UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

DAX 15.543 0,5%  MDAX 34.825 0,3%  Dow 35.677 0,2%  Nasdaq 15.355 -0,9%  Gold 1.793 0,6%  TecDAX 3.796 0,4%  EStoxx50 4.189 0,8%  Nikkei 28.805 0,3%  Dollar 1,1645 0,0%  Öl 85,8 1,2% 

Biotech-Star BioNTech aus Mainz

Seite 1 von 1579
neuester Beitrag: 23.10.21 21:58
eröffnet am: 23.03.20 09:20 von: etoche Anzahl Beiträge: 39469
neuester Beitrag: 23.10.21 21:58 von: eintracht67 Leser gesamt: 8084369
davon Heute: 12267
bewertet mit 63 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1577 | 1578 | 1579 | 1579  Weiter  

692 Postings, 904 Tage moneywork4meBiotech-Star BioNTech aus Mainz

 
  
    
63
18.10.19 14:15


DER AKTIONÄR findet die Milliardenbewertung der Mainzer Biotech-Gesellschaft absolut gerechtfertigt. Starke Partner, namhafte Investoren und eine prall gefüllte Pipeline sorgen langfristig für viel Fantasie. BioNTech brauch sich hinter dem großen Rivalen Moderna keineswegs verstecken.

https://www.deraktionaer.de/artikel/aktien/...=MzUH057hSEev3sU8n0XjZA

biontech.de/our-dna/vision

de.wikipedia.org/wiki/BioNTech  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1577 | 1578 | 1579 | 1579  Weiter  
39443 Postings ausgeblendet.

1326 Postings, 1462 Tage d.Karusselld.s.w.@ lucky

 
  
    
2
23.10.21 08:59
Nonsens was du schreibst. Hast du den Analysten gecheckt? Der hat eine sehr schlechte Performance und quasi eine 50:50 Trefferquote . Kann man auch den TP würfeln. DB kann sich scheinbar keinen guten leisten, passt ja zu dem Verein.
 

1326 Postings, 1462 Tage d.Karusselld.s.w.Und

 
  
    
2
23.10.21 09:01
wer sich heute hat abschütteln lassen, der beißt sich in paar Wochen in den Arm.  

2393 Postings, 3452 Tage MedipissKarussell

 
  
    
1
23.10.21 10:10
lächerlich, euch Pushern interessiert nicht die Performance…Analysten und Analysen werden attackiert wenn die Bewertung und das Kursziel von Biontech niedriger sprich vorsichtiger sprich realistisch angegeben werden!

Was hat denn der Typ aus dem YouTube Video, mit seinem osteuropäischen Englisch den keine Sau kennt, wenn er aus seiner Abstellkammer Kurse von 800 rauslässt für eine Performance, der drüben schon mehrfach auftaucht..!!??

Da wird nichts hinterfragt, alle kriegen feuchte Augen, die Zunge hängt raus und es wird fröhlich begrünt…

Sehr seriös, viel seriöser als die DB.. meine Fr….




 

1326 Postings, 1462 Tage d.Karusselld.s.w.Keine

 
  
    
23.10.21 10:24
Ahnung,  wen Sie meinen Herr Medipiss. Wir werden ja sehen. Mein Research House "Independent Rocket Group" sieht jedenfalls ein Kursziel von 550$ Dezember 2022. Wird ziemlich sicher so eintreten. ;) Keine Handelsempfehlung  

5967 Postings, 576 Tage 0815trader33BNTX - noch ist die Messe nicht gelesen

 
  
    
1
23.10.21 10:29
es müssen jetzt wieder höhere Kurse kommen ! am Montag !
4 steigende Tageskerzen seit 18.Oktober und jetzt ein Abprallen /Absinken wieder  an der EMA 50...
da ist noch alles offen... noch sind wir im mittelfristigen Abwärtstrendkanal wenn auch am oberen Ende, waren wir aber am 17. September auch ....) Relative Stärke nach Levy ist bei BNTX immer noch unter 1 !!!....

wenn es am Montag (Tagesendstand 22.00 uhr  Tieferes Tief , Tieferes Hoch)  weiter tiefer gehen würde, dann wird es wieder ungemütlich.

die Situation hatte wir ähnlich im September , diesmal hoffentlich aber UP und nicht down wie damals-

ist  alles möglich .........

nur meine Meinung keine Handelsempfehlung
 

626 Postings, 371 Tage GuthrieBNTX-nur noch 20 Prozent Impfschutz nach 4 Monaten

 
  
    
2
23.10.21 10:30
Dass die Wirksamkeit nachlässt, war bekannt. Jetzt bestätigen zwei neue Studien, dass der Schutz vor einer Infektion mit dem Coronavirus beim Vakzin von Biontech/Pfizer schon 4 Monate nach der Impfung auf 20 Prozent sinkt. Was bedeutet das?

Zwei jetzt im ?The New England Journal of Medicine? veröffentlichte Studien haben die Wirksamkeit des Impfstoffes Corminaty von Biontech/Pfizer untersucht. Beide belegen, dass diese schneller abnimmt als erhofft: Demnach sinkt der Impfschutz des Biontech-Vakzins 4 Monate nach der Impfung auf nur noch 20 Prozent. Was daraus folgen sollte.

Katar-Studie: Impfschutz bei Biontech sinkt nach 4 Monaten auf 20 Prozent
In der ersten Studie haben Forschende aus Katar mehr als 900.000 vollständig Geimpfte über Monate beobachtet. Dabei stellten sie fest, dass der Schutz vor Infektionen nach der Impfung mit dem Vakzin von Biontech/Pfizer nach der ersten Impfung ?unbedeutend? war, nach 3 Wochen aber schon bei 36,8 Prozent lag und einen Monat nach der zweiten Dosis auf 77,5 Prozent anstieg. Danach nahm die Wirksamkeit gegen eine Infektion aber rapide ab und lag nach 4 Monaten nur noch bei rund 20 Prozent.
Weiterhin hoher Schutz vor schweren Verläufen
Die Studie ergab aber auch, dass die Impfung mit Biontech/Pfizer weiterhin sehr zuverlässig vor einem schweren Verlauf, einem Krankenhausaufenthalt und Todesfällen schützt. Noch 6 Monate nach der zweiten Dosis werden schwere Verläufe demnach zu 90 Prozent oder mehr verhindert.
Die Forschenden erklärten: ?Diese Ergebnisse deuten darauf hin, dass ein großer Teil der geimpften Bevölkerung seinen Schutz gegen die Infektion in den kommenden Monaten verlieren könnte, was möglicherweise das Potenzial für neue Epidemiewellen erhöht.? Die Ergebnisse seien aber möglichweise nicht auf Länder mit einer älteren Bevölkerung übertragbar: In Katar sind nur 9 Prozent der Einwohner über 50 Jahre alt.

Studie aus Israel zeigt ähnliche Ergebnisse zum Biontech-Impfschutz
Israelische Forscher haben Ähnliches herausgefunden: Bei der Untersuchung von 4.868 Beschäftigten im Gesundheitswesen kam heraus, dass die Zahl der Antikörper bei den mit Biontech/Pfizer Geimpften bereits 6 Monate nach Verabreichung der zweiten Dosis deutlich gesunken war. Auffällig niedrig war die Zahl der neutralisierenden Antikörper bei diesen Personengruppen:
Männer / Über 65-Jährige  /Teilnehmer mit geschwächtem Immunsystem

Biontech-Impfschutz nur noch 20 Prozent: Booster-Impfungen notwendig
Die Ergebnisse der beiden Studien bekräftigen, was Experten schon länger fordern: eine dritte Impfung. Und dies insbesondere und vorrangig für Risikopatienten, also Ältere und Menschen mit Vorerkrankungen. Deutschland liegt bei Booster-Impfungen jedoch hinter anderen Ländern wie beispielsweise Israel zurück. 
Und das, obwohl bei uns noch immer nicht ausreichend Menschen überhaupt geimpft sind und die Infektionszahlen derzeit sprunghaft ansteigen. Nachdem nun nochmal belegt ist, dass der Impfschutz mit Biontech nach 4 Monaten auf nur noch 20 Prozent sinkt, ist eine Drittimpfung daher notwendig, um Ungeimpfte und Risikopatienten zu schützen.

https://www.praxisvita.de/...ent-impfschutz-nach-4-monaten-20205.html  

626 Postings, 371 Tage GuthrieFrage ist nun:

 
  
    
4
23.10.21 10:39
Wird der Valneva-Impstoff, mit dessen Zulassung Anf.2022 gerechnet wird, einen deutlich höheren Impfschutz als nur rd. 20% nach Ablauf von 4 Monaten aufweisen, so dass der Valneva-Impfstoff ggf. nur 1x p.a. als Auffrischimpfung  erforderlich sein wird?
Falls dem so sein sollte (bislang ist alles noch unbekannt), dann dürfte Valneva bei Booster-Impfungen gegen Covid-19 in den Folgejahren (beginnend ab 2022/23) eine bedeutende Rolle spielen. Das könnte dann BNTX in einem noch nicht abschätzbaren Ausmass treffen.
Bislang alles nur Spekulation!  

5967 Postings, 576 Tage 0815trader33BNTX von den Indikatoren sieht es aber gut aus

 
  
    
1
23.10.21 10:42
aktuell  sehe keine "Divergenzen" irgendwo und da klare  UP Trend , genauso Volumen steigt an....
nur meine Meinung keine Handelsempfehlung
nur wie gesagt noch aktuell  ein "zartes Plänzchen" das wächst  

3101 Postings, 2557 Tage SanjoGuthrie

 
  
    
5
23.10.21 11:01
Wieder mal  nicht zu Ende gelesen oder einfach nicht gewollt?
„Weiterhin hoher Schutz vor schweren Verläufen
Die Studie ergab aber auch, dass die Impfung mit Biontech/Pfizer weiterhin sehr zuverlässig vor einem schweren Verlauf, einem Krankenhausaufenthalt und Todesfällen schützt. Noch 6 Monate nach der zweiten Dosis werden schwere Verläufe demnach zu 90 Prozent oder mehr verhindert.“
Das und eben gerade das ist der Grund für den 3. Shot!!!
https://www.praxisvita.de/...ent-impfschutz-nach-4-monaten-20205.html
Das ist das was ein Impfschutz machen soll nicht mehr und nicht weniger. Wer glaubt eine Impfung schützt vor einer Infektion generell hat das Thema Impfung nicht verstanden oder hat nur andere Ziel in der Berichterstattung. Komisch das die wichtigen Institutionen das erkennen nur bestimmte Personen nicht.
Long  

3101 Postings, 2557 Tage SanjoGuthrie

 
  
    
4
23.10.21 11:06
Dann spekulieren Sie mal weiter wie sie richtig im letzten Satz ihres letzten Postings selbst angemerkt haben. Ich würde an ihrer Stelle diesen Satz an den Beginn ihrerseits Postings setzten das wäre zumindest ehrlicher.
Long  

626 Postings, 371 Tage GuthrieEinbildung versus Bildung

 
  
    
2
23.10.21 12:56
Einige Leute bilden sich ein, sie seien gebildet.
Dabei sind sie nicht einmal fähig, hier eingestellte Posts richtig zu interpretieren.
 

3101 Postings, 2557 Tage SanjoGuthrie

 
  
    
4
23.10.21 14:44
Warum sind sie so aufgeregt, will ihnen nur eigentlich  aufzeigen das sie falsch liegen mit ihren Einschätzungen. Die Artikel  und Schreibereien die sie stets hier anführen haben wissenschaftlich null wert das wissen sie doch, oder?! Dafür ist das Forum doch da bevor sie sich verrennen in einen Impfstoffproduzenten der noch nichtmal am Markt ist geschweige denn klar ist was der Impfstoff für Qualitäten hat in Bezug auf eine Massenimpfung. Sollte da mal was positives daraus werden, was ich medizinisch bezweifle, dann ist hier der Drops bereits schon lange gelutscht und Biontech beschäftigt sich mit anderen Dingen als Corona. Corona ist für Biontech eine laufende Einnahmequelle die den Cashflow bis auf weiteres denkt und da wird kein anderer Impfstoff was daran ändern, das sollte man mal eingestehen dafür ist die Zeit einfach abgelaufen. Gute Wirksamkeit, einfache Applikation, geringste Nebenwirkungen und es muss stets nachgeimpft werden ( spült Geld in die Kasse). Bis sich da ein anderes Procedere abzeichnet ist man Marktführer da sehr gut bekannt und vertrauenswürdig.
Das ist nun mal Fakt. Alles andere ist hätte, würde, könnte, vielleicht, kann ja sein etc. Bleiben sie entspannt ich bin es auch mit Biontech🤗
Long  

3101 Postings, 2557 Tage SanjoSehen sie Guthrie

 
  
    
1
23.10.21 15:31
Das ist der Unterschied unter den Foristen .
Ich habe bisher nichts gemeldet weil ich es aushalten kann!
Schönes Wochenende
 

2393 Postings, 3452 Tage MedipissDer einzige

 
  
    
23.10.21 19:10
der hier falsch ist dieses Arzt oder nicht Arzt Wesen!

Vor allem mit Propagandasätzen wie… Die Studie ergab aber auch, dass die Impfung mit Biontech/Pfizer weiterhin sehr zuverlässig vor einem schweren Verlauf, einem Krankenhausaufenthalt und Todesfällen schützt

Erst vor ein paar Tagen starb Powell an Corona… durchgeimpft… selbst wenn es unwahrscheinlicher Weise Moderna gewesen sein sollte, wäre er an Biontech wohl noch eher verstorben!

Sehr zuverlässig dieses Zeug! Auch aus solchen Gründen steht die Aktie nicht auf 1000 :P
 

424 Postings, 391 Tage Balkonien#39438

 
  
    
23.10.21 19:24
da hat mein konstruktiver Beitrag tatsächlich eine schwartze Punkt Bewertung erhalten von medipiss...
Bewertung uninteressant..ich hätte ja zumindest ein witzig erwartet, vielleicht sogar ein interessant, weil
wir sind ja hier im trader thread, oder ?
Kommentare des Foristen kann ich ja nicht lesen, da auf ignore gesetzt..  

260 Postings, 4561 Tage tilcoxUjujuj

 
  
    
23.10.21 19:33
Colin Powell war an Krebs erkrankt und hatte ein geschwächtes Immunsystem. Nur als Info, da nun wieder der Impfung mit BioNTech oder Moderna die Schuld gegeben wird.  

5967 Postings, 576 Tage 0815trader33#39460 wieso Biontech ? ist in USA Pfizer ;-)

 
  
    
23.10.21 19:39

2393 Postings, 3452 Tage MedipissWeiß ich

 
  
    
23.10.21 19:40
selber!

Aber da steht „schützt sehr zuversichtlich“….

Da steht nichts von gilt nicht für Immunschwäche!

Wie sagt dieser Arzt immer so schön beleidigend und herablassend .. KÖNNEN SIE MICHT LESEN?  

5967 Postings, 576 Tage 0815trader33How BioNTech Used Cancer Research To Create

 
  
    
1
23.10.21 19:46

How BioNTech Used Cancer Research To Create Its Covid Vaccine
CNBC  heute  

5967 Postings, 576 Tage 0815trader33LANCET Studie Ergebnis:

 
  
    
1
23.10.21 19:53

->  Ergebnis ist, dass weder die Impfung  noch die Infektion einen  dauerhaften Schutz vor Covid bieten.
Zusammenfassung !!!!!!!!!!!!!!!!!!

Does infection with or vaccination against SARS-CoV-2 lead to lasting immunity?

Published:October 21, 2021
Quelle / Link:
https://www.thelancet.com/journals/lanres/article/...00407-0/fulltext
Zusammenfassung:
Viele Länder verfolgen die Einführung von SARS-CoV-2-Impfstoffen als Ausstiegsstrategie aus den noch nie dagewesenen COVID-19-bedingten Einschränkungen. Der Erfolg dieser Strategie hängt jedoch entscheidend von der Dauer der schützenden Immunität ab, die sich sowohl aus der natürlichen Infektion als auch aus der Impfung ergibt. Eine SARS-CoV-2-Infektion löst eine adaptive Immunreaktion gegen eine große Bandbreite viraler Epitope aus, wobei die Dauer der Reaktion mit dem Alter und der Schwere der Erkrankung variiert. Aktuelle Erkenntnisse aus Fallstudien und großen Beobachtungsstudien deuten darauf hin, dass eine schützende Immunreaktion - in Übereinstimmung mit der Forschung zu anderen häufigen Atemwegsviren - etwa 5-12 Monate nach der Primärinfektion anhält, wobei eine Reinfektion bei einer unzureichend robusten primären humoralen Reaktion wahrscheinlicher ist. Marker des humoralen und zellvermittelten Immungedächtnisses können über viele Monate hinweg bestehen bleiben und könnten dazu beitragen, schwere Erkrankungen bei einer Reinfektion abzumildern. Neue Daten, darunter auch Hinweise auf Durchbruchsinfektionen, deuten darauf hin, dass die Wirksamkeit von Impfstoffen gegen neu auftretende bedenkliche Varianten deutlich abnehmen könnte, so dass Sekundärimpfstoffe entwickelt werden müssen, um die schützende Immunität der Bevölkerung aufrechtzuerhalten. Nichtsdestotrotz werden auch andere Maßnahmen erforderlich sein, da aufgrund der Antigendrift, des Selektionsdrucks für neue Varianten und der globalen Mobilität der Bevölkerung weitere Ausbrüche zu erwarten sind.

 

3101 Postings, 2557 Tage SanjoMedipiss und etc

 
  
    
1
23.10.21 19:57
Natürliche gibt es Impfdurchbrüche, wie naiv muss man sein zu glauben dass eine Impfung der komplette Segen ist.
Aber ein nicht zu unterschätzender Aspekt ist sicherlich auch die Gemengelage in der wir uns derzeit befinden und das  tatsächlich nicht jeder geimpft ist der es auch der Gesellschaft vorgaukelt zu sein.
Coronavirus-Liveticker. +++ 19:30 Mitarbeiterin in Apotheke verkauft Hunderte gefälschte Impfausweise +++.
Einfach mal darüber nachdenken das sind bestimmt 1000ende die das machen, auch Ärzte befinden sich unter den Leugnern und handeln strafbar. Kann nicht abstreiten das ich selbst von Patienten Anfragen bekommen habe dies zu tun,wo sie natürlich gerade den Richtigen getroffen haben , wenn sie wissen was ich meine 😉.
Long  

3101 Postings, 2557 Tage Sanjo0815

 
  
    
23.10.21 20:16
Wir kennen diese Studien und sie sind besorgniserregend. Man muss sich wirklich fragen was diesen Virus so gemacht hat wie er ist. Ob es nur natürlich zuging? Wenn man sich die Gensequenzen ansieht kommt man ins zweifeln. Wenn selbst ein durchgemachter Infekt zu keiner langanhaltenden Immunität führt na dann können wir nur hoffen das uns der 3. Booster mehr Zeit verschafft. Wir Mediziner und das Team  sind fast alle mittlerweile 3 fach geimpft und beobachten unsere AK und T Cell Aktivitäten genau. In 6-12 Monaten wissen wir mehr.
Long
 

3101 Postings, 2557 Tage SanjoAus dem Artikel

 
  
    
23.10.21 20:38
„Die verfügbaren Beweise deuten darauf hin, dass eine Reinfektion innerhalb von 5–12 Monaten nach einer Primärinfektion auftreten könnte und wahrscheinlicher bei Personen ist, die für IgG-Antikörper seronegativ sind. “
Also bleibt die kostengünstige AK Bestimmung immer noch ein messbares Mittel zur zumindest partiellen Immunitätsbestimmung, das sahen wir auch schon kritischer.
„Neue Daten zeigen auch, dass die Wahrscheinlichkeit lang anhaltender Symptome (≥28 Tage nach der Infektion) bei denen halbiert ist, die ihre zweite Dosis von BNT162b2, ChAdOx1 nCoV-19 oder mRNA-1273 mindestens 28 Tage zuvor erhalten haben, verglichen bei ungeimpften Personen (Odds Ratio 0,51). Letztlich bestimmt die Dauer der schützenden Immunität gegen natürliche Infektionen und gegen Impfungen die Häufigkeit von Ausbrüchen (z. B. jährlich, zweijährlich oder mehr sporadisch)und die Belastung des Gesundheitswesens Systeme symptomatischer Erkrankungen und prägen in den kommenden Jahren wiederum die Gesundheitspolitik von Nationen auf der ganzen Welt.“
https://www.thelancet.com/journals/lanres/article/...00407-0/fulltext

Sorry also wenn jetzt der Kurs nicht explodiert dann weiß ich auch nicht mehr. Meine Meinung und keine Handelsempfehlung.
Long  

3551 Postings, 2823 Tage eintracht67....bei steinhoff explodiert bei ihm auch schon

 
  
    
23.10.21 21:47
seit 3 Jahren der Kurs
nur steht da immer:
long und plopp  

3551 Postings, 2823 Tage eintracht67...es gibt sogar Ärzte, die haben am Anfang

 
  
    
23.10.21 21:58
die Pandemie geleugnet, und erst als die eigene Familie mit dem Virus infiziert wurde, gab es eine 180* Wendung in Ihrer Ansicht.....hmm, ich kenne da sogar jemanden  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1577 | 1578 | 1579 | 1579  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  2 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: mc.cash, Vassago