UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

NEL, der Wasserstoffplayer aus Norwegen

Seite 1 von 1116
neuester Beitrag: 22.01.21 06:02
eröffnet am: 01.05.19 10:58 von: na_sowas Anzahl Beiträge: 27880
neuester Beitrag: 22.01.21 06:02 von: na_sowas Leser gesamt: 6251374
davon Heute: 3257
bewertet mit 70 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1114 | 1115 | 1116 | 1116  Weiter  

6475 Postings, 1067 Tage na_sowasNEL, der Wasserstoffplayer aus Norwegen

 
  
    
70
01.05.19 10:58
Die Vision:
Generationen mit sauberer Energie für immer zu stärken, ist die Vision von Nel. Unsere Technologie ermöglicht Menschen und Unternehmen die tägliche Nutzung von Wasserstoff, dem am häufigsten vorkommenden Element des Universums.

Das Geschäft:
Nel ist ein globales, engagiertes Wasserstoffunternehmen, das optimale Lösungen für die Herstellung, Speicherung und Verteilung von Wasserstoff aus erneuerbaren Energien liefert. Wir bedienen Industrie-, Energie- und Gasunternehmen mit führender Wasserstofftechnologie. Seit der Gründung im Jahr 1927 hat Nel eine stolze Geschichte in der Entwicklung und kontinuierlichen Verbesserung von Wasserstoffanlagen. Unsere Wasserstofflösungen decken die gesamte Wertschöpfungskette von der Wasserstofferzeugungstechnologie bis zur Herstellung von Wasserstofftankstellen ab und bieten allen Brennstoffzellen-Elektrofahrzeugen die gleiche schnelle Kraftstoffversorgung und Reichweite wie herkömmliche Fahrzeuge.

Warum wir glauben, dass erneuerbarer Wasserstoff in Zukunft die Nummer 1 sein wird:

- Die Welt braucht einen neuen Energieträger, um Öl und Gas zu ersetzen
- Wasserstoff ist das Element mit der höchsten Energiedichte
- Durch Elektrolyse kann Wasserstoff aus Wasser und erneuerbarer Energie erzeugt werden
- Der Zugang zu erneuerbaren Energien ist praktisch unbegrenzt
- Die Stromnetze sind nicht in der Lage, den gesamten zukünftigen Energiebedarf alleine zu decken
- Die Nachfrage nach stabiler Energieversorgung weicht generell von der schwankenden Erzeugung erneuerbarer Energien ab
- Die Einführung erneuerbarer Energien in großem Maßstab ist von Energiespeicherlösungen abhängig.


Auf eine sachliche Diskussion rund um NEL,  Nikola und Wasserstoff, gepaart mit reichlich wertvollen Infos.  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1114 | 1115 | 1116 | 1116  Weiter  
27854 Postings ausgeblendet.

6475 Postings, 1067 Tage na_sowasErste wasserstoffbeheizte Stadt in Großbritannien

 
  
    
21.01.21 13:46

1 Posting, 1 Tag ColdCrackDruckelektrolyse

 
  
    
21.01.21 14:03
Da dies mein erster Beitrag ist, zunächst einmal vielen Dank für die zahlreichen hochwertigen Infos der letzten Jahre.

Zum Capital Markets Day:
Im Thema ?Next generation technologies? wurde, wenn ich es richtig verstanden habe, eine Druckelektrolyse-Anlage gezeigt, welche momentan entwickelt wird. Das sind gute News (zumindest war es mir vorher nicht bekannt), da der Wirkungsgrad der Anlage mit zunehmendem Druck steigt. Ich denke das eröffnet auch die Möglichkeit der chemischen Verdichtung. Der Energieaufwand für nachfolgende mechanische Verdichtungen (Kompressor) dürfte sinken. Ich bin hier aber kein Spezialist.

Sind hier Forschungspartner oder Universitäten bekannt, mit denen Nel zusammenarbeitet? Ich würde gern mögliche Veröffentlichungen recherchieren.
 

181 Postings, 1356 Tage ArfiKurs hält...

 
  
    
21.01.21 14:30
Bei NEL sollte man ein bisschen Geduld haben. Im Depot liegen lassen und weiter schauen.
Es gibt so viele H2 Werte und alle kann man halt nicht haben.

Habe nun den noch recht unbekannten Wert   Aker  Carbon Capture AS      in mein Depot aufgenommen.

Mal schauen welcher Wert bis Ende des Jahres besser läuft.

 

4508 Postings, 4060 Tage clownNel und H2V-Product

 
  
    
21.01.21 15:57
gibt es die Verbindung noch?aus 2017
https://bioenergyinternational.com/...orlds-largest-power-gas-project

weil,20.01.2021
Mit dem Erwerb einer Beteiligung an H2V Normandy (einer Tochtergesellschaft von H2V Product) unterzeichnet Air Liquide eine strategische Investition in erneuerbaren Wasserstoff in der Normandie mit dem Bau eines Elektrolyseurkomplexes mit einer Leistung von bis zu 200 MW.
https://www.capital.fr/entreprises-marches/...le-en-normandie-1391356
 

4397 Postings, 1177 Tage AMDWATCHErster

 
  
    
21.01.21 16:03
Wasserstoff Bus fährt durch Münster... :) :)
Reichweite 400 km.

H2 ist kein Luftschloss.
Ob NEL weiter steigt weiß keiner, aber, die DECARBONISIERUNG durch H2 nimmt weiter Fahrt auf.

NEL hat aber jahrzehntelange Erfahrungen mit H2.
Würde mal sagen, von den Toten auferstanden.....  

20 Postings, 11 Tage moneychamp23amd

 
  
    
21.01.21 16:07
Bist du Münsteraner? :-)  

1399 Postings, 4620 Tage zakdirosaWar NEL

 
  
    
21.01.21 16:08
jemals tot?  

4397 Postings, 1177 Tage AMDWATCHMünsterland

 
  
    
21.01.21 16:16
NEL.... Gegründet 1927.....
221 Mitarbeiter z. Zt.

Hat LOKKE, neues Leben eingehaucht.... ???  

20 Postings, 11 Tage moneychamp23amd

 
  
    
21.01.21 17:10
Hier auch ein Münsterländer. Schreib mir mal ne Board wo genau, würde mich interessieren -:-)  

2874 Postings, 1323 Tage franzelsepEverfuel A/S zieht eine KE durch

 
  
    
21.01.21 17:18

84 Postings, 420 Tage HYDROMANInteressanter Artikel mit Vergleich NEL / ITM

 
  
    
21.01.21 17:29

84 Postings, 420 Tage HYDROMANNel auch bei der Everfuel KE mit 250 TSD

 
  
    
21.01.21 17:47

712 Postings, 626 Tage _easySchätze Flocke sieht H2-Entwicklung als unsicher e

 
  
    
21.01.21 18:04
in und hat deshalb Angst vor Schulden.  

712 Postings, 626 Tage _easyBesser schlafen ohne Schulden :-))

 
  
    
21.01.21 18:05
"Wir haben viele Fragen dazu, wenn es darum geht, profitabel zu werden und Geld zu verdienen. Wir möchten aus zwei Gründen keine Anleitung dazu geben: Nummer eins ist, dass es sich um eine unsichere Branche handelt, und Nummer zwei ist diese Rentabilität"  

165 Postings, 632 Tage Silver15@Easy

 
  
    
21.01.21 19:04
Ich meine Lokke sagte mal, dass er nicht die selben Fehler wie damals bei Solar machen wird.
Ich konnte die passende Aussage von Lokke nicht mehr finden (heiße ja nicht Na_Sowas), von daher bin ich mir da nicht zu 100% sicher...

Aber ich meine er bezog sich wirklich auf die Erfahrungen in der Solarbranche.
Gestorben ist die Branche ja nicht... aber viele Unternehmen. Das macht es zu einer "unsicheren Branche"
 

165 Postings, 632 Tage Silver15Vattenfall will Large-Scale prüfen

 
  
    
21.01.21 19:10
Nach dem was Vattenfall heute so gesagt hat hoffe ich natürlich, dass Nel hier zum Zuge kommt ;)

https://group.vattenfall.com/press-and-media/...e-hydrogen-in-lysekil

Vattenfall und Preem untersuchen die Produktion von fossilfreiem Wasserstoff in großem Maßstab
Die Zusammenarbeit zwischen Vattenfall und dem schwedischen Kraftstoffunternehmen Preem zur Herstellung von fossilfreiem Wasserstoff für die Herstellung von Biokraftstoffen geht in die nächste Phase. Derzeit wird eine Studie durchgeführt, um die Möglichkeiten für den Bau einer großen Produktionsanlage in der Raffinerie in Lysekil in Schweden zu untersuchen.

Das Ziel von Preem, bis 2030 5 Millionen Kubikmeter Biokraftstoff zu produzieren, könnte zu einer Reduzierung der Transportemissionen um bis zu 12,5 Millionen Tonnen Kohlendioxid führen, was etwa 20 Prozent der schwedischen Gesamtemissionen entspricht. Diese Produktionsverschiebung erfordert eine beträchtliche Wasserstoffversorgung.

Aus diesem Grund haben Vattenfall und Preem beschlossen, die Möglichkeit zu prüfen, den Wasserstoffbedarf von Preem mit fossilfreiem Wasserstoff aus einer umfassenden Wasserelektrolyse zu decken. Die Studie, die bis zum Sommer abgeschlossen sein soll, wird sich nicht nur mit der Wasserstoffproduktion befassen, sondern auch mit der zukünftigen Stromversorgung der Raffinerie. Sollte sich die Studie als positiv erweisen, könnte der nächste Schritt darin bestehen, den Bau der ersten Elektrolyseanlage in der Lysekil-Raffinerie mit einer Leistung von 200 bis 500 MW zu planen.

?Die Steigerung der Produktion von Biokraftstoffen ist einer der Eckpfeiler der langfristigen Gesamtstrategie von Preem. Gleichzeitig arbeiten wir hart daran, die Produktionsemissionen zu reduzieren. Investitionen in fossilfreien Wasserstoff könnten Möglichkeiten schaffen, mehr Biokraftstoff zu produzieren und gleichzeitig die Emissionen in unseren Raffinerien zu senken ?, sagt Peter Abrahamsson, Leiter Nachhaltige Entwicklung bei Preem.

?Wir stehen unserer Partnerschaft sehr positiv gegenüber und machen den nächsten Schritt mit Preem. Der fossilfreie Verkehr ist einer der wichtigsten Schwerpunkte für die Reduzierung eines Drittels der schwedischen Kohlendioxidemissionen. Partnerschaft und Elektrifizierung über fossilfreien Wasserstoff sind für die Schaffung einer fossilfreien Gesellschaft von entscheidender Bedeutung ?, sagt Andreas Regnell, Leiter Strategie bei Vattenfall.

Preem, Schwedens größter Kraftstoffproduzent, spielt eine herausragende Rolle bei der Umstellung auf erneuerbare Kraftstoffe. Vattenfall, Schwedens größter Stromerzeuger, möchte Kunden und Gesellschaft bei der Reduzierung der Treibhausgasemissionen unterstützen und ein Leben ohne Fossilien innerhalb einer Generation ermöglichen. Die fossilfreie Wasserstoffproduktion durch Elektrolyse ist nur eine der untersuchten Lösungen, um die Emissionen der Raffinerien von Preem zu reduzieren.

Damit Schweden sein Klimaziel erreichen kann, die Kohlendioxidemissionen aus dem Verkehr bis 2030 um 70 Prozent zu senken, muss die Produktion erneuerbarer Kraftstoffe dramatisch zunehmen. Um dieses Ziel zu erreichen, wird mehr Strom und mehr Kraftstoff für die vorhandene Fahrzeugflotte benötigt.  

6475 Postings, 1067 Tage na_sowas@silver

 
  
    
21.01.21 19:32
Vattenfall war nicht umsonst heute zu Gast  ;-)

Wenn sich die Studie als positiv herausstellt, werden die Unternehmen eine Elektrolyseanlage mit einer Leistung von bis zu 500 MW bauen.

Heroya  will ausgelastet sein.  

712 Postings, 626 Tage _easysilver

 
  
    
21.01.21 19:39
Ich finde die Sicht von Locke ist durchaus legitim. Schulden könnten bei einem eher kleinem Unternehmen wie nel schnell gefährlich sein, wenn sich der dynamische Markt mal kurz in die falsche Richtung entwickelt. Strategisch geht es Locke offenbar erstmal darum, schnell zu wachsen, um Marktanteile auszubauen. Und er besorgt sich das Geld bei den Aktionären, und umgeht so das Risiko der Schulden.  

712 Postings, 626 Tage _easyNikola hat zum Glück was gebunkert

 
  
    
21.01.21 19:43
unglaublich, bis 96 doller ging das im Juni hoch.  

6475 Postings, 1067 Tage na_sowasAlso der CMD hatte heute breites Medienecho

 
  
    
1
21.01.21 20:07
Nel senkt die Kosten für Elektrolyseure um 75%, wobei grüner Wasserstoff bis 2025 zum gleichen Preis wie fossiles H2 erhältlich ist
Der Hersteller baut in Norwegen eine neue vollautomatische Elektrolyseurfabrik, die auf 2 GW erweitert wird, was zu enormen Skaleneffekten führt.

Der norwegische Elektrolyseurhersteller Nel hat Pläne vorgestellt, die Kosten seiner Elektrolyseure in einer neuen 2-GW-Fabrik - die weltweit größte sein soll - um etwa 75% zu senken und den Preis für grünen Wasserstoff bis 2025 auf 1,50 USD pro kg zu senken, was ungefähr den gleichen Kosten entspricht als graues H 2 aus unverminderten fossilen Brennstoffen.

In seiner Präsentation zum Nel Capital Markets Day am Donnerstag erklärte der Geschäftsführer Jon André Løkke, dass das Unternehmen im zweiten Quartal dieses Jahres seine erste 500-MW-Produktionslinie in seiner neuen vollautomatischen Fabrik für alkalische Elektrolyseure in Herøya, Norwegen, fertigstellen wird.

?Durch die Installation der ersten 500-MW-Leitung werden wir die Kosten ungefähr halbieren. Wenn wir zusätzliche Leitungen hinzufügen und das Design weiter optimieren und an der Technologie arbeiten, sollten wir die Kosten wieder fast halbieren können?, sagte er sagte.

"Und auf dieser Reise werden wir sehen, dass grüner erneuerbarer Wasserstoff die fossilen Lösungen übertreffen wird."

Løkke stellte ein neues Ziel für die Herstellung von grünem Wasserstoff mit einem Preis von 1,50 USD / kg bis 2025 vor, das auf einer ?großen Nel-Anlage (Elektrolyseur)? basiert.

"Das entspricht im Grunde dem fossilen Wasserstoff", sagte er und fügte hinzu, dass die Kosten nach 2025 weiter sinken würden, wodurch grünes H 2 billiger als graues wäre.

Das Kleingedruckte in seiner Präsentation zeigte, dass der Preis von 1,50 USD / kg auf erneuerbarem Strom von 20 USD / MWh beruhte, einschließlich der Lebenszeitkosten über 20 Jahre - die Kosten für Land, Bauarbeiten, Installation, Inbetriebnahme sowie Betrieb und Wartung.

Der Strompreis macht 70-80% der Kosten für grünen Wasserstoff aus, und 20 USD / MWh sind ziemlich niedrige Kosten für erneuerbare Energien. Lazard beziffert die ausgeglichenen Energiekosten (LCOE) auf 26-54 USD / MWh für Windkraft und 29-42 USD / MWh für Solarenergie, während der günstigste Preis auf dem Weltmarkt 11,14 ? (13,54 £) pro MWh für ein Solarprojekt beträgt in Portugal.

Nel sagte nicht, wann seine Herø ya-Fabrik auf 2 GW hochgefahren werden würde, aber Erik Løkke-Øwre, Vice President of Operations, sagte auf der Veranstaltung zum Kapitalmarkttag: ?Wir werden die Kapazität nach Bedarf des Marktes erhöhen.?

Einer der größten Wettbewerber von Nel, ITM Power, nahm Anfang dieses Monats seinen Betrieb in seiner neuen 1-GW-PEM-Elektrolyseurfabrik in Sheffield, England, auf und begann mit einer Produktionslinie von 350 MW, die bei Auftragseingang erweitert wird.

ITM plant außerdem den Bau einer zweiten Fabrik im Gigawatt-Maßstab, die ?eine Größe von 2 GW haben könnte?, sagte der Geschäftsführer Graham Cooley kürzlich gegenüber Recharge .

https://www.rechargenews.com/transition/...ssil-h2-by-2025/2-1-949219  

712 Postings, 626 Tage _easyHArter Konkurrenzdruck, aber Lokke guter Manager

 
  
    
21.01.21 20:12

712 Postings, 626 Tage _easyFinde den alkalischen von nel sympathischer

 
  
    
21.01.21 20:20
Ist eine etablierte erprobte Technologie mit doppelter Lebensdauer im Vergleich zu Itm's Pem Elektrolyseur
 

6475 Postings, 1067 Tage na_sowasWrightbus, 2019 noch insolvent und nun der Boom

 
  
    
21.01.21 20:28
"Wir haben im Jahr 2020 große Fortschritte gemacht, obwohl das Jahr durch die Coronavirus-Pandemie gelähmt ist, aber 2021 wird das Jahr sein, in dem Wasserstoff wirklich seine Spuren hinterlässt."

******

Wrightbus schafft 46 neue Arbeitsplätze, um die erwartete Nachfrage nach Wasserstoffbussen zu befriedigen!

Der Hersteller des weltweit ersten emissionsfreien Wasserstoff-Doppeldeckerbusses Wrightbus erwartet ein positives Jahr mit der Schaffung von mehr als 40 neuen Arbeitsplätzen am Hauptsitz in Ballymena.

Die neuen Möglichkeiten für das in Großbritannien ansässige Unternehmen ergeben sich, wenn es sich auf die Steigerung der Produktion seines neuen Fahrzeugs vorbereitet, um die weltweiten Netto-Null-Ambitionen zu unterstützen und die Zusage des Premierministers zu unterstützen, während dieses Parlaments mindestens 4.000 neue emissionsfreie Busse zu produzieren.

Seine Anwerbungskampagne heute bekannt gegeben (21 st Jan) sieht es 46 neue Mitglieder des Produktions- und Büropersonal beschäftigen, einschließlich Carrossiers, Lackierer, Schweißer, Elektroingenieure, Techniker, Wirtschaftsprüfer, Vertriebsmitarbeiter und Projektmanager.

Mit Interesse für die Wasserstoff-Doppeldecker aus britischen Städten und aus der ganzen Welt sagte Wrightbus-Vorsitzender Jo Bamford, die neuen Arbeitsplätze würden es der Produktion ermöglichen, mit der Nachfrage Schritt zu halten, sagte Wrightbus H2 View als Antwort auf Anfragen.

"Es besteht kein Zweifel, dass 2020 aus vielen Gründen ein herausforderndes Jahr für alle war", sagte Bamford. "Wir haben im Jahr 2020 große Fortschritte gemacht, obwohl das Jahr durch die Coronavirus-Pandemie gelähmt ist, aber 2021 wird das Jahr sein, in dem Wasserstoff wirklich seine Spuren hinterlässt."

"Bei Wrightbus haben wir bereits den weltweit ersten emissionsfreien Wasserstoff-Doppeldeckerbus auf den Markt gebracht. In diesem Jahr werden wir bedeutende Aufträge nach London, Birmingham, Belfast und in andere Städte in ganz Großbritannien liefern, einschließlich nach Nordirland."

?Diese Rekrutierung wird uns helfen, das Investitionsversprechen der Regierung für mindestens 4.000 emissionsfreie Busse auf den Straßen Großbritanniens zu unterstützen. Dank dieser und anderer bereits in der Pipeline befindlicher Aufträge konnten wir diese Arbeitsplätze schaffen. Wir sind stolz darauf, die lokale Wirtschaft zu unterstützen und dank der Lehrstellen, die wir anbieten konnten, Möglichkeiten für junge Menschen zu schaffen. ?

https://www.h2-view.com/story/...ticipated-demand-for-hydrogen-buses/

 

6475 Postings, 1067 Tage na_sowasShell sagt, Wasserstoff sei die Zukunft

 
  
    
22.01.21 05:59

6475 Postings, 1067 Tage na_sowasNEL:

 
  
    
22.01.21 06:02
Wird grünen Wasserstoff im Jahr 2025 wettbewerbsfähig machen!

Nel wird sowohl seine Elektrolyseure als auch deren Produktion rationalisieren. Die Fabrik auf Herøya wird vollautomatisch sein. Trotzdem wird das Unternehmen 100 neue Mitarbeiter haben. (Bild: NEL Wasserstoff)
Wird fossilen Wasserstoff aus dem heutigen Markt verdrängen.

- Es ist leicht zu vergessen, dass der Wasserstoffmarkt bereits riesig ist. Wir sprechen von 70 Millionen Tonnen pro Jahr im Wert von 150 Milliarden US-Dollar. Aber dies wird aus fossilen Quellen hergestellt: Gas, Kohle und Öl, sagte Executive Vice President Jon André Løkke, als er heute den Nels Capital Markets Day eröffnete.

+Artikel

https://www.tu.no/artikler/...ydrogen-konkurransedyktig-i-2025/505814  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1114 | 1115 | 1116 | 1116  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  6 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Fjord, OBIWANreborn, Mickymaus007, ProBoy, tolksvar, Vestland