COMMERZBANK kaufen Kz. 28 ?

Seite 1 von 12333
neuester Beitrag: 05.10.22 23:51
eröffnet am: 09.05.17 09:29 von: kunnijo Anzahl Beiträge: 308312
neuester Beitrag: 05.10.22 23:51 von: Gonzo 52 Leser gesamt: 26737123
davon Heute: 180
bewertet mit 321 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
12331 | 12332 | 12333 | 12333  Weiter  

7952 Postings, 6742 Tage semicoCOMMERZBANK kaufen Kz. 28 ?

 
  
    
321
18.08.06 12:01

 

 

 

...Greats @all

Semi

 
Angehängte Grafik:
COMMERZBANK_AG_O.png (verkleinert auf 42%) vergrößern
COMMERZBANK_AG_O.png
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
12331 | 12332 | 12333 | 12333  Weiter  
308286 Postings ausgeblendet.

2665 Postings, 1190 Tage Investor GlobalCommerzbank

 
  
    
1
05.10.22 17:48
Durchwachsener Ausblick für Banken-Aktien

von Udo Trichtl
30.09.2022, 08:00

Steigende Zinsen werden für Banken angesichts der drohenden Rezession zur Belastung. Zwar performen die großen Geldhäuser noch besser als der breite Markt. Investitionen erfordern aber viel Mut. Bei der Auswahl kann das Kurs-Buchwert-Verhältnis helfen
Die vier wichtigsten Wirtschaftsinstitute des Landes haben am heutigen Donnerstag ihr alljährliches Herbstgutachten vorgestellt. Die düstere Prognose: Deutschland schlittert über den Winter in eine Rezession. Auch in den USA schüren die ungewöhnlich großen Zinsschritte der Notenbank Fed Angst vor einem schmerzhaften Abschwung. Die großen Bankhäuser auf beiden Seiten des Atlantiks reagieren, indem sie Rückstellungen für Kreditausfälle erhöhen und ihre Kreditvergabe in riskanten Kategorien drosseln.

Für Banken bedeutet die aktuelle Situation zweierlei: Ganz grundsätzlich erhöhen steigende Zinsen ihre Gewinne. Andererseits führen steigende Zinsen vor allem in Kombination mit Rezessionsängsten dazu, dass Unternehmen und Verbraucher weniger Kredite aufnehmen. Das Wachstum des Kernkreditvolumens hat langfristig betrachtet allerdings einen enormen Einfluss auf die Ertragslage der Geldhäuser. Das heißt: Mit einem schwächelnden Kreditwachstum profitieren Banken am Ende auch weniger von steigenden Zinsen.

Was für die Geldhäuser spricht: Sie sind heute besser gegen einen Konjunktureinbruch gewappnet als noch in der Finanzkrise 2008. Ihre Kernkapitalquoten sind deutlich höher. Wer sich also der ungewissen Gemengelage bewusst ist und auf den Bankensektor setzen möchte, findet noch relativ gute Einstiegschancen.

Kurs-Buchwert-Verhältnis
Auf der Suche nach niedrigen Bewertungen blicken viele Anlegerinnen und Anleger zuallererst auf das Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV). Die Kennzahl stellt den Börsenkurs einer Aktie einer Gewinngröße gegenüber und misst die Anzahl der Jahre, in denen das Unternehmen seinen aktuellen Börsenwert verdienen würde. Grundsätzlich gilt: Je niedriger das KGV, desto preisgünstiger und damit attraktiver ist die jeweilige Aktie im Vergleich zur Branchenkonkurrenz.

Bei Bank-Aktien bietet sich noch eine weitere Kennzahl an ? das Kurs-Buchwert-Verhältnis (KBV). Das KBV zieht keine Gewinngröße, sondern den bilanziellen Buchwert heran. Der Buchwert ist das Eigenkapital des Instituts. Für Banken ist die Höhe des Eigenkapitals entscheidend dafür, riskante Geschäfte in die Bücher nehmen zu dürfen. Eigenkapital gehört damit zur betriebsnotwendigen Grundausstattung einer jeden Bank und ist deshalb ein wichtiger Bewertungsindikator.

Beträgt das KBV exakt 1, ist das Unternehmen an der Börse genauso viel wert wie sein Vermögen. Bei Branchen mit einem hohen immateriellen Vermögen, aber niedrigen Buchwert, etwa Technologieunternehmen, liegt das KBV deutlich darüber. Demgegenüber bewegt sich der Bankensektor typischerweise nahe 1. Im Vergleich zwischen zwei Banken gilt: Je niedriger das KBV, desto günstiger.

Europäische Banken hinken hinterher
JP Morgan Chase ist mit einer Bilanzsumme von mehr als 3 Billionen Dollar nicht nur die größte Bank der USA. Die Aktie weist auf Basis der Prognosen für das laufende Geschäftsjahr ein KGV von 10 auf. Das entsprechende KBV beträgt 1,20. Das ist für eine Bank schon recht teuer. Die zweitgrößte Bank der USA, die Bank of America (BofA), kommt ebenfalls auf ein KGV von rund 10 (2022e). Gemessen an ihrem KBV von 1 sind die Papiere jedoch niedrig bewertet.

Europäische Banken haben im Vergleich zur US-Konkurrenz seit Jahrzehnten mit einem Bewertungsabschlag zu kämpfen. Das KBV der meisten europäischen Geldinstitute liegt deutlich unter 1. Die britische HSBC, eine der führenden Bankengruppen der Welt, kommt beispielsweise auf ein KGV von 8 und ein KBV von 0,58 (beides 2022e). Nochmal günstiger gibt es die Papiere der Deutschen Bank. Das größte Bankhaus Deutschlands weist ein extrem niedriges KGV von 5 sowie ein KBV von lediglich 0,27 (beides 2022e) auf.

So verlockend diese Zahlen auch scheinen mögen: Anleger sollten nicht ausschließlich auf eine besonders niedrige Bewertung achten, sondern einen Mittelweg zwischen attraktiver Kennzahl und operativen Ertragsaussichten des Instituts wählen. Hier sind US-Institute die tendenziell bessere Wahl.

https://www.capital.de/geld-versicherungen/...en-aktien-32771818.html  
Angehängte Grafik:
bank_2022.png (verkleinert auf 70%) vergrößern
bank_2022.png

3390 Postings, 1938 Tage iramostosda brat mir einer einen storch

 
  
    
05.10.22 18:05
also mit der verwandlung hätte ich jetzt nicht gerechnet. respekt. eine perfekte verwandlung zum doc strange
ich hatte ja mehr mit günzelsen gerechnet
jetzt bleibt nur noch zu klären ob dieses benedict so eine art vorankündigung ist.  es= benedikt XVII
dann hat es fertig geschafft. endlich ein comahardliner in einer top position. wer dann keinen mind. 3 stelligen kurswert sieht, ähm optiker aufsuchen.

@ baffo. bitte an den vorwurfsbeweis denken. schliesslich mus ich wissen ob ich mich entschuldigen mus oder nit
@ ws do haste recht, um 1000 coma aktien braucht man sich nit streite. dat lohnt nit.
@ nordlich wie sehen heute die klickzahlen aus ? daumen hoch oder runter. man nordlich, die sponsoren wollen wat sehen. ich bin ganz heiss uff dat shirt
@ werni also uninteressant war das post #308281 nit. genau das war die grundlage für mein "günzelsen tipp"
@ ig wer hätte das jetzt gedacht. sinkendes kreditwachstum. ist die profitfantasie bei hypo's etwa überzogen worden ? welch schelm ......


un jetzt only für baffo
coma wird steigen *  ganz ährlich  

4290 Postings, 7611 Tage Werni2@ira

 
  
    
05.10.22 18:21
alles was von dem kommt ist unintressant !

Da sind die "Mäuse" in China auf der Müllkippe intressanter...............  

600 Postings, 6286 Tage Baffo@ira

 
  
    
05.10.22 18:42
Ich mache mir jetzt nicht die Mühe Dein posting, dass einige Monate her ist, herauszusuchen.Du hast es aber geschrieben und ich habe es dann zum grössten Teil unterlassen, Meldugen zur coba hier zu posten.Ich habe es nicht nötig zu lügen.
Ausserdem  bin Dir keinen Beweis schuldig.....ist mir zu anstrengend...manch einer hier im Forum ist leider mehr damit beschäftigt andere klein zu reden.
Wie bereits gesagt bin ich Kleinanleger und möchte eigentlich Infos zur coba bekommen und mich austauschen. Und nochmal ganz ährlich ich bin weder Stegodont noch der Dr.......es ist meine einzige ID.
Es gibt hier jemanden der andere des Mobbings bezichtigt aber selbst eine von mir an Werni als "witzige" Bewertung dazu benutzt um mich ins falsche Licht zu stellen.
Grundsätzlich werde ich mich weiterhin von einigen Usern hier nicht verbiegen lassen und meine Meinung posten.
Du brauchst Dich nicht bei mir entschuldigen....ein respektvoller Umgang beiderseits reicht schon.

coba hat heute Luft geholt zum Durchstarten!  

600 Postings, 6286 Tage Baffo@Werni2

 
  
    
05.10.22 18:44
Du warst auch schon mal besser drauf.
Schreibe mal lieber etwas über den Vergleich der coba zur DB.Da hast Du in der Vergangenheit gar nicht so verkehrt gelegen.  

693 Postings, 542 Tage Gonzo 52ira

 
  
    
2
05.10.22 19:53
https://www.google.com/url?q=https://...=AOvVaw0QOqVxR1XH9dAd-TXprbzX

Für den Fall, dass der eine oder andere Herrn Günzelsen nicht kennt.  

4290 Postings, 7611 Tage Werni2@Baffo

 
  
    
1
05.10.22 20:20
dann wollen wir ja eigentlich alle das gleiche ?

Infos über Banken oder auch gerne über andere Aktien !

Aber hier wird nur gepöbelt, blöde Provokationen werden zum melden genutzt
und sonstiger geistiger Dünnschiss abgelassen.

Da habe ich garkeinen Bock hier was sinnvolles zuposten !

Ausgenommen alle Leute vom Tippspiel !
da war immer ein nettes miteinander...........  

600 Postings, 6286 Tage Baffo@Werni2

 
  
    
05.10.22 20:35
das liest sich doch sehr gut....eigentlich wollen wir alle nur Geld verdienen :-)  

600 Postings, 6286 Tage BaffoDas Tippspiel ist nicht mein Ding, da

 
  
    
1
05.10.22 20:42
ich meistens meilenweit daneben liege.Es ist mir aber tausend mal lieber als diese Anfeindungen hier.  

6069 Postings, 4361 Tage X0192837465Schön, dass es auch mal ruhiger zugehen kann...

 
  
    
05.10.22 20:57
Der Kurs der Coba ist auch schon ganz ruhig.
Dem Markt fehlen die richtien Impulse, ansonsten reibt er sich in der neutralen Zone den Allerwertesten wund.
Ein paar wenige sorgfältig ausgesuchte Aktien habe ich mir schon mal ins Nest geholt, aber nur unter strenger Kontrolle. Die Commerzbank gehört allerdings nicht dazu.

Die Coba und viele andere Aktien tanzen im gleichen Takt wie der Dax. Einige rauf, andere herunter. Schön für das Intraday-Skalping, aber meine Liquidität ist kaum geringer geworden.  
Angehängte Grafik:
_111temp.jpg (verkleinert auf 26%) vergrößern
_111temp.jpg

693 Postings, 542 Tage Gonzo 52werni, Baffo

 
  
    
1
05.10.22 21:04
Das hört sich doch schon deutlich besser an.
Stego ist bis morgen im Ariva Turm. Da kann er denn voller Inbrunst seinen Antrag zur Grundsteuerreform ausfüllen und anschließend ggf den zuständigen Sachbearbeiter vom Finanzamt intensiv konsultieren.  

743 Postings, 4242 Tage nordlicht71@Baffo

 
  
    
1
05.10.22 21:11
Kein Problem, wir suchen noch jede Menge Daneben-Tipper ;-)
Im Ernst: Hier blamiert sich keiner; vielleicht einfach mal mit einem Tipp im Mittelfeld anfangen.
@Gonzo   Hast du nicht auch schon mal mitgemacht? Gerne wieder.  

743 Postings, 4242 Tage nordlicht71@Gonzo

 
  
    
1
05.10.22 21:34
Apropos Grundsteuererklärung: Lindner setzt sich für eine Fristverlängerung ein. Da sage noch mal einer, die Regierung sei nicht handlungsfähig ;-). Hoffe ja, dass Schleswig-Holstein mitzieht, jetzt wo die FDP nicht mehr mitregiert.
https://www.tagesschau.de/inland/...erlaengerung-grundsteuer-101.html  

693 Postings, 542 Tage Gonzo 52nordi

 
  
    
2
05.10.22 21:36
Ich hab keine Ahnung vom Interpretieren der Charts. Bei mir ist das immer Gefühlssache. Heute bin ich wieder bei der HHLA eingestiegen. xo würde wohl mit dem Kopf schütteln - aber wie gesagt "Gefühlssache".
Ich werde Euer Treiben aber mit Wohlwollen von der Seitenlinie betrachten. Wobei die Seitenlinie nicht mein Invest bei der Coba betrifft.  

693 Postings, 542 Tage Gonzo 52nordi

 
  
    
1
05.10.22 21:49
Glaub ich schon, da die steuerliche Bewertung des Grundvermögens ein Bundesgesetz und die Grundsteuer eine komunale Abgabe ist, können die da durch uneinheitliche Abgabetermine nicht noch mehr Chaos reinbringen. Ich hab außerdem auch noch eine Immobilie in Niedersachsen, daher kenne ich die Vordrucke aus 3 Bundesländern - das ist alles standardisiert. Darum werden die wohl einheitlich weitermachen.......Obwohl, bei den uns regierenden Ampelpfosten ist alles möglich.  

6069 Postings, 4361 Tage X0192837465Wie Recht Du doch hast Gonzo.

 
  
    
1
05.10.22 21:50
Ich habe Dir aber in dem anderen Forum geantwortet, da die Coba in dem Post nicht enthalten ist...

https://www.ariva.de/forum/...n-ins-depot-431813?page=119#jumppos2977  
Angehängte Grafik:
_111temp.jpg (verkleinert auf 39%) vergrößern
_111temp.jpg

6069 Postings, 4361 Tage X0192837465Meine Grundsteuer hat mein Steuerberater erledigt.

 
  
    
05.10.22 21:56
Das ist dann ein Abwasch.
Ich bin bei Rose & Partner in HH. Die kann ich wirklich empfehlen!  

4290 Postings, 7611 Tage Werni2kaum ist der "Stinkefinger" weg .............

 
  
    
05.10.22 22:12
sind die normalen wieder da !

Guten Abend Nordlicht,Gonzo,Xo,Ira,Walter,Investor und Co !

Ich bin aktuell bei den Banken sehr skeptisch  ?
die DB aktuell bei 7,83 ?
https://www.ariva.de/deutsche_bank-aktie/chart
und die gelbe Edelbank bei 7,40 ?
https://www.ariva.de/commerzbank-aktie/chart
ist nun die DB unterbewertet ?
Ich hatte bei der DB nach dem fünfjährigen Konzernumbau mit 12-15 ? und mehr gerechnet.
oder die CBK überbewertet ?

Oder passt das Umfeld mal wieder nicht für die Banken ?

Inflation bei über 10 %, (Tendenz steigend)
Putin fährt sein Atommüll an die Grenze,
Energiekrise und Preise die kein normaler Mensch bezahlen kann !

Fehlt eigentlich nur noch eine gefährliche Coronamutante zu Weihnachten.

Aktuell bin ich bei den Banken komplett raus !
da ich als Einzelhändler gut an der Quelle sitze und merke wie die Umsätze wegbrechen.

Die Leute fangen einfach an deutlich weniger zukonsumieren
was gleich bei weniger Umsatz und steigenden Kosten bedeutet !
muss ich wohl hier nicht erklären.

Aktuell habe ich 2 Favoriten für die Zukunft falls wir eine haben ?
ENER6Y
A2NB49
hier kaufe ich bei fallenden Kursen im Monat zu Summe XY (gleicher ? Betrag XXX) ständig dazu !
das sogenannte Ääährliche Nachkaufsystem.

Ansonsten monatliche Sparbeiträge wegen Div. bei:
Basf,Eon,Allianz,Conti,Varta

Good Luck an alle und kommt gut durch die nächste Krise/Krisen...........  

693 Postings, 542 Tage Gonzo 52xo

 
  
    
1
05.10.22 22:15
Macht Sinn. Aber in die Grundsteuerreform hab ich mich reingebissen - Rentner halt -. HHLA ist bei mir als Hamburger eine Herzenssache zum einen und zum anderen hab ich da Mal einen guten Deal gemacht. Bin bei 10,xx rein und bei 18,50 komplett raus. Jetzt sind die von 21 auf 11 gefallen. Von nun an stocke ich bei weiter fallendem Kurs auf.
Das Unwort - verbilligten - hab ich bewusst gemieden (grins).  

4290 Postings, 7611 Tage Werni2@Gonzo52

 
  
    
05.10.22 22:24
schöne Aktie !
zwar noch nicht unter Coronatief aber auf dem besten Weg dorthin.
A0S848
Da wirst Du auf Sicht viel Freude haben..........
und Dividende !

 

6069 Postings, 4361 Tage X0192837465So sind die Jungs...

 
  
    
05.10.22 22:47
...mit dem Tüddelband und In de anner Hand 'n Bodderbrood mit Kees.

Als Hamburger bin ich zwar auch mit meiner Heimatstadt verbunden, aber deshalb kaufe ich keine Aktien. Beim traden lasse ich die Herzensangelegenheiten außen vor. Eben ganz "business as usual".  

3390 Postings, 1938 Tage iramostos@ baffo

 
  
    
05.10.22 22:49
"Ich mache mir jetzt nicht die Mühe Dein posting, dass einige Monate her ist, herauszusuchen. Du hast es aber geschrieben und ich habe es dann zum grössten Teil unterlassen, Meldugen zur coba hier zu posten.Ich habe es nicht nötig zu lügen."
des lügens wurdest du meinerseits nicht bezichtigt. ich wollte nur die postingdaten als grundlage deiner behauptung mir gegenüber haben.
gut lieferst du nicht bzw. kannst du nicht. ich gehe also davon aus das dein vorwurf haltlos ist bis du entsprechenden gegenbeweis lieferst.
warum äußerst du lt eig. aussage "kleinstanleger"* unbelegte behauptungen und unterstellst mir, dich dazu bewogen zu haben keine sinnvolle post mehr über die coma zu schreiben.
für die zukunft bitte nur belegbare vorwürfe tätigen um aggressionen zu vermeiden.
diese praktik würde sich auch gegenüber anderen usern eignen. dann sind wir alle glücklich
und mit dem geldverdienen bin ich voll dabei aber wir lügen ja alle :-)

ps * baffo dir ist schon bewusst das der begriff spacko aus deeskalationsgründen nicht verwendet wurde
lass dich nicht von der dunklen macht verleiten. es spiel auf vielen ebenen und wie gesagt der es bester trick "es gibt ihn gar nicht"  

693 Postings, 542 Tage Gonzo 52werni

 
  
    
05.10.22 23:21
Sehe ich auch so. Die Stadt hält 69% der Aktien und ist ob der knappen Kassen natürlich an einer auskömmlichen Divi Ausschüttung interessiert. Da die HHLA auch in Odessa investiert ist, hat sich das natürlich auf den Kurs ausgewirkt. Ok, dafür kann man halt bei 11 und nicht bei 21 einsteigen.
Ich hab früher gerne Mühle gespielt. Da gibt's den Zwicker. Das ist hier ähnlich. Entweder steigt der Kurs oder es gibt die Dividende. OK, dann kommen die Steuern - aber das ist ein anderes Thema.  

3390 Postings, 1938 Tage iramostos@ xo

 
  
    
05.10.22 23:33
also die grundsteuerreform habe ich für alle dinger selber gemacht.
nach rücksprache mit ner fa angestellte war das kinderleicht. aber wie gesagt formular. bei elster sah das vorher wesentlich anders aus.
die einzige hürde war die tatsache das ich immo's in 3 bundesländer habe.
wie schon befürchtet, jedes bl macht sein eigenes ding und nrw wollte nur nach androhung von gewalt formulare rausrücken. :-)
für mich war es einfach geld sparen da ich nicht eingesehen habe meinem stb pro einheit 250 ? und 100 ? pro angefangene 1/2 std zu bezahlen.
gut, der fand das nicht so gut, aber wenn ich innerhalb von ca. 1 1/2 std für xx objekte eine schöne 4 stellige summe spare finde ich das personlich wirklich klasse.
so einen std-lohn hatte ich noch nie.  

@ gonzo
was ist mit dem gerücht das sich die chinesen sich im hamburger hafen einkaufen wollen. hat doch mit sicherheit kursauswirkungen oder nicht ?  

693 Postings, 542 Tage Gonzo 52ira

 
  
    
05.10.22 23:51
Das gab's schon mal, da wollte ein Unternehmen aus Singapur die Hapag übernehmen und würde ausgebremst. Da die Stadt fast 70% der Aktie hält, müsste sie das den Wählern verkaufen. Allein schon der Versuch würde im Desaster enden.Eine andere Frage ist, ob die über eine Kapitalaufstockung eine Minderheitsbeteiligung übernehmen. Sehe ich zwar auch kritisch, aber damit könnte man sich arrangieren.  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
12331 | 12332 | 12333 | 12333  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben