Gazprom 903276

Seite 3724 von 3900
neuester Beitrag: 01.10.22 22:07
eröffnet am: 17.05.16 12:32 von: QuBa Anzahl Beiträge: 97497
neuester Beitrag: 01.10.22 22:07 von: 1ALPHA Leser gesamt: 25142400
davon Heute: 29113
bewertet mit 135 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 3722 | 3723 |
| 3725 | 3726 | ... | 3900  Weiter  

170 Postings, 600 Tage BuyLow@Fredo75: Find ich wenigstens ehrlich,

 
  
    
01.07.22 13:21
wenn sich Putin-Trolle so gar keine Mühe mehr geben ihre wahren Sympathien zu verschleiern!
Gehst wahrscheinlich mit Kind und Kegel im Winter wieder zurück zu Mütterchen Russland um nicht hier mit den bösen Deutschen frieren zu müssen.
Wir werden solche Landsleute wie dich hier sicherlich vermissen ...
 

8715 Postings, 4893 Tage kbvlerErdungskonto SICHER?

 
  
    
2
01.07.22 13:45
Das Putin das Geld von Gazporm für den Krieg braucht?

und warum wurde dann nciht bei noch mehr Firmen die DIvidende ausgesetzt in Russland wo der Staat mit drin hängt?

51% der Gazprom dividende wäre zum russichen Finanzminister geflossen!

Warum kommt innerhalb von 24 Stunden nach Gazprom keine Dividende......unser Erdogan um die Ecke und meldet ...FInnland iNato ist nicht 100% sicher?


Das ist eher eine Vorbereitung, das Gazprom weniger produziert bis Wege des Transports nach Indien und CHina geklärt sind.



So nebenbei die Sanktionen ÖL (Gazprom ist GAS).....Türkei verdient die letzten 4 Monate gutes Geld

Rohöl von Russland.....ab in die türkische Raffinerie......und Keroisn Oktan 95 und Diesel wird UNSANKTIONIERT nach Europa geliefert


Macht RUssland Erdogan den Hahn zu .....trifft es nicht nur Türkei.Schliessen sich Syrien, Iran, Kasachstan, ect an.....wird es immer kritischer


Ergo sollte Putin diesen Schritt gehen.......hat Gazprom für 6-24 MOnate weniger Umsatz und somit auch weniger Gewinn


 

8715 Postings, 4893 Tage kbvlerRussland hat kein Geld

 
  
    
1
01.07.22 13:47
lachhaft

keine 500 mrd dollar schulden......selbst die eingeforenen 300 MRD der RU Staatsbank im Westen.....

Westen gibt Staatsanleihen in höhe von hunderten Mrd aus


da kann russland eine 50 mio dollar anleihe in ruble mit 10% raushauen und Asien kauft sie

also kein Grund bei Gazprom deshalb keine DIvi zu zahlen weil angeblcih Geld für die Kriegskasse gebraucht wird  

8715 Postings, 4893 Tage kbvlerPutintrolle und Diffamierungen

 
  
    
2
01.07.22 13:53
also ich werde nicht von RU bezahlt........und von 2-3 Usern, wo auch nicht alles dem Westen glauben, habe ich privaten Kontakt schon vor EInmarsch und dem ganzem UA Hick Hack....die müssten dann in dieser Zeit "angeworben worden sein"


Leider habe ich eher das Gefühl das hier USer vom "Westen" bezahlt werden - jeden der kritisch denkt und nicht 100% zu USA, UA und EU Politiker mainstream steht als Putintroll zu diffamieren.


Dabei ist nicht jeder - wie ich - pro Putin - nur weil man kritisch gegen die eigene Führung ist.


 

8790 Postings, 2308 Tage Reecco@kbvler

 
  
    
2
01.07.22 13:59
Verstehe es doch einfach. Russland ist defakto eine Diktatur und die Gelder werden von den Unternehmen wie Gazprom gestohlen. Das Land und die normalen Bürger , Angestellte, Soldaten, Rentner  sind Bettelarm und die oberen 0,5% stecken sich jetzt die Taschen voll.  

2193 Postings, 1320 Tage Fredo75BuyLow

 
  
    
01.07.22 14:02
ich muss dich leider enttäuschen ,denn ich lebe schon seit Jahren an der schönen Costa Blanca und nehme das Geschehen im Kartoffel Land  nur von der Seite wahr ,und nein ich muss hier nicht frieren, denn es gibt hier keinen Winter  dafür Sonne pur und Gas  und Strom brauche ich auch nicht wegen FV.
und ja ,mein Chalet habe ich auch mit Hilfe der Gazprom Gewinne bezahlt........  

8715 Postings, 4893 Tage kbvlerLöschung

 
  
    
1
01.07.22 14:09

Moderation
Zeitpunkt: 02.07.22 11:11
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß - Fehlender Bezug zum Thread-Thema

 

 

8715 Postings, 4893 Tage kbvlerLöschung

 
  
    
01.07.22 14:16

Moderation
Zeitpunkt: 02.07.22 11:11
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Off-Topic

 

 

1831 Postings, 164 Tage Stockpicker2022kbvler

 
  
    
2
01.07.22 14:37
Man darf hier der Mainstream-Meinungsdiktatur auch nicht widersprechen. Ist beim Thema Corona/Klimawandel nicht anders. Hinterfragt man alles ein wenig mit gesundem Menschenverstand, wird man umgehend in die rechte Ecke gestellt ist Verschwörungstheoretiker Schwurbler oder Putintroll.
Ist doch alles so gewollt. Gehirn ausschalten und der Obrigkeit dienen.    

8715 Postings, 4893 Tage kbvlerLöschung

 
  
    
01.07.22 15:04

Moderation
Zeitpunkt: 02.07.22 11:15
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß - Fehlender Bezug zum Thread-Thema

 

 

1656 Postings, 3864 Tage Sokooo#Freddchen

 
  
    
1
01.07.22 15:15
"und nehme das Geschehen im Kartoffel Land  nur von der Seite wahr..."

Witz Figur...und warum schreibst du dir dann täglich die Finger wund.?
Man hört bei dir nur puren Frust raus. Und das in deinem Alter, geh mal raus unter Leuten.
Alle sind gewarnt worden, aber die Gier siegt immer!!!!!  

1382 Postings, 1494 Tage DocMaxiFritzGas braucht man IMMER

 
  
    
2
01.07.22 15:33
Quelle: Biznes/Alert
Putin stellt westliche Unternehmen mit Sanktionen an die Wand
1. Juli 2022, 10:00 Uhr
ALARM

Wladimir Putin unterzeichnete ein Dekret "über die Anwendung besonderer wirtschaftlicher Maßnahmen im Brennstoff- und Energiesektor im Zusammenhang mit den feindlichen Aktionen einiger ausländischer Länder und internationaler Organisationen", das den Betreiber des Projekts Sachalin 2 ändert. Bestehende westliche Aktionäre können dem zustimmen den Vorschlag der Regierung oder Sie riskieren, Ihre Aktien zu verlieren.


Bergbauprojekt Sachalin 2

Putin wechselt den Betreiber des LNG-Terminals
Gemäß Putins Dekret wird das gesamte Eigentum des Projekts in das Eigentum der Russischen Föderation überführt. Anstelle von Sakhalin Energy wird der neue Betreiber des Projekts ein russisches Unternehmen sein, dessen Aktionäre Gazprom und ausländische Teilnehmer von Sachalin 2 sein werden, wenn sie dies wünschen. Andernfalls werden ihre Anteile verkauft und die daraus resultierenden Gelder auf Finanzkonten in Russland eingefroren. Darüber hinaus können diese Beträge um etwaige „Schäden“ gekürzt werden, die der Teilnehmer bisher auf dem russischen Markt verursacht hat.

Die russische Regierung soll eine spezielle Gesellschaft gründen, die die derzeitigen Betreiberaufgaben übernehmen wird. Die derzeitigen Anteilseigner von Sakhalin Energy erhalten die entsprechenden Anteile, die ausländische Teilnehmer innerhalb eines Monats bei der russischen Regierung beantragen müssen. Wenn sich ausländische Unternehmen weigern, sich an dem russischen Unternehmen zu beteiligen und sich somit weigern, an dem von den russischen Behörden vorgeschlagenen Programm teilzunehmen, muss die Regierung die Beteiligung innerhalb von vier Monaten verkaufen. Der Erlös wird zur Zahlung an den Anteilseigner bestimmt, aber tatsächlich können diese Mittel nicht außerhalb Russlands transferiert werden, bis eine Reihe von Prüfungen durchgeführt wurden, darunter ökologisch und technologisch. Nach der Prüfung kann der dem Aktionär geschuldete Betrag um die Höhe des bei der Prüfung geschätzten Schadens gekürzt werden.

Die Motivation für die Einführung des Dekrets, das in der Übersetzung der Verabschiedung des neuen Gesetzes erscheint, ist „die Befürchtung, dass westliche Sanktionen die menschliche, ökologische und wirtschaftliche Sicherheit im Zusammenhang mit dem Betrieb des Sachalin-2-Projekts negativ beeinflussen werden“. Tatsächlich will Russland westliche Aktionäre bestrafen und einschüchtern, indem es Eigentum verliert, das sie in Russland zurückgelassen haben.

Das Sachalin-2-Projekt wird seit 1994 durchgeführt. Die Anteilseigner von Sakhalin Energy zu Beginn des Projekts waren Shell (55 Prozent), Japans Mitsui (25 Prozent) und Mitsubishi (20 Prozent), aber Russland verschärfte die Kontrolle über das Projekt im Jahr 2007. Gazprom erwarb eine Mehrheitsbeteiligung an Sakhalin Energy, wodurch die Anteile ausländischer Aktionäre effektiv halbiert wurden, wodurch die Anteile an der Betriebsgesellschaft wie folgt lauteten: Gazprom - 50 Prozent + 1 Aktie, Shell - 27,5 Prozent plus 1 Aktie, Mitsui - 12,5 Prozent und Mitsubishi - 10 Prozent.

Shell kündigte nach der russischen Invasion in der Ukraine an, sich aus allen Energieprojekten in Russland zurückzuziehen, einschließlich Sachalin 2. Er habe bereits mit chinesischen Unternehmen gesprochen, die seine Anteile kaufen könnten. Die Japaner beider an dem Projekt beteiligten Unternehmen planen nicht, ihre Vermögenswerte loszuwerden, und erklärten, dass Sachalin 2 aus Sicht der Sicherheit der Gasversorgung ihres Landes wichtig sei. 9 Prozent der japanischen LNG-Importe kamen aus Sachalin.

Kommiersant / Neftegas / Mariusz Marszałkowski  

3867 Postings, 710 Tage pennystockfinderFred vom ....

 
  
    
01.07.22 15:40

8790 Postings, 2308 Tage Reecco..

 
  
    
01.07.22 15:49
Gazprom 903276 kbvler kbvler:  Reeco 14:09#93082  
"du hast ein Geografie missverständnis"

Danke das DU mich kostenfrei unterrichtest und mir die Wahrheit sagst. Ich bin dir unendlich dankbar und werde deine Thesen gefolgsam verbreiten.  

29314 Postings, 4320 Tage charly503braunbear06

 
  
    
2
01.07.22 15:50
seit Deinem hiersein sind ja nun schon paar Jahre ins Land gegangen.Wenn Dein Alter im avatar stimmt, solltest Du noch in jedem Kaufmansladen so um 1950 rum auch im Osten, solche Kassen mit ner Kurbel drann kennen. Und nun vermute ich, Du wirst den Verkäufer hinter dem Ladentisch wohl zumuten müssen, wenn er was verkauft hat, Geld dafür in die Kasse tun zu wollen, auch raus geben wenn was zurück muss. Dazu muss er die Kurbel bedienen! Und wer ist das nochmal in Sachen Dividende zu Gazprom? Richtig, der Mann an der Kurbel! Lass die mal machen.  

8715 Postings, 4893 Tage kbvlerDoci Fritz

 
  
    
01.07.22 15:52
wundert es dich?

Zumindest bekommt Shell und CO noch was


Gazprom germania.......gab es nicht für shell ect von den Wessies die Gazprom germania indirekt verstaatlicht haben.


klar offiziell nicht verstaatlicht, aber keine Handhabe mehr über die Firma und kein Geldausgleich weder für shell, wintershall noch für Gazprom


da ist doch Putin unternehmensfreundlicher in ANführungszeichen  

8715 Postings, 4893 Tage kbvlerDie ANti Gaprom Jünger hier

 
  
    
2
01.07.22 15:57
erklärt mir mal

was kann ein Uniper Klein -Aktionär der massiv verloren hat dafür?

Was die Politiker hier bei uns veranstalten - auch wieder Putin daran Schuld?

Hat Putin gesagt.....wir liefern nicht.....oder der Westen...wir wollen kein ÖL und Gas aus Russland?


Kein Gas und ÖL aus RUssland wollen und dabei Verträge bis 2030 brechen

Sanktionen machen und RU Geld einfrieren was nicht über UN klassifiiert ist

auch cnith über WTO


aber dann ablenken , weil RUssland RUbel Zahlung verlangt.....natürlich ohne den Zusat, das man über RU zentralbank weiter in DOllar und Euro sein Gas und Öl zahlen kann


Ist doch logisch.....wer liefert schon wenn die Bezahlung auf eingefrorene Konten geht, wo man nicht weiss


und trotzdem drehen die RUssen uns den Hahn nicht komplett zu!!!!



 

8790 Postings, 2308 Tage Reeccoist die Aussage Kartoffel-land

 
  
    
1
01.07.22 15:57
faschistisch, diffamierend oder einfach nur DUMM ( Falschaussage( , weil man nicht weiß woher die Kartoffeln kommen ? Ich frag nur, wegen dem Grubd fürs Melden.  

1599 Postings, 4376 Tage jameslabrier.i.p.

 
  
    
01.07.22 15:58
Gazprom  und die russ. boerse  

8715 Postings, 4893 Tage kbvlerUniper

 
  
    
01.07.22 16:00
nicht den deutschen Kleinaktionär das Geld aus der Tasche ziehen.......und Uniper dann mit Subvnetonen helfen



Sanktione will Habeck und co?

kein problem

dann soll er nicht umsonst ohne Ausschreibung der Trading hub Gmbh mrd geben

und Uniper ersatzlieferung geben anstelle nun Staatshilfe....ersatzlieferung zu Preisen die Uniper mit Gazprom hat


Bei Photovoltaik gings doch auch.....oder vergessen?

52 cent EInspeisevergütung.........der Endkundenstrompreis war aber 2007 deutlich unter 25 cent


 

8715 Postings, 4893 Tage kbvlerJetzt kommen bestimmt kommentare

 
  
    
01.07.22 16:03
Kbvler hat gazprom und uniper aktien...der "looser"


Gazprom habe ich , aber keine uniper


es geht um das Verständnis....was sagte Reeco.....russland nur die reichen


und was ist hier.....kenne mehr aus dem Mittelstand die heute weniger haben als vor 20 Jahre an Vermägen im Verhältnis kaufkraft als umgekehrt  

3867 Postings, 710 Tage pennystockfinderAber eigentlich

 
  
    
01.07.22 17:56
ist es ja egal! ;-))  

8790 Postings, 2308 Tage ReeccoMoex ? 3,286

 
  
    
01.07.22 18:07

1382 Postings, 1494 Tage DocMaxiFritzSK u.s.w. ALLE brauchen Gas

 
  
    
01.07.22 19:13
Gazprom bricht erneut den Vertrag und stellt die Lieferungen in die Slowakei ein
1. Juli 2022, 13:30 Uhr
ALARM

Gazprom hat die Gaslieferungen in die Slowakei erneut eingeschränkt. Das teilte Richard Prokypczak, der Generaldirektor des staatlichen slowakischen Gasindustrieunternehmens, mit, informiert Pravda.sk.



Gazprom hat die Gaslieferungen in die Slowakei eingestellt
Der russische Gazprom hat keinen weiteren Vertrag über Gaslieferungen erfüllt. Laut Rzeczpospolita wurden die Lieferungen in die Slowakei diesmal um die Hälfte reduziert. Die ersten Kürzungen begannen vor etwa zwei Wochen, als die Lieferungen 10 Prozent unter dem Vertrag lagen.

Wir lesen in Pravda.sk, dass die Slowakei 85 Prozent ihres Gasbedarfs aus Russland bezieht. Jetzt plant die Regierung, die Lagerhäuser bis zum 10. Juli für den Winter zu füllen, und es werden noch 40 Prozent ihrer Kapazität benötigt, um sie zu füllen.

Pravda.sk/Maria Andrzejewska  

Seite: Zurück 1 | ... | 3722 | 3723 |
| 3725 | 3726 | ... | 3900  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben