UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

DAX 15.521 0,0%  MDAX 34.486 -0,3%  Dow 35.611 0,4%  Nasdaq 15.446 0,2%  Gold 1.783 0,7%  TecDAX 3.749 0,2%  EStoxx50 4.174 0,2%  Nikkei 29.256 0,1%  Dollar 1,1648 0,1%  Öl 84,5 -0,8% 

Steinhoff International Holdings N.V.

Seite 1 von 14085
neuester Beitrag: 20.10.21 16:37
eröffnet am: 19.09.17 22:52 von: tom.tom Anzahl Beiträge: 352107
neuester Beitrag: 20.10.21 16:37 von: Coppi Leser gesamt: 61819510
davon Heute: 53760
bewertet mit 310 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
14083 | 14084 | 14085 | 14085  Weiter  

30716 Postings, 6075 Tage BackhandSmashSteinhoff International Holdings N.V.

 
  
    
310
02.12.15 10:11
Rechtsform Naamloze vennootschap
ISIN NL0011375019
Gründung 1. Juli 1964[1]
Sitz Amsterdam, Niederlande
Leitung Markus Jooste[2]
Mitarbeiter 91.000 (2014/15)[3]
Umsatz 134,868 Mrd. Rand (2014/15)[3]
Branche Einzelhandel/Möbelindustrie
Website steinhoffinternational.com

Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Steinhoff_International_Holdings

Möbelhersteller und Möbelhändler bei uns gelistet,...

hm mal sehen was das wieder ist, kennt das jemand ?  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
14083 | 14084 | 14085 | 14085  Weiter  
352081 Postings ausgeblendet.

69 Postings, 727 Tage Insideus...

 
  
    
1
20.10.21 14:07
Bin schon seit 2018 hier dabei und bis heute hab ich nie etwas von meinen Steinhoff-Aktien verkauft...

Heute habe ich es das erste Mal gewagt circa 15-20% zu verkaufen und in eine andere Aktie umgeschichtet. Sogar schon mit einem sehr guten Erfolg auf den Tag gesehen... :)

Ich will damit nur sagen, es gibt sehr viele Chancen am Markt und vielleicht sollte man einmal überdenken den ein oder anderen Teil anderweitig zu parken.

Ich bleibe zweifelsohne investiert in Steinhoff und bin davon überzeugt hier noch eine erhebliche Steigerung mitzunehmen, allerdings denke ich auch, dass es hier noch etwas länger dauert und mein Anteil besser in anderen Aktien aufgehoben ist. (Februar 2022)

Ich habe schon viele Gelegenheit verpasst, weil ich zu feige war und oft dachte, den Zug zu verpassen... allerdings bin ich immer eines besseren (leider) belehrt worden hier durch unsere Steinhoff  

16412 Postings, 3294 Tage silverfreakyist ja Alles falsch was ich sage.

 
  
    
3
20.10.21 14:09

Clubmitglied, 9921 Postings, 2778 Tage Berliner_silverfreaky

 
  
    
2
20.10.21 14:16
erst mal danke für die Info!

sei bitte so nett, und fasse mal kurz zusammen, was für interessante oder wichtige Infos bez. Steinhoff du aus den 41 Seiten mitgenommen hast. ich kann mir kaum vorstellen, dass irgendjemand die 41Seiten durchlesen wird, insbesondere weil sie kaum etwas direkt mit Steinhoff zu tun haben. Ich habe leider weder die Zeit noch die Lust sie zu lesen. Danke im Voraus!  

56 Postings, 4201 Tage Markus4275Gääähn

 
  
    
4
20.10.21 14:19
Erbärmlich was hier mittlerweile abgeht.  Zuviel 500 Euro Hartz 4 Zocker hier im Forum unterwegs, die um Ihre paar Kröten Zittern. War hier für mich eigentlich immer sehr Informativ das Forum, auch als passiver Mitleser der nicht erst seit gestern angemeldet ist. Aber so langsam grauts mir wenn ich den Dünnschiss hier lese .  

2885 Postings, 2196 Tage VikingIdee

 
  
    
3
20.10.21 14:28
...Alle, die sich über den Thread beschweren, sind herzlich eingeladen, einen
informativen, interessanten, gut analysierten oder auch witzigen Beitrag zu leisten.
Besten Dank
 

16412 Postings, 3294 Tage silverfreakyDie Punkte als Bsp.

 
  
    
20.10.21 14:46
2.1.1 Die Trennung von Eigentum und Management
2.1.2 Informationsasymmetrien bei der Kreditvergabe
2.5.2 Eigentümerstruktur und Managerentlohnung

Generell ist heute bei nicht familiengeführten Unternehmen keine große Verpflichtung gegenüber den
Aktionären zu Erkennen.Das ist ja auch die Aussage von Markus Krall.  

535 Postings, 331 Tage langolfhJetzt werden auch schon wissenschaftliche

 
  
    
2
20.10.21 14:49
Ausarbeitungen und Statistiken mit fragwürdiger Aussagekraft herangezogen,
um unsere Steini in den Dreck zu treten.
 

7876 Postings, 7781 Tage ByblosAlles was kritisch ist, wird gelöscht?

 
  
    
20.10.21 14:51
Einen Grund gibt es immer :-)
Jetzt mit 0,136 sind wir wieder da, wo wir vor der letzten Meldung waren und ich glaube wir fallen weiter.
Meine Anteile bekommt jesoch kein LV, Shortseller,...
Die halte ich auf Gedei und Verderb fest.
Ich glaube an Sgeinhoff !!!

Meine Meinung, keine Handelsempfehlung!  

4946 Postings, 1233 Tage Drohnröschenich machs jetzt so

 
  
    
6
20.10.21 14:52
ich schreibe zwar weiterhin Postings, kopiere sie dann aber, füge sie in ein Word-Doc und lösche dann das Posting bei Ariva. Die Mods haben dann nicht so viel Arbeit mit dem Löschen und ich kann 2023 meine Postings in Buchform für Interessierte publizieren.  

150 Postings, 17 Tage Relation1Informationsasymmetrien bei der Kreditvergabe

 
  
    
20.10.21 14:58
Die Informationsasymmetrie bezeichnet grob gesagt den Zustand, in dem zwei Vertragsparteien oder Marktteilnehmer nicht über dieselben Informationen verfügen.

Verstehe ich so, die Banken teilen Steinhoff bei der Kreditvergabe mit, Ihr bekommt X? und müsst ungefär mehr oder weniger viel Zinsen bezahlen. Informationsasymmetriesch gesagt.

Steinhoff saht Hä? und erklärt auf der nächsten HV, wir haben alle angeforderten Kredite zu Informationsasymmetrieschen Konditionen bekommen.

Als Aktionär würde ich mich verarxxxxt fühlen, als  silverfreaky wäre ich Glücklich und könnte Punkt 2.1.2 abhaken.  

191 Postings, 946 Tage Btheone2kZeitliche Aspekte des Verfahrensablaufes

 
  
    
1
20.10.21 14:59
Ich weiß nicht ob hier die Ziele von Steinhoff und einiger Forumsteilnehmer *aktuell? übereinstimmen.
Viele wollen die Mostert Klage schnellstmöglich vom Tisch wissen, am besten gestern, da es am Nervenkostüm des ein oder anderen zerrt. Zumindest passt es nicht in das hier postulierte Weltbild das Stein zeitlich gesehen mit dem Rücken zur Wand steht.
Wenn sichergestellt ist, dass die Klage mit hoher Wahrscheinlichkeit aufgrund von Interventionen (PIC/Hamilton) oder zu 100% allerspätesten bei der Begründetheit des Antragsstellers scheitert,
könnte man doch das Geplänkel mit der Zuständigkeitsfrage einfach abbrechen, die Berufungsanträge zurückziehen, um direkt schnellstmöglich an dem Punkt zu gelangen an dem Mostert & Co das Eis unter den Füssen wegbricht und ?Aus die Maus?.
Also hält Steinhoff entweder diesen ?schnellen? Weg offenbar für nicht die beste Strategie!.

Anders gefragt: Was hat Steinhoff davon, dass anstelle des High Court der Fall bereits zum jetzigen Zeitpunkt unbedingt am Supreme Court verhandelt wird?
Im Ideal Fall entscheiden sich doch eh beide Instanzen im Einklang mit den SA Gesetzen ?richtig?. Und Falls Richtern Slingers dann doch falsch liegen sollte, hat man doch immer noch die Option des Einspruchs kann man doch immer noch vor das Supreme Court ziehen oder etwa nicht?
 

4946 Postings, 1233 Tage DrohnröschenBtheone2k

 
  
    
20.10.21 15:06
im Buch wird dann stehen: "Richtig erkannt. Es geht in jedem Fall "rauf"..."  

131 Postings, 42 Tage Ati007@silverfreaky

 
  
    
2
20.10.21 15:10
Hast du gerade Markus Krall zitiert??? "Das ist ja auch die Aussage von Markus Krall. "
Junge Junge, jetzt weiß ich warum du Silber kaufst und Freaky bist.
Verschwörungstheoretiker vom Feinsten. Erkundige dich mal richtig über den Mann und für wenn er so Arbeitet. (August von Finck)
Scheinst dich nur über Youtube zu informieren. Kein Wunder das du ganze zeit Kotze im Gesicht hast.
 

16412 Postings, 3294 Tage silverfreakyIch teile nicht Alles

 
  
    
20.10.21 15:14
von Krall.Aber hier bin ich bei ihm.Seine Crash-Terminaussagen teile ich nicht.
Krall hat übrigens auch eine steigende Inflation vorrausgesagt.Ist das auch eine Verschwörungstheorie?  

16412 Postings, 3294 Tage silverfreakyNur so nebenbei, das soll ein Bart darstellen!

 
  
    
20.10.21 15:16

150 Postings, 17 Tage Relation1Btheone2k

 
  
    
1
20.10.21 15:20
Alles was ich bisher über die Liquidation in SA gelesen hatte zeigte mir auf dass Steinhoff anscheinend nicht selbst Berufung bei einer gerichtlich verfügten Liquidation einlegen kann.

Das Gesetz aus 1973 und 2008 stellt offensichtlich selbst die Gerichte und Richter vor ständig neuen Herausforderungen in der Rechtsprechung.

Da eine Berufung nicht möglich ist, kann der Liquidationsverwalter jedoch intervenieren und eine Unternehmenssanierung bei Gericht beantragen. Auch ein oder mehrere Gläubiger können wohl eine Sanierung bei Liquidation beantragen. Sehr verwirrend.  

1989 Postings, 1069 Tage Herr_Rossi@Shoppinguin

 
  
    
2
20.10.21 15:21
?Bezugnehmend zur an mich verfasste Boardmail mit dem Betreff ?Test1334? und einem Link im Anhang, den ich selbstverständlich nicht geöffnet habe, möchte ich dir nun hier öffentlich zu verstehen geben, dass ich keinerlei weitere Versuche der Kontaktaufnahme wünsche. Danke  

150 Postings, 17 Tage Relation1Wer etwas auf saflii.org stöbert

 
  
    
4
20.10.21 15:28
wird zwar kein Urteil zu einer Liquidation Steihoff finden. Aber durchaus Anträge und Urteile zur Liquidation der Absa Bank. Absa Bank wurde schon mehrmals per Gerichtsbeschluss liquidiert. Die Bank gibt es aber heute noch.  

1108 Postings, 4579 Tage Effancy@Warjaklar

 
  
    
1
20.10.21 15:42
ich weiss nicht in welcher FB du bist, aber in der ich bin kommen die News innerhalb weniger Sekunden, die letzten DGAPs von Steinhoff waren dort innerhalb 1-2 Minuten geposted...  

3300 Postings, 1371 Tage Der Paretoja Herr Rossi! Punkt an dich..

 
  
    
20.10.21 15:50
... auch wenn  zähneknirschend.

>BM's angehängte  Links werde ich grundsätzlich nicht öffnen. In der Vergangenheit
habe ich da hier und auch in anderen Foren schon extrem schlechte Erfahrungen gemacht.

   

425 Postings, 222 Tage Höllie@ Diepau 7:22 Uhr

 
  
    
1
20.10.21 16:02
wenn dieser Typ dein Freund ist, weiß ich alles über dich, was sich zu wissen lohnt ...  

2134 Postings, 1247 Tage Wolf55Boardmailsperren ...

 
  
    
20.10.21 16:27
... sind schon lange erfunden. Aber hier herumzuräsonieren ist ja viel lustiger, oder?  

215 Postings, 1427 Tage DEOLSteinhoff kurz vor dem Ziel

 
  
    
3
20.10.21 16:29
Liebe Steinhoff Gemeinde,

ja ich bin seit geraumer Zeit auch zum stillen Mitleser geworden, was viele Gründe hatte.

1) Gesundheitliche Gründe, was aber jetzt hier nicht relevant ist.
2) Zeitliche Gründe
3) Extrem guter Ersatz in Form von zum Beispiel Dirty, Damage usw. die besser informieren konnten, als ich je dazu im Stande gewesen wäre. Vielen vielen Dank hierfür nochmal.
4) Egal was man geschrieben hat, egal wie konstruktiv oder neutral ? man wurde von einigen extremst angefeindet und vor allem per Boardmail bedroht, verspottet, belästigt und mehr, was keiner hier verdient hat.

           Weshalb sind wir hier?

            Um Spaß zu haben?
            Aus Langeweile?
            Um seinen täglichen Frust an anderen rauszulassen?
           
            Nein ich denke jeder sollte wissen, dass es an der Börse zu 99 % um nur eine Sache geht.
            Geld verdienen und das soll jeder machen wie er es denkt.
            Der eine agiert ängstlich, der nächste extrem konservativ und manche aggressiv.
            Egal welche Strategie man fährt sollte man sich an gewisse Regeln halten.
           
a) ANSTAND:

Warum können nicht alle NORMAL miteinander umgehen. Klar ist Geld wichtig und für viele geht es hier um die Existenz, aber der Ton macht die Musik. Wenn sich am Ende alle anfeinden, führt das zu zusätzlichem Streß, den definitiv keiner braucht. Die Provokateure werden NIEMALS aufhören zu sein, wer sie sind, ob man sie ignoriert, sperrt oder sonst was ist egal. Sie versuchen einfach die im Moment angespannte Lage auszunutzen, um euch Mürbe zu machen. Bei 0,23 ? waren die alle recht ruhig. Tekkie hat denen dann wieder Kraft und Hoffnung gegeben, um den Frust und die Ungeduld, die manche hier haben psychologisch für ihre Zwecke zu nutzen.

b) EHRLICHKEIT:

Mit Lügen, Falschinformationen oder sonst irgendwelchen kriminellen Tricks den Kurs in die für ihn richtige Richtung zu lenken, um davon zu profitieren ist ein absolutes No Go und sollte hart bestraft werden, da andere Geld verlieren, ohne einen Grund der mit Steinhoff zu tun hat.

c) KRITIK:

Jeder sollte versuchen mit Kritik umzugehen. Es ist natürlich schwierig, wenn einer komplett anderer Meinung ist und diese versucht aggressiv an den Mann zu bringen. Aber warum sind wir hier im Forum? Genau ? um uns auszutauschen, um Informationen zu erhalten, die uns helfen unser Investment zu überdenken. Um evtl schneller zu reagieren als der Markt, was leider fast nie funktioniert. Außer zum Bsp am Montag als der Markt Minuten später erst explodiert ist, obwohl die Nachricht längst bekannt war. Manchmal ist ein Forum auch ein Ort um seinen Frust zu teilen, wenn man im  Minus ist, Mut zu schöpfen, wenn es aussichtlos aussieht - siehe Zeit der 3 und 4 Cent - seine Freude zu teilen und auch Partner zu finden mit denen man sich in Zukunft über mehr als nur Steinhoff austauschen kann und will.
Aber auch hier gilt: Der Ton macht die Musik. Ich kann den User von gestern verstehen, der total ausgetickt ist wegen Münchner, weil er einen schon extrem nerven kann, aber dann sollte man nicht so sprachlich eskalieren, dass man froh sein kann nicht den Account für immer zu verlieren. Das gleiche gilt auch für die andere Seite. Wenn es mal gut läuft sollte man auch die LV, Shorties usw nicht verspotten oder sich über sie lustig machen, denn nur so wird ein gewisses Forenniveau gepflegt.

Die Lage um Steinhoff und was sich seit meiner Abwesenheit getan hat:

Ich bin nach wie vor investiert und habe auch vor es noch sehr lange zu bleiben.
Als ich mich zurückgezogen hatte, standen wir bei 3-4 Cent. Die Stimmung im Forum war nicht auszuhalten und Suissere, Talisman und Co waren wie aktuell Münchner Alleinunterhalter.
Bei vielen war der Glaube an Steinhoff 0 und das hat der Kurs auch sehr eindrucksvoll gezeigt.

Nur Leute wie zum Bsp Dirty, der voll in der Materie drin steckt konnte noch positive Entwicklungen sehen und dem Forum bereitstellen.
Ob viele das verstehen oder wie die meisten eben nicht, da es extrem komplex ist, ist egal.
Aber wenn solche Leute plötzlich alles negativ sehen würden. Müsste man sein Invest auch überdenken, da dies eine 180 % Kehrtwende wäre und zu denken geben sollte.
Nur einmal gab es den Augenblick, wo zum Bsp Dirty nicht mehr so positiv war, als es beim Vergleich plötzlich Probleme gab und er fast gescheitert wäre.
Aber seit dem gibt es eigentlich kein Hindernis mehr. Oder doch?

Der Aktienkurs wurde seit Ende letzten Jahres vor allem durch eines getrieben - Die Hoffnung, dass die juristischen Streitigkeiten beigelegt werden ohne Steinhoff in die Insolvenz zu treiben.
Übrigens fällt dieses Wort Tag um Tag weniger, was auch kein so schlechtes Zeichen ist.
Wir haben Stand heute dieses Ziel erreicht, wäre da nicht Tekkie.
Wieso Tekkie versucht Steinhoff zu liquidieren ist eigentlich für uns egal.
Aber ob das so große Aussichten hat?
Auch hier kann man eigentlich nur sagen eher unwahrscheinlich, aber nicht ausgeschlossen, da wir hier seit Nikolaus 2017 doch extrem viele unglaubliche Geschichten erlebt haben oder nicht?
Oft war Steinhoff tot, dann immer wieder Versuche aufzustehen, um wieder zu fallen.
Aber was mir Steinhoff in den letzten 4 Jahren gezeigt hat ist Überlebenswille.
Glaubt ihr wirklich, die betreiben 4 Jahre lang zeitlichen und finanziellen Aufwand in Millionenhöhe, um am Ende zu scheitern?
Schaut euch Wirecard an und wie sie alle heißen.
Da war sehr sehr schnell Schicht im Schacht. Steinhoff atmet seit 4 Jahren immer noch und wenn man die Zahlen der Töchter heranzieht, ist das nicht nur atmen, sondern vor allem wachsen, Gewinne kreieren und Steinhoff am Leben erhalten.

Wir sind von 0,23 ? wieder zurück auf 0,13 ? und das nur wegen Tekkie?
Steinhoff ist leider immer noch extremst verseucht von Daytradern, Zockern, LV usw.
Daher werden die Kurse immer unrealistisch stark in die eine oder andere Richtung reagieren.
Und das sehen wir jetzt schon wieder.
Wir müssen im schlimmsten Fall bis Januar warten.
JANUAR !!! das ist in 3 Monaten.
Wie oft wurden wir deutlich länger vertröstet?
Nach 4 Jahren ist diese Zeit eigentlich ein  Witz, aber die meisten wollen eben das schnelle Geld verdienen. Aber hier bei Steinhoff geht es nicht schnell. Das müsste der letzte inzwischen verstanden haben. Hier wird vieles aufgearbeitet, was über Jahre in den Dreck geschoben wurde und das geht nicht von heute auf morgen.
Also seid mal bitte etwas Geduldiger.
Und die Sprüche, dass man jederzeit auf den Zug dann aufspringen kann ist absoluter Unsinn.
Warum? Wer der bei 4 Cent nicht aufgestiegen ist kann da jetzt noch zu dem Preis einsteigen?
Er muss schon mehr als das Dreifache dafür zahlen. Klar ob 12,13,14 oder 17 ist alles möglich.
Und als ich damals sagte unter 10 Cent war ein guter Einstieg musste ich mir monatelang anhören wie sehr ich daneben lag etc. Klar mit dem Zeithorizont von 1-2 Tagen kann man sehr oft daneben liegen, aber langfristig setzt sich dann eine gute Firma gegen alles Negative durch.
So wird es meiner Meinung nach auch Steinhoff ergehen.
Es wird immer wieder Rückfälle geben. 10 % Abstürze, Drama usw. aber seit 2017 geht Steinhoff seinen Weg und wenn man Steinhoff 2017 mit heute vergleicht ist doch extrem viel passiert.
Daher steht der Kurs nicht umsonst deutlich höher als letztes Jahr und ohne Tekkie stünden wir auch jetzt deutlich höher als heute.
Aber von hätte, hätte ist noch keiner reich geworden.
Steinhoff greift durch und versucht wie wir Montag erfahren haben alles, um die juristischen Streitigkeiten beizulegen.
Der Weg ist das Ziel, der ist zwar extrem steinig, aber am Ende wird alles gut.
Egal wie lange Tekkie den Global Peace herauszögern mag, er wird wohl kaum zu verhindern sein.
Und klar kostet jeder Tag Geld, aber am Ende ist der GP besser als eine Insolvenz für alle Beteiligten auch für den Staat South Africa.

Wenn einige im Forum sagen, dass der Kurs egal ist, sage ich NEIN, da wir alle Geld verdienen wollen, aber der heutige Kurs ist egal, wenn man erst nach GP oder gar nicht verkauft.
Es tut nur der Psyche weh, vor allem für die Leute, die in der Hoffnung auf ein schnelles Ende bei 0,20 ? ? 0,23 ? zugekauft haben und wieder fast 50 % und mehr brauchen, um ihren Einstand wiederzusehen. Aber Frustverkäufe waren nie ein guter Berater. (Siehe den Thread: Lerry wie ich mit Steinhoff 20.000 ? verlor.)

Ich werde weiterhin eher still mitlesen vor allem aus Zeitmangel und freue mich auf weiter gute Beiträge und Informationen.

EUER DEOL

PS: Sollte Steinhoff irgendwann eine Aktie wie Linde oder Allianz werden, werden viele Gesichter verschwunden sein und ich hoffe, dass der harte Kern Steinhoff treu bleibt. Viele habe ich inzwischen ins Herz geschlossen und freue mich wenn sie hier schreiben. Wir sind durch dick und dünn gegangen und es hat teilweise was sehr familiäres und wenn jemand längere Zeit nicht schreibt macht man sich schnell Sorgen um ihn. :-)

Ich wünsche euch alle weiter viel Erfolg mit Steinhoff und in diesen Zeiten vor allem viel Gesundheit  

150 Postings, 17 Tage Relation1Wünsche dir gute Besserung

 
  
    
20.10.21 16:34
DEOL, soviel gute Besserung wie Steinhoff es seit Monaten erfährt und hoffentlich es nicht lange dauert bis zur vollständigen Genesung von euch beiden.  

1376 Postings, 874 Tage Coppiwelcome back fellow

 
  
    
20.10.21 16:37

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
14083 | 14084 | 14085 | 14085  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben