Der einstige Stern

Seite 1 von 41
neuester Beitrag: 30.01.23 14:17
eröffnet am: 14.04.08 14:07 von: celmar Anzahl Beiträge: 1022
neuester Beitrag: 30.01.23 14:17 von: Highländer49 Leser gesamt: 365557
davon Heute: 145
bewertet mit 16 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
39 | 40 | 41 | 41  Weiter  

1150 Postings, 5437 Tage celmarDer einstige Stern

 
  
    
16
14.04.08 14:07
Was ist nur aus der Jenoptik geworden. Der Aktienkurs liegt derart am Boden, das man gar nicht hinschauen möchte.
Schreibt man der IR Abteilung um einige Fragen beantwortet zu bekommen, antworten die Damen und Herren noch nicht einmal. In jedem Quartal gibt es wieder negative Sonderbelastungen(Der Vorstand kassiert dennoch kräftig ab) Besonders von Witzleben hat am Ende nocheinmal versucht das Ergebnis besser zu machen als es war um seine erfolgsabhängige Vergütung zu steigern.
Wer hier länger investiert ist, wurde über Jahre hinweg als Anleger nur mit Füssen getreten.
Und wie in Zukunft wieder 1 Mrd. Euro umgesetzt werden sollen ist auch alles andere als klar. Wahrscheinlich wird man wieder auf eine teure Einkaufstour gehen.
Seit Jahren hat das Unternehmen operativ eigentlich nichts erwirtschaftet. Im Gegenteil: In 2007 wäre ein dickes Minus angefallen rechnet man den Gewinn aus dem Verkauf der PVA Tepla Anteile heraus.

Es muss langsam ein Umdenken beim Management erfolgen. Die Herren sind nämlich in erster Linie Angestellte der Unternehmensbesitzer, also der Aktionäre und in erster Linie auch den Aktionären verpflichtet.
Vielleicht schafft es ja der neue strategische Investor, der immerhin einen großen Antiel von 25 % gekauft hat, in den ein oder anderen Hinter zu treten.
Jenoptik hat zweifelsohne eine harte Restrukturierung hinter sich und musste viele Einschnitte hinnehmen. Dabei hat sich das MArktumfeld ständig verändert. Dennoch dafr man nicht vergessen, das Jena immernoch einer der weltbesten Standorte für Technologieunternehmen im Bereich Laser/Optik Anwendungen ist und unter dem Gesichtspunkt muss einfach mehr herauskommen.

Es bleibt zu hoffen, das die Bilanz nun endgültig ausgekehrt wurde, das Portfolio bereinigt wurde und das die Strukturen in Zukunft weiter verschlankt werden können.
8-10 % Umsatzwachstum p.a. ist zwar optisch ok aber wenn man bedenkt, dass Jenoptik fleißig hinzukauft und auch noch lange nicht das Umsatzpotential bereits übernommener Teile ausschöpfen konnte(Etamic, Sinar)ist das Wachstum lächerlich. 550 Mio für 2008 und dann 10% p.a. würde bedeuten, das die Umsatzmillarde in 2014/2015 erreicht wird. Das ist ein Witz. Es sei denn, all das wird organisch erreicht und vom Gewinn profitieren dann auch einmal die Anleger(Rückkauf oder Dividende).

Nur mal so: Jenoptik hat einmal 0,70 cent je aktie ausgeschüttet. Davon ist man allerdings meilenweit entfernt.  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
39 | 40 | 41 | 41  Weiter  
996 Postings ausgeblendet.

398 Postings, 3591 Tage divestor@logall

 
  
    
20.04.22 15:20
Wo steht das?  

39778 Postings, 8244 Tage RobinZahlen

 
  
    
11.05.22 09:21
waren eigentlich gut , aber  im Moment werden bei Zahlen immer Aktien gedrückt , um Stoploss mitzunehmen  

39778 Postings, 8244 Tage Robinworst

 
  
    
11.05.22 09:49
case vom Chart her EUro 21,7 - 22  

39778 Postings, 8244 Tage Robingerade

 
  
    
11.05.22 10:53
Warburg  sagt nach den heutigen ZAhlen BUY und ZIel ? 40 .  Aber heute sind noch viele Short  .  

92 Postings, 1553 Tage HaseoneAbverkauf

 
  
    
11.05.22 11:01
Ist ja völlig unlogisch, bei den starke Zahlen. Unsicherheiten bzgl. Lieferketten und Ukraine-Krieg haben ja wohl alle.  

39778 Postings, 8244 Tage Robinhaseone

 
  
    
11.05.22 11:14
Euro 22 viel zu tief , aber im Moment kann man schön shorten morgens um 8uhr .  Jetzt geht Jenoptik hoch .
Schau mal NEL - schwache Zahlen und ins plus gedreht  . Hammer  

39778 Postings, 8244 Tage Robinhaseone

 
  
    
11.05.22 11:25
Unglaublich Euro 22 - viel zu tief . Aber geiler Kurs  

282 Postings, 275 Tage SchnapplückeKursverlauf wegen keiner Prognose

 
  
    
11.05.22 12:00
Da sich das Management, ehrlicherweise, verkneift irgendwelche Parolen zur chinesischen Lieferkettenlage
oder dem Krieg rauszuhauen, so wird eben diese Unsicherheit gleich mal ausgenutzt, um den Kurs nach unten
zu schicken.  

7683 Postings, 546 Tage Highländer49Jenoptik

 
  
    
11.05.22 12:02
Jenoptik mit gutem Start ins Geschäftsjahr 2022
https://www.jenoptik.de/presse/pressemitteilungen/...e-erstes-quartal
Wie schätzt Ihr die weiteren Aussichten ein?  

39778 Postings, 8244 Tage Robinheute

 
  
    
11.05.22 16:08
noch ins plus  - INTRADAYREVERSAL ???!!!!  

92 Postings, 1553 Tage HaseoneHmmm

 
  
    
11.05.22 17:45
Sieht fast so aus das wären schöne 8% gewesen. Egal ich spekuliere auf 30+.  

944 Postings, 3294 Tage buzzlerAufgestockt

 
  
    
03.06.22 17:57
Den starken Rücksetzer habe ich heute genutzt um meine Position in Jenoptik zu erhöhen. Die Produkte des Unternehmens bleiben gefragter High-Tech und sollten deswegen mittelfrisitg mindestens im Preis mit der Inflation ansteigen können.

Die Gelegenheit wollte ich nutzen.  

34 Postings, 2267 Tage FINMAYUnverständliches Tief von Jenoptik

 
  
    
01.07.22 15:26
Im Mai prognostiziert Warburg noch 40 Euro und gibt eine Kaufempfehlung ab und das Gegenteil passiert. Heute war Jenoptik fast 20 Euro wert. Was sind eigentlich die Prognosen und Empfehlungen wert ? Betriebswirtschaftlich auf Wachstumskurs und was bremst die Aktie von Jenoptik eigentlich aus : Lieferkettenprobleme, Ukrainekrieg, Rezessionsängste ? Das sind alles vorübergehende Probleme ? Alles unverständlich !  

4811 Postings, 4512 Tage sonnenschein201021

 
  
    
1
18.07.22 19:23
ist ein super EK...
Verkauf der Rüstungssparte sollte zu best Preis möglich sein
und dann ist die Firma clean and green ;-)
Erstaunlich, dass der Kurs hier nahe Jahrestief herumkrebst.  

92 Postings, 1553 Tage HaseoneUnglaublich

 
  
    
09.08.22 19:09
Minus 4%.  

208 Postings, 2028 Tage Endstation@1012

 
  
    
1
10.08.22 14:19
Der Verkauf von Vincorion wurde bereits am 30.06. als abgeschlossen gemeldet.
"Jenoptik schließt Veräußerung von VINCORION erfolgreich ab"
https://www.jenoptik.de/news/pressemitteilungen/...rion-abgeschlossen  

236 Postings, 412 Tage Sonora.XGute Zahlen...

 
  
    
10.08.22 18:38
.. von daher bin ich seit heute dabei, mal schauen wo die Reise hingeht.  

12950 Postings, 4325 Tage crunch timecharttechnisch an wichtiger Stelle angekommen

 
  
    
1
17.10.22 13:39
Aktuell ist man wieder an den seit 2009 steigenden Aufw.trend zurückgelaufen. Und zudem auch im Bereich der horizontalen Unterstützung von ca. 19/20?. Wäre besser man bleibt hier nicht zu lange in der engen Nähe, damit man nicht im Falle eines eventuellen nochmaligen Gesamtmarkt-Absacker diese Marken doch aufgibt und dann technische Anschlußverkaufe kommen könnten.  Bestes Mittel wäre natürlich  Q- Zahlen und Prognoseupdates in nicht zu ferner Zukunft  zu bringen die den Markt erstmal wieder etwas beruhigen bzw. besser sind als die gegenwärtig vom stark gestiegenen Pessimismus geprägten Markterwartungen.  
Angehängte Grafik:
chart_all_jenoptik.png (verkleinert auf 34%) vergrößern
chart_all_jenoptik.png

472 Postings, 1043 Tage EscalonaNews

 
  
    
10.11.22 07:40
JENA (dpa-AFX) - Der Vorstand der börsennotierten Jenoptik AG legt am Donnerstag in Jena Geschäftszahlen für die ersten drei Quartale in diesem Jahr vor. Im ersten Halbjahr hatte der Thüringer Technologiekonzern von Bestellungen aus der Halbleiterindustrie profitiert. Der Vorstand hatte darauf hin die Geschäftsprognose für 2022 angehoben. Erwartet wird ein Jahresumsatz zwischen 930 und 960 Millionen Euro bei weiter verbesserter Profitabilität. Ursprünglich waren mindestens 900 Millionen Euro angepeilt worden. 2021 lag der Konzernumsatz bei 751 Millionen Euro. Der Konzern beschäftigt nach eigenen Angaben rund 4300 Mitarbeiter, davon etwa 1500 in Jena./rot/DP/he

https://www.wallstreet-online.de/nachricht/...n-legt-geschaeftszahlen  

39778 Postings, 8244 Tage Robinfällt

 
  
    
10.11.22 08:06
bei Tradegate  . Test 22,6 ????  

12950 Postings, 4325 Tage crunch timeam Ende geht es eben mehr um Gewinn als um Unsatz

 
  
    
10.11.22 11:20

So nett das Umsatzwachstum vielleicht klingt, gegenwärtig hat man doch ein Margenproblem beim Nettogewinn. Von daher reagiert der Kurs heute etwas verschnupft auf die Zahlen. Allerdings ist es eigentlich auch schon etwas länger bekannt, daß Jenoptik eben dieses Manko bei der Netto-Marge hat. Entsprechend sollte das auch schon in gewissem Rahmen eingepreist sein. Vielleicht waren auch einge private Zocker kurz vor den Zahlen noch aufgesprungen in der Hoffnung auf eine positive Überraschung beim Gewinn. Diese Klientel hat vielleicht am Handelsbeginn wieder sofort verkauft (entsprechend der schnelle Absacker) und jetzt bestimmen eher die instit. Investoren weiter wie sie mit den Zahlen kursmäßig umgehen sollen. Angesichts der gegenwärtig wieder etwas festeren Gesamtbörsen und der wachsenden Hoffnung in 2023 geht es allgemein dem Chipsektor wieder etwas besser, könnte der Kurs sich vielleicht auch mit dem jetzigen Zahlenwerk wieder fangen. Aber eben weniger wegen den 22er Zahlen, sondern wg. der Hoffnung auf 2023 . Kommt eben jetzt darauf an wie in der nächsten Zeit das Sentiment gegenüber dem Chipsektor ( und dessen Ausrüster) bleibt.

Das der Umsatz am Ende jetzt in der Prognosespanne von 945-960 Mio bleibt anstatt bei  930-960 Mio ist für mich eher Nebensache. Die Spanne war eh schon relativ eng und es wurde jetzt auch nur gesagt, daß man mindestens in die Mitte der alten Spanne erreichen will. Von daher wurde die Unterseite  beim Umsatz nur um überschaubare 15 Mio. angehoben. Schöner wäre gewesen, wenn man auf Seiten der Netto-Margen etwas besseres hätte vermelden können. Es wäre also wichtig, daß Jenoptik es künftig besser gelingt ihre Produkte mit höheren Preisen zu verkaufen bzw. den Umsatz deutlich klarer zu steigern, um so den Margenschwund wieder zu kompensieren. Denn auf der Kostenseite sehe ich wenig Möglichkeiten gegenwärtig viel noch zu senken. Und man sollte nicht die Naivität haben beim Zahlenwerk nur auf EBITDA zu schauen. Denn das ist eben alles B(efore) die ganzen realen weiteren Belastungen den Konzerngewinn drücken, wie z.B. die höheren Steuern. Für das KGV ist z.B. EBITDA völlig irrelvant.

Technologiekonzern Jenoptik mit Umsatzsprung - Nettogewinn geht aber zurück
https://www.ariva.de/news/...ik-mit-umsatzsprung-nettogewinn-10417327
".t. Für 2022 werde nun ein Umsatz in der oberen Hälfte von 930 bis 960 Millionen Euro angepeilt.. Unter dem Strich schrumpfte der Gewinn um rund 23 Prozent auf knapp 21 Millionen Euro. Der Rückgang hing auch mit höheren Steuern zusammen...."

 
Angehängte Grafik:
chart_week_jenoptik-.png (verkleinert auf 34%) vergrößern
chart_week_jenoptik-.png

3393 Postings, 4573 Tage nuujMal langfristig gesehen

 
  
    
1
27.12.22 15:58
Jenoptik ist bei der Lasertechnik gut aufgestellt. Da kommt nun die letzten Tage die Meldung einer gelungenen Kernfusion mit Hilfe von Lasern.  Da könnte man glatt versucht sein, in Jenoptik und auch in Siemens Energie zu investieren (mit dem Kleinaktionärsgeld). Die Entwicklung wird sich wohl so 20 Jahre in die Länge ziehen. Irgendwann kommt der Punkt der Energieversorgung (Strom) mit Kernfusion und Wasserstoff. Ich glaube, man erlebt zurzeit eine historische Wende; nur merkt man es nicht.
Die Entwicklungen sind durch viel F & E entstanden. Das vorwiegend in entsprechenden Staaten. Tumbe Staaten investieren nur in die Verteidigung.  

236 Postings, 412 Tage Sonora.XWerde vermutlich seit langer Zeit...

 
  
    
17.01.23 20:38
.. mal wieder eine HV besuchen. Hier lohnt es sich.  

7683 Postings, 546 Tage Highländer49Jenoptik

 
  
    
30.01.23 14:17

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
39 | 40 | 41 | 41  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben