UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

TUI 2007: Erholung oder Zerschlagung?

Seite 1 von 532
neuester Beitrag: 22.01.21 11:36
eröffnet am: 23.11.06 19:09 von: fuzzi08 Anzahl Beiträge: 13278
neuester Beitrag: 22.01.21 11:36 von: Mickymaus0. Leser gesamt: 2017235
davon Heute: 3911
bewertet mit 46 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
530 | 531 | 532 | 532  Weiter  

11341 Postings, 6218 Tage fuzzi08TUI 2007: Erholung oder Zerschlagung?

 
  
    
46
23.11.06 19:09
Vorab einige Worte pro domo:
Mein alter TUI-Thread (Titel: TUI) funktioniert nicht mehr. Auf Schreibversuche
erfolgt der Hinweis (in Rot), daß ich in einem "verbotenen Forum" schreibe - was immer das auch heißen mag. Anfragen an ARIVA wurden bis jetzt nicht beantwor-
tet. Wozu sich lange rumärgern - schneller kommt man mit einem neuen Thread
zum Ziel. Schade um den alten Thread, der für viele eine Hilfestellung geboten, zuletzt durch notorische Stänkerer aber doch arg gelitten hat.
Also: auf ein Neues.
Ich begrüße alle, die sich im alten Thread konstruktiv am Dialog beteiligt haben,
oder beteiligen wollen - auch wenn sie konträre Meinungen vertreten.

Wie der Titel schon andeutet, geht es um die Perspektiven des Unternehmens im kommenden Jahr, 2007. Da dürfte nämlich entscheiden, wohin im wahrsten Sinne
die Reise geht: kommt die Erholung - wofür es jetzt schon Anzeichen gibt; oder
kommt eine Zerschlagung, wofür vieles spricht?

Zur Aktie: der Kurs schmiert wieder ab. Einerseits durch die laufenden Abstufun-
gen, andererseits wegen der speziellen Situation zum Jahresende, wo schlechte
Performer eher wieder gegeben werden, da sie kein Fondsmanager zum Ultimo im
Portefeuille haben will. Und last but not least ist da der heißgelaufene Dax, der
vielen zur Vorsicht rät; da versuchen viele Marktteilnehmer, durch Stockpicking
Risikominimierung zu betreiben.

Wie auch immer: Fundamentales spielt in solchen Fällen keine bzw. nur eine unter-
geordnete Rolle. Ich habe mir deshalb eine Deadline gesetzt, die ich aktuell an das Tief, das vor 5 Handelstagen erreicht wurde, angepaßt habe: 5,90 EURO.
 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
530 | 531 | 532 | 532  Weiter  
13252 Postings ausgeblendet.

864 Postings, 161 Tage Adhoc2020Directors' dealings. Kann doch jeder einsehen

 
  
    
1
21.01.21 20:05
Warum wird man deswegen angefeindet? Wenn der CEO verkauft, warum sollte ich weiter halten?  
Angehängte Grafik:
555555555.jpg (verkleinert auf 50%) vergrößern
555555555.jpg

302 Postings, 746 Tage Helius3000zu heiss

 
  
    
1
21.01.21 20:50
auch raus  

302 Postings, 746 Tage Helius3000Corona

 
  
    
1
21.01.21 20:51
es ist kein Licht am Ende des Tunnels zu sehen .....und selbst wenn der Sommer kommt .... die Wirtschaft ist im Eimer  !!!  

254 Postings, 198 Tage C.CHSMach sich nicht gut

 
  
    
21.01.21 22:14
wenn der CEO seine Aktien verkauft das baut dann voll Vertrauen auf.
Morgen wird es wohl wieder sehr rot.  

258 Postings, 5183 Tage b1911Es ist schon ein Licht zu sehen

 
  
    
21.01.21 22:15
spätestens im August  liege ich am Strand in Griechenland .....  

1405 Postings, 222 Tage ProBoyLicht am Ende

 
  
    
1
22.01.21 06:20
ja aber erst 2022 da braucht TUI noch 3-4 Kapitalerhöhungen, dann ein mal Re-Split.
Die Altaktionäre sind dann am Arsch wie bei der Commerzbank.
Commerzbank seit 2009 eine Horror Nachricht nach der anderen so laufen Unternehmen wo der Staat eingestiegen ist.  

178 Postings, 548 Tage WarjaklarLicht am Ende

 
  
    
1
22.01.21 06:54
ich glaube auch an ein baldiges Licht am Ende des Tunnels, spätestens 2022 sollte die AKtie wieder bei 6 Euro notieren. Vergleiche mit Commerzbank oder Bier sind nicht zu ziehen, die Corona Krise ist einmalig und das ist der Grund für die Misere der Aktie. Diese Situation ist nicht zu vergleichen und andere Aktien, die damit vergleichbar wären, wären vielleicht Lufthansa oder Fraport, aber auch da ist der Vergleich nur bedingt möglich.
Insofern sind alle Kennzahlen, Entwicklungen PiPapo der letzten Zeit (also innerhalb Corona) unwirksam. Es geht darum, ob TUI diese Krise übersteht (das ist ja wohl mittlerweile unzweifelhaft der Fall) und wie sie es schaffen, diesen hohen Schuldenberg zu stemmen. Zuletzt haben sie ja vorzeitig Geld zurückgezahlt, um eine Laufzeit anderer Verbindlichkeiten zu verlängern, das war ja schonmal positiv. Die Details kennen wir nicht.
Das gilt auch für den Aktienverkauf des CEO.Der Aktienverkauf des CEO war zu einem sehr geringen Kurs, die Motivation ist nicht klar, ich konnte dazu nichts finden. Wäre die Aktie eine Totgeburt, wäre das dann wohl Insiderhandel und das kann ich mir kaum vorstellen.
Ich warte ab und melde mich dann im November aus der Karibik, den Urlaub bezahle ich dann von meinen Kursgewinnen.....
Ich sage es gerne noch einmal, die Deutschen (Urlaubsweltmeister) sidn hungrig nach Urlaub, die Nachfrage ist riesengroß und es geht nur noch darum, wann der Hund von der Leine gelassen wird.  Der Impfstoff ist da, die Produktion läuft. Es geht um Wochen oder wenige Monate. Das wird geurlaubt, bis der Arzt kommt !  

1405 Postings, 222 Tage ProBoyUnd hier Reden immer die Leute

 
  
    
22.01.21 07:01
das ja so viele Mitbewerber Pleite sind welcher ist den Pleite
Die großen sind alle noch da da gibt es keine Pleitewelle die stehen zum teil besser da wie TUI
Carnival steht z.B. deutlich besser da  

4309 Postings, 2759 Tage dlg....

 
  
    
1
22.01.21 08:51
@Warjklar, danke für Dein ausgewogenes Posting. In der Tat sind Vergleiche mit der Commerzbank, Bier, Tesla und auch Lufthansa nicht zielführend. Ich zB glaube, dass die Lufthansa operativ mehr getroffen ist als TUI ? weil die Geschäftskunden dauerhaft wegbleiben bei der LH, aber die Urlaubssehnsucht für die TUI bleibt. Das Meeting kannst Du über Zoom machen, den Strandurlaub mit der Familie nicht.

Den Verkauf vom CEO würde ich nicht zu hoch hängen, siehe mein Posting weiter oben. Insiderhandel ist das definitiv nicht, da der Kapitalmarkt im Moment bestens informiert ist u.a. durch den KE-Prospekt.

Dass TUI überlebt, steht wohl nach den ganzen staatlichen Hilfen außer Frage ? die Frage ist nur, ob das wieder ein profitables Unternehmen wird, das dividendenlos seinen Aktionären Spaß macht oder ein jahrelanges Siechtum wird, wo der Großteil der Gewinne durch Zinskosten aufgefressen werden und die Aktie nur rumdümpelt (und, ja, hier gäbe es eine Parallele zur CoBa).

Wo ich bekanntermaßen meine Probleme habe, sind zB Deine 6 Euro als Zielkurs ? sicherlich möglich in dem Hype, aber mir konnte bisher nicht ein einziger vernünftig das Folgende darlegen: warum sollte die MarketCap eigentlich >40% höher liegen als VOR der Krise, während gleichzeitig die Schulden um 5 Mrd. Euro explodiert sind? Oder anders ausgedrückt: auf EV-Basis notiert die Aktie fast 90% höher. Oder noch mal anders beschrieben: eine Carnival fällt von 50 auf 20 USD, eine Royal Carribean von 130 auf 70 USD, aber bei TUI +40% in der MK (die Berechnung dazu siehe meine vorherigen Postings). Warum? Womit lässt sich das begründen, dass Corona ein Boost für den Aktienkurs des Touristikunternehmens TUI war bzw sein sollte? Wenn mir das einer glaubhaft erklären könnte, würde meine Skepsis auch geringer sein. Die Analysten schaffen das mit ihren Kurszielen nicht (auch wenn guidants schreibt, dass Goldman heute morgen das Ziel auf 3 Euro erhöht hat).

Und noch mal zum Urlaub: wenn ich geimpft bin, dann werde ich in den Herbstferien in den Urlaub fahren. Und in den Jahren danach sicherlich wieder meine 2 x pro Jahr wie ich das vor Corona gemacht habe. Aber da ist kein ?Aufholeffekt? (weder bei mir, noch in meinem Bekanntenkreis), mein Budget für Urlaube wird nicht steigen und ich werde zukünftig auch nicht mehr als 30 Tage Urlaub haben. Zumal ich im letzten Jahr festgestellt habe, dass Urlaub in Balkonien, Nord- und Ostsee seinen Charme hat. In Euren Postings wird immer suggeriert, dass die verloren gegangenen Urlaube aus 2020/21 nachgeholt werden, das sehe ich nicht und für 2022 würde ich ein ?normales? Buchungsjahr erwarten (zugegebenermaßen bei vllt leicht weniger Wettbewerbern und höheren Preisen).  

26600 Postings, 4070 Tage WeltenbummlerZiel bleiben klar die 3,06-3,1 ?

 
  
    
22.01.21 09:16

26600 Postings, 4070 Tage WeltenbummlerBei 4,7 haben wir alles verkauft

 
  
    
22.01.21 09:17

178 Postings, 548 Tage Warjaklardlg. : ...

 
  
    
1
22.01.21 09:17
vielen Dank für das angenehme Posting und die sachliche Stelungnahme. TUI hatte eine gute Chance, sich zu verschlanken. Bei Robinson Clubs zum Beispiel wurden Zimmer umgebaut zu "Urlaubsbüros", man versucht, die Leute anzusprechen, die ihr Homeoffice auch im Urlaub weiterführen wollen. Nicht heute oder morgen, sondern generell. Soweit ich weiß, wurde auch die Schiffsflotte überarbeitet, neue Routen, neue Ziele, mehr Effizienz.
Das alles ist natürlich aktuell nicht greifbar, da es keine Fahrten oder Urlaube gibt, aber auf Sicht werden diese Maßnahmen wirken. Unliebsame Objekte konnten ohne viel Gedöns abgestoßen werden. Insgesamt ist TUI in der Reisebranche nachhaltig aufgestellt. Die Corona Zeit wird bald hinter uns liegen und man wird den Schuldenberg stemmen, das ist meine feste übÜberzeugung. Inwiesweit wir wann eine Dividene sehen werden, weiß ich auch nicht, aber das wird die Zukunft zeigen.

Ist doch alles nur eine Spekulation, für mich hat TUI immer noch turnaround Potenzial, aber ich schwimme halt gerne mal gegen den Strom....
Zur Erinnerung: Man hat im September bereits Kurse unter 2 Euro gesehen, innerhaklb eines halben Jahres hatten wir bereist einen Verfdoppler, wer weiß, wie es weiter geht....
Vor einem halben Jahr wurde der Konzern noch totgesagt.

Was den Nachholbedarf angeht, natürlich kann man nicht mehr Urlaub machen, als man hat, aber vielleicht "gönnt" sich der eine oder andere etwas mehr Luxus hier und da. Immerhin ist die Urlaubskasse noch voll.... Wir werden sehen.  

864 Postings, 161 Tage Adhoc2020Brutal!

 
  
    
22.01.21 09:27
Ein Glück bin ich raus...  

302 Postings, 746 Tage Helius3000Gestern 4,80

 
  
    
22.01.21 09:28
....anscheinend genau den richtigen Zeitpunkt getroffen.

Da kann man besser in Tabak umschichten ....  

864 Postings, 161 Tage Adhoc2020Weltenbummler - Chapeau!

 
  
    
22.01.21 09:33
Top!  

1405 Postings, 222 Tage ProBoyDas war ja klar das die Bude

 
  
    
22.01.21 09:33
Down geht, nach den Meldungen gestern.
Ist eigentlich Insider Handel durch den CEO ?
Kommen sicher noch schlechte Nachrichten heute was für ne Sauerei der Verkauft seine Aktien vor dem Crash.  

3 Postings, 4 Tage Harle777DLG

 
  
    
1
22.01.21 09:52
Du vergisst bei deinem Vergleich mit den reinen Kreuzfahrern die Ausgangsposition vor Corona.

TUI ist schon vor Corona stark gefallen, aufgrund des Boeing 737 Flugverbotes. TUI hatte diverse Machinen und musste diese Teuer ersetzen. Dieses Problem ist scheinbar ja gelöst. Daher sollte man bei den Zukünftigen Zielen eventuell für die MK Berechnung eher die MK von vor dem 737 Flugverbot nehmen.

Und dann ist das Ziel Trotz der KE bei deutlich über 6?

Mit freundlichen Grüßen

Harle  

87 Postings, 270 Tage EinzigNICHTartigDie Aktien hatte er

 
  
    
1
22.01.21 09:54
doch aber schon Anfang der Woche oder sogar schon letzte Woche verkauft, oder?

Zumindest habe ich schon vor ein paar Tagen davon gelesen. Das kann ja schlecht der Grund für dieses down sein.

Balkonien und Urlaub an Nord- und Ostsee wären für mich und für andere sicher keine langfristige Alternative, aber ich glaube, dass der Nachholbedarf trotzdem vermindert sein wird, da die wenigsten ihren Urlaub aufsparen konnten. Für mich hat das Reisen einen sehr hohen Stellenwert, aber ich sehe auch für dieses Jahr noch zahlreiche Hindernisse, zumal es mit den Impfungen wirklich schleppend vorangeht. Heute ist alles tiefrot, aber bei TUI ist die Korrektur doch dringend überfällig.  

321 Postings, 348 Tage tutinixVerkauft

 
  
    
22.01.21 11:05
Bin auch erst mal raus börseonline empfehlen verkaufen.  Mit Sicherheit geht sie wieder hoch, die Frage ist nur wann. Erst mal Gewinne sichern und Seitenlinie
Bleibt gesund  

234 Postings, 6082 Tage Chico79Tja

 
  
    
22.01.21 11:13
Es ist heute genau das eingetroffen was vermutet wurde und leider von einigen ins lächerliche gezogen wurde.  

4309 Postings, 2759 Tage dlg....

 
  
    
1
22.01.21 11:16
@Warjaklar, danke für Deine Rückmeldung. Schön, auch mal solide Argumente in vernünftigem Ton zu lesen. Und die signifikanten Kosteneinsparungen, die TUI erzielen will, zählen definitiv dazu. Ja, TUI wird sicherlich die Schulden abtragen können, aber bei einem Vorkrisen Cash Flow von 0,2 Mrd. pro Jahr und vllt 5 Mrd. neuer Nettoverschuldung kann man sich ja ausrechnen, was das für eine langfristige Mammutaufgabe sein wird.

Übrigens: ein ?gegen den Strom schwimmen? sähe mE anders aus. Seit der Biontech News im November sind doch Touristikunternehmen, Airlines, etc. en vogue und werden blind gekauft. Für mich sieht das eher nach ?mit dem Strom schwimmen? aus. Aber das ist in den letzten Wochen wesentlich profitabler gewesen als mein ?an der Seitenlinie stehen?, von daher Glückwunsch zur Performance.

@Harle, es ist natürlich ein fairer Punkt, dass solche Kursbetrachtungen zu einem bestimmten Zeitpunkt immer einer gewissen Willkür ausgesetzt sind ? jeder nimmt das Kursniveau was für seine Story Line bequemer ist. Aber aus dem Grund habe ich weder das damalige 8er Kursniveau nach der 737 Nachricht genommen und auch nicht einen bestimmten Tag, sondern den 2-Monats-Schnitt vor dem Corona-Ausbruch in Europa (ca. 10,50 Euro). Ja, der 737 Max hat Kursperformance gekostet, aber im Jan/Feb 2020 war diese Nachricht schon fast ein Jahr alt und es war allen Beteiligten klar, dass die Kompensation durch Boeing kommt (wie von Joussen im Jan 2020 bei der Zahlenvergabe erwähnt).

Deshalb bleibt für mich weiterhin: vor Corona ca. 6 Mrd MK + 1 MK FK = 7 Mrd. EV und wenn Du ?weit über 6 Euro? erwartest für Mitte des Jahres 2021 (?) dann reden wir 10 Mrd. MK + 6 Mrd FK = 16 Mrd. EV. Die fundamentale Begründung für diese (mehr als) Verdopplung sehe ich nicht. Aber scheinbar braucht das die Börse auch nicht.


@Chico, bitte fair bleiben: seit Wochen liegen die Skeptiker wie Du, Etelsen und meine Wenigkeit ziemlich falsch was die Kursentwicklung betrifft. Weil es heute mal einen Tag in die andere Richtung geht, sollten wir nicht mit einem "wir haben es euch doch gesagt" Posting um die Ecke kommen. Wer richtig/besser liegt, werden wir sowieso erst in einigen Quartalen sehen.  

869 Postings, 149 Tage Mickymaus007TUI Aktie, Alles über 2? ist überbewertet

 
  
    
22.01.21 11:23
TUI ist eine künstliche aufgeblasene Aktie mit sehr viel Potenzial nach unten.
Mich würde es auch nicht wundern wenn sie Insolvenz anmelden.  

178 Postings, 548 Tage Warjaklarharter Tag

 
  
    
22.01.21 11:31
Vielen Dank für das gute Posting meines Vorredners.
Ich gebe zu, daß ich heute ganz schön schlucken muß, eine echt fette Kröte. Aber wenn ich genauer hinschaue, was ist eigentöich passiert ?
Gestern nach Xetra Schluß wurde unter anderem auf Tradegate massiv Aktien abgestoßen, das ging heute morgen genauso weiter, richtig fette Blöcke.
Natürlich haben da viele Kleinanleger die Reißleine gezogen, SL und Meldungen von Börse Online tuen das Übrige.
Aber gibt es einen ersichtlichen Grund ?
Ich sehe keinen. Die CEO Abverkaufsmeldung ist schon älter. Ich gehe davon aus, daß sich hier die Maschinen die Klinke in die Hand geben, ähnlich wie bei Wirecard in den letzten Wochen.
Ist zwar ärgerlich heute, aber es ist eben nur ein schlechter Tag, an dem ohne ersichtlichen Grund die Aktie fällt wie ein Stein. Das gesamte Umfeld ist auch nicht gerade grün heute.
Ich persönlich glaube weiterhin an die Erholung, TUI hat Personal abgebaut, Kosten reduziert und keine Marken oder andere Cash Cows veräußern müssen, daß man Angst haben müsste. Verschuldet ist so ziemlich jeder Konzern an der Börse, Tesla wird hier ja gerne mal genannt. Interessiert das den Kurs ? Eher nicht.
Also dann, Kopf hoch, allen Investierten, und abwarten bis die Impfungen stabil durch sind.
 

869 Postings, 149 Tage Mickymaus007Selbst der CEO verkauft schon seine Aktien

 
  
    
22.01.21 11:34
Und die wissen mehr als die kleinen Anleger,  spätestens jetzt müssten bei jeden die Alarm Glocken Leuten  !

Nur wer Gewinne realisiert macht auch Gewinne  !

Meistens steigt und fällt der kleine Anleger  mit einer Aktie ohne dabei Gewinne zu realisieren,  die meisten machen auch noch Verluste,  ist bewiesen  !  

869 Postings, 149 Tage Mickymaus007TUI wird nur noch vom Staat über Wasser gehalten,

 
  
    
22.01.21 11:36
Und durch Kapitalerhöhungen,  die bald wieder kommen werden, ohne können die nicht weiter überleben, mein Meinung   !
 

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
530 | 531 | 532 | 532  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben