UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

DAX 13.118 1,6%  MDAX 26.952 1,7%  Dow 31.501 2,7%  Nasdaq 12.106 3,5%  Gold 1.827 0,0%  TecDAX 2.919 2,8%  EStoxx50 3.533 2,8%  Nikkei 26.492 1,2%  Dollar 1,0555 0,0%  Öl 113,2 3,1% 

Vivalis + Intercell = Valneva

Seite 1 von 375
neuester Beitrag: 25.06.22 20:32
eröffnet am: 29.05.13 20:22 von: proxima Anzahl Beiträge: 9362
neuester Beitrag: 25.06.22 20:32 von: gornik Leser gesamt: 1953474
davon Heute: 844
bewertet mit 24 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
373 | 374 | 375 | 375  Weiter  

4833 Postings, 5932 Tage proximaVivalis + Intercell = Valneva

 
  
    
24
29.05.13 20:22
Lyon (Frankreich), 28. Mai 2013 - Valneva SE (Valneva) gibt heute den Abschluss des "Merger of Equals" von Vivalis und Intercell zur Bildung eines neuen europäischen Biotech-Unternehmens für Impfstoffe und Antikörper bekannt, das anstrebt, in diesem Segment marktführend zu werden.

Die Valneva-Stammaktien (ISIN FR0004056851) werden ab heute im geregelten Markt der NYSE Euronext in Paris unter dem Ticker-Symbol "VLA.PA" notieren und  im Prime Markt-Segment der Wiener Börse unter dem Ticker-Symbol "VLA" gehandelt werden. Die Valneva-Vorzugsaktien (ISIN FR0011472943) werden ab heute im geregelten Markt des NYSE Euronext Paris unter dem Ticker-Symbol "VLApr.PA" und im unregulierten Dritten Markt der Wiener Börse unter dem Ticker-Symbol "VLAP" gehandelt werden.

Thomas Lingelbach, President und Chief Executive Officer und Franck Grimaud, President and Chief Business Officer von Valneva, kommentieren: "Heute wurde ein wichtiger Meilenstein für das neue Unternehmen erreicht. Valneva kombiniert die Stärken und Fähigkeiten von Vivalis und Intercell bei der Entdeckung von Antikörpern und bei der Entwicklung von Impfstoffen und deren Vermarktung. Wir haben eine klare Strategie zu wachsen und durch steigende Einnahmen aus Produktverkäufen, durch bestehende und zukünftige Partnerschaften sowie durch Investitionen in Impfstoffentwicklung und Entdeckung von Antikörpern ein nachhaltiges Unternehmen aufzubauen. Wir glauben, dass damit  Werte generiert werden können von denen  unsere Aktionäre nachhaltig profitieren."

Valneva deckt die gesamte biopharmazeutische Wertschöpfungskette mit innovativen Technologieplattformen, Forschungs- und Entwicklungskapazitäten und seiner modernen Produktions- und Vermarktungsexpertise ab. Valneva generiert Einnahmen aus diversifizierten Quellen -  aus dem Produkt am Markt sowie aus bestehenden und neuen kommerziellen Partnerschaften.

Valneva hat ein breites Portfolio an Produktkandidaten (intern/in Partnerschaft), das aus einem Impfstoff gegen Pandemische Grippe in Phase III, einem Impfstoff gegen Pseudomonas in Phase II/III und einem Impfstoff gegen Tuberkulose in Phase II besteht.

Darüber hinaus verfügt es auch über ein Portfolio an Technologieplattformen die auf dem Weg sind, zum Industriestandard zu werden. Darunter befindet sich die validierte und vermarktete EB66®-Zelllinie für die Entwicklung von human- und veterinärmedizinischen Produkten, die Antikörperplattform VIVA|ScreenTM und das neuartige IC31® Adjuvans.

Rückfragehinweis:
Valneva SE

Corporate Communications

Tel.: +43-1-20620-1222/-1116

Email: communications@valneva.com

--------------------------------------------------

Emittent:    Valneva SE
            Gerland Plaza Techsud, 70, rue Saint Jean de Dieu
            F-69007 Lyon
Telefon:     +33 4 78 76 61 01
Email:       communications@valneva.com
WWW:         www.valneva.com
Branche:     Biotechnologie
ISIN:        FR0004056851
Indizes:
Börsen:      Geregelter Markt: Euronext Paris, Geregelter Markt/Prime Standard: Wien
Sprache:    Deutsch  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
373 | 374 | 375 | 375  Weiter  
9336 Postings ausgeblendet.

17 Postings, 1202 Tage Wissen27Valvena und Omrikon

 
  
    
1
24.06.22 20:41
Valneva ist nicht auf Omikron angepasst ........- glaube Mitte  Dezember wurde mitgeteilt,  daß Val auch bei Omrikon wirkt  

1582 Postings, 284 Tage MDinvest@Valneva4ever

 
  
    
3
24.06.22 20:45
Die Frage ist nicht leicht zu beantworten. Ich sehe bei VLA 2001 den großen Vorteil, dass es ein sogenannter „Vollantigen-Impfstoff“ ist, soll heißen er enthält alle Anteile des Virus und erzeugt dementsprechend die deutlich breitere Immunantwort.
Impfstoffe, wie Comirnaty und Spikevax zielen im Vergleich dazu nur auf das Spikeprotein ab und sind dementsprechend anfälliger eine Umgehung der Immunität durch Virusvarianten möglich zu machen.
Eine Immunisierung mit VLA 2001 entspricht am ehesten einer natürlichen Immunisierung durch Infektion.
Natürlich wäre mit einer bivalenten Variante von VLA 2001 (zwei Virusvarianten im selben Impfstoff) das Optimum erreicht, eine Immunisierung mit VLA 2001 ist aber für Ungeimpfte immer noch wesentlich besser als gar keine Impfung oder eine Impfung mit Vektorimpfstoffen.  

1582 Postings, 284 Tage MDinvest@Wissen

 
  
    
24.06.22 20:47
Korrekt, BTW auch BT ohne Anpassung schützt vor schweren Verläufen!  

71 Postings, 239 Tage Domasiexklusiv-Interview CEO Lingelbach

 
  
    
1
24.06.22 22:26

65 Postings, 158 Tage gornikBestellungen?

 
  
    
24.06.22 22:46
Wenn EU die Bestellung 60mln. Dosen kündige, können einzelne Länder selbst kaufen.
Viele Ländern, wollten schon direkt bei valneva vorher bestellen.
Ich meine, dass EU hat ein Problem, zu viel Dosen von Moderna und Biontech gekauft und was jetzt.
Bin gespannt.  

1582 Postings, 284 Tage MDinvest@Domasi

 
  
    
25.06.22 05:03
Kannst Du die wichtigsten Punkte des Interviews zusammenfassen?  

1582 Postings, 284 Tage MDinvestMeine Eindrücke zum Interview

 
  
    
2
25.06.22 08:48
CEO Lingelbach scheint schon wesentlich entspannter zu sein, im Vergleich zum Fireside-Chat bei der Jeffries-Konferenz kommt er auch deutlich selbstsicherer rüber.
Bei der Frage zur Verfügbarkeit der produzierten Impfdosen kam dann auch noch ein wissendes Lächeln vom CEO…
Es bleibt spannend bezüglich Bestellung, auch wenn man nach dem Interview sicher nur mit einer geringen anfänglichen Menge rechnen kann.
Die fachliche Seite des Interviews war auch interessant, so könnte VAL 2001 auch wertvoll im Sinne einer Hybrid-Immunität sein, zusätzlich kann die aufgebaute Herstellungsplattform auch gut für angepasste Impfstoffe genutzt werden.  

1421 Postings, 1117 Tage Gizmo123Domasi

 
  
    
1
25.06.22 09:02
Danke
Es ist so was wir seit Monaten sagen und erwähnen
VLA 2001ist der einzige Impfstoff auf traditionelle Basis wie der Grippe Impfstoff seit 70 Jahre hergestellt wird und mit sehr geringe Nebenwirkungen und beste Wirkungen.....
Es laufen die weitere Studien.Der Herbst wird hier hoch interessant.
Übrigens VLA 2001 ist der einzige Impfstoff der Standard Zulassung bekommen hat Alleine das sagt vieles denke ich.
 

1582 Postings, 284 Tage MDinvest@Gizmo

 
  
    
25.06.22 09:39
Mich hat die Standard-Zulassung auch eher überrascht, das spricht wie Du schon gesagt hast sicher auch für VLA 2001…

Wie gesagt scheint der ursprüngliche EU-Vertrag doch zu 90% Geschichte zu sein und wird hoffentlich -wie der CEO erwähnte- umgewandelt in einen bedarfsorientierten Vertrag, der bei passenden Studienergebnissen auch deutlich aufgestockt werden kann.
Ich denke die EU wird erstmal nur ca. 10 Millionen Impfdosen ordern mit der Option auf weitere Lieferungen.
Wenn Pfizer hier etwas mitzureden hat ( und das auch will) könnte die Menge auch wesentlich höher ausfallen.

Ich bin bei Valneva ohnehin Long und kann es auch verkraften wenn Valneva mangels Bestellungen wieder auf 10-12 Euro zurückfallen würde. Es muss jeder selbst entscheiden ob er das nicht geringe Risiko eines totalen Umsatzausfalls für VLA 2001 eingehen möchte ,der zu zuvor genanntem Kursverfall führen könnte!  

13 Postings, 215 Tage B.RichSehr starkes Interview

 
  
    
25.06.22 10:09
Aber mal sehen was aus der Zulassung gemacht wird.
Valneva hat alles getan, jetzt heißt es abwarten.
Vom Gefühl her glaube ich , dass es eine schnelle Entscheidung der EU geben wird(idealerweise angepasste Abnahmemenge).  

1582 Postings, 284 Tage MDinvest@B.Rich

 
  
    
25.06.22 10:17
Ich denke auch, dass die Entscheidung zum EU-Vertrag zeitnah kommen wird. An eine komplette Stornierung glaube ich eher nicht, jedoch befürchte ich eine negative Reaktion der Börse sollte die Menge zu gering ausfallen (alles unter 10 Mio. Impfdosen für 2022 ohne Zusage für weitere Lieferungen).  

13 Postings, 215 Tage B.RichGB

 
  
    
25.06.22 10:57
Bin da nicht mehr so ganz drin.
Ist es unwahrscheinlich, dass von der Insel nach der lange erfolgten Zulassung nun auch irgendwann eine neue Vereinbarung kommt ?
Zumal GB wenn ich richtig verstanden habe die Entwicklung zum großen Teil mit finanziert hat.  

1582 Postings, 284 Tage MDinvest@B.Rich

 
  
    
25.06.22 11:08
Also in GB würde ich mir unter dem Regiment von Boris Johnson nichts erwarten, in Schottland könnte aber eventuell eine kleine Menge bestellt werden. Weitere Bestellung außerhalb Europas könnten durchaus dazukommen, die Mengen dort werden aber überschaubar sein (2-5 Mio. Impfdosen insgesamt).  

91 Postings, 79 Tage Niko22Wann verfügbar?

 
  
    
2
25.06.22 13:01
Nur ein ganz klein wenig offtopic: Wann rechnet ihr mit den ersten verfügbaren Dosen in Deutschland oder einem anderen Land in Europa? Kann man da eine Schätzung abgeben?

Die Länder werden sich doch nicht die Gelegenheit durch die Lappen gehen lassen und den wahrscheinlich besten Impfstoff links liegen lassen? Egal, ob es schon jede Menge mRNA gibt, schließlich ist Valneva gut für mRNA-Skeptiker und außerdem wohl auch für sämtliche Mutanten besser geeignet. Da kann ich nicht verstehen, warum man nicht möglichst schnell ordentliche Mengen ordert für jedes Land.  

1051 Postings, 575 Tage 1234567uSchätze im Juli

 
  
    
25.06.22 14:10

1582 Postings, 284 Tage MDinvest@Niko

 
  
    
1
25.06.22 15:07
Auch für mich ist es aus medizinischen Gründen völlig unverständlich warum es VLA 2001 nicht schon längst in Europa und der Welt gibt.
Man muss sich von der Illusion verabschieden, dass die Behörden und Politiker nur unser bestes Wollen lieber Niko…  

601 Postings, 67 Tage Stockpicker2022Das 9 Euro Ticket

 
  
    
25.06.22 16:39
hat ja auch seinen Zweck ... irgendwie muss man ja die Wunsch-Inzidenzen und neue Coronawelle erreichen um neue Maßnahmen und Impfungen zu rechtfertigen. Im Januar noch mega Panik wegen Mindestabstand da lief die Polizei sogar rum um aufzupassen und jetzt sind die Bahnhöfe und Züge RAPPELVOLL.  Aber sowas von rappelvoll. So leicht zu durchschauen das ganze Schauspiel.
 

1582 Postings, 284 Tage MDinvest@Stockpicker

 
  
    
25.06.22 16:46
Da sieht Du Zusammenhänge die mMn nicht da sind.
Die Effekte der Öffnung vor wenigen Wochen müsste eigentlich entsprechend der besseren Umgebungsbedingungen schon wieder passé sein…
Die neue Omikron-Variante scheint wesentlich resistenter gegen mehr UV-Strahlung zu sein, deswegen auch die noch weiter steigende Infektwelle!
Sei es wie es sei, die aktuelle Welle sorgt jedenfalls wieder für steigende Hospitalisierungen ( primär auf Normalstationen), es ist also nicht nur ein Propaganda-Schmäh der Regierung.  

1582 Postings, 284 Tage MDinvestMedien erklären bereits Misserfolg

 
  
    
25.06.22 17:04
https://www.finanzen.net/nachricht/aktien/...t-zu-spaet-dran-11454878

Ob die "Euro am Sonntag" da nicht etwas voreilig ist :-)??

Ich hoffe bereits für nächste Woche auf news bezüglich Bestellungen aus der EU.

 

263 Postings, 208 Tage Börsenspekulatius73Die Medien

 
  
    
25.06.22 17:32
... nehme ich von Tag zu Tag weniger ernst. Der Euro am Sonntag fokussiert den Bericht einzig und allein auf den vakanten EU-Vertrag. Die einzig vernünftige Kernaussage ist die, dass bis Ende Juni wohl mit einer endgültigen Entscheidung zu rechnen ist (wie immer die auch aussieht). Also insgesamt nichts Neues. Und die Schautafel mit den Performance Daten ist vom 14.06. - aus heutiger Sicht auch für die Tonne. Genau das Gegenteil bietet der Bericht vom Anleger Verlag: Hier strotzt der Artikel vor Euphorie. Es wird behauptet, dass Valneva mit der Abarbeitung des Liefervertrages beginnen kann und nimmt dabei Bezug auf eine Bestellung von 60 Mio Dosen. Genau so ein Quatsch. Es sei denn die wissen mehr...  

65 Postings, 158 Tage gornikJetzt meldet Biontech.

 
  
    
25.06.22 17:45
Biontech meldet wirksamen Omikron-Impfstoff.
Jetzt ist die Meldung gekommen.
Kampf gegen valneva?  

65 Postings, 158 Tage gornikDie Meldung

 
  
    
25.06.22 17:48
Das Mainzer Pharmaunternehmen Biontechn und sein US-Partner Pfizer haben nach eigenen Angaben einen wirksamen Impfstoff gegen die neuen Varianten des Coronavirus entwickelt. Biontech teilte mit, die Daten zu Sicherheit, Verträglichkeit und Wirksamkeit der beiden an die Omikron-Varianten BA.4 und BA.5 angepassten Impfstoffe seien positiv. Aufgrund der Daten seien die Unternehmen sicher, zwei "sehr starke" Impfstoff-Kandidaten im Kampf gegen Omikron zu haben, erklärte Pfizer-Chef Albert Bourla.

Biontech und Pfizer wollen die Daten nun der Wissenschaft und Aufsichtsbehörden zur Verfügung stellen, um rasch einen Stoff zur Auffrischung der Impfung gegen das Coronavirus anbieten zu können. Derzeit nimmt die Sorge angesichts neuer Coronavirus-Varianten zu - die Infektionszahlen in Deutschland und vielen weiteren Ländern sind wieder angestiegen.  

1582 Postings, 284 Tage MDinvest@börsenspekulatius

 
  
    
25.06.22 17:58
Völlig irrer Bericht vom Anlegerverlag, die waren aber bisher selten im Recht, wenn man deren kostenlosen Report anfordert bekommt man immer nur Zahlenmagie präsentiert und keine fundamentalen Informationen, wenig seriös mMn.
 

65 Postings, 158 Tage gornikNach der Zulassung EMA und EU

 
  
    
25.06.22 20:32
sollen alle zwischen 18-50 j. im Herbst, wenn nötig nur mit valneva Impfstoff geimpft werden.
Die impfungen mit der techn.mRNA haben
Nebenwirkungen und sind bekannt.

 

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
373 | 374 | 375 | 375  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben