neues vom Raffzahn Steinbrück

Seite 7 von 9
neuester Beitrag: 11.01.13 10:58
eröffnet am: 29.12.12 14:53 von: king charles Anzahl Beiträge: 203
neuester Beitrag: 11.01.13 10:58 von: Europleite Leser gesamt: 13193
davon Heute: 1
bewertet mit 22 Sternen

Seite: Zurück 1 | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 |
| 8 | 9 Weiter  

129861 Postings, 6594 Tage kiiwiiSteinbrücks Gefälligkeiten: diesmal ThyssenKrupp ?

 
  
    
7
08.01.13 10:52
Steinbrück soll ThyssenKrupp Gefälligkeiten angeboten haben - SPIEGEL ONLINE
Hat Peer Steinbrück sein politisches Mandat mit seinem Job als Aufsichtsrat vermengt? Ein Zeitungsbericht lässt das vermuten. Demnach bot der heutige SPD-Kanzlerkandidat dem Stahlkonzern ThyssenKrupp im vergangenen Jahr Unterstützung für niedrigere Strompreise an.
 

129861 Postings, 6594 Tage kiiwiiniedrigere Strompreise für Krupp - auch das wird

 
  
    
4
08.01.13 10:54
Herr Trittin kaum goutieren....  

796 Postings, 3422 Tage EuropleiteLobby-Angebot Steinbrücks für Thyssen

 
  
    
13
08.01.13 11:28
Herr Gabriel und Trittin werfen der Bundesregierung unter merkel ständig vor, den großen Unternehmen die Strompreise reduziert zu haben und deshalb verantwortlich zu sein für steigende Strompreise beim Normalverbraucher. Und der kanzleranwärter Steinbrück hat diese Reduzierung auch noch ausgehandelt und durchgesetzt. So etwas ist absolut heuchlerisch und unredlich!

Je mehr Fakten in den Korruptionsaffären um Per-Schein-Bück bekannt werden, desto klarer wird, dass selbst Wulff, Özdemir, Mappus, Wowereit oder Beck im Vergleich zu dieser Person tadellose Ehrenmänner sind.

Europleite  

95441 Postings, 7639 Tage Happy EndDas Steinbrück-Bashing wird langsam lächerlich

 
  
    
08.01.13 11:30
Steinbrück bietet also auf Anregung von Arbeitnehmervertretern von ThyssenKrupp seine politische Unterstützung als Bundestagsabgeordneter an? Das ist ja mal wirklich ein Skandal...

@Europleite: "Steinbrück hat diese Reduzierung auch noch ausgehandelt und durchgesetzt" - Wusste gar nicht, dass Steinbrück von 2010 bis 2012 Bundeswirtschaftsminister war...!?  

13304 Postings, 7949 Tage TimchenDa könnten einige der genannten politiker mal

 
  
    
7
08.01.13 11:36
ein kleines Praktikum bei Steinbrück machen mit dem Ziel zur Einkommensoptimierung.
Nur Happys Parteibrille scheint mal wieder deftig beschlagen.
-----------
Ein Optimist kauft Gold und Silber, ein Pessimist Konserven.

8039 Postings, 6843 Tage Rigomax#154: Kleine Gefälligkeiten "auf Anregung von

 
  
    
4
08.01.13 11:55
Arbeitnehmervertretern" sind offenbar nach Happys Ansicht Kleinigkeiten, die man ironisierend unter den Teppich fegen kann.  

95441 Postings, 7639 Tage Happy EndUnd wo ist jetzt der Skandal in #151?

 
  
    
08.01.13 12:03

129861 Postings, 6594 Tage kiiwiibtw: "Während der Sitzung habe ein Vertreter der

 
  
    
1
08.01.13 12:09
Arbeitnehmerseite die hohen Stromkosten für deutsche Industriekunden kritisiert."


Ich hätte (- bin als Nicht-Industriekunde - ) auch gerne niedrigere Strompreise...


Sollte ich jetzt evt doch SPD wählen ?   Vielleicht kriegt Steinbrück das ja hin !?  

4863 Postings, 5740 Tage ManagerAus dem Handelsblatt:

 
  
    
6
08.01.13 12:12
Steinbrück war von Januar 2010 bis Ende 2012 Mitglied im Aufsichtsrat von Thyssen-Krupp. Zumindest in den letzten beiden Geschäftsjahren fiel er durch häufige Abwesenheit auf. In den Berichtsperioden 2010/11 und 2011/12 fehlte er jeweils an zwei von fünf Sitzungen. Geschwänzt hat der SPD-Kanzlerkandidat zudem jeweils eine von zwei Sitzungen des Strategieausschusses. Insgesamt erhielt er für seine Zeit im Aufsichtsrat 170.695 Euro.

http://www.handelsblatt.com/politik/deutschland/...en-an/7598904.html  

129861 Postings, 6594 Tage kiiwii..bestimmt hat er sich in der Abwesenheit intensiv

 
  
    
2
08.01.13 12:14
um niedrigere Strompreise bemüht...  

796 Postings, 3422 Tage Europleite#159 Das erzähl mal einen der Hartzer

 
  
    
11
08.01.13 12:20
oder die Menschen die für 1 Euro zur Arbeit gezwungen werden. Wo tragen den da die breiten Schultern dieses Sozalisten?

Der Bürger zahlt ca 25 Cent pro kw/h und subventioniert für Thyssen den Stom bis unter 5 Cent pro Kw/h. Und rein zufällig sitzt der Millionäre Steinbrück und macht auf Sozalismus für seine Firma!

Macht der unter 25000 Euro die Stunde überhaupt noch was?

Europleite  

14878 Postings, 5030 Tage objekt tiefwo sind meine Fettnäpfchen

 
  
    
7
08.01.13 12:21
SPD-Kanzlerkandidat Peer Steinbrück droht neues Ungemach: Das "Handelsblatt" berichtet, Steinbrück habe dem Stahlkonzern Thyssen-Krupp als Aufsichtsrat seine politische Hilfe für niedrigere Strompreise angeboten. Die Zeitung zitiert dabei aus einem Protokoll des Aufsichtsrats vom 31. Januar 2012.

Während der Sitzung habe ein Vertreter der Arbeitnehmerseite die hohen Stromkosten für deutsche Industriekunden kritisiert. Steinbrück habe laut Protokoll geäußert, "wenn aus dem Kreis des Aufsichtsrats eine Initiative ergriffen werde, sei er gerne zur politischen Unterstützung bereit".  

15556 Postings, 6088 Tage quantasDas freut doch den Happy

 
  
    
5
08.01.13 12:29
wenn sein Kavallerie Oberst von einem Stein zum anderen stolpert.


Mal ehrlich solch ein Mann und Regierungschef?
Kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen.
-----------
"Wir leben Zürich und Bangkok"

14878 Postings, 5030 Tage objekt tiefso ist es quantas

 
  
    
4
08.01.13 12:32
man kann es sich nicht vorstellen, daß dieser Mann Kanzler sein könnte. Das Chaos wäre perfekt.  

129861 Postings, 6594 Tage kiiwiiThyssenKrupp hat ja nen fetten 5-MilliardenVerlust

 
  
    
3
08.01.13 12:32
hingelegt im letzten Geschäftsjahr. Da muß man schon verstehen, daß man dem Laden bei den exorbitanten Strompreisen a weng entgegenkommen muß... geht ja um Arbeitsplätze und um Stahl für Panzer-Exporte...  

95441 Postings, 7639 Tage Happy EndStellen wir also fest

 
  
    
08.01.13 12:33
Keiner der Rechten hier kann den angeblichen Skandal in #151 erläutern.

Danke, das wollte ich nur wissen.  

129861 Postings, 6594 Tage kiiwiiDie Schweiz kann beruhigt sein--bei der Kavallerie

 
  
    
1
08.01.13 12:34
geht im Moment der Hafer aus...  

234023 Postings, 6411 Tage obgicoupolitische Einflussnahme

 
  
    
1
08.01.13 12:36
gegen Entlohnung ist für Happy also kein Skandal  

14878 Postings, 5030 Tage objekt tiefund einen von der Kavallerie

 
  
    
3
08.01.13 12:36
hat der Hafer gestochen.  

95441 Postings, 7639 Tage Happy Endobgicou, ich wusste gar nicht

 
  
    
08.01.13 12:39
dass nicht Rösler, sondern Steinbrück das Wirtschaftsministerium führt?!

Boah, die allmächtigen Sozis... Selbst in der Opposition nicht aufzuhalten...  

129861 Postings, 6594 Tage kiiwii168--er hat doch überhaupt keinen Einfluß; er tat

 
  
    
08.01.13 12:40
nur so... (denn 170k? p.a. is ja ned wenig - noch dazu bei so ner Schrottbude - , da muß man schon Aktivität vortäuschen...wofür bezahlt man ihm das sonst ??)  

14878 Postings, 5030 Tage objekt tiefSteinbrück hat Sehnsucht nach einem

 
  
    
2
08.01.13 12:41
politischen Suizid. Ich mach schon mal einen Termin für ihn im Neuenheimer Feld 400 in HD.  

129861 Postings, 6594 Tage kiiwiiaber vielleicht wars ja wiklich nur n Versorgungs-

 
  
    
08.01.13 12:43
pöstchen, als Ersatz für den Verlust des Ministeramts... (wer konnte denn bei Thyssen wissen, daß er gleichzeitig Mios macht mit Vorträgen ?)  

234023 Postings, 6411 Tage obgicousorry Happy

 
  
    
5
08.01.13 12:43
Steinbrück hat doch das Angebot gemacht.
Entweder hat er Einfluß und ist käuflich oder er hat keinen und hat den AR belogen.  

234023 Postings, 6411 Tage obgicouaber am wahrscheinlichsten ist,

 
  
    
6
08.01.13 12:45
daß er gar nix gesagt hat und daß nur ein fetter Pups in den Ledersessel fehlinterpretiert wurde.

Er hat da ja grundsätzlich von nix etwas gewusst und auch nie irgendwas gesagt.
Nicht zu den Milliardenverlusten, nicht zum Stahlkartell, nicht zur Veräußerung des Nordseewerke-Anteils zu gar nix.

Aber die AR-Vergütung hat er gerne mitgenommen  

Seite: Zurück 1 | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 |
| 8 | 9 Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben