UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

DAX 14.462 1,6%  MDAX 29.750 1,1%  Dow 32.986 1,1%  Nasdaq 12.594 2,6%  Gold 1.854 0,2%  TecDAX 3.179 2,7%  EStoxx50 3.809 1,8%  Nikkei 26.782 0,7%  Dollar 1,0710 -0,2%  Öl 117,9 0,3% 

► TTT-Team / Freitag, 30.12.2005

Seite 4 von 5
neuester Beitrag: 31.12.05 01:19
eröffnet am: 30.12.05 05:51 von: Happy End Anzahl Beiträge: 110
neuester Beitrag: 31.12.05 01:19 von: mirwurscht Leser gesamt: 6199
davon Heute: 2
bewertet mit 11 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 |
| 5 Weiter  

7985 Postings, 6842 Tage hotte39CZ2388

 
  
    
30.12.05 15:25
Nori, du hast Recht - die Coba funzt! Preis sofort da. Schade, der OS ist nicht bei Ariva gelistet.  

1943 Postings, 8102 Tage dutchyBei mir funzt blue jack nicht

 
  
    
30.12.05 15:43
allerdings nur für DOW. (wahrscheinlig Firewall) Für DAX klapt's. Kann mir jemand "beraten" ? Vielleicht eine alternative.

GT

Dutchy  

14390 Postings, 7137 Tage uedewox

 
  
    
30.12.05 15:50

14390 Postings, 7137 Tage uedewo@dutchy: und? funzt das? #78

 
  
    
30.12.05 15:56

greetz uedewo

ariva.de 

 

5444 Postings, 8269 Tage icemanHallo Traderz! @dutchy:

 
  
    
30.12.05 16:15
welches Antivirenprogramm nutzt Du? Norton Internet Security??
Gruss Ice
__________________________________________________
Börsengewinne  sind Schmerzengeld. Erst kommen  die Schmerzen, dann  das Geld...(A.K.)

 

10092 Postings, 6655 Tage NoRiskNoFunHy ice und dutchy, nur beim Dow? o. T.

 
  
    
30.12.05 16:17

5444 Postings, 8269 Tage icemanNoRi: Noch ?-long??

 
  
    
30.12.05 16:18

Gruss Ice
__________________________________________________
Börsengewinne  sind Schmerzengeld. Erst kommen  die Schmerzen, dann  das Geld...(A.K.)

 

10092 Postings, 6655 Tage NoRiskNoFunNein Ice! Poste keine KK und VK mehr.. o. T.

 
  
    
30.12.05 16:21

7985 Postings, 6842 Tage hotte39# 82: Das wollte ich auch gerade fragen!

 
  
    
30.12.05 16:24
# 83: Das ist aber schade, Nori.

Nori, wo siehtst du beim EUR eine tragfähige Unterstützung?  

10092 Postings, 6655 Tage NoRiskNoFunKlingt vielleicht blöd hotte..aber das ist für mic

 
  
    
30.12.05 16:30
h auch ein Fake beim ? und ich denke daß wir schon sehr bald über der 1,20 stehen werden, daher werd ich mir am WE einen schönen os suchen :-)  

7985 Postings, 6842 Tage hotte39Unterstützung könnte sein: siehe auch Füx-Thread!

 
  
    
30.12.05 16:42

30.12.2005
Plötzlicher Kursrutsch
 Bei EUR/USD haben sich die Vorzeichen am Freitag komplett umgekehrt. Konnte das Währungspaar in Asien noch zulegen, wurde EUR/USD im europäischen Handel stetig abverkauft. Zuletzt durchbrach der Kurs die Unterstützung bei 1,1830. Stoppverkäufe ließen EUR/USD schnell unter die 1,18er-Marke auf ein Tagestief bei 1,1790 abrutschen. Modellfonds verkauften als erste, dann kamen ein US-Investmentfonds sowie kleinere Adressen hinzu, hieß es.

 Unter 1,1800 hat EUR/USD nun Potenzial bis zur 1,1765.  

Die Rally kurzzeitig unterbrechen könnte indes eine Option, deren Basis bei 1,1800 liegt, sagten Händler. Besonders Modellfonds dürften das Währungspaar weiter verkaufen. (cp/FXdirekt)

 

7985 Postings, 6842 Tage hotte39Nori, genau, was die Mehrheit erwartet, das ...

 
  
    
30.12.05 16:45
trifft nicht ein!

Gruß Hotte

Wie wär's mit dem:  CZ2388    ?  

10092 Postings, 6655 Tage NoRiskNoFunWerd ich mal am WE studieren hotte :-) o. T.

 
  
    
30.12.05 16:47

7985 Postings, 6842 Tage hotte39# 80: Hallo Ice! Norton Internet Security ...

 
  
    
30.12.05 17:00
nutze ich. Und seit dem funzt bei mir bei Bluejack der DAX nicht mehr (die Seite bleibt immer "hängen", jeden Tag, seit 06.12.2005, dasselbe; ich kann auch nicht mehr in den DAX-Chat).

Aber DOW und Forex laufen ohne Probleme.

Gruß Hotte  

5444 Postings, 8269 Tage icemanhotte: Ich hatte mit NIS immer wieder

 
  
    
30.12.05 17:05
probs beim einloggen! Musste immer abschalten, bluejack anwerfen und konnte dann wieder NIS zuschalten! Sonst konnte ich nicht auf die US-Märkte zugreifen!

Gruss Ice
__________________________________________________
Börsengewinne  sind Schmerzengeld. Erst kommen  die Schmerzen, dann  das Geld...(A.K.)

 

1943 Postings, 8102 Tage dutchy@ude, danke aber mußte noch was tun ,hab

 
  
    
30.12.05 17:07
gerade versucht   läuft auch nicht. Nur für DOW. Liegt mit sicehrheit an der Firewall hier in der Company.
Darum brauch ich irgendwie ein möglichheit RT NAS und DOW zu bekommen.

Bei mir zu Hause klapt's allerdings

GT

Dutchy  

5444 Postings, 8269 Tage icemanSo Jungs, muss mich leider ver-

 
  
    
30.12.05 17:12
abschieden, hab noch ein Abendessen!
Allen, die man morgen hie nicht antrifft, schon jetzt einen guten Rutsch ins neue Jahr! Möge das Tradingjahr 2006 noch besser werden als 2005!!!
cu

Gruss Ice
__________________________________________________
Börsengewinne  sind Schmerzengeld. Erst kommen  die Schmerzen, dann  das Geld...(A.K.)

 

7985 Postings, 6842 Tage hotte39Thx, Ice! Ich werde dich unterrichten, wenn

 
  
    
30.12.05 17:15
ich etwas Neues über NIS erfahre.

Danke, auch dir alles Gute und viel Glück im Neuen Jahr!

Gruß Hotte  

50949 Postings, 6759 Tage SAKUFalls JIMPS, sorry...

 
  
    
1
30.12.05 17:39
m kommenden Jahr soll es endlich mit der deutschen Wirtschaft aufwärts gehen. Die Wachstumsrate soll sich verdoppeln. Doch vielfach wird bezweifelt, dass der Aufschwung länger anhält. Eine Analyse von Karl Zawadzky.

Erfreuliche Aussichten für 2006: Die Konjunktur zieht an. Bereits seit dem Spätsommer des zu Ende gehenden Jahres nimmt die Wirtschaftstätigkeit zu; alles spricht dafür, dass sich dieser Trend noch verstärkt. Denn die deutsche Wirtschaft wird überproportional vom anhaltenden Aufschwung der Weltwirtschaft begünstigt. Autos, Maschinen, Chemieprodukte, aber auch Elektroerzeugnisse, Arzneimittel, Informations- und Telekommunikationsgüter, ja sogar Nahrungsmittel aus Deutschland sind auf den internationalen Märkten heiß begehrt. Zwar sind deutsche Produkte zumeist teurer als die Erzeugnisse der Konkurrenz, aber: Sie sind meist qualitativ besser, der Service ist ausgezeichnet, das Design setzt den Trend. Hinzu kommt, dass Deutschland bei der Produktion wie bei den Produkten einen Vorsprung beim sparsamen Einsatz teurer Energie sowie beim Umweltschutz hat.

Made im Germany ist hoch im Kurs
Made in Germany steht auf dem Weltmarkt hoch im Kurs. Jetzt zahlt sich aus, dass die Unternehmen in den vergangenen Krisenjahren ihre Hausaufgaben gemacht haben. Sie haben die Produktion erneuert, die Produktpalette modernisiert und die Belegschaften verschlankt. Niedrigere Personalkosten und die leichte Abwertung des Euros verbessern die preisliche Wettbewerbsfähigkeit. Der anhaltend starke Export führt seit einiger Zeit zu einem Anstieg der Investitionen. Das wird begünstigt von niedrigen Zinsen und hohen Gewinnen. Hinzu kommen nächstes Jahr noch günstigere Abschreibungsmöglichkeiten. Wann sollen die Firmen investieren, wenn nicht 2006? Beim Auftragseingang ist absehbar, dass die Unternehmen sich die Chance nicht entgehen lassen.

Negative Entwicklungen begrenzen den Höhenflug
Der private Verbrauch muss noch steigenBildunterschrift: Großansicht des Bildes mit der Bildunterschrift:  Der private Verbrauch muss noch steigenAllerdings gibt es nach wie vor erhebliche negative Entwicklungen, die den Höhenflug in Grenzen halten. Die Arbeitslosigkeit ist unverändert hoch; sie wird bei einem harten Winter in den ersten Monaten des kommenden Jahres wieder die Fünf-Millionen-Grenze übersteigen. Die vom Arbeitsmarkt ausgehende Verunsicherung sowie die aus der Bevölkerungs- und der Arbeitsmarktentwicklung resultierenden Probleme des Rentensystems haben zu einem Angstsparen geführt. Im Ergebnis lahmt der private Verbrauch, der mehr als die Hälfte zum Bruttoinlandsprodukt beisteuert. So sehr also der Export von Rekord zu Rekord eilt, so sehr die Ausrüstungsinvestitionen der Unternehmen zunehmen, so lange der private Verbrauch stagniert, bleibt die wirtschaftliche Wachstumsrate niedrig.

Wachstumsrate schwächt 2007 wieder ab
Die 1,6 Prozent Wirtschaftswachstum, die für das kommende Jahr erwartet werden, sind gemessen an den letzten 15 Jahren viel, aber im Vergleich zu früher und im Vergleich zu anderen großen Industriestaaten überaus bescheiden. Hinzu kommt die Gefahr, dass selbst diese Wachstumsrate sich 2007 wieder abschwächt. Der eine Teil des Wachstums dürfte zu tun haben mit der Anhebung der Mehrwertsteuer um drei Prozentpunkte zu Beginn des übernächsten Jahres. Wer Investitionen oder private Anschaffungen vorzieht, weicht der höheren Umsatzsteuer aus. Was vorgezogen wird, fehlt 2007 als Nachfrage. Hinzu kommt eine weitere Dämpfung der Nachfrage durch absehbare Steigerungen der Beiträge zur Renten- und zur Krankenversicherung. Schon wird mit Blick auf die Erholung des kommenden Jahres von einem Zwischenhoch gesprochen.





__________________________________________________

VIVA ARIVA!  

6338 Postings, 7943 Tage hardymanKleines Bildchen

 
  
    
1
30.12.05 17:49

 

 

Gruß, hardyman

Idee

 
Angehängte Grafik:
dow.PNG (verkleinert auf 49%) vergrößern
dow.PNG

7985 Postings, 6842 Tage hotte39# 85: Nori, es scheint ein Fake gewesen zu sein!

 
  
    
30.12.05 18:03
In der Tat, nun zieht der EUR wieder an!  

1200 Postings, 6424 Tage dreamerUS Indizes - Bullen halten sich zurück

 
  
    
2
30.12.05 18:04
Nasdaq Composite: 2001,34 Punkte
Dow Jones: 10730,71 Punkte

Die US Indizes haben den Handel heute schwächer eröffnet und halten an dieser Tendenz unverändert fest. Belastet wird der Markt durch den relativ schwachen Airline Index, relative Stärke zeigt sich im Ölsektor und im Amex Composite Index. Der Nasdaq kann sich nach wie vor über der bei 2191,00 Punkten liegenden Unterstützung behaupten, notiert allerdings deutlich unter dem Vortagesniveau. Der Dow Jones befindet sich weiterhin in einer Pullbackbewegung auf die zuvor bullisch nach oben gebrochene Widerstandslinie bei 10717,00 Punkten. Ausgehend von diesem Kurslevel erwarten wir einen erneuten Angriff auf das Bewegungshoch bei 10959,79 Punkten. Zuvor könnte es nochmals temporär unter 10729,67 Punkte gehen, bevor die erwartete Aufwärtsbewegung startet.

Aktuelle Tagescharts (1 Kerze = 1 Tag) sowie 60-min Chartausschnitt  
Angehängte Grafik:
dow3012.gif (verkleinert auf 84%) vergrößern
dow3012.gif

3030 Postings, 6357 Tage ORAetLaborawer ist Jimps? o. T.

 
  
    
30.12.05 18:15

50949 Postings, 6759 Tage SAKU@ ora:

 
  
    
2
30.12.05 18:21
Es gab mal zwei bis vier Wochen, da sind ne Menge Leute hops gegangen und da gab es so ca 17 Threads pro Nase. JIMPS ist die Kurzform von

Juhnke
Igel(die Schauspielerin, die den Igel retten wollte und vom Auto erfasst wurde)
Mosi
Papst
Schmelling

und bedeutet soviel wie "schon mal dagewesen" ;o)




__________________________________________________

VIVA ARIVA!  

1200 Postings, 6424 Tage dreamerDax - Gewinner und Verlierer 2005

 
  
    
4
30.12.05 19:02
Xetra-Dax 29,59%
                              §
Deutsche Börse 98,79%
Commerzbank              63,14%§
Fresenius Medical Care 54,73%
Continental              54,59%          §
       MAN              52,45%          §
     Bayer              50,10%§
Hypo Real Estate 44,84%
RWE 42,76%
Adidas-Salomon              39,82%          §
     Linde              37,15%          §
   Allianz              35,97%§
E.ON 33,98%
Münchener Rück 28,92%
Henkel Vz. 27,42%
Volkswagen              27,39%§
BASF 26,29%
DaimlerChrysler              25,40%§
Deutsche Bank 23,78%
SAP 22,88%
Deutsche Post 21,92%
   Siemens              20,79%          §
 Lufthansa              17,69%          §
       BMW              10,50%          §
ThyssenKrupp               6,97%          §
    Altana               4,76%          §
     Metro               3,56%          §
  Schering               3,43%          §
  Infineon               2,78%§
TUI -1,85%
Deutsche Telekom -12,41%  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 |
| 5 Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben