 2224 Tage ValCap...

 
  
    
18.11.21 10:37
Habt ihr das hier schon gelesen?

https://www.boersen-zeitung.de/...bc7c196-46e5-11ec-bf4a-dccaf4fffe05

Es geht um die Schadensersatzforderungen gegen das Zuckerkartell, diese belaufen sich auf mehrere hundert Mio Euro. Bislang wurden diese von Klagen von Gerichten immer abgelehnt.

Nun gibt es jedoch zum ersten mal einen Gutachter, der einen konkreten Schaden durch das Kartell beziffert hatt:

Landgericht Mannheim bestellte Sachverständige Justus Haucap sein Gutachten in sechs als Pilotverfahren geführten Schadenersatzklagen gegen die Zuckerkartellanten vorgelegt. Der ehemalige Vorsitzende der Wettbewerbskommission kommt gemäß dem Bericht zu dem Ergebnis, dass die Gebietsabsprachen der drei Zuckerhersteller zu erhöhten Zuckerpreisen für die Abnehmer geführt haben. Der Kartellaufschlag liege für die Jahre 1996 bis 2014 zwischen 7,5 % und 10,6 %.

Alleine am Landgericht Köln laden die Klagen bei 126 Mio.

"Das Landgericht Köln folgte dieser Auffassung im Oktober 2020 und wies mehrere Klagen über insgesamt 126 Mill. Euro ? u. a. von Lambertz, Bauer, Ehrmann und Zentis"

In Mannheim sollten die Forderungen nochmal deutlich höher sein und es gibt noch weitere dieser Verfahren.

Was denkt ihr dazu? Könnte im Worst Case extrem blöd werden für SZ





 

647 Postings, 2224 Tage ValCap...

 
  
    
18.11.21 14:04
Laut Lebensmittelzeitung könnten die Forderungen sogar in die Mrd. höhe gehen.. In diesem Fall wäre SZ dann wohl pleite.

Allein beim LG Mannheim sind aktuell 31 Schadenersatzverfahren gegen die Zuckerhersteller anhängig. Die Streitwerte summieren sich auf mehr als 300 Mio. Euro, zuzüglich Zinsen. Insgesamt sind nach LZ-Recherchen in diesem Kartellfall rund 90 sogenannten Follow-on-Klagen vor unterschiedlichen Gerichten anhängig. Das gesamte Forderungsvolumen dürfte mit Zins und Zinseszins die Milliardengrenze überschreiten.

SZ ist somit trotz des hohen Zuckerpreises extrem riskant, also da reicht eine AD Hoc dass SZ die Rückstellungen vergrößern muss und der Kurs sackt sofort 20 - 30 % ab.  

234 Postings, 2742 Tage t223Klagen

 
  
    
18.11.21 14:28
Damals hieß es, mit der Strafzahlung seien alle weiteren Risiken abgewendet.  

647 Postings, 2224 Tage ValCap...

 
  
    
18.11.21 14:37
@t223: Hättest du hierzu einen Link, in welchem Bericht steht das?  

234 Postings, 2742 Tage t223Antwort

 
  
    
18.11.21 16:01
Nein das habe ich nicht. Das war eine mündliche Aussage vom Vorstand.

 

234 Postings, 2742 Tage t223Valcap

 
  
    
18.11.21 18:40
Kennst du dich da aus?
Wann verjährt so etwas?

Ich hab mir ein paar Artikel dazu durchgelesen. Die schreiben, es waren keine Preisabsprachen damals, sondern eine Gebietsaufteilung. Kunden aus einem Gebiet der Kongruenz hätten kein Angebot oder ein so teures Angebot bekommen, sodass immer der in der Region ansässige Zuckerproduzent zum Vertragsabschluss kam.
Dass ein Unternehmen einem Kunden kein Angebot unterbreiten möchte ist ja nicht verboten.
Die Gerichte argumentieren wohl:
Man kam aus der Zeit der Zuckerquoten und es wäre sowieso nicht damit zu rechnen gewesen, dass viele Kunden ihren Zuckerlieferanten hätten wechseln können, denn nur der überschüssige Zucker hätte ein Zuckerproduzent im entfernten Gebiet anbieten können……

Wie will nun ein Gutachter konkret beziffern, wie groß ein Schaden ist.
Hätte es den freien Markt gegeben, wären die Zuckerpreise gefallen, das Jahr darauf wäre aber dann auch weniger produziert worden…. Und so kann man schon nichtmehr konkret sagen, was wäre gewesen wenn.

Wenn eine Modellrechnung zum zu hohen Zuckerpreis zulässig ist kommt mit Sicherheit auch eins, dass zeigt, dass anders auch möglich noch höhere Preise entstehen hätten können.  

129 Postings, 3516 Tage acaoSchadensersatzklage

 
  
    
19.11.21 15:58
den Artikel aus der BZ finde ich etwas reißerisch und in der Tonlage unpassend, was für die BZ eher untypisch ist. Eine theoretisch mögliche Schadensersatzzahlung würde wahrscheinlich erst in ein paar Jahren akut werden. Weiterhin hat SZ dafür schon höhere Rückstellungen  gebildet. Laut GB liegen die Rückstellungen für juristische Fälle bei ca. 160 Mio. ?. Der größte Teil davon (wahrscheinlich deutlich über 100 Mio. ?) betrifft mögliche Schadensersatzzahlungen aus dem Kartellverfahren. Also ich sehe im Moment - betreffend dieser Sache - keine Notwendigkeit zur Panik.  

647 Postings, 2224 Tage ValCap...

 
  
    
23.11.21 12:42
Jetzt geht´s richtig runter Schadensersatzklage, Zuckersteuer & Lockdown.. Perfekter Sturm würde ich sagen, Kursziel bleibt bei 8 Euro für diese Pleitebude.  

3682 Postings, 1379 Tage CarmelitaBlödsinn

 
  
    
23.11.21 14:15
.....die Klagen wurden hier vor 5 Jahren schon diskutiert und zucker schlacht geredet, die Zuckerkritiker sollen dann bitte ihren künstlichen Süßstoff schlürfen, als ob das gesünder sei....  

234 Postings, 2742 Tage t223Kurskapriolen

 
  
    
23.11.21 17:32
Man kann ja nur vermuten woher der aktuelle Kursverfall kommt. Der Zuckerpreis ist immer noch auf einem hohen Niveau, Ethanol sogar unglaublich hoch. Hier bin ich gespannt, was der Dezember-Kontrakt macht, wenn der November geschlossen ist.

Ich vermute stark, dass Investmentbanker aktuell den Kurs runter handeln um Stop-Kurse abzufischen.
 

4 Postings, 553 Tage RuditzkuKursziel

 
  
    
1
23.11.21 19:00
Hallo zusammen, die Differenz zwischen dem Weltmarktzuckerpreis, der sich am Ende immer auf den europäischen Preis auswirkt, wenn auch verzögert, war noch nie so groß im Verhältnis zum Südzuckerkurs. Mein Kursziel bis Ende 2021: 15 ?, bis 2024: 30 ? definitiv, viele Grüße  

647 Postings, 2224 Tage ValCap...

 
  
    
24.11.21 14:06
jetzt geht´s richtig runter mit dem Schrott, 8 Euro kommen.

- Chartbild
- Schadensersatzklagen in Mrd. Höhe
- Zuckersteuer
- Erdgaspreise

Mehr Gründe braucht man eigentlich nicht  

234 Postings, 2742 Tage t223Valcap

 
  
    
24.11.21 17:39
Abwarten  

3682 Postings, 1379 Tage CarmelitaNachkauf

 
  
    
24.11.21 18:55
Buy on bad news  

3682 Postings, 1379 Tage CarmelitaDoch keine Zuckersteuer?

 
  
    
1
25.11.21 20:38

647 Postings, 2224 Tage ValCap....

 
  
    
30.11.21 14:27
Es geht richtig runter, Kursziel 8 Euro!  

647 Postings, 2224 Tage ValCap....

 
  
    
30.11.21 21:23
https://www.agrarheute.com/management/...verlust-zuckerkartell-587897

Mal schauen ob sich SZ dann noch mit einer Kapitalerhöhung retten kann, dass der Kurs jedoch noch so hoch steht ist unbegreiflich.  

647 Postings, 2224 Tage ValCap....

 
  
    
30.11.21 21:40
=> Ein Südzucker-Sprecher erklärte gegenüber agrarheute auf Anfrage: ?Es ist zu früh, aus dem Gutachten Schlüsse zugunsten oder zulasten einer Partei zu ziehen.

Das  ist auf jeden Fall auch eine interessante Aussage, hat man doch in der Vergangenheit immer gesagt, dass den Kunden sei kein Schaden entstanden. Dabei war schon 2018 klar, dass das Gutachten die Prozesse entscheiden wird.

"Die Beklagten können keinen Nachteil für ihre Kunden erkennen, schließlich seien die Preise ja größtenteils von der EU reguliert worden. Derzeit liegen viele Verfahren auf Eis, weil die Gerichte Gutachten des Ökonomen Justus Haucap abwarten, Ex-Vorsitzender der Monopolkommission. Von ihm hängt wohl ab, wie viel die Zuckerkocher am Ende zahlen müssen."

 

234 Postings, 2742 Tage t223ValCap

 
  
    
01.12.21 17:43
Da mach ich mir keine großen Sorgen

A: wird SZ nicht die komplette geschätzte 1Mrd tragen müssen, sondern nur geschätzte 400Mio, falls es tatsächlich zu einem Schuldspruch kommt

B: hält SZ den Großteil der CropEnergies Aktien. Alleine mit dieser Dividende lässt sich so etwas in 5-(8)/10 Jahren bezahlen.

C: Außerdem rechnet eh jeder mit einem deutlichen Preisanstieg bei den Lebensmitteln, also erhöht sich auch die Marge

Und D: ist dieses Risiko bereits im Kurs eingepreist

Und eventuell E: kann man dann Pfeifer oder Nordzucker danach kaufen  

647 Postings, 2224 Tage ValCapt223

 
  
    
01.12.21 21:00
A: wird SZ nicht die komplette geschätzte 1Mrd tragen müssen, sondern nur geschätzte 400Mio, falls es tatsächlich zu einem Schuldspruch kommt

=> Das Bußgeld damals betrug 280 Mio, 200 Mio musste SZ zahlen. ( ca 70% ) => macht für Südzucker 700 Mio + Zinsen bei einer Verurteilung.

B: hält SZ den Großteil der CropEnergies Aktien. Alleine mit dieser Dividende lässt sich so etwas in 5-(8)/10 Jahren bezahlen.

=> Südzucker zahlt derzeit 40 Mio Dividende, 17,5 Jahre * 40 Mio = ca. 700 Mio. Man könnte natürlich Crop verkaufen, dann geht jedoch das EK von SZ langsam gegen 0. EBIT fällt auch, somit Kursziel 8 Euro.

C: Außerdem rechnet eh jeder mit einem deutlichen Preisanstieg bei den Lebensmitteln, also erhöht sich auch die Marge

=>  Stimmt

Und D: ist dieses Risiko bereits im Kurs eingepreist

=> Sehe ich nicht so, da Rückstellungen nur 150 Mio.

E: kann man dann Pfeifer oder Nordzucker danach kaufen

Oder Pfeifer kauft das was dann noch von SZ übrig ist.

 

234 Postings, 2742 Tage t223Valcap

 
  
    
01.12.21 21:54
Du bist nicht ganz ehrlich. Warum musste SZ 70% bzw. 200mio zahlen?

Nordzucker kam ohne Strafe davon, weil sie die Beweise geliefert haben. Beim Schadensersatz, falls er denn kommt, was ich nicht glaube, wird auch Nordzucker betroffen sein. Also wird SZ nicht bei 700mio landen.

Ich weiß, dass du das auch weißt. Also bitte sei in Zukunft realistischer  

429 Postings, 2832 Tage 308winAls SZ Kleinstaktionär habe...

 
  
    
1
02.12.21 19:24
ich mir heute Nachmittag statt zwei, gleich drei Würfel SZ in mein Haferl
Kaffee gegönnt. Nasche sowieso sehr wenig, trinke zu 80% Sprudel, da
hat mir dieser Würfel extra mehr als geschmeckt. Mache ich morgen gleich
wieder so und unterstütze zu dem mein Investment. Nachahmer erwünscht.

Zuckersüsse Grüsse
308win  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
328 | 329 | 330 | 330  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben