UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

2021 QV-GDAXi-DJ-GOLD-EURUSD- JPY

Seite 4 von 320
neuester Beitrag: 31.07.21 20:01
eröffnet am: 29.12.20 20:06 von: lo-sh Anzahl Beiträge: 7996
neuester Beitrag: 31.07.21 20:01 von: endakameli Leser gesamt: 1067056
davon Heute: 127
bewertet mit 72 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 |
| 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 320  Weiter  

16442 Postings, 2012 Tage Potter21Bitcoin knackt 30.000 Dollar-Marke:

 
  
    
5
02.01.21 18:35

"Selbst Experten können es sich nicht erklären: Bereits zum zweiten Mal in wenigen Tagen ist der Bitcoin-Kurs auf einem neuen Rekordhoch. Anleger sollten aber eine wichtige Warnung beachten.

Die Digitalwährung Bitcoin setzt ihre Rekordjagd auch im neuen Jahr fort. Am Samstagnachmittag stieg der Bitcoin-Kurs auf der Luxemburger Handelsplattform Bitstamp bis auf 30.958 Dollar. Damit verteuerte sich der Bitcoin seit Beginn des neuen Jahres um weitere 2.000 Dollar oder sieben Prozent. Auf anderen Handelsplätzen, von denen es zahlreiche gibt, können die Rekordstände abweichen, da es keinen zentralen Bitcoin-Handel gibt.

Der jüngste Höhenflug des Bitcoin ist atemberaubend. Gestartet zu Jahresbeginn 2020 mit etwa 8.000 Dollar, fiel der Kurs während der ersten Corona-Welle im Frühjahr zunächst auf weniger als 4.000 Dollar. Danach begann ein langsamer Anstieg, der sich im Herbst stark beschleunigte. Seit Ende September kletterte der Kurs inzwischen um mehr als 20.000 Dollar oder fast 190 Prozent.

Keine Erklärung für neues Rekordhoch

Der Bitcoin ist die älteste und mit Abstand bekannteste Digitalwährung. Zuletzt hatten Experten die Marktkapitalisierung auf etwa 550 Milliarden Dollar geschätzt. Für den Anstieg des Bitcoin auf das aktuelle Rekordhoch kurz nach dem Jahreswechsel gibt es keine passende Begründung. Für den jüngsten Höhenflug wird am Markt aber immer wieder angeführt, dass die Digitalwährung zuletzt stärker in den Fokus großer Finanzinvestoren gerückt sei und stärker nachgefragt werde."

Quelle:   Neues Rekordhoch! Bitcoin knackt 30.000-Dollar-Marke

Bald ist Lueley wohl ein neuer Hausbesitzer in Berlin. Vorsichtshalber habe ich schon mal eine 1-Zimmer-Eigentumswohnung zum Traden im 4. Stockwerk bei ihm reservieren lassen. So, jetzt wisst ihr auch mein Gewinnziel für 2021. Mal guggen, ob es klappt.

 

564 Postings, 776 Tage oInvestFrohes Neues

 
  
    
02.01.21 18:37

Langsam mal wieder Augen auf die Märkte ...tradingmasters.de

aber nur kurz ...das Wochenende muss noch sein
BG VG LG
Utettea..: W I T Z I G

 

1770 Postings, 2280 Tage frechdax1@tuorT: Klasse Beitrag!

 
  
    
1
02.01.21 19:16
"...in 5 Jahren finanziell unabhängig...."
Kann man sich ja viel drunter vorstellen
Gehst du dort in Rente?
Oder willst du dort bereits nur von der Dividende leben?  

2575 Postings, 1767 Tage Chester3009-

 
  
    
3
02.01.21 21:00
Frohes neues Jahr und viel Erfolg für 2021!!

Guter Beitrag vom alten Sack ...^^ .. wünsche dir natürlich das alles klappt und falls Lust hast kommst ein bischen zu mir zum kanalisieren...hahaha

Handel für nächste Woche ist noch nix halbes oder ganzes und "verlässlich" wird es ab den 11.1 wenn die Kollegen mit der dicken Brieftasche wieder Lust haben was in den Markt zu kloppen.  

920 Postings, 2326 Tage VishnuBTC short

 
  
    
02.01.21 22:34
läuft.. Kleine Posi, Einstieg war $31992.7. OK, hilft jetzt wieder nicht wegen retrospektiv, aber da er eh noch auf 500.000 $ + steigt, habt ihr ja noch genug Gelegenheit in nen Short reinzukommen.  

5903 Postings, 3283 Tage tuorTMoin am Sonntag

 
  
    
7
03.01.21 09:39
@thedr....ja,den Vorschlag hab ich auch schon durch gespielt.....das Ergebnis wird idR dadurch aber kaum beeinflusst.....die KErtSt frisst dann einen ordentlichen Teil des Gewinnes auf.....und relativ häufig muss teurer zurückgekauft werden,was den Durchschnitt der DivRendite wiederum sinken lässt.

@frechdachs.....Definition "finanzielle Freiheit"...bedeudet für mich,dass meine Lebensunterhaltskosten durch Dividenden abgedeckt sind,und ich frei entscheiden kann,wann ich in den Ruhestand gehe......solange mir die Arbeit Spaß macht,und ich gutes Geld verdiene,sehe ich diesbezüglich noch keine Notwendigkeit.

Have a nice sunday
Trout
 

920 Postings, 2326 Tage VishnuBTC Short

 
  
    
1
03.01.21 10:11
2. Tranche 34398 $
Jetzt ist aus der Spiegeld-Posi eine kleine Tradingposition geworden.. naja, man wird sehen  

444 Postings, 1202 Tage LesPaul83Auch

 
  
    
4
03.01.21 14:10
Von mir noch ein frohes Neues und viel Erfolg im neuen Jahr!

Danke für den Beitrag @tuort ... hatte eine Position Nel mit 0,8 gehalten und diese unmittelbar mit der Nikola-Nummer rausgeschmissen. Steinhoff hat zumindest bei mir bleibenden Eindruck hinterlassen. Außerdem hätte es ja auch anders laufen können :)

Was ich noch anfügen möchte: ist ja nicht jedermanns Sache, IPO‘s zu kaufen aber es lohnt sich meiner Meinung nach, ab und zu einen Blick in die IPO-Sektion der NYSE zu werfen; meine besten Pferde im Stall haben Ihren Ursprung dort. Womöglich trügt der Eindruck, aber dort finden sich manchmal interessante Geschäftsmodelle und ist einen Hauch vor der breiten Masse informiert und ggf. interessiert... https://www.nyse.com/ipo-center/filings

Ansonsten wird unser Umzug in familientauglichere Räumlichkeiten finalisiert und ich werde nachdem ich gekündigt habe und 10 Jahre angestellt war, noch mal die Schulbank drücken um die Perspektiven zu erweitern. Auf ein besseres 2021!


 

1696 Postings, 4146 Tage aktiengirl@Vishnu, könntest du bitte

 
  
    
03.01.21 15:57
deinen BTC short-Schein angeben? danke  

1061 Postings, 4166 Tage andreasbernsteinDAX in der Wochenvorbereitung

 
  
    
5
03.01.21 16:08
Endlich wieder Handel :-)

Ein gesundes neues Jahr erst einmal! Der Bitcoin legt schon ordentlich vor, kann der DAX dieser Richtung folgen?

In den letzten Handelstagen sahen wir zwar ein neues Rekordhoch, aber auch eine Konsolidierung auf diese Rekorde. Hier stellt sich die Frage, ob diese Konsolidierung das GAP zu Weihnachten noch schliesst oder direkt die Käufer wieder das Ruder übernehmen.

Ein paar Ideen dazu habe ich hier skizziert,
komm gut in die neue Handelswoche und das Börsenjahr,
Dein Bernecker1977

Beachte stets das Risiko: 72,57 % der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs mit der Gesellschaft handeln. Sie sollten daher überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, dieses hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren!
 
Angehängte Grafik:
20210103_dax_teaser_kw01.png (verkleinert auf 34%) vergrößern
20210103_dax_teaser_kw01.png

17955 Postings, 3622 Tage lueley@aktiengirl

 
  
    
9
03.01.21 17:45
da er am wochenende shortet, macht er dieses entweder via CFDs oder aber direkt auf einer Kryptobörse.

BTC hat nun auf 200 $ mein erstes kurzfristiges Kursziel bei 35k erreicht und ich mal was vom TIsch genommen und auf Altcoins verteilt. Ethereum sollte nun mal langsam nachziehen, BEreich um 1300$ sollten schon drin sein wenn sie die 1003$ überwinden. Der DeFi-Sector und paar andere Sachen auch interessant.

Ich denke jedenfalls BTC wird nun etwas konsolidieren/seitwärts laufen und die Altcoins nachlegen. Maximal sehe ich im BTC noch eine Übertreibung bis in den bereich 42-43k, aber muss man mal sehen. Gibt ja durchaus noch ein Paar Alts die gut Platz haben nach oben. So als Zielmarke könnte da so das 61er seit dem ATH aus 2017/18 als VK Marke funktionieren.  

920 Postings, 2326 Tage VishnuAktiengirl

 
  
    
03.01.21 18:06
Ja, CFDs.. Spreads sind nicht ohne, aber der Vola entsprechend ;)  

179 Postings, 1421 Tage apunkt_deDow Jones - wöchentliche Chartanalyse

 
  
    
4
03.01.21 18:46

Hallo Community, es ist Sonntag, der 3. Januar 2021 und wieder Zeit für die wöchentliche Analyse.

Rückblick:

5 Wochen hat es gebraucht, damit der Dow Jones sich nach seinem ersten Wochenschluss über 30.000 von dieser Marke nachhaltig nach oben absetzen konnte. Das erreichte er allerdings auch erst am allerletzten Handelstag des Jahres mit einem Schlusskurs von 30.606,5 Punkten, was besonders im Wochenchart sehr positiv aussieht.

Kurz davor markierte er das nun gültige Allzeithoch bei 30.638 Punkten.

Dennoch bewegt sich der Index immer noch in dem aufwärtsgerichteten Keil (Tageschart), dessen obere Begrenzung am kommenden Freitag bei ca. 30.800 liegen wird.

Echte Dynamik ist also trotz des Silvesterendspurts immer noch nicht aufgekommen. Offensichtlich trauen viele Marktteilnehmer dem Index nicht wirklich einen weiteren Anstieg zu.

Schaut man dagegen nur auf den Wochenchart bekommt man durchaus einen anderen Eindruck: Der Ausbruch über 30.000 ist gelungen und wird fortgesetzt.


Ausblick:

Das verhaltene Ansteigen im besagten Keil könnte auch ein bullisches Zeichen sein. Denn der Keil wurde schließlich bisher nicht nach unten gebrochen. Aber viele scheinen das zu befürchten und erwarten nochmals einen Rücksetzer bis 28.900.

Ich persönlich fände das übrigens gesund und es könnte danach einen dynamischen Aufwärtsdruck geben. Allerdings scheint das bisher erfolgreich verhindert werden zu können.

Interessant wird es deshalb sein zu sehen, wie ab Montag nach Rückkehr der großen Marktteilnehmer mit diesem Keil ?umgegangen wird?.

Abwärtsdruck könnte nun nach Aufgabe der 30.500 (Tagesschluss) aufkommen, was einem Keilausbruch nach unten gleichkäme.

Wenn die ?Großen? also den Rücklauf Richtung 28.900 verhindern wollen, werden sie vermutlich die 30.500 verteidigen. Dieser Bereich bis ca. 30.300 könnte intraday ein interessanter Bereich für die Einnahme von Longpositionen werden ? wie gesagt: zum Tagesschluss sollte es aber wieder über 30.500 gehen.

Drückt das große Geld dagegen den Dow mit Kraft unter 30.500/30.300 will es vermutlich nochmal die 28.900 sehen.

Schaltstelle für die kommende Woche wird also vermutlich der Bereich 30.300/30.500 sein

Widerstände sind: 30.638, 30.825, 31.000, 31.750, 32.000, 32.380, 32.650, 34.150

Unterstützungen sind: 30.283, 29.821, 29.568 (1j), 28.900, 28.495, 27.399 (1i), 26.144, 26.000, 25.800 (1h), 25.524, 25.000, 24.700 (1g), 24.294, 24.060, 23.730, 23.243 (1f), 22.942, 22.790, 22.179 (1e), 21.200 (1c), 20.735, 20.380 (1a), 20.000 (1), 19.650, 19.160 (2), 18.917,18.650, 18.350,18.160,18.000 (3), 17.060, 16.000, 15.370, 14.200, 13.620, 13.200, 12.470, 12.035, 11.230, 10.350.

Wir wünschen allen Lesern unserer wöchentlichen Dow-Jones-Analyse ein gesundes und erfolgreiches Jahr 2021.

Wenn ihr mehr über uns erfahren wollt, schaut vorbei auf www.apunkt.de.

Die nächste Analyse folgt in einer Woche am 10.01.2021.

Viele Grüße, haltet Abstand und bleibt gesund.

 

920 Postings, 2326 Tage VishnuCFDs/Steuer

 
  
    
1
03.01.21 20:26
Jetzt gehen die Probleme natürlich los. Ich hätte in guter alter Manier den SL auf Einstand meiner Gesamt-Posi (BTC Short) gelegt.
Ich geh richtig in der Annahme, dass ich dann, obwohl die Gesamt-Posi im Falle, dass der SL gezogen wird, mit +/-0 geschlossen wird, mein maximaler zu verrechnender Verlust von 20.000 € angeknabbert wird? Weil die Posi ja aus 2 Einzel-Posis besteht?
Komplett widersinnig das ganze...  

68699 Postings, 6296 Tage Anti LemmingPfosten-Indikator auf ATH

 
  
    
3
04.01.21 06:14
 
Angehängte Grafik:
hc_3719.jpg (verkleinert auf 59%) vergrößern
hc_3719.jpg

1061 Postings, 4166 Tage andreasbernsteinDAX am Morgen 04.01.2021

 
  
    
5
04.01.21 07:26
Update am Morgen zum DAX:

Wir halten uns über 13.700 in der Vorbörse und notieren damit leicht fester.

Wichtig ist die Überwindung des Abwärtstrends, welcher ab dem Rekordhoch vergangenen Dienstag einzuzeichnen ist.

Auf der Unterseite stützt und lockt das GAP zugleich, was wir an Weihnachten "geschenkt" bekamen.

Ein spannender Start somit in das Handelsjahr 2021,
alles Gute und uns allen viel Erfolg,
Dein Bernecker1977

Beachte stets das Risiko: 72,57 % der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs mit der Gesellschaft handeln. Sie sollten daher überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, dieses hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren!
 
Angehängte Grafik:
20210104_dax_vorboerse_trend.png (verkleinert auf 31%) vergrößern
20210104_dax_vorboerse_trend.png

34065 Postings, 3581 Tage lo-shGeldbörse heute ..

 
  
    
7
04.01.21 08:06
Prost Neujahr an alle, Asien Indizes grün, Nikkei rot,  GDAXi und US Futures grün, EURUSD über 1.2250, USDCNY fällt auf 6.46, Gold und Öl grün, US 10 J Zinsen bleiben auf 0.94, CNN GierIndex neutral bei 51 ..
Wirtschaft heute:  Japan EK Manager ziehen leicht an, China EK Manager geben leicht ab, vormittags und nachmittags dominieren die EK Manager Daten ..

Trades derzeit:
GDAXi long, Si 13720
DOW long, SI 30500
Nikkei long, SI 27200
EURUSD long
USDJPY short
Gold long
Öl long

Gute Geschäfte allen ..!  

34065 Postings, 3581 Tage lo-shGDAXi auf Tagesbasis weiter im Longbereich ...

 
  
    
7
04.01.21 08:12
Ziel 14000 bleibt,unterstützt im Bereich 13600 ..  
Angehängte Grafik:
1gdaxi.gif (verkleinert auf 38%) vergrößern
1gdaxi.gif

34065 Postings, 3581 Tage lo-shUS Indizes plus Nikkei im 2 Monatsvergleich ..

 
  
    
6
04.01.21 08:17
Longauftrieb hält an ..  
Angehängte Grafik:
1s_p.gif (verkleinert auf 38%) vergrößern
1s_p.gif

34065 Postings, 3581 Tage lo-shDAX Kursindex-der richtige DAX ..

 
  
    
6
04.01.21 08:32
man sieht, der PerformanceIndex GDAXi irritiert etwas, da sind wir schon im ATH Bereich.
Im richtigen DAX - dem Kursindex - dieser vergleichbar direkt mit den großen Indizes wie DOW, S&P usw .. - ist einiges an Potential zu erwarten. Es fehlen 600 Punkte auf ATH - umgelegt auf GDAXi wäre das ein Punktestand bei 15000 ...    
Angehängte Grafik:
dax_kursindex.gif (verkleinert auf 38%) vergrößern
dax_kursindex.gif

920 Postings, 2326 Tage VishnuBTC Short

 
  
    
3
04.01.21 08:34
1. Tranche raus auf +/- Null.. keine Verluste machen ist dieses Jahr Devise ;))
2. Tranche SL auf Einstand..  

34065 Postings, 3581 Tage lo-shInteressant im Zusammenhang mit der Pandemie ..

 
  
    
10
04.01.21 08:42
warum steigen die Börsen, wo doch die Durchimpfung - weit - weit - weg ist .. das Konsumverhalten dementsprechend tot und nach der Pandemie wesentlich verändert sein wird.
Nicht einberechnet die Schulden, die durchgehend alle Länder betrifft. Es bleibt also spannend, wann sich die Situation entladen wird .. Ich rechne mit Mitte des Jahres damit.
Fazit: Solange alle Indizes über dem Supertrend fungieren, bleibt die Longsituation aufrecht ..  

1539 Postings, 4398 Tage Berggeist@losh

 
  
    
1
04.01.21 08:51
Danke für die täglichen Infos.
Ich muss mir auch immer wieder die Augen reiben wie schnell gleich um 8 Uhr wieder gekauft wird- bei doch eher negativen News am We.
Bin mal gespannt ob der Biden den USA einen Lockdown verordnet und auch das ignoriert wird.
Ich verstehe dass man auf nach die Krise schaut und dass das billige Geld treibt. aber auch Daimler z.b. ist jetzt doch nicht 30 % mehr wert als vor Corona..
Ich bin auch gespannt und bin abgesichert...über 15300..  

5903 Postings, 3283 Tage tuorTMoin zum Renten-Update am Montag

 
  
    
8
04.01.21 08:53
Erster Handelstag...= erster Zahltag des Jahres
Pennantpark Inv. heute mit der Dividende (0,12 US$ je share)

@Vishnu....Verluste gehören dazu.....mit einer solchen Strategie beschneidet man den Erfolg.....
Angst vor dieser steuerlichen Regelung müssen nur diejenigen haben,welche dauerhaft ohne Erfolg sind....da wäre dann ohnehin eh ein Sparplan sinnvoller

Good trades@all
Trout  

3990 Postings, 5191 Tage xoxosGuten Morgen zum Börsenstart ins neue Jahr

 
  
    
19
04.01.21 08:54
Nach dem langen Wochenende reiben wir uns die Augen. Was ist meit Bitcoin&Co. passiert? Warum solch eine Bewegung, wenn eigentlich alle nicht arbeiten? Es kann ja nicht an Paypal liegen; auch bei denen ist Wochenende. Für mich gibt es da 2 Antworten. 1. Es sind Zocker am Werk, die keinen Tag ohne Spielen leben können. Spielcasinos sind geschlossen; da ist Bitcoin-Zockerei eine Alternative. Die 2.Erklärung: Es stimmt etwas nicht mehr im System; man rechnet mit dem Zusammenbruch des Finanzsystems und vermögende Privatleute bringen ihre Dollars und Euros in Sicherheit. Warum gerade in Bitcoin: das werde ich nie verstehen, dafür bin ich zu alt. Kann ich in einer Krise Brötchen kaufen, beim Metzger bezahlen, Tanken? Das geht immer noch mit ein paar Krügerrand Goldmünzen besser. Aber die jungen Leute denken da wahrscheinlich anders. Gold steigt heute auch; wir verlassen gerade das absteigende Dreieck.
Wir stehen also heute auf und sehen die Bewegungen hier und haben die Angst etwas verpasst zu haben. Die Gier ist da. Also mal schnell rein in den Markt. Aktien kaufen. Ist es so einfach?
Der Konsens ist klar. Dieses Jahr wird viel einfacher. Corona ist besiegt  und die Witschaft läuft wieder wie früher. TUI sagt am Wochenende, dass die Buchungen für den Sommer schon wieder auf Normalniveau liegen. Das wollen wir doch hören. Wir kaufen Tickets für ausgefallene Konzerte. Genesis holt die geplante Tour nach, so einfach soll es werden.
Aber wir hören scheinbar nicht zu wenn es kritische Stimmen gibt. Der Corona Lockdown wird verlängert. Der DIW rechnet mit einer Pleitewelle und einer sehr holprigen Konjunktur. Wir bekommen eine neue US-Regierung, die mit ziemlich hoher Wahrscheinlichkeit Dinge beschließen wird, die der Wirtschaft nicht gefallen werden.  Nach der Schuldenorgie kommt irgendwann der Kater. Wir müssen das gedruckte Geld  wieder einfangen. Am besten dort wo es kaum einen Nutzen für die Realwirtschaft hat und das sind die Finanzmärkte. Wen stört es wenn durch FED-Maßnahmen die Nasdaqkurse fallen? Es handelt sich doch hier hauptsächlich um Buchgewinne. Warum sollten die Notenbanken das nicht tun? Es ist doch bei weitem nicht so schlimm gekommen wie im Frühjahr befürchtet als man mit einem Rückgang der Volkswirtschaften im zweistelligen Bereich gerechnet hat. Jetzt ist China schon wieder im Wachstumsbereich. Für die USA rechnet man nur noch mit Minus 2,xx% und auch Europa ist einstellig geblieben, im Schnitt vielleicht bei Minus 5%. Man kann also leicht zu dem Ergebnis kommen, dass es zu viel Stimulus gegeben hat.
Als erfahrener Börsianer kann ich nur sagen, dass man am Ende mit über 90% Wahrscheinlichkeit sagt, dass es im Rückblick ein schwieriges Jahr war, dass es mal wieder nicht so gelaufen ist wie erwartet. Es wird also mit einer Sicherheit von über 90% keine gleichmäßig nach oben laufende Kurve geben. Momentan teile ich noch die Erwartung, dass es zunächst hoch geht. aber das ist Konsens. Ich werde zunächst also nicht shorten und meine Kasseposition ein wenig verringern. Im Jahresverlauf werden wir dann tiefere Kurse sehen.
Ausnahme Tesla. Hier warte ich immer noch kurzfristig  auf den Shorteinstieg. Jetzt haben die bereits ihre Verkaufszahlen für 2020 genannt. Leicht unter 500.000 Stück, also leicht unter der durchschnittlichen Guidance. Aber die Zahl ist ja über den Erwartungen der Analysten und damit ist das doch gut. Ein leichtes Unterschreiten der ursprünglichen Guidance rechtfertigt doch eine Performance von 800%. Es war ja Corona-Zeit und in dem Zusammenhang ist das doch eine gute Zahl. Aktie liegt schon wieder im Plus. 1000 Dollar ist nur noch eine Frage der Zeit, so die Lemminge. Aber wie gesagt:: ich warte-
Was ich wohl noch heute mache: Ich  kaufe Gold. Hier sehe ich ein frisches Signal mit Potential. Bei Einzelaktien ist heute noch nichts geplant.



 

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 |
| 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 320  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben