UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

DAX 14.231 1,6%  MDAX 29.430 1,1%  Dow 32.637 1,6%  Nasdaq 12.277 2,8%  Gold 1.851 -0,2%  TecDAX 3.097 1,3%  EStoxx50 3.740 1,7%  Nikkei 26.605 -0,3%  Dollar 1,0732 0,0%  Öl 117,6 2,7% 

Griechenland Banken

Seite 2027 von 2031
neuester Beitrag: 25.05.22 11:06
eröffnet am: 29.01.15 07:08 von: 1ALPHA Anzahl Beiträge: 50762
neuester Beitrag: 25.05.22 11:06 von: lordslowhand Leser gesamt: 9663972
davon Heute: 179
bewertet mit 54 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 2025 | 2026 |
| 2028 | 2029 | ... | 2031  Weiter  

329 Postings, 555 Tage Dividendius@fws - Gr. Banken

 
  
    
05.11.21 11:20
Die Meinung teile ich. Ganz besonders jene zu Piraeus. Bin dort ausgestiegen, als das Hin- und Her mit der KE diskutiert wurde, also noch mit überschaubarem Verlust. Aber der Umgang mit Aktionären hat  sich bei dieser Bank "grauenhaft" manifestiert - das wird sich nicht ändern.  

2096 Postings, 703 Tage slim_nesbitzu #50652 gr. Banken

 
  
    
09.11.21 13:59
ich würde grundsätzlich nur dann Bank- oder Finanzwerte (länderübergreifend) kaufen, wenn ich die vollständig verstehe oder für meine Verhältnisse weitestgehend komplett durchleuchtet habe. Und da bleibt eigentlich nur die NBG über. Ich würde auch zukünftig erstmal nur von der nachkaufen. Und selbst für die NBG rechnen die Analysten mit einem Umsatzrückgang für  1 - 3 Jahre, den es durch Verbesserung des Scorrings zu kompensieren gilt, das undervalued allein bringt sonst nichts.
Das Freizuschaufeln in deren Zahlenwerk habe ich nur gemacht, weil ich es irgendwann angefangen habe und nicht abbrechen wollte. Bei den übrigen Bank wüsste ich nicht wie man das überhaupt hinkriegen wollte.
Und meinem Geld bin ich nicht böse.  

4482 Postings, 8156 Tage fwsKursieren von JP Morgan

 
  
    
18.11.21 22:34
JP Morgan sieht bei griechischen Banken bis zu 35% Aufwärtspotenzial - JP Morgan nur in Piräus neutral

JP Morgan gibt ein Kursziel von 1,50 Euro für Alpha Bank, 1,20 Euro für Eurobank, 3,30 Euro für Ethniki und 1,90 Euro für Piraeus

JP Morgan sieht bei griechischen Bankaktien ein Aufwärtspotenzial von bis zu 35% und hält an seiner Übergewichtung fest, d.h. er erwartet eine Rendite, die über der des Marktes liegt, mit Ausnahme von Piraeus, für das er eine neutrale Position empfiehlt.
Insbesondere in der heutigen, 2. November 2021, 27-seitigen Analyse mit dem Titel "Ahttps://www.bankingnews.gr/analyseis-ektheseis/...-mono-stin-peiraios postcard from Athens: general optimism now in the price, watch ROTEs for further re-rating from here", vorgestellt von bankingnews. gr gibt JP Morgan ein Kursziel von 1,50 EUR für Alpha Bank, 1,20 EUR für Eurobank, 3,30 EUR für Ethniki und 1,90 EUR für Piraeus an.
Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator (kostenlose Version)

https://www.bankingnews.gr/analyseis-ektheseis/...-mono-stin-peiraios

 

4482 Postings, 8156 Tage fwsKursieren=Kursziele

 
  
    
18.11.21 22:35

4482 Postings, 8156 Tage fwsDas größte Potenzial kann man ...

 
  
    
18.11.21 22:47
... nach dem Besuch der Analysten von JP Morgan in Athen und deren Banken-Analyse also zur Zeit bei der Alpha Bank sehen.

 

102 Postings, 332 Tage eisbaer1Löschung

 
  
    
22.11.21 08:55

Moderation
Zeitpunkt: 22.11.21 12:04
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Moderation auf Wunsch des Verfassers

 

 

102 Postings, 332 Tage eisbaer1Piraeus Financial Holdings - Q3-Zahlen v. 19.11.21

 
  
    
22.11.21 09:16

4482 Postings, 8156 Tage fws#659: Auszug aus diesem Bericht und sicher ...

 
  
    
1
24.11.21 13:33
... ebenfalls interessant für die künftigen Zahlen der anderen griech. Banken:

"... The Greek macro provides reasons for solid optimism, as the implementation of reforms, the speeding-up of foreign direct investments and the inauguration of projects under the Recovery and Resilience Facility, have reinforced the growth prospects of the Greek economy. On top, the acceleration of NPE reduction has further strengthened market confidence. ..."

"Die griechische Makroökonomie gibt Anlass zu solidem Optimismus, da die Umsetzung von Reformen, die Beschleunigung ausländischer Direktinvestitionen und die Einweihung von Projekten im Rahmen der Fazilität für Konjunkturbelebung und Widerstandsfähigkeit die Wachstumsaussichten der griechischen Wirtschaft gestärkt haben. Darüber hinaus hat die Beschleunigung des NPE-Abbaus das Vertrauen der Märkte weiter gestärkt."
Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator (kostenlose Version)



 

329 Postings, 555 Tage DividendiusNBG Lagerort

 
  
    
27.11.21 16:58
Hatte einen Teil meiner NBG Aktien in Frankfurt gekauft. Nun wurden die auf meinem Depot im Zuge einer "Kapitalmaßnahme" dort aus- und mit Lagerort Düsseldorf neu eingebucht. Bin darüber nicht erfreut. Weiß jemand was es damit auf sich hat ? Der Titel scheint ja in Frankfurt weiter gehandelt zu werden - zumindest wird auf ariva.de ein Kurs ausgewiesen.  

2 Postings, 179 Tage GoG243NBG: Announcement for share capital decrease

 
  
    
29.11.21 10:41
Hallo zusammen,
weiß jemand von euch was genau die letzten Mitteilung von NBG bedeutet.

Datum: 18.11.2021
Überschrift: Announcement for share capital decrease by reduction of the nominal value of the
share of the company under the name “National Bank of Greece S.A.”

Danke im Voraus  

4482 Postings, 8156 Tage fwsSieht nach einer Bilanzbereinigung mit ...

 
  
    
29.11.21 14:05
... einem Ausgleich der aus den Vorjahren aufgelaufenen Verluste aus.

"NATIONAL BANK OF GREECE S.A.   Announcement for share capital decrease by reduction of the nominal value of the share of the company under the name ?National Bank of Greece S.A.?  The company under the name ?National Bank of Greece S.A.? (the ?Bank?), following the Annual General Meeting of its shareholders, which took place on 30/07/2021 and decided, inter alia (see also the Resolutions of the 2021 Annual General Assembly of NBG dated 30.07.2021), the decrease in the Bank?s share capital by One billion eight hundred twenty-nine million four hundred thirty thousand and three hundred six euros (?1,829,430,306), by reducing the nominal value of each common registered share from ?3.00 to ?1.00 (without any change in the total number of common registered shares), to set off equal cumulative accounting losses of previous years according to what is also described in detail in the Draft Resolutions/Board Remarks on that particular item (item 2) on the ?genda of the General Meeting of 30.07.2021, informs investors that: ?he Ministry of Development and Investments by decision No 2420390/26.10.2021, approved, also in accordance with the relevant decision of the European Central Bank, the amendment of the respective Article (Article 4) of the Bank?s Articles of Association, and said decision was filed on the same day (26.10.2021) with the General Commercial Registry. Following the above decrease, the Bank?s total share capital amounts to ?914,715,153.00 divided into 914,715,153 common shares of a nominal value of ?1.00 each. The Athens Exchange Corporate Actions Committee at its meeting held on 18.11.2021 was informed about the reduction of the nominal value of the Bank?s shares. Following the above, Monday November 22nd, 2021, is determined as the date of change of the nominal value of the Bank?s share to ?1.00. For further information, the shareholders may contact the Shareholders Service Department of the Bank (tel. +30 2103343460, 419, 422 and 411). Athens, 18/11/2021"

https://www.athexgroup.gr/documents/10180/6473245/...50b-4e2c22170fa4

 

4482 Postings, 8156 Tage fwsHier findest du unter ...

 
  
    
29.11.21 14:09
Question:  Item 2, 3. eine Antwort:

"... The  reduction  of  the  share  capital  with  a  view  to  offsetting  equivalent  accounting  losses  does  not bring  about  any  change  in  the  equity  of  the  Bank  and  the  Group  as  reflected  in  the  books.    It  is simply  an  accounting  transfer  of  an  amount  from  one  equity  a ccount  to  another.  Total  equity remains unchanged. ..."  [für den Kurs somit wohl erstmal belanglos]

https://www.nbg.gr/english/the-group/...hareholder_AGM_30-07-2021.pdf

 

2 Postings, 179 Tage GoG243Danke,

 
  
    
29.11.21 15:01
für die Hilfestellung.  

4482 Postings, 8156 Tage fwsNBG: Q3-Zahlen v. 26.11.21

 
  
    
30.11.21 17:53
Falls es überhaupt noch jemanden interessiert, aber vor einigen Tagen gab es von der NBG ganz ordentliche Zahlen: CET1 ratio von 15,9% auf 16,4% gestiegen.

https://www.nbg.gr/english/the-group/...lts_Press_Release_E%ce%9d.pdf

 

329 Postings, 555 Tage Dividendius@fws NBG Q3

 
  
    
2
30.11.21 23:38
.... "falls es noch jemanden interessiert"... wie traurig Recht du hast.

Ich glaub, die Entwicklung könnt etwas steiler gewesen sein. Immerhin ist der Tourismus als treibender Faktor den Umständen entsprechend gut gelaufen. Aber was ist das schon, wenn wieder ein paar Wochen Lockdown anstehen.

Q4 wird dann etwas besser als letztes Jahr sein. Aber nicht so gut, wie erhofft. Aber sein wir ehrlich, der Kurs steht ja auch (noch) besser als letztes Jahr.

Sieht danach aus, als hätten wir halt ein Jahr verloren und müssen mehr Geduld haben. Ausgenommen Investorien in Piräus - die müssen sehr viel Geduld haben. Aber das liegt nun nicht an Covid....

In Summe ein verlorenes Jahr - gemessen an der Erholung von NBG. Aber die wird weitergehen.  

2096 Postings, 703 Tage slim_nesbitmich interessiert das

 
  
    
2
01.12.21 17:18
Siehe # 50647

Meine Prognose erfüllt sich, ich warte nur noch die restlichen bärischen Indikatoren ab und stocke wahrscheinlich auf.
 

4482 Postings, 8156 Tage fwsAlpha: Q3-Zahlen v. 30.11.21

 
  
    
03.12.21 15:10

4482 Postings, 8156 Tage fwsEurobank: Q3-Zahlen bereits am 25.11.21

 
  
    
03.12.21 15:18
"... ?Eurobank?s financial results for Q3 2021 represent a milestone for the Bank and for the Greek banking system. Our NPE ratio stands at 7.3%, the first time a Greek bank reports a single-digit ratio during the last 10 years, sending a strong signal of return to financial normalcy. ..."

https://www.eurobankholdings.gr/-/media/holding/...results-pr-en.pdf'



 

4482 Postings, 8156 Tage fws#670: "Finanzielle Normalität" klingt gut!

 
  
    
03.12.21 15:20

329 Postings, 555 Tage DividendiusAB & EB Zahlen

 
  
    
03.12.21 19:00
Wie schon bei der NBG, sind die operativen Zahlen von AB und EB, finde ich, etwas enttäuschend. Besonders bei der Alpha Bank, vielleicht, weil jedenfalls meine Erwartungen höher waren. Nicht nur der Tourismus lief doch besser, als es befürchtet werden hätte können. Aber vor allem denke ich, dass der Staat an Wirtschaftsbelebung doch einiges unternommen hat. So gesehen ist der Kursverlauf offenbar doch nicht nur eine Reaktion auf die neue Covid Variante. In Summe gesehen: schade !

ABER: bei beiden Banken - hier noch mehr bei der Eurobank - ist eine erfreuliche Entwicklung beim Abbau der NPLs zu sehen. Für mich persönlich sogar etwas über meinen Erwartungen. DAS macht - jedenfalls mir - Zuversicht für die  bevorstehenden 3 bis 5 Jahre.

Ich fürchte, das Q4/2021 wird die Gesamtzahlen nicht mehr sehr verbessern. Einiges wird davon abhängen, wie die Erholung der Wirtschaft in den nächsten 9 Monaten möglich ist. Auch, ob die "anderen" europäischen Staaten im kommenden Sommer etwas kontrollierter vorgehen, was man im Hinblick auf die Pandemie eigentlich müsste, aber dann eben den Tourismus dämpft und so die wichtigste Einkommensquelle Griechenlands

Darum glaube ich, dass zumindest in den nächsten Monaten die Kurse weiterhin eher so herumtümpeln wie jetzt, und man von einer weiteren längeren Seitenbewegung ausgehen kann. Mit leichtem Anstieg vielleicht. Aber ich bin auch überzeugt:

Sobald Covid im Griff ist, werden sich die deutlich gesunkenen NPLs (positiv) bemerkbar machen und es könnte steil bergauf gehen. AB, EB und natürlich auch NBG stehen heute deutlich besser da, als vor 3 oder gar 5 Jahren. Darum glaub ich, das werden IN 3 oder gar 5 Jahren Banken sein, die sich im wirtschaftlichen Erfolg mit den Deutschen & Österr. Banken vergleichen lassen (Erfolg und Entwicklung der Margen, nicht Volumen).

Q3 enttäuscht mich etwas - aber die Zahlen machen auch Mut. Bei allen Unabwägbarkeiten der unmittelbaren Zukunft. So sehe ich das jedenfalls. Ich bleib da investiert und mach voräufig die Augen zu (außer denen fällt etwas Investorenvertreibendes ein wie den Piräusleuten, dieses Auge sollte offen bleiben..).  

329 Postings, 555 Tage DividendiusEurogruppe

 
  
    
1
09.12.21 20:39
Die Eurogruppe hat am 6.12  Griechenland 767 Mio an Schulden nachgelassen. Und der Griechische Finanzminister berichtet, dass das Bruttoinlandsprodukt um mehr als 13 % im 3. Quartal 21 gewachsen ist  Berichtet die Griechenlandzeitung.

Vor ein paar Jahren, hätte das zu einem Kurssprung nach oben bei den Banken gesorgt. Würde sich auch diesnal ein paar Prozentchen verdienen. Bin gespannt, wie lang das dauert.  

4482 Postings, 8156 Tage fwsBofA gibt Kaufempfehlung für drei griech. Banken

 
  
    
09.12.21 22:41
"BofA gibt eine Kaufempfehlung für Eurobank, Alpha Bank und National Bank...

Verwandte ArtikelBank of America für Griechenland: Wachstum +3,8% im Jahr 2022 und +2,5% im Jahr 2023 - Pandemie trübt die Wirtschaftslandschaft
01/12/2021 - 19:44

Die Bank of America Merrill Lynch ist nach den jüngsten Entwicklungen in der Wirtschaft und bei den roten Krediten optimistisch, was die Zukunft der griechischen Banken angeht.
Das Investmenthaus weist jedoch darauf hin, dass die strukturellen Risiken nicht beseitigt sind, während eine bessere Eigenkapitalrendite und höhere Gewinne angestrebt werden.
In einem am 6. Dezember 2021 veröffentlichten Bericht gibt BofA eine Kaufempfehlung [Buy] für Eurobank, Alpha Bank und National Bank ab.

Für die Eurobank gibt sie ein Kursziel von 1,2 Euro je Aktie an, für Alpha ein Kursziel von 1,5 Euro je Aktie, für die National Bank ein Kursziel von 3,3 Euro je Aktie und für die Piraeus Bank ein Kursziel von 1,4 Euro je Aktie.

Was die EZB sagt

Die EZB ermutigt die Banken, die Umwandlung von Tochtergesellschaften in Zweigstellen zu erwägen...
Dies gilt nach Angaben der BofA sowohl für Übernahmen als auch für bestehende interne Strukturen.
Die Zentralbank fordert die Unternehmensleitung auf, die Zukunft im Hinblick auf mögliche Synergien zu betrachten.
Wie die US-Investmentbank sagt, könnte dies möglicherweise einige der bisher nicht realisierten Vorteile der künftigen Bankenunion "freisetzen".
Die Messlatte liegt jedoch recht hoch, da die nationalen Zentralbanken die Interessen der inländischen Banken in den Vordergrund stellen. 

Kaufen Sie die "beste Bank"

Nach Ansicht der BofA sind die Banken seit vielen Jahren in einer besseren Position.
Es gibt jedoch ein Problem: Diejenigen, die keine angemessene Eigenkapitalrendite erzielen können, werden von ihrer Aufsichtsbehörde ständig unter Druck gesetzt werden.
Da sich die Aufsichtsbehörden nun kaum noch Sorgen um Kapital und NPL machen müssen, widmen sie sich verstärkt der Verbesserung der Gewinnquoten.
"Nach Ansicht der EZB ist die Rentabilität der Banken immer noch sehr niedrig und erfordert strukturelle Lösungen.
Trotz der jüngsten Erholung liegt die Eigenkapitalrendite bei rund 75 % der Banken in der EU unter den geschätzten Eigenkapitalkosten.
Dies ist der Fall und muss ein für alle Mal geklärt werden.
Banken können ihre Rentabilität nur dann nachhaltig steigern, wenn sie ihre Geschäftsmodelle optimieren und entschlossen an der Verbesserung der Kosteneffizienz arbeiten.

Sie sollten sich auf Gelegenheiten konzentrieren, die langfristige Werte schaffen und Überkapazitäten in diesem Sektor abbauen", erinnert BofA.
Die besten Banken haben eine andere Gewinn- und Verlustdynamik: Sie investieren, um zu wachsen.
Banken mit höherer Eigenkapitalrendite haben positivere Ertragsaussichten als Banken mit niedrigeren Margen, die sich auf die Kosten konzentrieren müssen.  

Rückkehr zum Wachstum

Insgesamt sieht die BofA jedoch eine Branche mit zunehmendem Vertrauen und Wachstumsstärke.
Die Einnahmen werden Mitte 2022 tendenziell wieder das Niveau von 2019 erreichen und danach real wachsen.
Andererseits weisen einige Finanzinstitute eine bescheidene Rentabilität auf, so dass sie sich auf die Verbesserung ihrer Rendite konzentrieren sollten.
Dies kann durch Kosteneinsparungsprogramme oder Übernahmen geschehen. 

www.bankingnews.gr"

Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator (kostenlose Version)

Siehe auch die Tabelle im Artikel mit dem jeweiligen prozentualen Aufwärtspotential. Die deutschen Banken bekommen hier von der BofA lediglich das Rating "Underperform"

https://www.bankingnews.gr/index.php?id=601055


 

4482 Postings, 8156 Tage fwsPosizive News zur Alpha Bank am 06.12.21

 
  
    
09.12.21 22:47
"Symbole : ALPHA BANK S.A.

Die Alpha Bank Gruppe gibt den Abschluss des Projekts Riviera bekannt, nachdem eine endgültige Vereinbarung mit der OTP Bank Plc (OTP") über den Erwerb von 100 % des Aktienkapitals der Alpha Bank Albania SHA (ABA) durch OTP geschlossen wurde.

Die Alpha Bank Gruppe gibt den Abschluss des Projekts Riviera bekannt, nachdem eine endgültige Vereinbarung mit der OTP Bank Plc (OTP") über den Erwerb von 100% des Aktienkapitals der Alpha Bank Albania SHA (ABA) durch die OTP geschlossen wurde.

Es handelt sich dabei um das am stärksten umkämpfte Verkaufsverfahren, das in den letzten Jahren in Albanien stattgefunden hat, und das bei einer großen Anzahl von Investoren aus lokalen und internationalen Bankengruppen auf großes Interesse stieß.
Die heutige verbindliche Vereinbarung mit OTP übertraf die im Strategieplan der Alpha Bank "Project Tomorrow" dargelegten Erwartungen in Bezug auf den Preis und steht in vollem Einklang mit der Verpflichtung der Gruppe, sich auf ihre Kernmärkte zu konzentrieren.
Gleichzeitig sieht sie ein starkes Wachstum der neuen Bankengruppe und die dynamische Integration der Geschäfte und des Personals der ABA vor, so dass die Interessen der in Albanien tätigen Kunden der Alpha Bank Gruppe voll gewahrt bleiben. ..."
Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator (kostenlose Version)

https://www.bankingnews.gr/index.php?id=600969
 

4482 Postings, 8156 Tage fws#675: Auszug aus der verlinkten BofA-Tabelle

 
  
    
09.12.21 23:07
 
Angehängte Grafik:
2021-12-09_23.png (verkleinert auf 56%) vergrößern
2021-12-09_23.png

Seite: Zurück 1 | ... | 2025 | 2026 |
| 2028 | 2029 | ... | 2031  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben