LUKOIL OIL SP.ADR RL-025

Seite 23 von 25
neuester Beitrag: 22.01.23 02:38
eröffnet am: 17.02.06 14:39 von: wz2h6v Anzahl Beiträge: 610
neuester Beitrag: 22.01.23 02:38 von: Anonym123 Leser gesamt: 281360
davon Heute: 23
bewertet mit 9 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 19 | 20 | 21 | 22 |
| 24 | 25 Weiter  

9545 Postings, 5023 Tage kbvlerRolex

 
  
    
04.03.22 18:31
futsch ist es nicht....es hat höchstens ein anderer


Bin seit heute nun auch mit den Depots im Minus

und fast voll investiert.....also sehr wenig Liqui noch ( habe aber Ende letzten Jahres Hypo s zurückbezahlt rund 100k)

Puts...vor 1 Stunde Boeing verkauft....... aus 10k nun 20k.......fängt den buchhalterischen Verlust nicht auf

nur noch 1 put mit Ursprung 2k euro....mal sehen....der wird wohl nächste Woche rausgehen



WO ist das Geld hin aus den AKtienverkäufen?


Ist es weg aus dem System?


NEIN


ALso ist es "geparkt"


Gold ist nich extrem hoch......Rohstoffe KANN das Geld reingehen.....macht aber die Inflation noch grösser und läuft gefahr das Zentralbanken wie beim Gold "deckeln"

Fagt mal Heraues oder Degussa Verkäufer ....die hatten Hochkonjunktur und können teilweise kein Gold direkt liefern.

Wenn die Nachfrage so hoch ist.................warum ist dann der Goldpreis kaum gestiegen?...speziell Freitag vor den 8 Uhr WOchendnews


Dax vom Hächststand 16000 fast 20% verloren

Gold vom alten Hächstand Mai 2021 keine 5% hoch



Anleihen?

Bei den Zinsen.....auch wenn die 0,5% nun höher sind

Sitze es aus......das Geld kommt zurück in den Aktienmarkt...gerade bei DIvidendenwerten mit über 3% "Zinsertrag"

weil die werden Anleihen auch nicht in 12 oder 24 Monaten haben nach FED und EZB ERhöhungen


Machen die von 0% auf 3%........Rezession!   und weniger Geld zum verteilen bei den Staatsministern


wegen sinkender Steuereinnahmen (welche bei Inflation AUCH steigen!!!)  und weniger Geld da Kosten Staatschulden in die Hähe schnallt

ob Berlin 0,5% oder 3% für Staatsanleihen zahlen muss.......sind bei über 2300 MRD schulden Schlappe 50 Mrd die weg sind


Und in Usa bei 30.000 DOllar Staatschulden.......sind 2,5% Unterschied Schlappe 750 MRD....nicht Millionen





und wo landet das meiste Gel vom Staat?......be der Oberschicht im "Westen"

und wenn Biden am 11.03.22 sich endlcih einigt mit Reppublikanern.........haben wir wieder 2000 MRD mehr Geldmenge



 

955 Postings, 470 Tage RolexAndiStimmt Kbvler

 
  
    
04.03.22 18:49
War aber leider abzusehen das Russen Aktien extrem riskant sind nachdem Putin in die Ukraine ist.
War mir zu heiß da noch Geld anzulegen. Bin 80% im Cash und warte auf Dax unter 10.000
Short Dax kann man auch weiter laufen lassen. Das knallt noch richtig wenn die erst in Kiew sind.  

9545 Postings, 5023 Tage kbvlerRolex

 
  
    
04.03.22 19:55
stimmt

deshalb der hohe Abschlag


nur wenn Vodafone das grosse Indiengeschäft wegbricht........ist VOD trotzdem keine 80% runter


LUkoil und Gazprom ect verkaufen weiterhin ....nur im Moment nicht weltweit


Du bist im LH Forum


Ehrlich gesagt verstehe ich dich nicht.


da hast du immer noch 50% Umsatzverlust und dementsprechend probleme bei EU airlines


wenn Lukoil sein Öl nicht mehr nach westen verkaufen kann gehe halt die fässer nach Asien, Afrika

und da denke ich sind mehr qals 50% Umsatz zu 2020/21 noch drin


ANgst ist washigton.....uns mit den ADR zu enteignen!!


 

955 Postings, 470 Tage RolexAndiADR

 
  
    
04.03.22 21:59
Wäre ich noch investiert würde ich die Herausgabe der originalen Aktien fordern. Enteignen = Prozess
So einfachj geht das auch nicht mit der ADR Enteignung. Warum in den USA noch handelbar? Kaufen etwa Us Banken ?? Denkbar wäre es.  

9545 Postings, 5023 Tage kbvlerRolex

 
  
    
04.03.22 22:47
wer bist du?

multimilliardär?


Schaue dir Mallinkrodt an.......weisst du was das für ein Aufwand ist für einen Kleinanleger und Kosten?

Da hat der Ceo entschieden, das ihm die zig Mio Boni nicht langen und hat Chapter angemeldet

ABER....Altaktien enteginen und neue......UND von den neuen aktien 10% für die Geschäftsfühurng.


 

1599 Postings, 4506 Tage jameslabrieozon meldung

 
  
    
05.03.22 01:35
8.3.kein Handel delisting  prost  

594 Postings, 345 Tage kl3129Lukoil Depots randvoll

 
  
    
1
07.03.22 13:09
keiner will Bloody Oil haben !  

1080 Postings, 2387 Tage FijijiUK

 
  
    
08.03.22 15:58
und USA scheinen jetzt die Importe von russ. Öl zu verbieten.  

9545 Postings, 5023 Tage kbvlerÖl.....

 
  
    
1
09.03.22 22:34
selbst der IS ist sein Öl als sie Mossul hatten, oft über Türkei verkauft.

100 fässer auf dem LKW

Statt 110 für 60 DOllar was mehr ist als 2020 ohne EMbargo


da kommt man über Grenzen und neuen Papieren zur Herkunft

dann kommt halt das Arabische öl im Export aus Arabien und an der heimischen Tankstelle wird Russenöl getankt..




 

1224 Postings, 5068 Tage bucks09Lukoil Handel in Moskau

 
  
    
25.03.22 07:11
Moskauer Börse nimmt Handel mit 33 Aktien wieder auf:

https://www.faz.net/aktuell/finanzen/finanzmarkt/...auf-17903211.html  

2566 Postings, 7790 Tage komatsuwas gibt es Neues zu Lukoil?

 
  
    
06.04.22 17:26
sofern man sie nicht am letzten Handelstag verkauft hat:
stehen  im Depot  mit 9 ? - vorher 100-80-60 (Kurse Wochen vor dem Krieg)

gibts irgendwelche Infos wo Verkäufe möglich oder Halte-Perspektiven?
 

594 Postings, 345 Tage kl3129erst Kohle

 
  
    
06.04.22 18:32
dann Öl, gute Nacht Lukoil !  

3270 Postings, 353 Tage Anonym123Bücher geöffnet

 
  
    
3
10.04.22 19:37
Die Citibank (Emittent der Lukoil ADR), hat am 6.4.2022 die Öffnung der Bücher mitgeteilt.
Damit wird auch hier die Wandlung in Original-Aktien möglich, sobald die Klärung der Clearing-Stelle abgeschlossen ist.

https://citiadr.factsetdigitalsolutions.com/www/drfront_page.idms  

1497 Postings, 293 Tage EisbergorderLukoil lehnte das Insolvenzmoratorium ab

 
  
    
1
26.04.22 17:44

161 Postings, 309 Tage gerryyhaben so wenige Deutsche diese ADR ?

 
  
    
26.05.22 15:14
das hier kein chat statfindet ?  

161 Postings, 309 Tage gerryyTerminsache-Eingang bis20.12.22

 
  
    
27.05.22 14:47
Beendigung desADR-Programms zum 30.12.2022.
Dringlicher als 903276  

3270 Postings, 353 Tage Anonym123@gerryy

 
  
    
1
29.05.22 15:46
hier bei Lukoil gibt's kein To-Do. Das kann man sich ganz entspannt erstmal anschauen, wie es bei anderen ADRs tatsächlich funktioniert.
Grund: Bei Lukoil läuft das ADR Programm noch ein halbes Jahr und die Dividende wird für alle erstmal eingefroren (auch für Russen und Original-Aktien). Lukoil weiß nicht wie die Ausschüttung über Clearstream und Euroclear funktioniert und wie Sanktionen und Gesetze sich auswirken.

Ich gehe davon aus, dass man sich nicht auf Rechtsstreitigkeiten einlassen will, und verschiebt deswegen die Ausschüttung für das laufende Jahr. Es reicht somit hier auch irgendwann in den nächsten Monaten sich zu entscheiden, was man tun möchte.

Ist eigentlich eine komfortable Situation für den Anleger, ohne den Zeitdruck wie bei Gazprom (Stichwort Dividende) oder Sberbank (Stichwort Umwandlung).  

3270 Postings, 353 Tage Anonym123Klarstellung:

 
  
    
29.05.22 15:48
mit "Dividende eingefroren", meine ich natürlich sie wird grundsätzlich nach hinten verschoben als Ausschüttung. Man will sich am Jahresende damit befassen als Unternehmen.  

1224 Postings, 5068 Tage bucks09Info

 
  
    
1
30.05.22 05:46
1.) https://www.goldseiten.de/artikel/...-Aktien~-Wie-geht-es-weiter.html

2.) https://www.anwalt.de/rechtstipps/...ssischen-adr-und-gdr-200396.html

3.) https://www.anwalt.de/rechtstipps/...umwandlung-in-aktien-200689.html

Habe bei der RA angefragt und folgendes Schreiben erhalten:

"...vielen Dank für Ihre Anfrage. Wir bieten Ihnen an, für Sie den Umtausch der ADRs in Aktien abzuwickeln. Hierzu zählt die Einhaltung der Fristen, die Abgabe der erforderlichen Erklärungen und die Organisation eines Depots bei einem Broker mit Zugang zu einer russischen Verwahrstelle. Wir stehen in finalem Austausch mit mehreren Depotbanken ausländischer Staaten, u.a. mit der Gazprom Bank.

Unser Honorar beträgt 2 % des Kurswertes der ADRs zum 15.02.2022 zzgl. USt. Bei größerem Aktienvolumen kann auch ein individuelles Honorar vereinbart werden. Zusätzlich kommen Gebühren der neuen und Ihrer alten Depotbank sowie der Emittentin des jeweiligen ADR für die Umwandlung hinzu. Letzte liegen bei 5 US-Cent pro ADR sowie einer einmaligen Umtauschpauschale von:

BNY Mellon: USD 17.50

Deutsche Bank: USD 15.00

Citibank: USD 15.00

JP Morgan: USD 20.00


Sobald wir von den mit uns in Kontakt stehenden Depotbanken die genauen Voraussetzungen und benötigten Unterlagen mitgeteilt bekommen haben, werden wir umgehend nochmals auf Sie zukommen.


Ihre Rückmeldung senden Sie bitte ausschließlich an adr@johstrichter.de.

Wir erhalten gerade jeden Tag zahlreiche Anfragen per E-Mail und am Telefon. Wir bitten Sie deshalb um Verständnis, dass wir nicht auf alle individuellen Fragen eingehen können. Folgende Fragen stehen gerade im Fokus der Anleger:

-           Eine Rechtschutzversicherung greift bei Wertpapiergeschäften oftmals vertragsbedingt nicht. Wir raten Ihnen jedoch, sich persönlich bei Ihrem Versicherungsmakler oder der Versicherungsgesellschaft direkt zu erkundigen. Aufgrund der vielen Anfragen können wir das leider nicht für Sie übernehmen.



-           Ein Verkauf der ADRs ist an der Börse nicht möglich. Ein freihändiger Verkauf der ADRs ist nach unserer Einschätzung - wenn überhaupt - nur mit hohen Verlusten durchführbar.



-           Für umgewandelte Aktien besteht eine Limitierung des Handels für 6 Monate. In dieser Zeitspanne ist der Handel auf 0,2 % pro Tag der Aktien insgesamt beschränkt. Die Dividende für Aktionäre, die Staatsbürger eines sogenannten unfreundlichen Staates sind, wird voraussichtlich erst einmal „eingefroren“.



-           Sämtliche uns bekannten Depotbanken haben (zumindest gerade) keinen Zugang zu einer russischen Verwahrstelle und können und wollen derzeit keine Depoteröffnung für die Verwahrung russischer Aktien anbieten. Bei kleineren Positionen raten wir Ihnen, individuell für sich zu prüfen, ob eine steuerliche Abschreibung nicht sinnvoller wäre.



-           Für ADR-Inhaber von Nornickel läuft das ADR Programm weiter. Hier besteht aktuell kein Handlungsbedarf.



-           Für ADR Inhaber von Sberbank läuft die Frist für den Umtausch der ADRs in Aktien - Stand heute- am 16.06.2022 ab. Wir können Ihnen nicht versprechen, dass wir diese Frist einhalten können. Wir arbeiten aber mit Hochdruck an einer Lösung und werden Sie hierüber möglichst zeitnah informieren.



Wenn Sie sich für eine Interessenvertretung entscheiden, bitten wir Sie, neben der unterschriebenen Vollmacht noch folgende Unterlagen per E-Mail zu übersenden:



- Kaufabrechnung und aktueller Depotausdruck zu Ihren russischen ADR

- Kopie des Personalausweises oder Reisepasses



Sollten wir weitere Unterlagen und/oder eine notariell beglaubigte Vollmacht benötigen, kommen wir wieder auf Sie zu. Über die aktuellen Entwicklungen werden wir Sie informieren.



Wenn Sie vorab eine telefonische Beratung wünschen, teilen Sie uns bitte Ihre Telefonnummer und Ihre Kontaktdaten mit. Wir werden Sie dann möglichst kurzfristig zurückrufen. Für unsere Beratung entstehen Ihnen Kosten in Höhe von € 150,00 zzgl. USt.. Sofern Sie uns nach erfolgter Beratung das Mandat erteilen, wird das Beratungshonorar in voller Höhe auf das Honorar für Ihre Interessenvertretung angerechnet.

Mit freundlichen Grüßen

Team

Johst Richter Rechtsanwälte

Zettachring 6

70567 Stuttgart

Tel: 0711/410191-60

Fax: 0711/410191-80

E-Mail: adr@johstrichter.de

Homepage: www.johstrichter.de
 

1497 Postings, 293 Tage EisbergorderSdK: Detailliertes Umtauschprozedere

 
  
    
1
31.05.22 16:19
SdK: Detailliertes Umtauschprozedere bekannt. Nachfolgend möchten wir Ihnen daher kurz die uns geschilderte Möglichkeit, ADRs/GDRs umzutauschen, zusammenfassen und das Prozedere ? so wie es uns mitgeteilt wurde - ungekürzt wiedergeben, damit Sie die Ausführungen für Ihre eigene Depotbank verwenden können. Aus unserer Sicht sind die uns übermittelten Ausführungen nachvollziehbar. Kurz zusammengefasst ist das Prozedere relativ einfach.
https://sdk.org/assets/Klageverfahren/Russland/...e-Wertpapiere-7.pdf  

1497 Postings, 293 Tage EisbergorderSdK Talk: bald wieder handelbar?

 
  
    
1
31.05.22 17:36
Russische ADR/GDR und Aktien bald wieder handelbar?
https://www.youtube.com/watch?v=aB6VgrE9ZWY  

161 Postings, 309 Tage gerryyUmtausch

 
  
    
02.06.22 11:39
https://www.youtube.com/watch?v=9kPPuHO2fYw
Kann mir wer was sagen zum umtausch in originalaktien bei comdirect-da ich da ein konto hab-aber noch kein depo?  

161 Postings, 309 Tage gerryybei 3 minuten

 
  
    
02.06.22 11:46
im oben gezeigtem you-toube video  

5 Postings, 245 Tage rainbow335Info Anwaltskanzlei Unterstützung ADR Tausch

 
  
    
1
08.06.22 20:15
Sehr geehrte Anfragerin,

sehr geehrter Anfrager,



über die aktuellen Entwicklungen zur Umwandlung von russischen ADRs möchten wir Sie nachfolgend informieren.





Nach einer längeren Vorbereitungsphase haben wir aktuell den ersten Broker mit Zugang zu russischen Verwahrstellen, bei dem ein Depot zur Verwahrung der Aktien nach Umtausch der russischen ADRs eröffnet werden kann. Das Mindestvolumen für die Einzeldepoteröffnung beträgt USD 50.000,00 (nach aktuellem Kurs). Nach Eröffnung des Depots und Antragsstellung werden die Aktien unserer Mandanten auf ihr Depot übertragen.





Aktuell befinden wir uns noch in Verhandlungen mit zwei weiteren Brokern. Darunter einem, der Depots ohne die Einschränkung eines Mindestvolumens anbietet. Mit diesem müssen wir aber noch einzelne Fragen klären. Sollte wider Erwarten dieser Broker ausscheiden, werden wir Mandanten mit Aktienvolumina unterhalb von USD 50.000,00 eine Treuhandlösung anbieten. Als Rechtsanwaltskanzlei können wir ein Sammeldepot eröffnen und die Aktien unserer Mandanten treuhänderisch verwalten.





Unser Honorar und die voraussichtlichen Kosten dürfen wir nochmals wie folgt zusammenfassen:



Unser Honorar für den Umtausch der ADRs beträgt 2 % des Kurswertes der ADRs zum 15.02.2022 zzgl. USt. Sollte der sich daraus ergebende Wert kleiner sein als ? 20.000,00, beträgt unser Honorar pauschal ? 400,00 zzgl. USt.  Bei größerem Aktienvolumen kann auch ein individuelles Honorar vereinbart werden. Zusätzlich kommen Gebühren der neuen und Ihrer alten Depotbank sowie der Emittentin des jeweiligen ADR für die Umwandlung hinzu. Letzte liegen bei 5 US-Cent pro ADR sowie einer einmaligen Umtauschpauschale von:

BNY Mellon: USD 17.50

Deutsche Bank: USD 15.00

Citibank: USD 15.00

JP Morgan: USD 20.00



Die Einbuchung der Aktien beim neuen Broker kostet einmalig 0,5 % des aktuellen Kurswerts. Die Kosten für die Verwahrung der Aktien betragen 1 % des Börsenwerts der Aktien pro Jahr.



Unsere Treuhandtätigkeit müsste separat vergütet werden.



Unser Angebot bezieht sich aktuell auf ADRs, deren ADR-Programme bereits beendet wurden. Konkret handelt es sich um ADRs von



Gazprom

Lukoil

Magnitgorsk Iron Steel

Magnit



Sollten Sie weitere russische ADRs haben, deren Umtausch in Aktien vorgenommen werden soll, können Sie uns diese gerne benennen. Aufgrund einer infolge Fristen nötigen Priorisierung behalten wir uns jedoch vor, diese soweit möglich erst zu einem späteren Zeit zu bearbeiten.





Sobald Sie uns das bereits übersandte Vollmachtformular unterzeichnet zurücksenden und uns hierdurch ein Mandat erteilen, erhalten Sie eine E-Mail mit weitergehenden Informationen und Instruktionen, auch den Namen des Brokers. Generell bitten wir Sie bei Ihrer Entscheidung zu berücksichtigen, dass der Vollzug des Umtauschs der ADRs unabhängig von Umwandlungsfristen zeitkritisch ist.



Team

Johst Richter Rechtsanwälte

Zettachring 6

70567 Stuttgart

Tel: 0711/410191-60

Fax: 0711/410191-80

E-Mail: adr@johstrichter.de
 

12517 Postings, 2168 Tage USBDriverWer will bei Tausch im Juli mitmachen?

 
  
    
1
16.06.22 10:18

Seite: Zurück 1 | ... | 19 | 20 | 21 | 22 |
| 24 | 25 Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben