UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

DAX 13.795 0,0%  MDAX 27.961 0,2%  Dow 33.761 1,3%  Nasdaq 13.566 2,1%  Gold 1.784 -1,0%  TecDAX 3.199 0,2%  EStoxx50 3.782 0,1%  Nikkei 28.872 1,1%  Dollar 1,0205 -0,5%  Öl 95,7 -2,3% 

BP Group

Seite 751 von 757
neuester Beitrag: 14.08.22 01:23
eröffnet am: 15.10.08 12:18 von: B.Helios Anzahl Beiträge: 18908
neuester Beitrag: 14.08.22 01:23 von: kursmaler Leser gesamt: 4057053
davon Heute: 1083
bewertet mit 56 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 749 | 750 |
| 752 | 753 | ... | 757  Weiter  

539 Postings, 566 Tage Waldemar Cierpinsk.Nachgelegt

 
  
    
1
09.03.22 14:27
bei Porsche, VW, Ryanair.

BP, Shell, Exxon! LONG!

Gazprom?

Waldemar & Söhne haben sich böse die Hände verbrannt!

Wir brauchen Frieden!
Hoffentlich bald!

War an der ukrainischen Grenze und habe 5 Tage Transfers in die BRD organisiert.

Es gibt Hoffnung!

Beste Grüße herzlichst euer Waldemar Cierpinski

 

202 Postings, 723 Tage SwenerBp raus

 
  
    
09.03.22 20:01
der Ölpreis wird auch wieder sinken.
Das ist zwar heute nicht vorstellbar, aber es wird passieren.
Dann stehen Chevron Exxon viel besser da.
Shell gerade so noch. Die verlieren nur 3 Milliarden.

Aber BP wirft ein Drittel seines Geschäftes zum Fenster raus.
Deshalb habe ich auch BP verkauft.
Ist eh am schlechtesten gelaufen.

Allianz, Deutsche Post, PostNL, Covesto bin ich Mal ganz vorsichtig rein bzw. nachgekauft.  

554 Postings, 1951 Tage stksat|229078306antizyklisch

 
  
    
10.03.22 09:06
mit antizyklisch hatte ich eher die Fluglinien gemeint
 

1185 Postings, 653 Tage Shellowarum explodiert

 
  
    
10.03.22 16:10
chevron so sehr und hier passiert null??!  

248 Postings, 1541 Tage Post35Bin sehr froh

 
  
    
10.03.22 21:50
das ich auch Ami Öl Aktie damals (corona zeiten) gekauft habe. Sonst hätte ich mich sehr verärgert :D

Habe aber bei Amis die gewinne satte 240 Prozent heute mitgenommen. Bei BP warte ich noch, aber werde bald rausschmeissen. Bin sehr enttäuscht von BP.    

3512 Postings, 1032 Tage RonsommaBrüssel: Energiepreise deckeln

 
  
    
11.03.22 00:46
https://www.spiegel.de/wirtschaft/...3e4d-23bf-4d10-a42c-1114da72a1bb

Diese von der Laien(artigkeit) nicht zu überbietende EU Kommission deren ESG Wahn uns in diese Lage gebracht hat, will nun verbieten das Energie das kostet was sie kostet?  

171 Postings, 648 Tage lupus60gemach, gemach Ron,

 
  
    
11.03.22 02:56
quatschi quatschi machen alle, der Markt regelt doch selbst. Wenn keiner was kauft, naja. Ich heize mit Holz und tanke bei Aldi.
Ungarn deckelt schon länger um Verbraucher zu beruhigen (Wahlen April), das Problem ist damit aber nicht gelöst sondern verzögert sich nur. Klar ist nur, dass der Verbraucher die Zeche bezahlt. Das Öl das gestern an der Börse gekauft wurde wird seit vorgestern an der Tanke angeboten. Und wenns billiger wird am Markt vergeht ein Wochenende oder zwei bis es billiger wird, außer es sind irgendwo Ferien.
Von dieser Differenz werden Steuern bezahlt und Deine Dividende, Du lebst also sehr gut mit den Schwankungen.
Nimms positiv, soviel Umweltprogramme so kostengünstig für den Steuerzahler erdulden zu müssen und die CO2 Einsparungen in Zielnähe zu bekommen hatten wir noch nie!
Negativ ist, dass Flugüberwachung/Panzer etc. nicht sehr umweltfreundlich, obendrein noch sinnlos unterwegs sind nur um Menschenleben und Infrastruktur zu zerstören.
Da dürfte ein ESG das kleinste Problem sein.  

313 Postings, 2746 Tage Sigi F.Ronsomma

 
  
    
11.03.22 07:06
da bin ich deiner Meinung. Wenn die was tun wollen sollten sie erstmal die CO2 Bepreisung aussetzen und/oder Steuern vorübergehend reduzieren aber dann hat der Staat ja weniger Einnahmen das will
die Regierungen wohl vermeiden lieber das Problem auf die Lieferanten verlagern.  

2850 Postings, 2162 Tage 2much4u...

 
  
    
3
11.03.22 11:42
Ich bin in BP heute eingestiegen - durch den Rosneft-Anteil, den BP hat(te), ist BP überdurchschnittlich abgestraft worden. Der Aktienkurs ist genau niedrig, wie vor 3 Wochen, als der Ölpreis noch bei $ 90,- war.

Dabei ist der Verlust, den BP durch Rosneft einfährt, nur ein Bruchteil, was BP durch den Ölpreis-Anstieg verdient. Ich sehe Nachhol-Potential bei BP - selbst wenn der Ölpreis wieder auf $ 90,- zurückgehen sollte. Mein Kursziel: GBp 480,-  

67 Postings, 1982 Tage nutreon@2MUCH4U

 
  
    
2
11.03.22 13:33
Ich sehe das absolut genauso und habe ebenso aufgestockt. Solche Kurse werden wir bald nicht mehr sehen, denn BP hat Nachholbedarf und wird anziehen, wie das gesamte Segment. Es stimmt derzeit einfach alles und für mich ist BP gerade gnadenlos billig. Hier sollten wir die 5 EUR noch in diesem Frühjahr wiederholt antasten. BP verdient gerade ordentlich und die nächsten Q1 Zahlen dürften einige Anleger überraschen. Fundamental ist diese Aktie in jedem Fall ein Kauf m.M.n.

Ich bin gespannt wie es weiter geht. Auch den Ölpreis sehe ich nochmal steigen, ich persönlich glaube nicht an eine schnelle Einigung in dem derzeitigen Konflikt.  

539 Postings, 566 Tage Waldemar Cierpinsk.Gentlemen,

 
  
    
11.03.22 13:54
was erlauben aktuell  Alfen?

Meine liebe Frau Waltraut hat sich vor Tagen damit eingedeckt?!

Beste Grüße herzlichst euer Waldemar Cierpinski  

2850 Postings, 2162 Tage 2much4u...

 
  
    
11.03.22 17:37
Bis jetzt war der Einstieg in BP noch nicht der Hit - da steigt der Ölpreis um 1,55% und BP fällt um 0,66%. Meine Shell ist gestiegen - allerdings auch nicht so stark wie der Ölpreis selbst.  

248 Postings, 1541 Tage Post35@2much4u:

 
  
    
11.03.22 19:36
Willkommen bei BP,  das wirst du leider öfters erleben.  Will gar nicht wissen was passieren würde,  wenn der Ölpreis unter 100 dollar fällt....

Shell ist Top, da werde ich ewig investiert bleiben,  aber BP will  ich unbedingt verkaufen wenn der Kurs etwas erholt. Mein Ziel 4,80euro  

2850 Postings, 2162 Tage 2much4u...

 
  
    
1
11.03.22 19:48
Ich hab schon länger beide Werte im Depot - bei Shell bin ich bei ? 16,40 eingestiegen, bei BP war ich seit ungefähr GBp 260,- dabei, bin aber Anfang März ausgestiegen, weil ich unsicher wegen der Rosneft-Beteiligung war.

Und nun nachdem ich nur wenige Tage BP-frei war wieder eingestiegen, weil mir bewusst wurde, dass die Rosneft-Verluste weit weniger ausmachen als die Ölpreis-Gewinne und BP anstatt zu fallen eigentlich deutlich steigen hätte sollen.

Langer Rede - kurzer Sinn: Ich halte BP genauso interessant wie Shell - im Moment fast noch interessanter wegen dem Nachhol-Potential... am besten beide Werte halten - sind beides supergünstige Top-Blue-Chips, die eigentlich in jedes Depot gehören.  

181 Postings, 196 Tage b123812Buchgewinn

 
  
    
1
13.03.22 14:39
https://otp.investis.com/clients/uk/bp_plc/rns/...&newsid=1559855

the assets generated a pre-tax profit of approximately $1.1 billion

 

3512 Postings, 1032 Tage RonsommaGefühlte Knappheit

 
  
    
2
13.03.22 15:00
Dato finde ich keine Hinweise auf eine tatsächliche dramatische Unterversorgung bei Gas oder Öl - Russland liefert munter weiter, offenbar sogar mehr als vor dem Krieg.

Noch scheinen die Anstiege jenseits 95 eher befürchtete Verknappung geschuldet.

Oder hat jemand andere Daten?

Zu BP: hat jemand tatsächlich Zahlen was da in Russland im Feuer steht?  

4969 Postings, 7949 Tage Nobody IIIm Schlimmstfall

 
  
    
3
14.03.22 19:51
Der Buchwert von Rosneft. Von der Enteignung ist ja BP nicht betroffen, da ja mit Rosneft "nur" über Beteiligung in Russland aktiv. Rosneft macht ja weiter.
Wenn BP jetzt Rosneft in den Teil nicht weitergeführte Aktivitäten umgliedert und den momentanen Sturm aushält, wird der Buchverlust sich in Grenzen halten. Käufer wird ja schon Abschlag verlangen und sich eigentlich amüsieren, ob der Torschlusspanik. Durch die hohen Preise freut sich die russische Staatskasse über jede Mehrlieferung.
Leider sind wir in einer Zwickmühle.
Und BP gehört mit zu den Verlierern.
-----------
Gruß Nobody II
PS: Tippfehler u. Rechtschreibfehler sind meist der Autokorrektur geschuldet.

3512 Postings, 1032 Tage RonsommaChina

 
  
    
15.03.22 00:55
Dato fließt viel Geld aus China ab - Biden will Druck aufbauen?

Gleichsam erneut covid lock down ich rechne eher mit weiter fallenden Ölpreisen.

Dürfte kurzfristig auf den BP Kurs wirken.  

539 Postings, 566 Tage Waldemar Cierpinsk.Nachgelegt

 
  
    
2
15.03.22 08:28
wird unter 3.70?.

Temporäre Schwäche zum Nachkaufen ausnutzen.

Zur Zeit gibt es nur ganz wenige Gewinner!

Beste Grüße herzlichst euer Waldemar Cierpinski

 

1341 Postings, 5274 Tage S2RS2#18778

 
  
    
16.03.22 22:16
Ich hoffe ehrlich gesagt nicht, dass wir die 3,70 EUR nochmal sehen. Dann wäre der Chart im A... und wir würden vielleicht auch nochmal die 3,40 oder gar 3,00 sehen.
Wie schätzt Du / ihr eigentlich die Chancen ein, wieder eine jährliche Dividende von >0,30 EUR zu sehen?
Natürlich vorausgesetzt, der Ölpreis bleibt bei >80 USD und die Nachfrage reißt nicht ab?
Denke, BP und auch Shello müssen früher oder später an der Dividende schrauben, um die Investoren mit stattlichen Dividenden bei Laune zu halten.  

181 Postings, 196 Tage b123812nein

 
  
    
16.03.22 22:58
Die wird nicht kommen.

Man muss sich an die derzeitigen Dividenden gewöhnen, oder man sollte meiner Meinung nach raus.
Es gab einen interessanten Graph:
FY & 4Q 2021 financial results & update on strategic progress
Davon die Slide 57, dort kannst du die Strategie bis *2025* sehen.

Die krisenfeste Dividende scheint wohl das größte Ziel sein, somit sind außerordentliche Dividenden wohl undenkbar zurzeit.  Eine 4% p.a. Erhöhung scheint wohl machbar zu sein

Meine Meinung  

75 Postings, 788 Tage BB1987...

 
  
    
1
17.03.22 09:44
Das wäre im Grunde genommen nur möglich gewesen, wenn es keinen Krieg gäbe und BP ihren Rosneft Anteil und damit 1/4 des EBITDA nicht hätte verscherbeln müssen.

Im Worst-Case hätte man sicher aufgrund der Auswirkungen des Anteilsverlust mit einer Dividendenkürzung rechnen können, diese Gefahr scheint aber nach Ansicht der Vorstandsetage abgewendet zu werden. Fakt ist, das regelmäßige Einkommen und der Cash-Flow wird fehlen.

Wie die Dividende allerdings bezahlt werden soll, wenn der Ölpreis wieder auf 60 Dollar/Barrel fallen würde und gleichzeitig entsprechend im vorgesehenen Umfang in erneuerbare Energien investiert wird... ist mir nach Ansicht der Bilanzen vorsichtig formuliert etwas rätselhaft. Jedenfalls würde ich damit rechnen, dass das Aktienrückkaufprogramm nun wohl nur noch im nennenswerten Umfang läuft bei einem deutlich höheren Ölpreis.

Keine Handelsempfehlung.  

307 Postings, 258 Tage Börsenspekulatius73Kurze Frage

 
  
    
17.03.22 11:27
Hallo allerseits! Ich habe dieses Jahr das erste Mal Aktien zum Dividendentag gehalten. Habe mich für Shares statt Geld entschieden. Kann mir ein erfahrener Anleger verraten, wie lange die Einbuchung gewöhnlich so dauert...? Danke :-)  

539 Postings, 566 Tage Waldemar Cierpinsk.Öl plus 8%

 
  
    
17.03.22 18:57
BP steigt minimal um  0.75%!

Sehr unangenehm.

Was erlauben BP?

Nur gut , dass Waldemar & Söhne auch bei Shell (+2.6%) und Exxon (+1.8%) sind.


Leider auch bei Gazprom.

Beste Grüße herzlichst euer Waldemar Cierpinski

 

793 Postings, 584 Tage halfordWaldi,grüss Dich

 
  
    
2
21.03.22 21:15
Bin leider auch bei Gazprom mit 3000
Stück um 7,50 noch drin...
konnte das kaum glauben was da abging...
Im Gazprom Forum nur noch Basher...
schlimm zurzeit...  

Seite: Zurück 1 | ... | 749 | 750 |
| 752 | 753 | ... | 757  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben