UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

Delivery Hero SHORT gehen

Seite 1 von 10
neuester Beitrag: 02.08.21 18:15
eröffnet am: 31.01.19 14:42 von: AudiRS2 Anzahl Beiträge: 242
neuester Beitrag: 02.08.21 18:15 von: StrohimKopp Leser gesamt: 49317
davon Heute: 77
bewertet mit 1 Stern

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
7 | 8 | 9 | 10 | 10  Weiter  

8 Postings, 930 Tage AudiRS2Delivery Hero SHORT gehen

 
  
    
1
31.01.19 14:42
Ok, sicherlich alles nur ein Strohfeuer.
Obwohl ... gerade 2 Vorstände aus eigenem Willen das Unternehmen verlassen haben und
Global Online Takeaway Group S.A. seine Anteile aktiv und massiv auf den Markt verkaufen.
Sie haben Ihre Aktienanteile an Delivery Hero von mindestens 8,4 % - aktuell halbiert.
ich gehe davon aus, dass die restlichen Anteile in den nächsten Wochen abverkauft werden.
Die Nachfrage nach diesem ca. ? 6,0 Mrd. wertvollen Unternehmen dürfte natürlich dazu beitragen,
dass diese Tranche ohne Weiteres absorbiert wird.
Ach... und die Verluste werden bei diesem hoch lukrativen Geschäftsmodell sicherlich in Kürze 1:1 in Gewinne übergehen.

Überlegt bitte mal, warum das Unternehmen ? 6,0 Mrd. wert ist?
Bisher gibt es charttechnisch aktuell außerdem nur eine Richtung - kurz-, mittel bis langfristig .... SHORT !  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
7 | 8 | 9 | 10 | 10  Weiter  
216 Postings ausgeblendet.

936 Postings, 1817 Tage StrohimKopp@KLapptBestimmt: Das war keine Satire!

 
  
    
20.06.21 22:55
Am 20. Juni frage ich mich schon, wann Foodpanda in Berlin nun sichtbar beginnt, sein Geschäft zu starten. Denn man kann sie ja nicht einmal per Internet erreichen.

Das Liefern an den Abreitsplatz im Büro bleibt da fast als einzige LÖsung dieser erfolgsverwöhnten Firma, der alles zu Gold gerät, was sie anfasst.

Und sind wir doch mal ehrlich: Wenn das Essen am Arbeitsplatz serviert, mitsamt von Snacks und Kleinigkeiten wie Zigaretten, Kaugummis etc., dann verschwimmt der Uterschied zwischen Büro und Home Office -wo mancher am Küchentisch arbeitet, immer mehr.

UNd ist es nicht viel effizienter, während des Essens e-mails zu lesen als sich mit Kollegen über Fußball und das Wetter zu unterhalten. Man kaut ja schliesslich auch nicht mit den Augen ...

Nein, das ist bestimmt die neue Geschäftsidee, die sich bald durchsetzen wird. Und überleg mal weiter: Man braucht gar keine Kantinen mehr, die den größten Teil des Tages ungenutzt sind. Kassierer sind dann auch überflüssig. Wird alles fotogarfiert und dann automatisch abgerechnet und Deinem Konto belastet. Da stecken Effizienzpotentiale drin, davon können andere noch nicht mal träumen, so gigantisch gut sind die. Nur Geduld. Das kommt sicher bald als nächstes. So wird Foodpanda hierzulande  (doch) noch groß rauskommen.  

12 Postings, 907 Tage KlapptBestimmtStrohimKopp: Kantinen substituieren?

 
  
    
21.06.21 08:57
Durch Homeoffice Pflicht wurden die Abläufe in Unternehmen schin gehörig verändert. Eeventuell gibt es dabei ja einen Trend, von dem  DH mit Foodpanda profitieren kann.

Essen am Arbeitsplatz (Schreibtisch) wird in den meisten Unternehmen nicht geduldet.
Neben der Geruchsbelästigung ergibt sich auch eine hygienisches Problem mit Essensresten sowie Verschmutzung.
Für Kaugummis und Snacks gibt es normalerweise einen Automaten (bei uns auf jedem Flur).

Allerdings gibt es in jedem Industriegebiet mit hochwertigen Arbeitsplätzen auch Food Trucks, so dass den Kantinen mittlerweile auch Konkurrenz gemacht wird.
Ich kann mir vorstellen, dass durch Homeoffice einige Kantinen nicht mehr ausgelastet sind und eine Zulierferung Sinn ergeben könnte.

Risiko dürfte sein, dass die ToGo Verpackungen bald verteuert werden, da sie einen relevanten umweltverschmutzenden Beitrag haben (analog Verbot Plastikstrohhalm).

Mal sehen, was die Zukunft bringt ...  

33 Postings, 1662 Tage DendunadanKeine Analystenkommentare nach den Zahlen?

 
  
    
21.06.21 14:59
Was denn da los? Eine Neuausrichtung und Kapitalerhöhung, weil das alte Geschäftsmodell nicht profitabel wird. Und ein CFO der keine Prognose auf Nachfrage macht. Und das bei einem DAX-Konzern.

Strange....könnte von Wirecard sein.  

936 Postings, 1817 Tage StrohimKoppTrouble ahead?

 
  
    
22.06.21 15:43
Der Branche, so scheint es, droht Ungemach ...


https://www.tagesspiegel.de/berlin/bezirke/...eldstrafe/27297250.html

Cheap, fast & easy passt halt nicht immer gut zusammen.  

33 Postings, 1662 Tage DendunadanPreisfrage EBITDA

 
  
    
22.06.21 19:07
Wenn du in der Prognose beim EBITDA schon bei -1.5% bis -2% für das Jahr 2021 liegst, wo kommst du dann mit dem EBIT im Jahr raus? Ich Schätze mal zweistellig...negativ.

Alter Hut: Mit dem EBITDA die Verluste verschleiern. Hat schon im Neuen Markt funktioniert.

https://ir.deliveryhero.com/download/companies/...Q1-2021-EQ-E-00.pdf

Schöne neue Welt.  

936 Postings, 1817 Tage StrohimKoppDedundan

 
  
    
22.06.21 20:55
Sorry, da hast Du nicht richtig gelesen. Diese Kennzahl ist nicht das übliche EBITDA-Quote, sondern errechnet sich hier aus EBITDA/GMV, d.h. es wird nicht auf den Umsatz, sondern auf den Bestellwert bezogen.

IN Relation zum Umsatz ist diese Kennzahl vermutlich in der Größenordnung von -5 bis -8%.  

33 Postings, 1662 Tage DendunadanDanke!

 
  
    
22.06.21 22:46
https://de.marketscreener.com/kurs/aktie/...SE-36718456/fundamentals/

Trotzdem verstehe ich noch nicht, wie man da ein Kursziel von avg. 160€ ausrufen kann. Bin gespannt.

 

20855 Postings, 6563 Tage harry74nrwDas verstehen die Analysten

 
  
    
23.06.21 15:46
wahrscheinlich selbst nicht :)

Fundamental und Zukunftsaussichten ist ja anders  

91 Postings, 721 Tage brianinhoPizzabringdienst

 
  
    
2
24.06.21 07:50
Wie geht es weiter mit diesem,  hust, Unternehmen....
Gewinn wird niemals erzielt,  geschweige ein positiver cashflow.

Jedes andere Unternehmen würde durch die Steuerbehörden wegen Liebhaberei geschlossen.

 

936 Postings, 1817 Tage StrohimKoppVorsicht. Das Ende ist nicht absehbar

 
  
    
1
24.06.21 10:00
Ein UNternehmen wird von den Steuerbehörden nicht geschlossen, nur weil es keine Gewinne macht. Es wird nur verhindert, dass die Verluste mit Gewinnen aus anderen Einkunftsarten verrechnet werden können.

Ich sehe im Einzelhandel tatsächlich ordentliche Gewinnspannen. Sehr viel mehr als beim Pizza ausfahren.

Aber ob das reicht, damit die Fixkosten zu decken, daran habe ich meine Zweifel. Das ghet nur mit der entsprechenden Kundenmasse im Rücken.

Ein Lieferversprechen innerhalb von 7 Minuten ist m.E. weit übertrieben. Das sorgt nur für Enttäuschung auf der Kundenseite - nicht das beste Argument im werben um neue Kunden.

Trotzdem ist die Sache noch nicht ausgemacht. Eine Kooperation mit Edeka oder Aldi, und schon geht der Kurs wieder deutlich nach oben.  

936 Postings, 1817 Tage StrohimKoppBuy on bad news ...

 
  
    
1
25.06.21 18:54

Die Lieferdienste dürfen sich nicht am Eigentum der Mitarbeiter bedienen

https://www.zeit.de/news/2021-06/24/...ttps%3A%2F%2Fwww.google.com%2F


Auch das wird zusätzliches Geld kosten und nicht allein auf Deutschland beschränkt bleiben.

Buy on bad news? Nur dann, wenn man sich sicher ist, dass es irgendwann auch good news geben wird.  

33 Postings, 1662 Tage DendunadanNeues aus dem Bundesanzeiger

 
  
    
30.06.21 13:46

33 Postings, 1662 Tage DendunadanBissl alt, aber sehr interessant

 
  
    
01.07.21 12:07

82 Postings, 50 Tage AFStocksunser Freund Marcus ist auf jeden Fall happy

 
  
    
1
02.07.21 10:35
NEW YORK (dpa-AFX Broker) - Die US-Bank JPMorgan hat das Kursziel für
Delivery Hero von 185 auf 189 Euro angehoben und die Einstufung
auf "Overweight" belassen. Das Mitte August anstehende Update des
Essenslieferdienstes für das zweite Quartal dürfte die Geschäfte in Asien und in
der Mena-Region (Naher Osten und Nordafrika) als weiterhin wichtigste
Wachstumstreiber ausweisen, schrieb Analyst Marcus Diebel in einer am Freitag
vorliegenden Studie. Zudem sei die Aktie inzwischen im Branchenvergleich
attraktiv bewertet. Sie ist weiter Diebels Top-Wert unter den europäischen
Onlineaktien - die jüngste Kursschwäche biete eine Kaufgelegenheit./gl/ag  

82 Postings, 50 Tage AFStocksMarcus Diebel

 
  
    
1
02.07.21 10:48
ist eh ein absoluter Analystenheld.

Bei Just Eat Takeaway bereits komplett an der Realität vorbei analysiert, anbei eine kurze Übersicht zum schmunzeln.

Die US-Bank JPMorgan hat das Kursziel für Just Eat Takeaway.com von 14 195 auf 14 906 Pence angehoben und die Einstufung auf "Overweight" belassen.  (Januar)
Die US-Bank JPMorgan hat das Kursziel für Just Eat Takeaway.com nach Zahlen von 14906 auf 12978 Pence gesenkt, aber die Einstufung auf "Overweight" belassen. (Ende Januar)
Die US-Bank JPMorgan hat das Kursziel für Just Eat Takeaway.com von 12978 auf 11944 Pence gesenkt, aber die Einstufung auf "Overweight" belassen. (Anfang März)
Die US-Bank JPMorgan hat Just Eat Takeaway.com von "Overweight" auf "Neutral" abgestuft und das Kursziel von 11423 auf 10460 Pence gesenkt. (Mitte April)
Die US-Bank JPMorgan hat das Kursziel für Just Eat Takeaway von 10460 auf 9676 Pence gesenkt, die Einstufung aber auf "Neutral" belassen. (Mitte Mai)
Die US-Bank JPMorgan hat das Kursziel für Just Eat Takeaway vor dem Mitte Juli erwarteten Update zum zweiten Quartal von 9676 auf 9053 Pence gesenkt und die Einstufung auf "Neutral"
belassen. (HEUTE)

Selber Sektor, keine Ahnung. Man kann sich ja mal den Kursverlauf der JET Aktie in 2021 anschauen. Marcus läuft gerne hinterher, mal sehen wie lange er noch bullish bei Delivery Hero bleibt, seinem "Favoriten".  

82 Postings, 50 Tage AFStocksneutral

 
  
    
02.07.21 10:52
ich selbst bin eher neutral gegenüber Delivery Hero eingestellt, bin gespannt auf die nächsten Zahlen. Aber es kann nicht schaden sich auch mal über gewisse Dinge an der Börse köstlich zu amüsieren.  

936 Postings, 1817 Tage StrohimKoppEin Blick hinter die Kulisse

 
  
    
09.07.21 16:54
Schon etwas merkwürdig, dass man erst jetzt auf die Idee gekommen ist, sich eine geeignete Software zuzulegen. Was hat man vorher gemacht, und wie wurde das Geschäft bisher eigentlich betrieben?

https://www.relexsolutions.com/de/news/...-prognosen-und-disposition/

Gerade wenn ich mit kleinen Mengen arbeitet, muss ich ziemlich genau planen. Sonst kostet es viel Geld.

So betrachtet verwundert der (späte) Zeitpunkt schon etwas.  

357 Postings, 1794 Tage BB1910@strohimkopp

 
  
    
1
11.07.21 20:05
vorher wurde alles mit zettel und stift aufgeschrieben. Denn nur echte Experten wie du wissen, dass das die einzigen beiden Alternativen sind. Die Techabteilung von Delivery Hero ist ja dafür bekannt lieber Schach zu spielen, als eigene Software inhouse zu entwickeln. Deswegen steht in der Pressemitteilung auch "entwickelt die Software von Grund auf" und nicht "optimiert" ;)  

12 Postings, 907 Tage KlapptBestimmtQuick-Commerce als Chance?

 
  
    
28.07.21 12:20
In den letzten Tagen gab es einige negative Meldungen zu dem Mitbewerber Gorillas.
Mitarbeiter streiken, Anwohner sind genervt und das Geld scheint knapp zu werden (lt. Manager Magazn Artikel vom 23.7.).

Bei 1,80 EUR Liefergebühr und 10,50 EUR Bruttolohn für "Rider" (ohne Arbeitergeberbeitrag) sehe ich bei einem 10 Minuten Lieferdienst nicht viel Potential.
Weshalb das bei der versprochenen 7 Minuten Lieferzeit für Delivery Hero wesentlich besser sein sollte, ist mir ein Rätsel.
Natürlich kann man über Cross-Selling kombiniert mitliefern, aber das wird den Braten auch nicht fett machen.

Auf jeden Fall müssen eine Menge Rider ganz schön riden, damit ein "Director Q-Commerce - Local shops" (siehe DH Job Search) mit anständigem Gehalt gefüttert werden kann.
Der muss ja auch zukünftig die Strategie machen, welche eigentlich schon vor den Pressemitteilungen angefertigt sein sollte.

Ich bin letztens an einem Wagen eines Essensdienstes für Senioren in Zürich vorbeigefahren. Wenn die wüssten, welche Milliardenbewertung sie bei guter Startup Vermarktung haben könnten.  

Hab heute meine Short Position erhöht ...

 

357 Postings, 1794 Tage BB1910@klapptbestimmt

 
  
    
28.07.21 16:25
Neben den 1,80? verdient der Dark-Store ja über die Marge bei den Produkten noch etwas (zwischen 20% und 25%). Bei einem Warenkorb von 20% sind dies also ca. 6-7?. Um sein eigenes Gehalt (inkl. Sozialabgaben und Equipment) wieder zu erwirtschaften muss der Fahrer als 2 mal die Stunde fahren. Aktuell schaffen die Unternehmen wohl etwas über 4/Stunde. Vom Rest muss dann die Miete und der Store-Manager noch bezahlt werden, zudem müssen die Rider wirklich gut ausgelastet sein, dann kann sich das Modell aber lohnen denke ich. Später kommen Optionen wie In-App-Werbung (ähnlich zu AMazon) auch noch dazu, sodass die Marge weiter erhöht werden könnte.  

12 Postings, 907 Tage KlapptBestimmtQuick Commerce siehe Gorillas App

 
  
    
29.07.21 15:44
Habe mir mal die Gorillas App installiert. Wenn man Standortzugriff deaktiviert, dann kann man den Standort mitten in Berlin setzen um Zugriff zu haben.

Bei den Bewertungen der App sieht man die Herausforderungen des Business.
Da fliesst auch die Bewertung des Services ein.

Mein Eindruck nach 5 min App surfen:

Kategorie "beliebt":
Nutella 2,99 EUR == ALDI Angebotspreis!
Bio Eier: 3,29 EUR
Freiland: 1,99 EUR
Harry Dinkel Sandwich: 1,49 EUR
Meggle Feine Butter: 2,39 EUR
Oatly Haferdrink: 2,09 EUR
usw.

Die Preise der Produkte sehen mir nach ganz normalem Einzelhandelpreisen aus.
Also 20% Marge bei ALDI Preisen wird sportlich.
Ich denke, dass sie es 1:1 durchreichen, damit sie Masse machen.

Bei den Backwaren kann man wahrscheinlich mit einer Zusammenarbeit mit einer Grossbäckerei etwas Marge machen. Junge Leute werden sich das reinpfeifen.
In den App Bewertungen liest man auch von Frühstückslieferungen um die 12 EUR.


Egal wie: Bruttolöhne von 10,50 EUR und eventuell knappe Kasse bei Gorillas erscheinen mir als kein glänzendes Geschäftsfeld.
Wenn also DH Pizzaleferant und Gorillas Klon werden möchte, dann kann man damit schon Geld verdienen. Nur kann ich da keine Bewertung von mit über 30 Mrd. EUR erkennen.

 

357 Postings, 1794 Tage BB1910@klapptbestimmt

 
  
    
29.07.21 15:55
Gorillas und Co kaufen nicht bei dem Supermarkt um die Ecke ein, sondern bauen eigene Lieferantenbeziehungen auf. Grob gesagt kaufen die Supermärkte Waren ca. 25% unter dem Verkaufspreis ein. Mit dieser Marge habe ich im Beispiel vorher gerechnet. Zu Beginn wird aufgrund des geringeren Absatzes der Einkaufspreis vllt etwas höher sein, aber langfristig sollte man 20% - 25% Produktmarge schaffen.

Im Gegensatz dazu muss man viel weniger Personal im Laden bezahlen (keine Kassierer, keine Lageristen, nur "Picker") dafür aber eben Fahrer. Zudem ist die Miete, Strom, Kühlung, Heizung natürlich bei den Mini Läden deutlich geringer. Aber das wird erst die Zukunft zeigen, ob das Modell tatsächlich besser ist als der herkömmliche Supermarkt.


Die Bewertung klingt mit 30 Mrd. ? natürlich erstmal sehr viel. Wenn man aber bedenkt, dass man langfristig etwas über 1? Gewinn pro Bestellung (gilt sowohl für Restaurantlieferung als auch Minisupermarkt) erreichen und dieses Jahr 3 Mrd. Bestellungen ausliefern wird, dann sind die Relationen schon wieder weniger abstrakt.  

12 Postings, 907 Tage KlapptBestimmt@BB1910 3 Mrd. bei 1 EUR Ertrag pro Bestellung

 
  
    
1
29.07.21 17:58
Das würde bei 4 Bestellungen pro Rider/h und 8h Arbeitszeit bei 200 Tagen pro Rider zu 468.750 Rider führen.
Und die Leute verdienen kurz über Mindestlohn. Die können den Job nicht lange machen, da sie sonst verhungern (1.600 EUR brutto / Monat).
Deutschland hat eine der kompetativsten Einzelhandelsektoren in der Welt. Niemals wird DH oder Gorillas die EK's von ALDI bekommen.
Ein wenig veraltet ist das Buch "Das ALDI Prinzip". Da kann man sehen, wie ALDI mit Lieferanten umgeht (umging?).

Die Produktivität einer ALDI Kassiererin liegt bei ca. 50 Artikeln pro Minute. Da macht Miete, Lohn etc. nicht wirklich viel aus ...
Die 4 Bestellungen eines Gorilla Riders haben wahrscheinlich ähnlich viele Artikel.

Natürlich sind die Fixkosten bei Gorillas niedriger, da sie anscheinend Gehwege als Firmenparkplätze missbrauchen.
Gib mal "Gorillas Anwohner" bei einer Suchmaschine Deiner Wahl ein. Würden die das bei mir vorm Haus machen, hätte ich eine Kurztastenkombi mit der Nummer des Ordnungsamts. Wenn das mehrere Dienste parallel machen, dann wird das bestimmt lustig.





 

357 Postings, 1794 Tage BB1910@klapptbestimmt

 
  
    
30.07.21 02:23
Deswegen orientieren sich Gorillas und FOodpanda preislich auch eher an Rewe, Edeka und Bioläden. Unter 20% Produktmarge lohnt es sich einfach nicht, dass würden die Dienste nicht machen. Zudem hat man nur 1/10 der Artikel eines herkömmlichen Supermarktes, also eine höhere Skalierung auf Ebene eines Produktes und damit Preismacht.

Den Großteil seines Geschäfts macht DH auch nicht in Deutschland, sondern in Südostasien. Man bedient insgesamt Märkte mit 1,5 Mrd. Menschen. Hier sind die UNit Economics nochmal andere. In der Präsentation zum Q2 2020 hat DH einen möglichen Ansatz für die Unit Economics im Q-Commerce erläutert, den kannst du dir gerne mal anschauen. Ob es tatsächlich so kommt ist natürlich immer die Frage, aber ich sehe da durchaus die Möglichkeit zu  

936 Postings, 1817 Tage StrohimKoppHöhere Verlusterwartungen

 
  
    
02.08.21 18:15
Bei onvista wurde heute der Konsens für die erwarteten Verluste für 2021 und 2022 um jeweils 9 ct. erhöht: Von 4,77 auf 4,86 ? für 2021 und von 3,71 auf 3,80 ? für 2022.

Sucht man nach dem Grund für die heutige Kurssteigerung, dann passt das am ehesten zusammen, wenn man unterstellt, dass die institutionellen Investoren mit einem stärkeren Anstieg des Verlustes gerechnet haben und nun froh sind, dass es wohl nicht ganz so schlimm kommt wie befürchtet.

Doch das Jahr ist noch nicht vorbei. Wenn sich das, wie bisher, alle 3-4 Wochen wiederholt, dann haben wir bis zum Jahresende einen um gut 10 höheren Verlust als noch zur Jahresmitte erwartet.

Bei anderen Aktien führen soclhe Ereignisse schon mal zu einem Kurssturz. Doch DH war schon immer etwas ganz Besonderes. Hier ist alles anders.  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
7 | 8 | 9 | 10 | 10  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben