UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

14 Gründe für ein Investment in BVB.

Seite 1 von 871
neuester Beitrag: 23.10.20 22:03
eröffnet am: 24.05.11 15:08 von: atitlan Anzahl Beiträge: 21766
neuester Beitrag: 23.10.20 22:03 von: derbestezock. Leser gesamt: 2591800
davon Heute: 9
bewertet mit 59 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
869 | 870 | 871 | 871  Weiter  

5234 Postings, 5798 Tage atitlan14 Gründe für ein Investment in BVB.

 
  
    
59
24.05.11 15:08

 

  1. Nach viel Jahre von sportlichem so wie wirtschaftlichem Rückgang, hat vor einige Jahre eine neue Zeitrechnung angefangen der  in die deutsche Meisterschaft kulminierte.

  2. BVB reduzierte dabei die vergangen Jahre (und zwar fast ohne europäische Teilnahme) ihre Verschuldung um mehr als 100 Mio. Euro... ein starkes Beleg dafür welche Freier Cashflow unter vernünftige Führung bei ein Club wie die BVB möglich ist

  3. Die Bundesliga ist zeitgleich sportlich aufgestiegen.
    Im Saison 2009/2010 belegte es den 1. Platz in Europa 2010/2011 den 2. Platz (UEFA Wertung). Von daher sind 4 CL Plätze erstmals garantiert.

  4. Dies ist auch ein Beleg dafür das deutsch Spitzenmannschaften relativ stärker geworden sind, bzw. vom Qualität her im CL viel bessere Chancen haben als vor einige Jahre.

  5. Eine Erfolgreiche Liga bringt mehr Euros aus internationale TV Vermarktung.

  6. Der internationale Konkurrenz.. kommt aus Länder die es wirtschaftlich nicht sehr gut geht.. dafür boomt es in Deutschland. Dies wird für den Clubs mehr Geld einbringen.. dafür weniger bei die Wettbewerber aus England, Italien usw.

  7. Die Europäischen Spitzenmannschaften sind meist restlos überschuldet.. b.z.w. sind von daher im Wettbewerb schwacher aufgestellt.

  8. BVB hat in Watzke, Zorc, Klopp, ein tolle Führungsmannschaft.

  9. Die BVB hatte die jüngste Meisterschaftmannschaft aller Zeiten in die zweitstärkste Europäische Liga... hat von daher extrem gute sportliche Chancen national.. sowie international.

  10. Hat einzigartige Einzeltalente wie Götzke, Bender, Kagawa, Hummels, Schmelzer und noch einige mehr. Im Kader.

  11. Mit 130 Mio. Euro, zusätzlich eine Nettoverschuldung von 40 Mio., hat die BVB ein sehr niedrige Gesamtbewertung (Enterprise Value) .. verschiedene Wettbewerber aus Spanien, England über 1 Milliarde.. dies zeigt den Potenzial bei Erfolg.

  12. Die Einkünfte aus Merchandising / TV / CL werden 2011/2012 sehr stark zulegen (schätzungsweise 50 bis 80 Mio. Euro). Dann müsste wenigstens 30 Mio. Euro Reingewinn übrig bleiben.. zu ein KGV von 10/12 bringe das ein Kurs von 5/6 €

  13. Es könnte sehr wohl ein großer ausländischer Investor auf die BVB aufmerksam werden.
    Ein arabischer Scheich muss ziemlich blöd sein wenn er ein Einzelspieler für 180 Mio. verpflichten möchte.. wenn er dafür den ganzen BVB (inklusive das tolle Stadium) kaufen kann.

  14. Atitlan ist ein Beleg dafür das schon die ersten ausländischen Kleininvestoren auf die BVB aufmerksam werden

-----------
Deutschland... schönes Land, schwierige Rechtschreibung (für Ausländer)
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
869 | 870 | 871 | 871  Weiter  
21740 Postings ausgeblendet.

376 Postings, 688 Tage uno21was für ein hühnerhaufen !!..ohh mein gott

 
  
    
3
21.10.20 09:20
ohne hummels hätten wir 5-8 bekommen !

unsere hochbezahlten führungskräfte kapieren einfach nicht w as jeder fussballkenner des bvb längst weiß: mit favre gewinnen wir keinen blumenpott !!!!!!!!!- dieser akribische zettelschreiber verliert sich in seinen zettelchen und akrebien ....und er scheint ebenfalls blind zu sein, denn das seine dreierkette nicht funktioniert sah man schon im letzten jahr !-- wir bekamen auch dort tore gegen die kellerkinder wie gestern und gegen augsburg !-  und unser pseudokapitän glänzte wieder  durch absolute unauffälligkeit !!!- mit der pfeiffe auf dem platz spielst du mit 10 mann !- wäre gegen hoffe das ding in der 4. minute nicht wie durch ein wunder vrobei gegangen an der kiste von uns, hätte es da auch schon wieder übel ausgesehen !!- siehe gestern- das ist einfach nur noch lächerlich !!- nicht mal in der c-klasse steht einer am fünfer völlig ungedeckt auf weiter flur alleine rum..- es tut mir in der seele weh, aber man sollte sich wünschen das man die gruppenphase nicht übersteht,, vielleicht kapieren unsere 'herren' in der führungsetage dann endlich !!!!!!!!!!!!!!- dass favre längst hätte gehen müsssen !- amen  

315 Postings, 1559 Tage Joe2000Für

 
  
    
2
21.10.20 10:48
die Aktionäre die noch investiert sind wäre es am besten wenn der BVB die Spieler die Geld bringen schnellsten zu verkaufen den in einem Jahr werden die verramscht da will keiner mehr was zahlen für die Gurkentruppe. Und ob wie so viel geschrieben wird die unter die ersten 4 in der BL kommen ?? da steht ein ganz großes Fragezeichen , denn andere Clubs mit weniger Stars die kämpfen wenigstens . Ich habe mich ja Gott sei Dank vor längerem von meinen BVB Anteilen getrennt .  

100086 Postings, 7534 Tage KatjuschaNa ja, ehrlich gesagt

 
  
    
3
21.10.20 10:58
hätte ich gestern zwar nicht mit Dreierkette spielen lassen, wenn man nur Pische und Delaney hat, aber ansonsten sollten die Favre-Kritiker mal einsehen, dass der BVB bei 2-3 Verletzungen schlicht in der Abwehr keinen guten Kader hat. Der Kader mit Hummels (Stellungsspiel und Spieleröffnung noch top, aber wird alt und langsam), Pische, Meunier, Akanji genügt einfach keinen CL Ansprüchen. Zagadou, Money sind noch sehr jung und teils auch verletzt.
Auch davor die Sechser sind gut, aber keine Spielgestalter, auch wenn der junge Belligham da reinwachsen kann. Aber Delaney und Witsel?  

Der BVB braucht einen Königstransfer in der Abwehr eines 24-25jährigen Top-IV plus einen weiteren Mann, der direkt vor der Abwehr die Bälle verteilt, sowas wie Kroos.
Hummels und Kroos jeweils als 25jährige, und der BVB wäre Titelanwärter.

Aber wenn man immer nur junge Offensivtalente holt, um sich 3 Jahre später für den tollen Transfererlös feiern zu lassen, baut man keine gefestigte Mannschaft aus. Insofern sollte man nicht immer nur die Trainer kritisieren, sondern auch durchaus mal den überall beliebten Zorc fragen, wieso Seine Transfers fast ausschließlich in der Offensive einschlagen.
-----------
the harder we fight the higher the wall

1532 Postings, 1218 Tage H. BoschKatjuscha

 
  
    
1
21.10.20 11:54
Etwas widersprüchlich, wenn du selbst die 3er Kette monierst und den Favre Kritikern
den Mund verbieten möchtest. ;)

Die Dreierkette ist ja eigentlich nicht das Problem, da bei gegnerischem Ballbesitz
diese durch die zwei Außen bzw. Außenverteidiger ( Gueirrero / Meunier) zu einer
Fünferkette umgestellt wird. Davor zwei Sechser im Mittelfeld und trotzdem fallen die
Tore am Fließband. Der Laden müsste dicht sein, bei eigentlich 7 defensiven Akteuren.

Wir haben NUR Nationalspieler in den BVB Reihen. Pische und Hummels an Erfahrung kaum zu übertreffen. Die anderen haben einfach zu viele Schwächen.

Akanji Schweizer Nationalspieler sollte eigentlich auch sein Stellungsspiel beherrschen,
scheitert aber schon daran einfache Flanken per Kopf abzuwehren.
Meunier braucht vielleicht noch Zeit, man merkt allerdings, dass er wie ein Fremdkörper agiert.
Kann einem Hakimi nicht das Wasser reichen. Obwohl dieser auch viele Gegentteffer verschuldete.
Zagadou ist nicht immer zu 100 %  fit, sorgt oftmals durch schlampige Pässe für Gefahr. Wird
durch seine Verletzungen wohl nie richtig ins Team finden.
_________

Guerreiro ist Europameister und NationsCup Sieger. Er ist einer der besten Spieler des BVB.
Sorgt immer für gefährliche Vorstöße und sichert seine Außenbahn meist gut ab.

Can war gestern gesperrt, hat aber im Mittelfeld viel mehr Möglichkeiten das Spiel zu leiten und zu lenken. Er ist ein Kämpfer und Leader, der auch mal pissig wird, wenn das Spiel nicht läuft.
Ihn in die IV zu stecken, ist völliger Quatsch. Delaney kann das genauso gut.

Ein Meunier mit 1,90m kann man auch in die IV stellen. Man sieht Favre hat immer noch genug Möglichkeiten. Wenn er wollte könnte er gegen Lazio komplett defensiv spielen lassen. Am Ende
entschied nicht die Dreierkette, sondern der fehlende Biss und die Schlampigkeit einiger Spieler.
So ein Spiel kann man auch 0:0 nach Hause bringen.

Sicher kann man noch einen top  IV holen, aber der Rest miss eben auch stimmen und da ist Favre
der falsche. Schaut euch mal Leicester an, die haben ihre drei Stars und das Teamgefüge und Einstellung
passt, um jede Saison gegen die Großen zu konkurrieren.
Favre hat da einfach kein Team geformt.  

5992 Postings, 2926 Tage derbestezockerJoe

 
  
    
21.10.20 12:34
kannste unter 1? wieder einsammeln  

347 Postings, 178 Tage WireGoldkatjuscha ?!

 
  
    
1
21.10.20 13:15
dein ernst ? Favre hat keine Schuld weil mangel an Leuten ?!

Also wenn die Leute die da waren einefach mal mit Dampf und Willen speielen sollte das kein Problem sein !

Auserdem finde ich es nicht so schlimm wenn der Gegner einne ausspielt und man dann sagt ok das liegt daran das viele unerfahrene innenverteidiger Spielen

Aber Es war ein Lustloser Auftritt ! und völlige PLANLOSIGKEIT in der OFFENSIVE ! Viele zu viel zurückhaltung !

Der BVB hat mit Favre noch kein funktionierendes Konzept entwickelt um sich gegen Tief stehende Gegner zur Wehr zu setzen ....

Mich kotzt der Typ einfach nur an weil Menier eine eindeutige Fehlentscheidung ist ! dazu stehe ich !

Wer in der Bundesliga so schlecht spielt hat nicht das recht in der CL in der Startformation zu stehen ( Passlack !!!!!!!  wäre eine Option gewesen ! )

Das Schaurige ist nur das es vermutlich ein verlorenes Jahr wird !

Watzke und Co werden Favre nit entlassen ! sie werden zwar auch nicht verlängern , aber sie werden den Vertrag einfach auslaufen lassen ... weil wenig Kohle da ist !
nur das Jahr wird man vermutlich 2ter oder 3 ter

in der Cl wird man mit Ach und krach weiter kommen und im Achtelfinale rausfliegen  ! Rom wird gruppen erster ....

Unfassbar das ganze , und das Problem ist das keiner mehr Bock hat beim BvB zu spielen wenn es so weiter geht !  

347 Postings, 178 Tage WireGoldBohh und stellt euch vor

 
  
    
1
21.10.20 13:23
wenn Moukoko spielen darf und dann wird so ein schlafwagen Fussball gespielt ! ball hin und her und kein Raumgewinne und schon gar keine Torchancen ...

Sorry leute wenn ich euch zumülle aber es ist doch absurd was hier gerade passiert

und im übrigen ist es nicht so das man DEVENSIV keine Transfers gemacht hat !

HUMMELS !! der BESTE IV der Bundesliga derzeit ( reine Werte anschauen ) den hat man geholt !
Dann wurde CAN geholt !  und von Menieru hat man sich offenischtlich auch mehr erhofft ...

leider lässt er nur hoffen das er bald wieder geht ! unfassbar wie desolat er spielt !

Aber das Hauptbroblem ist Favre

Er muss erkennen das ein Menieur sich zwar von Spiel zu Spiel steigert , aber leider nur in den negativen Statistiken ! DAS MUSS ER SEHEN ! Auch gegen Hoffenheim war er schwach , man muss sich nur mal die Einzelnoten anschauen wenn man schon zu Bild ist das im Spiel zu sehen ! ich habe bisher jedes BVB Spiel gesehen und es ist von Anfang an so gewesen das Menier total Grotten schlecht war , gegen Augsburg auch MEGA ! und das schlimme ist das  FAVRE ES NICHT MERKT !!!  

2420 Postings, 2884 Tage WasserbüffelArtikel im Handelsblatt

 
  
    
1
21.10.20 13:48
https://www.handelsblatt.com/finanzen/maerkte/...IeRpJDCqINMtOkiv-ap3

Zitat aus obiger Quelle :
"Die Coronakrise, in deren Verlauf zwischenzeitlich der Spielbetrieb eingestellt wurde, hat ein riesiges Loch in die Dortmunder Kasse gerissen. Der BVB wies für das Geschäftsjahr 2019/2020 ein Minus von fast 44 Millionen aus. Für die laufende Saison erwartet er einen Verlust zwischen 70 und 75 Millionen Euro, wie aus dem aktuellen Geschäftsbericht hervorgeht."

Alle Sätze im Zitat aus dem Handelsblatt sind natürlich sachlich, fachlich und inhaltlich korrekt.
Das Problem aus meiner Sicht ist die "räumliche Nähe" von Loch in der Kasse auf der einen Seite
zu ein Minus von 44 Mio. Euro und Verlust zwischen 70 und 75 Mio. Euro.

Für BWLer ist das sicherlich kein Problem, die verstehen das sofort.
Für die Nichtfachleute kann sich das ja schon fast nach Insolvenz anhören, was natülich nicht der Fall ist.

Nur ein Teil dieses Minus bzw. Verlustes ist cashwirksam.
Es sind auch viele Abschreibungen, die sind nicht cash wirksam.
Bitte korrigiert mich, falls ich falsch liege.

#1 Fehlen jetzt in der Kasse ca. 44 Mio. Euro wegen der Saison 2019/2020?
#2 Fehlen per 30.06.2021 dann in der Kasse zusätzliche ca. 70 bis 75 Mio. Euro wegen der Saison 2020/2021?


Auch diese Passage ist irreführend, denn Shortseller sind schon länger dabei, nicht erst seit jetzt.
"Vizemeister Borussia Dortmund (BVB) ist jetzt sogar ins Visier von sogenannten Shortsellern geraten: Mindestens drei Hedgefonds wetten bei der Aktie des Bundesligisten auf fallende Kurse. Das geht aus den aktuellen Daten des Bundesanzeigers hervor."  

490 Postings, 369 Tage HaraldW.Citadel taucht ab, jetzt unter 0,5%

 
  
    
2
21.10.20 14:14
und nicht mehr meldepflichtig.

Citadel Advisors LLC
Borussia Dortmund GmbH & Co. Kommanditgesellschaft auf Aktien
DE0005493092
0,44 %
2020-10-20

Citadel Advisors LLC
Borussia Dortmund GmbH & Co. Kommanditgesellschaft auf Aktien
DE0005493092
0,58 %
2020-10-14
 

100086 Postings, 7534 Tage KatjuschaHääää?

 
  
    
2
21.10.20 15:19
Wo habe ich denn den Favre-Kritikern den Mund verboten? Ich bin selbst Favre-Kritiker. Habe ich doch bezüglich Dreierkette klar geschrieben.

Nur gehts mir eben auch darum, dass man gestern wohl auch mit Voererkette verloren hätte, weil der BVB mit so vielen Verletzten/Gesperrten in der ohnehin schwachen Abwehr auf ein Lazio-Team traf, das genau so etwas kann. Tief stehen aber vorne effektiv dann die Chancen nutzen.

Und für solche Dinge gefällt mir die BVB Transferpolitik seit Jahren nicht. Man muss doch endlich mal ein Team formen, und nicht super Offensivtalente holen, die man drei Jahre später wieder verkauft. Und wenn man das schon zum Gescjäftsmodell macht, was ja funktioniert, dann muss man halt mal 50 Mio für einen Topverteidiger ausgeben.

Aktuell würde ich als Favre etwas anders spielen lassen, auch was die einzelnen Spieler mit ihren Stärken betrifft. Wenn alle gesund sind, reicht auch das für Platz 2 in der Liga und VF in der CL, aber für Titel müssen 1-2 Verstärkungen in der zentralen Defensive her, und nicht immer diese Flut an Spielern, die 10-20 Mio kosten oder nur ganz junge Talente sind. Dann hat man zwar einen breiten Kader, von dem man die Hälfte bald wieder verkauft, aber Ken Topteam, das auf den ersten 11-15 Kaderplätzen in und zwischen allen Mannschaftsteilen harmoniert.
-----------
the harder we fight the higher the wall

490 Postings, 369 Tage HaraldW.da sammelt einer ein

 
  
    
2
21.10.20 16:08
seit einigen Minuten sind bei den Kauforders grosse Mengen zu sehen.

Da wird heute noch einiges an Umsatz kommen, hoffentlich bei steigenden Kursen.  

490 Postings, 369 Tage HaraldW.wow

 
  
    
2
21.10.20 16:17
16:15:23 4,474 505
16:15:23 4,474 2827
16:15:23 4,468 694
16:15:23 4,468 30706
16:15:23 4,468 304
16:15:23 4,468 1371
16:15:23 4,468 777  

1532 Postings, 1218 Tage H. BoschDer BVB Kader

 
  
    
2
21.10.20 18:08
ist breit genug aufgestellt. Auch in der Abwehr.
Allerdings 2/3 davon Stümper und Dauerverletzte.
Aus dem DMF kann man immer umbauen und welche in die IV stellen.

Dass Meunier so abkackt, hätte man sich nicht denken können.
Vor allem bei dem internationalen  Interesse. So einen Transfer würde man immer wieder machen.
Genauso Schulz, war in Hoffenheim teils überragend.
Beide loosen im Spiel ab. Woran liegt das?

Fluktuation/Abgänge  seit 3 Jahren:
Toprak, Sokrates, Subotic, Bartra, Diallo, Toljan, Ginter, Durm  in der Abwehr
Merino, Rode, Wolf, Götze, Mor, Isak, Phillip, Schürrle, Castro, Alcacer, Yarmolenko etc.

Die einzigen aus der alten Garde sind Bürki, Schmelle, Zagadou, Gueirrero, Reus, Witsel, Sancho, Dahoud.
Der Rest wurde ausgetauscht oder wollte weg. Teambildung null!

Da wundert mich nichts mehr. Da wird viel Geld verbraten ohne Nutzen.
Dazu ein Trainer, der die neuen scheinbar nicht einsetzen kann.
Kann doch nicht sein, dass ein top Spieler plötzlich agiert wie ein Kreisliga- Spieler.

Die nächsten alten Hasen Pische, Hummels, Reus sind bald auch nur noch Backup.
Wer kommt denn dann nach? Ohne Titel will doch auch kein junger Spieler eine Ära beim
BVB starten. Diese Philosophie wird irgendwann nach hinten losgehen.

Sancho zieht weiter, Haaland ebenfalls.
Wer kommt nach? Ein Moukoko. Immerhin
Zumindest bis der erste große Verein die Börse öffnet.

Es muss was entstehen und kein Stückwerk mit irgendwelchen Fehltransfers.
 

315 Postings, 1559 Tage Joe2000Der beste Zocker

 
  
    
1
21.10.20 18:37
da würde ich auch sofort zugreifen unter 1? aber das wird nicht passieren, außer die vergeigen wirklich alles .  

100086 Postings, 7534 Tage KatjuschaH.Bosch, deine Aufstellung zeigt es doch sehr gut

 
  
    
4
21.10.20 19:03
Der BVB-Kader war immer breit und auch gut, aber eben viel zu viele Spieler, die eben nur gut waren und trotzdem teils 15-25 Mio kosteten. Und es waren überwiegend Offensivspieler.

Wieso kauft man nicht mal statt zwei guten Spielern für je 15-20 Mio lieber einen Topspieler für 30-40 Mio ?? Und wenn ein offensiver Topspieler geht (Dembele, Auba, Pulisic, bald Sancho) wieso kauft man bei dem Überangebot an offensiven Toptalenten nicht von dem Erlös mal einen absoluten Topspieler in der zentralen Defensive? Meunier ist kein zentraler Defensivspieler und auch keine absolute Spitzenklasse. Witsel hat zwar Qualitäten, aber er ist kein Mann, der das Spiel wirklich lenkt, wenn man gegen tief stehende Gegner agieren muss. Aktuell würde ich ja lieber Can und Brandt in der Rolle vor der Abwehr sehen. Problem ist aber, dass dahinter nur Hummels Topniveau bei Spieleröffnung und Stellungsspiel hat, der durch seine Patzer wie gestern durch Konzentrationsmängel und läuferische Schwächen aber auch langsam zum Problem wird. Und Akanji hat für mich gar kein Bundesligaspitzenniveau, in der CL schon gar nicht. Zagadou ist verletzt und noch sehr jung, ähnlich bei Morey. Guerreiro auch eher ein offensiv denkender AV. ... Also breit ist der Kader die letzten Jahre immer gewesen, aber das Team konnte sich nie recht finden, weil viele Spieler nach 3 Jahren wieder gingen und gleichzeitig die Abwehr kein Topniveau hatte. Und das bedingt sich ja gegenseitig. Wenn ich als Talent mit 22-23 Jahren nach 2-3 Jahren beim BVB merke, dass man mit diesem Team keine Titel holt, dann gehe ich nicht nur wegen des Geldes nach England oder Spanien, sondern auch wegen der sportlichen Perspektiven. Zumindest spielt man lieber in einem englischen Topteams (auch wenn da Titel nicht garantiert sind), aber verdiene dann zumindest besser bei ähnlich sportlichem Ertrag. ... Aber klar kritisiere ich auch Favre, denn wenn man nicht die Spieler hat, um ein Spiel zu bestimmen, dann muss ich halt die Taktik ändern und nicht Teams wie Lazio ins Messer laufen. Bei dem aktuellen Kader mit den Verletzten wird man diverse Spiele gegen solche Teams wie Lazio nicht gewinnen.
-----------
the harder we fight the higher the wall

1532 Postings, 1218 Tage H. BoschKatjuscha

 
  
    
2
21.10.20 21:11
Vielleicht noch zum IV direkt einen top Trainer für ein paar Millionen holen.

Wenn man bedenkt, was Klopp damals hingestellt wurde:
Großkreutz, Schieber, Durm, Subotic, Schmelle, Bittencourt, Hofmann, Weidenfeller, etc.

Er zog damit aber ins CL Finale ein. Auf dem Weg wurde mal eben Real beiseite geräumt.
Er hat es geschafft um die Star-Kette Hummels-Gündogan-Reus-Lewandowski
die anderen eher durchschnittlichen Spieler zu einem siegreichen Team zu formen.

Man kann beide Trainer natürlich nicht miteinander vergleichen, aber man erkennt ja daraus
ob der Trainer zum BVB passt oder ob er im Pokal und CL selbst gegen Krisenteams nichts
vorweisen kann.

Heute haben wir Hummels(paar Federngelassen)-Can-Reus-Sancho-Haaland
dazu noch top Spieler wie Gueirrero, Witsel,

Damit MUSS man doch ansatzweise ein konkurrenzfähiges CL/BL Team aufstellen können.

Die Söldner-Truppe aus Donezk haut heute doch auch Real mit 2:3 zuhause weg.

Hab das ungute Gefühl, dass der BVB wieder zum Aufbaugegner Schlackes wird, wie TEILS
die vergangenen Jahre.
 

100086 Postings, 7534 Tage KatjuschaBosch, mit dem entscheidenden Unterschied, dass

 
  
    
3
21.10.20 21:51
das ganz andere Zeiten waren, als die Bayern schlicht in einer schwachen Phase waren.

Im Grunde hat der BVB unter Klopp das heutige Bayern erst möglich gemacht, weil die Bayern ihr Siegergen damals durch den Ansporn durch die BVB-Gefahr nochmal perfektioniert haben.

Auch Klopp konnte es dann nicht mehr verhindern, dass die Bayern zwei Jahre klar besser waren und er letztlich gehen musste. Es hat immer etwas mit dem Kader zu tun und nicht nur mit der Klasse des Trainers. Das heißt nicht, dass ich Favre mag. Schon allein weil seine PKs langweilig sind, mag ich Favre nicht gerne zuschauen. Aber wenn bei einem eh schon schwachen Kader in der Defensive noch 3-4 Leute ausfallen, insbesondere Can, dann ist gegen Lazio wenig zu bestellen. Trotzdem hätte man dann eine andere Taktik wählen müssen, gar nicht mal hinsichtlich 4er Kette, sondern das man grundsätzlich eher aus einer Konterstellung agiert und nicht versucht hinten raus zu kombinieren. Das geht mit Meunier, Pische und Delaney einfach nicht.
-----------
the harder we fight the higher the wall

347 Postings, 178 Tage WireGoldKatjuscha

 
  
    
1
22.10.20 00:01
MAN HAT für über 30 Mio Hummels geholt !
Man hat für 20 Mio Akanji geholt
Man hat Diallo geholt

Das ist alles nicht das Problem

Das Problem ist das die Spieler LUSTLOS und IDEENLOS SPIEEN !

Mitlrweile wünsche ich mir BOSZ Zürück !

Da hat man zwar 3 Tore im Schnitt bekommen aber man hat auch 4 Tore gemacht :)
es war ein Spekatkel und die offensive hatte spass gemacht !

Wie soll man irgendjemand das erklären das man mit Sancho , Reus , Haaland usw es nicht schafft Torchancen zu kreieren !

Dazu wie um alles in der Welt kann es sein das ein Menier jedes , Wirklich jedes Spiel spielt und das mit schlechtem START und stetig sinkenden Leistungen ?!!!!!

 

347 Postings, 178 Tage WireGoldDortmundes einzige Hoffnung auf Titel heit Schalke

 
  
    
2
22.10.20 00:03
Nur wenn Schalke am Wochenede den BvB demütigt ( am besten 6 :0 ) wird der Trainer entlassen und macht den Weg frei für z.b  MAURICIO POCHETTINO

Aber wenn man nun wieder gewinnt geht die ganze Scheiße wieder von vorne los  

1532 Postings, 1218 Tage H. BoschNur noch ein Satz zu Favre.

 
  
    
2
22.10.20 20:36
Er lässt so spielen, wie er spricht...!  

5992 Postings, 2926 Tage derbestezockerWenn Schalke

 
  
    
1
23.10.20 13:10
heute gewinnt, dann springe ich in die Luft und verlange den Rücktritt von Favre.  

2420 Postings, 2884 Tage WasserbüffelHeute ist nur Training auf Schalke

 
  
    
1
23.10.20 13:40
Morgen um 18:30 startet das Spiel BVB - Schalke.
Sollte der BVB das prestigeträchtige Derby verlieren,
dann wird es für den Trainer und die Spieler sehr ungemütlich.

Zorc war "schon" nach der verdienten Niderlage  gegen Lazio ziemlich zornig.

Zorc sagte nach dem Spiel gegen Lazio :
"Abstandsregel vorbildlich eingehalten"

Ich vermute, dass dies kein Lob für die Spieler war.
 

2420 Postings, 2884 Tage WasserbüffelEriksen im Winter?

 
  
    
2
23.10.20 14:20
In der Sommer-Transferperiode soll sich Borussia Dortmund mit einer Leihe von Christian Eriksen beschäftigt haben. Inter Mailand ließ den dänischen Spielmacher aber nicht ziehen. Im Winter könnten die Karten jedoch neu gemischt werden, so Transfer-Experte Fabrizio Romano - und der BVB könnte einen neuen Anlauf bei Eriksen wagen.  

4 Postings, 382 Tage Garlicbread UnitedCan hat Coronoa

 
  
    
1
23.10.20 21:29

5992 Postings, 2926 Tage derbestezockerDenke der Fußball

 
  
    
1
23.10.20 22:03
wird bald wegen Corona eingestellt, wenn das so weiter geht dann sind wir bald alle dran.  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
869 | 870 | 871 | 871  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben