UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

DAX 12.690 -0,7%  MDAX 25.202 -1,2%  Dow 31.097 1,1%  Nasdaq 11.586 0,7%  Gold 1.803 -0,3%  TecDAX 2.881 0,0%  EStoxx50 3.434 -0,6%  Nikkei 26.423 1,0%  Dollar 1,0329 -0,9%  Öl 114,1 0,2% 

Öl-Projekt 88 Energy Project in der heißen Phase

Seite 1 von 207
neuester Beitrag: 29.06.22 21:10
eröffnet am: 19.11.15 20:29 von: Pd205 Anzahl Beiträge: 5164
neuester Beitrag: 29.06.22 21:10 von: Maydorn Leser gesamt: 1085637
davon Heute: 351
bewertet mit 11 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
205 | 206 | 207 | 207  Weiter  

50 Postings, 2602 Tage Pd205Öl-Projekt 88 Energy Project in der heißen Phase

 
  
    
11
19.11.15 20:29

http://88energy.com/

88 Energy Limited is an ASX and AIM listed exploration company that has acquired ~100,000 acres, onshore Alaska, in a world class exploration asset targeting liquids rich conventional and unconventional plays.

Bohrungen laufen! in den nächsten Tagen werden die Ergebnisse bekannt gegeben. Wenn auf Öl gestoßen wird, geht der Kurs ab.


Details und Meinungen:   http://hotcopper.com.au/asx/88e

Aktuell:Trading Halt  

--> es wurden zu den bestehenden Bohr-Gebieten neue vielversprechende Gebiete hinzugewonnen.


Die Zukunft von 88e bleibt spannend - bei Hotcopper gehört der Titel gestern und heute zu den meist diskutiertesten Beiträgen...

 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
205 | 206 | 207 | 207  Weiter  
5138 Postings ausgeblendet.

582 Postings, 426 Tage LauriLWar klar, dass es Riskant ist,

 
  
    
2
10.06.22 15:16
hier zu investieren. Hab schon mal geschrieben 90% mit 16k Verlust verkauft und
bei 9ct war es die richtige Entscheidung für mich. Die rausgezogene Kohle habe
ich in was anderes investiert in der Hoffnung etwas vom Verlust wettzumachen.
Gehe stark davon aus das vor der nächsten Bohrung wieder eine KE durchgeführt
wird und dann wird der Kurs auch nochmal nachgeben wie immer. Dann werde ich
schauen wie die Lage ist und wenn es passt, wieder einsteigen. Bei der nächsten
Bohrung werde ich aber definitiv nicht mehr so gierig sein und wäre schon mal froh,
wenn ich den erlittenen Verlust ausgleichen zu könnte.
Würde mich freuen bei 1 ct einsteigen zu können, denn mehr als 5k will ich nicht mehr
beim nächsten Mal riskieren.
Das ist so mein Plan, keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung.

@bradetti ? gut geschrieben, den Nagel auf dem Kopf getroffen.
 

4501 Postings, 2680 Tage PanellLeute

 
  
    
4
15.06.22 21:38
es ist doch nicht neu oder gar verwunderlich, dass jetzt tote Hose mal wieder herrscht,- sei es im Kurs oder im Thread.

88E war und ist eine absolute Saison-Aktie mit dem Fokus auf nur 1 Event im Jahr für einige, wenige Wochen.  Das Bohrloch und die Hoffnung ggf. endlich mal mehr zu finden als Wasser und Kohlenstoffgeruch,- überzogen ausgedrückt.

Innerhalb dieser Wochen werden wieder die ganzen Saison-Zocker angezogen und der Kurs wird alleine schon durch diese Leute in Wallung versetzt.

88E haut dann nach gewohnter Manier dann noch eine Push-News nach der anderen raus, wo man meinen könnte, da läuft schon Öl aus den Nachrichten. Etliche Laboraussagen, die alle seeeehr hoffnungsvoll sind. "Hoffnungsvoll" ist übrigens das Wort der Wahl seitens 88E, wenn es darum geht den Aktionären das " Öl näher zu bringen ",- gedanklich ;-)

Kurzum,- all die Jahre ist der Thread nach und vor dieser Saison immer verwaist mit 2-3 Schreibern, die ab und zu mal ein kleines Lebenszeichen abgeben, bzw. den Thread etwas nach oben schieben.

88E Saison-Aktionäre gehen so schnell, wie sie gekommen sind.


88E ist an der Reihe,- ich schätze nach dem EU-Sommer, mal wieder die Marketing-Maschine anzuschmeißen und zu verkünden, was sie als Nächstes perforieren mit hoffnungsvollen Unterstreichungen, dass man es aber jetzt viel besser macht als vorher.

Stereoskopische 3D-Visualisierung war ja schon angekündigt als "Verbesserung" oder als Lehre aus den vorherigen Fehlbohrungen...Ist deutlich teurer, aber zuverlässiger.

Sind wir also mal ( wieder ) geduldig und ggf. auch gespannt, was 88E i-wann mal wieder raushaut, um uns in den alljährlichen Öl-Rausch für einige Wochen zu versetzen.


Derweil,- die Aktien die man noch hat, einfach ins Regal legen über den Sommer und Vorhang vor. So mache ich es auch. Ab und zu,- weil es sich nicht vermeiden lässt, schaut man auf den Kurs und muss aufpassen, dass man sich nicht die Zähne zerknirscht bei BID-Kursen wie z.B. heute von 0,005 €.

Es sind halt aktuell keine Börsenmonate u.a. und hauptsächlich wegen des Russen-Krieges.

Gleichsam tut es sehr weh, dass 88E wieder kein förderungswürdiges Ölvorkommen entdeckt hat, gerade jetzt, wo Öl so teuer ist wie schon seeeehr lange nicht mehr...und dazu auch noch knapp.

Man darf nicht daran denken, wo 88E jetzt stehen würde, bei einem Öl-Fund wie suggeriert all die Monate, was da so für ein Vorkommen sein soll(te) )-:  

2825 Postings, 4101 Tage schakal1409@...panell.....

 
  
    
20.06.22 20:46
Amen.

Wie immer die perfekten Worte, und auf den Punkt gebracht.

Schau auch 1-2 mal in der Woche auf 88E , und wede am  ??? wieder einsteigen.
panell , was meinst ist der Zeitpunkt,,,,,,ich Tippe auf mitte Oktober.

nur mal so nebenbei gesagt  

4501 Postings, 2680 Tage PanellDas wissen wir erst

 
  
    
2
20.06.22 23:16
wenn 88E mal wieder mit faktischen " Vorhaben " um die Ecke kommt.

Wenn seitens 88E derzeit was kommuniziert wird, dann nichts Konkretes, was die Vielversprechendes in der kommenden Bohrsaison am Start haben und mal wieder alles besser machen wollen und sich wohl auch mal wieder relativ ( ich betone relativ ) sicher sind und sehr hoffnungsvoll, dass sie diesmal auf Öl oder irgendwas stoßen, was mal Geld in die Kassen spült außer KM.

Was mich irritiert. Die bohren immer wieder neue Löcher, weil die Vorherigen " nichts waren ". Und wenn die dann auch nichts sind, dann merkt man plötzlich, dass die vorherigen Löcher ggf. doch was bringen könnten, wenn man nochmals " kreuz und quer oder tiefer " bohrt.

Was die auf jeden fall machen müssen = endlich die zuverlässigere 3D-Methode einsetzen. Ist zwar teurer,- aber ständige Fehlbohrungen sind noch teurer und fressen kostbare Zeit auf. Und immer wieder das neue Prozedere mit den Umweltorganisationen und der Unsicherheit, ob wieder eine Bohrgenehmigung erteilt wird, so wie die den Boden schon erfolglos perforiert haben.


Was man aber schon jetzt sagen kann. Wenn die wieder anfangen zu pushen, kann man davon ausgehen, dass dann auch eine KM folgt, bevor i-was gebohrt wird.  

2825 Postings, 4101 Tage schakal1409@...panell.....

 
  
    
21.06.22 08:28
Frage............
Vor MK oder nach MK kaufen...................Das ist die Frage ???!??!!??

Es Juckt ja schon bei diesem Kurs einzusteigen ................ oder gehts noch runter ????

nur mal so nebenbei gesagt  

2825 Postings, 4101 Tage schakal1409Meinte Kapitalmaßnahmen.. mit MK

 
  
    
22.06.22 17:46
Finde  das der Handel trotz null Nachrichten von   "" 88E  ""   e nicht schlecht ist.
Schau ma mal was in 8-10 Wochen wird  ( meine Einschätzung ), und wenn da auch nichts kommt von  ""  88E ""   hmmmm....

nur mal so nebenbei gesagt  

582 Postings, 426 Tage LauriLHmmm bedeutet gehts runter ?

 
  
    
23.06.22 07:58
Die aktuellen Käufe werden meistens gemacht und den EK zu senken denke ich.
Es wird aber auch immer mehr Leute geben die Angst bekommen wegen der Inflation
und Rezession und werden mit Verlust verkaufen, um das noch verbleibende Geld für
was anderes zu nutzen.
Bis 88 Energy was meldet, und zwar was positives kann noch etwas Zeit vergehen
und das tut dem Kurs meiner Meinung nach nicht gut.
Persönlich würde mich ein Kurs bei 0,1ct sehr freuen und dann würde ich auf jeden Fall
wieder zuschlagen und mich auf die nächste Bohrsaison gut aufstellen, wann auch immer
diese kommen soll.
Diese Aktie kann man irgendwie mit dem Bitcoin vergleichen, der Kurs steigt nur
wenn neue Investoren diese Aktie interessant finden. Also wenn die es nicht
schaffen eine Saugeile PR Kampagne zu starten sodas die Investoren wieder
von Reichtum träumen können, dann wird es hier nichts mehr. Wenn man auch
die unsicheren Zeiten berücksichtigt fällt den Leuten immer schwerer Ihr Geld
zu riskieren ohne eine Hoffnung zu haben reich zu werden, zumindest
denke ich so drüber.
 

4501 Postings, 2680 Tage PanellMeine Meinung

 
  
    
1
24.06.22 19:24
und die aus der Erfahrung heraus mit 88E, die meistens zutreffend war bisher in Summe,- nur bei mir das timing leider nicht ganz stimmte, sonst wäre ich aktuell komplett raus, bzw. jetzt bei den Kursen wieder was drin.

Damit schon meine persönliche Antwort auf deine Frage @ Schakal. Bei einem aktuelle EK von 0,005 kann man nicht viel falsch machen für eine erste Position oder Nachkauf / verbilligen,- denn..... die 88er werden bei 0,005 z.b. keine KM machen, ohne den Kurs vorher zu pushen.
Und genau das ist ja bekannt, dass 88E die Kohle der Aktionäre braucht und das geht, bzw. ging bisher immer nur durch reißerische News um die Aktionäre anzuheizen > Kurs steigt auf 0,0xx> KM kommt > Kurs fällt. Den Push den 88E für sich nutzt, können Aktionäre dann auch für sich nutzen, wenn sie billige Positionen ( jetzt ) aufbauen vor einer KM, mit der Spekulation auf " Big-News " ;-)

Ich habe aktuell keine Kohle mehr frei, da ich andere Löcher stopfen musste bei dem Desaster der letzten Wochen / Monate an der Börsen-Front und warten, bis sich das Depot wieder grünlich färbt bei bedeutenden Investitionen.  

1308 Postings, 799 Tage SubsystemBesser ist das für dich, Panell

 
  
    
24.06.22 19:32
Kann ja hier auch noch deutlich bessere Kaufkurse geben  

4501 Postings, 2680 Tage Panellich bin aktuell

 
  
    
3
24.06.22 22:30
"handlungsunfähig" infolge der fatalen Börsenmonate und einige Nachkäufen wo man dachte " Jetzt ist es günstig zum Nachlegen ". Jetzt habe ich viele Körbchen gefüllt, kein Cash mehr und muss zuschauen, bis sich dann mal die Körbchen wieder entwickeln und aus dem Tal der Tränen kommen. Da bin ich doch eher der Typ, der nicht panisch , obgleich nat. ärgerlich wird, wenn Kurse noch weiter fallen und ich die Wochen / Monate sehe ( oder hoffe ), wo das alles wieder relativiert wird.

In der aktuellen Zeit / Situation ist alles noch spekulativer, um nicht zu sagen " zockermäßiger" geworden, als es eh schon war an der Börse.

Corona hat ja schon mächtig und zum Teil manipulativ die Börse aufgemischt. Aber der Russenkrieg toppt alles nochmals extremer, was da manipuliert wird durch künstliche Verknappungen von Rohstoffen usw.

Beste Beispiel ein Video vom Pommes-Män, der die Sache mit dem Speiseöl und der "Verknappung / Preisgestaltung"  mal recherchiert hat in Europa. Bei uns in Deutschland kostet ein Liter Speiseöl,- sofern man es bekommt, ca. 4,49 € ( beim Discounter mit L am Anfang ). In sonst ganz Europa kostet ein Liter Speiseöl zwischen 1,- € und 1,59 €  ( Preise Stand Video = 09.06.22 ) je nach Land..Holland, Griechenland, Spanien, Belgien usw. . Zudem ist das Öl absolut verfügbar in der EU,- nix Verknappung oder leere Regale, weil angeblich die Deutschen Mega-Hamster sind.

Kurzum,- Hier werden Situationen künstlich ausgenutzt um Preise zu manipulieren, weil 2 Länder im Krieg stehen.

Beim Öl oder Gas wurden gefühlt schon am ersten Tag des Krieges die Preise so hoch geschraubt, als wenn die Öl und Gashähne schon dicht wären...ihr kennt das Thema. Es wurde alles schon vorweg genommen Monate zuvor, ohne das es fakt war. Und nun, wo der Gashahn tatsächlich dichter gedreht wird, sagen die Firmen jetzt " Wir müssen erhöhen, weil weniger Gas ankommt ", was aber schon an Tag 1 eingepreist wurde in Erhöhungen. Die Spritsubvention wird gleich noch mit eingepackt bei den Ölfirmen > verpuffen > und weitere Preiserhöhungen wegen Verknappung. Schaut man sich in der EU um, sind wir Deutschen mal wieder die Melkkühe hoch 3, wie schon immer  bei Energie, Datentarife usw.  

Was will ich zusammenfassend ausdrücken ?! Wir Kleinanleger können nur zusehen und hoffen, dass die Manipulationen der Großen mal ein paar Krümmel für uns abwerfen.  

4501 Postings, 2680 Tage PanellTja

 
  
    
1
27.06.22 09:47
und schon geht es wieder und weiter los mit der Verwässerung. Die hauen wieder massig Aktien raus zur Finanzierung der geplanten "Seis-Untersuchungen3D " u.a. . Und die 3S Untersuchungen sind nicht die einzigen Kostenstellen die finanziert werden müssen, bis mal wieder der Bohrer in die Erde gesteckt wird ( werden kann ) mit Aussicht auf Öl.

Und das Ganze zu Kursen die unterirdisch sind. D.h. große Masse Aktien ( Verwässerung ) raus hauen, damit ein entsprechender Gegenwert entsteht in $ zur Bezahlung der Rechnungen.

Insofern,- Augen zu und Finger still halten. Die Verwässerungen sind extrem und das Schlimmste, ohne Mehrwertschaffung...im Gegenteil.

Auch als noch selbst Investierter muss man das so sehen und offen ansprechen, obwohl das natürlich schon klar war und ist, was bei 88E passiert, nachdem sie zuletzt auch wieder nichts gefunden haben und die Kassen gefüllt werden müssen >>  Hardcore-Verwässerungen zum Bezahlen der Rechnungen und " laufende Verwaltungskosten ".
Man darf sich gar nicht die Masse der Aktien anschauen, die sie in den letzten 2 Jahren alleine wieder rausgehauen haben im Verhältnis zum fundamentalen "Wert". Man könnte schreien.  

628 Postings, 1041 Tage Jürgen1964Mich würde interessieren...

 
  
    
27.06.22 14:12
... wie es mit den Einnahmen in Texas aussieht  

582 Postings, 426 Tage LauriLTexas sichert nur die Gehälter der Mitarbeiter

 
  
    
27.06.22 14:43

4501 Postings, 2680 Tage PanellIch denke auch

 
  
    
27.06.22 16:34
TEXAS ist eine kleine Einnahmequelle zur "Absicherung" der Gehälter,- wenn überhaupt.

Ansonsten wird nat. über KM weiter der Kapitalmarkt ( wir ) angezapft. So gut wie alle größeren Rechnungen werden über die Ausgabe von Aktien bezahlt und das zu diesen Minikursen .

Wenn man sich die aktuellen Ölpreise anschaut und die erfolglosen Bohrungen bei 88E in Serie, könnte man kotzen.  

18784 Postings, 3577 Tage Maydorn88 Energy

 
  
    
27.06.22 20:53
Könnte wieder im Chart nach oben drehen?!
Sieht sehr gut aus.
 

2825 Postings, 4101 Tage schakal1409Wer genehmigt diese....

 
  
    
27.06.22 21:41
Aktien-Vermehrung,?

Frage: Wieviele Stück gibts eigentlich incl. Heute.

Ok......Die EU druckt ja auch die Euroscheine , alls gebe es kein Morgen mehr.

nur mal so nebenbei gesagt
 

10 Postings, 8 Tage bgamiingLöschung

 
  
    
27.06.22 22:53

Moderation
Zeitpunkt: 28.06.22 18:55
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß

 

 

4501 Postings, 2680 Tage Panell@schakal

 
  
    
1
28.06.22 13:37
So eine Aktienvermehrung kann nur auf der HV durch die Mehrheit der Aktionärsstimmen genehmigt werden.

Solche Firmen lassen sich immer gerne im Vorfeld schon eine riesige Mengen absegnen, auf die sie dann nach Bedarf zugreifen können.

Das wird dann immer so argumentiert " Zur Finanzierung weiterer, zukünftiger Projekte, Verwaltung blabla .... ", damit man schnell agieren kann blabla..... . Damit hat dann 88E pauschal Zugriff auf eine bestimmte und genehmigte Menge Aktien, die sie dann in den Markt werfen können, wann und wofür sie wollen ", bis dann alle weg sind.... dann müssen sie auf einer HV wieder die Aktionäre überzeugen. Sollte dann die Mehrheit verweigern, droht die Pleite. Und genau damit "spielen" dann die Firmen ( 88E )..." Wenn ihr nicht mehr Aktien genehmigt, könnte der Ofen bald aus sein, weil wir keine Projekte mehr finanzieren können ". Das ist ein Hamsterrad bei 88E. Entweder die Mehrheit der Aktionäre sagt " Lieber ein Ende ohne Schrecken, als Schrecken ohne Ende ".

Die Relation stimmt doch schon lange nicht mehr bei 88E, bzw. stimmte doch noch nie...die Anzahl der Aktien die im Umlauf sind und der fundamentale Gegenwert. Alles war und ist immer der Zock auf Öl-(Fund).... Wäre vor 3 Jahren ein Kurs von 0,80 bis 1,- € bei einem Ölfund noch realistisch, wäre er wohl angenommen in 2023 bei 40-50 Cent realistisch > durchschnittlich angenommenes Ölvorkommen.

Der Kuchen verteilt sich auf immer mehr Esser...und aus Stücken werden Krümel.

Muss man leider so sehen, weil ständig kein Öl im Gegenzug gefunden wird, was einen Mehrwert erzeugen würde.  

2825 Postings, 4101 Tage schakal1409@...panell.....

 
  
    
28.06.22 13:58
Wie immer TOP  ""  formuliert """  Dankeschön.

Aber wenn immer mehr Aktien ermöglicht werden , gibt es da keine Aufsicht seitens  "" BAvIN """ oder eines anderen saft-laden , der eine unendliche Geschichte zum ENDE führt ?????!!??!?!???

Auch wenn es sehr weh tut

nur mal so nebenbei gesagt  

4501 Postings, 2680 Tage PanellEs gibt ja

 
  
    
2
28.06.22 14:26
Wirtschaftsprüfer. Die stellen fest / sollen feststellen, inwieweit die Zahlen "stimmen".

Es kommt nicht selten vor, dass Wirtschaftsprüfer feststellen, dass es "erhebliche Bedenken" bzgl. der Finanzierung von Firmen gibt, wenn eine gewisse Menge an Aktien im Markt sind und der Gegenwert sind vorhanden ist, bzw. die Umsätze / Einnahmen / Gewinne.
Da werden dann auch die Aufsichtsbehörden einschreiten und weitere Ausgaben von Aktien unterbinden, wenn das Unternehmen kein schlüssiges  Finanzierungskonzept vorlegt.

Es gibt ein paar "Vorwarnstufen" über die Wirtschaftsprüfer , die die Aktionäre "hören" sollten. Mit jeder weiteren Ausgabe von Aktien fällt rechnerisch auch der Kurswert pro Anteil, wenn auf der anderen Seite kein Gegenwert erzielt wird.

Letztlich würde eine AG quasi keine Aktien mehr los werden, selbst wenn das genehmigt würde durch die "verzweifelten Aktionäre". Jeder neue Aktienkäufer sieht ja wie es bisher gelaufen und was NICHT als Gegenwert vorhanden ist ( Zahlen Wirtschaftsprüfer ) und die Finger davon lassen...Es sei denn, es sind Mega-Zocker, die alleine den Kurs nur durch das Zocken bewegen, wie es oft bei Konkursfirmen noch der Fall ist.

So Firmen wie 88E haben eine "Besonderheit " als Explorer. Sie generieren erst Geld ( Umsatz / Gewinne ), wenn sie Öl finden und alles vorher ist halt die Spekulation auf das Finden von Öl und worauf man beim Kauf wettet, dass der Kurs nat. deutlich ( überdurchschnittlich ) steigt über den EK und man dafür das höhere Risiko eingeht.

Immer die Frage im Hinterkopf " Wird 88E endlich mal Öl finden und einen Treffer landen " ?!  

18784 Postings, 3577 Tage Maydorn88 Energy

 
  
    
28.06.22 14:27
Lasst Sie & Latin endlich wieder fliegen.
Danke.  

447 Postings, 327 Tage Black_Gold_Investo.88 Energy an der ASX +14% . die können auch grün

 
  
    
29.06.22 08:39

2825 Postings, 4101 Tage schakal140988Energy...

 
  
    
29.06.22 12:57
Und es sind ??? die eigenen Wirtschaftsprüfer von 88Energy ????

Bekommen die Externen die Zahlen von den Wirtschaftsprüfer von 88Energy , und werden die auch selbst die Firma Testen , oder geben die einfach ihren Sanktus auf die Zahlen und Fakten drauf............so meinte ich es , und .......... ob es  so auch vorkommt ,???????????????

nur mal so nebenbei gesagt  

4501 Postings, 2680 Tage PanellSchakal

 
  
    
29.06.22 15:39

die Unternehmen beauftragen eigenständig ein Wirtschaftsprüfungsunternehmen, das aber "vereidigt" prüft. Sie würden sich extrem strafbar machen, wenn sie etwas testieren, was nicht den Zahlen entspricht oder schlampig arbeiten und nicht genau hinschauen.... siehe WIRECARD und das Wirtschaftsprüfungsunternehmen EY ( Ernst&Young )

"Musterverfahren gegen Wirtschaftsprüfer EY"  https://www.tagesschau.de/wirtschaft/unternehmen/...erfahren-101.html

Die haben offensichtlich mind. "schlampig" gearbeitet und sehen sich jetzt Schadenersatzforderungen gegenüber und 

Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Ernst & Young
Wussten die Wirtschaftsprüfer von EY vom Bilanzbetrug bei Wirecard? Nach Prüfung einer Anzeige nimmt die Staatsanwaltschaft München die Ermittlungen auf."
Nachdem schauen bestimmt alle Wirtschaftsprüfer dieser Welt deutlich genauer hin, was sie da letztlich testieren und was nicht und lassen sich eindeutige Belege zeigen, wenn etwas " komisch ausschaut " .

..... Zu der Frage ob 88E eigene Wirtschaftprüfer beauftragt und wie vertrauenswürdig das für uns Aktionäre ist.


Dazu noch eine Anmerkung eines aktuellen "Falles" einer anderen Aktie die ich noch im Depot zwangsweise halten muss, weil der Handel seit 14 Monaten ausgesetzt ist, weil mittlerweile 2 testierte Jahresberichte nicfht abgegeben wurden vom Unternehmen, weil angeblich die Wirtschaftsprüfer die Aufgaben nicht erledigen können in dem Segment. Da wurde schon 3 X der Wirtschaftsprüfer gewechselt, weil keiner testieren konnte / wollte . Die Gründe kann sich jeder selber an einer Hand ausrechnen.


Das aber nur mal exemplarisch noch erwähnt zum Thema Wirtschaftsprüfer >  88E . Wir gehen nat. davon aus, dass bei 88E alles seine Richtigekit hat,- zumindest bei den Testierungen ;-)

Die müssen endlich und baldigst mal Öl finden und daraus Cash sprudeln lassen, anstatt ständig über die Börse ( KM ) ...es ist keine unendlich Quelle und jede Misserfolgsbohrung ein Makel und hält Investoren ab. That´s is ....

 


 

18784 Postings, 3577 Tage Maydorn88 Energy

 
  
    
29.06.22 21:10
Weiter UP :)
Prima..... da lockt bald wieder die 0,01er Marke.  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
205 | 206 | 207 | 207  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben