UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

DAX 14.462 1,6%  MDAX 29.750 1,1%  Dow 33.213 1,8%  Nasdaq 12.681 3,3%  Gold 1.854 0,0%  TecDAX 3.179 2,7%  EStoxx50 3.809 1,8%  Nikkei 26.782 0,7%  Dollar 1,0737 0,0%  Öl 118,8 1,0% 

TeamViewer AG - Hype oder echte Kursrakete?

Seite 1 von 396
neuester Beitrag: 27.05.22 14:50
eröffnet am: 13.09.19 22:24 von: TheseusX Anzahl Beiträge: 9889
neuester Beitrag: 27.05.22 14:50 von: Breisgauer Leser gesamt: 2446941
davon Heute: 1109
bewertet mit 21 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
394 | 395 | 396 | 396  Weiter  

1272 Postings, 1927 Tage TheseusXTeamViewer AG - Hype oder echte Kursrakete?

 
  
    
21
13.09.19 22:24
Das Unternehmen:
TeamViewer ist eine Fernwartungssoftware für Screen-Sharing, Videokonferenzen, Dateitransfer und VPN. Die Software arbeitet als Online-Dienst durch Firewalls und NAT sowie Proxy-Server hindurch. TeamViewer funktioniert nur mit der Internetprotokoll-Version 4 (IPv4). Im Gegensatz zu VNC nutzt es ein proprietäres Protokoll. Für Privatnutzer ist TeamViewer als Freeware verfügbar.

Die Software wurde erstmals 2005 durch die Göppinger TeamViewer GmbH vorgestellt. Derzeit arbeiten mehr als 700 Mitarbeiter in Niederlassungen in Deutschland, USA, Australien, Großbritannien und Armenien für das Unternehmen.

Die Homepage:
https://www.teamviewer.com/de/

Der Börsenstart:
Seit gestern können Aktien gezeichnet werden - die Spanne beträgt 23,50 Euro bis 27,50 Euro. Daraus würde sich eine Marktkapitalisierung von etwa 4,7 bis 5,5 Milliarden Euro ergeben. Der Börsenstart ist für den 25. September geplant. Es dürfte Deutschlands größter Börsengang eines Technologieunternehmens seit dem Platzen der Dotcom-Blase werden - bei einigen werden sicherlich die Alarmglocken klingeln. Die Umsätze dürften heuer bei nur etwa 320 Millionen Euro liegen (extrem niedrig gemessen an der erwarteten Marktkapitalisierung) - die Ergebnismarge liegt etwa bei traumhaften 50 %. Auch das Umsatzwachstum ist bombastisch. Die Software des Unternehmens wird gegenwärtig auf sage und schreibe 340 Millionen Geräten aktiv eingesetzt.

-> wie immer freue ich mich auf interessante, spannende und offene Diskussionen
-> bitte keine Pusher und Basher - versucht bitte realistisch zu bleiben in alle Richtungen  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
394 | 395 | 396 | 396  Weiter  
9863 Postings ausgeblendet.

891 Postings, 1442 Tage ChilliwilliOk

 
  
    
18.05.22 21:11
Screenshot darf ich nicht.....schaut euch mal die letzten 15-20 DGAP an und die darin beschriebenen Aktienbewegungen.Das ist nicht normal  

4057 Postings, 4264 Tage sonnenschein2010nun gut

 
  
    
1
19.05.22 14:17
das Volumen ist auf jeden Fall deutlich rückläufig,
Ist eine eher theoretische Frage, wo der Kurs ohne ARP stehen würde.
Die Bank könnte auch jeweils ganz entspannt zum XETRA Schluss zuschlagen...

Mich erstaunt mehr, dass TV - bei den gebenen Zukunftsaussichten - über Monate auf diesem
Nach-Crash-Kurs bleibt...

Aber das hat auch irgendwann ein Ende.  

456 Postings, 1096 Tage RainybruceEs wird ein Ende haben...

 
  
    
2
19.05.22 15:03
Man muss sich neben dem laufenden ARP (hier wundert mich eher, dass lt. der Angaben von TMV in den letzten 3 Tagen der letzten Woche das ARP keine Rückkäufe getätigt hat) auch immer mal wieder vor Augen führen das

A - diese Aktien noch nicht "eingezogen" also vernichtet wurden. Erst dann wird sich das auf den Float auswirken und somit auch im Kurs sichtbar werden, denn
B - haben wir, wie unten zu sehen, noch immer 4,57 % Shortseller an Board, was knapp 9.189.000 Aktien enstpricht, die mit Vernichtung der Aktien aus dem ARP dann (ausgehend von der Maximalmenge 20.000.000 ARP, die aufgrund des geringeren Sharepreises auch erreicht werden sollten, wenn das ARP komplett durchgezogen wird) aus einem geringeren Float zurückkaufen müssen. Irgendwann macht es keinen Sinn mir abzuwarten oder noch weiter zu shorten.
C - der Markt aktuell einfach nur katastrophal läuft, jedoch durch Coronamaßnahmen (Helikoptergeld in den USA, Wirtschaftsstützen in der EU) und durch den Krieg in der Ukraine (weitere Neuverschuldung aller westlichen Staaten) soviel Geld in den Markt gepumpt wurde wie noch nie. Dieses Geld befeurert die Inflation, ja - andererseits wird dieses Geld auch irgendwann den Weg in die Märkte finden. Denn die Unternehmen leiden nur bedingt unter der Inflation, so lange der Kunde zahlungswillig bleibt. Man beachte, was mit allen Indizies nach vorherigen Wirtschaftskrisen passiert ist, eben weil in den Crashzeiten Geld gedruckt wurde. Sei es um Banken zu retten, oder die Wirtschaft zu stabilisieren. Ich sehe das mit als größten Faktor, der in mittelfristiger Zukunft die Märkte steil nach oben bewegen wird. Und damit alles Werte, die diese Krisen überlebt haben.

 
Angehängte Grafik:
shorts_gesamt.jpg (verkleinert auf 71%) vergrößern
shorts_gesamt.jpg

4057 Postings, 4264 Tage sonnenschein2010gut analyisert@Rainybruce

 
  
    
1
19.05.22 15:17
dennoch geht Point72 auf dieeem niedrigen Niveau ordentlich Short, weshalb?

Mit diesem Satz kann ich wenig anfangen:

" Man beachte, was mit allen Indizies nach vorherigen Wirtschaftskrisen passiert ist, eben weil in den Crashzeiten Geld gedruckt wurde.Ich sehe das mit als größten Faktor, der in mittelfristiger Zukunft die Märkte steil nach oben bewegen wird. Und damit alles Werte, die diese Krisen überlebt haben. "

A) Die FED verlässt aber gerade den Weg des billigen Geldes und das wird sich in 2022 auch nicht ändern- der Inflation weden sie dennoch damit nicht beikommen, ergo nicht vergleichbar

B) Lieferketten weiter angespannt, erste Anzeichen für Besserung, das würde die Märkte gut befeuern und auch A) das Inflationsproblem verbessern...

C) Die allg. Weltlage, da gibt es leider kaum Bewegung in die "richtige" Richtung, also Frieden.
Das wäre die größte Entspannung, die es geben könnte...  

456 Postings, 1096 Tage RainybruceGeldmengen

 
  
    
2
19.05.22 15:46
M2 USA Ende 2019:    15.325 T$
M2 USA aktuell:     21.840 T$
Entwicklung:     + 42,5 %

M2 EU Ende 2019:     12.500 Mrd ?
M2 EU aktuell:     15.000 Mrd ?
Entwicklung:     + 20 %

DowJones seit Ende 2019: +10,7 %
S&P 500 seit Ende 2019:  + 21,2 %
Nasdaq seit Ende 2019:   + 25,3 %

Dax seit Ende 2019:  + 4,1%
TecDax seit Ende 2019:  - 1,3 %

Ich hoffe, hier wird die Diskrepanz klar. Es wurde viel mehr Geld in die Wirtschaft gepumpt (und in den USA auch an die Endverbraucher) als im Markt und an den Börsen gelandet ist. Und das wird auch die Anhebung der Zinsen nicht in diesem Rahmen beheben. Das Geld muss irgendwann in den Markt.    

456 Postings, 1096 Tage RainybrucePoint72

 
  
    
19.05.22 15:56
Tja, und warum auf diesem Niveau noch neue Shortplayer auftauchen? Darauf hab ich keine direkte Antwort. Das einzige, was mir plausibel erscheint ist, dass man den Preis niedrig halten möchte - egal wie... zu welchem Zwecke? Warten wir mal bis die TMV in eine SE umgewandelt wurde...  

1096 Postings, 4659 Tage sun66TMV wieder mal unberechenbar

 
  
    
1
19.05.22 17:59
Heute höher als erwartet unten abgeprallt : 11,4x € - hatte ja auf ca. 11,2x spekuliert.
Aber bei TMV weiß man nie... Heute wieder ruckzuck hoch auf 12,2x

Egal - Mir sind steigende Kurse in jedem Fall lieber als fallende :-)

NUR MEINE MEINUNG - AHNUNG HABE ICH KEINE

 

1940 Postings, 1512 Tage crossoveroneEs sollte klar sein:

 
  
    
2
19.05.22 21:37
Das der Bereich, um 11 EUR zu einem festen Boden geworden
ist. Und es schon gravierender Erschütterungen bedarf, diesen
Bereich merklich zu unterschreiten. M. M.  

124 Postings, 390 Tage Bobo7schläferVerkäufe

 
  
    
2
20.05.22 09:46
Was mich aber zunehmend nervt sind die kleinen Gewinnmitnahmen sobald die Aktie mal 0,5 EUR nach oben geht… warum nicht bleiben und weitaus mehr kassieren? Ich mag trader einfach nicht… können die nicht lieber 8ns Casino gehen?

Börse ist einfach nur noch zock… die Politik sollte Shorts verbieten und gut ist…  

3560 Postings, 2427 Tage Xenon_XDer Ausbruch wird schon noch kommen

 
  
    
1
20.05.22 10:44
Geduld ist eine Tugend die halt nicht jeder hat...  

245 Postings, 1027 Tage tomwe1Irgendwann bricht sie aus

 
  
    
2
20.05.22 10:45
Das deutet sich meiner Meinung nach an,

So Long,

Tom  

128 Postings, 774 Tage Breisgauer"Irgendwann bricht sie aus"

 
  
    
20.05.22 12:24
Kaum die 12,80 angekratzt, legen die Heuschrecken wieder los ... bei dem positiven Umfeld heute sollte eigentlich die 13 fallen - ob heute Abend wenigstens die 12,50 halten?  

4057 Postings, 4264 Tage sonnenschein2010hattest

 
  
    
20.05.22 12:44
du nicht alle TV abgestoßen?
oder hab ich was verpasst...
12,50 sollten locker drin sein und Mo dann > 13

Danke rainbruce für die Auflistung, sehr interesant.
ggf. ein Grund weshalb der Dax stabiler geblieben ist als die US Indizes...
Auf jeden Fall erfreulich, dass bzgl. B) schon mal gute NAchrichten kamen (CHINA)

 

128 Postings, 774 Tage Breisgauer@sonnenschein2010

 
  
    
20.05.22 12:58
Habe mich bei den Tiefs in den vergangenen Wochen wieder Päckchen für Päckchen eingekauft und bin mit dem Spielgeld mittlerweile fast "all in". Konnte damit zumindest meinen EK auf EUR 17,28 senken ... (bei 4.240 Stk. könnt Ihr meinen Gesamtverlust ausrechnen). Zwar hält sich der Tech-Markt momentan gut - traue dem heutigen Braten trotzdem nicht so richtig.  

213 Postings, 844 Tage JBelfortBreisgauer

 
  
    
21.05.22 12:28
Du hast 4240 Stück mit Spielgeld gekauft?  

128 Postings, 774 Tage Breisgauer@JBelfort

 
  
    
21.05.22 15:25
Ja, die haben sich in den letzten Wochen angesammelt ... da tun 80 Cent runter (wie am Mittwoch) schon mal weh ...  

124 Postings, 390 Tage Bobo7schläferKenne den Schmerz

 
  
    
23.05.22 12:54
Habe 2230 stk und mittlerweile nen ähnlichen EK
Tut weh kann ich sagen…  

1029 Postings, 374 Tage maurer0229So eine grottige Analyse....

 
  
    
2
23.05.22 15:23
Ich nehme mal das Kursziel runter, wie die Gemengelage mit den Shorties zu schlecht ist????
Was ist das denn für eine Begründung, kaum auszuhalten.
So leicht möchte ich auch mal mein Geld verdienen....


DJ RESEARCH/UBS senkt Teamviewer-Ziel auf 13,90 (16,20) EUR - Neutral
===
Einstufung: Bestätigt Neutral
Kursziel:   Gesenkt auf 13,90 (16,20) Euro

Kurs (10:30): -0,1% auf 12,44 Euro
===
Allenfalls geringe Verbesserungen gegenüber der Konkurrenz im Softwarebereich erkennt Analyst Hannes Leitner von der UBS bei Teamviewer nach Vorlage der Erstquartalszahlen. Einer niedrigen Volatilität stehe bei Teamviewer ein hohes Interesse seitens Short-Positionen vom Terminmarkt gegenüber.
Kontakt zum Autor: maerkte.de@dowjones.com
DJG/mnr/ros
(END) Dow Jones Newswires
May 23, 2022 04:30 ET (08:30 GMT)
Copyright (c) 2022 Dow Jones & Company, Inc.  

456 Postings, 1096 Tage RainybruceIst echt ein Witz...

 
  
    
4
23.05.22 16:05
Jetzt sind schon die Shortanteile/Leerverkäufer die Begründungen für den Verbleib auf niedriegem Niveau?! Weil man sonst nix mehr findet??? Was ist das für ein Müll? Das ARP ist am laufen und von den Analysten schon vergessen? Denen fällt echt nix haltbares mehr ein um den Preis weiterhin auf einem Kursniveau in der Höhe zu halten... wo waren denn diese Analysten mit Ihren Kurszielen, als die Aktie etwa auf 50? stand? Da wurde das Ding hochgejubelt. Der Markt hier ist echt nur noch Casino und Zirkus. Die Hedgefonds stellen die Groupiers und die Analysten stellen die Clowns.  

128 Postings, 774 Tage BreisgauerUBS-Analyst Hannes Leitner

 
  
    
6
24.05.22 12:06
Das scheint ja ein echter Spezialist zu sein! Das hier veröffentlichte er im Oktober 2019 zum Thema Wirecard:  
Angehängte Grafik:
bildschirmfoto_2022-05-24_um_11.png (verkleinert auf 39%) vergrößern
bildschirmfoto_2022-05-24_um_11.png

279 Postings, 39 Tage Stockpicker2022Wofür braucht es eigentl. Analysten?

 
  
    
1
26.05.22 18:26
Oder Verkauf/Kaufempfehlungen?  Jeder kann doch selbst die entsprechenden IR Seiten der Unternehmen studieren und sich ein Bild machen.  Die meisten handeln doch im Interesse von Hedgefonds/Banken aber sicher nicht für Kleinanleger. Insofern kann man sich das alles schenken.
90% Marktmanipulation und unseriöser Scheiß um Kleinanleger abzuziehen.  

1940 Postings, 1512 Tage crossoverone@Stockpicker2

 
  
    
26.05.22 21:03
Die sind noch schlimmer wie die Quacksalber, weil sie die
Kleinanleger am Ring durch die Manege ziehen und abzocken.

Man kann hier nur anraten: Das man seine Hausaufgaben selber
macht und auf die Aaanalysten pfeift!
 

94 Postings, 142 Tage DraculaAnalysten

 
  
    
2
27.05.22 09:05
Der Begriff "Analyst" leitet sich von "anal" ab. - Oder anders ausgedrückt, alles was die sagen und raten ist letztendlich für den Ar...  ;-)  

456 Postings, 1096 Tage Rainybruce4,56%

 
  
    
1
27.05.22 09:25
Was ich mich frage ist, wie sich die Shortseller bei dem immer geringer werdenden Volumen eindecken werden. Wenn man einfach mal davon ausgeht, dass Shortsell.nl mit den 4,56% Shortanteilen richtig liegt, wären das 9.168.838 Aktien. Natürlich werden nicht alle Shorts komplett gecovert, bzw. die Posis geschlossen, aber ein großer Teil davon mit Sicherheit. Gehen wir davon aus, dass 7-8 Mio Shares gecovert werden, dann entspricht das bei dem aktuellen Tagesvolumen von Xetra und Tradegate zusammen irgendwas zwischen 10 und 12 Tagen. Das ist schon eine Nummer. Klar ist, dass die Shortposis zum größten Teil zu Preisen von mehr als 30 ? aufgebaut wurden. Somit ist noch viel Luft für die Hedgefonds. Die Frage ist, wann man anfängt die Posis zu schließen. Bei der Menge wird sich das noch arg im Preis widerspiegeln. Nur wann? Es ist weiterhin Geduld gefragt.

Zur Info (lt. Yahoo-Finance: https://finance.yahoo.com/quote/TMV.DE/key-statistics?p=TMV.DE):

Average-Volume 10 Days: 584.190 Shares
Verage-Volume 3 Month: 1.030.000 Shares

Das Volumen sinkt gewaltig. Bis zum Sturz unter die 25? war das monatliche Handelvolumen bei etwa 16 Mio. Shares., also im Schnitt bei irgendwas um die 800.000 Stück pro Tag auf Xetra. Und da sind auch schon die dicken Brocken von den Stürzen unter 40? und unter 30? drin. Somit sollte ein Handelsvolumen von 500.000 - 600.000 Shares hier die Normalität sein. Vielleicht sogar noch etwas weniger.

Also warten wir mal ab, wann der Erste zuckt und anfängt, die Short-Posi abzubauen.

Lt. letzten ARP-Bericht fehlen noch knapp 5 Mio Aktien, die aus zurückgekauft werden können. Wenn die Börsen sich (hoffentlich) ab jetzt etwas beruhigen und die großen Abverkaufswellen bei den Techwerten vorbei sind (die Quartalsberichte sollten jetzt soweit durch sein) und die Akteure nicht bei jeder FED-Meldung die Nerven verlieren, dann sollte es bald mal nachhaltig nach oben gehen. Und wenn dann noch die Shorties covern, stehen wir schnell wieder über 20?.  

128 Postings, 774 Tage Breisgauer@Rainybruce

 
  
    
27.05.22 14:50
Bin immer noch der Meinung, dass die "Shorties" jeden Abend um 17:30 Uhr auf XETRA covern ... anders sind Summen in den Schlussauktionen und vor Allem: der Kursverlauf nicht zu erklären! Alleine gestern Abend um 17:35 Uhr, Aktien in der XETRA-Schlussauktion: 168.621 Stück, das sind 48% des gesamten Tagesumsatzes!
Vergleich:
- Summe ARP seit Beginn am 03.02.2022: 14.744.444 Aktien
- Summe Schlussauktionen im gleichen Zeitraum: 17.779.890 Aktien!
Hat jemand noch Fragen? Oder besser: Antworten?  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
394 | 395 | 396 | 396  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben