"Wenn das Gold redet, dann schweigt die Welt!"

Seite 1 von 12467
neuester Beitrag: 06.12.21 14:58
eröffnet am: 23.02.17 10:54 von: Olivenpresse Anzahl Beiträge: 311671
neuester Beitrag: 06.12.21 14:58 von: silverfreaky Leser gesamt: 28816425
davon Heute: 7901
bewertet mit 364 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
12465 | 12466 | 12467 | 12467  Weiter  

5866 Postings, 5136 Tage maba71"Wenn das Gold redet, dann schweigt die Welt!"

 
  
    
364
02.12.08 19:00

"Auro loquente omnis oratio inanis est!"

Dieser Thread soll, auch insbesondere zum aktuellen Geschehen an den internationalen Finanzmärkten, das immerwährende Thema Gold und dessen Beziehung und Verflechtung zu Währungen / Währungssystemen/ Zentralbanken genau durchleuchten. Der Entstehung des eigentlichen "Mythos" Gold sind schon zahlreiche Threads gewidmet worden, die dies ausführlichst analysiert haben.

Von großem Interesse dürften die Zukunftsaussichten der Edelmetalle, insbesondere Gold, aufgrund der seit 1 Jahr anhaltenden Finanzmarktkrise sein, welche sich nunmehr rapide über die ganze Welt in eine globale Wirtschaftskrise verwandelt!

Noch immer gilt Gold als der "sichere Hafen" in schweren Zeiten!

Gold erreichte in diesem Jahr 2008 zum ersten Mal sein Allzeit-High im März von 1.032 US-Dollar! Währendessen wurde Gold in gehandelten US-Dollar um rund 25% abgewertet, während hingegen Gold sich in den meisten internationalen Währungen (z.B. Euro) immer noch beim Allzeithoch befindet, und das rund 9 Monate später! Ebenso ist die Nachfrage nach dem Edelmetall signifikant angestiegen im letzten halben Jahr, daß mittlerweile die größten Prägeanstalten der Welt Ihren Verkauf total eingestellt haben! In der Öffentlichkeit wird dies als "Überforderung" der einzelnen Prägeanstalten in Ihrer Produktion verteidigt, doch Insider im Edelmetallmarkt wissen genau, daß vor wenigen Jahren  bei weitem eine viel größere Anzahl von Gold- und Silbermünzen über die Theken gingen, und dies ohne eine Schließung oder Einstellung von Produktionen von statten ging! Es drängt sich der Verdacht auf, daß auch hier eine "regulierende Hand" von Oben in das freie Marktgeschehen eingreift, eingreifen muß, oder das es eine wirklich signifikante Knappheit des Edelmetalles mittlerweile gibt, die  jedoch der Öffentlichkeit nicht zugänglich gemacht werden soll, um einen noch schlimmeren Ansturm auf das gelbe Metall zu verhindern, als er sowieso schon ist! Darüber wird zu diskutieren sein!

Im Moment teilt sich das Goldlager in unterschiedliche Preisgefüge auf! Große Edelmetallexperten wie z.B. Theodore Butler  bezichtigen öffentlich die amerikanische Finanzregierung, insbesondere die damit verbundene "COMEX" der Manipulation! Silber und Gold ist von den Wall-Street-Banken in großem Stile "short" manipuliert! Die 3 größten "Short-Positionen" umfassen mittlerweile mehr Unzen des Edelmetalles Gold, als überhaupt in einem Jahr gefördert werden kann. Bei Silber sind die rund 8 größten Silberhändler mit rund 200 Tagen der Weltminenproduktion "Short"! Das heißt, dass der physische Markt mit Hilfe des Papierhandels sowie von Verleihungen und Verkäufen der Zentralbanken und Bullionbanken von einigen wenigen Akteuren entscheidend beeinflusst werden kann! Auch hierüber gilt es zu diskutieren!

Es werden Hilferufe laut, die Welt benötigt ein neues Währunsgsystem oder zumindest eine Neuregulierung! Ebenso spielt hier Gold mit eine entscheidende Rolle! Goldstandard hat es schon gegeben, wurde 1971 wieder abgeschafft! Initiator war seinerzeit US-Präsident Roosevelt, der in den 30er Jahren dann gleich Nägel mit Köpfen machte und sogar ein "Goldverbot" mit Androhung von Gefängnisstrafe aussprach. Meiner Meinung nach war dies die größte Enteignungsmaschinerie des letzten Jahrhunderts am amerikanischen Volke! Dies soll nur beleuchten, zu was für Möglichkeiten Regierungen der Welt fähig sein können, wenn das so heiß geliebte System des "Fiat-Moneys" ins Wanken gerät!

Gold wird natürlich von den meisten Bankern der Welt "gemieden", aber nur in der Öffentlichkeit! Im Keller der Banken lagern die wahren Schätze und Reserven! Das Geld des kleinen Sparers jedoch sollte schon gefälligst im Kreislauf des Finanzwesens bleiben! Jeder Anstieg des Goldes wirft einen Schatten auf das existierende Papiergeld-System, welches auf Zins und Schulden aufgebaut ist! So gesehen ist Gold trotz seiner Stellung an der Seitenauslinie ein "stiller Wächter" über das Finanzwesen und vor Allem dessen Akteure!

Selbst ein ehemaliger Notenbankchef, Alan Greenspan über Gold (am 24.07.1998 vor dem U.S.House Banking Commitee):

"Papiergeld wird in extremis von niemandem angenommen - Gold dagegen schon!"

"Die USA sollten an Ihrem Goldstandard festhalten, Gold repräsentiert immer noch die höchste Zahlungsform der Welt!"

Oder einer der mächstigsten Bankiers der Welt, J.P.Morgan:

" Gold ist Geld und nichts anderes!"

Wie dem auch sei, Gold hat Jahrtausende überstanden, Kaiser, Kriege und Könige, steht für Sicherheit und Stabilität, ist Mythos und Nährboden zugleich für Theorien aller Art!

Ein Edelmetall, über das es sich zu reden lohnt! Heute und Auch in Zukunft!

Deswegen freue ich mich auf rege Diskussionen, eben wegen der Brisanz des Themas oft auch emotional geführt, jedoch nicht unter die Gürtellinie! Pro und Kontra sind herzlich willkommen, wenn es sachlich und unterlegt geführt wird! Ebenso soll auch das aktuelle Tagesgeschehen hier nicht zu kurz kommen, in der heutigen Zeit ist alle Art von Information wichtig für Anleger am Finanzmarktgeschehen! Leute die sich mit Charts und deren Deutung auskennen, sind herzlich eingeladen, ab und zu hier ein Update als Diskussionsgrundlage einzubringen!

Gold wird natürlich von den meisten Bankern der Welt "gemieden", aber nur in der Öffentlichkeit! Im Keller der Banken lagern die wahren Schätze und Reserven! Das Geld des kleinen Sparers jedoch sollte schon gefälligst im Kreislauf des Finanzwesens bleiben!

-----------
"An der Börse sind 2 + 2 nicht 4, sondern 5 - 1 !"
"Papier ist nicht nur geduldig, es brennt auch gut!"
Angehängte Grafik:
goldbild.jpg
goldbild.jpg
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
12465 | 12466 | 12467 | 12467  Weiter  
311645 Postings ausgeblendet.

16930 Postings, 6215 Tage pfeifenlümmelDer Euro-bund

 
  
    
05.12.21 15:04
( Kontrakt Dez 2021 ) wird nach meiner Einschätzung morgen etwas nach unten gehen ( Zinssatz steigt ), aber für den Kontraktmonat März 2022 steht er schon fast 3 Punkte höher, also sinkende Zinsen.
Niedrige Zinssätze begünstigen das Gold.  

16546 Postings, 3341 Tage silverfreakyMan begreift hier Folgendes nicht.

 
  
    
2
05.12.21 15:05
Wir reden immer von Neuverschuldung.Keiner hatte je Interesse Altlasten abzutragen.Vereinfacht gesagt reden wir über das wieiviel mehr es sein soll.  

6627 Postings, 620 Tage 0815trader33ausgeböllert nach 323 Jahren schade

 
  
    
2
05.12.21 18:40
RAKETEN-AUS NACH 323 JAHREN: IN 27 TAGEN MACHT DAS FREIBERGER WECO-WERK ZU
Von Alexander Bischoff

Freiberg - Bitteres Ende einer 323 Jahre währenden Tradition: Zum Jahresende schließt der Feuerwerkshersteller Weco sein Werk in Freiberg. Bereits das 2020 verhängte Verkaufsverbot ihrer Silvester-Waren hatte den 100 Mitarbeitern wirtschaftlich das Genick gebrochen. Das neue Feuerwerks-Verbot könnte sie nun sogar um ihren Sozialplan bringen.

https://www.tag24.de/nachrichten/regionales/...r-weco-werk-zu-2233788  

2470 Postings, 673 Tage ScheinwerfererKein Standard SFreaky?

 
  
    
05.12.21 20:11
Naja, der Mann ohne Hals müsste sich dann mitsamt dem Oberkörper drehen. 2023 geht?s steil, zum Anfang zurück. Zb Von der Deutschen Mark weis da niemand etwas vorher.  

3814 Postings, 1863 Tage QasarDas ist ja nett

 
  
    
5
05.12.21 20:19
wo ist denn bitte der Ausweg aus der Einbahnstrasse zum globalen Sozialismus?
Ich meine die Schwabsche Maxime: wir werden nichts besitzen aber glücklich sein.
Wenn zweierlei Regeln gelten für die Systemrelevanten und den Rest, geht das nur durch Diktatur.
Die Einen machen Schulden bis der Arzt kommt und feiern ihre Gelage auf den Klimagipfeln, während die Anderen mit Bezugsscheinen ihr Fresschen beim Aldi abholen, von den Medien verblödet...?
Was macht man da mit den Aufmüpfigen? Konzentrieren ginge vielleicht...

Zweite Variante ist der grosse Krach, zurück zur blanken Materie, und zur Freiheit. Das dumme dabei ist, dass dann auch die Zwangsarbeit wegfällt und die Alimentierten dann verhungern
Für die einen gut, die andren fallen der triage zum opfer.

Goldstandard ist ja auch System. Braucht man gar nicht als Mensch  

16930 Postings, 6215 Tage pfeifenlümmelzu #651

 
  
    
4
05.12.21 21:25
"Die Einen machen Schulden bis der Arzt kommt und feiern ihre Gelage auf den Klimagipfeln, während die Anderen mit Bezugsscheinen ihr Fresschen beim Aldi abholen, von den Medien verblödet...?"
------------------
Gut analysiert!
Ein Sternchen zu vergeben reichte mir nicht.
Die Politik des sozial brutalen Runterknüppelns der weniger Betuchten wird noch in einer Revolution enden, nur meine Meinung.
Die Preise steigen unentwegt, die Löhne kommen überhaupt nicht mehr mit, aber die Nullzinsen bleiben.
Leckt mich am Arsch, liebe Politiker.  

2470 Postings, 673 Tage ScheinwerfererVon den Impffehlschlägen

 
  
    
2
05.12.21 21:30
hörst von den Elektronischen nichts. Insgeheim hat aber der Weihnachtsmann noch ein riesiges Boosterpresent im Sack.  

507 Postings, 2432 Tage Igel 69Wie man Massen

 
  
    
3
05.12.21 21:59
mit unbelegten Aussagen lenken kann. Kein Mensch kann genau vorhersagen was passiert wenn die Zinsen erhöht werden. Aber es werden immer schlimmere Szenarien in den Himmel gemalt damit man den falschen Weg weitergehen kann. Was die meisten vergessen wo Verlierer sind gibt es auch Gewinner und die sind heute schon bekannt. Meine Frage ist warum denkt Otto Normalverbraucher er könnte zu den Gewinnern gehören.  

6627 Postings, 620 Tage 0815trader33Zittern vor der nächsten Zinsentscheidung in USA

 
  
    
2
05.12.21 22:10
Die Angst vor einer dauerhaft hohen Inflation wächst: Die US-Notenbank schwenkt auf einen strikteren Kurs ein ? die Schockwellen werden rund um den Globus zu spüren sein.
Das Zittern vor der nächsten US-Zinsentscheidung
Eine Kolumne von Henrik Müller
Die Angst vor einer dauerhaft hohen Inflation wächst: Die US-Notenbank schwenkt auf einen strikteren Kurs ein ? die Schockwellen werden rund um den Globus zu spüren sein.
05.12.2021, 20.17 Uhr  

2470 Postings, 673 Tage ScheinwerfererDoch sie werden

 
  
    
1
05.12.21 22:10
es nachmachen und runtergehen. Kommunikation soll untereinander verhindert werden. Gibt es keine bürgerliche Formation. Das Weihnachtspresent vom HO wird auch nicht jeder überleben. Der große Knall kommt bestimmt. #54  

13830 Postings, 4015 Tage SchwarzwälderLöschung

 
  
    
1
05.12.21 23:51

Moderation
Zeitpunkt: 06.12.21 13:03
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Off-Topic

 

 

13830 Postings, 4015 Tage SchwarzwälderLöschung

 
  
    
5
06.12.21 01:20

Moderation
Zeitpunkt: 06.12.21 13:03
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Off-Topic

 

 

3782 Postings, 851 Tage KK2019kein Mensch kann vorhersagen, was passiert

 
  
    
2
06.12.21 06:52
wenn die Zinsen erhöht werden?

Doch gibt viele, ich gehöre zu dieser Gruppe:

Der Anleihemarkt wirt zusammenbrechen, hier ein paar Begriffe:

laufende Anleihen - Verzinsung - Barwert - Kapitalwert - Inflation - Kurswert

neue Anleihen - Verzinsung - Barwert - Kapitalwert - Kurswert - Inflation

laufende Anleihen haben einen etwas zu hohen Kurswert. das wird man merken wenn neue Anleihen zu höheren Zinsen ausgegeben werden. deswegen hat man das Experiment Langläufer vor der Gelddruckorgie eingestellt. https://www.capital.de/geld-versicherungen/...er-bluff-von-100-jahren

Zinserhöhungen im Euro wird es nicht mehr geben. Der Bluff mit weniger lang laufender Anleihen läuft noch.

Zinserhöhungen sind das eine Mittel, das andere heisst Anleiheaufkäufe.

Wenn die EZB die Zinsen erhöht, dann hat man auch den Schuldigen für das folgende Desaster: die EZB

Wird die EZB also nie machen! Sie sitzt in der Sackgasse  

507 Postings, 2432 Tage Igel 69Doch

 
  
    
1
06.12.21 08:16
wenn wir so weitermachen endet das ganze in einem Desaster. Was viele ignorieren ist, dass wir in weltweiter Konkurrenz stehen. Irgendwann fällt nicht nur Italien sondern ganz Europa in eine wirtschaftliche Krise und dann wird sich der Rückstand zu anderen Wirtschaftsräumen vergrößern. Letztendlich werden wir ähnlich wie Südamerika dastehen. Und warum weil Menschen so primitiv sind und glauben, dass die Politik nachdem sie ständig lügt auch mal die Wahrheit spricht.  

3782 Postings, 851 Tage KK2019Deswegen sag ich ja Sackgasse

 
  
    
3
06.12.21 08:32
Man kann nicht erhöhen und man kann nicht mehr senken. Die EZB ist gefangen.

Es ist die gewaltige Kraft des Zinseszins, der den Anleihemarkt zusammenbrechen lassen wird, sollte es zu einer Zinserhöhung kommen.
Da spielt es auch keine Rolle, ob wir allein in der Welt sind oder ob andere anders handeln.

Im Herbst 2019 wurde es für alle sichtbar, dass das Fiatsystem vor dem Exitus steht.
 

3782 Postings, 851 Tage KK2019Wenn man sich die Immobilienklitschen heute

 
  
    
2
06.12.21 08:35
in China anschaut, dann ist der Weltsystemcrash nicht mehr fern.

Und dann werden China und Russland zuschlagen. Niemand wird einer Ukraine oder Taiwan beistehen.

 

3782 Postings, 851 Tage KK2019Sind das Vorbereitungen für einen Goldstandard?

 
  
    
1
06.12.21 09:27
https://www.goldseiten.de/artikel/...er-sein-Gold-zu-beantworten.html

"Die jüngste Korrespondenz zwischen U.S. Rep. Alex X. Mooney, R-West Virginia, und dem US-Finanzministerium lässt vermuten, dass das Ministerium der Federal Reserve und dem Internationalen Währungsfonds die uneingeschränkte Kontrolle über einen Teil der US-Goldreserven übertragen hat."

Die Personen in den Zentralbanken wissen längst, dass das Fiatgeld vor dem Untergang steht. Nach meiner Meinung sucht man nun einen möglichst reibungslosen Übergang. Für die Reichen alles eine feine Sache, für den Mittelstand ein Desaster wie 23.

Wie soll aber das politische System nach einem Weltfinanzcrash aussehen? Militärdiktaturen/Sozialistische Diktaturen?

Gold bewahrt/rettet Vermögen!

 

13830 Postings, 4015 Tage SchwarzwälderLöschung

 
  
    
2
06.12.21 09:30

Moderation
Zeitpunkt: 06.12.21 13:04
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Off-Topic

 

 

69 Postings, 488 Tage PrussiaEntwicklung 2021

 
  
    
1
06.12.21 10:15
Die Aktienmärkte (DAX, DOW) werden bis Jahresende wohl noch etwas zulegen, während der Goldpreis weiter sinkt!
Im nächsten Jahr sieht's wohl nicht viel besser aus;  die unvermeidlichen Zinserhöhungen (erst die FED, später dann die EZB) werden auch spürbare Auswirkungen auf die Märkte haben!
Der Energie- und Rohstoffsektor, einschließlich EM,  wird zunächst besonders betroffen sein.  Die Pharma-Branche wohl weniger...(Corona läßt grüßen)!

Wünsche allen eine schöne Vorweihnachtszeit!  Und bleibt gesund...Egal, ob geimpft oder ungeimpft!!


 

16930 Postings, 6215 Tage pfeifenlümmelDie Rückschläge

 
  
    
06.12.21 11:11
im DOW werden härter.  

16546 Postings, 3341 Tage silverfreaky#311661

 
  
    
06.12.21 14:10
Das ist schon richtig.Blos wieso soll ein Zusammenbruch erfolgen?Das ist der krall'sche Denkfehler.
Man stelle sich mal Folgendes vor.Die Inflation zieht man auf 5% hoch und lässt sie 10 Jahre wüten.
In dem heutigen Geldsystem darf man nie vergessen, das Geld beliebig  zum Stopfen von Löcher verwendet werden kann, was man offenbar auch macht.Krall hatte letztes Jahr gesagt im Herbst geht die Welt unter.Er begründete dies mit den Bankbilanzen.Passiert ist es wieder nicht.  

16930 Postings, 6215 Tage pfeifenlümmelBei den

 
  
    
06.12.21 14:38
selbsternannten Experten bin ich vorsichtig; hätten sie selbst die große Ahnung, würden sie sich nicht mit dem "niedrigen Volk" in Form von Interviews einlassen.
Auch die so genannten "Ökonomen" gehören zu dieser Gruppe.

Wir haben keine Inflation, nur die Preise steigen.
https://www.n-tv.de/wirtschaft/...m_source=pocket-newtab-global-de-DE  

3782 Postings, 851 Tage KK2019Schöner Schrott wird durch neue Farben

 
  
    
06.12.21 14:45
schöner, die EZB will den Euro attraktiver machen:

https://www.spiegel.de/wirtschaft/service/...1-4747-ab3a-e986479cc1e5

Schöner als Gold wird der Euro nicht.
 

16546 Postings, 3341 Tage silverfreakyDie Frage ist eher, wie lange

 
  
    
06.12.21 14:46
und hier sollte man am Besten vom hart arbeitenden Volk reden, sich diese Ausbeuterei gefallen lässt.
 

16546 Postings, 3341 Tage silverfreakyIn dem Artikel geht man von

 
  
    
06.12.21 14:58
einer Inflation aus, die durch das mangelnde Angebot erzeugt wird.
Typischerweise wäre eine Lohnerhöhung die dann mehr Nachfrage generiert.
Hier(bei mangelndem Angebot) wird Substitution einiges Richten, aber halt nicht Alles.Es wird wie in der DDR dazu führen das gewisse Artikel einfach gemieden werden aufgrund der hohen Preiserhöhung.Überall geht das nicht.Z.Bsp bei den Grundbedürfnissen.
Es ist der berühmte Frosch der langsam weich gekocht wird.Das weich kochen wäre sinngemäß proportional zu weniger Kaufkraft.  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
12465 | 12466 | 12467 | 12467  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben