UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

JETZT aber (Royal Dutch) S(c)H(n)ELL.

Seite 1 von 250
neuester Beitrag: 29.10.20 11:31
eröffnet am: 31.01.08 12:15 von: Peddy78 Anzahl Beiträge: 6246
neuester Beitrag: 29.10.20 11:31 von: BioTrade Leser gesamt: 1334763
davon Heute: 3430
bewertet mit 21 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
248 | 249 | 250 | 250  Weiter  

17100 Postings, 5583 Tage Peddy78JETZT aber (Royal Dutch) S(c)H(n)ELL.

 
  
    
21
31.01.08 12:15
News - 31.01.08 12:03
Shell verbucht Rekordgewinn

Der Ölgigant Royal Dutch Shell hat im vergangenen Jahr kräftig von den hohen Rohölpreisen profitiert. Shell verbuchte allein im vergangenen Quartal einen Gewinn von mehr als 8 Milliarden Dollar. Da die Benzinpreise gleichzeit ständig gestiegen sind, steht der Ölriese jetzt wegen seiner enormen Gewinne in der Kritik.



HB DEN HAAG. Das niederländisch-britische Unternehmen Royal Dutch Shell steigerte den Überschuss im Vergleich zum Vorjahresquartal um 60 Prozent auf 8,5 Milliarden Dollar (5,9 Milliarden Euro). "Das ist angesichts sinkender Raffinerie-Margen und steigender Kosten ein zufriedenstellendes Ergebnis", sagte Finanzchef Peter Voser am Donnerstag bei der Vorlage der Zahlen. Damit schließt der Konzern das gesamte Jahr 2007 mit einem Überschuss von 31,3 Milliarden Dollar ab.

Vorstandschef Jeroen van der Veer wies Kritik an derartigen Gewinnen bei gleichzeitig steigenden Benzinpreisen zurück. Shell verdiene vor allem bei der Förderung und nicht an den Zapfsäulen, wo auch hohe Steuern abgezweigt würden, betonte er. Außerdem investiere sein Unternehmen allein in diesem Jahr rund 33,3 Milliarden Dollar unter anderem in neue Technologie.

Die Öl- und Gasproduktion ging im Vergleich zum Vorjahr leicht zurück. Im Durchschnitt produzierte Shell im vergangenen Jahr täglich umgerechnet 3,44 Millionen Barrel Öl (1 Barrel = 159 Liter), 2006 waren es 3,65 Millionen Barrel. Finanzvorstand Voser sagte für 2008 einen weiteren leichten Rückgang voraus.

Bemerkbar machen sich vor allem Sicherheitsprobleme im Niger-Delta, die Shell dort an der Ölförderung hindern. Im Gegensatz zu früheren Jahren will Shell die wichtige Angabe über seine Ölreserven erst im März bei der Vorlage des Jahresberichts geben. Dies sei eine Anpassung an die Praxis der anderen Ölkonzerne, sagte van der Veer. Shell zahlt seinen Aktionären für das vierte Quartal eine Dividende von 0,36 Dollar, damit ergibt sich eine Jahresdividende von 1,44 Dollar je Anteil. Für das erste Quartal 2008 kündigte Voser eine Dividende von 0,40 Dollar an.





Quelle: Handelsblatt.com



News druckenName  Aktuell Diff.% Börse
RDS 'A' 'A' ORD EUR0.07 1.767,00 -1,28% London Dom Quotes
 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
248 | 249 | 250 | 250  Weiter  
6220 Postings ausgeblendet.

386 Postings, 69 Tage morefamilyAdhoc

 
  
    
28.10.20 23:00
voll auf den Punkt gebracht ,es wird wohl Zeit zu gehen , ich muss irgednwann eh wieder in Richting Australien, aber bei uns dort im Süden kann man fast nicht mehr leben , wird immer heißer ,an die 50 Grad im Dezember erwartet
Bei meiner Familie hat es auch gebrannt und wir sind echt nicht am Busch ., sondern in Victoria ansässig.alle waren bereit zur Flucht ,vieles kaputt
In D brennt es auch ,aner auf andere weise !!! da geb ich Dir 200 % Recht

Shell ist azch nur eine Firma von vielen ,als erster kippt jetzt dann Lufthansa und Tui aus meiner sicht, beide hab ich aber im Put reserviert.

 

8510 Postings, 7669 Tage bauwi@ wwstar GE hat positive Zahlen abgeliefert!

 
  
    
28.10.20 23:08
Erwartet waren Verluste. Deshalb reagierte der Markt positiv.
Außerdem ist der CEO ein Sanierer!   Culp macht einen sehr guten Job!
-----------
MfG bauwi
Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, daß er tun kann, was er will, sondern das er nicht tun muß, was er nicht will.

7814 Postings, 5062 Tage TykoSieht sehr schlecht aus....

 
  
    
29.10.20 05:43
Kurs  9,90 nur noch....Shell taucht ab..   :-(
-----------
Gewinn ist die Summe aus positiven Investitionen abzüglich negativer Investitionen

317 Postings, 1927 Tage wwstargas 8%+

 
  
    
29.10.20 06:52
mittlerweile bei 3,30 usd ...
was is da denn los..?

shell fast die ganzen abschreibungen in q2 im gasbereich hattte, darf man doch jetzt langsam wieder einbuchen...oder???  

6 Postings, 9 Tage Rehbock1234Dividende wurde um 4% erhöht

 
  
    
4
29.10.20 08:10

317 Postings, 1927 Tage wwstarnettoverschuldung 4miiliarden runter

 
  
    
4
29.10.20 08:13

75 Postings, 49 Tage stksat|229287552Zahle gut

 
  
    
5
29.10.20 08:18
Weit besser als bp

Divi erhöht. Gewinn gemacht  

6 Postings, 9 Tage Rehbock1234Sie waren halt auch die ersten.....

 
  
    
2
29.10.20 08:23
Die auf die neue Situation richtig und mit harten Einschnitten reagiert haben. Ubd den Fokus aufs verstärken der finanziellen Situation gelegt haben. Warten wir wie es weitergeht, die Kritiker werden ja eh wieder ihren Senf dazu geben und natürlich kann es aus genannten technischen Gründen sein, dass alles weiter fällt.
Aber das Management trifft so finde ich keine schlechten Entscheidungen und daher bleibe ich investiert.
Grüße an alle und einen schönen Tag  

671 Postings, 377 Tage RonsommaOhne Merkel lock down

 
  
    
1
29.10.20 08:35
Feuerwerk wie GE (+10%) gestern....  

1555 Postings, 1017 Tage iudexnoncalculatKurzusammenfassung

 
  
    
2
29.10.20 08:42
Die Royal Dutch Shell plc gab am Donnerstag bekannt, dass sich ihr IFRS-Gewinn im dritten Quartal 2020 auf 489 Millionen US-Dollar beläuft, was einem Rückgang von 92% im Vergleich zum gleichen Zeitraum des Vorjahres entspricht, aber immer noch die Schätzungen übertrifft.
Der bereinigte Gewinn im Dreimonatszeitraum fiel derweil um 80% auf 955 Millionen US-Dollar. Der Energieriese kündigte auch an, dass er seine Dividende für das dritte Quartal und danach jährlich um rund 4% auf 16,65 USD erhöhen werde, wies jedoch darauf hin, dass dieser Schritt der Zustimmung des Vorstands bedarf.
"Unsere branchenführenden Cashflows werden es uns ermöglichen, unsere zukünftigen Geschäfte auszubauen und gleichzeitig die Ausschüttungen an die Aktionäre zu erhöhen, was uns zu einem überzeugenden Investitionsargument macht", sagte CEO Ben van Beurden. "Wir müssen die finanzielle Belastbarkeit unseres Portfolios weiter stärken, während wir den Übergang zu einem Energieunternehmen mit Netto-Null-Emissionen vollziehen. Unsere entschiedenen Maßnahmen, die wir zu Beginn des Jahres ergriffen haben, haben unsere operative Leistung und unsere Liquidität gefestigt", fügte er hinzu.

Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator (kostenlose Version)  

4009 Postings, 6448 Tage hippelandEine Erhöhung der Dividende auf 16,65 USD

 
  
    
3
29.10.20 08:46
Nett übersetzt no. 6231

:) Dann mal schnell Allin in Shell
-----------
Grüße
-hippeland-

413 Postings, 76 Tage Adhoc2020Die Zahlen sind schon Top

 
  
    
2
29.10.20 09:25
im Vergleich zu BP. 4% Divierhöhung Nettoverschuldung 4 Milliarden runter. Vielleicht stockt Buffett ja auch auf?  

119 Postings, 73 Tage Blackqop4 % oder 4 Cent?

 
  
    
29.10.20 09:30
4 % oder 4 Cent?  

1555 Postings, 1017 Tage iudexnoncalculatDividende

 
  
    
29.10.20 09:34
Shell will eine Dividende für das Quartal von 16,65 US-Cents zahlen, was etwas mehr ist als die 16 Cents im Vorquartal. Im Vorjahr hatte Shell noch 47 Cents ausgeschüttet.  

216 Postings, 189 Tage Adel.verpflichtetshell divi

 
  
    
29.10.20 09:35
0.65 ct mehr fürs Quartal.

ergo 16.65 ct Dividende.
witzig, dass sowas gefeiert wird nach 0.60 ct  

1966 Postings, 422 Tage BioTradeRoyal Dutch

 
  
    
4
29.10.20 09:40
Zahlen haben mich überzeugt. Eingestiegen zu 10,40. Viel falsch machen kann man beim aktuellen Kurs wohl nicht. Selten so eine gute Gelegenheit bekommen.  

6 Postings, 9 Tage Rehbock1234Kein Mensch feiert hier was

 
  
    
4
29.10.20 09:44
Klar, dass ist alles noch nicht wieder das alte. Aber richtige und gute und vor allem nachhaltige Nachrichten. Was will man denn von einem Management mehr. Unter Abwägung aller Aspekte hat man hier doch sehr gut und dosiert agiert.
Das ist wichtig und nicht dass man sich jetzt gleich wieder übernimmt.
Und hat’s einer gelesen, man will auch kräftig Aktien rückkaufen....  

Clubmitglied, 12773 Postings, 7603 Tage LalapoZahlen

 
  
    
29.10.20 10:14
am Limit ...mehr geht in der jetzigen Situation nicht ...zeigt das man die historische WorstCaseSituation sehr gut im Griff hat ...
Was will man mehr verlangen ...die Energiewende wir nur mit den alten Dinos fkt ....nicht gegen Sie ....

Trotzdem ...gerne mehr ...gerne billiger ...Zeitfenster wurscht ...:-))  

2613 Postings, 947 Tage neymarRoyal Dutch Shell

 
  
    
29.10.20 10:31
CEO von "Royal Dutch Shell" Ben van Beurden im Interview vom 29. Oktober 2020

https://aktien-boersen.blogspot.com/2020/10/...tch-shell-ben-van.html  

75 Postings, 49 Tage stksat|229287552Ölcrash

 
  
    
1
29.10.20 11:04
Denke öl wird zeitversetzt durch die lockdowns wie im april nochmal crashen.

Vl nochmal ein wti minus  

224 Postings, 588 Tage Apocalypse_1Lights out

 
  
    
29.10.20 11:04
sollte dieser Anstieg heute AUCH abverkauft werden, dann geht wohl das Licht aus. Aber ein Tag grüner Freude pro Quartal ist ja mehr als genug, sonst wird man hier noch verwöhnt.  

413 Postings, 76 Tage Adhoc2020Bin wieder raus

 
  
    
29.10.20 11:13
4% mitgenommen auf Spekulation guter Zahlen. Öl fällt mir wieder zu stark. Denke der Anstieg wird nich nachhaltig sein.    

179 Postings, 886 Tage Post35LockDown

 
  
    
29.10.20 11:23
zerstört leider die gute zahlen von Shell...  ohne die 2.0 Lockdown hätte ich auch sofort nachgekauft... aber die Nachfrage nach Öl wird leider stark senken....  daher warte ich noch ab.  

978 Postings, 1236 Tage HansiSalamiGlaub ich nichtmal. PKW gefahren wird eher mehr.

 
  
    
29.10.20 11:27
Sprit günstig, sowie Risiko bezüglich Ansteckung im Öffentlichen. Dann sind Geschäfte ja geöffnet.
Klar, Reisen wieder weniger, aber da war eh tot.
Das Problem ist halt der schon wieder stark fallende Ölpreis  

1966 Postings, 422 Tage BioTradeRoyal Dutch

 
  
    
29.10.20 11:31
Habe auch wieder verkauft. Der Ölpreis ist ja wieder regelrecht am abstürzen. Gehe da keinerlei Risiken mehr ein, wer weiß ob die Amerikaner nicht beim Lockdown nachziehen nach den Wahlen. Wenn Biden gewinnt wäre das für die Börsenwelt nicht gut.  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
248 | 249 | 250 | 250  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben