Yukon Nevada Gold jetzt VERIS GOLD CORP

Seite 22 von 30
neuester Beitrag: 28.03.17 11:43
eröffnet am: 10.10.12 15:11 von: july Anzahl Beiträge: 739
neuester Beitrag: 28.03.17 11:43 von: oli25 Leser gesamt: 176223
davon Heute: 3
bewertet mit 7 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 19 | 20 | 21 |
| 23 | 24 | 25 | ... | 30  Weiter  

2793 Postings, 4564 Tage denpit... und weiter geht's

 
  
    
18.11.13 15:11

153 Postings, 3439 Tage Chriss123Bitte..

 
  
    
18.11.13 22:31
Was genau bedeutet das? Hab zwar nur ein paar Aktien hier aber trotzdem..bin da Laie..  

1076 Postings, 4743 Tage Sonnen-Kindich probiers

 
  
    
2
19.11.13 11:10
mal kurz mit meinen eigenen worten zu erklären und bin für jede berichtigung dankbar

im prinzip ist veris pleite
18 mill sind kein pappenstiel dazu kommen weitere verpflichtungen wie die deutsche bank etc.
das spiegelt sich auch in den insiderkäufen, die zur gänze ausbleiben zumindest in den letzten 6 monaten und den shortpositionen, die mit 31.10. sich auf 744000 beliefen und möglicherweise nun stark aufgestockt wurden...

was nun folgt ist eine weitere verwässerung und die findet voraussichtlich nicht im kleinen statt..
um die 18 mill aus der welt zu schaffen, würde eine weitere verwässerung von 40 prozent nötig sein. und das wäre wohl dem management das liebste.
was auch immer da in der buchhaltung fasch gelaufen sein sollte ist schlicht eine sauerei und dürfte schon den einen und anderen kopf in der letzten zeit gekostet haben

es ist mehr als traurig, abzuwarten gilt, ob nun sprott weiter geld zuschießt oder ob auch er langsam die nase voll hat
mit einer db braucht man wohl nicht verhandeln, die kriegen ja, was sie wollen

was heißt das für uns dummen mitläufer, die vertrauen geschenkt haben?

zuerst wohl der neuerliche tiefststand von 0,35cad im test
bei fallenden goldpreisen unter den produktionskosten von veris und da interessiert mich das toll mining mal gar nicht, möglicherweise ein absacken ins nimmerleinsland

sollte dann nicht ganz schnell ein neuer stern am himmel aufgehen, möglicherweise eine übernahme zu billigstpreisen, natürlich schlecht für uns
oder weitere verwässerung
mit schlichten worten, wir steuern dem nächsten split off zu, wenns so weitergeht

für mich degradiert veris zu einer pensionsvorsorge der weiten zukunft mit überschwänglichem risiko zum fast totalverlust
-----------
wer die finger von der börse nicht ganz lassen kann, kaufe gold

53 Postings, 4241 Tage lee_shockalso ganz so ist es ja nicht

 
  
    
1
19.11.13 16:02
das Wichtigste zuerst:
Von den 18,2 Mio $ sind 14,5 Mio nicht cashrelevant gewesen, d.h. sie haben den Kontostand der Firma nicht belastet. Das sind virtuelle Neubewertungen der Goldfacilitäten gewesen. Also mehr eine Berichtigung der Vermögenswerte.
8,3 Mio waren Finanzierungs- und Transkationskosten für das vergangene Placement.

Operativ sind wir mit 4,5 Mio im Plus gewesen!!!
Das größte Problem ist der Deutsche Bank-Kredit. Der Kostet ca. 12 Mio $ pro Quartal. Würde die Umfinanzierung eine Streckung von 1,5 Jahren auf 5-6 Jahre kommen, könnten die Quartalskosten auf ca. 4 Mio $ gesenkt werden.

Schon wäre man 12,5 Mio im Plus gewesen. Deshalb ist die Umfinanzierung so extrem wichtig. Wenn man dann auch noch die Produktion auf 45 Tausend Unzen steigert, und die Cashkosten auf die angepeilten 900 $ bringt, dann weiß man da drüber bald nicht mehr wohin mit dem Geld. An all diesen Punkten wird massiv gearbeitet. Mit erheblichen Fortschritten, wenn man sich die Geschichte der letzten Jahre ansieht.

Verwässerung tut immer weh, aber ich hab lieber 10 Prozent von Viel als 100% von garnichts.

Ich würde deshalb an eurer Stelle nicht so schnell nach der Schaufel greifen um Veris zu begraben.  

567 Postings, 4600 Tage julyam besten wäre ein Verkauf an Newmont

 
  
    
19.11.13 16:09
Da hätte man vielleicht bei einem Aktientausch, zu welchem Verhältnis auch immer, die Chance ,irgendwann mal noch einige Kröten zu sehen !........Und das Leiden hat auch ein Ende !  

137 Postings, 7001 Tage Pharao601 thema 2 analysen.....

 
  
    
19.11.13 17:03
also mir is das sonnenkind hier zu pessimistisch. hier spricht auch viel ärger raus....

da is mir leeshock schon realistischer.... :)  

11 Postings, 3740 Tage LieberKartoffelnWerde nie mehr reich und

 
  
    
1
19.11.13 19:58

ziehe daraus die Konsequenzen. Bin raus aus der Aktie, mit großem Verlust, aber besser als ein Totalverlust den ich auch schon mit Aktien verkraften musste. Hatte die falsche Strategie, Explorer und Rohstoff zu kaufen. Viel zu riskant, ständig neues Geld notwendig, Gewinne - für wen? Selbst wenn solch ein Explorer oder Förderer einmal Gewinne macht heißt das noch lange nicht,, dass diese als Dividente ausgeschüttet werden. Generell muss ich aus heutiger Sicht sagen "Finger weg von Explorern"! Ob aus Australien, Kanada oder sonst woher....

Für mich ist hier Schluss.

Wünsche allen noch einen Erfolg, falls er denn irgendwann einmal kommen sollte.

Die sollen den Aktionären das Gold geben die es selbst weiterverkaufen können...

 

168 Postings, 4209 Tage bernolakann mir einer mal erklären

 
  
    
19.11.13 20:01
warum die mit der DB zu keiner Einigung kommen. DB hält doch ein größeres Aktienpaket von Veris. Denen sollte doch auch was daran liegen, dass Veris endlich aus der Sch.....kommt und sich der Kurs erholt. Ich kapiers einfach nicht.............  

1076 Postings, 4743 Tage Sonnen-Kind@leeshock

 
  
    
20.11.13 16:09
ja, eine berichtigung der vermögenswerte um -18 millionen, heißt auch, ich bin um diesen betrag weniger vertrauensürdig, daran lässt sich wohl kaum was rütteln..

und mit der db verweise ich mal auf #33, wo dear (in diesem sinne mal größten dank an deine beiträge) zu erklären versucht, was die deutsche bank brachte oder nun eben auch einsteckt
die haben vorschuss zum überleben gegeben und nehmen nun was ihnen eben ausverhandelt zusteht, müssen aber dennoch für die unze einen restbetrag zahlen, der in die kasse von veris fließt. die haben ja nicht volles geld vorgeschossen..
also generieren sie auch hier weiterhin cash, wenn auch dementsprechnd vermindert


deshalb glaube ich ja auch kaum, dass die mit sich verhandeln lassen, noch dazu wo der goldpreis sich im unteren level bewegt

entweder die waren damals wirklich so naiv, sie würden in 2013 bis zu 300000 unzen fördern, oder sie sind eben nicht besonders geschickt

und diese anzahl an unzen liefere ich nur, wenn ich hochgradiges erz fördere, immerhin läuft die mühle breits fast auf 100% leistung

besseres gehalt = sinkende produktionskosten

und wenn ich quartal um quartal für die selben projekte neues kapital (warrents) brauche, dann muss ich wohl von explodierenden kosten ausgehen, wie man sie normalerweise nur aus staatlichen aufträgen kennt ;-(

natürlich kann ich sagen ich verfüge über kapital, wenn ich in vollen zügen verwässere, meine worte wären: inflationiere auf kosten anderer, solange ich jemanden finde, der geld und zeit genug hat

ich denke da noch immer in 4 cent für einen produzenten von 150000 unzen..
kann mich eben daran erinnern, da war die mühle nur eine baustelle und wurde bei niedrigerem goldpreis genau zu diesem preis getaxt

ja ärger, stimmt, wegen der vielen versprechungen zum jahresende hin und der weiteren verwässerung entgegen aller worte, als wäre die finanzbereinigung fast geplant gewesen zu einem quartal mit ständig neuen "produktionsrekorden"..

und weil ich als kleiner techniker meine order zu 0,38cad wegen der positiven aussichten, die das management gemacht hat fallen lassen habe und zu 0,53 und 0,55 nachgekauft habe

stimmt, ich könnte sie momentan so richtig würgen, bleibe aber am dampfer und denke dabei oft an july, die meinte, das jahr 2014 könnte das gute jahr von veris werden. deshalb bleibe ich in der hoffnung, dass ihr bauchgefühl nicht trügt
-----------
wer die finger von der börse nicht ganz lassen kann, kaufe gold

53 Postings, 4241 Tage lee_shock@Sonne

 
  
    
20.11.13 17:07
nein, nein und nein. Sorry!

Als die Forwardfinanzierung mit der DB ausgehandelt wurde, waren die Randbedingungen anders. Das scheint hier jeder zu vergessen:

1. Die Mühle hatte 2010 nahezu Schrottwert. Die Reinvestitionen waren bitter nötig um überhaupt in Sphären von 35 Toz und mehr vorzustoßen. Sonst wäre Veris jetzt "P L E I T E"

2. Wir waren mitten in einer Goldhausse. Der Goldpreis kannte Anfang 2011 nur eine Richtung, nach oben. Die Finanzierung wurde ausgehandelt bei ca. 1500 $ (steigend) wäre auch bis zu 1500 $ gar kein Problem auch nicht bei den jetzigen Erzgehalten. Zu behaupten, die sind sehenden Auges mit Verwässerung im Hinterkopf auf diesen Kredit eingegangen ist schlichter Blödsinn. Sowas geht auch nicht mit den Großinvestoren im Aufsichtsrat.

Ich hätte selbst auch nicht damit gerechnet, das der Goldpreis nachgibt, nicht bei der weltweiten Geldschwemme. Die daraus resultierenden geringen Margen sind auch der Grund, warum nicht im gewünschten Maß Verbesserungen vorgenommen werden konnten. Gutes Beispiel SSX: Im Moment fehlt das Geld, um zusätzliches Fördergerät zu kaufen um die Produktion wieder hoch zu bekommen.

Retrospektiv kann man sich immer beschweren, aber wir haben alle damit gerechnet, dass der Goldpreis auf höheren Levels bleibt.
Das mit dem Vertrauenswürdig versteh ich auch nicht. Die Werte müssen nach buchhalterischen Regeln anhand des Goldpreises angepasst werden. Veris bestimmt nun mal nicht den Goldpreis!!! Das sind auch keine Versprechungen die das Management loslässt sondern Planungen nach aktuellem Stand. Wenn sich das Umfeld ändert, ändert sich das Ergebnis.

Ende  

1076 Postings, 4743 Tage Sonnen-Kind@lee

 
  
    
20.11.13 17:32
ich will hier nicht recht haben oder gar streiten!!
lediglich stelle ich hier meine meinetwegen naive oder hausverständliche sichtweise in den raum. klar glaubte niemand an fallende goldpreise, möglicherweise an übertreibungen, kurzfristig
und ich glaube auch nicht an ein tapering im märz, sondern eher an verkaufte märkte, die zu machen haben, solange sie "bezahlt" werden...
dazu aktuell zwar ein unermüdlicher goldbulle
http://www.shareribs.com/rohstoffe/...ktien_interessant_id101989.html

aber das lassen wir, ich habe meine luft herausgelassen und stehe dazu, und das nicht zum ersten mal, der geduldigere solle gewinnen oder eben nicht...

und hier zur groteske der db als hoffnungsträger zum goldpreis
http://www.godmode-trader.de/nachricht/...rte-vorlage-3,a3295745.html

an dieser stelle vielen dank für jedermanns geduld
mfg
-----------
wer die finger von der börse nicht ganz lassen kann, kaufe gold

1076 Postings, 4743 Tage Sonnen-Kindund

 
  
    
21.11.13 22:27
ich glaube nicht mehr, dass die warrents zum ausgeschriebenen preis gezeichnet werden
-----------
wer die finger von der börse nicht ganz lassen kann, kaufe gold

53 Postings, 4241 Tage lee_shock@Sonne

 
  
    
22.11.13 11:38
ich auch nicht  

1076 Postings, 4743 Tage Sonnen-Kindhier mal ein einfacher chart

 
  
    
22.11.13 13:00
der nur kurz aufzeigt wie brenzlig es nun ist

abwärtstrendkanal wo deutlich der ausbruch nach unten sichtbar ist bei gold ca 1400-50
dreieck aus dem wir nun ausgebrochen sind

und letzte unterstützung vor einem möglichen desaster, das wir ohnehin eigentlich schon haben bei markt cap. von rund 36 mill cad und produktion von über 150tsd unzen
-----------
wer die finger von der börse nicht ganz lassen kann, kaufe gold
Angehängte Grafik:
5.png (verkleinert auf 56%) vergrößern
5.png

1076 Postings, 4743 Tage Sonnen-Kindso

 
  
    
26.11.13 13:53
und nun ist es amtlich
der markt wirds danken

http://www.stockwatch.com/News/...-2125736&symbol=VG&region=C
-----------
wer die finger von der börse nicht ganz lassen kann, kaufe gold

1781 Postings, 5901 Tage dearSind halt Dilettanten

 
  
    
1
26.11.13 17:14
haben die uns ja jetzt schon zur Genüge gezeigt. Unsere Hoffnung, dass est einmal gut damit ist, weil die auch mal dazu lernen, können wir uns abschminken.

Spielen halt Kreisklasse.  

1076 Postings, 4743 Tage Sonnen-Kindkein ende in sicht

 
  
    
26.11.13 22:26
sie wird sprott billig, von einer feindlichen übernahme kann man in diesem fall wohl nicht reden, aber darüber scherzen darf man wohl, m?glicherweise hat er sich sein geld mit den shorts shorts verdient, wissen und freunde dafür dürfte er wohl haben

also congratulations eric
-----------
wer die finger von der börse nicht ganz lassen kann, kaufe gold

153 Postings, 3439 Tage Chriss123Aber kann sie denn nicht wieder auf Dauer..

 
  
    
27.11.13 00:00
Steigen? Das operative Ergebnis war ja immerhin in q3 positiv und wenn die Cash kosten sinken und Gold evtl auch wieder steigt in 2014-2015 ist das eine sehr profitable Einheit oder?? Will nicht rosa Wolken malen aber auf längere Sicht kann es doch auch wieder gen Norden gehen..?!  

1781 Postings, 5901 Tage deardoch Chris, du malst rosa Wolken

 
  
    
28.11.13 12:02
es geht darum , die nächsten Wochen zu überleben!!! Klingt brutal, ist aber so. Da muss jetzt unbedingt Cash von außen kommen, die haben praktisch kein (!!!) Geld mehr in der Kasse. Im laufenden Quartal muss der lange versprochene Cash-Flow endlich auch mal realisiert werden. Im anstehenden Winter können die sich nicht wieder wie die letzten beiden Male ein witterungsbedingtes Fiasko erlauben (schon im letzten Winter wähnten die ihre Anlagen winterfest, Pustekuchen) und die müssen endlich mal die ersten(!!!) Schritte in Sachen Schuldenrestrukturierung hin bekommen.

Wenn das alles so klappt, ja ,Chriss dann, aber nur dann.
 

153 Postings, 3439 Tage Chriss123Und würde...

 
  
    
28.11.13 14:43
Ihr dann auf den Level bei dem es jetzt ist halten oder selbst jetzt noch verkaufen..??also sofern es kein Zeitdruck gibt und mein durchschnittseinkaufspreis bei 0.35? liegt..?  

1076 Postings, 4743 Tage Sonnen-Kindchris

 
  
    
1
28.11.13 15:51
hätte ich einen durchschnittseinkaufkurs von 0,35 würde ich dieses risiko genießen sonst ginge ich es zum jetztigen zeitpunkt nicht ein
alle anderen die früher schon eigestiegen sind fluchen, denn die sehen das aus einem anderen blickwinkel und aus einem anderen zeithorizont
-----------
wer die finger von der börse nicht ganz lassen kann, kaufe gold

1076 Postings, 4743 Tage Sonnen-Kindnun zum zeichnen bereit

 
  
    
28.11.13 19:54
http://www.stockwatch.com/News/...-2127179&symbol=VG&region=C
-----------
wer die finger von der börse nicht ganz lassen kann, kaufe gold

1781 Postings, 5901 Tage dearChriss hat einen Einstandskurs von 0,35, wow

 
  
    
28.11.13 20:43
Nichts für ungut, Chriss; deine Probleme hätten wir gerne.  

1781 Postings, 5901 Tage dearFür diese 6,24 Mio, die jetzt zufließen,

 
  
    
1
02.12.13 17:06
haben wir einen hohen Preis bezahlt. Vor Ankündigung der KE stand der Aktienkurs bei 0,51. Jetzt nach Vollzugsmeldung steht der bei 0,345; Minus ein Drittel!!! Haltet euch mal das Minus in Millionen an Marktkapitalisierung vor Augen!

Hinzu kommt, dass davon rund 2,8 Mio zweckgebunden für  Ketza River-Explorationsaktivitäten abgezwackt werden müssen. Verstehen tu ich das allemal nicht, dass man sich nicht schon vor Monaten entschieden hat, Ketza River auf die lange Bank zu schieben, man hat doch genug andere Probleme, die es in den Griff zu kriegen gilt.

Bleiben bescheidene 3,4 Mio mit denen sie die Karre voran bringen wollen; und der Goldpreis fällt weiter.  

Seite: Zurück 1 | ... | 19 | 20 | 21 |
| 23 | 24 | 25 | ... | 30  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben