UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

Hypoport AG (WKN: 549336) An diesem Port anlegen?

Seite 1 von 475
neuester Beitrag: 25.07.21 21:28
eröffnet am: 14.03.08 10:56 von: Peddy78 Anzahl Beiträge: 11865
neuester Beitrag: 25.07.21 21:28 von: Libuda Leser gesamt: 1776641
davon Heute: 29
bewertet mit 14 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
473 | 474 | 475 | 475  Weiter  

17100 Postings, 5853 Tage Peddy78Hypoport AG (WKN: 549336) An diesem Port anlegen?

 
  
    
14
14.03.08 10:56
News - 14.03.08 10:42
ots.CorporateNews: Umsatzanstieg um 59 ProzentHypoport AG: Starkes Wachstum in 2007

ots.CorporateNews: Umsatzanstieg um 59 ProzentHypoport AG: Starkes Wachstum in 2007



--------------------------------------------------

ots.CorporateNews übermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel einer europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt der Mitteilung ist das Unternehmen verantwortlich.

--------------------------------------------------

14. März 2007 - Der internetbasierte Finanzdienstleister Hypoport AG (ISIN DE0005493365, Kürzel: HYQ) präsentiert heute in Berlin im Rahmen einer Bilanz-Pressekonferenz die vorläufigen Ergebnisse des ersten Geschäftsjahres nach dem Börsendebüt im Oktober 2007. Demnach konnte Hypoport an das starke Wachstum der Vorjahre anknüpfen. Der Umsatz stieg im Vergleich zu 2006 um 59% auf 42 Mio. EUR. Das EBIT vor Sondereffekten stieg um 48% auf 5,5 Mio. EUR. Nach Sondereffekten - beispielsweise den Kosten des Börsengangs - betrug das EBIT 4,0 Mio. EUR. Das Ergebnis nach Steuer stieg auf 4,3 Mio. EUR. 'Wir sind sehr zufrieden mit der Geschäftsentwicklung', so Prof. Dr. Thomas Kretschmar, Co-CEO der Hypoport AG. 'Eine Umsatzsteigerung von mehr als 50% ist in der Geschichte der börsennotierten Finanzdienstleister nur äußerst selten erreicht worden. Das dynamische Wachstum bestätigt unsere strategische Positionierung.'

Auszeichnungen für Dr. Klein

Der Geschäftsbereich Privatkunden, der etwa 60% des Konzernumsatzes ausmacht, behauptete sich erfolgreich in einem ansonsten stagnierenden Marktumfeld. Hier stieg der Umsatz um 55% auf 24,5 Mio. EUR. Das EBIT des Geschäftsbereichs stieg dabei gegenüber dem Vorjahr überproportional um 70%. Die Anzahl der Berater im Filialvertrieb wurden von knapp 100 auf rund 150 erhöht, was sich unter anderem in einer signifikanten Steigerung der Abschlüsse niederschlägt. Das Angebot von

Dr. Klein - gerade auch im Filialvertrieb Freie Hypo - wurde diesen Monat wieder von der Stiftung Warentest mit acht Erstplatzierungen und zahlreichen weiteren Top-Platzierungen ausgezeichnet.

EUROPACE-Marktplatz gedeiht mit hohen Skaleneffekten

Der mit einem Anteil von knapp 25% am Konzernumsatz zweitgrößte Geschäftsbereich Finanzdienstleister entwickelt sich ebenfalls sehr erfreulich. Das überdurchschnittliche EBIT-Wachstum von 105% bei einem gleichzeitigen Umsatzwachstum von 54% zeigt die deutlichen Skaleneffekte, die der EUROPACE-Marktplatz bietet. Daher soll EUROPACE national und international weiter ausgebaut werden. So wird derzeit gemeinsam mit zwei der größten Volksbanken (Düsseldorf-Neuss und Münster) eine weitere Plattform unter dem Namen GENOPACE entwickelt. GENOPACE ist ein auf EUROPACE basierender spezieller Marktplatz für den genossenschaftlichen Verbund in Deutschland. Auch der Pilotbetrieb einer EUROPACE-Plattform in den Niederlanden steht kurz bevor.

Deutliche Steigerung der Mitarbeiterzahl

Ein erfreulicher Nebeneffekt ist die auch weiterhin deutliche Steigerung der Mitarbeiterzahl, im Jahr 2007 um 27% auf mittlerweile mehr als 400. Dies bedeutet, dass der Hypoport-Konzern im vergangenen Jahr an den Hauptstandorten Berlin und Lübeck mehr als 80 neue Arbeitsplätze geschaffen hat.

Hinweis für Journalisten: Die Präsentation, die während der Bilanz-Pressekonferenz gezeigt wird, kann im Internet im Bereich Investor Relations unter http://www.hypoport.de/publikationen.html heruntergeladen werden.

Rückfragehinweis: Karen Niederstadt

Group Communications Director

Telefon: +49(0)30 42086-1930

E-Mail: karen.niederstadt@hypoport.de

Emittent: Hypoport AG Klosterstraße 71 D-10179 Berlin Telefon: +49(0)30 42086-0 FAX: +49(0)30 42086-1999 Email: ir@hypoport.de WWW: http://www.hypoport.de Branche: Finanzdienstleistungen ISIN: DE0005493365 Indizes: Börsen: Sprache: Deutsch

Quelle: dpa-AFX

News druckenName  Aktuell Diff.% Börse
HYPOPORT AG Namens-Aktien o.N. 14,30 +0,70% XETRA
 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
473 | 474 | 475 | 475  Weiter  
11839 Postings ausgeblendet.

55391 Postings, 6054 Tage LibudaWohnungsbestand und Wohnflächen/Einwohner

 
  
    
08.07.21 19:15

55391 Postings, 6054 Tage LibudaBaugenehmigungen im April stark rückläufig

 
  
    
13.07.21 12:15

Im April 2021 ist in Deutschland der Bau von 29.637 Wohnungen genehmigt worden. Dem Statistischen Bundesamt zufolge waren das saison- und kalenderbereinigt 22,9 Prozent weniger als im außerordentlich starken März 2021. Vergleicht man den Zeitraum Januar bis April 2021 mit dem Vorjahreszeitraum, so wurden in Deutschland 13,8 Prozent mehr Baugenehmigungen für Wohnungen erteilt. In den Zahlen sind die Baugenehmigungen für neue Gebäude und für Baumaßnahmen an bestehenden Gebäuden enthalten.

In neu zu errichtenden Wohngebäuden wurden im April 2021 insgesamt 25.449 Wohnungen genehmigt. Das waren saison- und kalenderbereinigt 25,0 Prozent weniger als im Vormonat. Die Zahl der Baugenehmigungen für Einfamilienhäuser ist um 43,0 Prozent, für Zweifamilienhäuser um 33,3 Prozent gesunken. Bei neuen Mehrfamilienhäusern waren es 8,0 Prozent weniger Baugenehmigungen, bei Wohnungen, die durch Baumaßnahmen an bestehenden Gebäuden entstehen, 16,3 Prozent weniger.

https://www.baustoffmarkt-online.de/...2033%2C3%20Prozent%20gesunken.
 

55391 Postings, 6054 Tage LibudaEntwicklung des Bauvolumens

 
  
    
13.07.21 16:21

1191 Postings, 2174 Tage matze91Löschung

 
  
    
1
16.07.21 16:28

Moderation
Zeitpunkt: 16.07.21 21:13
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß - Beschäftigung mit Usern

 

 

55391 Postings, 6054 Tage LibudaInwieweit ist nach Eurer Auffassung Europace an

 
  
    
16.07.21 17:00

55391 Postings, 6054 Tage LibudaWelche Bedeutung hat nach Eurer Ansicht

 
  
    
16.07.21 17:08
die  im Text 11843 angeführte Passage über die unterschiedliche Entwicklung in den einzelnen Segmenten für Europace?

? Die Zahl der Baugenehmigungen für Einfamilienhäuser ist um 43,0 Prozent, für Zweifamilienhäuser um 33,3 Prozent gesunken. Bei neuen Mehrfamilienhäusern waren es 8,0 Prozent weniger Baugenehmigungen, bei Wohnungen, die durch Baumaßnahmen an bestehenden Gebäuden entstehen, 16,3 Prozent weniger.?

https://www.baustoffmarkt-online.de/...2033%2C3%20Prozent%20gesunken.
 

195 Postings, 1017 Tage jakobjrKannst du dir selbst beantworten,

 
  
    
16.07.21 20:15
wenn du das gestrige posting von König im Expertenthread liest (und verstehen willst)  

55391 Postings, 6054 Tage Libudazu 11848

 
  
    
16.07.21 21:10
Leider kann ich da auch nicht ansatzweise eine Antwort auf meine Fragen entdecken.  

195 Postings, 1017 Tage jakobjrLöschung

 
  
    
16.07.21 22:32

Moderation
Zeitpunkt: 17.07.21 20:54
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß - Beschäftigung mit Usern

 

 

55391 Postings, 6054 Tage LibudaLöschung

 
  
    
16.07.21 22:40

Moderation
Zeitpunkt: 17.07.21 19:51
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß - Beschäftigung mit Usern

 

 

150 Postings, 1637 Tage noriscFür den, der nicht alles lesen will,

 
  
    
18.07.21 17:27
weil er sich alles so zurecht legt wie er es will. Im oben beschriebenen Text 11843 kann man nämlich
noch weiter lesen. Und zwar:  " Für den Zeitraum Januar bis April 2021 ergibt sich im Vergleich zum Vorjahreszeitraum bei neu zu errichtenden Wohngebäuden ein Plus von 13,3 Prozent. Dieses Plus zieht sich über alle Gebäudearten hinweg (Einfamilienhäuser: +20,0 Prozent, Zweifamilienhäuser: +49,5 Prozent, Mehrfamilienhäuser: +5,2 Prozent, Wohnheime: +8,4 Prozent)."

 

55391 Postings, 6054 Tage LibudaHier muss man die Vergleichsbasis mit

 
  
    
19.07.21 08:27
der Coronasituation in Q2/2021 und das Auslaufen des Baukindergeldes in 2021 berücksichtigen.

https://www.ariva.de/news/...tum-bei-europace-schwcht-sich-ab-9667713

Und letztendlich entscheidend ist dann, wenn belastbare Umsatz- und Gewinnzahlen vorliegen, welches KGV sich aus den Gewinnzahlen pro Aktie ergibt und wie das in Relation zum Gewinnwachstum pro Aktie ausfällt - dem jetzigen und dem zu erwartenden.  

55391 Postings, 6054 Tage LibudaLöschung

 
  
    
20.07.21 09:14

Moderation
Zeitpunkt: 20.07.21 20:56
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Spam

 

 

55391 Postings, 6054 Tage Libudazu 11854: Denn selbst bei einem Gewinnwachstum

 
  
    
20.07.21 09:22
pro Aktie von 20% in 2021, die ich nicht für erreichbar halte, wäre dann das KGV noch doppelt so hoch wie das Gewinnwachstum.  

55391 Postings, 6054 Tage LibudaBin noch wesentlich pessimistischer als Metzler

 
  
    
1
21.07.21 10:26
Analyst Datum Empfehlung Kursziel
Bankhaus Metzler Research (Link) 20. Juli 2021 Verkaufen 400,00 Euro

https://www.hypoport.de/investor-relations/researchberichte/
 

4040 Postings, 4219 Tage JulietteDie beiden jüngsten Kaufempfehlungen

 
  
    
2
21.07.21 10:38
von Berenberg (Ziel 550 Euro) und Warburg (Ziel 535 Euro) sollte man dabei aber nicht unterschlagen:

"...Die Privatbank Berenberg hat die Einstufung für Hypoport nach Zahlen auf "Buy" mit einem Kursziel von 550 Euro belassen. Der Finanzdienstleister habe auf allen Plattform operativ stark abgeschnitten..."
https://www.onvista.de/news/...poport-auf-buy-ziel-550-euro-473065043

"...Die Investmentbank Warburg Research hat die Einstufung für Hypoport nach Quartalszahlen auf "Buy" mit einem Kursziel von 535 Euro belassen. Der Finanzdienstleister habe wieder einmal deutlich bessere Kennziffern als der Branchendurchschnitt vorgelegt..."
https://www.onvista.de/news/...poport-auf-buy-ziel-535-euro-472810825  

1467 Postings, 1373 Tage irgendwieEs wird alles Unterschlagen

 
  
    
2
21.07.21 10:43
was in irgendeiner Art und Weise POSITIV ist.


 

55391 Postings, 6054 Tage LibudaSchrumpfende Städte?

 
  
    
25.07.21 11:46

55391 Postings, 6054 Tage LibudaWas mit den Kursanstiegen in der letzten Woche

 
  
    
25.07.21 12:25
antipiert wurde, ist für mich ein Rätsel.  

55391 Postings, 6054 Tage Libudazu 11860: Eingefallen ist mir dazu eigentlich nur

 
  
    
25.07.21 13:35
die alte Börsenweisheit: "Wenn alle Spieler auf eine angeblich todsichere Sache spekulierten, geht es fast immer schief."  

2452 Postings, 2104 Tage unratgeberkomm Libuda

 
  
    
25.07.21 17:21
jetzt bring mal wieder die Tulpenstory...  

55391 Postings, 6054 Tage LibudaVergleicht 'mal das Price-Earning-to-Growth-Ratio

 
  
    
25.07.21 18:49
(KGV geteilt durch Gewinnwachstum pro Aktie) von Hypoport mit den nachstehend genannten Werten:

?Wenn wir jedoch das langfristige Gewinnwachstum berücksichtigen, sieht der chinesische Technologiesektor noch attraktiver aus. Er hat ein viel niedrigeres Price-Earning-to-Growth-Ratio von 0,93 gegenüber 1,43 beim US-Techsektor", heißt es dort. Der Aufschlag der US-Techaktien liegt damit deutlich über dem historischen Durchschnitt.?

https://www.msn.com/de-de/finanzen/top-stories/...sedgdhp&pc=U531

 

4040 Postings, 4219 Tage JulietteIch glaube ja, der steigende

 
  
    
1
25.07.21 21:06
Kurs in der vergangenen Woche hat den HSV-Sieg auf Schalke antizipiert  

55391 Postings, 6054 Tage LibudaDie Konkurrenten von Hypoport werden mit

 
  
    
25.07.21 21:28

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
473 | 474 | 475 | 475  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben