UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

Lufthansa 2012-2015: wohin geht die Reise...

Seite 1 von 1828
neuester Beitrag: 13.07.20 08:16
eröffnet am: 18.04.12 19:02 von: sir_rolando Anzahl Beiträge: 45687
neuester Beitrag: 13.07.20 08:16 von: RaketenKran. Leser gesamt: 6753116
davon Heute: 1322
bewertet mit 62 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1826 | 1827 | 1828 | 1828  Weiter  

1204 Postings, 3545 Tage sir_rolandoLufthansa 2012-2015: wohin geht die Reise...

 
  
    
62
18.04.12 19:02
Ich dachte mir langsam wirds Zeit für einen neuen Thread wo einerseits Chart-Diskussionen nicht erwünscht sind (es gibt ja bereits ein Eigenen) und andererseits auf die Zukunfts-Chancen der LH näher eingegangen werden soll.

Ich sehe im Moment folgende Risken:

* weltweiter wirtschaftlicher Abschwung
* möglicherweise dramatische Ölpreissteigerung Richtung 150$ (obwohl es im Moment eher umgekehrt aussieht)
* AUA-Umstrukturierung
* diverse Streiks
* EU-co2-Steuer mit gefahr, daß China&Co europäische Luftlinien mit Strafzöllen belegen
* Vielleicht kommt wieder ein Vulkanausbruch mit Flugverboten usw.....


...und andererseits große Chancen, da:

* die Aktie nahe des absoluten Tiefstkurs notiert
* weit unter Buchwert
* Verlustbringer wie BMI oder Jade (Cargo) verkauft/geschlossen wurden
* die Umstruktierung der AUA/Germangwings im vollen Gange ist
* bereits ein neues 1,5Milliarden Sparprogramm veröffentlicht wurde
* Konkurrenten wie AirBerlin oder AirFrance straucheln und massiv Flüge kürzen
* der eindeutige Trend zur besseren Auslastung voranschreitet
* niedrigere Dividende bedeutet gleichzeitig Einsparungen im dreistelligen Millionenbereich
* mit dem neuen CEO Franz jetzt ein Profi am Steuer ist, der es auch bei der Swiss eindrucksvoll geschafft hat den Turnaround zu erzielen
* sinkender Ölpreis (ist ja nicht nur Risiko sondern auch Chance) - bei erwarteten Kerosinaufwände in 2012 von >7milliarden Euro zählt jedes Prozent


persönliches Fazit: ich erwarte mir spätestens in 2014 eine Gewinnrentabilität von mindestens 3% -> bei 30miliarden Umsatz wären das 900-1000mio. was weiters einen Gewinn/Aktie von ca. 2? bedeutet -> bei einem fairen 10er KGV würde das einen Kurs von 20? bedeuten...  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1826 | 1827 | 1828 | 1828  Weiter  
45661 Postings ausgeblendet.

105 Postings, 18 Tage RaketenKranichHätte hätte Fahrradkette

 
  
    
12.07.20 17:31
Mal abgesehen von den ganzen "sollte" "hätte" blabla wollen wir mal den Fakt das Lufthansa den gesamten deutschen Luftverkehr jetzt ein Monopol hat nicht vergessen. Es steckt kein "sollte" in MONOPOL. Das wird den Verlust dieses Jahr natürlich minimieren, die Frage ist nur in welcher Höhe und nicht ob.

Zum zweiten Fakt: um die Slots scheint sich keiner zu reisen. Der Chef von Wizzair will sie nicht, hat er in einem Interview verlauten lassen.

Und ob RyanAir nach der eigenen Notkreditaufnahme nun Bock auf hochriskante Expansionspläne hat darf man bezweifeln. Jetzt gibts von mir auch ein sollte. Die Lufthansa sollte wohl alle slots behalten, das Deutschland Monopol gab's gratis.  

4114 Postings, 5619 Tage 123456a@RaketenKrani.

 
  
    
12.07.20 18:30
So siehts aus. Bekommst so von mir einen grünen.  

1086 Postings, 1358 Tage summerrainsVerschärfte Coronamaßnahmen in Spanien

 
  
    
12.07.20 19:54
BARCELONA/MADRID (dpa-AFX) - In Spanien ist erstmals seit Lockerung der Corona-Maßnahmen im Juni wieder eine Ausgangsbeschränkung angeordnet worden. Die Menschen in der Stadt Lleida und sieben umliegenden Gemeinden dürfen ab Montag das Haus daher nur noch zur Arbeit, zum Einkaufen oder wegen dringender Angelegenheiten wie etwa Arztbesuche verlassen, berichtete die Zeitung "La Vanguardia" am Sonntag unter Berufung auf die Regionalregierung von Katalonien.

Damit wurden Maßnahmen in der im Westen Kataloniens gelegenen Region weiter verschärft, die schon seit einer Woche für mehr als 200 000 Menschen gelten. So war das Gebiet, in dem es einen Anstieg der Infektionszahlen gibt, bereits weitgehend von der Außenwelt abgeriegelt worden. Seither kontrolliert die Polizei die Zufahrtsstraßen.

In den Krankenhäusern im Bereich von Lleida würden inzwischen schon mehr als 100 Covid-19-Patienten behandelt, berichtete "La Vanguardia". In ganz Katalonien, wo es auch in der Stadt L'Hospitalet de Llobregat unmittelbar südlich von Barcelona vermehrt neue Corona-Fälle gibt, wurden binnen 24 Stunden am Sonntag 816 neue Infektionen mit dem Sars-CoV-2-Virus registriert. Das waren mehr als doppelt so viele wie noch am Samstag, als 361 Fälle gemeldet wurden.

Für die LH kein gutes Signal aus Spanien.
i.n.m.M

 

4114 Postings, 5619 Tage 123456a@summerrains

 
  
    
1
12.07.20 20:20
Willst Du jetzt allen ernstes, jede Meldung für die Lufthansa negativ darstellen?
Wenn in China ein Sack Reis umfällt, ist es wohl auch negativ für die Lufthansa, weil das Frachtabkommen wohl einbrechen wird!
Sorry Leute. Aber soll sowas sachliche Diskussionen beinhalten?
Spanien ist wohl einer der Hauptflugachsen der Lufthansa!  

4114 Postings, 5619 Tage 123456aHoffnung und Dämpfer in einem...

 
  
    
12.07.20 20:27
Atemzug. So würde ich es beschreiben.
Nachdem erste Tests mit dem Impfstoffkandidaten von Biontech und Pfizer erfolgreich waren, erwägt Biontech-Chef Sahin schon für Ende des Jahres eine Zulassung zu beantragen. Millionen Impfdosen könnten zudem vorproduziert werden. Gleichzeitig jedoch bremst der Medizinier die größte Euphorie.
 

105 Postings, 18 Tage RaketenKranichCluster Lockdowns

 
  
    
12.07.20 20:47
sind die Lösung. Ob Peking, Gütersloh, Lleide. Und so wird die Welt mit oder ohne Impftstoff wieder zum Normalzustand zurückkehren. Außer die USA, Brasilien, Schweden und ein paar andere, da ist die Herdenimmunität bis Ende des Jahres erreicht.  

105 Postings, 18 Tage RaketenKranichDie LH Slots

 
  
    
12.07.20 20:48
scheinen nicht so interessant für andere. Hier ein Zitat des WizzAir Chefs.

József Váradi: Lufthansa muss in Frankfurt und München jeweils Slots für vier Flugzeuge aufgeben. Das sind zwei Prozent ihrer dortigen Kapazität. Das ist irgendwie lächerlich. Sie geben zwei Prozent ihrer Kapazität ab und bekommen dafür neun Milliarden Euro. Das sieht nicht nach einem fairen Handel aus. Was uns angeht: Wir schauen uns alle Möglichkeiten an. Aber wir achten sehr auf die Kosten und auch darauf, ob wir an einem Flughafen weiter wachsen können. Frankfurt und München sind sehr teure Flughäfen, daher haben wir im Moment kein großes Interesse  

105 Postings, 18 Tage RaketenKranichImpftstoff von BioNTech

 
  
    
12.07.20 20:53
will noch Zulassung bis Ende des Jahres. Moderna,
AstraZeneca sind viel weiter. Deren Impftstoffe werden schon millionenfach für Deutschland produziert während wir hier schreiben.


https://www.n-tv.de/panorama/...ezember-moeglich-article21904558.html  

278 Postings, 109 Tage GearmanBionTech produziert auch vor

 
  
    
12.07.20 21:11
Aber entscheidend ist die Zulassung.
Außerdem: Wie lange wirkt der Schutz? Momentan eher ernüchternde Testergebnisse: Viele bereits Infizierte sind nach relativ kurzer Zeit kaum noch immun.
Lokale Lockdowns und Normalität? Solche Maßnahmen haben gerade auf die Reisebranche und damit LH ein erhöhtes Geschäftsrisiko.  

4372 Postings, 689 Tage S33001234

 
  
    
1
12.07.20 21:32
Jetzt wird es nur zeit das der dusselige Markt begreift das er unrecht hat und nur du alles durchschaut hast ;)  

105 Postings, 18 Tage RaketenKranichTja Lufthansa

 
  
    
12.07.20 21:37
ist die einzige Airline der Welt die eine Rückbringarantie bietet. Mit wem schickt der Bosch, der Daimler, der VW, Continental und alle 30 Dax, alle 30 Mdax und alle 30 Sdax Konzerne Mitarbeiter ausschließlich in die Welt? Na? Natürlich ausschließlich Lufthansa. Der Rest ist Geschichte.

In Deutschland hat Lufthansa seit einer Woche ein Monopol. 600 ? kann man nach Bangkok fliegen, vielleicht aber auch bald der Preis für Frankfurt - München? Schauen wir mal.  

Clubmitglied, 23081 Postings, 5222 Tage minicooper123456...das hört sich nicht gut an

 
  
    
12.07.20 21:54
Vor dem Hintergrund dramatisch steigender Coronavirus-Infektionen in den USA hat sogar US-Präsident Trump eine Maske getragen.
https://www.bild.de/politik/ausland/politik-ausland/corona-krise-in-den-usa-wenn-das-der-ruhige-sommer-ist-was-wird-dann-im-winter-71840276.bild.html
-----------
Schlauer durch Aua

4372 Postings, 689 Tage S3300RaketenKranich

 
  
    
12.07.20 21:55
Klar, Frankfurt München für 600 Euro. Sofern du nicht gerade Mister CEO persönlich bist bläst dir das Travel Management den Marsch und du sitzt im Zug.
Manche hier haben echt Vorstellungen.  

1177 Postings, 475 Tage RoothomTräume...

 
  
    
12.07.20 22:32
" 600 ? kann man nach Bangkok fliegen, vielleicht aber auch bald der Preis für Frankfurt - München?"

Schaun mir mal, ob das dann jemand bucht.

Bei DB in knapp 3h für 94? direkt in die Stadt.

Wer fliegt da überhaupt???

 

105 Postings, 18 Tage RaketenKranich20.000.000

 
  
    
13.07.20 00:16
Millionen fliegen innerdeutsche. 50 ? aufs Ticket aufgeschlagen, ups ne Milliarde den Gewinn gesteigert. 100 drauf, ups 2 Milliarden den Gewinn gesteigert. Monopole sind Gelddruckmaschinen. Wollt ihr wissen wie es war als Lufthansa 2018 ein Monopol hatte und wieviel die Preise gestiegen sind und ob das Kartellamt ein problem damit hatte und was für gewinne LH in 2018 eingefahren hatte. Klar dieses Jahr wird's keine Gewinne geben, es wird aber auch nicht so schlimm wie manche es sich erträumen. Die Antwort auf mein Fragen: 30% Preisanstieg (das sind wir eher bei den 100?). Kartellamt fand's voll ok.
Happy Shorting. Nicht das der Thiele doch noch Hunger auf mehr bekommt, denn der kennt ganz andere Kennzahlen als ihr und er wird lange vor euch handeln ;)  

105 Postings, 18 Tage RaketenKranichSteckt eure Shortgewinne doch

 
  
    
13.07.20 00:20

105 Postings, 18 Tage RaketenKranichFutures satt grün

 
  
    
13.07.20 00:24
Schauen wir mal morgen. Das QE der FED läuft weiter ;)  

3347 Postings, 4083 Tage kbvlerRüchholgarantie

 
  
    
1
13.07.20 01:00
EIn WItz - war in Bulgarien und mein Rückflug wurde gecancelt.

Das Schlimme - gleicher Tag ABendmaschine war buchbar.

Warum Rückholgarantie ein WItz ist......

weil mit meiner Cancelation ZERO Umbuchungsalternative kam und wer dann vom AUsland schön die Hotline anruft........Pech gehabt soll zahlen
weil mein Ticket schon ein umgebuchtes war von einer anderen Cancelation.

Bravo! Und EMails .....so was hat doch LH nicht nötig EMails von Kunden mit Buchungsnummern im Betreff zu bearbeiten innerhalb von 7 Tagen.

Hallo!!! Hören hier eigentlich ein paar nciht den Knall den so etwas langfristig bringt!  

3347 Postings, 4083 Tage kbvler20 Mio innerdeutsche Flüge

 
  
    
13.07.20 01:03
ja weil sie günsitg waren.

Kenne viele die anstelle Bahn mit FLugzeug innerdeutsch gereist sind - aber ausschliesslich wegen Preis.

Und mit euren Wellen - dieses WE EU Raum nicht mehr offen wegen COrona.

Ungarn und Österreich lassen keine RUmänen und Bulgaren mehr rein ohne Testnachweis sein Freitag nacht.
Griechenland macht auch Restriktionen mit Tests bei vielen EU Ländern seit diesem WE  

3347 Postings, 4083 Tage kbvlerWizz AIr

 
  
    
13.07.20 01:06
fliegt - cancelt auch nicht, wenn die Maschine keine 70% AUslastung hat - Preise super niedrig

ABER

Gepäck deutlich teurer geworden und Kunde fliegt auch eigene Verantwortung was Corovid angeht.


Macht man ja bei LH im Endeffekt auch, weil jetzt mich hinsetzen und LH verklagen ist auch wieder Zeit.

Nur nach der Erfahrung können sie sich ihre "Rückholgarantie" sonst wohin schieben.  

3086 Postings, 800 Tage walter.euckenkundenzufriedenheit wäre genau jetzt wichtig

 
  
    
1
13.07.20 06:53
drei-, viermal umgebucht werden kurz vor abflug - sowas erhöht die kundenzufriedenheit nicht.

gerade jetzt im neustart wäre kundenzufriedenheit wichtig. aber was lufthansa gerade abliefert geht gar nicht. kunden werden behandelt, als wären sie fracht.

die lufthansa will auf teufel komm raus die auslastung erhöhen und bucht die kunden solange um, bis die auslastung einigermassen stimmt. wie dies bei kunden ankommt interessiert die keine bohne.

erst muss man im vornherein bezahlen (welche branche erlaubt sich das sonst?) und dann wird man hin- und hergebucht wie ein stück fracht.

es hat sich nichts geändert, der kunde kommt bei lufthansa zuletzt. tiefer in der hierarchie stehen nur noch die aktionäre.

schönen tag!  

4114 Postings, 5619 Tage 123456a@walter.eucken

 
  
    
13.07.20 07:26
Leider absolut richtig.
Das hat die Lufthansa bisher total verschlafen.
Aber auch zuvor, war die Lufthansa in diesem Bereich nicht Top!
Auch ich habe es am eigenen Leib erfahren, als ich mit der IR Abteilung kommunizieren wollte.  

105 Postings, 18 Tage RaketenKranichKbvler

 
  
    
13.07.20 08:13
Du hast da was nicht mitbekommen, die Flugpreise wurden beim letzten innerdeutschen Monopol in 2018 um 30 Prozent angezogen. Günsti? nie war es so teuer wie 2018 in Deutschland zu fliegen. Und sind die Leute weniger geflogen. Nö. Merkst du was. Das einzige was sie noch com fliegen abhält ist die diffuse Angst vor Corona, aber komme gerade aus Österreich zurück. Sauna? Voll. Abstand? Keiner. Mundschutz? Keiner. In einem Flugzeug werden wahrscheinlich bald viel schärfere Bedingungen herrschen als im Rest des Landes. Angst verschwindet langsam.  

105 Postings, 18 Tage RaketenKranichKbvler

 
  
    
13.07.20 08:16
Bist du zurück oder hockst du immer noch da? Also hat es doch funktioniert. Immo muss die Lufthansa noch die optimale Frequenz suchen. Das rüttelt sich schon. Aber ja man sollte mit seinen Kunden besser umspringen.  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1826 | 1827 | 1828 | 1828  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  1 Nutzer wurde vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Realitätsverlust