UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

Jetzt Stern TV in der ARD...

Seite 1 von 2
neuester Beitrag: 12.09.11 16:28
eröffnet am: 11.09.11 21:46 von: potzblitzzz Anzahl Beiträge: 28
neuester Beitrag: 12.09.11 16:28 von: potzblitzzz Leser gesamt: 1283
davon Heute: 1
bewertet mit 5 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 Weiter  

27350 Postings, 4270 Tage potzblitzzzJetzt Stern TV in der ARD...

 
  
    
5
11.09.11 21:46
Mal sehen, ob nun überhaupt irgendwas anders ist. Wahrscheinlich nicht... x)  
Seite: Zurück 1 | 2 Weiter  
2 Postings ausgeblendet.

10765 Postings, 5587 Tage gate4shareGünter Jauch ist soo beliebt.....und ich finde

 
  
    
11.09.11 21:58
den auch ganz toll.

Glaube er sagt irgendwie immer gerade das Richtige. Er hat ein Gespür, wann er wie einen Scherz machen kann, wann er welche Frage stellen kann, oder sollte, und wann er einfach mal nichts sagt.

Ein glänzender Journalist und Mensch wohl auch, wie man in den Medien lesen kann.  

1929 Postings, 5678 Tage ripperja, der ist fast so gut wie ich,

 
  
    
11.09.11 22:06
ein toller Typ und Mensch bin ich auch, wie man überall hören kann,

oh ja.  

28 Postings, 3933 Tage stillertonyschwach

 
  
    
11.09.11 22:12
ich mag Jauch aber ich habe geahnt der kann das nicht.

Die Sendung ist das schlechte Produkte der Talkhshow-Offensive.  

27350 Postings, 4270 Tage potzblitzzzKlinsi sagt

 
  
    
2
11.09.11 22:12
Der Amerikaner versteht keine komplexen Zusammenhänge.  

29411 Postings, 5259 Tage 14051948KibbuzimWie konnt ich mich nur von euch verführen lassen

 
  
    
4
11.09.11 22:15
aber 3 min. genügen mir dann auch völlig;
genau,ausgerechnet der Bundes Klinsi spricht über "die Amerikaner" wie über eine zurückgebliebene Zwergkaninchenrasse.
Grundgütiger,ausgerechent Klinsi erklärt die Welt und andere für dumm.

ByeBye
-----------
Proletarier Aller Länder vereinigt Euch !

ONE BIG UNION

27350 Postings, 4270 Tage potzblitzzzJauch sagt:

 
  
    
2
11.09.11 22:17
Die Wirtschaftskrise wurde durch Terrorismus erzeugt. AHA!

Wow, echtes Bildungsprogramm in der ARD...  

10765 Postings, 5587 Tage gate4shareStimmt das denn nicht?

 
  
    
11.09.11 22:19
Frage ich jetzt mal dumm!

Mir kommt das schon schlüssig vor, dass der Durchschnittsamerikaner, und sicher auch  viele verblendete moslimische Fundamentalisten, überhaupt sich keine Gedanken   über die andere Seite zu machen. Sie fühlen sich angegriffen, empfinden den anderen als Feind.

Und man hört doch immer, dass die Amerikaner, doch im Schnitt etwas dümmer sind, und etwas weniger interessiert sind, an der gesamten Welt, ausserhalb Amerika.

Ist das denn falsch?  

10765 Postings, 5587 Tage gate4share"Die Wirtschaftskrise wurde durch Terrorismus

 
  
    
11.09.11 22:22
erzeugt!"
Wenn  er das so gesagt hat, höre nicht jedes Wort genau,dann ist das wohl eher falsch.

Aber der Terrorismus ist immer etwas was de wirtschaftlichen Entwicklung schadet, in vielfacher Hinsicht.

Also ich muss sagen, ich finde die Diskussion eher gut und interessant.  

27350 Postings, 4270 Tage potzblitzzzIch finde die Diskussion platt

 
  
    
11.09.11 22:24
Besonders der Döpfner desinformiert besonders stark.  

28 Postings, 3933 Tage stillertonynur Banalitäten

 
  
    
2
11.09.11 22:28
Was der Mist kostet!  

5025 Postings, 4685 Tage TiefstaplerStruck

 
  
    
1
11.09.11 22:31
markiert den geistigen Tiefpunkt der Runde.  

27350 Postings, 4270 Tage potzblitzzzIch kann kein Mitleid mit gefallenen Soldaten

 
  
    
11.09.11 22:33
haben.
Er hätte auch Afghanen erschossen, wenn er den Befehl bekommen hätte.  

10765 Postings, 5587 Tage gate4shareMitgefühl mit dem einzelnen Menchen sollte man

 
  
    
1
11.09.11 22:37
haben!
Das aber auch, grundsätzlich mit Toten auf der anderen Seite.

Wir Bürger, die meisten Deutschen, wollten und wollen die Deutsche Beteiligung nicht!

Die Politik hat gegen die Mehrheit der Deutschen entschieden!

Wir müssen uns da endlich raus halten.

Aber, macht einer deutlich, wie Westerwelle letztens noch, dass wir uns  nicht an einer kriegerischen Aktivität beteilen wollen, dann soll er ein Verbrechen begangen haben, weil er die Bündnisfreundschaft beschädigt hätte.

Man muss auch mal sachlich und gerecht bleiben, und nicht nur immer Personen kritisieren, weil sie einem nicht gefallen.  

27350 Postings, 4270 Tage potzblitzzzMann, ist der Struck ne Wurst...

 
  
    
1
11.09.11 22:38
Der hat überhaupt nichts gelernt aus den letzten zehn Jahren.

Jetzt will er mit Taliban reden. Das hätte er auch vor zehn Jahren machen können.  

28 Postings, 3933 Tage stillertonyDie machen dann Kompromisse.

 
  
    
11.09.11 22:43
Frauen nur noch halb verschleiert und so.  

155 Postings, 3615 Tage Tresolium@gate4share

 
  
    
3
11.09.11 22:45
Die Diskussion ist, genau wie 90 % der Filme und Berichterstattungen, nur darauf ausgerichtet, uns ins Hirn zu hämmern, wie es gewesen (ist).

Terrorismus findet statt, in Europa nach dem letzten Bericht zu unter 3 % mit islamistischem Hintergrund.

Jetzt stelle ich mal die Frage, inwieweit schadet dies der europäischen Wirtschaft?

Der Anschlag vom 11 September ist nicht aufgeklärt, der Untersuchungsbericht ist nicht schlüssig. Millionen von Menschen weltweit zweifeln es an, deswegen die enorme Propaganda, um die Zweifler als Verschwörungstheoretiker dastehen zu lassen.

Wenn nun aber der Ausgangspunkt aller Antiterror Gesetze und Kriege ein ganz anderer ist, als offiziell ausgesagt? Was dann?

Dann sind wir die Terroristen, denn wir bombardieren souveräne Staaten, töten mit Bomben und Uranmunition Frauen, Kinder, Männer, die mit Terrorismus nichts zu tun haben, rücken deren Familienmitglieder aber durch den daraus aufbauenden Hass sofort in die fundamentalistische Ecke und sehen sie als Bedrohung.

Wir akzeptieren bewiesene Lügen der Amerikaner und Engländer, die zur legitimation eines Irak krieges herhalten mußten. Wir akzeptieren Lügen über angebliche Kindestötungen von irakern in Kuwait, wir haben klare Beweise für die Lügen dieser Regierungen, aber wir weigern uns zu denken, daß sie nicht nur dort lügen, weil wir es uns nicht vorstellen können.

Gute Lügen sind immer besser als schlechte Wahrheiten zu verkaufen. Der 11. September ist aber eine Aneinanderreihung von völlig unmöglichen Gegebenheiten, also eine mehr als schlechte Lüge und ich zerbreche mir ernsthaft den Kopf, wie intelligente Menschen, die ja alle eine Schulbildung haben müssen, wo die physikalischen Grundkenntnisse vermittelt wurden, diese Lüge glauben und alles was sie gelernt haben, ad acta legen.

Warum ist das so? Wurden wir in der Schule belogen? Sind die Physik Professoren auf einmal alle dumm? Hat die Welt neue Naturgesetze?

Ich verstehe es nicht und die nette Dame hat bei der Sendung die Wahrheit gesagt ( Heidenreich ), sie gebrauchte das Wort "Sprengung".

Unser Unterbewußtsein können sie nicht täuschen und so widersprechen sich die Offiziellen, beginnen zu stottern, oder Menschen die die Lüge glauben und offiziell anerkennen, werden mit dem Unterbewußten konfrontiert.

Jeder weiß es innerlich....aber sie kommen damit durch.

Unglaublich.  

27350 Postings, 4270 Tage potzblitzzz10 Jahre Krieg

 
  
    
6
11.09.11 22:46
Währenddessen zahllose Anschläge in Afghanistan, Irak, Israel, usw.
Bobardements und militärische Überfälle, die zig tausende Unschuldige umgebracht haben und viele viele Menschen verkrüppelt, krebskrank oder sozial und wirtschaftlich zerstört haben.
SO VIELE OPFER!

Und einer wie Struck oder dieser Döpfner verteidigen dieses Handeln noch immer. Was steht unter der Bilanz? Es ist nichts erreicht worden als Zwietracht, Misstrauen und gegenseitiger Hass.

Wann wachen die Menschen bloß auf und wählen solche Köpfe und Parteien ab?  

28 Postings, 3933 Tage stillertony#19 diese "Sprengung" ist `ne Wahnvorstellung

 
  
    
11.09.11 22:49

155 Postings, 3615 Tage TresoliumNAtürlich ist etwas erreicht worden,

 
  
    
11.09.11 22:50
die Verteilung der Ressourcen auf diesem Planeten bedeutet : Krieg.

Der findet mit allen Mitteln statt und das ist der Hintergrund aller politischen Handlungsstränge weltweit in diesem Bereich.

Dafür werden die Puppenspieler alles und jeden über die Klinge sprigen lassen, egal zu welchem Preis, denn nur mit den Ressourcen haben sie die Kernkompetenz, die Welt zu beherrschen.  

155 Postings, 3615 Tage Tresolium@stillertony

 
  
    
11.09.11 22:54
Tsja, nix für ungut, für die Abteilung Wahnvorstellungen ist die US Regierung zuständig, die haben damit die größere Erfahrung und es ist ihnen gelungen, Menschen wie dir das logische Denken abzutrainieren.

Sorry, die Diskussion wurde schon geführt im anderen Thread, wer den offiziellen Mist glaubt, soll es tun, ich werde es nicht ändern, nur daraus lernen, wie stark Propaganda und Dummheit miteinander kooperieren. Jede Propaganda fruchtet nur, weil es dumme Menschen gibt, die sie glauben.

War schon früher so....als Deutscher sollte man das zumindestens gelernt haben.

Gute Nacht.  

13173 Postings, 7813 Tage TimchenDie einzige Erkenntnis, die mir diese Sendung

 
  
    
11.09.11 22:59
brachte, war:
Ich hab nie verstanden warum der Schwob Klinsi zum Ami konvertierte.
Jetzt habe ich es verstanden.
Klinsi hat es durch sein Outing auch super erklärt.
-----------
Ein Optimist kauft Gold und Silber, ein Pessimist Konserven.

10765 Postings, 5587 Tage gate4shareSorry Timchen, wenn das für dich das Wichtigste

 
  
    
11.09.11 23:04
war, dann verstehst du nicht, was wirklich wichtig ist!

Aber , ich weiss ja , vom sehen und hören, was für eine Verblendung Fussball erzeugen kann.  

2140 Postings, 5562 Tage hello_againSprengung

 
  
    
1
11.09.11 23:13
Ich glaube auch nicht, dass da was gesprengt wurde.
Ob noch mehr davon wussten, dass die Flugzeuge in die Türme fliegen ist eine andere Frage.

unter
http://911research.wtc7.net/mirrors/guardian2/fire/lamont2-10.gif

Ist die Festigkeit von Stahl gegenüber der Temperatur aufgetragen.Bei 600°C hat Stahl nur noch die Hälfte, bei 700°C gar nur ein fünftel (!) der  ursprünglichen Zugfestigkeit.
Da Kerosin bei 600°C verbrennt, der Brandschutz an den Stahlträgern mit hoher Wahrscheinlichkeit stark beschädigt war und sicher lokal noch deutlich höhere Temperaturen herrschten, nahm die Festigkeit des Stahls wohl soweit ab, dass die Tragfähigkeit nicht mehr gewährleistet wurde.
Dazu muss Stahl nicht mal schmelzen...  

155 Postings, 3615 Tage Tresoliumhello

 
  
    
2
12.09.11 12:26
Es setzt voraus, daß der Stahl länger der hohen Hitze ausgesetzt war und da die Menschen sich auf der Etage oben noch an den Stahlträgern festgehalten haben, kann die Hitze nicht entsprechend hoch gewesen sein, um die Stahlträger so zu schädigen, daß sie in sich zusammenfallen. Das ist angesichts der Bilder nicht möglich.

Das Kerosin brennt nicht punktuell, sondern verteilt sich, damit verteilt sich auch die Energie, weiterhin fehlt es an Kerosinmenge, um zum Beispiel einen Hochofeneffekt zu erreichen, bei dem Stahl nicht nur nachgibt, sondern schmilzt.

Nachgebender Stahl, wie von dir geschrieben, hätte nicht den geschehenen Effekt zur Folge, sondern einen maximalen langsamen Zusammenbruch. Selbst das ist unwahrscheinlich. Stahl festigt sich nach dem Erhitzen schnell wieder, eine strukturelle Integrität zu schädigen ist möglich, dann blieben aber die hohen Stahlgerüste stehen, was nicht der Fall ist.

WTC 7 ist nur durch einen Dieselbrand zusammengebrochen, die Hitze von Diesel reicht dazu allerdings nicht aus.

Es gibt weltweit nicht einen einzigen Fall, wo Gebäude in dieser Form bei Bränden zusammengestürzt sind.

Wir haben es auch nicht mit nur einem Stahlträger zu tun, sondern mit einer Vielzahl, die noch dazu nicht gerade dünn waren. Das bedingt physikalisch zur Erhitzung eine längere Zufuhr von Energie und Luft. Luft war gegeben, Energie reichte nicht aus. Die Kerosinmenge beträgt maximal 20 Tonnen, die bei einer Explosion sich verteilt, in Schächten, in Räumen usw. und dabei explodiert. Die Nachfolgeexplosionen sind durch das Kerosin nicht zu erklären, es gibt in einem normalen Gebäude keinen Sprengstoff.

Da die Menschen noch lebten, nachdem die Flugzeuge reingeflogen sind, ihre Kleidung intakt war, Menschen sich noch retten konnten, sind sie der Beweis, daß die Hitze niemals flächendeckend so hoch sein konnte, daß die Stahlträger einer solchen Hitze ausgesetzt waren, um regelrecht in sich zusammenzubrechen.

Völlig unmöglich.  

27350 Postings, 4270 Tage potzblitzzzTresolium

 
  
    
1
12.09.11 16:28
Ein Denkfehler liegt oftmals darin, dass man sich die Grundfläche des Gebäudes größer vorstellt als sie tatsächlich ist. Jeder Turm hat nur eine max. Etagenmaße von 4020 m² (ca. 63,5 x 63,5 m). Viel ist das nicht unbedingt.

Mal angenommen, es wäre wirklich zu einer starken Reduktion der Zugfestigkeit des Stahls durch die einwirkenden Temperaturen gekommen, dann wäre dies eine eine partielle Wirkung auf einige Etagen des Gebäudes, dafür aber wahrscheinlich annähernd vollflächig, wenn man die Flügelspannweite der Maschine (über 30 m) berücksichtigt. Ich gehe davon aus, dass beinahe alles in den Etagen sofort von der Kerosinladung bedeckt wurde.

Die offizielle Theorie stammt von Thomas W. Eager ( http://de.wikipedia.org/wiki/Thomas_W._Eagar ) und heißt Reißverschluss-Theorie. Hierbei soll die annähernde Freifallgeschwindigkeit auf den 95%igen Luftgehalt des Gebäudes zurückzuführen sein. Das kann nur stimmen, wenn die unteren Etagen absolut gar keine Widerstandskräfte gehabt hätten. Normalerweise würde Geschoss für Geschoss eine mit 9,81 m/s² auftretende Beschleunigung auf das jeweils brechende Geschoss wirken (normale Gravitationskraft) Hinzu käme ein eine sich beständig steigernde Initial-Geschwindigkeit V0, die aber jedoch zu Beginn nicht durch Freifallbeschleunigung zunehmen dürfte sondern langsamer sein muss, setzt man voraus, dass die tieferen Geschosse nicht derart gebrannt haben können, und die Stahlträger nicht in ihrer Zugfestigkeit beeinflusst waren.

Jedoch nimmt die kinetische Energie T = 0,5 * m * v² überproportional durch "neue Masse" / pro angegriffene Etage und die "neue Geschwindigkeit" (basierend auf der neuen Initialgeschwindigkeit und konstant beginnender Beschleunigung) zu. Dadurch wird die Widerstandfähigkeit der darunter liegenden Etage um so schneller überwunden.

Ein Flugzeug schlug im ersten Turm zwischen dem 93. u. 99. Geschoss ein (mit 40.000 Liter Kerosin) und das zweite im zweiten Turm zwischen dem 77. und 83. Stock (Treibstoffmenge finde ich gerade nicht).
40.000 Liter = 285 Badewannenfüllmengen à 140 Liter (nur zur besseren Vorstellung)
Etagenfläche jedes Turms 4020 m²
bei gleichmäßiger Verteilung also 10 Liter / qm (wie gleichmäßig sie war, weiß man ja nicht mehr)

Wie weit sich die 10 Liter pro qm in die unteren Etagen durchgefressen haben, bevor es zum Zusammensturz kam, weiß man auch nicht, aber es muss aufgrund der Hitzestrahlung (Wärmeradiation entsteht in alle Richtungen, unabhängig vom Medium Luft) sowieso die Hölle in den näheren Etagen darunter gewesen sein, zumal diese Treibstoffsuppe sicher auch durch die Spalte der Betonbodenplatten durchtropfte und die Büros darunter entzündete.

Die Theorie, die ich oben verlinkt habe, hat auch Kritikpunkte. Ich weiß nicht, inwieweit diese berechtigt sind, aber ich kann mir vorstellen, dass die Einschläge der Flugzeuge dazu fähig waren, die Gebäude in sich zusammenstürzen zu lassen (es gibt ja nur eine einzige Kraft, die dort wirkte, und das ist die Gravitationskraft).

Beim WT7 bin ich mir jedoch nicht so sicher, ob alles zufällig passierte. Dort könnte bewusst nachgeholfen worden zu sein. Es spricht die große Zeitverzögerung und die Brisanz der dort vorhandenen Organisationen dafür.  

Seite: Zurück 1 | 2 Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben