UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

DAX 13.688 0,8%  MDAX 27.934 0,6%  Dow 32.803 0,2%  Nasdaq 13.208 -0,8%  Gold 1.783 0,5%  TecDAX 3.173 0,9%  EStoxx50 3.764 1,0%  Nikkei 28.249 0,3%  Dollar 1,0188 0,1%  Öl 94,0 -0,7% 

Tesla - Autos, Laster, Speicher und Solardächer

Seite 1 von 1853
neuester Beitrag: 08.08.22 13:56
eröffnet am: 07.09.17 11:26 von: SchöneZukun. Anzahl Beiträge: 46301
neuester Beitrag: 08.08.22 13:56 von: SchöneZukun. Leser gesamt: 7376976
davon Heute: 8297
bewertet mit 40 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1851 | 1852 | 1853 | 1853  Weiter  

11824 Postings, 2204 Tage SchöneZukunftTesla - Autos, Laster, Speicher und Solardächer

 
  
    
40
07.09.17 11:26
Tesla hat mit den Modellen S3X gezeigt, dass sie phantastische und wettbewerbsfähige Autos bauen können. Zu S3X kommt bald das Y und dann weitere Modelle wie ein Pick-Up-Truck und der neue Roadster.

Aber Tesla ist inzwischen auch in anderen Bereichen aktiv. In kürze soll das Konzept für einen Sattelschlepper vorgestellt werden. Die Produktion für Solarziegeln soll noch dieses Jahr hoch gefahren werden und die Powerwall 2 erreicht allmählich eine breite Verfügbarkeit in den Märkten. Batteriespeicher zur Stabilisierung der Stromnetze spielen eine immer größere Rolle.

Inzwischen ist klar, dass den erneuerbaren Energien die Zukunft gehört, schon alleine weil sie inzwischen billiger geworden sind als herkömmliche Energieträger. Insofern passt eigentlich alles zusammen und es sieht so aus als ob Tesla der Technologiekonzern der Zukunft wird.

Neben Tesla gibt es eigentlich nur noch einen Hersteller, der ähnlich aufgestellt ist, den chinesischen Hersteller BYD.

Doch Tesla mach noch keinen Gewinn, hat große Schulden angehäuft und hat inzwischen eine Marktkapitalisierung erreicht die höher ist als z.B. die von Ford oder GM, die wesentlich mehr produzieren. Viele zweifeln daran, dass Tesla es schafft seine Pläne umzusetzen, daher gehen viele von einer Blase aus.

Darüber möchte ich hier diskutieren. Dabei sollten der Unterschied zwischen Fakten und Meinungen respektiert werden. Beleidigungen werden weder gegenüber Aktien-Käufern noch gegen Tesla-Bären geduldet. Bezeichnungen wie Naivlinge, Lemminge, dumme Kleinanleger, Sekten-Jünger etc. bitte ich zu unterlassen.  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1851 | 1852 | 1853 | 1853  Weiter  
46275 Postings ausgeblendet.

1791 Postings, 1111 Tage MaxlfWinti

 
  
    
07.08.22 23:42
JETZT frage ich Dich!
Freust du dich nicht auch, das FSD noch in diesem Jahr fertig wird!
Meint jedenfalls EM!

"This year I swear? (FSD being released to public)

https://www.dburkland.com/2022-tesla-annual-meeting-of-stockholders/

Wenn er es schwört,  dann muß es ja stimmen, sonst wäre es ja ein Meineid!  

2302 Postings, 787 Tage Micha01@Streuen

 
  
    
07.08.22 23:46
Dein zitat:"Norwegen ist ein gutes Beispiel welches  zeigt­ wohin wir gehen. Wie viele Diesel verkaufen die Dinos denn noch in Norwegen? Diesen kleinen Markt können die Dinos noch mit E-Autos bedienen. Bei dem Rest der EU, China und den USA wird das nicht funktionie­ren."

Norwegen ist nicht das beste Bsp. Da sehr hochpreisigr Autos. Aber ok. Die alten OEMs spielen da doch gut mit oder nicht?
https://eu-evs.com/bestSellers/NO/Groups/Year/2022

Also wo ist hier das Problem? Die unfassbaren Gewinne der Deutschen Hersteller oder was meinst du?

 

3487 Postings, 1603 Tage StreuenMaxlf

 
  
    
2
08.08.22 00:31
Wenn man sagt "I swear" und dabei lacht, dann sollte man als Zuhörer dazu in der Lage sein das ein zu ordnen. Du hingegen wirst wieder von Betrug, Wortbruch und was weiß ich noch schwadronieren.  

3487 Postings, 1603 Tage StreuenMicha01

 
  
    
08.08.22 00:33
Habe ich doch geschrieben. Die alten Hersteller können die Nachfrage in einem kleine Markt mit hohen Margen, wie Norwegen, bedienen.

Große Märkte sind ein ganz anderes Spiel. Da bräuchte man die entsprechenden Produktionskapazitäten.

Aber offensichtlich liest du ja eh nicht was ich schreibe sondern du wiederholst nur immer die selben Phrasen.  

28 Postings, 7 Tage stockwaveNOKIAFAN

 
  
    
08.08.22 03:20
Mit deutschen Sanktionen gegen die USA würde man den Vogel tatsächlich abschießen. Pikanter wird dann noch, wenn wir China disziplinieren werden. Außenministerin Baerbock hat nach Wladimir Putin derweil auch Xi Jinping die Leviten gelesen. An Deutschlands Stärke und Entschlossenheit werden auch in Peking keine Zweifel mehr bestehen.  

2302 Postings, 787 Tage Micha01@Streuen

 
  
    
08.08.22 07:13
Norwegen ist doch nur ein Bsp im Sinne Teslas da hier ehr hochpreisig verkauft wird.

Ist EU demnach für dich ein kleiner Markt?  

4775 Postings, 2452 Tage Winti Elite BMaxif Deine Naivität tut einem ja schon weh.

 
  
    
1
08.08.22 08:13
FSD ist ein so Komplexes System da kann man schon mal ein wenig Danebenligen.

Das währe das gleiche wie wenn ich die Zukunft vor aus sagen könnte.

Vielleich schafft er es schon dieses Jahr vielleicht auch nicht solange die Aktie steigt sch  egal !

 

4775 Postings, 2452 Tage Winti Elite BLöschung

 
  
    
08.08.22 08:26

Moderation
Zeitpunkt: 08.08.22 11:05
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Provokation - Fehlender Bezug zum Thread-Thema

 

 

11824 Postings, 2204 Tage SchöneZukunft@Maxlf: Semi

 
  
    
08.08.22 09:21
Natürlich wird der Semi nach Europa kommen. Es ist nicht die Frage ob, sondern wann. Mein Tipp wäre Ende 2025. Denn erst muss die Produktion in den USA laufen, dann wird eine in Europa aufgebaut.

Und keine Sorge, die Tesla Service-Techniker wissen genau was sie tun. Die Kunden werden exzellent betreut werden.

Und wie inzwischen schon oft bestätigt wurde, zuletzt von Hertz, benötigen elektrische Vehikel viel weniger Wartung. Da ist auch viel weniger dran was kaputt gehen kann. Und nicht zuletzt sind die Kosten pro km das entscheidende Argument.  

189 Postings, 418 Tage Bailoutdie Luft wird dünner für den Alleinherrscher...

 
  
    
08.08.22 09:25
Analyst Gordon Johnson ist für seinen Contrarian-Ansatz seit Jahrzehnten bekannt. 07.08.2022
Eigentlich sollte man sich BYD einmal genauer anschauen. Guter Start in Australien, Kooperation mit Daimler und gut koopiertes deutsches Design. Ich denke die werden Tesla Kopfzerbrechen bereiten.  

4775 Postings, 2452 Tage Winti Elite BBailout Alleinherrscher

 
  
    
08.08.22 09:34
Dies braucht es gar nicht Tesla baut nur 20 Mio.  Autos da bleiben für die anderen immer noch 60 bis 80 Mio. Autos übrig.

Ist doch cool das wenigstens noch einer mit Tesla mithalten kann.

Tesla spielt in einer ganz anderen Liga !  

11824 Postings, 2204 Tage SchöneZukunft@stockwave: "Geht nicht, das haben wir noch nie

 
  
    
08.08.22 10:14

gemacht"

Das hört man oft von vermeintlichen "Insidern". Als ob die Fachleute nicht wüssten dass man auch dann Strom braucht wenn die Sonne nicht scheint und kein Wind weht.

Selbstverständlich gäbe es für dieses Problem längst bezahlbare Lösungen. Nur wurden die in Deutschland systematisch blockiert und stattdessen auf "billiges" Gas gesetzt.

Das wird schon seit Jahren beklagt, Pumpspeicherkraftwerke lohnen sich in Deutschland z.B. nicht und werden teilweise einfach still gelegt. Stattdessen exportieren wir unseren Strom zu Dumpingpreisen nach Norwegen, Österreich und die Schweiz.

Stromspeicher blockieren, Biomasse in 365x24h sinnlos verbrennen, Windräder blockieren, Leitungen blockieren, PV-Ausbau bremsen und schon hat man eine Energiewende die nicht funktioniert.

Genauso ist es leider.

Wasserkraft gibt es übrigens auch noch, das wird of gerne "vergessen" zu erwähnen. Das sind zwar keine riesigen Leistungen, aber nachts wird auch weniger Strom verbraucht als tagsüber.

 

1791 Postings, 1111 Tage MaxlfStreuen I swear

 
  
    
08.08.22 10:52
Ich sehe dass so, dass er sich dabei über die Fans lustig macht!
Die glauben ja immer noch an die zeitnahe Freigabe vom FSD!
Du nicht auch, wie auch User SchöneZukunft?
Da muss so ein intelligenter Aufschneider ja sarkastisch werden!
Alle Jahre wieder "next year...", und Fans und Börse jubeln!
Das macht doch was mit so einem Menschen!
Wenn er das  

1791 Postings, 1111 Tage MaxlfSZ Semi

 
  
    
08.08.22 10:57
Ich bin bei weitem nicht deiner Meinung, bezüglich der Einführung des Semi in Europa.
Nur, im Gegensatz zu Anderen, kommst du mit Gegenargumenten.
Das macht die Sache sachlicher und interessanter!  

1791 Postings, 1111 Tage MaxlfSZ Winti

 
  
    
08.08.22 10:59
Bist du nicht auch der Meinung, dass der Kollege mal wieder über die Stränge schlägt, und persönlich wird?  

28 Postings, 7 Tage stockwaveBAYLOUT: BYD und Daimler?

 
  
    
08.08.22 11:09
Daimler sind die Nutzfahrzeuge, Mercedes Benz die PKW des kürzlich aufgesoaltenen deutschen  Konzerns.

BYD macht mit starken dabei erschwinglichen Volumenmodellen wie dem Seal auf sich aufmerksam und sieht Tesla beim Verkauf schon im Rückspiegel. Batterien sind Kernkompetenz.

Mercedes gehört bei E Mobility zu den Marktführern in Europa und ist traditionell global in allen Märkten präsent. Man macht ebenfalls ganz starke E-Autos. Dem "Alleinherrscher", wie Du das nett ausdrückst, zeigt man mit Konzeptfahrzeugen auf, wie hoch die Latte in der Oberklasse künftig doch liegen wird.

Ich nehme an, dass Du Mercedes und nicht Daimler mit BYD in Verbindung bringst. Hört sich auf jeden Fall spannend an. Volumune Champion meets Premium. Und bei beiden laufen die Geschäfte prächtigst.

Was hat es ggf. damit genau auf sich?

In Daimler bin ich long zu einem Schnäppchen-Preis schon drin und BYD habe ich auf dem Radar.  

4775 Postings, 2452 Tage Winti Elite Bstockwave

 
  
    
08.08.22 11:21
Wenn ich Du währe würde ich so schnell wie möglich Daimler verkaufen.

Glaube kaum das die E-Laster von Daimler mit dem Semi mithalten können.

Dies ist keine Anlageempfehlung sondern nur meine Meinung .

Tesla spielt in einer ganz anderen Meinung.  

1790 Postings, 5050 Tage Jetzt_aber@Winti: "Tesla spielt in einer ganz ...

 
  
    
1
08.08.22 11:46
@Winti: "Tesla spielt in einer ganz anderen Meinung."
"... Liga", schreibst Du sonst stets.
Aber auf mich wirkst Du gerade eher wie "... spielt in einem ganz anderen Sandkasten".
Komm mal mit Fakten!  

28 Postings, 7 Tage stockwaveMercedes & BYD

 
  
    
1
08.08.22 12:02
Winti, lass gut sein, bitte keine Empfehlungen mehr. Die sind keiner Beachtung wert und gehen gleich in die Tonne. So auch das neue Semi-Gesemmel wie das wahnhaft vorgetragene Liga-Gesülze.

Danke dennoch. Ich meinte schon E-Autos und damit Mercedes (plus BYD).  

189 Postings, 418 Tage Bailout@ Stockwave - ja Mercedes

 
  
    
2
08.08.22 12:13
Sorry wenn ich an Mercedes denke kommt immer bei Daimler bei rum :(

Scheinbar will BYD zusammen mit Mercedes für den chinesischen Markt eine "Brot&Butter" ePlattform für den normalen Geldbeutel entwickeln.

Dann gibt es ja auch noch die neue Kooperation mit Geely wo der Schwerpunkt Verbrennungmotoren langfristig nach China gehen wird... Volvo Fahrzeuge sollen auch die Motoren bekommen. Dann wird es wohl auch eng für Renault, deren Motoren ja alles unter 250 antreiben.

Mercedes und Daimler Trucks sind die Positionen in meinem Depot auf die ich in Zukunft ( nach dem Porsche IPO ) den Schwerpunkt beim Aufbau setze + Porsche AG wenn man sich da dann mal als normalsterblicher einkaufen kann. VW ( VZ&ST ) habe ich so um die 80% im Depot wenn ich Porsche SE mit dazuzähle dann sind es sogar 83% ... da kommen die ganzen Stämme allerdings noch von Opa und die meisten VZ habe ich mir zum Dieselgate ( "Systemrelevant" ) gegönnt.

Daimler vs. Semi da habe ich gar keine Sorgen. Ich habe dieses jahr schon 2 Einhörner gesehen aber noch nicht einen einzigen Semitruck.

 

1790 Postings, 5050 Tage Jetzt_aberMercedes vs BYD, weil es oben kurz dran war

 
  
    
08.08.22 12:55
Ratet mal, wer welche hat:

PE Ratio (TTM) 5.88
PE Ratio (TTM) 200.27  

28 Postings, 7 Tage stockwaveBAILOUT

 
  
    
1
08.08.22 13:33
Ging mir dann ja noch genauso: wollte Mercedes schreiben und am Ende wurde wieder Daimler :-)

Im Bereich der Low-Price E-Plattformen hat Mercedes ja auch noch den Smart. Der könnte gut mit BYD zusammengehen. So macht eine gemeinsame Plattform bestimmt Sinn.  Die Plattformentwicklung kann vom Mercedes Entwicklungs- und Fertigungs-Know How  profitieren und von BYD's Batteriekompetenz. Das kann was richtig Gutes dabei rauskommen.

Mit Geely hatte ich bis vergangenes Jahre schnelle Kursgewinne realisiert und noch etwas Dividende mit genommen. Bei einer Gewinnwarnung bin ich dann kurzentschlossen raus. In China läuft die Produktion und Produktion von Verbrennern noch bis 2060 weiter. Mercedes wird in Europa irgendwann keine mehr bauen. Macht schon Sinn, die Motorentechnik schrittweise an Geely zu übertragen. Die freuen sich auf jeden Fall über World Leading Technology aus Good Old Germany. Volvo verstehe ich nicht ganz: sind die nicht aus Verbrennern raus?

Bei den Kaufverschwerpunkten liegen wir ziemlich auf einer Linie:

Mercedes und Daimler Trucks sind gesetzt und bei mir noch ausbaufähig. Sowie es mal an den Märkten knistert, können Anteile dazu kommen.
Die Porsche SE und VW VZ Depot-Positionen sind über den geplanten IPO ziemlich aussichtsreich. Wie das dann mit Porsche Cars Stocks wird, weiß ich noch nicht. Erhalten wir auch eigene Anteile oder werden die von VW und der Porsche SE gehalten? Alternativ zur Sonderdividende sollte es für Porsche und VW Aktionäre zumindest ein Porsche Cars Aktienangebot geben. Die künftigen Porsche Cars Stocks hätte ich schon gerne im Depot.

BYD könnte mir künftig zulaufen. Dann ist mit Auto-Werten plus Daimler auch gut. Geely schaue ich mir später vielleicht wieder an.

Habe neulich übrigens ein Semi-Einhorn gesehen. Im Wald, von Hufen getragen :-)  

28 Postings, 7 Tage stockwaveJetzt_aber

 
  
    
08.08.22 13:42
Du machst Späße :-)

Man wollte hier wissen, welcher Autobauer am schnellsten wächst. So ergab sich ein Exkurs zu BYD.

Jetzt_aber wieder zu Tesla... Die wachsen ja auch noch, sagt man hier.  

11824 Postings, 2204 Tage SchöneZukunftProduktion von Verbrennern noch bis 2060 weiter

 
  
    
08.08.22 13:52
Selten so gelacht. Nächste Woche kaufe ich mir eine mechanische Schreibmaschine und einen 80 cm Röhrenfernseher ...

Schon 2030 kann man weltweit keinen Verbrenner mehr mit Gewinn herstellen. Jede Wette! Allenfalls extreme Nischen um die sich noch niemand gekümmert hat könnten bleiben.  

11824 Postings, 2204 Tage SchöneZukunftMercedes und Daimler

 
  
    
08.08.22 13:56
haben beide Potential. Daimler setzt noch auf die teure Brennstoffzelle und Mercedes bring gerade erst die ersten richtigen E-Fahrzeuge auf den Markt. Und das zu Mondpreisen.

Ob die beiden langfristig bei den Produktionskosten mithalten können steht aber in den Sternen. Einen EQS kann man praktisch zu jedem Preis verkaufen. Der EQA ist aber in keiner Weise konkurrenzfähig und nur was für eingefleischte Mercedes-Fans denen technische Daten und Preise völlig egal sind.

Und bei Daimler wird es noch schwieriger, alleine weil man für einen Laster halt sehr viele Batterien braucht.

Mir wären beide Aktien viel zu riskant. Da investiere ich liebe in solide Werte wie Tesla und BYD.  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1851 | 1852 | 1853 | 1853  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  2 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: börsianer1, Frauke60